Forum: /dev/null Blacklist von Trollnamen [Endet 8.8.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Geistreicher Gelehrter (Gast)


Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Forengemeinde,

wie wäre es mit einer Blacklist der gängigen Trollnamen, so wie aktuell 
"gast" auch nicht als Name möglich ist?
Ich denke hier an Namen wie Systemgewinner, Zocker_55, Nichts ist 
sicher, Orakel, Berufsrevolutionär.

Ein solcher Schritt würde ein großes Plus an Niveau in diesem Unterforum 
bringen :)

: Gesperrt durch Moderator
von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die dann öffentlich aushängen, damit der nächste Troll sich 
effektvoll "The Real Zocker_55" nennen kann.

von Feministischer alter weißer Mann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur leider gibt so viele Möglichkeiten an Nicknamen ....

von Jerk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, dumme Idee

von 09876543321 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Geistreicher Gelehrter schrieb:
> Ich denke hier an Namen wie Systemgewinner, Zocker_55, Nichts ist
> sicher, Orakel, Berufsrevolutionär.

Mawin und 1234567890 sind nicht zu vergessen.

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Geistreicher Gelehrter schrieb:

> Ein solcher Schritt würde ein großes Plus an Niveau in diesem Unterforum
> bringen :)

Zu spät, das Niveau diese Unterforum wird inzwischen nur noch von 
Trollen getragen, Ohne Trolle bricht A+B zusammen.


Es bleibt die medative Stille dieerkennen lässt das Schlüssel zum Lösung 
des Problems im Problem selber liegt:

Youtube-Video "Der Papst im DROGENKLOSTER - Sketch History | ZDF"

von Idee 2 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvoller wäre es Doppelposts mit gleichen Namen aber unterschiedlicher 
IP und umgekehrt zu unterbinden. Oder so ähnlich.

Fakt ist, dass es man nie verhindern kann. Selbst erschweren bedeutet 
massiven Aufwand, mit sehr geringem Ergebnis...

von Hennes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nein nicht dumm, sondern nicht gut durchdacht oder einfach naiv.

Auch wenn dieses "Dumm" jetzt im Textzusammenhang deines Postings nur 
eine Kleinigkeit ist und wohl auch nicht böse gemeint ist;
Es ist schon ein Anfang mit solchen Worten wie "Dumm" vor allen wenn das 
noch  richtig persönlich am "Kopf geklatscht" wird einer der ersten 
kleinen Schritte Trolle und schlimmeres (Mobber, Hetzer...) anzulocken.

Netter Umgang, Großzügigkeit, nicht provozieren lassen aber auch 
Unverschämtheiten und Angriffe nicht einfach so stehen lassen, oder gar 
noch mitmachen ist einer der Schritte die Trollanzahl gering zu halten.
Ganz bekommt man sie sowieso nicht weg.

von Jerk me (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja..doch, völlig sinnlos

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Geistreicher Gelehrter schrieb:
> Ein solcher Schritt würde ein großes Plus an Niveau in diesem Unterforum
> bringen :)

Ja aber nur wenn im richtigen Unterforum getätigt wird. Das wäre 
https://www.mikrocontroller.net/forum/website .
Frag am besten mal nen Mod das er diesen thread dorthin verschiebt, 
vielleicht wird ja noch was brauchbares aus dieser kindischen Idee.

von Feministischer alter weißer Mann (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Idee 2 schrieb:
> Sinnvoller wäre es Doppelposts mit gleichen Namen aber unterschiedlicher
> IP und umgekehrt zu unterbinden. Oder so ähnlich.

Ach, einmal die Fritzbox reseten und schon haste ne neue IP.

von A. K. (prx)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Feministischer alter weißer Mann schrieb:
> Ach, einmal die Fritzbox reseten und schon haste ne neue IP.

Nicht im Kabel.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Idee 2 schrieb:
> Sinnvoller wäre es Doppelposts mit gleichen Namen aber unterschiedlicher
> IP

Warum sollte ich nicht aus dem Buero und von zu Hause den gleichen Nick 
benutzen?

wendelsberg

von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Idee 2 schrieb:
> Sinnvoller wäre es Doppelposts mit gleichen Namen aber unterschiedlicher
> IP und umgekehrt zu unterbinden. Oder so ähnlich.

Ich würd’s nicht von der IP abhängig, sondern optional machen: wenn beim 
ersten Erstellen unter einem Nick eine Mailadresse angegeben wurde, 
müssen Folgeposts unter diesem Nick die ebenfalls angegeben haben. Dann 
wäre sichergestellt, dass der Nick in dem Thread nicht von anderen 
genutzt wird. Wenn man solche Nicks dann noch markieren könnte, so dass 
alle anderen auch wissen, dass die Beiträge unter dem Nick von einer 
Person kommen, wäre das wohl ein Schritt nach vorne. Jedenfalls in 
diesem Punkt.

von Maxe (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wir lassen alles wie es ist.

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Idee 2 schrieb:
>> Sinnvoller wäre es Doppelposts mit gleichen Namen aber unterschiedlicher
>> IP und umgekehrt zu unterbinden. Oder so ähnlich.
>
> Ich würd’s nicht von der IP abhängig, sondern optional machen: wenn beim
> ... Nick eine Mailadresse angegeben wurde,
> ... Nick die ebenfalls angegeben haben. Dann
> ... Nick in dem Thread nicht von anderen
> ... Nicks dann noch markieren könnte, so dass
> ... Nick von einer
> Person kommen, wäre das wohl ein Schritt nach vorne. Jedenfalls in
> diesem Punkt.

Viel zu kompliziert, die Lösung ist ganz simple: nur auf den Inhalt 
achten und Nicks ignorieren. weil sie ja Nicks sind.

von Jack V. (jackv)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Oder wir lassen alles wie es ist.

Du stellst dich dem Fortschritt in den Weg?

Berufsrevolutionär schrieb:
> Viel zu kompliziert, die Lösung ist ganz simple: nur auf den Inhalt
> achten und Nicks ignorieren. weil sie ja Nicks sind.

Zumindest ich mag’s, wenn ich weiß, dass mein Gegenüber nicht im Verlauf 
eines Threads aus verschiedenen Personen besteht.

von Thorsten S. (thosch)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Geistreicher Gelehrter schrieb:
> Ich denke hier an Namen wie Systemgewinner, Zocker_55, Nichts ist
> sicher, Orakel, Berufsrevolutionär.

Du hast "Geistreicher Gelehrter" vergessen... 😉

von Sucker (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sinn der Namen erschließt sich sowieso nicht...es ist furz egal 
welchen Namen man sich gibt und ob ich an anderen PCs andere Namen nutze

Manipuliert kann hier sowieso immer werden, genauso wie hier irre gerne 
zensiert wir..es braucht z.B. nur der Name Reichelt oder kritische 
Kommentare dazu kommen und schon....das Forum will es sich offenbar mit 
R nicht verscherzen, über Conrad darf jedoch kritisch geschrieben 
werden..nun ja...man kann dieses Forum so oder so schon lange nicht mehr 
ernst nehmen

von Sucker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"nur auf den Inhalt
achten und Nicks ignorieren. weil sie ja Nicks sind."
eben, so sieht aus..Nicks sind bedeutungslos

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sucker schrieb:
> "nur auf den Inhalt
> achten und Nicks ignorieren. weil sie ja Nicks sind."
> eben, so sieht aus..Nicks sind bedeutungslos

Eben. Nur Wahnsinnige und gestörte Persönlichkeiten gestehen nicks eine 
Bedeutung zu.

von Maxe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jack V. schrieb:
> Maxe schrieb:
>> Oder wir lassen alles wie es ist.
> Du stellst dich dem Fortschritt in den Weg?
Ich stelle mich dem Rueckschritt in den Weg.
Und solchen Scheinloesungen.

