www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega16: JTAG-Programmierung will nicht


Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich nutze schon seit längerem das AVR-Studio und den Olimex JTAG-USB 
Programmer bei einem Mega128. Klappt alles prima.
Nun habe ich eine neue kleine Schaltung mit dem Mega16, und 
logischerweise ebenfalls der JTAG-Schnistelle aufgebaut.
Beim Versuch zu auf den Controller zuzugreifen kommt eine Fehlermeldung 
(siehe Anhang).
Die Verdrahtung der JTAG habe ich durchgesummt, alles ok. Die 
Spannungsversorgung (Vcc) liegt ebenfalls an den Pins 10 und 11 vom 
Controller. Woran kann es noch liegen ?

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, das JTAG-Bit bei den Fuses kann ich ja nicht überprüfen, da ich 
nicht auf den Controller zugreifen kann .........

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unternimm mal die üblichen Maßnahmen

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die da wären ? Wenn ich´s wüßte hätte ich das schon und nicht hier 
gefragt ..

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du nen Schaltplan von deinem Programmer oder nach was hast du es 
aufgebaut??

Autor: ichhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft der Controller?

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Schaltplan vom Programmer ? Ne, den habe ich bei Olimex gekauft 
(s.o.). Mit dem Mega128 funzt er ja auch, und den Programmer erkennt das 
AVR-Studio ja auch.
Der Schaltplan ist im Anhang. Die RS232 ist noch nciht bestückt, daran 
kann es nicht liegen.
Und am JTag-Stecker auch nicht! Ich habe da einen anderen Stecker, aber 
wie bereits mehrfach erwähnt: Beim Mega128 funzt er und die Belegung 
habe ich durchgeprüft, die stimmt auf jeden Fall, auch kein Kurzschluss 
drin.

Und wie soll ich feststellen ob der Controller läuft ? Ich kann ja nicht 
drauf zugreifen...
Ich vermute mal dass das Fuse-Bit nicht richtig gesetzt ist, bloß wie 
kann ich das setzen wenn ich nicht auf den Controller zugreifen kann ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz Druschel schrieb:

> Ich vermute mal dass das Fuse-Bit nicht richtig gesetzt ist, bloß wie
> kann ich das setzen wenn ich nicht auf den Controller zugreifen kann ?

ISP, HVP. Allerdings ist JTAG ab Werk eingeschaltet (was schon viele 
Leute zum Verzweifeln brachte).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Jumper von AREF zu VCC oder GND ist übrigens bei einem ATmega nicht 
sinnvoll.

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch zum kotzen ...:-)
Da kauf ich mir extra den JTAG-Adapter von Olimex, weicl ich dachte das 
wäre was Gutes: Aber das angekündigte OnChip-Debugging geht schon nicht, 
und jetzt auch noch so`n Mist.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der klassische JTAG Mk1 Nachbau funktioniert mit dem Mega16. Der Olimex 
dürfte auch nichts Anderes sein.

Ist der Mega16 fabrikfrisch oder hat schon was erdulden müssen? Sockel 
oder SMD?

Autor: Rene B. (themason) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde jetzt wie A.K. scon vermutet hat mal überprüfen ob der Mega16 
nicht schon irgendwie programmiert und evtl die JTAG Fuse anders sitzen 
hat.
Um die Fuse wieder zurückzusetzen reicht ein einfacher 
3-Widerstand-Billigst-Programmer am LPT. Schau mal bei Scott Falk Hühn 
nach. Der hat diese einfachst Schaltung auf seiner Homepage. Mit der 
lässt sich via PonyProg die Fuse wieder setzen (bzw sollte setzen 
lassen).
Ich kann mir nicht vorstellen das die bei Atmel zwischen dem Mega16 und 
dem Mega128 JTAG seitig was komplett anderes haben.

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, das da was anders ist glaube ich auch nicht. Und die Controller 
hatte ich vor 4-5 Jahren schon mal zum rumspielen, mit dem STK500. Nur 
hat das leider mittlerweile seinen Geist aufgegeben. Deswegen vermute 
ich ja ein Problem mit dem Fuse-Bit.
Die Idee mit dem einfach-Programmer ist ok, das werde ich mal probieren.
Mich ärgert´s halt nur dass ich mir den relativ teuren Olimex-JTAG 
gekauft habe, und schon feststellen mußte dass OnChip-Debugging mit 
AVR-Studio nicht geht, obwohl das gehen soll. Und dann brauche ich für 
so ein einzelnes doofes Bit doch noch einen Billigproggi :-)
Kommt man denn mit einem ISP oder HVP IMMER auf den Chip ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit HVP immer. Mit ISP nur wenn Takt vorhanden ist und Reset nicht 
wegdefiniert wurde (bei ATtiny).

