www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home GIRA Taster Nachbau - Interesse ?


Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
irgendwie brauche ja alle schicke Taster fürs eigene Hausbussystem und
die Dinger von GIRA sind sehr schick, aber auch unglaublich teuer. Wir
planen mit einem befreundeten Hersteller einen Taster zu produzieren,
der funktional dem GIRA 6-fach Taster entspricht (siehe Anhang). D.h.
auf der Fläche eines normalen Einfach-Tasters, den man in einen
Standardrahmen setzen kann, bringen wir 6 kleinere Taster mitsamt 6 LEDs
unter.
Zuvor möchten wir wissen, ob es von euch auch Interesse an so einem
Taster gibt. Und falls ja, gibt es Änderungswünsche? (mit led, oder
ohne, mit Hintergrundbeleuchtung usw). Wir werden natürlich nicht
tausend Varianten fertigen, aber eine kleine Erhebung zu euren Wünschen
wäre hilfreich.

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dateinamenserweiterung .jpg wäre hilfreich damit man das Bild gleich 
öffnen kann :)

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Preis würde da rauskommen?

Ist es die Standartbeschaltung eines Gi*a Tasters oder was eigenes?

Mir wäre es nicht wichtig, einfach die Taster und LED's rausführen.

Gebrauchen könnte ich 20 Stück
Gruß Helmut

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau so ist es geplant. Man kann einfach die 6 Taster einzeln 
abfragen und die 6 LEDs einzeln ansteuern. Nen Preis werde ich mal 
bekannt geben, wenn ich alle Details und eine ungefähre Stückzahl habe.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..die Dinger von GIRA sind sehr schick, aber auch unglaublich teuer.
Ca. 18-20€ als Ersatzteil.

Siehe: http://www.see-solutions.de/_other/gira/index.htm#...

Shop:
http://elektro-store24.de/xtcommerce/product_info....

Autor: Benji (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg:
Aber die Ersatzteile haben keine Hintergrundbeleuchtung und die Leds 
werden über ein Shiftregister angesprochen.

Ich denk ich hätte auch Interesse, aber das weiß ich erst, wenn mein 
Bussystem funktioniert ;)
Aber ich bin da optimistisch!
Aber dann wär der Bedarf fürs ganze Haus :D

Grüße,
Benni

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benji schrieb:
> @Jörg:
> Aber die Ersatzteile haben keine Hintergrundbeleuchtung und die Leds
> werden über ein Shiftregister angesprochen.
Richtig, genau dem was hier geplant ist entspricht es natürlich nicht, 
ist aber schon mal wesentlich günstiger als die anderen Tastsensoren von 
Gira.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benji,
stimmt, den Trick mit der Bestellung als Ersatzteil kannte ich noch 
nicht. Ich werde in den nächsten Tagen trotzdem mal ein Foto von unserem 
geplanten Taster hier ablegen. Wir denken, dass wir da auch ne sehr 
interessante Lösung bauen können, die günstiger ist.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollt ihr dann auch das Plastikgehäuse selbst fertigen? Gab hier ja 
schon mal jemanden der das machen wollte. Ist dann (natürlich) an den 
Einmalkosten für die Spritzgussteile gescheitert.

Ich würde das vielleicht eher so machen das man versucht bei Gira die 
Plastikteile einzeln direkt zu bekommen. Das Problem an dem Ersatzteil 
ist zumindest für mich das hinten nur die Bohrungen für die Stiftleiste 
sind. Mir würde es besser gefallen wenn der hinten so offen wäre wie der 
24V Tastsensor. Man müsste also nur das Gehäuse hinten auffräsen.

Autor: Hausbussi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 3 Abdeckkappen/wippen gibt es schon mal separat als Ersatz.
Aber der Rest wohl nicht.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausbussi schrieb:
> die 3 Abdeckkappen/wippen gibt es schon mal separat als Ersatz.
> Aber der Rest wohl nicht.
Richtig. Daher hab ich ja gesagt das man versuchen sollte sie direkt zu 
bekommen.
Obwohl ich mir nicht vorstellen kann das sie die Teile rausrücken damit 
jemand anders die 24V Tastsensoren billiger als sie selbst auf dem Markt 
bringt :)

Autor: Marc X. (tuxscreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abo

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ende nächster Woche gibts die ersten Muster. Dann werde ich hier mal ein 
Bild zeigen und die ersten Preise bekannt geben.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es schon was neues?

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin ich auch gespannt

glaub allerdings nicht, dass sich das viel billiger realisieren lässt..

vorallem wenn man mehrere Kombinationen anbieten will (weiß,alu, usw 1, 
2, 3fach) hilfsrahmen für verschiedene schalterprogramme

am gira stören mich ein paar sachen:

fummelig (das an/abclippsen der tasten, und die Befestigung mit den zwei 
schrauben war bei den 3 die ich verbaut hab, immer ein herummurksen..)

die LED haben alle eine gemeinsame masse, und fixe Widerstände (für 24V) 
wenn man weniger spannung, oder opencollector Ausgänge hat, geht das 
nicht/schwierig

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry leute, aber ich bin diese Woche nicht dazu gekommen. Wir planen 
zwei verschiedene Varianten. Zum einen einen Gira ähnlichen 6-fach 
Taster aus Plastik und zum anderen fummeln wir gerade an einer anderen 
sehr interessanten Lösung. Dabei kann man den Taster aus gebürstetem 
Edelstahl, Plexiglas oder ähnlichen Materialien bestellen. Ich muss euch 
leider noch etwas vertrösten. Ich melde mich sobald es Fotos gibt (Ende 
September).

Autor: kenzo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es bezügl. des Nachbaus schon Neuigkeiten?

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt gibts endlich die Fotos vom ersten Prototyp. (Leider habe ich 
keine besonders tolle Kamera)

Bild 1 zeigt den Taster in einem GIRA 2-fach Rahmen.
Der Taster selbst ist hier aus Edelstahl. Es ist aber auch Plexiglas 
oder Plastik oder jedes beliebig flexible Material möglich.
Bild 2 zeigt die Beleuchtung der Tastenschlitze. Ich hab auf dem Bild 
einfach nur mal eine LED dahinter gelegt. Im Einbauzustand scheint 
natürlich nichts in die anderen Kanäle bzw aus dem Gehäuse raus.
Bild 3 zeigt, dass der Tasterrohling aus 2 Teilen besteht. Einmal die 
Frontblende und dann der Distanzhalter zur Platine, der gleichzeitig die 
Lichtkanäle bildet.
Die Platine wird einfach nur 6 Mikrotaster und 6 Leds enhalten und mit 
zwei versenkten Schrauben an der Frontblende befestigt.
Angesteuert werden können die Taster und LEDs dann entweder direkt, oder 
als Bestückungsvariante per I2C oder Freebus (EIB kompatibel).

Die Platine wird dabei hinter den Rahmen gebaut. Dadurch hält die 
gesamte Konstruktion fest im Rahmen. Der Rahmen selbst wird dann von dem 
zweiten Element in der Wand gehalten (Entweder eine Steckdose oder ein 
normaler Taster). Wir haben noch keine günstige Möglichkeit gefunden, 
wie man unseren Taster mit einem normalen Spreitzsockel in der Wand 
befestigen kann. Vielleicht hat da ja jemand eine Idee.

Was haltet ihr sowas von dem Ansatz ?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja. den Taster kann man natürlich ein weiß lackieren. Das werde ich 
bei mir wahrscheinlich auch machen. Aber viele Leute stehen ja auch 
Edelstahl...

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. aus dem gira tastsensor nachbau wird doch nix?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war nie geplant, den 1-1 nachzubauen. Sondern einen anderen Taster 
mit gleichem Funktionsumfang. Hatte ich in meinem ersten Beitrag 
versucht zu erklären.

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich finde das sieht nicht schlecht aus. Da lässt sich was draus 
machen.
Ist noch eine Abdeckung geplant oder drückt man direkt auf die 
Edelstahlplatten? Wie geht das dann mit der Beschriftung?

