www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V/24V als High-Pegel


Autor: V. Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Schaltung, bei der ich sowohl 12V-Signale als auch 
24V-Signale auf TTL-Pegel bringen will.

Jetzt ist meine Frage ob das irgendwie möglich ist, einen Anschluss zu 
nehmen und beide Spannungen auf 5V zu reduzieren oder ob ich für jede 
Spannung einen seperaten Anschluss brauche. Ansonsten wäre die 
nachfolgende Schaltung etwas aufwendiger.

Nach der Schaltung soll es lediglich auf einen USB-Baustein gehen, also 
kein grosser Strom.

Vielleicht kann mir jemand helfen?

Danke im voraus.


Volker

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Konstantstromquelle (J-FET) mit Lastwiderstand könnte gehen.

Autor: Jens D (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

0V bis 12V und 0V bis 24V?

Widerstand in Reihe und dahinter eine Z-Diode auf 4,7V gegen GND

Jens

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jetzt ist meine Frage ob das irgendwie möglich ist, einen Anschluss zu
> nehmen und beide Spannungen auf 5V zu reduzieren
Ja. Du mußt nur die Schaltschwelle auf ca. 9V festlegen, dann geht 
das...
   o----R1---o----o----> Eingang
             |    |
             R2  ,-  Z-Diode
             |    ^  4,3V
             |    |
   o---------o----o---- GND

  R1 = 5k6
  R2 = 3k3

Allerdings solltest du vorher klären, ob du evtl. Potentialtrennung 
brauchst. Dann wäre was wie im 
Beitrag "24V Eingangsschaltung" sinnvoller...

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlende Informationen: Spannung des "Low-Pegels", geforderte 
Schaltzeiten.

Eventuell geht ja ein 74HC4050 mit zusätzlichem Vorwiderstand zur 
Strombegrenzung bei 24V, auch wenn der "offiziell" nur bis 15V 
spezifiziert ist. Ggf. könnte man am Eingang - nach dem Vorwiderstand - 
zum Schutz noch eine Zenerdiode schalten.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn all dies dem TO nicht hilft: Google nach "Pegelumsetzer" und Du 
findest Dutzende weiterer Variationsmöglichkeiten Deine Schaltung zu 
realisieren.

Autor: V. Konrad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T. schrieb:
> Fehlende Informationen: Spannung des "Low-Pegels", geforderte
>
> Schaltzeiten.

Spannung des "Low-Pegel" wäre 0V.

Schaltzeiten sind verscheiden, das heisst, es ist einfach ein Signal, 
das ankommt, ob zum Beispiel eine Tür geschlossen ist. Also nix mit 
hoher Frequenz.


Jens D schrieb:
> 0V bis 12V und 0V bis 24V?

also die 12 und 24V sind fest. Dazwischen gibt es keine Spannungen.

Autor: quick&dirty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Jetzt ist meine Frage ob das irgendwie möglich ist, einen Anschluss zu
> nehmen und beide Spannungen auf 5V zu reduzieren oder ob ich für jede
> Spannung einen seperaten Anschluss brauche.

Im Prinzip tut's ein Vorwiderstand.

Denn die meisten elektronischen Bausteine haben Schutzdioden vom Eingang 
zur positiven Versorgungsspannung. Also so was eingebaut:

         +--|>|-- VCC
         |
Eingang--+--


Und wenn nun ein Widerstand vor dem Eingang sitzt

         +--|>|-- VCC
         |
--100k---+--

kann über die Schutzdiode nicht zu viel Strom fliessen. 20mA sind meist 
erlaubt, da reichen die 100k bis 2000 Volt.

Die Schaltung ist nichts anderes als die zuvor gezeigte Schaltung mit 
der externen zusätzlichen Z-Diode, nur halt daß man auf die Diode im 
Baustein zurückgreift. Die ist in jedem vorhanden, in dem es im 
Datenblatt heisst: Maximum Input Voltage VCC+0.5V, maximum I/O current: 
xxx mA.

Autor: Tek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optokoppler mit passendem Vorwiderstand sollte gehen.. dann hast auch 
gleich ne galvanische Trennung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.