Merke, nicht jede Idee ist gut.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Blocklisten und Blockempfehlungen sind super! Wenn man dann alles 
geblockt hat was nicht ins eigene Weltbild passt dann hat man eine 
wunderhybsche heile Welt. Oder Filterblase. Aber macht das gerne, 
schreibt meinen Namen da bitte auch gleich mit rein denn mit Leuten wie 
euch will ich auch nicht diskutieren müssen.

von Alter Alliterationskönig (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Namen machen die Sache doch erst richtig interessant 🤓

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Hey Blocklisten und Blockempfehlungen sind super! Wenn man dann alles
> geblockt hat was nicht ins eigene Weltbild passt dann hat man eine
> wunderhybsche heile Welt.

Genau, auch die Staatsgewalt kann man mit dem geeigneten 'Blocknamen' 
abwehren, weil, alles verliert seine Macht wenn man es zur 'Wortmarke' 
erklärt:

Youtube-Video "Der Gerichtsvollzieher mit der MARKE - POLIZEI"

... echt als nächstes kommt hier noch einer mit "Weihwasser" in 
kryptonitischen Sakralschrift nach Unicode als printf(%s) in einer 
Endlosschleife um den Beelzebub aus dem Forum zu treiben ... ༃༒༭ 
দ্বেন-সা-পা-ব্লো-ব্জাং-দোন-গ্রুব

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> ༃༒༭দ্বেন-সা-পা-ব্লো-ব্জাং-দোন-গ্রুব

Du verschwendest meine Zeit. plonk

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> ༃༒༭দ্বেন-সা-পা-ব্লো-ব্জাং-দোন-গ্রুব
>
> Du verschwendest meine Zeit. plonk

Das tut mir leid, ich dachte für einen Scherz ist immer Zeit.

von Blockschokolade (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Hey Blocklisten und Blockempfehlungen sind super!
Blockchain ist ein noch besseres Buzzzzword! Und es war bis vor kurzem 
selbst in der ganz großen Politik gehyped, obwohl dort niemend auch nur 
blasseste Ahnung davon hat. Der neue Virushype hat es nun leider 
abgelöst.
Laßt uns hier im Forum irgendwas mit Blockchain gegen diese Purschen 
machen. Vielleicht einen automatischen Blockchain Blockwart Bot oder 
sowas hippes. Gibt dafür bestimmt auch gut Geld von der Politik für 
solche innovativen, gemeinschaftsfördernden, modernen Ideen.

Btw.: Für die Pragmatiker dieses Forums gibt es mittlerweile 
Filterscripte als gangbare Lösung des fast monatlich aufflammenden 
Nickproblems.

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Geistreicher Gelehrter.

Geistreicher Gelehrter schrieb:

> wie wäre es mit einer Blacklist der gängigen Trollnamen, so wie aktuell
> "gast" auch nicht als Name möglich ist?
> Ich denke hier an Namen wie Systemgewinner, Zocker_55, Nichts ist
> sicher, Orakel, Berufsrevolutionär.

Dürfte eher schlecht funktionieren, weil

1) sich ein durchschnittlicher Troll mühelos einen neuen provokativen 
Nick ausdenken kann. ;O)

2) man sogar sogar angemeldet und unter seinem Realnamen hervoragend 
Trollen kann. ;O)


> Ein solcher Schritt würde ein großes Plus an Niveau in diesem Unterforum
> bringen :)

Du bist Niveau Fetischist?
Meistens ist Niveau nur irgendwie extra Aufwand und lästig.
Wozu braucht man Niveau? Doch meist nur, um den eigenen Sozialstatus zu 
bauchpinseln. Das ist aber mit zunehmendem Alter irgendwie auch witzlos.


Manche vermeintliche Trolle trollen nicht, sondern sind nur User, die 
abweichenden Standards folgen.....;O)

Nachtrag: so rein aus dem Bauch heraus würde ich den Thread eher in
https://www.mikrocontroller.net/forum/website verorten als hier in 
Ausbildung und Beruf.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von Detlef (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist doch eher ob man den A&B Bereich nicht komplett schließen 
sollte. So wie er jetzt ist machte es absolut keinen Sinn.
Alternative wäre noch ein großes Banner mit der klaren Aussage das sich 
gerade Berufsanfänger ein anderes Forum suchen sollten

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geistreicher Gelehrter schrieb:
> Hallo liebe Forengemeinde...

Das ist schon lustig dass ein nicht angemeldeter User, mit einem 
dämlichen Nick, eine Blacklist gegen Trolle fordert🤔👎

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Blockschokolade schrieb:
> Blockchain ist ein noch besseres Buzzzzword! Und es war bis vor kurzem
> selbst in der ganz großen Politik gehyped, obwohl dort niemend auch nur
> blasseste Ahnung davon hat.

Alter, Blockchain hat genau nix mit Blocklisten und Blockempfehlungen zu 
tun. Blockchain ist super geeignet für verteilte Buchhaltung oder für 
ein Log das write-only ist. Nur wegen den Cryptowährungen wurde das ein 
Hype aber es gibt durchaus sinnvolle Einsatzzwecke.

Blockschokolade schrieb:
> Der neue Virushype hat es nun leider
> abgelöst.

Was meinst du hier mit "es"?

Blockschokolade schrieb:
> Lösung des fast monatlich aufflammenden
> Nickproblems

Was für ein Nickproblem? Ich lese dieses Forum ohne auf die Nicks zu 
achten. Das ist auch völlig egal wer etwas sagt, es zählt was er sagt. 
Stell dir vor ein fies schlimmer Mensch, so ein Diktator, hat einmal 
eine gute Idee. Er findet z. B. dass man etwas für die Umwelt machen 
soll und schafft es in seinem Land die Umweltverschmutzung und den CO2 
Ausstoß krass zu reduzieren.
Tja, muss man das jetzt auch schlimm schlecht finden weil das ja ein 
Diktator ist? Darf man das dann nicht nachmachen weil das ein Diktator 
gemacht hat?
Ich finde das ist völlig egal er die Idee hat. Es wird ja oft die UDSSR 
und DDR kritisiert als Unrechtsstaat und da war alles schlecht, nein, da 
war das Bildungssystem top. Klar, auch das hatte Schwächen aber was die 
an gut ausgebildeten Leuten hervorgebracht haben war sehr lobenswert. 
Ich fände es auch gut wenn man jetzt sowas wie damals im 3. Reich für 
die Jugendlichen machen würde dass die sportliche Betätigung haben. 
Klar, das war damals auf Krieg ausgerichtet und hatte krasse 
Genderstereotype, das war klar schlecht. Aber sowas wie Pfadfinder oder 
Bundesjugendspiele und mehr Sport allgemein würde heute nicht schaden.

