Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Siemens Backofen Steuerung LCD am Bedienteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe da einen neuen Patienten, einen Siemens Backofen.

Nach einem Stromausfall (FI-Schalter ausgelöst wegen defektem Toaster) 
funktioniert die Bedieneinheit nicht mehr.
Nach einschalten der Netzspannung geht die Hintergrundbeleuchtung an und 
einige Sekunden später leuchten alle Segmente der Anzeige.
Siehe Bild

Der Backofen selbst funktioniert aber!!
Nur die Uhr, Timer, etc. funktioniert natürlich nicht.

Da der Backofen grundsätzlich funktioniert, denke ich das es an dem LCD 
Treiber PT6596 liegt.
Wie kann ich den prüfen?
Das Datenblatt gibt da nicht viel her...
https://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/80254/PTC/PT6596.html

Anbei noch ein Bild der Signale CLK (Kanal1 Gelb) ind DI (Kanal 2 Blau)
Das Signal CS ist wärend der CLK-Impulse auf high (5V)
Für mich sieht das alles plausibel aus.

Der LCD Treiber taktet mit ca. 36kHz, passt das?

Gruß
Jochen

von Lexa81 (Gast)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

Ich möchte dir eine weitere Vermutung geben, welche aus meiner Zeit bei 
Invensys stammt:

Option 1:
Das Display zeigt dir einen Testmodus. Dieser wurde durch eine im Feld 
ungültige Eingabe (Taste(n)) ausgelöst.
=> reagiert der Ofen auf Tasteneingabe (blind testen)

Option 2:
EOL-Test abgesichert durch Netzfrequenzerkennung.
=> kommen die Netzpulse auf dem Main Board am Prozessor an oder ist fort 
was defekt?

Wird der Ofen warm?

Du suchst den Fehler beim letzten Baustein, dem Display Treiber; ich 
würde hier ein paar Schritte zurück gehen.

Wie stabil sind die 5V?

Grüße aus der ehemaligen Weißware Zulieferindustrie

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Laut Bedienungsanleitung gibt es einen Testmodus, da würde dann der 
Doppelpunkt blinken.

Ich werde Morgen mal versuchen den "Wecker" bei blinder Eingabe zu 
aktivieren.

Die Bedienplatine ist mit einem 4Pol Kabel mit dem Mainboard verbunden.
9,5V DC --> an 78L05 - 5V sind stabil
Datenleitung --> Da sehe ich zyklische Signale für mich OK
Masse
5V 50Hz Rechteck --> Wozu das gut sein soll, keine Ahnung aber Du 
schreibst da was von "EOL-Test" wirds dann wohl sein. Was ist das?

Ja, der Backofen heizt!

Nacht,
Jochen

von Andreas S. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> 5V 50Hz Rechteck --> Wozu das gut sein soll, keine Ahnung

ich tippe auf das Clock Signal für die Uhr welches aus der Netzfrequenz 
generiert ist (zumal ich keinen Quarz o.ä. sehe)
Hast Du mal geprüft ob die Taster nicht "hängen" ?
Mir sieht dass fast so aus, als ob das Modul im Testmodus ist und da 
kommt
man nur rein, wenn mehrere Tasten gleichzeitg gedrückt sind aber dann 
sollte
er nicht heizen (schon komisch).
Da muss im Ofen noch die "Intelligenz" auf einer anderen Platine sein.
Hast Du diese schon mal geprüft (Elkos usw.) ?
Wenn ich mich richtig erinnere gibt es noch ein seperates Netzmodul-das
würde ich auch auf die üblichen Verdächtigen hin untersuchen (Elkos).
Weiterhin (wenn möglich/vorhanden) würde ich dieses Netzmodul komplett 
abklemmen und extern DC aus einen Labornetzteil etc. einspeisen und 
schauen ob der Fehler nicht von dort kommt.
Bitte weiter berichten und einen guten Rutsch !

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> einen Siemens Backofen.

Gut, dass die nur ein einziges Modell...

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,

habe gerade den Wecker mal "blind" auf 5min gestellt
--> funktioniert bestens!

Der Backofen scheint bis auf die LCD Anzeige zu 100% zu funktionieren.


Das 50Hz Signal zur Uhrzeitsynchronisation war auch ein Gedanke, aber in 
der heutigen Zeit halte ich das für eher unwahrscheinlich. Vor 30 Jahren 
war das Standart.

Ja, auf dem Mainboard sitzt noch ein Prozessor und eine kleine 
Netzteiplatine gibt es auch noch. Das Netzteil macht saubere 9,5V und 
dieses 50Hz 5V Rechteck Signal. Die Elkos habe ich nicht geprüft, da die 
Spannungen "sauber" sind. Und der Backofen ja ansonsten funktioniert.

Ich werde weiter berichten

Allen einen guten Rutsch!

