www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE 5 Automatische Leiterbahnbreite für Versorgungsleitungen


Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab eine kurze Frage zu EAGLE 5. gibt es einen Befehl, mit dem ich 
z.b. EAGLE sagen kann er soll jetzt alle +5V Leitungen mit einer 
gewissen Dicke ausführen?

ich kan nmir die Leitung ja mit "show" anzeigen lassen und die dann 
händisch Stück für Stück dicker machen, aber vielleicht weiß ja jemand 
einen Befehl dafür?


Gruß und Dank

Philipp

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ttl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal nach Netzklassen

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>alle +5V Leitungen mit einer
>gewissen Dicke ausführen?

Wo macht denn das sinn ?
Die Dicke ist nur vom Strom abhängig
http://www.multipcb.de/ger/sites/pool/index.html?/...

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Wo macht denn das sinn ?

Sinn macht es selten. Aber es hat durchaus einen Sinn, alle 
Versorgungsleitungen etwas breiter auszuführen als die Datenleitungen. 
Und die Versorgungsleitungen werden meist nach ihrem Pegel benannt und 
nicht nach ihrem Strom - was vermutlich damit zusammenhängt, daß der 
Pegel innerhalb eines Netzes immer gleich sein soll, während der Strom 
je nach Abzweig variiert.

Grüße
Nicolas

Autor: Franz B. (byte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Wo macht denn das sinn ?
> Die Dicke ist nur vom Strom abhängig

Nenenen... langsam. Strom ist nicht gleich Strom. Wenn ein Digital-IC 
nur 5mA im Schnitt braucht, heist das nicht das man den nur mit einer 
entsprechend dünnen Leitung anbinden kann. Insbesondere Speicher können 
ganz schöne Peaks verursachen... einige Ampere sind da nicht 
ungewöhnlich. (wenn halt mal eine Million Zellen gleichzeitig umschalten 
müssen... Umladen von Kapazitäten.. etc) Aber halt nur ns oder ms. Sowas 
schlägt dann voll auf die VCC-Leitung durch.. besonders wenn sie dünn 
sind und eine Chain bilden. (von IC zu IC). Das sind dann meisten die 
Schaltungen bei den Bastlern bei denen es heist "alles richtig 
aufgebaut, funktioniert auch, aber nicht richtig bzw. nicht immer". Das 
ist auch der Grund warum so relativ kleine 100nF Cs an ICs oft wahre 
Wunder wirken können. => VCC/GND immer so fett wie möglich (vorzugsweise 
Poligon über alles), und immer 100nF dran. Besonderheiten gibts dann 
wider z.b. bei Mischungen von Analog und Digigal.. da sollte man die 
Massen/VCCs zb. trennen... etc.

Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht vor allem darum dass ich über die Versorgungsleitungen einen 
höheren Strom führen will (1A) als über Leitungen die analoge 
Messsignale führen. eben möchte ich auch zu digitalen ICs mit dickeren 
Versorgungsleitungen fahren.

was soll ich bei netzklassen genau schauen? ich hab "class" da steht 
"0(default)" drin, mehr nicht. Ich verwende auch keinen Autorouter.

Ich dachte mehr an einen Befehl (select +5V --> change selected) oder so


Danke

Philipp

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann man schon mit Netzklassen einrichten. Muss man halt mal in der 
Hilfe schauen. Wer hier lesen kann ist klar im Vorteil ;-)
Was du jetzt meinst ist CHANGE WIDTH. Also Breite selektieren und dann 
Klick Klick auf die Leiterbahnen.

Autor: Philipp Putzer (putzer_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau, klick klick, nur möcht ich das von eagle machen lassen.

ich schau mal in der hilfe unter netzklassen nach

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.