Forum: FPGA, VHDL & Co. AMD PROG und INIT pins


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

Laut Xilinx AR https://support.xilinx.com/s/article/43174?language=en_US
Verzögert PROG_B pin static low pegel den konfigurations prozess nicht.

Als einfachste Lösung kommt eine Schottky diode rein, der den INIT low 
zieht wenn PROG_B low ist. Sollte ja so einfach sein?

Und was passiert dann? Sie implementieren multiboot. Multiboot trigger 
zieht  INIT low. INIT geht low sehr schnell (steile fallende flanke) 
dieses INIT pulse erzeugt einen GLITCH auf PROG_B. Und der FPGA ladet 
sich neue als wäre es power-on reset. Kein multiboot möglich. Ok das 
passiert nur dann wenn sie auf  PROG_B nur reines pullup haben, wenn da 
noch kapazität sitzt oder jemand es aktiv treibt dann passiert dieses 
problem nicht. Es hängt von der DIODE auch ab, wir haben so was 
beobachtet mit einer diode die um die 30pF reverse spannung kapazität 
hat.

: Bearbeitet durch User
von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Das Leben ist kein Ponyschlecken.

scnr,
WK

von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> Das Leben ist kein Ponyschlecken.
>
> scnr,
> WK

Tjah, wenn man eine diode nimmt denkt man das eine diode eine diode ist 
und in einer richtung nur leitet. Darauf denkt man nicht das kleine 0402 
shottky diode 30pF kapazitanz hat was bedeutet das diode auch in anderer 
richtung leitet, was signal flanken angeht.

: Bearbeitet durch User
von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Antti L. schrieb:
> Darauf denkt man nicht das kleine 0402
> shottky diode 30pF kapazitanz

Tja, das wird wohl die Strafe fuer die falsche Schreibweise der Diode 
sein. Immer dran denken: Da ist auch ein C drinnen. So wie im Namen von 
Walter Schottky.

Gruss
WK

von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> Antti L. schrieb:
>> Darauf denkt man nicht das kleine 0402
>> shottky diode 30pF kapazitanz
>
> Tja, das wird wohl die Strafe fuer die falsche Schreibweise der Diode
> sein. Immer dran denken: Da ist auch ein C drinnen. So wie im Namen von
> Walter Schottky.
>
> Gruss
> WK

Jo das problem lag an der SCHOTTKY - es scheint als hätten die schottky 
dioden mehr kapazität. Mit BAV99 wäre die schaltung OK, der hat wenig 
kapazität.

Tjah, der schottky ist nicht immer besser. Ist eine Lehre gewesen.

: Bearbeitet durch User
von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Antti L. schrieb:
> denkt man nicht, dass eine kleine 0402 Schottky-Diode 30pF Kapazität hat
Wer hat denn da nun falsch gebaut? Ist das ein Xilinx-Demo-board?

Ist eigentlich Grundlagen Elektrotechnik 2. Semester

Die Wirkung der Kapazität muss davor (oder danach, kommt drauf an) mit 
einem parallelen Kondensator abgefangen werden, der Signalflanken 
verschluckt und für ein eindeutiges timing sorgt.

Grundsätzlich muss man alle Bauteile in einer Schaltung so 
dimensionieren, dass sie die parasitären Komponenten, die es ja immer 
gibt, dominieren.
Ist dann Elektrotechnik 3. Semester :-)

Siehe auch:
https://www.mikrocontroller.net/articles/Modellierung_analoger_Schaltungen

von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Antti L. schrieb:
>> denkt man nicht, dass eine kleine 0402 Schottky-Diode 30pF Kapazität hat
> Wer hat denn da nun falsch gebaut? Ist das ein Xilinx-Demo-board?
>
Nein kein Xilinx demo board, es handelt sich um einen internen prototyp, 
fehler gefunden und behoben, alles wieder gut. Hat aber einen Arbeitstag 
gekostet.

Fehler passieren mal, ich wollte das andere diesen Fehler nicht 
machen...

> Ist eigentlich Grundlagen Elektrotechnik 2. Semester
>
> Die Wirkung der Kapazität muss davor (oder danach, kommt drauf an) mit
> einem parallelen Kondensator abgefangen werden, der Signalflanken
> verschluckt und für ein eindeutiges timing sorgt.
>
> Grundsätzlich muss man alle Bauteile in einer Schaltung so
> dimensionieren, dass sie die parasitären Komponenten, die es ja immer
> gibt, dominieren.
> Ist dann Elektrotechnik 3. Semester :-)
>
> Siehe auch:
> https://www.mikrocontroller.net/articles/Modellierung_analoger_Schaltungen

Tjah, man hat einfache Schaltung mit zwei 4K7 pullups und diode. Die 
schaltung ist OK mit zB BAV99 diode. Mit schottky diode ist die 
Schaltung aber nicht OK.

Ich gebe zu, das Schottky dioden so viel grösseren Kapazität haben 
wusste ich nicht. Mein fehler das nicht zu wissen. Wenn ich endlich den 
datasheet gelesen habe voll, da wurde mir schon klar wo das Problem 
liegt. Bei steilen flanken (INIT_B fallend) geht schon ordentliches 
glitch durch 30pF.

von J. S. (engineer) Benutzerseite


Lesenswert?

Gibt es bei den GateMate auch die Option, die PRG-Pins als normale IOs 
zu verwenden und solche Scherze, dass der Done getrieben werden muss, 
damit ihn manche Adapter (Blaster ?) erkennen?

von Antti L. (trioflex)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Gibt es bei den GateMate auch die Option, die PRG-Pins als normale IOs
> zu verwenden und solche Scherze, dass der Done getrieben werden muss,
> damit ihn manche Adapter (Blaster ?) erkennen?

Das ist jetzt etwas OT aber bei GateMate gibt es keine Scherze, JTAG 
geht einfach mit FT2232H, und SPI pins sind von user design zugreifbar.

von Pat A. (patamat)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Gibt es bei den GateMate auch die Option, die PRG-Pins als normale IOs
> zu verwenden

Ja, das funktioniert mit +/-uCIO (Use configuration I/Os as user GPIOs 
(default: off)) als P&R-Option.
Aber wie Antti schon schrieb, Klimmzüge sind zum Flashen nicht nötig, 
das geht einfach so.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.