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Jochen B. schrieb:
>> einen Siemens Backofen.
>
> Gut, dass die nur ein einziges Modell...

Siehe Bild

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Jochen B. schrieb:
>>> einen Siemens Backofen.
>>
>> Gut, dass die nur ein einziges Modell...
>
> Siehe Bild

Also HB73GB550/61.

Kontrolliere das Netzteil! Das ist berühmt berüchtigt.

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Gibt es bei dem Netzteil eine besondere Berühmtheit?

Die üblichen verdächtigen Elkos habe ich gecheckt, sind OK.
Sind denn die 9,5V Ausgangsspannung richtig?

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Gibt es bei dem Netzteil eine besondere Berühmtheit?

Zwischenkreiselkos in Reihe, ohne Balancing.


> Die üblichen verdächtigen Elkos habe ich gecheckt, sind OK.

Gut.


> Sind denn die 9,5V Ausgangsspannung richtig?

Ja. Mit dem Oszi unter Last geprüft?

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Wie schon geschrieben funktioniert der Backofen offensichtlich tadellos, 
bis auf die LCD Anzeige.
Von daher werde ich den LCD Driver PT6596 mal tauschen.

Allerdings werde ich den Chip erst einmal auslöten (Heißluft). Dazu 
werde ich wohl vorher das Display auslöten müssen, da der Chip auf der 
Rückseite hinter dem LCD sitzt. Wenn die Platine das überlebt, dann mal 
nach Ersatz schauen.

Wenn da jemand eine Quelle mit kurzen Lieferzeiten kennt, dann gerne her 
damit.

Schaun mer mal wie das neue Jahr so startet ;-)

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Wie schon geschrieben funktioniert der Backofen offensichtlich tadellos,
> bis auf die LCD Anzeige.

Das will nichts heißen, es kann dennoch am NT liegen.

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Die 9,5V sind soweit stabil, alle 100ms kommt da mal nen Peak um 200mV 
nach unten.

Wenn der Prozessor auf dem Mainboard und auch der Prozessor auf dem 
Bedienteil offensichtlich ordnungsgemäß funktionieren.
Wie kann/soll es dann dennoch am Netzteil liegen können?
Erkläre das bitte mal.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Wie kann/soll es dann dennoch am Netzteil liegen können?
> Erkläre das bitte mal.

Manche Chips sind da sensibler als andere.

Aber das:

> Die 9,5V sind soweit stabil, alle 100ms kommt da mal nen Peak um 200mV
> nach unten.

ist völlig in Ordnung.

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Chip ist ausgelötet, das LCD habe ich etwas von der Platine abheben 
können und ein Stück Alu-Blech zwischen dem Kunststoffgehäuse des LCD 
und der Platine geschoben. Ich hoffe es hat den Eingriff überlebt. 
Platine schaut OK aus.

Fehlt nur noch der Ersatz-Chip PT6596.
Beim Ali gibt es 5 Stück für ca. 14€; In Polen 3 St. für ca. 13€

Also falls da wer ne Quelle mit kurzen Lieferzeiten kennt, bitte her 
damit.

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Lesenswert?

Hallo,
ich hatte auch irgendwelche Macken mit dem Display und letztlich die 
ganze Elektronik rausgeworfen.
Wenn Du willst, schick ich Dir gegen Portoersatz das ganze Zeugs zu. 
Vielleicht kann man ja aus zwei eins machen.

Old-Papa

von Andreas S. (Gast)


Lesenswert?

Von PL nach DE ca. 1 Woche - das geht doch noch.
3 Stück für ca. 7 Euro plus Porto: https://www.ebay.de/itm/265335519160

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Ja, den Ebay Artikel hatte ich auch gesehen. Da wird's wohl drauf hinaus 
laufen.

@odl-papa
Habe Dir eine Nachricht geschickt

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

LCD Treiber PT6596 getauscht und voila, LCD tut wieder wie es soll.

Operation gelungen, Patient geheilt.

von Stefan F. (Gast)


Lesenswert?

Gute Arbeit 👍

von Old P. (Firma: nix) (old-papa)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> LCD Treiber PT6596 getauscht und voila, LCD tut wieder wie es soll.
>
> Operation gelungen, Patient geheilt.

Hätte bei meinem vielleicht auch geholfen, doch jetzt ist eine Eurotherm 
2216 drin.
Gratulation zur Arbeit!

Old-Papa

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> LCD Treiber PT6596 getauscht und voila, LCD tut wieder wie es
> soll.
>
> Operation gelungen, Patient geheilt.

Prima!


Allerdings wird bestimmt bald das NT fällig...

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Wir (ich) werden sehen ...

Also wer so einen LCD Treiber PT6596 benötigt, darf sich gerne melden.
Einen würde ich abgeben, einen als Reserve behalten.
Wer sich die OP nicht zutraut, der kann mir auch die ganze Platine 
schicken.