Grüße,
Benni

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie sieht es mit der Dauerfestigkeit von dem
Material (Plexiglas, Edelstahl..) aus ??

Sicher dass das so keine Risse gibt, mit der Zeit ?



Eine passenden Rahmen für den Edelstahltaster bräuchte man halt noch, 
der weiße passt halt überhaupt nicht ...

Die Edelstahlrahmen von Gira, wäre Matt, d.h. der Taster müsste auch 
matt sein und nicht gebürstet...

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtrag:

ich bezog mich auf DIESEN Satz:

>Wir planen
>zwei verschiedene Varianten. Zum einen einen Gira ähnlichen 6-fach
>Taster aus Plastik und zum anderen fummeln wir gerade an einer anderen
>sehr interessanten Lösung.

ich meinte, ob ihr die 2. Variante schon aufgegeben habt.. ?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Robert
Verworfen haben wir die Variante noch nicht, aber ehrlich gesagt glaube 
ich nicht so richtig daran, weil mein Kollege die in Bulgarien fertigen 
lassen will. Falls das doch was werde, gebe ich nochmal Bescheid. Bei 
diesem Model haben wir alles selbst im Griff und können auf alle Wünsche 
eingehen

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lrlr
Also beim Edelstahl und der Aluversion gibts bezüglich Dauerfestigkeit 
(also dass keine Risse entstehen, oder der Taster sich durch Drücken 
irreversibel verbiegt) keine Probleme. Da hat man mehr das Problem, dass 
das Feedback beim Drücken noch nicht so toll ist. Da werden wir in den 
nächsten Tagen mal weitere Experiment machen mit einem kleinen Haltesteg 
bei den einzelnen Tastern und dünnerem Material. Vielleicht sollten wir 
neben der Beleuchtung aber auch noch einen Piepser vorsehen, der kurz 
Feedback gibt, wenn ein Taster gedrückt wurde.

@Benjamin
Wie gesagt, gefällt mir die Edelstahloptik im weißen Rahmen auch nicht. 
Entweder man nimmt nen anderen Rahmen oder wie schauen mal wie die 
anderen Materialien so aussehen. Eloxiertes Aluminium sieht bestimmt 
auch ganz gut aus und macht keine Fingerabdrücke.
Nett ist aber vielleicht auch einfach weißes Plexiglass. Das sieht im 
weißen Rahmen bestimmt auch gut aus und man kanns von hinten bedrucken 
mit den Funktionen.
Ins Edelstahl kann man übrigens auch gravieren, wenn man sicher ist, wie 
die Taster belegt sein sollen :)

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wir haben noch keine günstige Möglichkeit gefunden,
>wie man unseren Taster mit einem normalen Spreitzsockel in der Wand
>befestigen kann.

der gira hat IMHO auch keinen Spreitzsockel..

aber schrauben muss man ihn natürlich können, das ganze muss ja auch in 
einem einfach-rahmen funktionieren..

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wir haben noch keine günstige Möglichkeit gefunden,
>wie man unseren Taster mit einem normalen Spreitzsockel in der Wand
>befestigen kann.
Vielleicht was mit Gira Tragring 112700 machen?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht schonmal ganz interessant aus. Haste mal einen Link zu allen 
Komponenten, die man das so brauchst ? Hier dieser Tragring direkt so 
Spreitzklemmen ? Oder setzt man den nochmal auf ein separates Teil ?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.elektrofachmarkt.net/images/product_ima...

damit schraubt man den Rahmen vom Schalterprogramm an die wand

ich glaub nicht, dass du das brauchst, wenn du "einfach" in deinem 
unterbaut die "Langlöcher" zum befestigen vorsiehst..

(Spreitzklemmen find ich bei einem 24V taster eher unnötig..)

ein Konzept zum "aufclippsen" des Plexiglas usw. würde ich mir auch 
überlegen, sichtbare schrauben bei einem Taster, sind eher unüblich..

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>damit schraubt man den Rahmen vom Schalterprogramm an die wand
Nicht den Rahmen, sondern den Schalter. Der Rahmen wird vom Schalter 
gehalten.

>ich glaub nicht, dass du das brauchst, wenn du "einfach" in deinem
>unterbaut die "Langlöcher" zum befestigen vorsiehst..
Dann müsste die Platine (Oder was willst du als Unterbau verwenden?) 
schon recht dünn sein, sonst baut das viel zu hoch auf.



>Das sieht schonmal ganz interessant aus. Haste mal einen Link zu allen
>Komponenten, die man das so brauchst ? Hier dieser Tragring direkt so
>Spreitzklemmen ? Oder setzt man den nochmal auf ein separates Teil ?
Der Tragring hat die üblichen Langlöcher für die Montage an der 
Unterputzdose. Die Platine wird dann per Schrauben oder Klemmen 
(Tastsensor) am Tragring befestigt.

http://www.see-solutions.de/_other/gira/1127/bilder_1127.htm

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nicht den Rahmen, sondern den Schalter.

ja, stimmt natürlich, ..

>Dann müsste die Platine (Oder was willst du als Unterbau verwenden?)
>schon recht dünn sein,


ja, geht u.U: doch nicht nicht,

eine "normale" platine, meinte ich

und die "elektronik" nur in der mitte (dort wo beim tragring das loch 
ist..)..

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir heute mal den billigsten Steckdoseneinsatz gekauft, den ich 
finden konnte (1,50 euro). Wenn man dann oben den Plastikeinsatz 
wegwirft, kann man das schon recht gut als Träger verwenden. Jetzt 
schauen wir mal nach einem Klemmsystem. Die Schrauben müssen auf jeden 
Fall weg von der Frontblende.

Autor: Matthias K. (kuester2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin gerade auf dieses Projekt aufmerksam geworden und interessiert.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir machen gerade zunächst die Platine fertig, bei der erstmal nur die 
Taster fest vorgegeben sind. Die LEDs und vorwiderstände kann man frei 
bestücken, damit man beliebig die Versorgungsspannung und Farbe wählen 
kann. Vorgesehen wird auch ein Beeper auf der Rückseite. Wenn ihr noch 
Anregungen habt, immer her damit, denn wir werden keine 10 Varianten 
bauen.
Danach gehts weiter mit der Befestigung und den nächsten Prototypen aus 
Plexiglas und Alu

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Ich habe mir heute mal den billigsten Steckdoseneinsatz gekauft, den ich
> finden konnte (1,50 euro). Wenn man dann oben den Plastikeinsatz
> wegwirft, kann man das schon recht gut als Träger verwenden.
Willst du wirklich den gesamten Raum der Unterputzdose mit Gerödel 
versperren den man nicht braucht?
Ein Hauptargument für den Gira Tastsensor war für mich das dahinter noch 
massig Platz für eigene Hardware bleibt.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg
Den Sockel braucht man ja nur, wenn man einen Einzelrahmen verwenden 
möchte. Irgendwas muss ja den Rahmen halten. Wenn du unseren Taster in 
einerm Mehrfachrahmen verwendest, dann ist der Platz vom Sockel frei.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird geben gerade die Platine in Auftrag.
Man kann damit die 6 LEDs über I2C Dimmen und blinken lassen, die 6 
Taster abfragen (Interruptgesteuert wenn man nicht pollen möchte) und 
einen Summer ansteuern. Die restlichen 3 IOs sind auf einen Stecker 
gelegt, so dass man weitere Taster oder LEDs extern anschließen kann.

Weiterer Ablauf für diejenigen, die noch Interesse haben:

Sobald die Platine vorliegt, werden wir einen weiteren Prototyp aus 
Plexiglas fertigen. Dieser wird von hintern lackiert (Tiefeneffekt) und 
mit einer Folie beklebt, die die einzelnen Tasterfunktionen zeigt. 
(Folie kann später auch getauscht werden, wenn man die Funktion mal 
tauschen möchte). Des Weiteren optimieren wir die Materialdicke und die 
Breite des Tastenhaltestegs, so dass man beim Drücken ein ordentliches 
Klickgefühl hat. Ich erwarte, dass wir in ca 10 Tagen weitere Bilder 
zeigen können.

