www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik saubere 12V Spannung erzeugen


Autor: Sebastian Böhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche ein Bauteil/Schaltung mit der ich aus ner Eingangsspannung von 
7 bis 16 Volt, absulut saubere 12V erzeugen kann. Gibts da schon was 
fertiges ?

Bis jetzt hatte ich an zwei Schaltregler gedacht, einen von 7 bis 16 auf 
5V und dann wieder hoch auf 12V.

/sebastian

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absolut sauber gibt's nicht!
Definiere mal deine Anforderungen genauer oder nenne wenigstens den 
Verwendungszweck.

Da du nichts über die zu verarbeitende Leistung gesagt hast, ist ein 
sinnvoller Vorschlag schlecht zu machen.
Grundsätzlich würde ich mal über einen Sepic-Regler nachdenken, um von 
der Eingangsspannung auf ca. 15V zu kommen und dann einen Linearregler 
auf 12V nachschalten - wegen der Anforderung 'möglichst sauber'.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etwa ein Ampere,
ziemlich genau 12V (11,8 bis 12,2)
sehr effizient, da es von Batterie betrieben wird.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian, mir fehlt noch immer das, was du unter 'sehr sauber' 
verstehst.
Ist es:
- geringstes Rauschen?
- kein Ripple?
- eng tolerierte Spannung?

Bei letzterem kannst du deinen Vorschlag umsetzten oder nur eine 
Sepic-Variante nehmen, bei den beiden anderen liefert mein Vorschlag 
bessere Ergebniss - auf Kosten des Wirkungsgrades natürlich, was bei 1A 
schon relevant ist.
Wie so oft im Leben: alles unter einen Hut zu bringen wird schwierig.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauch genaue Spannung und geringes Rauschen.

ein gut gefilterter Schaltregler halt.

Meine Frage ist einfach ob es sowas in einem Modul gibt oder ob ich nen 
Step Down und nen Step Up nehmen muss. Beides zusammen wär halt besser 
weil ich der Platz beschänkt ist und es möglichst leicht sein soll.

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Böhm schrieb:
> ich brauch genaue Spannung und geringes Rauschen.
>
> ein gut gefilterter Schaltregler halt.

das beides wiederspricht sich... wenn es wirklick nen gerungers 
rauschen+ripple  haben muss kommste um nen linearregler nicht herum und 
ggf davonr noch einige LC tiefpässen. das grobe machst du mit nem sepic 
modul, jedoch reicht da ne zwischenspannung von 12.4V oder so mit nem 
low drop regler dahinter.

definier erstmal GENAU was du für anforderungen hast, also wieviel 
ripple max, wieviel rauschen max, wie langzeitstabil das ganze sein muss 
etc. angaben in sekunden und volt bitte...sonst kann dir hier keiner 
helfen...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder: Definiere wozu das gut ist, d.h. was davon versorgt wird.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 7 bis 16 Volt, absulut saubere 12V erzeugen kann

Warum immer so ungeschickt ausgewählte Spannungen ?

Wer keine Probleme hat, macht sich welche ?

Wie wäre es mit einem 12V Akku, der bei mehr als 12V nachgeladen wird ?

Aber dagen sprechen sicher wieder ein Dutzend Rahmenbedingungen, die du 
leider nicht genannt hast.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, der Poster hat keine Ahnung. +-0,2 V sind fuer ihn ziemlich 
genau, wahrscheinlich weiss er nichtmal was Ripple ist, so what?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Poster benoetigt einen Buck-Boost, zB einen LTM4605, LTM4607, 
LTM4609

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey noch Was schrieb:
> Der Poster benoetigt einen Buck-Boost, zB einen LTM4605, LTM4607,
> LTM4609

Jo, waer wohl die eleganteste Loesung, neben einem Buck oder LDO hinter 
einem Boost.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Buck-Boost / Sepic oder aus 2 Wandlern wie dein ursprünglicher Ansatz.

Wenn 2 Wandler, dann aber zuerst Boost und danach Buck.
Bei 5V hat die Diode im "Zwischenkreis" viel höhere anteilige Verluste 
als z.B. bei 24V.
Auch für die Glättung am Ausgang ist der Buck am Schluss besser.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Aber dagen sprechen sicher wieder ein Dutzend Rahmenbedingungen, die du
> leider nicht genannt hast.

ich hab gesagt was ich brauch. Nach einem Akku hab ich nicht gefragt.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Böhm schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Aber dagen sprechen sicher wieder ein Dutzend Rahmenbedingungen, die du
>> leider nicht genannt hast.
>
> ich hab gesagt was ich brauch. Nach einem Akku hab ich nicht gefragt.

Wo stehen exakte Werte fuer Ripple, Rauschen, Drift?

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
> Leute, der Poster hat keine Ahnung. +-0,2 V sind fuer ihn ziemlich
> genau, wahrscheinlich weiss er nichtmal was Ripple ist, so what?

kannst du dir nicht nen anderen Thread dafür suchen ? Hau ab !

