www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Glühbirnen mit LEDs simulieren


Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,

ich möchte mit LEDs das Ein- und Ausschaltverhalten von 
(Halogen-)Glühbirnen nachbilden. Das ganze soll ein Landescheinwerfer an 
einem Modellflugzeug werden, der eben nicht LED-typisch knallhart ein- 
und ausgeschaltet wird.

Die Kennlinien aus dem Artikel über das LED-Fading habe ich bereits 
ausprobiert, allerdings gibt das eben genau den dort gewünschten 
linearen Verlauf. Glühlampen-typisch ist das nicht.

Hat vielleicht jemand von Euch eine besser passende Kennlinie für mein 
Vorhaben?

Gruß,
Peter

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe gerade etwas Erfahrungen mit Halogenbirnen gesammelt. 
Grundsätzlich kann man sagen, wie du es schon oben beschrieben hast, 
dass die recht träge sind. Läge es da nicht nahe einen aktiven 
Intergierer mit einem OPV aufzubauen und zu treiben? Die 
Integrationszeit sollte halt lang gewählt sein.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufnehmen oder berechnen?
Leistung -> Temperatur -> Abstrahlung -> Licht

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Linearisierungs-Kennlinine hernehmen und deren Abweichung 
zu einer linearen Ansteuerung noch etwas "übertreiben", und schon hast 
du das gewünschte Verhalten.

Wobei natürlich die Lichtfarbe nicht stimmt.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine Standard Glühbirne 120W 60Hz:
grün = Temperatur             1V    = 1Kelvin
blau = abgestrahlte Leistung  100mA = volle Leistung

Autor: Tobias Frost (coldtobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC-Glied?

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Ideen. Also zumindest die Lichtfarbe passt super, ich habe 
die "warmweissen" Emitter genommen. Zwischenzeitlich habe ich auch ein 
bisschen von Hand an der Linearisierungs-Kennlinie herumgebogen, jetzt 
passt es einigermassen. Und für eine perfekte Simulation werde ich wohl 
nicht drumherumkommen, mal eine echte Halogenbirne zu vermessen. Aber 
nicht vor dem Erstflug, ich hoffe ja nicht, dass sich die Aufgabe danach 
von selbst erledigt hat ...

Gruß,
Peter

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alexander:

Das ist eine wunderschöne Kurve, genau sowas habe ich gesucht, man sieht 
ja sogar die Netzfrequenz! Hast Du möglicherweise auch eine 
Ausschaltkurve?

Gruß,
Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaro, kein Problem

Daten wie im Beitrag "Re: Glühbirnen mit LEDs simulieren"

Wie man sieht kann man sich noch ziemlich lange die Finger an einer 
Lampe verbrennen.

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Kurven, ich werde damit mal ein bisschen rumspielen.

Gruß,
Peter

Autor: Oleg A. (oga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weis nicht wie Du die LEDs ansteuerst, aber falls es mit einem 
IC ist, hat der kein SOFT START?

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich steuere die LEDs mit einer Konstantstromquelle, die über die 
8Bit-PWM eines ATiny2313 beliebig gedimmt werden kann.

Gruß,
Peter

Autor: Peter Bünger (pbuenger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, mit den Kurven von Alexander sieht das ganze schon sehr echt aus. 
Ein einziger Wehrmutstropfen bleibt: Der Sprung von 1/256 Einschaltdauer 
zu "PWM ganz aus" ist leider deutlich sichtbar. Offenbar leuchten die 
LEDs auch noch mit extrem wenig Strom, immerhin bedeutet das ja 1/256 
von 500mA, also etwa 2mA. Naja, für meine Zwecke sollte es jetzt erstmal 
reichen.

Gruß,
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.