www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7805 auf 7806,3?5v Spannungsregler-ic mit dioden auf 6,3v ?


Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal gesehen,dass man den 7805 mit Dioden auf ca.6.3V stellen 
kann?Geht das?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab mal gesehen,dass man den 7805 mit Dioden auf ca.6.3V stellen
>kann?Geht das?

LM317 macht das viel besser.

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 Hört sich doch schon viel besser an als 7806.3 :D

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Festspannungsregler 78xx kann man mit dem passenden Widerstand von 
Pin2 nach Masse "tunen". Dioden nimmt man dafür eher nicht, da sie stark 
temperaturabhängig sind.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Festspannungsregler 78xx kann man mit dem passenden Widerstand von
>Pin2 nach Masse "tunen". Dioden nimmt man dafür eher nicht, da sie stark
>temperaturabhängig sind.

Wie furchtbar. Wieviel Strom kommt denn da raus?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Festspannungsregler 78xx kann man mit dem passenden
> Widerstand von Pin2 nach Masse "tunen".

Sicher nicht. Der Strom aus dem Masseanschluss eines 7805 ist
hochgradig abhängig davon, was der Regler gerade regelt, denn
es war nie ein Designkriterium ihn konstant niedrig zu halten
wie beim LM317. Ein Widerstand ind er Leitung würde nicht nur
zu einer eher undefinierten Spannung am Ausgnga führen, sondern
auch noch zu schlechtem Regelungsverhalten. Der Vorschlag war
also Mist.

> Dioden nimmt man dafür eher nicht, da sie stark
> temperaturabhängig sind.

Aber wenigstens nicht so gnadenlos daneben wie ein Widerstand.

Ein LM385-1.2 wäre vielleicht passender.

Dennoch ist ein LM317 wohl die bessere Wahl.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Die Festspannungsregler 78xx kann man mit dem passenden Widerstand von
>>> Pin2 nach Masse "tunen".
> Wie furchtbar. Wieviel Strom kommt denn da raus?
Steht im DB.
Sind so um die 10mA. Aus diesem Grund kann mit einem 7805 keine 
Konstantstromquelle unter 10mA aufbauen. Der Strom aus dem "Massepin" 
heraus ist aber nicht bei allen Herstellern konstant...

> LM317 Hört sich doch schon viel besser an als 7806.3 :D
Und aufpassen: ein normaler 78xx hat (wieder abhängig vom Hersteller) 
schon eine Toleranz von 5%. Da wird das mit den 6,3V ohne weiteres schon 
mal 6V oder 6,6V...
Aber ich habe den Verdacht, deine Röhrenheizung (dafür sind doch die 
6,3V?) wird dir das nicht übel nehmen  ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> Sicher nicht. Der Strom aus dem Masseanschluss eines 7805 ist
> hochgradig abhängig davon, was der Regler gerade regelt,

Nicht so sehr. Nicht beim 78xx (im Original). Da ist der GND-Strom 
leidlich konstant (Grössenordnung 10%), auch wenn das kein 
Designkriterium war. Es könnte aber abhängig vom Fabrikat sein.

Wenn man einem 7805 auf 15V pimpt, dann spielt das natürlich schon eine 
ziemliche Rolle. Wenn man ihn auf 6,3V zieht, dann läuft es auf 0,1-0,2V 
Abweichung (zusätzlich zu der des 7805 selbst) über den 
Spannungs/Strom/Temperaturbereich raus, was u.U. vertretbar ist.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Festspannungsregler 78xx kann man mit dem passenden Widerstand von
>Pin2 nach Masse "tunen".

Wie man Figure 11 aus diesem Datenblatt

http://www.fairchildsemi.com/ds/LM/LM7805.pdf

entnehmen kann, verwendet man ja üblicherweise einen Spannungsteiler, 
bei dem der Ruhestrom des 7805 nur einen Bruchteil des Spannungshubs 
ausmacht. Damit läßt sich jede Drift beinahe beliebig unterdrücken, auf 
Kosten eines höheren Stromverbrauchs natürlich.

Wenn man höchste Genauigkeit will, sollte man schon einen LM317 nehmen. 
Für einfachere Zwecke reicht der 7805 aber durchaus.

Kai Klaas

Autor: \0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass es einen 7806 gibt, will hier wohl noch niemand gehört haben. Für 
die Röhrenheizung würd ich da nicht lang rum fummeln. Wenn trotzdem 
gefummelt werden soll, kommt eben ne Schottky-Diode in den Massezweig.
\0

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
\0 schrieb:
> Dass es einen 7806 gibt, will hier wohl noch niemand gehört haben. Für
> die Röhrenheizung würd ich da nicht lang rum fummeln. Wenn trotzdem
> gefummelt werden soll, kommt eben ne Schottky-Diode in den Massezweig.
> \0

Wobei der 7806 noch den zusätzlichen Vorteil hat, das man seine 
Kühlfahne auf GND Potential liegen hat. Und damit oft die Isolierscheibe 
sich ersparen kann für die Montage auf der Kühlfläche.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.