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz Druschel schrieb:

> Mich ärgert´s halt nur dass ich mir den relativ teuren Olimex-JTAG
> gekauft habe, und schon feststellen mußte dass OnChip-Debugging mit
> AVR-Studio nicht geht, obwohl das gehen soll.

Das klappt schon. Ich hab den auch selbst gebaut (Evertool Light) da ist 
das gleiche drin wie im Olimex, und das Debuggen geht wunderbar bei den 
älteren ATMega Chips. Wahrscheinlich nur eine Einstellungs- bzw. 
Bedienungssache.

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie, das Debugging geht ?  Mit AVR-Studio ?
Also Programmieren geht bei mir, indem ich den JTAG-ICE auswähle. Aber 
wenn ich versuche zu debuggen, dann kommt die Meldung:"Could not connect 
to JTAG ICE". Aber nur wenn ich das Debugging starte.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit meinem Evertool Light geht das. Hab ich aber lange nicht gemacht, 
weil ich hauptsächlich MSP430 programmiere. Olimex und die anderen 
Nachbauten basieren alle auf dem gleichen Design, sollte auch bei dir 
klappen. Deine Fehlermeldung ganz oben besagt ja, dass er den Debugger 
gefunden hat (OCD On Chip Debugger).

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>indem ich den JTAG-ICE auswähle.

Schon mal mit JTAG-ICE MKII probiert?

MfG Spess

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yap, habe ich. Aber den findet er angeblich nicht.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, der Olimex JTAG ist ja auch ein JTAGICE MK I Nachbau.

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber eine JTAG MK I kann ich beim AVR-Studio nicht auswählen, der taucht 
nicht in der Liste auf. Also kann ich mit dem Olimex auch nicht 
debuggen, oder ?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Aber eine JTAG MK I kann ich beim AVR-Studio nicht auswählen...

Den gab es auch nie. Nur JTAG ICE und JTAG ICE MKII. Und das Board als 
Nachbau zu bezeichnen ist maßlos übertrieben.

MfG Spess

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nun wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen. Ja, heißt JTAGICE, 
was man auswählen muss. Da es damals noch keinen Nachfolger gab, gab es 
auch keine I dahinter. Sorry. Der "Nachbau" des Dinges funktioniert 
allerdings sehr gut, selbst das Firmware Update lässt sich aus AVR 
Studio heraus machen. Natürlich ist der nicht original, aber tut an den 
ATMega 16, 32, 64, 128 usw. seinen Dienst. Für neue Chips allerdings 
nicht mehr zu gebrauchen, da die Firmware schon längst nicht mehr 
aktualisiert wurde. Ich hab mir das Evertool Light nachgebaut, mit 
FT232R für USB und ADuM für die galvanische Trennung der JTAG Leitungen. 
Am Mega 16 hat der völlig problemlos funktioniert, natürlich auch im 
Debugger.

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem kann ich mit dem Olimex-Teil zwar programmieren, aber nicht 
debuggen. Also scheint der Nachbau (zumindest in meinen Augen) 
ziemlicher Mist, vor allem weil Olimex behauptet dass dies zwar nicht 
MKII kompatibel sei, aber man könne damit debuggen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, dann ist was falsch eingestellt. Wenn das Ding als JTAGICE 
erkannt wird, und du auch den Chip programmieren kannst, stimmt die JTAG 
Verbindung. Dann muss auch Debuggen gehn. Ich kann´s momentan nicht 
testen, weil ich kein ATMega Board da habe, aber den JTAGICE Nachbau 
nutzen viele hier, die passenden Einstellungen und Vorgehensweise kann 
dir sicher jemand sagen.

Autor: David (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir auch den JTAG Programmer von Evertool aufgebaut. Hatte da 
auch das Problem, das ich das Programm rüberladen aber nicht im single 
step fortfahren konnte. Bei mir waren die Einstellungen bei den Fuses 
falsch, hatte den Takt bei SUT_CKSEL falsch ausgewählt (ausversehen Low 
Frequenz gewählt).
Nachdem dieser stimmte, klappte es einwandfrei.

Meine richtigen Einstellungen der Fuses sind auf dem Bild zu erkennen.

mfg

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, die Fuses sitzen eigentlich auch richrig.
Anyway, ich scmeiss das Ding in die Ecke und kaufe mir mal den AVR 
Dragon :-)

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau einfach den von Evertool nach... :)

Autor: Karlheinz Druschel (kdruschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mir ist lieber ich habe erstmal einen auf den ich mich verlassen 
kann. Wobei mich der von Evertool schon reizen würde. Aber wo kriege ich 
da dnen die Firmware für den Mega16 her ?

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, jetzt da der Dragon auch >32kB debuggen kann, ist der Nachbau des 
EverTool usw. witzlos. Denn für 59€ bekommt man das Original Tool, was 
alle Atmel kann, auch per DebugWire und schon den USB dran hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.