Gruß
Jochen

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Wir (ich) werden sehen ...

Das NT ist eben brühmt berüchtigt.


> Also wer so einen LCD Treiber PT6596 benötigt, darf sich gerne melden.
> Einen würde ich abgeben, einen als Reserve behalten.
> Wer sich die OP nicht zutraut, der kann mir auch die ganze Platine
> schicken.

Sehr nobel!

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Also wer so einen LCD Treiber PT6596 benötigt, darf sich gerne melden.
> Einen würde ich abgeben, einen als Reserve behalten.
> Wer sich die OP nicht zutraut, der kann mir auch die ganze Platine
> schicken.

Ich hätte Interesse an den LCD Treiber. Wäre einer noch zu haben.

Gruß
Sven

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Offensichtlich gehen die LCD Treiber PT6596 wohl öffters mal defekt.
Ist also kein Einzelfall.
Habe gerade im Auftrag den 3ten getauscht.

Habe nun beim Ali ein paar neue PT6596 geordert.
Das Angebot zum Tausch besteht also weiterhin (Wenn der Nachschub da ist 
;-)

Gruß
Jochen

von Manuel S. (ela1983)


Lesenswert?

Hallo Jochen,
ich habe ebenfalls einen "Patienten":
Siemens Backofen HB73GU545/45

Folgendes Fehlerbild:
Eines Abends gehe ich am Backofen vorbei, welcher ca. 2 Stunden vorher 
noch verwendet wurde und sehe, dass keine Uhrzeit mehr am Display 
angezeigt wird. Lediglich die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist 
noch an.
Des weiteren konnte ich nichts mehr aktivieren (Innenraumbeleuchtung, 
Umluft, usw.).
Sicherung raus -> rein hat nichts gebracht.
Ausgebaut und mir die Elektronik angeschaut - keine sichtbaren 
Auffälligkeiten.

Dann habe ich es geschafft in das "Grundeinstellungsmenü" zu kommen und 
habe gesehehn, das ich die Helligkeit der Displaybeleuchtung noch 
verändern kann.
Des weiteren klappt auch der Beeper noch, wenn ich Tasten drücke, welche 
an dieser Stelle nicht erlaubt sind.

Nachdem ich die Uhr "blind" gestellt hatte, reagierte der Backofen auch 
wieder auf die Drehschalter und ich konnte zum Beispiel auch die 
Innenraumbeleuchtung wieder anschalten.
Auch das Heizen ging wieder.

Lediglich die Display-Segmentanzeige ist weiterhin nicht vorhanden.
Deshalb tippe ich auch auf einen Defekt des PT6596.

 - Was meinst Du zu der Thematik ? - Was komisch ist, dass es keinen 
Stromausfall oder ähnliches gegeben hat und auf einmal war der "Defekt" 
da ?

 - Weißt Du welche Spannungen ich an der X12-1 messen müsste ? (Das ist 
die Verbindung der "Steuerplatine" mit der "Displayplatine" - 4 polig
 (Hättest du da die Belegung ?)

 - Hättest Du noch welche von den pt6596 ?

 - Könnte es auch an der "Versorgungsplatine" liegen -> Die Elkos sehen 
alle tip top aus...

Besten Dank für Deine Hilfe

Grüße
Manuel

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Wenn bis auf das Display alles funktioniert, dann wird es wohl der 
Pt6596 sein.

Auf dem Bild der Stecker:
oben
1. 9V DC vom Netzteil
2. ? Datenleitung
3. Masse
5. 50Hz Rechteck 5V
unten

Ich hätte noch drei Pt6596 von Aliexpress.
Allerdings habe ich da schon mal einen von verbaut, dar dann auch nicht 
richtig funktioniert hat. Hab den dann noch einmal getauscht (aus der 
gleichen Bestellung) und alles war gut.
Briefversand 6€

Aktuell habe ich eine Platine hier, wo der Tantal Elko defekt war 
(kurzschluss). Die würde ich für 40€ im Eintausch abgeben.

Gruß
Jochen

von Andreas B. (abm)


Lesenswert?

Ach, dafür war dieses Display ursprünglich gedacht:
https://www.pollin.de/p/lcd-modul-wd-t1703l-7eln-121057

von Thomas (thhomas)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

ich habe hier Deine Beiträge gelesen und wollte fragen ob Du mir ggf. 
auch helfen könntest.

Seit gestern blinkt das Display an meinem (Siemens Iq 500 aus 2014) 
Backofen. Sonst scheint alles problemlos zu funktionieren.

Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

MfG

Thomas

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Hi,

was verstehst Du unter "blinkt das Display"?

Die Hintergrundbeleuchtung?

Ein paar PT6596 zum Tauschen habe ich noch.

Gruß
Jochen

von Thomas (thhomas)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die Uhrzeit lässt sich nicht mehr einstellen, Zahlen werden nicht mehr 
vollständig angezeigt und die Striche blinken und werden an 
unterschiedlichen Stellen angezeigt.

