www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Nachgebauter UKW Sender funktioniert nicht?


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://j.imagehost.org/0607/ukw.jpg

Ich den Sender nach dieser Anleitung gebaut: 
http://home.berg.net/opering/projekte/23/index2.htm

Die Spule habe ich mit 7Windungen aber nicht exakten druchmesser 
gebastelt.
Jedoch habe ich mit meinem funkscanner den frequenzbereich zwischen 60 
und 200 mhz abgesucht... nichts ich denke er funktioniert nicht?

WIe kann ich feststellen ob er überhaupt schwingt?

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen....

: Gesperrt durch Moderator
Autor: h@llö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau dasselbe war hier doch schon die letzte Woche

Autor: Simulant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die GEZ verhindert das Anschwingen weil noch Oszillatorwasser fehlt?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du im Besitz eines Oszis mit ausreichender Bandbreite?

Autor: ijijiji (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass einfach mal ein paar Tage durchlaufen.
Wenn danach die BNetzA bei dir klingelt, dein Haus durchsucht wird und 
du danach eine hohe Geldstrafe bekommst, dann weißt du sicher: Ja es hat 
funktioniert!

Autor: Wayne Monga (vibra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin

falls keine Messgeräte zur Hand , mal schauen was die Altvorderen so 
gemacht haben. Also Lecherleitung basteln , Fahradlämpchen an den 
Fusspunkt der Antenne , Dreheisen Amperemeter in die 
Stromversorgung,einfachen Feldstärkemesser basteln usw usw.

Anstatt Funkscanner lieber ein ukw Radio auf 100Mhz einstellen ,mittlere 
Lautstärke, dann den Sender durchstimmen bis an einem Punkt das Rauschen 
weggeht(Träger) dann solltest du den richtigen abstimmpunkt gefunden 
haben.

mfg

http://www.totalitaer.de/Rftechnik/lecherleitung.htm

Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Prüfung:"Osz schwingt oder schwingt nicht" ist einfach. Man messe 
die Stromaufnahme des Osz (bitte nur des Osz.).Sie wird einige mA 
betragen.Bei vollflächiger Berührung der Spule (aus Blankdraht,ev. 
Silberdraht) mit der Fingerkuppe wird einem schwingendem Osz derartig 
viel Energie entzogen das er aussetzt.Die Stromaufnahme geht dadurch 
etwa um 1-2mA zurück.Es bedarf also keinesfalls aufwendiger 
Messmethoden.Günther

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
h@llö schrieb:
> Genau dasselbe war hier doch schon die letzte Woche

Beitrag "UKW-Sender nachgebaut (Falscher Elko?)"

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.