Wenn also eine Idee von Irgendjemandem gut ist und man die gerne 
übernehmen sollte oder übernimmt, dann bedeutet das auch im Gegenzug, 
dass man deswegen noch nicht alle Ideeen von dieser Quelle übernimmt. 
Also wenn ich eine gute Idee von einem fiesen Diktator übernehme, dann 
finde ich längst noch nicht alles von ihm gut.
Bei genauerer Betrachtung ist das sogar normal. Wir verwenden im Alltag 
lauter Dinge von anderen Leuten, Erfindungen, Konzepte, Ideen, ... wenn 
man da mal hinterhergeht und guckt wo die herkommen, dann sind die oft 
gewachsen. Z. B. Schulpflicht. Finde ich gut, aber da waren auch 
Monarchen involviert. Soll ich die also ablehnen weil die Schulpflicht 
von Jemandem unterstützt und vorangetrieben wurde der auch unterdrückt 
und Kriege geführt hat? Natürlich nicht!

Jede Idee/Erfindung sollte einzeln für sich und ohne Ansehen des 
Erfinders beurteilt werden, Justitia hat genau aus diesem Grund eine 
Augenbinde damit sie nur das beurteilt um was es bei der Tat geht und 
nicht was noch zur Person gehört.

Bernd W. schrieb:
> Manche vermeintliche Trolle trollen nicht, sondern sind nur User, die
> abweichenden Standards folgen.....;O)

Exakt. Wenn du Leute als Troll bezeichnest, dann ist das nur 
Schubladendenken. Das ist völlig natürlich, wir Menschen haben gelernt 
Vorurteile zu bilden und in Schubladen einzuordnen weil das eine 
Erleichterung ist. Du musst weniger denken wenn du ein Vorurteil hat. 
Und die Entscheidung geht auch viel schneller. Das war früher 
überlebenswichtig, da konnte man nicht jeden Löwen oder Fremden eines 
anderen Stammes erstmal lange angucken ob der friedlich ist. Da gab es 
ein Vorurteil und das hat damals meist auch gestimmt.
Auch heute sind Vorurteile Denkabkürzungen. Wenn du jemanden der etwas 
gegen Ausländer sagt als Nazi bezeichnest, dann musst du nicht lange 
nachdenken. Problem gelöst. Aber ist das eine gute Lösung? Für dich ja, 
denn du hast Zeit gespart, musstest nicht denken, fühlst dich gut und im 
Recht und musstest nicht an deinem Weltbild wackeln.
Wenn du ber mit diesen Leuten mal in Ruhe geredet hättest, dann hättest 
du vielleicht auch etwas lernen können. Ich habe gelernt, dass das oft 
Leute sind die keinen guten Job haben, sondern einen Job der sehr leicht 
durch billige Arbeiter oder gar Maschinen übernommen werden kann, die 
haben also völlig berechtigt Angst um den Job. Und dann gibt es noch 
eine große Gruppe die schlicht zu viele Falschinformationen aus der 
Rechten Ecke bekommen haben und die glauben. Ja, es gibt da durchaus 
auch Nazis, aber das ist gefühlt für mich die Minderheit. Für mich sieht 
das nach einem großen Bildungsproblem aus und nach einer großen 
Unterschicht die bald uas welchem Grund auch immer um ihren Job fürchen 
muss.
Aber was passiert jetzt für diese Leute wenn du sie als Nazi bezeichnest 
und nicht mit ihnen redest?
Die fühlen sich ausgegrenzt und wenden sich den echten Nazis zu, denn 
die nehmen deren Probleme ernst oder tuen zumindest so. Und du hast die 
Möglichkeit vertan den Leuten zu erklären was das eigentliche Problem 
ist und dass das nicht der Ausländer ist.

Bei Trollen ist das gleich, das ist jetzt aktuell ein Modewort. 
Putintrolle oder Trolle für Trump. Da gab es vor Jahren mal einen 
Vortrag beim CCC, Youtube-Video "34C3 -  Social Bots, Fake News und Filterblasen" . Es wurde 
angeguckt wie viele Accounts die sehr nach Troll aussehen tatsächlich 
Troll sind. Das Ergebnis: Erstaunlich wenige. Die Erkenntnis daraus: Es 
gibt tatsächlich viele Leute die ohne Geld von dder Regierung freiwillig 
Werbung für eine bestimmte Sache machen. Z. B. einmal am Tag die 
US-Flagge auf Twitter posten und dazu  ein Zitat von Trump.
Natürlich ist das einfacher wenn wir die alle als Trolle bezeichnen, 
Schublade auf, Trolle rein, Schublade zu. Aber davon geht das Problem 
nicht weg. Das sind Leute, oft mit wenig Bildung und es sind sehr viele. 
Das ist ein Problem und das sollten wir nicht ignorieren. Wenn wir die 
als Trolle bezeichnen, dann fühlen sich die ausgegrenzt (und werden es 
auch). Dadurch gehen die dann noch mehr in Richtung Trump oder Putin 
oder ... weil sie sich von denen wenigstens ernstgenommen fühlen. Die 
Abgrenzung und das Lagerdenken wird also noch intensiver.

Es macht keinen Sinn Menschen in Schubladen zu stecken, redet mit denen, 
wenn man sie nicht anschreit oder beleidingt sind sehr viele für 
logische Argumente zugänglich. Ich habe auf dem Land schon oft mit 
vermeintlichen Nazis geredet und am Ende haben wir festgestellt dass die 
sich einfach nur abgehängt fühlen und die Kontrolle über ihre Zukunft 
davonschwimmen sehen.

Tja wie ist das hier im Forum?
Auch hier Fragen Leute ohne irgendwelche Ahnung irgendwelche Dinge. Wenn 
euch die Frage zu dumm ist, dann ignoriert sie. Wenn sie zu schlecht 
gestellt ist, dann könnte es auch sein, dass das schlicht die erste 
Frage war die der überhaupt jemals ins Internet geschrieben hat.
Pöbelei hat da noch nie geholfen, also entweder ignorieren weil man das 
als Zeitverschwendung betrachtet oder eben konstruktiv helfen.

Detlef schrieb:
> Alternative wäre noch ein großes Banner mit der klaren Aussage das sich
> gerade Berufsanfänger ein anderes Forum suchen sollten

Warum das denn?
Wenn dich deren Beiträge stören, dann ignoriere sie. Als 
interneterfahrener Mensch sollte man durchaus in der Lage sein nur das 
zu lesen/anzuklicken was man interessant findet.

