www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Potentialverschiebung


Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe eine OP-Schaltung aus der ich -10V bis +10V bekomme, ich brauche 
jedoch -5V bis +15V.

Kann mir da jm weiterhelfen?

Gruß Matthias

: Verschoben durch Admin
Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
sollte gehen, indem du den 10K vom Knotenpunkt aller 10K Widerstände 
gegen GND durch einen ersetzt, der 3,33 K (besser Poti) hat, ersetzt. 
Dieser erzeugt den 'Shiftanteil', also deinen Ausgangsnullpunkt.
Grüssens, harry

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließe einen der beiden 10kΩ-Widerstände an Pin 14/15 des AD420
stattdessen an GND an. Gleiches Prinzip wie hier:

  Beitrag "Re: niedrige Spannungen hochskalieren"

Bestimmung der Widerstände:

  Beitrag "Re: niedrige Spannungen hochskalieren"

Die positive Versorgungsspannung musst du auf mindestens +17V anheben,
damit der LM358 die +15V am Ausgang schafft.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spitzenmäßig!!

Vielen Dank fürs Interesse und die Unterstützung!!!

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Die positive Versorgungsspannung musst du auf mindestens +17V anheben

Das ist blöd, der lm358 ist nur für +/- 16V ausgelegt..

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias O. schrieb:
>> Die positive Versorgungsspannung musst du auf mindestens +17V anheben
>
> Das ist blöd, der lm358 ist nur für +/- 16V ausgelegt..

Da die negative Ausgangsspannung nur -5V sein muss, reichen als negative
Versorgungsspannung ebenfalls -5V (oder mit etwas Luft -6V). +17V und
-6V ergeben eine Spannungsdifferenz am IC (nur auf diese kommt es an)
von 23V, was noch deutlich unter den maximal erlaubten 32V liegt.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das leuchtet ein, nun aber das nächste Problem, ich habe nur max plus 
und minus 15 Volt zur Verfügung, -6 V krieg ich hin, nur wie bekomme ich 
aus 15V, 17 Volt? Muss ich so was mit einem Step up Wandler machen oder 
gibt es da noch andere möglichkeiten?

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
im simpelsten Fall mit 'ner kleinen Ladungspumpe, die kannst du mit 
einem Timer Ic 555 machen.
Stepup Wandler geht natürlich auch, der Winzling Mc34063 im So8 Gehäuse 
macht das spielend, ist halt bissl 'oversized'.
Grüssens, harry

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele mA müssen es denn sein?
ebentuell geht es mit einer Z-Diode oder LED. siehe Anhang

Der Ausgang des OP-Amp geht z.B. nur bis 13,5 V, an R wird fast 15V 
erreicht.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry Up schrieb:
> Stepup Wandler geht natürlich auch, der Winzling Mc34063 im So8 Gehäuse
> macht das spielend

Dem MC34063 könnte ich ja als Vcc auch nur +15V zu GND, bzw +15 zu -15V 
anbieten, kriegt der das denn dann hin auf 16V oder 17V zu skallieren?

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter R. schrieb:
> Wieviele mA müssen es denn sein?

Das weiß ich noch nicht genau, wollte aber auf jeden Fall Vcc etwas 
höher setzen, damit ich im Falle von Spannungsschwankungen im 15V 
Bereich nicht direkt Probleme am OPV-Ausgang kriege.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
klar, wenn du als Vcc 15V gegen GND anbietest, geht das mühelos.
Die Ausregelung ist bis auf ein paar mV genau, auch wenn Vcc um 50% 
'wackelt'. Für die Applikation - ich nehme mal an, du möchtest ein 
Mess-Signal weitergeben - reichen doch einige mA, der 34063 macht aber 
schon 500mA und mehr.
Grüssens, harry

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum nicht einfach einen Rail2Rail statt dem 385?

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Und warum nicht einfach einen Rail2Rail statt dem 385?

Weil nicht sichergestellt ist, dass die Versorgungsspannung immer 15V 
ist, ich aber 15V im Ausgang des OPV´s sicherstellen muss, klar hätte 
ich mit nem rail to rail noch mehr Sicherheit, keine Frage.

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr schon mal mit dem MC34063 gearbeitet? Muss ich auf irgendwas 
besonders achten, oder kann ich mich an die Formeln vom Datenblatt 
halten und alles wird gut?:-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias O. schrieb:
> Weil nicht sichergestellt ist, dass die Versorgungsspannung immer 15V
Achso, das hab ich nicht gelesen, entschuldige.

Zu deinem Problem: ich würde eine Ladungspumpe für die 
Versorgungsspannung bauen. Viel effizienter und einfacher als ein 
Schaltregleraufbau.
Maxim hat Ladungspumpen mit einstellbarer Ausgangsspannung. Perfekt für 
dich.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
ich setze den 34063 bei jeder Gelegenheit ein, ist absolut unkritisch 
und eben spottbillig und klein. Die Werte im Datenblatt stimmen sehr 
genau, die Schaltungsvorschläge funtzen immer.
Die Werte für die Spule und den frequenzbestimmenden Kondensator müssen 
auch nicht so bierernst genommen werden, die Spule im Zweifelsfall bissl 
höher dimensionieren, es tickt aber wirklich alles, was irgendwie nach 
Induktivität aussieht.
Klar sorgt ein berechneter Aufbau für ein gutes und nachvollziehbares 
Ergebnis, aber gerade bei geringen Spannungen bis ca. 3x Vcc ist der 
Käfer friedlich. Bei grösseren Leistungen merkt man dann schon 
rechtzeitig, wann es dem Kerlchen zuviel wird.
Faustformmel: wenn du ihn nicht mehr anfassen kannst, weil die Pfoten 
brennen wollen, ist der Kleine noch munter am Schaffen, seine Grenze 
kommt wesentlich später als deine fühlbare.
Grüssens, harry
P.S. ich hab nix mit dem Hersteller am Hut, weder verschwägert noch 
verwandt, der Baustein ist einfach Klasse, weil simpel, that's all

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Viel effizienter und einfacher als ein
> Schaltregleraufbau

Werde ich mal das Netz durchstöbern, habe noch nie mit na Ladungspumpe 
zu tun gehabt.

Bin für jede Anregung Dankbar.

Grüße Matthias

Autor: Matthias O. (oesema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi, kann ich bei dem mc als diode ne 11dq04tr nehmen?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, zu geringe Durchbruchspannung.
Datenblatt aufmerksam lesen, da stehen detaillierte Hinweise zur 
Bauteilauswahl.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
falls du mit dem mc den mc34063 meinst, klar, was sollte denn dagegen 
sprechen.
Grüssens, harry

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Nein, zu geringe Durchbruchspannung.
> Datenblatt aufmerksam lesen, da stehen detaillierte Hinweise zur
> Bauteilauswahl.
Blödsinn... da hatte ich einen andren Thread im Kopf, in dem es um 45V 
ging.
Bitte entschuldige.

Ja, die Diode passt.

Autor: Matthias O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Schaltung funktionierte nicht, und mein erster Verdacht galt der 
Diode, welches sich aber schnell als falsch rausstellte.

Hatte den elko am ausagang verpolt, nun ist alles gut.

Danke noch mal an alle!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.