www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Microcontroller, FPGA, DSP effizient, leicht, schnell, (mit Bildern) programmieren


Autor: StanKyle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte die Profis fragen, welche neuesten, einfachsten und 
schnellsten Wege es gibt, Microcontroller, FPGA, DSP zu programmieren?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Top-Firmen immernoch nur einfache 
Zeilen schreiben. Wenn jemand ein hochkompliziertes System entwickelt, 
gehen die da doch sicherlich anders dran?

Autor: Willy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche mal nach Codegeneratoren. Damit kann man "Standardaufaufgaben"
abdecken und diese machen meiner Meinung nach maximal 10-20% aller
Codieraufgaben aus.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach: Azubi einstellen (befristet), der dann überall im Internet 
dumme Fragen stellt. Die Antworten werden dann irgendwie 
zusammengeschustert. Fertig.

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Automotive Bereich fällt mir dazu Matlab/Simulink, evtl. mit Realtime 
Workshop ein.

Für Rapid Prototyping kannst Du mal bei www.dspace.de vorbeischauen.

cu
Georg

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem du im FPGA-Forum fragst: Simulink und der Xilinx SystemGenerator

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:
http://www.ni.com/fpga/d/

Ist mit Sicherheit nicht ganz umsonst. Für "Top-Firmen" (s.o.) aber 
bezahlbar.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diamond, www.3l.com. Wird z.B. von MATLAB gespeist und partitioniert C 
und VHDL auf mehrere Prozessoren. Läuft dann u.a. auf TMS320, Virtex4 
und V5 bzw auf Sonderhardware. www.sundance.com

Autor: gfkfj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>partitioniert

Glaub ich nicht.

Gast

Autor: Johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit NI ist schlechter Vorschalg. Dies funktioniert nur mit der 
HArdware von NI. Dies bedeutet man kann sein Design nicht an seine 
Bedürfnisse anpassen. Zudem muß man die sehr teure Hardware kaufen.

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die 9000er Serie von Ni schon genutzt. Klappt recht gut. Ist 
aber letztlich nichts anderes, als Labview Programmieren. Für einfache 
Sachen, oder Anwendungen, die man schon vorhanden hat, ist das ganz gut.

Die NI-Hwardware ist nicht teuer, aus Industriesicht. Ok, für einen 
Bastler ...

Autor: Andreas F. (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonstige Alternativen?

Autor: Achim B. (achimb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fischer schrieb:
> Sonstige Alternativen?

Bei FPGA neben den angesprochenen Simulink und System Builder
Altium mit dem Altium Designer

Und einige Smartcamera Hersteller bieten grafische Programmiertools für 
die FPGAs der Kameras an, wobei man hier nur verschiedene Filter bzw. 
Bildverarbeitungblöcke hintereinander schalten kann.

Bei DSP waere nach EZFlow von TI zu erwähnen.


Achim

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PSoC Express für Controller von Cypress. Ja, kein FPGA, und auch eher 
kein DSP. Obwohl, ist eine Art FPGA drinnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.