Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino: Funktionierendes 320x480 Display Shield gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zunächst, ich habe 3 Shields für den Mega2560 hier herum liegen. Zwei 
kleinere  und ein blaues größeres, die allesamt paralelle Schnittstellen 
zu haben scheinen. Aber wie bei den Chinesen üblich fehlt überall das 
Wichtigste: Welcher Chipsatz drauf ist! (Fällt den wohl gar nicht ein, 
dass das jemand wissen wollen könnte)

Ausprobiert habe ich Libraries vom SPFD5408 und einem Waveshare ILI9486. 
Keine funktioniert, die Displays reagieren nicht mal.

Da ich die Faxen jetzt auch dicke habe, weil das Display gar nicht mein 
Fokus ist sondern nur über eine API (idealerweise die Adafruit GFX) zu 
bespielen sein soll als reine Lauftextanzeige frage ich mal ganz direkt:

Wer kann mir den Kauflink bei ebay zu einem 320x480 Display und die 
dazugehörige Library posten in der Gewissheit das ausprobiert zu haben 
und es funktionierte auch?

Gruss,
Christian

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> zunächst, ich habe 3 Shields für den Mega2560 hier herum liegen. Zwei
> kleinere  und ein blaues größeres, die allesamt paralelle Schnittstellen
> zu haben scheinen. Aber wie bei den Chinesen üblich fehlt überall das
> Wichtigste: Welcher Chipsatz drauf ist

Man kauft halt nicht bei Ali/Amazon mit notorisch mieserabler 
Produktbeschreibung die Katze im Sack, sondern dort, wo die Dokumente 
beiliegen, z.B. 
https://eckstein-shop.de/Waveshare-4-inch-480x320-Resistive-Touch-TFT-LCD-Shield-Display-ILI9486-SPI-for-Arduino

Allerdings ist ein 1.5 Megapixel Display ohne Intelligenz an einem 
Arduino der größte Quatsch der einem einfallen kann, um das Display z.B. 
mit einem neuen Bild zu beschicken braucht man viel zu lange.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Allerdings ist ein 1.5 Megapixel Display ohne Intelligenz an einem
> Arduino der größte Quatsch der einem einfallen kann, um das Display z.B.
> mit einem neuen Bild zu beschicken braucht man viel zu lange.

Das mir vorliegende Display hat ein einsgespeichertes Beispielbild. Also 
hat es zumindest einen nicht-flüchtigen Speicher. Mir reicht das total 
aus, nur Text, der ganz langsam aktualisiert wird.

Würde es das auch tun? Ist etwas billiger und kleiner:

Ebay-Artikel Nr. 353141400214

: Bearbeitet durch User
von W.S. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> Das mir vorliegende Display hat ein einsgespeichertes Beispielbild.

Na dann benutze doch dieses Beispielbild und sei glücklich.

Kopfschüttel...

W.S.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> Welcher Chipsatz drauf ist

Bei der UTFT-Lib ist ein kleines Programm dabei, das die Schnittstelle 
testet  und den Chip identifiziert.

von Adam P. (adamap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> Zwei
> kleinere  und ein blaues größeres, die allesamt paralelle Schnittstellen
> zu haben scheinen. Aber wie bei den Chinesen üblich fehlt überall das
> Wichtigste: Welcher Chipsatz drauf ist!

Erkennst du auf der Rückseite keine Bezeichnungen auf den Chips?

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adam P. schrieb:
> Christian J. schrieb:
>> Zwei
>> kleinere  und ein blaues größeres, die allesamt paralelle Schnittstellen
>> zu haben scheinen. Aber wie bei den Chinesen üblich fehlt überall das
>> Wichtigste: Welcher Chipsatz drauf ist!
>
> Erkennst du auf der Rückseite keine Bezeichnungen auf den Chips?