Am Sockel arbeiten wir aktuell erstmal nicht weiter. D.h. man benötigt 
bis auf Weiteres mindestens einen 2-fach Rahmen.

Autor: Christoph Hoell (webturtle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier schein wirklich interessant zu werden.

Bin gespannt.

Autor: Marc X. (tuxscreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, finde ich auch. Vor allem vor dem Hintergrund, das GIRA die 6fach 
Tastsensoren jetzt komplett aus dem Programm genommen hat.
Angeblich sind noch ein paar verfügbar, aber bekommen tut man die 
scheinbar nur, wenn man die Sekretärin vom Vertrieb kennt.

Gruß
tuxscreen

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc Wetzel schrieb:
> Vor allem vor dem Hintergrund, das GIRA die 6fach
> Tastsensoren jetzt komplett aus dem Programm genommen hat.
Welche? Die haben doch gerade erst neue 6-fach vorgestellt (Tastsensor 
3).

Autor: Marc X. (tuxscreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Kann sein - wir hatten versucht ein paar von den folgenden E-Teilen 
zu bestellen, und die sind laut GIRA abgekündigt und nur noch in 
homöopathischen Stückzahlen zu bekommen.
(1481 100: Bedienteil Radio (transparent))

Kennt jemand von Euch eine E-Teile Nummer für den Nachfolger?

Gruß
tuxscreen

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Radio-Ersatzteil kann sein, das neue (aktuelle) RDS Radio hat ja ein 
anderes Bedienteil und sieht komplett anders aus.

Autor: Marc X. (tuxscreen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja - falls es jemanden gibt der diese Teile loswerden möchte....
Bitte um Angebot an mich per PN.

Gruß
tuxscreen

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ könntest du bei ebay die Gira EIB Tastsensoren ersteigern. 
Die Preise für die 3-fach ohne Controller (also quasi identisch zum 
Radiobedienteil) liegen auch um die 20€.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzer Zwischenstatus:
Die Platine kommt diese Woche an. Wir haben für den gleichen Preis einen 
16-fach Ledtreiber untergebracht. Jetzt kann man als Bestückungsvariante 
jeden Taster sogar mit zwei Farben ansteuern. Muss man aber nicht.
Neue Fotos gibts vorrausichtlich zum Wochenende.

Autor: ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange der Schalter nur in einem 2-fach Rahmen montiert werden kann ist 
das uninteressant und sinnlos

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der einheitlichen optik halber, bräuchte man auch 2fach taster (für z.b. 
WC usw.)

nicht nur 6fach

bei den (laser?) geschnittenen wäre das aber  vermutlich eh kein 
problem..

Autor: Her (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Punkt ist, dass wir nicht gleich 50 verschiedene Varianten bauen 
können werden, sondern erstmal die, die die meisten Leute gebrauchen 
können. Falls jemand das Sockelproblem lösen würde, könnte man das Ding 
auch bei einem Einfachrahmen verwenden. Aus dem 6-fach einen 2-fach zu 
machen wäre auch kein Problem. Allerdings müßte man dafür dann auch 
wieder einen passenden Rahmen finden. Wenn jemand sowas braucht, würde 
es reichen einfach die gewünschten Abmessungen zu schicken, wenn wir 
soweit sind.

Die Platinen sind jetzt übrigens endlich angekommen. Es gibt also bald 
Bilder vom neuen Taster.

Autor: Fer T. (fer_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr werdet das aber nicht in fern Ost fertigen lassen oder?
Weil es wäre Schade wenn das Design (sieht echt gut aus der Prototyp, 
jedenfalls für den ersten Prototyp), durch schlechtes Material und 
Verarbeitung verschwendet wird.
MfG

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das Ding wird in Deutschland gefertig. Allerdings warten wir 
gerade immer noch auf die Platine. Etwas ätzend...

Autor: Ein unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie verliere ich gerade wieder Vertrauen.
Vertrauen auf Bilder und Platinen.....

Herm schrieb:
> Kurzer Zwischenstatus:
>
> Die Platine kommt diese Woche an. Wir haben für den gleichen Preis einen
>
> 16-fach Ledtreiber untergebracht. Jetzt kann man als Bestückungsvariante
>
> jeden Taster sogar mit zwei Farben ansteuern. Muss man aber nicht.
>
> Neue Fotos gibts vorrausichtlich zum Wochenende.

Her schrieb:
> Der Punkt ist, dass wir nicht gleich 50 verschiedene Varianten bauen
>
> können werden, sondern erstmal die, die die meisten Leute gebrauchen
>
> können. Falls jemand das Sockelproblem lösen würde, könnte man das Ding
>
> auch bei einem Einfachrahmen verwenden. Aus dem 6-fach einen 2-fach zu
>
> machen wäre auch kein Problem. Allerdings müßte man dafür dann auch
>
> wieder einen passenden Rahmen finden. Wenn jemand sowas braucht, würde
>
> es reichen einfach die gewünschten Abmessungen zu schicken, wenn wir
>
> soweit sind.
>
>
>
> Die Platinen sind jetzt übrigens endlich angekommen. Es gibt also bald
>
> Bilder vom neuen Taster.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja das ist das Problem, wenn man Termine ankündigt. Ich kann euch auch 
sagen, dass ich mich melde wenns was Neues gibt. Wer schonmal 
Prototypenplatinen bestellt hat, weiß, dass die Jungs sich gerne mal 
etwas länger Zeit lassen. Aber nochmal zur Erinnerung: Ich mache hier 
keine Versprechungen, sondern entwickele gerade für mein Hausbussystem 
einen Taster, weil mir die Taster am Markt unverschämt teuer erscheinen 
und nicht die gewünschten Funktionen mitbringen.
Da die Sache allerdings ordentlich werden soll, diskutiere ich mit euch 
Anforderungen und Wünsche, um daraus ein Produkt machen zu können. Ich 
verspreche keinem die Welt, keine Rundum-Glücklich-Lösung oder einen 
Liefertermin. Ich halte euch nur über den Stand der Dinge auf dem 
Laufenden.
Grüße, Herm

Autor: Matthias K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe auch nicht warum es hier so viel negative Kritik gibt. Wir 
sollten doch froh sein, dass jemand etwas entwickelt und uns auf dem 
Laufenden hält. Ich jedenfalls freue mich auf das Produkt, werde es mir 
ansehen und dann entscheiden ob ich einsetze. Interessant klingt es auf 
jeden Fall.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ihr wirklich einen preis um die 10€ schafft wäre ich sehr 
interessiert.

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts nun endlich den ersten Plexiglasprototypen und eine Demo zur 
Elektronik.
Bitte beachtet, dass das Plexiglas noch nicht richtig befestigt und noch 
nicht sauber geschnitten ist. Das wird bei der echten Version deutlich 
sauberer und der Abstand zwischen den einzelnen Tastern wird kleiner 
sein (Schnittkante).
Man kann die Fron in einer beliebige Farbe bekommen, passend zum eigenen 
Rahmen.
Diese Version ist nun endlich auch in einem Einzelrahmen verwendbar.

In den Videos seht ihr die Funktionen der Elektronik (Blinken, Dimmen, 
usw). Die Elektronik, die über I2C angesteuert wird muss man nicht 
zwangsweise verwenden. Man kann den Tasteraufbau auch einzelen bekommen 
und die Taster und Leds selbst ansteuern.

Wenn ihr jetzt noch grundlegende Verbesserungsvorschläge habt, dann 
immer her damit. So langsam wollen wir aber fertig werden :)

Links zu den Demo Videos:
http://www.funtastic-media.com/tasterDemo.wmv
und
http://www.funtastic-media.com/tasterDemoBlau.wmv

Grüße
Herm

Autor: meckerbacke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wmv. warum nur?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ts ts und das als ersten Kommentar :)
Naja, daran solls nicht scheitern. Hier dann für alle Microsoftgegner:

Links zu den Demo Videos:
http://www.funtastic-media.com/tasterDemo.mpg
und
http://www.funtastic-media.com/tasterDemoBlau.mpg

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... keiner mehr Interesse ?
Soll ich die Dinger dann nur für mich bauen, oder möchte noch jemand 
welche haben ? Falls ja welcher der bisher vorgestellten Varianten ? Mit 
Elektronik oder nur der reine Taster ? Aus Plexiglas oder aus Edelstahl 
?

