www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED Strom über Temperatur drosseln


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend.

Ich habe ein kleines Teperaturproblem. Ich habe mir ein Gehäuse aus 
Edelstahl (ich weiß... ganz ganz schlecht sieht aber schweinegeil aus!!) 
von einem Freund basteln lassen in dem ich ein paar LED's verbaut habe.
Betrieben von nem Handelsüblichen 700mA Treiber.
Mein Problem ist, es wird viel zu heiß in dem Gehäuse.
Jetzt suche ich nach einer kleinen Lösung um die LED's (vielleicht mit 
einem NTC) nach erreichen einer bestimmten Teperatur den Strom zu 
drosseln.
Ich habe auch schon ein wenig geschaut, aber die ideale Lösung habe ich 
noch nicht gefunden.
Ich dachte vielleicht an einen  Timerbaustein NE555. Dieser kann 
allerdings nur 200mA bei 16V Eingangsspannung.
Oder an eine einfache Kippstufe (astabil)... oder sind das alles blöde 
Ideen?!

Hat einer von Euch schon einmal ein ähnliches Problem gelöst und hatte 
einen guten Tip??

Gruß Sven

: Verschoben durch Admin
Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Handelsüblich" reicht nicht als Beschreibung.
Ohne genaue Artikelbezeichnung läuft nix...

Wie sind die LEDs denn thermisch ans Gehäuse gekoppelt?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen.

Sorry das habe ich vergessen. Also es sind 6 CREE MCE LED's. Diese sind 
auf ner sog. Starplatine und mit Wärmeleitpaste auf nen Aluprofil 
geschraubt.
Das Aluprofil liegt widerum mit seiner ganzen Fläche auf dem Edelstahl 
(sogar auch mit Wärmeleitpaste) auf.

Gruß Sven

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der nächste der nur die Hälfte der Infos rausrückt. Welche Treiber 
werden benutzt. Prinzipiell die temperatur messen und dann die 
hoffentlich steuerbaren Treiber entsprechend runterregeln. Geht analog 
(OPs, falls pwm ggf. NE555) oder digital mit einem kleinen yC.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ein paar Angaben zu den schlichten Dimensoinen der Funzel wären auch 
nicht ohne (Foto).
Du hast offenbar den Unterpunkt Thermal Design vom Kapitel 3 in 
http://www.cree.com/products/pdf/LED_Luminaire_Des... 
ignoriert.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit miteinander!

Der Treiber ist von der Firma TCI Maxi Jolly. Leistung habe ich jetzt 
nicht im Kopf. Allerdings geht V0 bis 90V.
Nen NTC parallel zu den LED's ist nicht gut?
Ich muss ja in den Strompfad der LED's, bzw. was zu den LED's parallel 
schalten um die Leistung zu reduzieren.
Ich dachte an eine Aspabile Kippstufe oder halt an den Timerbaustein 
NE555, nur der kann widerum max 18V und dann qualmts!!

Gruß Sven

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nen NTC parallel zu den LED's ist nicht gut?
Sowas nennt sich Heizung...

> Ich muss ja in den Strompfad der LED's, bzw. was zu den LED's parallel
> schalten um die Leistung zu reduzieren.
Du mußt sinnvollerweise den Strom durch die LEDs reduzieren. Aber nicht 
indem du die Leistung anderweitig verbrätst, sondern indem du der 
Versorgung (den Treibern) sagst: bring mir weniger Leistung.

Du wirst so ohne weiteres sowieso keinen NTC finden, der die Leistung 
abkann...

Autor: U.R. Schmitt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Der Treiber ist von der Firma TCI Maxi Jolly. Leistung habe ich jetzt
> nicht im Kopf.

Lösung hab ich jetzt nicht im Kopf.
Ich bin raus!

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für diue schnellen Antworten!!!

Ich versuche mir gerade eine Schaltung zu konstruieren, indem ich einen 
NPN als Schalter in den Strompfad der LED's setze und über ein RC Glied 
(NTC als R). Der Treiber wird zwar die Spannung erhöhen bis max. V0 aber 
ich vermute es sollte funktionieren!! Hoffentlich... ;-)

Gruß Sven

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke erstmal für diue schnellen Antworten!!!
Du solltest sie aber schon auch lesen und bewerten   :-o

Und das kann niemals das Ergebnis dieser Bewertung sein:
> Ich versuche mir gerade eine Schaltung zu konstruieren ...
> ... ich vermute es sollte funktionieren!! Hoffentlich... ;-)
Aber wie heißt es so schön: Allein die Hoffung trägt uns weiter.

Trotzdem: erzähl uns dann mal, wie es dir und deinen LEDs ergangen 
ist...

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich kenne den Treiber zwar nicht, es wird aber vermutlich eine 
Konstantstromquelle sein. Irgendwelche NTC-Basteleien oder ähnliches 
wird da keinen Spaß machen. Im besten Fall bringt es die Regelung etwas 
auseinander, geht aber; im schlimmsten Fall produzierst du einfach noch 
mehr Verlustleistung ohne dass es den gewünschten Effekt bringt.

Besorg dir einen Treiber, bei dem du den Strom einstellen kannst. Oder 
wenigstens einen mit PWM-Eingang.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat einer von Euch schon einmal ein ähnliches Problem gelöst und hatte
> einen guten Tip??

Also ich hab ins Datenblatt des LED Treibers geguckt, und mir über die 
Anschlüsse NTC und 0-10V Gedanken gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.