: Bearbeitet durch User
von Detlef (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Warum das denn?
> Wenn dich deren Beiträge stören, dann ignoriere sie. Als
> interneterfahrener Mensch sollte man durchaus in der Lage sein nur das
> zu lesen/anzuklicken was man interessant findet

Weil einem Frischling oft die Vorstellungen madig gemacht werden und 
versucht wird ihn davon abzubringen. Leider nicht mit sachlichen und 
klaren Argumenten sondern einfach mit boshafter Absicht.
Wäre der Bereich zu würden diese Leute wohl in ein Forum gehen in dem 
ggf. vernünftiger beraten wird.
Da nützt es auch nicht das alles mit -Internet ist mit Vorsicht zu 
genießen- abzutun.
Empfinde ich als ein Verhalten das man nicht akzeptieren sollte und wäre 
das hier meine Plattform würde ich das auch nicht tun.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ernsthaft? Weil dir der Umgangston nicht passt soll das geschlossen 
werden? Wenn dein Klo verstopft ist mauerst du die Badezimmertür zu?

Ja, der Ton ist hier durchaus rauh. Aber man muss ja nicht hier im Forum 
schreiben/lesen sondern ist freiwillig hier. Man kann also auch gehen. 
Und man sollte auch lernen oder schon gelernt haben, dass man sich aus 
mehreren Quellen informiert. Wenn einem also hier etwas madig gemacht 
wird, dann fragt man das noch in anderen Foren oder direkt Leute die 
sich damit auskennen.

von Detlef (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht der Ton der missfällt sonder die Art. Wer bitte tritt 
heranwachsende Fachkräfte mit Füßen und versucht sie klein zu treten?
Das sind eben Auswüchse die nun wirklich nicht sein müssen.
Hier gibt es wahrscheinlich hunderte Threads in den jemand versucht 
Informationen zu bekommen und das einzige was passiert ist das 
regelmäßig die "Trolle" alles erdenkliche dafür tun die Vorstellungen 
und Ideen zu zerstören.
Das hat auch nichts mehr mit Trollen zu tun sondern ist einfach nur 
beschämend.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Detlef schrieb:
> Weil einem Frischling oft die Vorstellungen madig gemacht werden und
> versucht wird ihn davon abzubringen. Leider nicht mit sachlichen und
> klaren Argumenten sondern einfach mit boshafter Absicht.

Das sehe ich nicht so. Jemanden von etwas abzubringen kann sehr zum 
Nutzen dieser Person sein. Nicht jeden Fehler muss man erst einmal 
selber machen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> medative Stille

Sedativ?
Mediativ?
Meditativ?
Medioker?

von Jack V. (jackv)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Maxe schrieb:
> Ich stelle mich dem Rueckschritt in den Weg.
> Und solchen Scheinloesungen.
>
> Merke, nicht jede Idee ist gut.

… ich mach’ mir im Regelfall ja wenig aus negativen Bewertungen, aber 
witzig ist’s schon irgendwie, dass die Kämpfer für das Recht auf 
ungestörtes Intrigieren sich dann doch einloggen, um sie zu vergeben :D

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> medative Stille
>
> Sedativ?
> Mediativ?
> Meditativ?
> Medioker?

Ergibt sich aus dem Kontext, 'meditativ' ist gemeint.

https://www.duden.de/rechtschreibung/meditativ

Oder in anderen Worten: sobald das Unterforum Ausbildung & Beruf 
geschlossen wurde und man es nicht mehr zum Trollen und sonstigen 
Zeitvertreib zu benutzen kann, fangen die Personen vielleicht an, über 
das 'Problem' nachzudenken und sich darin 'einzufühlen'. Das ist dann 
m.E. ein Schritt zum Verständnis.

"Der Schüler fragte den Meister, was den Meister von ihm unterscheide. 
Der Zen-Meister entgegnete ihm: „Wenn ich gehe, dann gehe ich. Wenn ich 
esse, dann esse ich. Wenn ich schlafe, dann schlafe ich. Der Schüler 
erwiderte: „Aber das mache ich doch auch.“ Der Zen-Meister 
antwortete:“Wenn Du gehst, denkst Du ans Essen und wenn Du isst, dann 
denkst Du ans Schlafen. Wenn Du schlafen sollst, denkst Du an alles 
Mögliche. Das unterscheidet uns.“

Beitrag #6357514 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Detlef schrieb:
> Wer bitte tritt
> heranwachsende Fachkräfte mit Füßen und versucht sie klein zu treten?
> Das sind eben Auswüchse die nun wirklich nicht sein müssen.

Detlef schrieb:
> Das hat auch nichts mehr mit Trollen zu tun sondern ist einfach nur
> beschämend.

Du hast da vollkommen Recht.

Berufsrevolutionär schrieb:
> sobald das Unterforum Ausbildung & Beruf
> geschlossen wurde und man es nicht mehr zum Trollen und sonstigen
> Zeitvertreib zu benutzen kann, fangen die Personen vielleicht an, über
> das 'Problem' nachzudenken und sich darin 'einzufühlen'.

Bwahaha, der war gut. Für viele der Leute ist das quasi ein 
Freizeitsport destruktiv tätig zu sein. Die sind gelangweilt und freuen 
sich wenn sie Jemanden nieder machen können.
Die ändern ihr Verhalten auch nicht nur weil ein Forum geschlossen wird. 
Die gehen dann entweder in ein ganz anderes Forum oder pöbeln hier in 
einem anderen Unterforum.
Ich bin gegen eine Klarnamenpflicht/Ausweispflicht im Internet obwohl 
das schon manchmal verlockend wäre bei dem was hier geschrieben wird.
Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten.
Es wurde mal die Trolldrossel vorgeschlagen oder auch das Hellbanning. 
Beides sehr gute Möglichkeiten um das Forum offen zu lassen und trotzdem 
Pöbeleien zu erschweren. Und sonst kann man die Pöbler ja auch immer 
melden oder darauf Hinweisen, dass das Unfug/Pöbelei ist.
Aber so ist das eben, wenn die hilfsbereiten Forenteilnehmer nicht in 
diesem Unterforum schreiben, dann bleiben da die Pöbler recht ungestört.

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Bwahaha, der war gut. Für viele der Leute ist das quasi ein
> Freizeitsport destruktiv tätig zu sein. Die sind gelangweilt und freuen
> sich wenn sie Jemanden nieder machen können.

Das A+B-Forum ist prinzipiell für 'Jugendliche' (also unterhalb der 
wirtschaftlichen Selbstständigkeit) ungeeignet. Vielleicht Auftrennen in 
ein Forum für Studium/Ausbildung (wirtschaftlich 
Unselbstständige(umgangssprachlich 'nur Scheisse und Flausen im Kopf')) 
und Berufsleben (für User mit persönlicher uns gefestigter Erfahrung in 
Berufsdingen).

> Die ändern ihr Verhalten auch nicht nur weil ein Forum geschlossen wird.
> Die gehen dann entweder in ein ganz anderes Forum oder pöbeln hier in
> einem anderen Unterforum.

Oh, müsste man dann nicht aufpassen das die Pöbler aus /dev/null 
vertrieben werden, wenn sich hier die gehaltvollen Beiträge mehren?! ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Ergibt sich aus dem Kontext,> 'meditativ' ist gemeint.
Gut zu wissen.
>
> https://www.duden.de/rechtschreibung/meditativ
Ja, unbestritten. Und?
>
> Oder in anderen Worten: sobald das Unterforum Ausbildung & Beruf
> geschlossen wurde
Ich vermute: "würde"
> und man es nicht mehr zum Trollen und sonstigen
> Zeitvertreib [zu] benutzen kann, fangen die Personen vielleicht an, über
> das 'Problem' nachzudenken und sich darin 'einzufühlen'.
Das scheint mir ein sehr frommer Wunsch zu sein.
>  Das ist dann
> m.E. ein Schritt zum Verständnis.
Wenn er denn vollzogen würde, ja. Das scheint mir jedoch zweifelhaft zu 
sein.