Die Chips sind aller unter dem Displays montiert, die auf Gummileitern 
sind. Hinten ist nur ein wenig Zeugs für die SD Karte.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ILI9341 wird noch gerne auf diesen Displays benutzt. Auslesen der ID 
oder GRAM klaptt oft nicht weil die Levelshifter nicht bidirektional 
ausgelegt sind.
Ein Bild der Displays könnte auch helfen, aber in den Beschreibungen 
steht doch zumindest meist der Treiberchip drin?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
W.S. schrieb:
> Kopfschüttel...

genau. Gibt Leute hier die kaufen Restposten bei Pollin und wollen hier 
die Daten serviert bekommen.
Beitrag "Pollin LCD SANBUM LBL-11337"

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)



Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:

> Ein Bild der Displays könnte auch helfen, aber in den Beschreibungen
> steht doch zumindest meist der Treiberchip drin?

Hier ist das blaue, stammt aus ner Wühlkiste, Restbestand quasi.
Ist aus dem Netz kopiert. Tröste Dich, die ILI 9486 Lib, die im Namen 
steht funktioniert nicht, denn die gibt es ja. Tut sich nix. Ohne 
zusätzliche 5V Versorgung flackert nur die Hintergrund beleuchtung.

: Bearbeitet durch User
von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Man kauft halt nicht bei Ali/Amazon mit notorisch mieserabler
> Produktbeschreibung die Katze im Sack, sondern dort, wo die Dokumente
> beiliegen, z.B.
> 
https://eckstein-shop.de/Waveshare-4-inch-480x320-Resistive-Touch-TFT-LCD-Shield-Display-ILI9486-SPI-for-Arduino

Da muss ich dir sagen, dass ich auch dort schon Displays zurückgeschickt 
habe, die mit keiner Library funktioniert haben. Die kaufen auch nur im 
WWW ein. Der Rückversand war allerdings problemlos.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe erstmal einen neuen Mega2560, der hier ist 6 Jahre alt und hat 
schon zu vieles gesehen. Und vielleicht auch ein neues Display von 3.5z. 
Nur welches, damit ich einigermaßen sicher sein kann? Es gibt so 
viele...

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Mega2560 gibt es doch Displays die auf die 36 pol Buchse 
gesteckt werden, mit 16 Bit parallel.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meint ihr? Geht das hier?

Ebay-Artikel Nr. 353141400214

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Für den Mega2560 gibt es doch Displays die auf die 36 pol Buchse
> gesteckt werden, mit 16 Bit parallel.

Dann zeig mir mal eines, denn genau das war die Frage.... und nur mit 
passender Library dazu! :-)

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> zeig mir mal eines

Man kann nie sicher sein, dass exakt das gleiche geliefert wird wie vor 
6 Wochen. Das sind immer Restbestände, die da günstig über den Tisch 
geschoben werden. Es kann schon sein, dass in der laufenden Serie der 
Controller geändert wurde.

von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> Dann zeig mir mal eines, denn genau das war die Frage.... und nur mit
> passender Library dazu! :-)

Zeigen kann ich, Lib hab ich nicht weil ich nix mehr ATMega mache. War 
ein Fehlkauf, ich muss nur noch wiederfinden wo ich das her habe...

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige was das Ganze tun soll ist die Ausgabe von einer UART als 
laufenden Text dar zu stellen. Die ASCII Daten laufen über Infrarot mit 
2400 baud ein und sollen über meinen TSOP1740 Adapter eingespielt 
werden. Der kann direkt 8N1 übertragen bis 2400 baud.

Lauftext habe ich schon geschrieben für die Adafruit GFX daher wäre es 
gut, wenn die als Basis dient.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Christian J. schrieb:
>> Dann zeig mir mal eines, denn genau das war die Frage.... und nur mit
>> passender Library dazu! :-)
>
> Zeigen kann ich, Lib hab ich nicht weil ich nix mehr ATMega mache. War
> ein Fehlkauf, ich muss nur noch wiederfinden wo ich das her habe...