Vor circa 2 Monaten ist der FI rausgeflogen.

Jetzt überlege ich mit Deiner Hilfe eine Reparatur zu versuchen oder 
gleich was neues zu kaufen (Gerät ist aus 2014).

Was meinst Du bzw. was würdest Du empfehlen (Kosten usw.)

Grüße

Thomas

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heute habe ich eine Platine erhalten mit zwei Displays drauf.
Es ist die gleiche Platine nur mit ein paar Bauteilen mehr bestückt.
Auch hier hat das Display nahezu alle Symbole gleichzeitig angezeigt.
Nicht immer aber meistens.

Nach dem Tausch des Pt6596 wird die Uhrzeit angezeit.
Diese kann ich dann auch stellen. Zumindest die ersten 30s, dann wird 
ein Fehlercode angezeigt.
Da ja der Rest vom Backofen fehlt, ist die Fehlermeldung auch nicht 
uberraschend :-)

von Arnd (arnd)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Jochen,
benötige auch deine Hilfe.
habe einen Siemens Backofen HB63AS521/45.
Display zeigt alles an.
Scheint das gleiche Thema zu sein wie du geschrieben hast.
Wenn ich dir die Platine zusenden, kannst du mir das richten?
Gruss Arnd

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Ja, ich kann den Pt6596 tauschen

Alles weitere per privater Nachricht

von Ingo L. (corrtexx)


Lesenswert?

Ich konnte das beheben indem ich die Spannungsversorgung des Gerätes 
unterbrach und etwas wartete, danach wieder einschaltete

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So langsam artet das in Arbeit aus :-))

Die erste Platine mit 3 Displays hat den Weg zu mir gefunden.
Da ist dann aber ein anderer Chip verbaut PT6523LQ

Und noch eine "normale" Platine mit einem Display und PT6596

von Andreas (andi-b)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Ich habe auch ein Thema mit dem Ofen. Seit heute zeigt das Display 
komische Zeichen an —> siehe Bild.  Sicherung heraus nehmen habe ich 
schon probiert. Das bringt Nichts und es sieht wieder gleich aus. Ofen 
geht und blind gestellter Timer funktioniert auch.
Meinst du es könnte an dem gleichen Thema liegen?

Und was könnte ich tun um den Fehler zu beheben?
Vg,
Andreas

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Bisher hat es immer an dem Pt6596 Chip gelegen.
2 Stück zum Tauschen hätte ich noch.

von Bernhard (bernief)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Jochen,

mich hat es auch erwischt. Falls du noch einen Chip abgeben kannst wäre 
das super.
Irgendwie gibt es das Teil zur Zeit nur beim Ali und 4 Wochen Lieferzeit 
ist etwas arg lang.
Bitte melde dich falls möglich.

Danke im Voraus
Gruss Bernhard

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Eine weitere OP an einer Platine mit 3 Displays mit dem PT6523LQ ist 
dann erst einmal fehlgeschlagen. Nach dem Tausch fehlten eine paar 
Striche bei der Uhrzeit. Nachlöten mit Heißluft hat dann wohl den Chip 
gekillt :-(

Habe nun aktuell zwei Platine mit 3 Displays hier liegen, und keine 
Chips mehr... die sollen dann Ende des Monates kommen.

Wobei der PT6523LQ ohne Mikroskop (Nur mit Lupe) schon ein Endgegner 
ist.

: Bearbeitet durch User
von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Wie alt sind denn die Öfen mit den ausgefallenen Chips ungefähr?

Frage nur aus Neugier weil hier einer noch korrekt funktioniert.
Das mit dem Komplettversagen bei nichtfunktionieren der Uhr ist schon 
ein Stück des Versagens deutscher Inschinörskunst...

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die neuen Chips sind angekommen.
Zwei Platinen soweit wiederbelebt.
Bin gespannt wie die Rückmeldungen nach Wiedereinbau dazu sind.

Ein Bild vorher, eins nach dem Tausch

von Dirk (modell)


Lesenswert?

Hallo Jochen,
Dank deiner Hilfe fuktioniert der Backofen wieder eiwandfrei.
Hätte ich niemals hinbekommen.
Du bist der held im Erdbeerfeld.
Grüße auch ins Forum.

Modell

von PETER W. (peter_w165)


Lesenswert?

Hi Jochen, habe ebensolchen Ofen mit genau dem Problem und bin Happy und 
erstaunt dass das reparabel ist! Trau es mir aber nicht selbst zu - gilt 
dein Angebot noch? Danke und VG Peter

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ja, das Angebot gilt noch.
Ein paar Chips habe ich noch.