Berufsrevolutionär schrieb:
> Eben. Nur Wahnsinnige und gestörte Persönlichkeiten gestehen nicks eine
> Bedeutung zu.

Ach, die sagen schon etwas über die Selbstwahrnehmung des Verwenders 
aus, uU auf dem Umweg über das imago, das er zu erzeugen versucht.
Auch die Mitteilungen selbst können  recht ergiebig interpretiert 
werden:
Berufsrevolutionär schrieb:
> ༃༒༭ দ্বেন-সা-পা-ব্লো-ব্জাং-দোন-গ্রুব

Thematisch alles sehr schön passend zu einem Thread über Trolle und ihre 
Nicks.

von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich braucht man, wenn man Blocken will den Flag (Gast) im 
Usernamen auswerten und Blocken.
So hat man zumindest einen Großteil der Trolle geblockt.
Denn welcher Troll registriert sich im Forum?

OK der Nachteil ist dann natürlich, dass es auch anständige User gibt, 
die sich aus bestimmten Gründen nicht Registrieren wollen.
Aber da muss man eben Abwegen was besser ist.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vielen Foren muss man sich registrieren, wenn man aktive teilnehmen 
will. Warum solte man zu dem nicht stehen, was man geschrieben hat.
Die Registrierung hebt sicher die Qualität!

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Aber da muss man eben Abwegen was besser ist.

Vielleicht sogar Irrwegen.

Berufsrevolutionär schrieb:
> Das A+B-Forum ist prinzipiell für 'Jugendliche' (also unterhalb der
> wirtschaftlichen Selbstständigkeit) ungeeignet.

Ein Forum ist erstmal nur sowas wie ein Ort der Begegnung. Eine Kneipe, 
ein öffentlicher Platz, ... der ist weder besonders geeignet noch 
besonders ungeeignet.
Aber mit der Zeit sammeln sich da eben Leute an und manche sind da 
öfters, quasi das Stammpersonal das dt rumlungert. Aber das ist nicht 
für alle Ewigkeit in Stein gemeißelt. Wenn jetzt ganz viele Jugendliche 
in das Forum gehen und da ihre Themen diskutieren, dann könnten die 
durchaus das jetzige Klientel sehr verändern oder das Klima so verändern 
dass das Stammklientel abwandert. Wie sich so ein Forum entwickelt hat 
also eher wenig mit dem Forum zu tun, sondern mit den Leuten die da 
schreiben.
Wenn man da keine Anfängerfragen haben möchte, dann pöbelt man die eben 
etwas härter an und dann gehen die weg. Das finde ich zu einem Teil ja 
auch OK. Das Forum hat eine FAQ und es gibt die Suchfunktion. Wer das 
nicht nutzt und eine Frage wiederholt stellt die schon längst 
beantwortet ist dann kann man den schon auf sein Verhalten hinweisen. 
Das ist hier eben keine Blümchenwiese in der man alles in Watte packt.

Gerald K. schrieb:
> Die Registrierung hebt sicher die Qualität!

Dafür hätte ich gerne mal einen Beleg. Das glaube ich nämlich nicht. Ich 
bin ich vielen Foren und bei eigentlich allen muss man sich 
registrieren. Und trotzdem sind da irre viele Leute die pöbeln oder 
einfach nur schlechte Antworten geben die nicht helfen. Guck nur mal ins 
Heiseforum und lies dort die Threads zu den News.

Beitrag #6357778 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> Eben. Nur Wahnsinnige und gestörte Persönlichkeiten gestehen nicks eine
>> Bedeutung zu.
>
> Ach, die sagen schon etwas über die Selbstwahrnehmung des Verwenders
> aus, uU auf dem Umweg über das imago, das er zu erzeugen versucht.

Eben, Scheinbild erzeugen ist Manipulation, eine manipulierende 
Persönlichkeit ist eine Gestörte. Deshalb "An ihren Taten werdet ihr sie 
erkennen"! Es hat sich leider noch nicht herumgesprochen, das "Nomen est 
omen" von einem Komödienschreiber stammt, der diesen Sinnspruch auch 
eine ironische Bedeutung zudachte.

> Auch die Mitteilungen selbst können  recht ergiebig interpretiert
> werden:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> ༃༒༭ দ্বেন-সা-পা-ব্লো-ব্জাং-দোন-গ্রুব
>
> Thematisch alles sehr schön passend zu einem Thread über Trolle und ihre
> Nicks.

Ja, im Kontext schon und unter einer gewissen Bereitschaft Satire zu 
akzeptieren, die nicht aus der eigenen Feder tröpfelt.
IMHO ist es Mumpitz, zu glauben durch Sprachregelungen und dem Verbot 
bestimmter Worte/Namen Harmonie schaffen zu wollen oder wenigstens 'das 
Niveau' zu heben.

https://www.erna-graff-stiftung.de/lexikon/sprachregelung/

>> Oder in anderen Worten: sobald das Unterforum Ausbildung & Beruf
>> geschlossen wurde
>Ich vermute: "würde"

Nein, kein Konjunktiv, sondern zeitlicher Ablauf einer Kausalkette. 
Konjunktiv ist was für Laberköppe.

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Guck nur mal ins Heiseforum und lies dort die Threads zu den News.

Die Frage ist, wie die Qualität ohne Registrierung wäre?

von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Berufsrevolutionär schrieb:
>> Das A+B-Forum ist prinzipiell für 'Jugendliche' (also unterhalb der
>> wirtschaftlichen Selbstständigkeit) ungeeignet.
>
> Ein Forum ist erstmal nur sowas wie ein Ort der Begegnung.
...
> Wenn man da keine Anfängerfragen haben möchte, dann pöbelt man die eben
> etwas härter an und dann gehen die weg. Das finde ich zu einem Teil ja
> auch OK. Das Forum hat eine FAQ und es gibt die Suchfunktion. Wer das
> nicht nutzt und eine Frage wiederholt stellt die schon längst
> beantwortet ist dann kann man den schon auf sein Verhalten hinweisen.

Allgemeiner formuliert hätten wir eine gemeinsame Meinung. Nicht 
pauschal 'Anfängerfragen' sondern alle Problemstellungen, die der 
Anfragende (leicht) selbst lösen kann. Ein Gruppe definiert sich nicht 
nur über die Personen denen Zutritt gewährt wird, sondern auch darüber 
welche aktive ausgegrenzt werden.

Aber die 'aktive Ausgrenzung' ist eben nicht sinnvoll über eine 
blacklist implementierbar.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Eigentlich braucht man, wenn man Blocken will den Flag (Gast) im
> Usernamen auswerten und Blocken.
> So hat man zumindest einen Großteil der Trolle geblockt.
> Denn welcher Troll registriert sich im Forum?