Prima teilchen. ich mache auch nur noch ARM heute aber mit Arduino geht 
das fixer, weil es dafür Boards gibt, die direkt drauf passen.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt zwei Libs für TFT am Mega2560: Uno kompatibel an den Pins der 
Reihe D0 bis D15 (bin zu faul, die exakten Zahlen raus zu suchen). Die 
Version hast du fotografiert. Die MCU-Friends-Lib passt gut dazu. Und es 
gibt die 2560er Variante mit den Pins "an der Querseite", D30...D50. Da 
läuft die UTFT-Lib sehr gut.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Und es
> gibt die 2560er Variante mit den Pins "an der Querseite", D30...D50.

Georg.... gib mir einen Link und ich kauf das Ding und das Display 
gleich mit dazu. Mein Kopf platzt bald....

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
das hier ist das was ich fotografiert habe:
https://de.aliexpress.com/item/32538935176.html

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke Johannes, bei Aliexpress kaufe ich nichts. Kam nie an damals,
Geld war weg. Kommt ja alles aus China direkt.

Hier ist das 12 Euro Board für den Mega2560, mehr will ich dafür nicht 
ausgeben müssen.

: Bearbeitet durch User
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier sind die Displays. Die Bezeichnung steht bei einem drauf, klappt 
aber alles nicht. Wie gesagt habe ich alles Denkbare durch. Nur nicht 
die Möglichkeit dass mein Mega Board defekt ist, weil das Teil uralt ist 
und Pins etc auch hinüber sein können. Blink und einige andere Beispiele 
fuktionieren, die keine externe Hardware benötigen. Die Fehlerquelle nur 
USB an zu schließen habe ich ausgeschlossen, die Displays ziehen wohl 
mehr Strom als USB2.0 hergibt. Ohne Netzteil flackern sie nur heftig mit 
der HG beleuchtung.

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es scrollt sogar sehr fluffig, aber das macht ja die Hardware.
Beispiel aus diesem Paket:
http://www.lcdwiki.com/3.5inch_Arduino_Display-Mega2560#Program_Download

das Display von Bild2 finde ich da auch wieder:
http://www.lcdwiki.com/2.4inch_Arduino_Display

: Bearbeitet durch User
von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> zunächst, ich habe 3 Shields für den Mega2560 hier herum liegen. Zwei
> kleinere  und ein blaues größeres, die allesamt paralelle Schnittstellen
> zu haben scheinen. Aber wie bei den Chinesen üblich fehlt überall das
> Wichtigste: Welcher Chipsatz drauf ist!

Hier eine kleine Hilfestellung (Testcode) für die Displays mit
8-Bit-Interface.

Beitrag "Re: 320x480 Display an Arduino"

Falls Zweifel bestehen ob ILI9488 oder ILI9486: die dürften
sich beide fast gleich verhalten.

von Holger L. (max5v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Faxen dicke hast: 
https://de.aliexpress.com/item/32875189295.html
Es Läuft sogar ohne Controller, nur mit einem USB zu TTL Modul.
Hier ist noch eine Anleitung: 
https://www.hackster.io/frankiemaker/simple-easy-to-use-serial-tft-lcd-5196cf

von hinweisgeber (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal die KBV Library - bei Github zu suchen.
Damit habe ich auch meine Displays auch nutzen können.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinweisgeber schrieb:
> Versuch mal die KBV Library - bei Github zu suchen.
> Damit habe ich auch meine Displays auch nutzen können

Lass Dich knutschen und drücken !!! Eeeeendlich, das war aber auch ne 
schwere Geburt! Nur das große blaue Display kriege ich nicht zum Laufen. 
Die roten schon. Welchen Chopsatz haben die nun eigentlich ILI9341 oder 
SFPD... ?

Die meisten Libs im Netz lassen sich nicht mal mehr kompilieren und sich 
uralt. Die Boards sehen völlig gleich aus, haben aber andere Chips.
Das nicht existieren Qualitäts-System bei Arduino hat in den Jahren 
einen Wildwuchs entstehen lassen der nur noch frustriert.

Mal schauen ob ich es auf den Mega2560 portieren kann. Die Lib ist nur 
für den Uno aber das müsste machbar sein.

: Bearbeitet durch User
von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> s scrollt sogar sehr fluffig, aber das macht ja die Hardware.
> Beispiel aus diesem Paket:
> http://www.lcdwiki.com/3.5inch_Arduino_Display-Mega2560#Program_Download

Das habe ich mir auch mal bestellt!

