www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Algorithmen in VHDL


Autor: Clemens N. (clemens2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte in VHDL Signalverarbeitungsalgorithmen implementieren. Daher 
suche ich ein Tutorial oder Buch zur Zahlendarstellung (floating oder 
fixed point), Realisierung von Rechenoperationen(+,-,/,*,sqrt,sin,...) 
auf einer niederen Ebene, daß ich das in VHDL realisieren kann.

Hat wer einen Tipp, wo ich da was finden kann? Vielen Dank,

Clemens

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Clemens,
VHDL bietet einiges an Abstraktion, so das du nicht umbedingt wissen 
must wie das Synthese-Tool einen Addition umsetzt. Es giebt sogar Tools 
die C-Quelltext in "Hardware" umformen. Diese hängt sicherlich auch mit 
der verwendeten Zielhardware zusammen. Wenn du es gans genau wissen 
wilst/musst, musst du sowieso die Doku zu deinem FPGA und deiner 
Tool-Chain lesen.

als erste Ansätzs folgende Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Digitaltechnik
[[Beitrag "neg. Zahlen multiplizieren"]]

Google ist dein freund.

ciao Volker

Autor: Lupinus Digitalus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für Floating Point gibt es bereits fertige Bibliotheken oder Foating 
Point Units, die Du verwenden kannst. Ich habe vor kurzen eine Beispiel 
Implementierung von einem Lattice FAE gesehen, die auch in der Breite 
bis über 80 Bit konfigurierbar war. Dort waren die grundlegenden Sachen, 
wie Addition, Multiplikation, Division und Square Root, aber auch 
Konvertierungsfunktion schon drinnen. Haben auch die DSP Blöcke der low 
cost Bausteine unterstützt. Frag mal den Lattice FAE deines Vertrauens.

Gruss

Lupi

Autor: Bader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moment mal, warum muss float skaliert werden? Dann nehme ich doch gleich 
80bit und breche am Ausgang runter.

Autor: Clemens N. (clemens2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für Eure Antworten. Ich fürchte, ich habe mich nicht ganz klar 
ausgedrückt: Ich will erst mal verstehen, wie man reelle Zahlen in der 
Digitaltechnik darstellen kann & mit ihnen rechnet (z.B.: Wie 
funktioniert ein Multiplizierer, der zwei Fixkommazahlen multipliziert, 
oder wie berechne ich eine Wurzel? Und wie realisere ich ein FIR 
Filter?). Die Wikipedia Sachen unter Digitaltechnik waren recht 
interessant - Gibts eventuell ein empfehlenswertes Buch/Skriptum, wo ich 
mehr in die Richtung finden kann?

Ich denke, ich bin vorerst mal nicht so sehr an einer Realisierung in 
einem konkreten FPGA interessiert - Kann schon sein, daß Synthese 
Werkzeuge automatisch Addierer, Multiplizierer generieren und in Logik 
mappen können, aber wenn ich die Grundlagen nicht verstehe, dann werde 
ich mit den Tools auch nicht glücklich werden...

Danke - Clemens

Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheisse!

habe gerade eine ganze menge geschrieben, dann ist es beim senden 
abgesoffen, obwohl zweimal vorschau funktioniert habe

dass ist sehr muessig, wenn ein script nicht geht

nochmal tippe ich es nicht

Autor: dito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT:

> habe gerade eine ganze menge geschrieben, dann ist es beim senden
abgesoffen, obwohl zweimal vorschau funktioniert habe

Deshalb kopiere ich jeden selbst geschriebenen Beitrag vor dem Absenden 
immer in die Zwischenablage.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.