Genügend. Ich finde sogar, dass die schlimmsten Trolle hier im Forum 
registriert sind (siehe finanzberater und Co.).

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Michael M. schrieb:
>> Eigentlich braucht man, wenn man Blocken will den Flag (Gast) im
>> Usernamen auswerten und Blocken.
>> So hat man zumindest einen Großteil der Trolle geblockt.
>> Denn welcher Troll registriert sich im Forum?
>
> Genügend. Ich finde sogar, dass die schlimmsten Trolle hier im Forum
> registriert sind (siehe finanzberater und Co.).

Quatsch, die angemeldeten Trolle sind im Vergleich zu den Gasttrollen 
bei weitem in der Unterzahl.

Beitrag #6357893 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon ein Code, den man mal Ausprobieren kann?
Mit der Browser Erweiterung Stylus sollte man das hinbekommen.
Nur dann sind die Beiträge so verstümmelt und aus dem Konzept gerissen.

Ich würde es denn noch mal Ausprobieren wollen, ob es überhaupt 
funktioniert.

Beitrag #6358135 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358135:
> Gustl B. schrieb:
>
>> Wenn man da keine Anfängerfragen haben möchte, dann pöbelt man die eben
>> etwas härter an und dann gehen die weg. Das finde ich zu einem Teil ja
>> auch OK.
>
> Dreist.
>
> Gegenvorschlag: Wenn man auf einen Vogel mit so einem Drecks-Charakter
> trifft: Feuer geben! Im Hintergrund Informationen sammeln.
...
> Eines Tages wird er sich dann zu verantworten haben.

Ist es nicht eher der ewige Anfänger, der mal zur Verantwortung gezogen 
werden sollte?! Der hat doch dutzende Möglichkeiten sein Problem selbst 
zu lösen, Archiv, Internetrecherche, Papa fragen, Kollegen fragen, 
Versuch und Irrtum,... Oder wenn es auch nach mehrmaliger Anstrengung 
nicht gelingt, Einsicht in die eigene Unfähigkeit und eine 
Herausforderung suchen die näher an den eigenen Fähigkeiten ist.

Beitrag #6358161 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jack V. (jackv)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
… und du wunderst dich, dass man dich hier nicht haben will? 
Erstaunlich …

von Blockschokolade (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Gibt es schon ein Code, den man mal Ausprobieren kann?
Klar doch. Ist bereits ein alter Hut.
Beitrag "Re: User ausblenden"
Von dort ungefähr die neueren Beiträge. Insbesondere hat User 'DPA' hat 
da etwas Ahnung und gute Ergänzungen, auch in den älteren Posts.
> Mit der Browser Erweiterung Stylus sollte man das hinbekommen.
Irgendein Scriptmonkey geht auch.
> Nur dann sind die Beiträge so verstümmelt und aus dem Konzept gerissen.
Die relevanten bekommst du im Reply mit.
> Ich würde es denn noch mal Ausprobieren wollen, ob es überhaupt
> funktioniert.
Klar doch, und das ziemlich gut. Muß man sich nur erst dran gewöhnen, 
aber dann ist es ganz okay. Man kann die ausgeblendeten Posts weiterhin 
aufziehen oder die Kästen größer einstellen, wenn es interessiert. Aber 
meistens ist es besser, diese geschlossen zu lassen ;-)

von Blockschokolade (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Ich finde das ist völlig egal er die Idee hat. Es wird ja oft die UDSSR
> und DDR kritisiert als Unrechtsstaat und da war alles schlecht, nein, da
> war das Bildungssystem top.
Hier habe ich dann aufgehört deine themenverfehlten, mordslangen 
Beiträge zu lesen. Sorry.

Beitrag #6358170 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Berufsrevolutionär (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358161:
>> Der hat doch dutzende Möglichkeiten sein Problem selbst
>> zu lösen, Archiv, Internetrecherche, Papa fragen, Kollegen fragen,
>> Versuch und Irrtum,... Oder wenn es auch nach mehrmaliger Anstrengung
>> nicht gelingt, Einsicht in die eigene Unfähigkeit und eine
>> Herausforderung suchen die näher an den eigenen Fähigkeiten ist.
>
> Dann wirke auf den Betreiber ein, damit der ein Schild: "Geschlossene
> Gesellschaft!" auf der Startseite unterbringt!

Steht doch da, schau in die Nutzungsbedingungen, Zitat:

"Ebenso gelöscht werden können Beiträge, die der Diskussionskultur und 
dem Niveau abträglich sind, bzw. die auf einen Großteil der Nutzer 
störend wirken; "

https://www.mikrocontroller.net/articles/Hilfe:Forum_Nutzungsbedingungen

Also was das Niveau senkt bzw. mehrheitlich stört, fliegt raus. Das ist 
m.E. die Entsprechung von 'geschlossene Gesellschaft'.

Der Forumszweck niedergeschrieben als " ... Austausch über Themen aus 
dem Bereich Elektronik, Informatik,..." kann man auch als 
Ausschlusskriterium für den ewigen Anfanger verstehen, weil für diesen 
der Wissenstransfer nur in eine Richtung funktioniert.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358135:
> Gegenvorschlag: Wenn man auf einen Vogel mit so einem Drecks-Charakter
> trifft: Feuer geben! Im Hintergrund Informationen sammeln. Irgendwann
> hat man dann Realnamen und Standort zusammen.

Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358135:
> Du xxxxxxxxxx stehst allen schon für 10 !

Wer hat den hier den Drecks-Charakter? Du beleidigst hier munter drauf 
los und forderst gleichzeitig auf Informationen zu sammeln. Ganz echt 
bist Du nicht😫👎


Na ja, dein Beitrag wird eh wegen Beleidigung gelöscht. Eigentlich 
müsste man jemanden wie Dich mal Anzeigen, kommt vermutlich nur leider 
nix bei rum. Du glaubst wohl auch das Internet ist ein rechtsfreier 
Raum.

@Mod
Weshalb wird solch ein Thread nicht im Keim erstickt?

von Jack V. (jackv)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358170:
> Wie kommst Du darauf, daß ich mich darüber wundere?

Anhand der Tatsache, dass du hier schreibst. Wenn du dich nicht wundern, 
sondern es akzeptieren, würdest, würdest du doch hier schon lange nicht 
mehr überhaupt nur reingucken, oder?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Ist es nicht eher der ewige Anfänger, der mal zur Verantwortung gezogen
> werden sollte?! Der hat doch dutzende Möglichkeiten sein Problem selbst
> zu lösen, Archiv, Internetrecherche

Einem Anfänger der sein Problem vernünftig schildert und auf Fragen 
eingeht wird auch geholfen. Jemandem der sein Problem nicht vernünftig 
schildert und auf Fragen pampig oder gar nicht reagiert bekommt halt die 
entsprechende Reaktion aus dem Forum. Und leider sind diese Art von 
Threads keine Seltenheit.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6358186 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jack V. (jackv)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358186:
> Ich will nur nicht den Zeitpunkt verpassen, an dem "Solar 77" zum
> Moderator berufen wird.

Mit so ’ner Flachpfeife wie dir am Hintern hätte ich den aufgrund der 
besonderen Belästigungen, die von dir ausgehen, schon zum Mod h.c. 
ernannt.