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey noch Was schrieb:
> Der Poster benoetigt einen Buck-Boost, zB einen LTM4605, LTM4607,
> LTM4609

danke! das ist genau das was ich suche. Geniales Teil. Kommt mit wenigen 
Komponenten aus und ist super effizient, und wird am Ende nix wiegen. 
Ist zwar nicht billig, aber das ist ja nicht das wichtigste Kriterium. 
LGA zu verlöten ist auch kein Problem für mich.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sebastian Böhm (sebastian_)

>kannst du dir nicht nen anderen Thread dafür suchen ? Hau ab !

Lies mal was über Netiquette.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich hab gesagt was ich brauch.

Hast du. Ein Bauteil welches eine Spannung von 7-16V aus 12V 
stabilisiert und besonders sauber sein soll. Akku passt perfekt. Du 
passt nur nicht zum Akku.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
>> MaWin schrieb:
>>> Aber dagen sprechen sicher wieder ein Dutzend Rahmenbedingungen, die du
>>> leider nicht genannt hast.
>>
>> ich hab gesagt was ich brauch. Nach einem Akku hab ich nicht gefragt.
>
> Wo stehen exakte Werte fuer Ripple, Rauschen, Drift?

ich hab hierbei keine "exakten" Anforderungen. Ich weis ja nicht was es 
gibt.

Das wichtigste Kriterium für mich ist eh Gewicht und Effizienz.
Mit nem LC Filter komm ich dann schon auf die Qualität der Spannung die 
mir reicht.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Hast du. Ein Bauteil welches eine Spannung von 7-16V aus 12V
> stabilisiert und besonders sauber sein soll. Akku passt perfekt. Du
> passt nur nicht zum Akku.

ich hab gesagt das Gewicht ne Rolle spielt. Und welcher Akku hat denn 
12V?

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Böhm schrieb:
>  Und welcher Akku hat denn 12V?

Naja, fast jede Auto oder Motorrad-Batterie...

Aber die haben halt Gewicht.

Nachtrag: oder ein Akkupack mit 10 NiMh oder NiCd Akkus

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg B. schrieb:
> Naja, fast jede Auto oder Motorrad-Batterie...

also meine Autobatterie hat mal 14V und mal 10V, so eine tolle die immer 
12V hätt' ich auch gern.

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn deine Autobatterie 12V hat ist sie absolut leer. Wenn sie 10V hat 
ist sie kaputt. Komm mir jetzt nicht mit Belastung, denn diese Belastung 
hast du in deinem Projekt nicht.

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
> Wenn deine Autobatterie 12V hat ist sie absolut leer. Wenn sie 10V hat
> ist sie kaputt.

ja und? hab ich was anderes behauptet?

sind diese Postings wirklich nötig? Was ist das denn hier für ein 
Niveau?

Mein Punkt war: ein Akku hat in der Regel keine konstante Spannung und 
um konstante Spannung geht es hier. (zumindest für mich und einige 
andere Poster). Wer zu diesem konkreten Thema nichts nützliches mehr zu 
sagen hat, sucht sich bitte nen anderen Thread, einverstanden?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian Böhm schrieb:
> sind diese Postings wirklich nötig? Was ist das denn hier für ein
> Niveau?
das über dem deiner anfrage.
was glaubst du wohl, wie hacky die typen gefunden hat? durch wimmerndes 
fragen in einem forum?
oooooder neeeein! hat er vielleicht doch gesucht? gott bewahre!?

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> das über dem deiner anfrage.
> was glaubst du wohl, wie hacky die typen gefunden hat? durch wimmerndes
> fragen in einem forum?

ohne Beleidigung schaffst du es wohl nicht ein Posting zu verfassen?


> oooooder neeeein! hat er vielleicht doch gesucht? gott bewahre!?

Ich habe auch gesucht, aber das ist kein Standart-Teil was man an jeder 
Ecke bekommt. Und ausserdem hab ich nicht wirklich viel Ahnung davon, 
woher soll ich also wissen das es nicht besseres gibt? Da hier sonst 
keine Antworten weiter gekommen sind (neben den Beleidigungen), geh ich 
also davon aus das das die optimale Lösung ist. Das man an diese Info 
auch mal ohne das übliche sinnlose geflame kommt, nein da bin ich 
realistisch genug, damit hatte ich nicht wirklich gerechnet. Es gibt 
doch auch Foren die ohne sowas auskommen, ist das so schwer?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar gehts in dem forum. bei vernünftigen fragen halt.
brauchst dich nur mal umschaun. zum beispiel in falks link: 
Netiquette

übrigens gab es dämlich gestellte fragen auch schon vor dem wort 
"flamen". worans nur liegen mag...

Autor: Sebastian Böhm (sebastian_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> klar gehts in dem forum. bei vernünftigen fragen halt.

aha. und diese Frage ist also unvernünftig und das erlaubt es dir zu 
Beleidigen? Ich kenn keine Netiquette die das "erlaubt". Grosses 
Vorbild.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.