Ich habe auch mein Equipment ein wenig aufgerüstet :-)

@Peter
Du hast eine PN

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Und wieder einen Backofen vor dem Schrott gerettet

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

kannst du mir so sagen welcher Chip wohl in diesem Ofen verbaut ist:

Siemens hb76lb561

https://www.siemens-home.bsh-group.com/de/supportdetail/product/HB76LB561/61

https://www.bedienungsanleitu.ng/siemens/hb76lb561/anleitung

Danke. M

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Bei 3 Displays wird es ein PT6523LQ sein

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Danke. Kannst du mir eine gute/verifizierte Quelle für 3 Stück nennen?

Kann auch Ali sein, habe es nicht eilig.

Hatte schon mal jemand Probleme mit dem ollen Drehgeber, hier springt 
der oftmals, oder "zittert"...also man lässt los, dann fängt der Wert an 
zu kippeln/wackeln um eine Position und beruhigt sich dann innerhalb von 
ein paar Sekunden wieder...

Was hat sich Siemens nur dabei gedacht :-) man man, so ein Müll.

Auch Interessant wäre es den Grund für das Sterben zu kennen. Läuft das 
uminöse Netzteil ggf. mit einem amtlichen Überschwinger an, oder ist 
irgendetwas bei der Auslegung Chip - Display nicht gut abgestimmt?

Blöde das zu tauschen und in zwei Jahren ist wieder alles für die Katz. 
Ggf. kommt man ja dahinter und kann das präventiv mit austauschen, 
verbessern oder anpassen.

Danke.

Viele Grüße

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Keine Ahnung warum die Chips sterben.
Oftmals ja nach Spanungsausfall, was auf die Spannungsversorgung 
schließen lässt.

Die Chips bestelle ich beim Ali, habe da aber keinen speziellen 
Anbieter.
Einfach mal nach PT6523LQ suchen.

Den PT6523LQ zu tauschen ist ohne Mikroskop ganz schön kniffelig, bei 64 
Pinnen auf 1cm²

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Oftmals ja nach Spanungsausfall, was auf die Spannungsversorgung
> schließen lässt.

Jup, das ist auch meine Befürchtung. Wie ich ja schon schrieb, ggf. ein 
Überschwinger beim Anstarten des SNT o.ä.

Jochen B. schrieb:
> Die Chips bestelle ich beim Ali, habe da aber keinen speziellen
> Anbieter.

ok

Jochen B. schrieb:
> Den PT6523LQ zu tauschen ist ohne Mikroskop ganz schön kniffelig,

ja das glaube ich gern, ich habe mal den MB90350 von Fujitsu mit der 
Hand ohne Mikroskop auf einen Adapter gelötet.

LQFP / QFP 64 - 0,5mm Pitch, ist echt grenzwertig, Das ist über zehn 
Jahre her...Aber ich möchte mir erst mal nur den Chip hinlegen. Probleme 
gibt es aktuell nur mit dem ollen Drehgeber und wer weiß vielleicht darf 
ich auf dich zukommen, sollte es in naher Zukunft kommen was sich schon 
anbahnt, dann wäre das natürlich sehr zuvorkommend von dir.

VG

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Aktuell hatte ich hier bestellt: 
https://de.aliexpress.com/item/1005005891740431.html

von Boris R. (schiwago)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

das wird jetzt keine Überraschung, mein Ofen (HB23AB520) ist auch 
betroffen. Da mein Gelöte eher ein grobes Braten ist, auch von mir die 
Frage an Dich, ob Dein Angebot noch gilt?

Grüße aus dem Ruhrpott

Boris

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Aus meiner Sicht ist das ein Serienfehler der auf das Netzteil hin 
deutet, vor allem wenn das so "berühmtberüchtigt" ist.
Es bietet sich für Siemens an, das gleiche Netzteil für alle Modelle aus 
dieser Reihen zu einzusetzen...
Das Display so zu reparieren ist demnach höchstwahrscheinlich "nur" 
Symptome lindern, nicht Ursachenbekämpfung.

H. H. schrieb:
> Kontrolliere das Netzteil! Das ist berühmt berüchtigt.

H. H. schrieb:
> Zwischenkreiselkos in Reihe, ohne Balancing.

@H-H.

Was ist an der Stelle genau mit "balancing" gemeint? Zwischenkreis bei 
einem SNT ist für mich der Hochspannungs DC Bereich vorm Übertrager. Ich 
bin aber kein Spezi auf dem Gebiet.

AC Eingang "PFC" Gleichrichter Glättung Zerhacker Übertrager 
Gleichrichter Glättung DC Ausgang

Kann man das SNT in den Siemens Modellen ggf. einfach etwas verbessern?

M.

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Das NT ist nicht verantwortlich für die Ausfälle der Displaytreiber.

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Hi,

was dann? Hast du eine Vermutung?