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger L. schrieb:
> Wenn du die Faxen dicke hast:
> https://de.aliexpress.com/item/32875189295.html
> Es Läuft sogar ohne Controller, nur mit einem USB zu TTL Modul.

Ich habe mir die auch mal bestellt. Die Vielfalt dieses Vertriebs ist ja 
erschlagend und die Dinger kosten grad mal nen Appel und nen Ei.  Sowas 
Ähnliches hat einmal ein Benedict Kullmann hier selbst gemacht im Jahre 
2004, wofür ich damals die Platinen geätzt habe aber der ist schon lange 
nicht mehr hier. Habe aber noch ein Platine mit Display, 640x480 mit 
UAART Interface für AVR als von Arduino noch keine Rede war. 
Hoffnungslos veraltet aber die Displays sind trotzdem noch heute 
benutzbar, man muss nur die RS232 ansteuern mit dem Befehlssatz.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ne Frage, nachdem auch das Blaue mit der kvb microfriend Lib 
läuft:

Wie scrollt man am besten Text damit? Die Teile könne Hardware Scrolling 
aber das ist wohl nicht das Richtige. Das Teil soll nur wie eine Linux 
cmd shell arbeiten, einfach unten den neuen Text darstellen und dann 
immer weiter hochschieben.

 Ich habe den Text in einem Array, ideal wäre eine Überblendung zwischen 
zwei Video-Pages, von denen immer eine im Hintergrund vorbereitet wird. 
Per Software neu aufbauen sieht nicht gut aus, das blinkt dann hässlich.

Können diese Displays das?

: Bearbeitet durch User
von hinweisgeber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schön dass es funktioniert.
Wegen dem zweiten Display (blau), schau mal hier :
http://www.lcdwiki.com/3.5inch_Arduino_Display-UNO
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=537903.0
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=558333.0
(Pindefinetion beachten)
https://github.com/ImpulseAdventure/Waveshare_ILI9486
https://github.com/Bodmer/TFT_eSPI/issues/548
(untere Antwort und die entsprechende Pindefinetion beachten)
https://www.avmarket.eu/wyswietlacz-tft-35-320x480-ili9486-uno-8-bit-p-5372.html 
(unten bei "Do pobrania (2)" sind zwei Links)
https://www.electronics-lab.com/project/using-ili9481-3-5-color-tft-display-arduino/
https://arduino.stackexchange.com/questions/71225/first-time-using-kuman-3-5-tft-screen-model-sc3a-new-uk-with-arduino
https://arduino.stackexchange.com/questions/71225/first-time-using-kuman-3-5-tft-screen-model-sc3a-new-uk-with-arduino
Und noch viele mehr - siehe Tante Google - und das in 5 minuten
zusammen klicken !
Alles mal durch probieren und einlesen (!)- ich hatte auch mal so ein 
Display und brauchte auch etwas Zeit die richtige Library + 
Pindefinetion
zu finden.
Viel Glück und hier noch einmal berichten.

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinweisgeber schrieb:
> schön dass es funktioniert.
> Wegen dem zweiten Display (blau), schau mal hier :

Naja, das Blaue funktioniert ja auch :-) 480x320.

von hinweisgeber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön das beide Displays laufen - hatte ich irgendwie überlesen.
Hattest Du alle zwei Displays mit der KBV Library ansteuern / in Betrieb
nehmen können ?

von Christian J. (Firma: privat) (christianj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinweisgeber schrieb:
> Hattest Du alle zwei Displays mit der KBV Library ansteuern / in Betrieb
> nehmen können ?

Ja, alle beide mit der gleichen kbv Lib. Die Beispiele liefen ohne 
Anpassungen. Darauf kann man aufbauen. Sämtliche anderen Libs funzen 
allerdings nicht. Und bei einem 250 Seiten Datenblatt des ILI Chips 
möchte ich mich damit auch nicht befassen müssen. "Great Scott" hat da 
sehr schöne Videos auf YT zu gemacht.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.