www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90USB Programmierung mit FLIP nur einmal möglich.


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Ich programmiere meinen AT90USB647 über FLIP 3.3.1. Das Problem ist, 
dass wenn ich einen neuen Controller einmal mit FLIP programmiert habe, 
ich nicht mehr die Möglichkeit habe den Controller noch einmal zu 
programmieren.

Versuche ich dann eine Verbindung zwischen FLIP und dem Controller 
aufzubauen bekomme ich jedes Mal die Fehlermeldung "Could not open USB 
device"
Wenn ich den Bootloader über einen Programmieradapter wieder auf den 
Controller spiele kann ich wieder einmal über FLIP programmieren.

Kann es sein das ich im Programm meinen Bootloader überschreibe? Habe 
aber leider nirgendswo eine memory map gefunden wo genau steht wo sich 
der bootloader befindet.

Hat sonst noch jemand eine Idee??

Danke

Daniel

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann es sein das ich im Programm meinen Bootloader überschreibe? Habe
> aber leider nirgendswo eine memory map gefunden wo genau steht wo sich
> der bootloader befindet.
Hast du im Flip "Erase" eingestellt, also das Löschen vor dem 
Programmieren? Dann geht wahrscheinlich dein Bootloader mit hops. Kann 
das sein? Hab jetzt im Datenblatt leider nix gefunden, ob man den 
Bereich beim Löschen schützen kann, aber es gibt Security Bytes für den 
Bereich, vielleicht musst du da noch was einstellen...

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Habe aber leider nirgendswo eine memory map gefunden wo genau steht wo sich
> der bootloader befindet.
Wieso "nirgendwo"? Das steht definitiv im Datenblatt. Im Kapitel 
Memories ist ne Map, in der Bootloaderbereich gezeigt wird...

Ralf

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du im Flip "Erase" eingestellt, also das Löschen vor dem
Programmieren? Dann geht wahrscheinlich dein Bootloader mit hops. Kann
das sein?

Ja ich habe "Erase" angeklickt. Wenn ich es nicht anklicke kann ich erst 
garnicht programmieren. Normalerweise löscht FLIP den Bootloader auch 
nicht soweit ich weiß.
Wieso "nirgendwo"? Das steht definitiv im Datenblatt. Im Kapitel
Memories ist ne Map, in der Bootloaderbereich gezeigt wird...

In dem Datenblatt steht aber leider nicht wo der Bootloaderbereich 
anfängt. Da steht nur das er sich ganz am Ende befindet.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB Bootloader wird nur erneut aktiv, wenn HWB auf Masse gelegt wird, 
siehe

Beitrag "Re: AVR90USB647 - Wie programmiere ich diesen über USB?"

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super daran lag es! Das Problem ist jetzt nur das ich es mir bei dem 
Gerät nicht erlauben kann einen extra Schalter nach draußen zu führen. 
Kann mal wohl nichts machen!

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mal wohl nichts machen!

Du kannst aber den USB-Bootloader aus Deiner Anwendung anspringen, siehe

Beitrag "at90usb162 - Bootloader anspringen?"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.