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde gerne erstmal die endgültige version sehen, geht das?

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Herm (Gast)

vielleicht mal einen preis nennen...

Autor: Matthias K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch weiterhin interessiert. Melden Sie sich, wenn sie Sie einen 
Preis haben, oder Samples, die Sie verschicken können.
Falls sie noch entscheiden wollen welche Version Sie produzieren wollen, 
zeigen Sie uns doch nochmal alle aktuellen Möglichkeiten im Vergleich.
Wie ist denn jetzt die Lösung mit dem Rahmen geplant?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Herm
Im Ernst, erwartest du jetzt Freudensprünge, nachdem du da mit der 
Laubsäge Plexiglas ausgeschnitte und ein paar LED's dahinter blinken 
läßt?

Da war das Alubild im September Erfolg versprechender.

Keine Schaltbilder der Elektronik, keine Platine, kein Preis... nach der 
Zeit....

Ich verzichte auf eine Bestellung für ein Produkt, dass so angekündigt 
wird.

Dann mach mal nur für dich und bleib' eingeschnappt.

Gruß und frohe Festtage für Alle

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich war ja die Idee hier zu erfahren welche Version am besten 
gefällt und die dann zu kalkulieren und zu produzieren. Aber anscheinend 
war das etwas naiv gedacht, da alle ein servierfertiges Produkt 
erwarten. Nun gut. Preis gibts in den nächsten Tagen für beide 
Varianten. Die Elektronik optimieren wir gerade nochmals bezüglich der 
Ausleuchtung (andere Leds), aber ich denke ich kann trotzdem einen Preis 
in den nächsten Tagen liefern. Falls jemand Interesse an einem Sample 
auf einer Europlatine hat (da die endgültige Elektronik nicht nicht 
verfügbar ist), können wir das auch diese Woche angehen. Also schaut 
einfach weiter rein hier.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die reinen Platikteile werden ca. 5 Euro kosten. Nur als kurzer 
Zwischenstand.

Autor: Tom123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Eigentlich war ja die Idee hier zu erfahren welche Version am besten
> gefällt und die dann zu kalkulieren und zu produzieren. Aber anscheinend
> war das etwas naiv gedacht, da alle ein servierfertiges Produkt
> erwarten. Nun gut.

Na als fertiges Produkt war es ja auch angekündigt. Das Problem an 
Tastern, die sich mit Gira vergleichen ist nun mal die Optik und die 
hochwertige Verarbeitung. Die Elektronik hintendran werden die meisten 
in diesem Forum wohl hinkriegen, nur scheitert es an den 
produktionsmöglichkeiten der Plastikteile.

Das Anschauen der Videos war in diesem Fall dann auch ernüchternd. Sieht 
aus wie im Keller gebastelt, da stimmt ja die Bauhöhe nicht und das nach 
ein paar Monaten. Ein ausgesägtes Stück Plexi oder ein 
lasergeschnittenes Blech reichen da für Jubelstürme nicht aus.

Fixiere Dich nicht zu sehr auf den super billig Preis, wer Gira Taster 
installiert dem wird es auf ein paar Euros nicht ankommen. Hilfreich 
wäre etwas hinter dem man seine Elektronik schön verstecken kann, von 
daher ist der Ansatz schon richtig und vielversprechend.
Sorry, wenn Du etwas anderes erwartet hast, ich (und ein paar andere) 
allerdings auch.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich habe ich mir nur ein paar verwertbare Kommentare erhofft, 
damit wir etwas bauen, dass möglich viele Leute gebrauchen können. Von 
daher bin ich für jeden Beitrag dankbar. Mir persönlich gefällt die 
Alu/Edelstahloptik nicht besonders, weshalb wir die Plexiglasversion als 
Alternative gebaut haben. Plexiglas kann man sehr schön beleuchten, die 
einzelnen Taster sind größer und es paßt besser zu den Standardrahmen. 
Die erste Version hatte auch was für sich. Meint ihr macht eher Sinn bei 
der Metallversion zu bleiben ? Im Prinzip können wir ein beliebiges 
Material schneiden. Also wenn ihr noch Vorschläge habt oder gerne auch 
weitere Kritik, dann immer her damit. Tut mir auch Leid, wenn alles 
etwas dauert, aber wir probieren sehr viel aus.

Autor: Löwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

mal meinen Senf dazu: Das sieht noch zu sehr nach dem aus, was es ist...

Die Tastflächen müssten wenigstens bündig mit dem Rahmen sein. Selbst 
dann sähe es noch komisch aus.
Wäre es nicht möglich, eine ähnliche Bauhöhe wie die originalen Taster 
zu erreichen?

Die Einschnitte sind auch viel zu breit bzw. zu sichtbar. Ich weiß nicht 
was euer Equipment hergibt, die Schnitte sehen aber "gefühlt" wie 1-2mm 
aus. Zu viel für eine schöne Optik.

Wenn das nicht anders geht sollte zumindest überalle das selbe Spaltmaß 
sein, d.h. zwischen den Tastflächen und zwischen dem Einsatz und dem 
Rahmen.

Durch die Spalten kann man leider auch in den Schalter bzw. ins 
"Schwarze" schauen. Dadurch wirken die Zwischenräume noch größer.
Habt ihr mal probiert, eine dünne weiße Folie hinter die Schnittkanten 
zu legen?

Wie haltbar ist das Material? So wie ich das sehe, wird das Plastik 
verbogen um einen Taster zu betätigen.
Da sehe ich gleich einige Probleme:
- zumindest das transparente Material könnte an der Biegestelle nach 
einigen Betätigungen matt werden, im schlimmsten Fall bekommt die 
Oberfläche Risse
- wenn sich die Befestigung in der Mitte lockert, wird nicht mehr eine 
"Wippe" verbogen und betätigt, sondern die komplette Platte kippt. Im 
schlimmsten Fall werden dann alle drei Taster auf einer Seite betätigt.
- Die Taster haben keinen Druckpunkt bzw. nutzen den Druckpunkt von den 
Tastern darunter. Das stelle ich mir relativ schwammig und schwergängig 
vor. Außerdem betätigt man die Taster dann tendenziell mit mehr Kraft, 
wodurch evtl. die Taster und Platine beschädigt werden.

Wie beständig ist eigentlich die Oberfläche von dem Plexiglas?
Halte mal eine ältere Tastatur gegen das Licht, da sind die häufig 
benutzen Tasten wie poliert. Auf dem Taster sieht das wahrscheinlich wie 
ein riesiger Fettfinger aus, den nur blöderweise kein Reiniger weg 
bekommt.

Welche Taster wollt ihr eigentlich verwenden?
Habt ihr mal versucht, einzelne Wippen auf Digitaster o.ä. aufzukleben?

Hoffentlich ist das nicht zu viel Gemoser in einem Post. Prinzipiell 
gefällt mir der Ansatz sehr gut :)

Autor: Tom123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Eigentlich habe ich mir nur ein paar verwertbare Kommentare erhofft,
> damit wir etwas bauen, dass möglich viele Leute gebrauchen können. Von
> daher bin ich für jeden Beitrag dankbar.

Na ja, der Ansatz war doch vielversprechend. 6 Taster mit etwas Platz 
dahinter für die Elektronik. Die Spielerei mit den LEDs kann man machen, 
ich brauche es nicht. Hintergrundbeleuchtung wohl noch eher als 
Einzelbeleuchtung. Wenn Einzelbeleuchtung dann entweder auswechselbar 
oder RGB. Das wichtigste ist halt, das es ansprechend aussieht und einen 
fühlbaren Druckpunkt hat. Die Metallversion gefällt mir auch nicht.

Zur aktuellen Version habe ich ja schon was geschrieben, die 
zusätzlichen Ausführungen von Löwe würde ich alle unterschreiben.

