www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche den passenden Programmer für mich


Autor: Superwinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo µC.net!

Es gibt schon so viel und es wird immer mehr, und nicht nur, dass man 
alles kaufen kann, nein, es klingt auch alles irgendwie anders...

Wie soll man sich da entscheiden?

Also erstmal; Darum geht es: Ich suche einen passenden Programmer für 
AVRs. Ich habe das Atmel-Evaluationsboard v2.0.1 von Pollin und 
programmiere darauf mittels PonyProg über einen USB-Seriell-Adapter. 
(Obwohl manche ja behaupten, das geht nicht... Aber doch, es klappt 
irgendwie)

Nur leider ist das extremst langsam!

Ich habe einmal mit einem (fremden) JTAG ICE mkII programmieren dürfen; 
im Vergleich hierzu ist das eine wahre Wohltat gewesen... Nur leider 
kostet ein solches Gerät so viel, dass es sich für Privatpersonen 
niemals lohnen wird.

Also habe ich mal Google bemüht, und diverse andere Suchen. Vieles 
gefunden, aber immer blieb die Frage: Passt das für mich? Ohne Kriterien 
könnt ihr das wohl auch schlecht beantworten; also:

- Sollte schnell sein (schneller als PonyProg über Prolific)
- Sollte mit AVR-Studio funktionieren (direkt aus der IDE heraus 
flashen)
- Sollte nicht allzuviel kosten (35€ ist zu unterbieten)
- Gerne auch als Bausatz oder Komplett-Eigenbau

Hoffe, dass sich da was findet :)

Gruß,
euer Superwinger

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du ja mit dem Board schon AVRs programmieren kannst, hast du das 
Henne-Ei-Problem schon mal gelöst. Du kannst dir also einen der 
zahlreichen AVR-basierten ISPs nachbauen.
Zum Beispiel den AVR910: 
http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/A...
Der funktioniert gut mit USB-Wandlern zusammen und dürfte die 
kostengünstigste Lösung darstellen. Im AVR-Studio ist er allerdings 
nicht direkt über den "normalen" Programmierbutton bedientbar, sondern 
unter "Tools->AVRprog". Aber damit kann man leben.

Autor: Frederik Krämer (n0ll4k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm bei den Anforderungen nen AVRIPSmkII klon. Der originale kost glaub 
40€ falls du evtl auch bereit bist auszugeben

Autor: Superwinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe, unterstützt der aber nicht den ATmega644~ :(

Autor: sudo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du erstmal beim Pollin-Board bleibst:

Einmalig über den langsamen ISP-Modus einen Bootloader flashen, dann 
dein USB-Seriel-Kabel an den anderen Port des Eval-Boards anstöpseln, 
fertig.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der original AVR-ISP-MKII-USB ist für 35,95 EUR hier erhältlich:

http://www.watterott.com/de/Atmel-AVR-ISP-MKII-USB

Und der ATmega644 wird ebenfalls unterstützt.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch zum ISP MKII raten, hab ich selber und keine probleme 
damit. Is super schnell funktioniert mit AVR Studio und Bascom, was will 
man mehr.

Autor: Superwinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauche ich eigentlich ein externes Quarz, um den Mega644 mit 20MHz zu 
betreiben? Kommt mir so langsam vor bei der Ausführung...?

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr preiswert wird auch sein, einfach eine richtige serielle 
Schnittstelle zu benutzen.

Gast

Autor: Superwinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nichtgast schrieb:
> Sehr preiswert wird auch sein, einfach eine richtige serielle
> Schnittstelle zu benutzen.

Würde ich ja, habe aber keine :( Auch keine Stiftleiste am MB

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann steck halt eine Karte nach.

Gast

Autor: Superwinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superwinger schrieb:
> Auch keine Stiftleiste am MB
Obwohl; gerade gefunden :D
Wie finde ich die Pinbelegung raus? Ist eine 2x5-Stiftleiste: ::::.

nichtgast schrieb:
> Dann steck halt eine Karte nach.
Dafür ist wirklich kein Platz mehr :(

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: nichtgast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nichtgast schrieb:
>> Dann steck halt eine Karte nach.
>Dafür ist wirklich kein Platz mehr :(

Dann wirst Du wohl das Geld, das Du beim PC-Kauf gespart hast in einen 
Programmer investieren muessen.

Gast

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superwinger schrieb:
> Obwohl; gerade gefunden :D
> Wie finde ich die Pinbelegung raus? Ist eine 2x5-Stiftleiste: ::::.
Fertig kaufen:
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=30062;

Die übliche Belegung ist, dass die Adern des Flachbandkabels abwechselnd 
auf die obere und untere Pinreihe des SUBD9 gehen. Die zehnte Ader wird 
nicht gebraucht, das ist der nicht vorhandene Pin. Diese Belegung ergibt 
sich auch automatisch, wenn man den SUBD9-Stecker zum Aufpressen auf 
Flachbandkabel nimmt.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superwinger schrieb:
> Brauche ich eigentlich ein externes Quarz, um den Mega644 mit 20MHz zu
> betreiben? Kommt mir so langsam vor bei der Ausführung...?

kräftig wünschen hilft auch...

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Superwinger!

Schau mal hier vorbei:
http://www.pcfilter.de/AVR-Ecke/Page12.html
Materialkosten unter 10 Euro und Du kannst ihn mit dem AVR-Studio 
verwenden...

LG Jens

Autor: usuru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ein STK-500-Nachbau:

http://www.mechaos.de/avr_progusb.php

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.