www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann da mal einer drüberguggn? ATMEGA32 + FT232RL


Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for s.png
    s.png
    16,7 KB, 337 Downloads
  • preview image for b.png
    b.png
    3,42 KB, 370 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutz...

Habe ich das richtig verstanden? Ich häng nur nen µC an den FT232 wie 
auch an einen Max232, und kann dann wie gewohnt über USB (getarnt als 
serieller Port) mit meinem µC kommunizieren?
Hab da mal was zu gemalt. Ist das so in Ordnung?
Kann ich den Controller so wie im Bild versorgen?
Ich habe da im Datenblatt was von einem 12MHz Takt gelesen. wie bekomme 
ich den da raus? Dann könnte ich den doch einfach an XTAL1 hängen, und 
mir Quarz und Kondensatoren sparen, oder?

Danke im Vorraus,

Neuling (D.)

: Verschoben durch Admin
Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt FT232 Seite 30 (7.4)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den TEST Pin unbedingt mit GND verbinden, sonst drohen Probleme wie 
hier:
Beitrag "FT232R Reset nach PC Neustart"

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Takt ist auf seite 30 im abschnitt 7.4 beschrieben. Etwas 
weiter oben gibt es noch einige weitere Beispielschaltpläne die deine 
Fragen beantworten sollten

http://www.ftdichip.com/Documents/DataSheets/DS_FT232R.pdf

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh, da steht ja viel mehr drin, wie in dem von R. Dann beschäftige ich 
mich nocheinmal. Danke für die schnellen Antworten, bis nachher...

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Back to the Root... Hier mal neu gemacht, ohne den Mikrocontroller. Kann 
ich mit dem Layout so weiterarbeiten, oder hab ich da noch Fehler drinne 
eingebastelt?

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CBUS0 soll dann, wie im Datenblatt den 12MHz Takt für den µC liefern.
Das muss ich dem FT ja auch irgendwie noch sagen. Reicht da die 
Schaltung aus, oder fehlt da auch noch was, um den FT zu flashen?

Vielen Dank für eure Antworten.

D.

Autor: Jens C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

würde Dir empfehlen den Ferrit in Vcc zur Leitung auf jeden Fall noch zu 
setzen....

Holst Dir sonst schon noch gut was ins System....

Gruß Jens C.

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3V3OOUT möchte einen 100nF nach GND sehen. Sonst müssts passen.

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht da eine kleine SMD-Induktivität? So was wie das hier?
Reichelt: "JCI 2012 1,0µ"
Möchte mittlerweile das Design doch recht schmal halten, damit man das 
bequem als Quarzersatz und Kommunikationsbestandteil in jede Schaltung 
einfügen kann.

Autor: Jens C. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt darauf an, was Dein Atmega zieht, das weiß ich nicht, aber schau 
Dich mal hier um:

http://katalog.we-online.de/kataloge/eisos/index.p...


Strom beachten!

Gruß

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komme auf deinen Link leider nicht drauf. Könntest du mir ein 
gleichwertiges Produkt bei Conrad oder Reichelt zeigen? Ich weiss echt 
nicht was die meinen, und wie ich das berechne im Bezug auf den 
Strom(Worst Case: 400mA). Wenn jemand vielleicht ein Förmelchen hätte, 
mit dem ich die Induktivität berechnen kann...

Vielen Dank, Oliver

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach ein Stückchen Draht und schiebe z.B. eine  DFP 3,0 
Dämpfungsperle 3,5x3mm (Reichelt) drüber.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neuling (D.) schrieb:
> fehlt da auch noch was, um den FT zu flashen

Ja, das Programm MPROG, aber das kannst du dir von ftdichip.com ziehen.

Neuling (D.) schrieb:
> Reicht da eine kleine SMD-Induktivität? So was wie das hier?

Nimm das Bild 6.1 aus dem Datenblatt und diese Induktivität von CSD , 
Best.Nr.: 146-06N004,7

Autor: Neuling (D.) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat alles wunderbar geklappt.
Vielen Dank an alle Helfer,

Schönen FA und WE.

O.D

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens C. schrieb:
> würde Dir empfehlen den Ferrit in Vcc zur Leitung auf jeden Fall noch zu
> setzen....

hm, was ist dieses "Ferrit" (Eisen?) und wofür genau?
ist das ne Induktivität und weils in Serie ist quasi ein Tiefpass?

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.