Eine Steckerleiste "nach hinten" an die man eine eigene Elektronik 
anklemmen kann, wäre nützlich.

Welcher Art sollten denn die Kommentare sein die Euch helfen? 6 Taster 
sind ok, eine 4 Taster Version wäre noch eine Alternative, und der Rest 
ist eine schöne Optik. Ohne die gehts nun mal leider nicht. Die 
Eektronik hintendran ist ja am leichtesten Austausch- oder Veränderbar.

Autor: Werner Dornstädter (dorni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halo Löwe,

ich fand die Kritik oder besser Deine Infos lobenswert.

Nach wie vor ist das Design der Schalter für den Elektroniker der 
Knackpunkt.
Das Design des Schalters - natürlich auch preiswert umsetzbar - ist nun 
mal das "Salz in der Suppe"!

Ist schon darüber nachgedacht worden, die Schalteroberfläche in Glas 
ohne mechanischen Schalter umzusetzen (ähnlich Bedienfeld Elektroherd)?

Vielleicht wäre auch die Folientastatur eine Lösung!

Schöne wäre es, wenn man die Designer zu Worte kommen lassen könnte. Wer 
kann diese Herren motivieren?

Hier mal einen Link: http://www.precore.net/

Oder kennt jemand noch andere Design Foren!


Gruß Dorni

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut, es geht voran :)

Die Tastflächen müssten wenigstens bündig mit dem Rahmen sein. Selbst
dann sähe es noch komisch aus.
Wäre es nicht möglich, eine ähnliche Bauhöhe wie die originalen Taster
zu erreichen?
>>>>>>>>>>>>>
Die Frontplatte schaut ganz leicht hervor, ist also nicht bündig mit dem 
Rahmen. Bündig sah tatsächlich etwas komisch aus


Die Einschnitte sind auch viel zu breit bzw. zu sichtbar. Ich weiß nicht
was euer Equipment hergibt, die Schnitte sehen aber "gefühlt" wie 1-2mm
aus. Zu viel für eine schöne Optik.
>>>>>>>>>>>>>
Stimmt auf jeden Fall. Im Video sind die Schlitze 1mm breit. Die nächste 
Version wird mit 0,75 mm geschnitten. Weiter runter kommen wir aber 
nicht.


Wenn das nicht anders geht sollte zumindest überalle das selbe Spaltmaß
sein, d.h. zwischen den Tastflächen und zwischen dem Einsatz und dem
Rahmen.
>>>>>>>>>>>>>
Rechts und links hatte ich eigentlich absichtlich keinen Rand gelassen. 
Oben und unten könnte man das vorsehen. Was meinen die anderen?

Durch die Spalten kann man leider auch in den Schalter bzw. ins
"Schwarze" schauen. Dadurch wirken die Zwischenräume noch größer.
Habt ihr mal probiert, eine dünne weiße Folie hinter die Schnittkanten
zu legen?
>>>>>>>>>>>>>
Momentan ist das Zwischenstück transparent. Bei der nächsten Version 
probieren wir weiß und schwarz, wobei schwarz vorraus. zu viel 
durchscheinen wird. Weiß könnte aber wie gewünscht aussehen.

Wie haltbar ist das Material? So wie ich das sehe, wird das Plastik
verbogen um einen Taster zu betätigen.
Da sehe ich gleich einige Probleme:
- zumindest das transparente Material könnte an der Biegestelle nach
einigen Betätigungen matt werden, im schlimmsten Fall bekommt die
Oberfläche Risse
>>>>>>>>>>>>>>>
Das sehe ich erstmal unprobematisch, weil der Hub nur 0,3mm beträgt

- wenn sich die Befestigung in der Mitte lockert, wird nicht mehr eine
"Wippe" verbogen und betätigt, sondern die komplette Platte kippt. Im
schlimmsten Fall werden dann alle drei Taster auf einer Seite betätigt.
>>>>>>>>>>>>>>>
Das haben wir eigentlich ausgiebig getestet und das klappt völlig 
problemlos. Dafür haben wir allerdings auch so einige Varianten der 
Taster ausprobiert, so dass wir einen ordentichen Druckpunkt haben und 
alle Taster sauber schalten. An dieser Stelle haben wir jetzt auch 
absichtlich nicht die güntigste Variante genommen, weil das Druckgefühl 
am aller wichtigsten ist

- Die Taster haben keinen Druckpunkt bzw. nutzen den Druckpunkt von den
Tastern darunter. Das stelle ich mir relativ schwammig und schwergängig
vor. Außerdem betätigt man die Taster dann tendenziell mit mehr Kraft,
wodurch evtl. die Taster und Platine beschädigt werden.
>>>>>>>>>>>>>>>
Der Druckpunkt bei der Metallversion war nicht so toll, weil das 
Material einfach zu steil war. Bei der neuen Version ist er aber echt 
super und ganz knackig. Die Taster selbst können nicht beschädigt 
werden, weil zu viel Druck durch das Distanzstück aufgehalten wird.

Wie beständig ist eigentlich die Oberfläche von dem Plexiglas?
Halte mal eine ältere Tastatur gegen das Licht, da sind die häufig
benutzen Tasten wie poliert. Auf dem Taster sieht das wahrscheinlich wie
ein riesiger Fettfinger aus, den nur blöderweise kein Reiniger weg
bekommt.
>>>>>>>>>>>>>>
Meinst du eine Computertastatur ? Das sind die Tasten aus Plastik und 
scheuern deshalb vom Benutzen ab, oder ? Genau aus dem Grund haben wir 
nicht mit Folien oder einer Lakierung gearbeitet, damit die Oberfläche 
stabil bleibt. Fingerabdrücke wird mal allerdings sehen können, je 
nachdem welche Farbe man wählt.

Welche Taster wollt ihr eigentlich verwenden?
Habt ihr mal versucht, einzelne Wippen auf Digitaster o.ä. aufzukleben?
>>>>>>>>>>>>>>
Wir verwenden 6x6mm SMD Taster.


Hoffentlich ist das nicht zu viel Gemoser in einem Post.
>>>>>>>>>>>>>
Ne gar nicht, fand ich sehr konstruktiv
------------------------------------------------------------------------ 
---

Na ja, der Ansatz war doch vielversprechend. 6 Taster mit etwas Platz
dahinter für die Elektronik. Die Spielerei mit den LEDs kann man machen,
ich brauche es nicht. Hintergrundbeleuchtung wohl noch eher als
Einzelbeleuchtung. Wenn Einzelbeleuchtung dann entweder auswechselbar
oder RGB. Das wichtigste ist halt, das es ansprechend aussieht und einen
fühlbaren Druckpunkt hat. Die Metallversion gefällt mir auch nicht.
>>>>>>>>>>>>>>
Genau aus dem Grund wollen wir die Sachen auch einzeln anbieten. Die 
Elektronik muss man nicht nehmen. Auch die LEDs nicht. Man braucht nur 
auf jeden Fall die Plastikteile und die Taster, weil da alles genau 
aufeinander abgestimmt ist.

Eine Steckerleiste "nach hinten" an die man eine eigene Elektronik
anklemmen kann, wäre nützlich.
>>>>>>>>>>>>>>
Ich weiß nicht. Ich hatte mit gedacht, dass die Leute, die die 
Elektronik selbst machen wollen einfach eine eigene Platine verwenden 
oder die Taster einfach auf eine Europlatine löten. Unsere Befestigung 
ermögicht dies.

Ohne schöne Optik gehts nun mal leider nicht.
>>>>>>>>>>>>>>
Yep, das stimmt. Nur die optimale Funktion muss halt auch gegeben sein. 
Das Design der Metallversion war halt schon etwas außergewöhnlicher. Die 
Plexiglasversion ist sehr funktional und auf maximal große Druckflächen 
optimiert. Allerdings habs ichs bei Tastern auch gerne eher etwas 
schlichter.

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich bin auch etwas ernüchtert von der Optik - ist natürlich auch sehr 
anspruchsvoll.