Wird ja wohl hoff. nicht geplantes Ableben sein... an den Mythos glaube 
ich erst wenn gar nichts mehr dafür spricht das etwas anderes der Grund 
sein könnte...

https://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/391617/PTC/PT6523-LQ.html

 LCD Drive Bias Voltage can be provided internally or externally

Ggf. Bias falsch beschaltet oder gewählt!? Seite 16/17/18 ... aber ein 
LCD braucht ja in dem Sinne keinen Strom, eher ein Potenzialwechsel. 
Demnach dürfte dadurch ja kein Problem entstehen...

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> was dann? Hast du eine Vermutung?

Könnte am Regler liegen, der aus den 9,5V des NT die 5V macht.

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Das ist ein simpler 78L05 im SO-8 Gehäuse.

Gibt es da im Netzteil auf der Sekundärseite Entstörkondensatoren gegen 
Erde?

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Boris R. schrieb:
> Hallo Jochen,
>
> das wird jetzt keine Überraschung, mein Ofen (HB23AB520) ist auch
> betroffen. Da mein Gelöte eher ein grobes Braten ist, auch von mir die
> Frage an Dich, ob Dein Angebot noch gilt?
>
> Grüße aus dem Ruhrpott
>
> Boris

Eine weitere "Art" der Bedienplatinen ist bei mir angekommen.
Unter dem Display befindet sich der übliche PT6596.

Ich denke die Platine wird direkt mit Netzspannung versorgt.
AC in -> Vorwiderstand -> Gleichrichter -> diverse Zehnerdioden

Ohne den Rest des Backofen werde ich das aber nicht testen.

Mal schauen was Boris nach dem wieder Einbau zu berichten hat.

: Bearbeitet durch User
von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Ich denke die Platine wird direkt mit Netzspannung versorgt.
> AC in -> Vorwiderstand -> Gleichrichter -> diverse Zehnerdioden

Wohl ehr Kondensatornetzteil, also kapazitiver Vorwiderstand.

Prüfe gleich mal den Kondensator.

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Zener

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Wohl ehr Kondensatornetzteil, also kapazitiver Vorwiderstand.
>
> Prüfe gleich mal den Kondensator.

Stimmt, den Kondensator habe ich vergessen.
Da werde ich doch mal den X2 Kondensator kontrollieren/messen.

Der Kondensator ist OK, siehe Bild

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Ohne den Rest des Backofen werde ich das aber nicht testen.

Du könntest die Sekundärspannung ggf. auch direkt einspeisen, nach dem 
Gleichrichter...

https://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/cpowsup.htm

um die Funktion deiner Reparatur zu testen bevor du es zurück schickst.

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Ich fürchte so einfach ist das nicht.
Labornetzteil hinter dem Gleichrichter anschließen wird ggf. die 
Zenerdiode killen.
Zusätzlich benötigt die Schaltung vermutlich das 50Hz Signal für den 
EOL-Test.

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Labornetzteil hinter dem Gleichrichter anschließen wird ggf. die
> Zenerdiode killen.

Natürlich sollte man die Spannung so wählen dass es an der stelle passt. 
Wenn es eine 5V1 ist geht man halt auf 4,5 V und stellt die Stromsperre 
entsprechend erstmal ein, oder wenn ganz unsicher, ein Bein hoch 
nehmen... sofern THT.

Jochen B. schrieb:
> Zusätzlich benötigt die Schaltung vermutlich das 50Hz Signal für den
> EOL-Test.

Es reicht ja wenn du alle Segmente leuchten siehst...oder?

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Wenn alle Segmente zeitgleich leuchten, dann ist üblicherweise der PT 
Chip defekt.
Auch bei den anderen Platinen kann ich nicht alle Segmente testen.

Warten wir mal ab.

Nebenbei, gleiches Spiel, nächste Platine
Siehe Bild

von Boris R. (schiwago)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Boris R. schrieb:
>> Hallo Jochen,
>>
>> das wird jetzt keine Überraschung, mein Ofen (HB23AB520) ist auch
>> betroffen. Da mein Gelöte eher ein grobes Braten ist, auch von mir die
>> Frage an Dich, ob Dein Angebot noch gilt?
>>
>> Grüße aus dem Ruhrpott
>>
>> Boris
>
> Eine weitere "Art" der Bedienplatinen ist bei mir angekommen.
> Unter dem Display befindet sich der übliche PT6596.
>
> Ich denke die Platine wird direkt mit Netzspannung versorgt.
> AC in -> Vorwiderstand -> Gleichrichter -> diverse Zehnerdioden
>
> Ohne den Rest des Backofen werde ich das aber nicht testen.
>
> Mal schauen was Boris nach dem wieder Einbau zu berichten hat.

Hallo Jochen,

ich berichte: voller Erfolg, es wird nur noch die langweilige Uhrzeit 
angezeigt ;-) Vielen Dank dir, Jochen, und den Mitdenkern hier im 
Thread.
Ein weiteres Gerät vor dem Elektroschrott bewahrt.

