Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mosfet 12V mind. 2A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jut (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in einem anderen Thread wird eich darauf aufmerksam gemacht, dass ich 
doch eher ein 30V Mosfet nutzen soll anstatt einen 12V.

Um was geht es:

Ich möchte sechs Kanäle von einem Atmega328P verstärken um damit mind. 
2A schalten zu können. Die Spannung beträgt 12V. Es geht hier um eine 
Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.

Nun hatte ich eben erst folgende Mosfets ausgewählt: Ti CSD13202Q2 
(https://www.mouser.de/ProductDetail/Texas-Instruments/CSD13202Q2/?qs=igp4D3uu33Lqy8Xk%2F8NHvg%3D%3D&gclid=CjwKCAiA8ov_BRAoEiwAOZogwfsercp5lsbd2LQYLerZ3z8Zlm74HMEXXnQxVTYu7ze8s-wg22Kh8RoCMcsQAvD_BwE)

nun soll ich wie gesagt eher einen mit 30V nutzen.

Habe diesen hier gefunden: TI CSD17313Q2 
(https://www.mouser.de/ProductDetail/Texas-Instruments/CSD17313Q2?qs=D37NSXwnznI3%252B6fs3vG7Gg%3D%3D&gclid=CjwKCAiA8ov_BRAoEiwAOZogwePNb64Pyv0-jHPBcHsTsiyvPUuP6oq1tCNOl4k1rqQeXVIFTlyBZhoCQnQQAvD_BwE)

Jedoch habe ich nun gesehen, dass die Verlustleistung mit 17W doch 
erheblich höher ist als bei dem anderen.
Wie darf ich das sehen? Kann das kritisch werden bei meinem 
Anwendungsfall?
Oder gibt es eine andere Empfehlung? Wichtig sind die Abmessungen. Die 
sollten auf keinen Fall größer sein als die 2mmx2mm von den beiden oben 
genannten.

Danke euch!

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Die Spannung beträgt 12V. Es geht hier um eine
> Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.
>
> Nun hatte ich eben erst folgende Mosfets ausgewählt: Ti CSD13202Q2
> 
(https://www.mouser.de/ProductDetail/Texas-Instruments/CSD13202Q2/?qs=igp4D3uu33Lqy8Xk%2F8NHvg%3D%3D&gclid=CjwKCAiA8ov_BRAoEiwAOZogwfsercp5lsbd2LQYLerZ3z8Zlm74HMEXXnQxVTYu7ze8s-wg22Kh8RoCMcsQAvD_BwE)

Das ist ähnlich wie beim Kerko. Dieser MosFet verträgt nur 12 V. Und Du 
arbeitest doch mit 12 V.
mfg Klaus

von Markus E. (markus_e176)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pd heißt nicht, dass der Mosfet so viel Verlustleistung erzeugt.
Sondern, dass er (unter irgendwelchen Bedingungen, siehe Datenblatt) 
diese Leistung aushalten kann.

Bei 2A erzeugst du (beim 12V-Mos) 2^2 * 9e-3 W (2A, 9mOhm) bzw. (beim 
30V-Mos) 2^2 * 30e-3 W(2A, 30mOhm).

Ob das zu Umgebungstemperatur etc. passt, ist dann deine Sache.

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser hier hat ebenfalls eine niedrigen Spannungsverlust.

https://www.mouser.de/ProductDetail/Texas-Instruments/CSD17571Q2/?qs=3oHdzXquMOyZNjYIaod1Sw%3D%3D

Wäre der zu empfehlen?

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Ich möchte sechs Kanäle von einem Atmega328P verstärken um damit mind.
> 2A schalten zu können. Die Spannung beträgt 12V. Es geht hier um eine
> Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.

und der Atmega läuft mit 5V? oder weniger?

Hast du noch irgendwelche speziellen Platz-Anforderungen, besonders 
klein, besonders schwer zu löten, besonders flach? Oder wie bist du auf 
die TI-Teile gekommen?

IRLML6244 wär der erste Eintrag in der Mosfet-Übersicht.

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke euch. Ist dann eher einer mit einem niedrigen PD Wert (wie der 
hier direkt oben drüber zu empfehlen)

Oder einer mit einem höheren PD Wert?

Ja ich arbeite mit 12V, heißt dass das dann doch der Mosfet mit 1^2V 
ausreicht oder habe ich Nachteile wenn ich einen mit 30V nehme?

von Langweilig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Es geht hier um eine
> Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.

Wieviele Femtosekunden dürfen es denn sein?