… sorry, musste mal raus.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sonar 79 schrieb im Beitrag #6358186:
> Ich will nur nicht den Zeitpunkt verpassen, an dem "Solar 77" zum
> Moderator berufen wird. Das wird der Punkt sein, ab dem er sich
> "Schleimer 77" nennt.

Das wird nicht passieren. Ich möchte mich nicht mit so ausgesprochen 
unangenehmen Menschen wie Sie einer sind herumärgern.

Und wenn Sie auch nur einen Bruchteil meiner Kommentare kennen würden 
käme bei Ihren Kommentaren nicht so eine unerträgliche Scheiße heraus.

Sie sind zu feige sich im Forum anzumelden und stänkern, vermutlich 
unter ständig wechselnden Nicks, gegen User vor die Sie in keinster 
Weise kennen. Was nur ist in Ihrem Leben so schief gelaufen?🤔

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Quatsch, die angemeldeten Trolle sind im Vergleich zu den Gasttrollen
> bei weitem in der Unterzahl.

eben und manche Gasttrolle haben echt nichts anderes im Leben als immer 
wieder Sperren zu umgehen und weiter zu trollen!
Mir kommts so vor als wenn Blockwarte arbeitslos wurden und nun ihren 
Frust ablassen müssen weil das Leben sie so hart bestraft hat.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufsrevolutionär schrieb:
> Ist es nicht eher der ewige Anfänger, der mal zur Verantwortung gezogen
> werden sollte?! Der hat doch dutzende Möglichkeiten sein Problem selbst
> zu lösen, Archiv, Internetrecherche, Papa fragen, Kollegen fragen,
> Versuch und Irrtum,...

Nein. Warum soll der seinen Kollegen auf den Sack gehen wenn er auch 
hier fragen kann? Wenn er hier fragt dann muss sich niemand mit ihm 
beschäftigen. Wir sind alle freiwillig hier und können die Anfängerfrage 
ignorieren. Sein Kollege ist am Arbeitsplatz weil er dafür Geld bekommt. 
Wenn er den fragt, also direkt anspricht, dann kann der ihn nicht so 
einfach ignorieren sondern muss ihn zumindest abwimmeln.
Ich finde in einem Forum zu fragen so ziemlich du unaufdringlichste Art 
überhaupt weil man niemanden direkt anspricht und von jedem ganz leicht 
ignoriert werden kann.

Aber du was du forderst ist mehr Selbständigkeit und das finde ich auch 
gut so. Sehr viele Fragen kann man mit einer kurzen Goooglesuche selber 
lösen, da ist die Frage hier im Forum eigentlich nur Bequemlichkeit. Das 
sollte man nicht unterstützen. Gefühlt nimmt die Zahl der zu bequemen 
Fragenden auch zu über die Jahre, kein guter Trend. Auch die 
Suchfunktion und FAQ scheinen kaum noch genutzt zu werden. Nicht nur 
hier, auch in anderen Foren.

Aber auch da finde ich nicht dass man Leute blocken sollte. Man sollte 
sie ignorieren oder sie auf die Suchfunktion/FAQ/Lösung durch den ersten 
Googletreffer hinweisen.

Joachim B. schrieb:
> eben und manche Gasttrolle haben echt nichts anderes im Leben als immer
> wieder Sperren zu umgehen und weiter zu trollen!

Also wenn man richtig trollt, dann wird man nicht gesperrt, 
Beleidigungen sind keine Trollerei und ziehen die Zunft der Edeltrolle 
in den Dreck.

: Bearbeitet durch User
von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Berufsrevolutionär.

Berufsrevolutionär schrieb:

> fangen die Personen vielleicht an, über
> das 'Problem' nachzudenken und sich darin 'einzufühlen'. Das ist dann
> m.E. ein Schritt zum Verständnis.

Du überschätzt kognitive Fähigkeiten enorm. Mit Denken und Intelligenz 
mag man vieleicht Lösungen finden, aber damit Probleme zu lösen klappt 
eher selten zufriedenstellend.

Weil mit durch Intelligenz gefundenen Lösungen kann man selbst im 
Erfolgsfalle kaum ein Erfolgserlebnis haben. Weil Intelligenz ja doch 
irgendetwas Fremdes in uns ist, ähnlich einer Besatzungsmacht.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Beitrag #6358696 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gustl.

Gustl B. schrieb:

> Nein. Warum soll der seinen Kollegen auf den Sack gehen wenn er auch
> hier fragen kann? Wenn er hier fragt dann muss sich niemand mit ihm
> beschäftigen. Wir sind alle freiwillig hier und können die Anfängerfrage
> ignorieren. Sein Kollege ist am Arbeitsplatz weil er dafür Geld bekommt.
> Wenn er den fragt, also direkt anspricht, dann kann der ihn nicht so
> einfach ignorieren sondern muss ihn zumindest abwimmeln.

Ausserdem ist es wichtig, auch eine andere Meinung hören zu können. 
Neulinge und Anfänger werden von kollegen sehr oft gemobbt, indem man 
ihnen bewusst eine falsche Auskunft gibt.

> Ich finde in einem Forum zu fragen so ziemlich du unaufdringlichste Art
> überhaupt weil man niemanden direkt anspricht und von jedem ganz leicht
> ignoriert werden kann.

Richtig.

> Aber du was du forderst ist mehr Selbständigkeit und das finde ich auch
> gut so. Sehr viele Fragen kann man mit einer kurzen Goooglesuche selber
> lösen, da ist die Frage hier im Forum eigentlich nur Bequemlichkeit. Das
> sollte man nicht unterstützen. Gefühlt nimmt die Zahl der zu bequemen
> Fragenden auch zu über die Jahre, kein guter Trend. Auch die
> Suchfunktion und FAQ scheinen kaum noch genutzt zu werden. Nicht nur
> hier, auch in anderen Foren.

Bei manchen fehlt einfach der richtige Begriff zum suchen.

Desweiteren fehlt es an Grundsätzlichem: Die Benutzung von Suchmaschinen 
ist eine wichtige Kulturtechnik, die an der Schule kaum gelehrt wird, 
weil die Lehrer das selber nicht gut können.

"Transferdenken" wird an den Schulen kaum trainiert. Eher im Gegenteil, 
es wird gerade an Hauptschulen zu viel auf die "Form" geachtet. Das 
belohnt aber eher das Auswendiglernen.

>
> Aber auch da finde ich nicht dass man Leute blocken sollte. Man sollte
> sie ignorieren oder sie auf die Suchfunktion/FAQ/Lösung durch den ersten
> Googletreffer hinweisen.

Das ist z.B. eine Möglichkeit. Ansonsten langt oft eine diesbezügliche 
"spitze Bemerkung", zusammen mit einer Erläuterung.


> Also wenn man richtig trollt, dann wird man nicht gesperrt,
> Beleidigungen sind keine Trollerei und ziehen die Zunft der Edeltrolle
> in den Dreck.

Eine gut vormulierte Beleidigung wird kaum als solche erkannt. ;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von MaWin (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Fände ich super.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Die Benutzung von Suchmaschinen
> ist eine wichtige Kulturtechnik, die an der Schule kaum gelehrt wird,
> weil die Lehrer das selber nicht gut können.