Mein Ansatz wären auch Touch-Sensoren. Anstelle groß Konturen zu fräsen 
könnte man die "bekannten" Blindkappen der gängigen Serien nehmen und 
entsprechende Referenz-Touch-Taster-Designs für die PCBs anbieten. Dazu 
noch Beispielquelltext und als Sahnehäubchen kratzfesten Tampondruck für 
"|" oder "0" oder "^" und "v". Vl. kann man ein solches Bedruckset sogar 
als Set anbieten?

Grüße
Robert

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert B. schrieb:
> Mein Ansatz wären auch Touch-Sensoren. Anstelle groß Konturen zu fräsen
> könnte man die "bekannten" Blindkappen der gängigen Serien nehmen und
> entsprechende Referenz-Touch-Taster-Designs für die PCBs anbieten.
Genau die Idee hatte ich auch schon :)
LEDs könnte man da mittels kleiner Bohrung auch rein tun, nur die 
Beschriftung ist halt wirklich etwas blöd.

Blindabdeckung Gira:
http://www.see-solutions.de/_other/gira/index.htm#...

Autor: Tom123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Touch Sensoren gibts auch fertig bei ELV, (1 fach und 6 fach) leider 
auch nicht das wahre in der Optik, und der fehlende "Druckpunkt" 
zumindest gewöhnungsbedürftig. Natürlich könnte man die ELV Optik noch 
mit Glas usw. etwas verbessern.

>>Eine Steckerleiste "nach hinten" an die man eine eigene Elektronik
>>anklemmen kann, wäre nützlich.
>>>>>>>>>>>>>>
>>Ich weiß nicht. Ich hatte mit gedacht, dass die Leute, die die
>>Elektronik selbst machen wollen einfach eine eigene Platine verwenden
>>oder die Taster einfach auf eine Europlatine löten. Unsere Befestigung
>>ermögicht dies.

Ich denke halt es ist günstiger das einmal richtig passend zu machen und 
in größerer Stückzahl zu bauen, anstatt das jeder selbst wieder aktiv 
wird und dann für sich selbst nur eine Kleinserie hat. Alternativ 
könntest Du natürlich auch die getesteten Platinendaten bereitstellen 
für eigene Entwicklungen. Der Tasterteil würde sich ja wohl nicht 
verändern, LEDs kann man dann bestücken oder auch nicht.

Könnt Ihr denn die Plastikteile statt auszusägen als 3 Einzelwippen 
konstruieren? Vermutlich müsste das dann aber Spritzguss sein, oder?

Autor: herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, dafür wären die Einmalkosten nicht bezahlbar. Ich bekomme in 
den nächsten Tagen noch ein Angebot für Lasern. Vielleicht geht das noch 
ganz gut. Zwischenzeitlich hab ich mich übrigens noch nach einer 
Beschriftung erkundigt. Es gibt transparente Folie, die sich angeblich 
nicht abnutzt, mit der man Worte oder besser kleine Symbole aufkleben 
könnte.

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Also ich habe recht großes Interesse an solchen Tastern.

2 Bemerkungen:
Mein größtes Problem: ich bräuchte sie für 230V. Leistung ist minimal 
aber da ich Schaltelemente von eltako dahinter habe sind 230V nötig.
Habe aber auf die schnelle keine SMD-Taster gefunden die das können. 
Ideen?

Mein zweitgrößtes Problem: Ich könnte 4fach-Taster viel besser brauchen.

Irgendwie habe ich Hoffnungen in dieses Projekt weil ich finde es sieht 
a) schön aus und ist b) auch das einzige was ich gefunden habe was nicht 
EIB-Mehrfachtaster sind. Oder hatte ich Tomaten auf den Augen?

Hintergrundbeleuchtung oder sonstige LEDs bräuchte ich jetzt nicht 
unbedingt. Würde ich vmtl im ersten Ausbauzustand nichtmal bestücken. 
Mir geht es tatsächlich als erstes mal um die Ansteuerung der eltako 
UP-Rollladen- und Dimmermodule.

@herm: Kontakte mich gerne per eMail wenn es was zu Testen gibt oder 
ähnliches. Bin da sehrgern "dabei"...

schönen Abend und schönes 2011
jan

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan Dressler

4fach 230V taster ist doch genau das was "wir" alle haben, und NICHT 
wollen ...

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 230V Dinger haben auch alle nen besch.. Druckpunkt

@Jan: Du könntest den hier von Gira nehmen:
http://www.mesch-shop.de/catalog/product_info.php/...

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So es gibt Neuigkeiten,
anbei neue Bilder von einigen fertigen Tastern.
Die ersten Bilder zeigen jeweils zwei Ansichten der Taster in Weiß, 
Radiant, Orange und Schwarz. Im Prinzip ist jedes Farbe möglich, die es 
als 3mm Plexiglas gibt. Wir empfehlen diese für LED Beleuchtung 
optimierten 
(http://www.plexiglas-shop.com/DE/de/platte/plexigl...)
Das nächste Bild zeigt das Distanzstück aus PVC, dass gleichzeitig die 
Lichtkanäle bildet, so dass die einzelnen Tastwippen vollflächig 
ausgeleuchtet werden können.
Das nächste Bild zeigt das zugehörige Befestigungsblech für eine 
Unterputzdose. So kann man den Taster auch in Einzelrahmen verwenden. 
Die Platine muss zwei M3 Bohrungen haben. Dann kann man die Platine und 
damit den Rahmen an der Leite befestigen. Der Tastaufsatz wird dann 
einfach reingedrückt und kann mit einem Messer auch wieder rausgeholt 
werden.
Die Unterputzdose ist ansonsten komplett frei und bietet schön Platz für 
die eigenen Elektronik.
Die zugehörige Elektronik können wir erst ca. Ende des Monats 
präsentieren. Durch diese kann der Taster dann als EIB Taster oder per 
I2C Taster verwendet werden. Alternativ kann man die Elektronik auch 
beliebig selbst erweitern. Ist nen Atmega drauf.
Aber natürlich kann man auch einfach seine eigene Elektronik bauen.

Ich möchte nun anbieten 5 Leuten kostenlos(!) ein Muster zu schicken, 
das aus einer Dummyplatine mit 6 aufgeklebten SMD Tastern, einem Gira 55 
Einfachrahmen, einem Tastereinsatz und dem Befestigungsblecht mit 
Schrauben besteht.
Dafür wäre es dann nett, wenn diejenigen Leute hier später ihre Meinung 
posten. Egal wie sie ausfällt.

Wer möchte testen ?

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herm!

Ich würde gerne testen! Die neuen Bilder sehen nämlich mittlerweile 
interessant aus!

Mehr per PN.

Grüße
Robert

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herm,

ich würde auch gerne testen.

Die Kanten des Plexiglases sehen noch nicht so sauber geschnitten aus, 
wird das später sauberer gefertigt oder zumindestens die Kante schräg 
geschnitten/geschliffen oder muss man da selber Hand anlegen?

Gruß Thomas

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herm,

ich stelle mich auch gerne zur Verfügung, den Taster auf Herz und Nieren 
zu testen!

Kontakt:
IchWillDenTaster@benjaminutz.de

Schönen Abend,
Benni

Autor: Eduard A. (Firma: e-jam GmbH) (aed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du auch in die Schweiz versendest, hätte ich grosses Interesse an 
den Tastern und stelle mich zum Test zur Verfügung.

Bitte PN oder Email an: info@e-jam.ch

Autor: Edgar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal 'ne Frage:
Wie werden die 6 Taster betätigt, wenn es eine Vollfläche ist?
Gruß Edgar

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind 3 Einzelwippen, die in der Mitte aufgehängt sind.
D.h. man kann jeweils rechts und links klicken.
Der Druckpunkt ist super gut. Man kann locker auch Doppelklicks und 
Dreifachsklicks machen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

na das sieht ja schon wesentlich vielversprechender aus als die letzte 
Version. Das mit der Wippe sieht zumindest schon gut aus.
Wenn Du noch nicht komplett bist, würde ich auch einen testen.

klaus (at) mikrocontroller-projekte.de

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, dann hätten wir noch einen Testkandidaten über, falls noch 
jemand möchte.