Willst du die Vakuumfluktuation messen?
https://www.weltderphysik.de/gebiet/teilchen/quanteneffekte/vakuumfluktuationen/

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B. schrieb:
> Jut schrieb:
>> Ich möchte sechs Kanäle von einem Atmega328P verstärken um damit mind.
>> 2A schalten zu können. Die Spannung beträgt 12V. Es geht hier um eine
>> Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.
>
> und der Atmega läuft mit 5V? oder weniger?
>
> Hast du noch irgendwelche speziellen Platz-Anforderungen, besonders
> klein, besonders schwer zu löten, besonders flach? Oder wie bist du auf
> die TI-Teile gekommen?
>
> IRLML6244 wär der erste Eintrag in der Mosfet-Übersicht.

Atmega läuft mit 5V

Ich habe Anforderungen an den Platz. Möglichst Klein. um so kleiner umso 
besser. Ich lasse das PCB bestücken und löte es nicht selbst.

von Clemens L. (c_l)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die erlaubte Verlustleistung.

Rechne mal aus, was die Verlustleistung des MOSFETs in deiner Schaltung 
ist (R  I  I).

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langweilig schrieb:
> Jut schrieb:
>> Es geht hier um eine
>> Lauflichtsteuerung mit u.a. auch sehr schnellen Schaltzyklen.
>
> Wieviele Femtosekunden dürfen es denn sein?
>
> Willst du die Vakuumfluktuation messen?
> https://www.weltderphysik.de/gebiet/teilchen/quanteneffekte/vakuumfluktuationen/

Nein, sorry. Es bewegt sich im Bereich der Millisekunden...

Ich habe gefragt wegen diesem Beitrag:

Beitrag "Re: USB C PD -> 12V Steuerung 6 Kanal"

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> Das ist die erlaubte Verlustleistung.
>
> Rechne mal aus, was die Verlustleistung des MOSFETs in deiner Schaltung
> ist (R  I  I).

Ok, das ist vernachlässigter... :)

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Ich habe Anforderungen an den Platz. Möglichst Klein.

d.H. SOT23 ist zu groß? Das schränkt die Auswahl doch etwas ein.
Preis egal?

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Größe von meinen Verlinkten mit 2x2mm ist das absolute Maximum...
Preis ist dann zweitrangig...

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Was spricht gegen diesen hier: CSD17571Q2

Nichts, wenn dein Bestücker den besorgen und verarbeiten kann.

Jut schrieb:
> Lauflichtsteuerung

Mit Halogen-Birnen? Einschaltstrom / Kalt-Widerstand beachtet?

von Langweilig (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst du willst ein Lauflicht mit 6 x 2A steuern? Ich gehe davon 
aus dass das Leds sind.
Pro Kanal also mindestsns 6W Leds
Du hast extrem wenig Platz, nur warum schaltest du dann Leds die 
vergleichbar hell machen wie 50W Glühlampen.
Und vor allem vieviel Platz hast du zum Kühlen der 6Led Module.
Das braucht ordentlich Platz.

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es werden SMD LEDs in 0603 und zwar bis zu 6000 Stück für sehr große 
Kimesmodelle. Überall sind Widerstände drinnen, dass eine LED bei weitem 
keine 20mA zieht.
Ich möchte hier nur "Luft" haben nach oben.

Danke euch!

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Jedoch habe ich nun gesehen, dass die Verlustleistung mit 17W doch
> erheblich höher ist als bei dem anderen.

Fährst du mit dem Auto exakt so schnell, wie die Schilder mit den 
schwarzen Zahlen es befehlen? Oder teilen die Schilder nicht doch eher 
eine Obergrenze mit, unterhalb derer man einen weitgehenden Spielraum 
hat?

Schau dir mal die Überschrift im Datenblatt an, wo du diesen Wert 
gefunden hast. 'Absolute Maximum Ratings'...

Viel zu lernen du noch hast... ;)

von Langweilig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Es werden SMD LEDs in 0603 und zwar bis zu 6000 Stück für sehr große
> Kimesmodelle.

Und dann hast du keinen Platz für 6 SOT23 Transistoren?

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Viel zu lernen du noch hast... ;)

Stimmt :)

von ek13 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Kimesmodelle

Was soll das sein?

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hatte mich verschrieben. Meinte Kirmesmodelle. z.B. 
https://www.youtube.com/watch?v=-Y93YBejkFc
(Nicht von mir!)

von ek13 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jut schrieb:
> Sorry, hatte mich verschrieben. Meinte Kirmesmodelle. z.B.
> https://www.youtube.com/watch?v=-Y93YBejkFc
> (Nicht von mir!)

Na wenn du in der Lage bist, die kleine Bauform zu verarbeiten, dann nur 
zu (der 30 V Typ aus deiner ersten Anfrage passt)
 Bei weniger Löterfahrung würde ich dir eher einen in SOT-23 Bauform 
empfehlen. Z.B. AO3400A

von Jut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.