www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Treiber max. 100 mA gesucht


Autor: Sisko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich suche einen nicht so arg teuren Treiberfür ein Analogsignal im 
Bereich 0..10V. So weit nix tolles, aber der Treiber sollte (ganz 
wichtig!) extrem linear arbeiten und mindestens 100 kHz 
Aktualisierungsrate mitmachen.

Kennt jemand aus dem Stegreif was schönes, passendes?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sisko (Gast)

>ich suche einen nicht so arg teuren Treiberfür ein Analogsignal im
>Bereich 0..10V. So weit nix tolles, aber der Treiber sollte (ganz
>wichtig!) extrem linear arbeiten

Was heisst für dich extrem linear? Siehe Netiquette.

> und mindestens 100 kHz Aktualisierungsrate mitmachen.

Ein analoger Baustein hat keine Aktualiesierungsrate, sondern eine obere 
grenzfrequenz.

>Kennt jemand aus dem Stegreif was schönes, passendes?

Die diversen AudioendstufenICs, ala TDA irgendwas. Kenn mich da nicht 
wirklich aus. Oder ein Leistungs-OPV, hier liegt bei mir ein TLE2301 
rum, der schafft 1A.

MFg
Falk

Autor: Sisko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Was heisst für dich extrem linear? Siehe Netiquette.

Äh ja, da war ich wohl etwas ungenau. Also bei einem Spannungsbereich 
von 0..10 V sollte die Abweichung zwischen Ein- und Ausgansspannung 
unter einem Millivolt liegen.

>> und mindestens 100 kHz Aktualisierungsrate mitmachen.
>
> Ein analoger Baustein hat keine Aktualiesierungsrate, sondern eine obere
> grenzfrequenz.

Stimmt :-) Allerdings sollte er bis 100 kHz in der o.g. Linearität 
bleiben - 3dB Abfall wären bei 100 kHz also schon zu wenig.

>>Kennt jemand aus dem Stegreif was schönes, passendes?

> Die diversen AudioendstufenICs, ala TDA irgendwas. Kenn mich da nicht
> wirklich aus.

Die hatte ich beim Wickel, die fallen leider aus, da sie meist bei 48 
kHz anfangen schlapp zu machen.

Der Buffer darf auch gerne ein 2- oder 4-facher sein.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LH0002, gab's früher von National, wird von Calogic immer noch 
produziert. Wie teuer und wo kaufen kann ich allerdings nicht sagen.

mfG
Christoph

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibbet den BUF634

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass es nur 100 mA sein sollen,
der L149 schafft zusammen mit einem flotten OpAmp > 1A.

Siehe Datenblatt
"Figure 1. High slew-rate power operational amplifier (SR = 13V/ms)"

Allerdings braucht diese Schaltung auch deutliche Reserven bei der
Betriebsspannung gegenüber dem Signalspannungsbereich...

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SR = 13V/ms
soll
SR = 13V/µs heißen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.