VG Boris

von Martin S. (mmaddin)


Lesenswert?

Boris R. schrieb:
> nur noch die langweilige Uhrzeit
> angezeigt

Liest sich, als wäre noch etwas defekt oder es würde etwas fehlen, aber 
das soll es wohl nicht heißen...

"Es wird nun wieder die langweilige Uhrzeit angezeigt" - hätte ich 
verstanden...

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Aus gegebenen wiederholten Anlass

Das Flachbandkabel von der kleinen Tasterplatine zur Displayplatine ist 
NICHT gesteckt!

Wer versucht die Platinen zu trennen, der reist das Kabel ab.


Beim wieder Zusammenbau nicht die/den Stecker falsch anstecken.
Sonst nimmt die Hauptplatine Schaden!
Siehe hier: 
https://forum.teamhack.de/thread/73957-siemens-backofen-he63bd512-48-anzeige-flackert/?postID=393552#post393552

: Bearbeitet durch User
von Heiko S. (heiko_s312)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

ich bin auch ein "Opfer" und mein Display hat sich verabschiedet.
Die Uhr kann ich zwar durch Trennung vom Netz "wiederbeleben" aber 
sobald ich eine Taste für die Herdbedienung drücke sind alle Anzeigen 
weg und es geht nur die Hintergrundbeleuchtung.
Der Herd scheint zu funktionieren, aber man sieht halt nicht was 
eingestellt ist.

Da ich weder über Equipment, noch die Fähigkeiten und Kenntnisse in 
Mikroelektronik verfüge, möchte ich nur wissen, welches Bauteil 
gewechselt werden muss, damit es wieder funktioniert.

Ich nehme an, es handelt sie um die Platine, wo auch die 3 Anzeigen 
dranhängen?

Da die Kosten bei ca. 200 Euronen liegen, möchte ich nicht umsonst 
kaufen.

Mein Herd: SIEMENS HE76AB560/03

Mit freundlichen Grüßen

Heiko Schädlich

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Hallo Heiko,

bisher hat es immer an dem LCD-Treiber Chip gelegen.
Soweit ich informiert bin, gibt es die Bedienplatinen (mit 3 Displays) 
nur noch "unprogrammiert".

Schick mir die Bedienplatine zu und ich tausche den LCD-Treiber Chip.
Alles weitere dann per PM.

Gruß
Jochen

EDIT:
Heiko S. schrieb:
> Ich nehme an, es handelt sie um die Platine, wo auch die 3 Anzeigen
> dranhängen?
Ja incl. die kleinen Platinen mit den Tastern drauf

: Bearbeitet durch User
von S.R (handsan)



Lesenswert?

Hallo zusammen
Ja wieder jemand und werde auch nicht der letzte sein.....
Wir haben auch einen Siemens Backofen alles funtzt nur dass Display 
leuchtet also blind backen für Brötchen reicht es aber das wars dann 
auch :()
Der Übeltäter ist leider laut Herstellerhotline nicht mehr Lieferbar im 
Auslauf und in Deutschland nicht mehr zu bekommen Frankreich paar 
gefunden aber bei der Suche auf diesen tollen Beitrag gestossen!!

von S.R (handsan)


Lesenswert?

Wäre dankbar einer Rückmeldung ;)
Herd HB76RA560 Siemens

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heiko S. schrieb:
> Hallo Gemeinde,
>
> ich bin auch ein "Opfer" und mein Display hat sich verabschiedet.
> Die Uhr kann ich zwar durch Trennung vom Netz "wiederbeleben" aber
> sobald ich eine Taste für die Herdbedienung drücke sind alle Anzeigen
> weg und es geht nur die Hintergrundbeleuchtung.
> Der Herd scheint zu funktionieren, aber man sieht halt nicht was
> eingestellt ist.
>
> Da ich weder über Equipment, noch die Fähigkeiten und Kenntnisse in
> Mikroelektronik verfüge, möchte ich nur wissen, welches Bauteil
> gewechselt werden muss, damit es wieder funktioniert.

> ...
> Mein Herd: SIEMENS HE76AB560/03
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> Heiko Schädlich

Ich habe gerade die Platine von Heiko auf dem Tisch und kann keinen 
Fehler feststellen. Auch mit dem originalem Netzteil(hat er mir dann 
auch noch zu geschickt) funktioniert es, soweit ich das ohne den Rest 
vom Backofen testen kann.
Irgend wer ne Idee?

von Boris R. (schiwago)


Lesenswert?

Hallo Jochen,

bei meinem Ofen war es so, dass er nach Netztrennung eine Viertel- bis 
halbe Stunde normal die Uhrzeit anzeigte, bevor er dann alle Zeichen 
anzeigte.
Heiko beschrieb es ähnlich. Vielleicht hattest du es nicht lang genug am 
Netz?
Bei dieser Gelegenheit nochmals Danke für Deine Hilfe. Damit hast du bei 
uns die Weihnachtsbäckerei und damit den Familienfrieden gerettet ;-)

Viele Grüße
und einen guten Rutsch an alle
Boris

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Das ist der Hinweis, den ich gebraucht habe!
Ich kann den Fehler nun reproduzieren.