Autor: Ralf E. (r_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde auch testen.

Ist eine Tasterplatine auch schon dabei oder muß ich die noch selbst 
ätzen?

ralf _ engelhardt (at) t - online . de

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt schicken wir eine Dummyplatine mit auf der die 6 SMD Taster 
aufgeklebt sind. D.h. man kann die Tasterfunktionalität und das 
Druckgefühl schön testen.

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, somit sind die 5 Testkandidaten erstmal bestimmt. Parallel bereite 
ich jetzt ne kleine Seite vor, wo man die Dinger bestellen kann. Dort 
wird dann auch der Preis stehen.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde dieses Projekt immer mehr und mehr klasse!
Als Tipp für die Abdeckungen, welche aus dem Vollen gefräßt werden: nimm 
nen ganz dünnen Fräßer! So sind die Lücken kleiner und es sieht besser 
aus.

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenns noch irgendwas zu testen, angucken, beschreiben, anzugrabbeln 
gibt bin ich sehr gern dazu bereit.
Gern mache ich dann daraus nen Erfahrungsbericht um das Endprodukt 
weiter nach vorne zu bringen. Melde dich einfach bei mir wenn du noch 
Hilfe oder Unterstützung benötigst.

Gruß
jan

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex Mittlerweile besteht die Abdeckung auf 3 völlig getrennten 
Einzelwippen. D.h. es gibt eigentlich so gut wie keinen Schlitz mehr 
dazwischen. Lediglich die Schnittkante sieht man halt, was aber auch gut 
ist, weil man sonst die Taster gar nicht einzeln erkennen könnte. Wir 
überlegen ob wir die Wippen noch anfasen, um son kleinen 3D Effekt zu 
erzielen. Ich muss aber erstmal schauen, wie viel teurer das wird oder 
ob wir das als Variante gegen Aufpreis anbieten.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Anfasen wird sogar pflicht! Überleg mal was mit nem feuchten 
Papiertuch beim Putzen an den Schnittkanten passiert!

Setz mal wieder ein paar Fotos rein!

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube ich erlich gesagt nicht. Wenn du die Dinger mal in der Hand hast, 
siehst du, dass sie so schön hochglanz und die Oberflächen komplett 
sind. Wenn man Plexiglas anfast, ist es dort rauh und glänzt nicht mehr. 
Neue Bilder sind doch drin. Oder was meinst du ?

Autor: Timo E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Herm,

kannst Du mal prüfen ob Deine Taster auch in einen JUNG Rahmen passen?
Mein Haus ist (war schon) komplett mit Jung ausgestattet und das will 
ich natürlich nicht komplett ersetzen.


Grüße Tien

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tien,
einfach mal messen, ob die Innenmaße 55 x 55 mm sind. Dann paßt es. 
Ansonsten können wir in einem gewissen Rahmen relativ einfach auch 
Varianten bauen.

Autor: Sebastian Zell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich verfolge euer Projekt jetzt schon ein paar Tage und bin gerade am 
hausbau. Ich würde gerne 10-20 eurer Schalter einbauen und wollte 
freundlich fragen, wann diese lieferbar sein würden... Ich brauche keine 
Elektronik, da ich mit den Tastern eine SPS auf 24V Basis anspreche. 
Antworten sind möglich unter meiner E-Mail: zell@zell-verwaltung.de

Danke im Voraus

Sebastian Zell

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip könnte man schon bestellen, aber ich wollte eigentlich das 
Feedback der 6 Testpersonen abwartet, falls es noch was zu verbessern 
gibt.
Die bekommen die Muster jetzt erst zugeschickt. Ansonsten haben wir 
jetzt 100 Taster aufgebaut und könnten liefern.

Autor: Gotfr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bitte ich um eine Preisliste und EMail-ADR.
Gotfr

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache eine Seite fertig wo man alle Bestelleinheiten mitsamt Preisen 
sehen und auch die Bestellung durchführen kann.

Autor: Tien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Herm,

> einfach mal messen, ob die Innenmaße 55 x 55 mm sind. Dann paßt es.
> Ansonsten können wir in einem gewissen Rahmen relativ einfach auch
> Varianten bauen.

hab nun mal nachgemessen. Leider passt das nicht.
Ich habe das Jung ST550 Programm. Das hat für die Schalter einen
Aussenrahmen, der 69 x 69mm Innenmaß hat. Der Rahmen hält aber nicht
ohnen den Innenrahmen auf den Schaltern.
Dieser hat ein Innenmaß von 51 x 51 mm.

Auch wenn es passen würde bliebe die Frage, wie solch ein Taster bzw. 
der Rahmen an der Wand bleibt. Da müsste man sich auch noch etwas 
einfallen lassen.

Grüße Tien

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tien,
die Girarahmen haben innen so Ecken auf die man die Platine auflegen 
kann. Die Platine hält dann mit unserem Befestigungsblech den Rahmen an 
der Wand. Die Frontblende kann reingedrückt und auch wieder entfernt 
werden.
Es wäre sicherlich kein großes Problem die Taster auf deine Rahmen 
anzupassen. Allerdings lohnt sich das erst bei einer bestimmten 
Stückzahl. Wenn du nicht gerade in den nächsten Tagen direkt was 
brauchst, können wir ggf. was für dich tun. Bin gerade immer noch am 
Shop für die Standardtaster, die wir jetzt erstmal anbieten.

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, heute ist ja das Testmodell angekommen, hier mein Bericht:

Optik: (ich habe die weiße, leicht transparente Version)
sieht Super aus, hochwertiger Eindruck durch sehr geringe Spaltmaße am 
Rand und zwischen den Tastern. Die Taster und der Mittelsteg scheinen 
ganz leicht durch, ich vermute die hintere Plexi-Platte wird durch die 
Platine ersetzt? Dadurch wird das Hintergrundbild vielleicht 
gleichmässiger, und man sieht den taster nicht mehr.
Die Taster stehen etwas vor, was auch auf den Bildern zu erkenen ist, 
dadurch könne sie auch im dunkeln ertastet werden.

Tastgefühl: (hab nachgeschaut, es sind die schwarzen Taster)
Einwandfrei. Deutlich fühlbar und sehr geringer Schaltweg.

Die Kanten der Tastflächen fühlen sich allerdings wie Sägekanten an und 
sind nicht angefast. Die Ecken sind dadurch etwas scharfkantig. 
Spätestens beim saubermachen bleibt man da hängen.

Ich würde mir eine leichte Fase rund um die Tastflächen wünschen, 
dadurch lassen sich auch die 3 Tasterflächen im dunkeln besser ertasten. 
Außerdem würde eventuell auch die Kante glatter.

Verarbeitung:
Unter Berücksichtigung, das es sich um einen Prototypen handelt, schon 
sehr gut, das Plexi hat leichte Kratzer auf der Front, ich nehme mal an, 
das die Serienteile dort ursprünglich eine Folie besitzen.

Das Konzept mit den Einzelwippen ist verblüffend einfach und clever 
gelöst, und wenn die "Klemmfunktion" in den Gira Rahmen auch noch 
realisiert werden kann, super.

Einbau:
Das Konzept ist im Moment ja, die Platine auf (nach) dem Rahmen zu 
montieren, wie wird das mit den elektrischen Kontakten gelöst? 
Steckverbindung zur Schaltung?

Die Taster sin zum mitgelieferten Gira Rahmen prima passgenau, sie 
passen allerdings nicht ganz den 55mm Zwischenring 0289112 für das 
Flächenschaltersystem, und damit möglicherweise auch nicht in andere 
55mm Adapter. (vielleicht wenige 1/10 mm) Der Zwischenring muss dann 
aber auch noch durch den Tastereinsatz gehalten werden, und dafür ist 
soweit ich erkennen kann keine Vorrichtung vorhanden. So würde im Moment 
nur Kleben mit doppelseitigem Band funktionieren. Ideal wäre, wenn der 
Zwischenrahmen auf die Trägerplatine gesteckt oder geklemmt werden 
könnte.