Ich bin je selber gelernter Lehrer (darf auch IT unterrichten) und gebe 
dir da vollkommen Recht. Kinder lernen 10 Finger Schreiben, aber 
Medienkompetenz? Leider nein.

Bernd W. schrieb:
> Ansonsten langt oft eine diesbezügliche
> "spitze Bemerkung", zusammen mit einer Erläuterung.

Genau. Ich finde das auch völlig OK Leute anzuschnautzen die sich 
erstmal danebenbenehmen. Das sollte aber nicht beleidigend sein und auch 
eine konstruktive Kritik enthalten. Nur anschnautzen bringt nämlich 
nichts wenn man nicht den Grund dafür nennt. Sonst weiß der 
Angeschnautzte nämlich nicht was er überhaupt falsch gemacht hat.
Ich vergleich das jetzt mal mit einem Besucher der bei mir mit 
Straßenschuhen in die Wohnung geht. Vielleicht ist das bei ihm daheim 
so, kann sein, hier aber nicht. Und dann wird schon mal streng gesagt 
was hier Phase ist.

Bernd W. schrieb:
> Eine gut vormulierte Beleidigung wird kaum als solche erkannt. ;O)

Genau das ist der Trick. Das habe ich mal an der Uni gehabt. Da hat mein 
Chef ein Gutachten geschrieben und das war unfassbar gut formuliert. 
Eine schallende Ohrfeige aber wunderbar höflich formuliert.

Beitrag #6359143 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kanns gar nicht glauben schrieb im Beitrag #6359143:
> Dreist.

Klar, so bin ich. Aber es ist ja nicht so, dass Jemand eine 
Anfängerfrage wiederholt stellt ohne vorher gewart worden zu sein. Wenn 
man einen Thread aufmacht steht oben ein Hinweis und mehrere Tips die 
man beachten sollten. Wer trotzdem einen Thread erstellt und dabei die 
Tips missachtet hat es aus meiner Sicht nicht anders verdient. Das ist 
wie wenn ich hier ein Schild habe keine Reklame einwerfen und der 
Postbote das trotzdem macht. Er missachtet eine Regel die er gelesen 
haben sollte und zumindest gut sehen konnte. Da schnautze ich den an und 
weise ihn darauf hin was er anders hätte machen sollen. Meist schnautze 
ich aber gar nicht an sondern gebe Hinweise was er besser machen könnte 
damit ihm mehr Leute helfen. So Sachen wie schärferes Photo, anderes 
Bildformat, Text der Fehlermeldung, Code in Tags setzen, Code nicht als 
Bild einfügen, ...

Ich kanns gar nicht glauben schrieb im Beitrag #6359143:
> Irgendwann
> hat man dann Realnamen und Standort zusammen.

Das ist auch nicht wirklich schwer.

Beitrag #6359543 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6359757 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gustl B.

Gustl B. schrieb:

>> Die Benutzung von Suchmaschinen
>> ist eine wichtige Kulturtechnik, die an der Schule kaum gelehrt wird,
>> weil die Lehrer das selber nicht gut können.
>
> Ich bin je selber gelernter Lehrer (darf auch IT unterrichten) und gebe
> dir da vollkommen Recht. Kinder lernen 10 Finger Schreiben, aber
> Medienkompetenz? Leider nein.

Das Hauptproblem dabei ist, dass Du um eine Suchmaschine zu benutzen 
schon eine adäquate Allgemeinbildung benötigst, die aber noch nicht 
vorhanden sein kann, wenn Du mit der Medienkompetenz anfangen müsstest.

Positiv formuliert: Du musst erst Allgemeinbildung lehren, und dann die 
Medienkompetenz.

Negativ formuliert: Wenn Du die Allgemeinbildung beisammen hast, ist es 
eigentlich zu spät für die Medienkompetenz.

Verlockend für einen synchronen Versuch ist, dass sich das gegenseitig 
unterstützen könnte, wenn Du es den zusammen hinbekommst. Was auch eher 
selten in der Realität zu sehen ist....

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Ich bin je selber gelernter Lehrer (darf auch IT unterrichten) und gebe
> dir da vollkommen Recht.

Gustl B. schrieb im Beitrag #6359757:
> Da kann wirklich fast Jeder Lehrer werden.

Zu meiner Zeit hatten Lehrer studiert; sie hatten zumeist auch keine 
Probleme mit Orthographie oder Interpunktion.
Und - ganz wichtig! - sie haben uns nicht sinnfrei zugetextet.

Gustl B. schrieb im Beitrag #6359757:
> Aber keine Angst ich unterrichte aktuell nicht.

... und wir dürfen das ausbaden.

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Das Hauptproblem dabei ist, dass Du um eine Suchmaschine zu benutzen
> schon eine adäquate Allgemeinbildung benötigst, die aber noch nicht
> vorhanden sein kann, wenn Du mit der Medienkompetenz anfangen müsstest.

Naja es gibt schon einige Grundlegende Dinge die die Suche sehr 
erleichtern. Erstmal dass man nach wenigen gut gewählten Sichtworten 
sucht und weder ganze Sätze noch nur ein Wort eingibt. (Kommt natürlich 
drauf an was man sucht.) Dann gibt es die boolsche Suche. Dann könnte 
man mal lernen unter den Suchtreffern zwischen Werbung und anderen 
Ergebnissen zu filtern. Man könnte auch lernen die Suchergebnisse grob 
zu bewerten wie wahrscheinlich die das enthalten was man wirklich sucht. 
Wenn ich Hilfe bei einem technischen Problem suche dann klicke ich 
zuerst die Treffer an die zu einem Forum führen oder zu einer FAQ.
Und dann kann man auch die Bildersuche mal sinnvoll verwenden lernen. 
Wenn man z. B. "ft2232h schematic" bei der Google Bildersuche eingibt 
und dann noch Suchfilter -> Größe -> Groß einstellt bekommt man schnell 
einen Schaltplan. Ich finde die Bildersuche führt oft deutlich schneller 
ans Ziel weil man keinen langen Text oder ein Datenblatt durchlesen 
muss.

Percy N. schrieb:
> Zu meiner Zeit hatten Lehrer studiert; sie hatten zumeist auch keine
> Probleme mit Orthographie oder Interpunktion.

Ich bin kein Deutschlehrer, aber ja, da hast du Recht, das ist wirklich 
ein Problem von mir.

Percy N. schrieb:
> ... und wir dürfen das ausbaden.

Pech gehabt.

Beitrag #6360211 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zensur funktioniert immer noch nicht schrieb im Beitrag #6360211:
> Huch! Alles gelöscht?! Na, macht ja nichts -alles noch einmal verfügbar!

Was ich geantwortet hatte wurde leider auch von einem Löschwütigen 
gelöscht.

von Zocker_55 (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, diese ganzen Trolle sollten endlich Mal das bekommen was sie 
verdienen!

von Gustl B. (gustl_b)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, das sehr ich ganz genau so! Die Armen werden dauernd mit Häme 
überhäuft und dabei hätten sie für ihre Mühen anerkennendes Lob 
verdient.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.