mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistorauswahl


Autor: Micro-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Eletroniker in diesem Forum,
ich habe als anfänger im Microcontrollerbereich mal folgene Frage zur
steuerung mit Microcontrollern. Ich habe Lasten mit verschiedenen
Leistungen die ich schalten muss. So ziehen einige der Bauteile die ich
schalten möchte 250mA andere 60mA und wieder andere nur 20mA. Die frage
ist nun welche Transistoren ich verwenden muss. Oder kann ich überall
den gleichen nehmen. Und wie ist das mit dem Vorwiderstand. Ist der
überall gleich. Über eure Antwort würde ich mich echt freuen.
PS: Tut mir leid wenn euch meine Frage unterfordert aber ich weis es
nicht besser.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür eignet sich ein BC547, der kann bis 500mA. Als Basiswiderstand 1k,
damit ist die Schaltung universell verwendbar. Bei induktiven Lasten
eine Freilaufdiode nicht vergessen.

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Die einfachste Lösung wäre, ein IC ULN2003 (hat 7 Treiber drin) oder
ULN2804 (mit 8 Treibern) zu nehmen. Diese ICs sind absoluter Standard,
kaum totzukriegen, billig und überall erhältlich. Da ist alles drin was
du brauchst. Normalerweise braucht man da keine Widerstände mehr an den
Eingängen und an den Ausgängen kann man direkt die Last dranhängen. Pro
Kanal sind das max. 500mA. Weniger ist kein Problem, wenn allerdings
alle Kanäle maximal belastet werden, wirds eng!

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt darf der zulässige Dauer-Kollektorstrom 0,1 Ampere nicht
überschreiten beim BC547.

Autor: Micro-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo findest du die 500mA beim BC547? Kann der laut Datenblatt nicht nur
100mA? Oder hab ich da was nicht verstanden? - der uln2003 hört sich
nicht schlecht an aber da wüsste ich nicht wie ich damit höhere
spannungen schalten kann. und könnte man beim 2804 nicht besserden 2803
nehmen, da der für ttl und cmos ist? - so wieder mal viele fragen ,
hoffentlich nicht nur dumme. schon mal danke der anfänger

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalttransistoren bis ca. 90mA dauer sind z.B. BCY59 und 2N2222 (NPN)
oder BCY57 (PNP). Für höhere Ströme würde ich wegen der Verlustleistung
MOSFETs empfehlen. Sind auch Logik-kompatibel.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe schon bei verschiedenen Kleintransistoren sehr große abweichungen
unter den Herstellern gefunden manche machen 100mA Dauerstrom mit
anderen 500mA obwohl beide das gleiche Gehäuse haben, müsste bei diesen
BC54X TO92 sein.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ULN2xxx sin Darlington-open-collector-NPN, mit denen kannst Du die
max. Spannung lt. Datenblatt auf Masse ziehen. Pro Ausgang 500mA, aber
den Gesamtstrom pro IC beachten !

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr verwechselt schon wieder "Absolute Maximum Ratings" die keineswegs
den erlaubten Arbeitsbereich angeben, sondern eine absolute Obergrenze
sind, bei denen der Transitor gerade so nicht kaputt geht, wenn er nur
kurz (einige Sekunden!) gelegentlich (ca. weniger als ein Dutzend mal)
bei diesen Werten betrieben wird. Die korrekte Funktion ist bei diesen
Daten übrigens nicht garantiert!

Die Daten die für den Betrieb interssieren, stehen in den "Electrical
Characteristics". Nur die zählen für den Dauerbetrieb!

Autor: Micro-Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh sorry da hab ich wohl nicht aufgepasst - und die warnung missachtet

wie genau läuft das denn mit den mosfets? könntest du mir da welche
empfehlen?

und wo liegt der unterschied zwischen bc und bcy - muss ich wenn ich
nur schalten will -also 1 oder 0, immer den bcy nehmen? ist natürlich
auch ne preisliche frage.

besten dank abe rschon mal für die letzten antwort - der anfänger

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Schaltanwendungen ist es bei Bipolar-Transistoren relativ egal,
welchen man nimmt, solange er die Spezifikationen erfüllt.

Die mit 2 Buchstaben (also BC547...) sind Standard-Typen, die mit 3
Buchstaben sind Industrietypen. Das ist der Unterschied, der für den
Hobby-Anwender praktisch keiner ist, außer, dass die Standard-Typen
i.d.R. wesentlich leichter erhältlich und preisgünstiger sind.

Empfehlenswerte und überall erhältliche Typen (bipolar) sind:
BC547 u.ä. (bis 100mA, TO-92)
BC337 (bis max. 500mA, TO-92)
BC141 (bis max. 1 A, TO-39)

brauchbarer n-Kanal-MOSFET in der Größenordnung:
BS170 (max. 300mA, TO92)

Von den Maximal-Angaben was die Ströme angeht sollte man aber, wie
weiter oben schon erwähnt, zumindest im Dauerbetrieb einen gewissen
Sicherheitsabstand wahren.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe jetzt nochmal inige Dtaenblätter gewälzt
BC516 (Philips) 500mA collector currend und 800mA peak current.
BC548 (Rectron) 500mA collector currend (continuous)
BC546/547/548 (Motorolla) 100mA collector currend (continuous)
alles TO92

also es scheint da schon sehr große Unterschiede zu geben. Vielleicht
wird aber auch unterschiedlich gemessen um diese Daten zu ermittelt.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas: Überprüf mal deine Wälzer.

Rectron: 100mA DC max.
http://www.datasheetarchive.com/search.php?s=30&q=bc547

Philips: 100mA DC max.
http://www.datasheetarchive.com/search.php?q=bc546...
(#10).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.