Der Fehler tritt tatsächlich erst auf, wenn die Platine einige Minuten 
lang am "Strom" hängt. Egal ob original oder Labornetzteil.

Nun werde ich den PT Chip mal tauschen und berichten.

von Heiko S. (heiko_s312)


Lesenswert?

Da ich selbst auf Grund meiner nicht vorhandenen Kenntnisse nicht 
mitdiskutieren kann, freue ich mich über die rege Anteilnahme und hoffe, 
dass die "Operation" gelingt.
Vielen Dank schon Mal an alle Beteiligten und besonders an Jochen, der 
sich extrem bemüht.
😍👍🏻😃

MfG

Heiko

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Ich denke die OP ist gelungen.

Chip getauscht und auch nach >30min am "Strom" machen die Displays was 
sie sollen.

Wieder was gelernt.
Es lag wohl wie üblich an dem PT Chip.
Mal schauen was Heiko nach dem Einbau zu berichten hat.

: Bearbeitet durch User
von Heiko S. (heiko_s312)


Lesenswert?

Ich bin guter Hoffnung und kann es kaum erwarten und die Dame des Hauses 
erst recht!😁

Ich werde natürlich berichten.

Bis dahin allen einen guten Rutsch!!!😃

von Heiko S. (heiko_s312)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde!!

Gestern kann das Paket an und ich habe alles wieder zusammengebaut.
Direkt danach hat alles funktioniert und das ist auch weiterhin so!!
Ich kann also bestätigen: Operation gelungen, Patient wohlauf!😃

Meinen Dank an alle, die durch ihre Beiträge zum erfolgreichen Abschluss 
beigetragen haben.
Mein besonderer Dank geht an Jochen, den Operateur, der letztendlich der 
Lebensretter war!!!👍🏻

MfG

Heiko

von Jochen B. (brummbaehr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

same procedure as every year :-)

von Ersi (cell85)


Lesenswert?

Ja auch bei mir hat der Herd jetzt an den 3 Displays den Geist 
aufgegeben. Ich habe diesen Artikel gefunden und er ist goldwert weil:

- ich ein Siemens Herd des Typs HB76LB560 habe
- Bei mir auch die 3 Displays ausgefallen sind, das eine hat auch den 
Testmodus angezeigt und jetzt gar nichts mehr
- Alle Funktionen noch funktionieren. Der Herd Heizt, Pyrolyse usw. nur 
das LCD zeigt nichts mehr an.

Habe jetzt auch auf ebay 3 von diesen Treibern gekauft. Der Herd hat 10 
Jahre gehalten ... bis das Symptom eingetreten ist.

Viele Grüße
Ersan

von Jochen B. (brummbaehr)


Lesenswert?

Na dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Wechsel des Chips.
Ich hoffe Du hast die passende Ausrüstung.

von Ersi (cell85)


Lesenswert?

Jochen B. schrieb:
> Na dann wünsche ich Dir viel Erfolg beim Wechsel des Chips.
> Ich hoffe Du hast die passende Ausrüstung.

Ja bekomme ich ihn, habe schon LQFP100 / LQFP144 auswechseln müssen in 
meiner Lehre bins ins verderben

von Ersi (cell85)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Habe 3 Stück PT6596 über falls jemand möchte.

Habe eine Platine mit 3 Displays und die benötigen den PT6523LQ

von Thorsten S. (whitejack)


Lesenswert?

...leg sie gut weg, da der Grund des Ablebens nicht erforscht wurde, 
stehen die Chancen gut dass es sich wiederholt...

von Ersi (cell85)


Lesenswert?

Habe nun 5 Stück PT6523LQ ... falls jemand welche will.

von Ersi (cell85)



Lesenswert?

Leider hat es trotz chip wechsel nicht funktioniert. Das Display ist 
immer noch "tot". Ist der Chip richtig rum drin?

von Harald A. (embedded)


Lesenswert?

Ersi schrieb:
> Ist der Chip richtig rum drin?

Im ersten Beitrag sind doch Vergleichsfotos. Ich würde sagen JA.

Wo kommen deine Chips her, die sehen komplett anders aus. Evtl. Fake?

von Ersi (cell85)


Lesenswert?

Harald A. schrieb:
> Ersi schrieb:
>> Ist der Chip richtig rum drin?
>
> Im ersten Beitrag sind doch Vergleichsfotos. Ich würde sagen JA.
>
> Wo kommen deine Chips her, die sehen komplett anders aus. Evtl. Fake?

Jochen hat das Board gerettet. Die Chips sind von Aliexpress.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.