Die Maßhaltigkeit des Prototypen kann aber natürlich auch noch von den 
fertigen Schaltern abweichen, sollte aber noch mal nachgemessen werden.

Alternativ könnte es allerdings auch noch eine Variante für die 
Flächenschalter (7x7cm) geben ;-) Am besten dann auch noch die Version 
mit 8 Tastern, wie sie es von Gira ja auch gibt. Das möchte ich hier 
gleich mal anregen...

Fazit:
Ich bin von der Optik begeistert (insbesondere zum Unterschied zur 
ersten geposteten Variante) und würde diese Schalter ohne zögern im 
Wohnzimmer einsetzen. Sie sind besser als alle Konzepte für Eigenbau 
Schalter die ich bisher gesehen habe (z.B. ELV Sensortaster und 
-Dimmer).

Mit diesem Konzept der Schalterwippen wären ohne Problem auch Echtglas 
Wippen machbar, und das wäre dann wirklich edel. (Anregung 2)
Den möglicherweise etwas fummeligeren Einbau würde ich dafür durchaus in 
Kauf nehmen, so oft muss man das ja nicht machen. Für eine Verwendung im 
55mm Zwischenrahmen muss allerdings meiner Meinung nach noch eine Lösung 
gefunden werden.

Hermann, vielen Dank für das Zusenden des Musters, bin gespannt auf das 
weitere feedback und den Webshop. Da kann was draus werden.

Beste Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das super Feedback ! Ich werde alle Themen einzelnen 
aufbereiten, aber kurz vorweg eine Info. Die Wippen aus Glas zu machen 
ist überhaupt kein Problem. Wenn das gefällt machen wir dazu auch noch 
ne Version. Wir haben mittlerweile auch schon eine aus Aluminium und 
Edelstahl. Neue Bilder gibts bald. Durchhalten :) !

Autor: Ralf E. (r_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch hier ist der Mustertaster angekommen.

Ich kann dem oben gesagten eigentlich nur zustimmen.

Optik der Teile ist in Ordnung.
Allerdings ist unbedingt eine kräftige Fase (1mm) an den Außenseten 
nötig.

Zwischen den Tastern evtl. nur ganz leicht die Kante brechen, ist so 
ganz in o.k., allerdings sieht man so noch die Rauigkeiten vom Schnitt.

Das Tastgefühl halte ich für sehr gut, den braunen Taster noch einen 
Tick besser, beide Versionen sind um Längen besser als beim original 
Gira Tastsensor2.

Die Oberfläche der Taster hat auch hier leichte Kratzer, beim weißen 
kaum sichtbar, beim Schwarzen etwas mehr. Also unbedingt Schutzfolie 
drauf lassen bis nach dem Einbau.

Mal abwarten, wie der Taster dann mit Beleuchtung aussieht.

Gibts schon Versuche mit Glas? Imho ist dabei dann die Ausleuchtung 
nicht so optimal.

Ich würde mir auch eine Ausführung für den Gira 2-fach-Rahmen ohne 
Mittelsteg wünschen, das wären dann 6-7 Höheneinheiten (12/14 Taster)

Welche Funktionen wird denn die Platine bekommen? 
Hintergrundbeleuchtung, Bestätigungs-LED, Ansteuerung?

Gibts die Taster dann evtl. auch ohne Platine (Bausatz mit Plexi, 
Taster, Befestigung) für eigene Lösungen, mir schwebt eine Ausführung 
nur mit Taster/LED und eine mit Schieberegister vor.
Zum selber Basteln wäre ein Grundlayout dafür nicht schlecht, bei dem 
nur die Positionen der Taster und LEDs festgelegt sind.

cu,
Ralf

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Feedback und die Anregungen. Hier ein paar Antworten.

- Die Anfasung prüfen wir gerade. Es muss nur auf jeden Fall nachher 
besser aussehen also der aktuelle Stand

- Die Folie werden wir drauflassen bis zur Auslieferung

- Zur Veranschaulichung der Beleuchtung hatte ich dieses Video oben 
gemacht. Bei der leicht transparenten weißen Version sind die Taster 
komplett homogen vollflächig ausgeleuchtet. Man sieht keinerlei 
Schatten. Aber auch bei den anderen Farben verwenden wir spezielles 
Plexiglas von Evonik, dass speziell auf LED Hintergrundbeleuchtung 
optimiert ist und super streut. Zudem gibt Evonik 10 Jahre Garantie auf 
Farbechtheit und 30 Jahre auf Vergilbung.

- Mit Glas gibts noch nicht. Kommt aber in den nächsten Tagen. Ich denke 
ihr wollte dann nicht normales durchsichtiges Glas, sondern leicht 
eingefärbtes oder ?

- Wegen der weiteren Tastervarianten schauen wir erstmal wie der Bedarf 
sich so entwickelt und wie unsere 6-fach anlaufen. Wenn alles so weiter 
geht, wirds bestimmt diverse Varianten geben

- Platine planen wir aktuell 2 Versionen.
Die eine wird recht simpel und dient nur als Träger der SMD Taster und 
der LEDs. Auf einen Pfostenstecker sind dann alle LEDs und Taster 
rausgeführt. Optinal kann man die LEDs in Reihe schalten und so als 
allgemeine Hintergrundbeleuchtung ansteuern.

Die Highend Version bringt einen Atmel XMega mit und ermöglicht es den 
Taster über EIB, I2C und andere Busse anzusteuern. Man kann dann jeden 
Taster individuell dimmen und blinken lassen. Natürlich kann man auch 
die Firmware selbst ändern

- Zu guter Letzt wird es natürlich wie bereits erwähnt eine reine 
Bastlerversion geben, also ohne Platine. Hier würden wir allerdings die 
SMD Taster mitliefern, weil die schon genau zu den Platikteilen passen 
müssen, um dieses richtig gute Klickgefühl zu erhalten.

Shop habe ich endlich eine erste Version fertig. Vielleicht stelle ich 
ihn für euch vorab schonmal bis morgen online, damit ihr einen Eindruck 
von den Varianten und Preisen bekommt.

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> - Mit Glas gibts noch nicht. Kommt aber in den nächsten Tagen. Ich denke
> ihr wollte dann nicht normales durchsichtiges Glas, sondern leicht
> eingefärbtes oder ?

Normal durchsichtig wäre ja nur was für Puristen ;-)
Am liebsten weiss oder milchig weiss zum beleuchten.

Mit ist gerade noch eingefallen: wenn am Rand ein kleiner Spalt zum 
Abdeckrahmen bleibt, sieht man dann eine Hintergrundbeleuchtung als Ring 
durchscheinen? Ich meine natürlich bei den durchgefärbten Teilen.

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Klaus,
bei unserer Platine verwenden wir SMD Sideleds, die innen am vertikalen 
Steg plaziert werden und dann nach Außen scheinen. Dadurch kommt das 
Licht nicht von unten und es scheint auch nichts raus.

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> bei unserer Platine verwenden wir SMD Sideleds, die innen am vertikalen
> Steg plaziert werden und dann nach Außen scheinen. Dadurch kommt das
> Licht nicht von unten und es scheint auch nichts raus.

Ja, ist klar, es ist auch rund um den Taster derzeit kaum Platz für 
Licht.
Meine Idee war andersrum: wenn rundum ein bischen Platz ist könnte man 
das als "Leuchtrahmen" nehmen, und außen ein paar LEDs vorsehen. Also 
nicht die Tasterflächen beleuchten sondern den Teil zwischen Taster und 
Außenrahmen. Ein bischen mehr "Spiel" brauchen die Taster glaube ich 
sowieso noch, und der Rest kann ja mittels Platine erledigt werden.

Aber als Zusatzvariante ist das wohl jetzt noch zu früh, lass Dich davon 
mal nicht aufhalten.

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, jetzt hab ichs verstanden. Behalten wir im Hinterkopf :)

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte doch die Tasterfläche dann gleich mit Silikon (o.ä.) zum 
Tasterrahmen bündig vergiesen. Das Silikon wäre lichtdurchlässig, und 
wirkt gleich als Druckpuffer und Versiegelung.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ihr könnt mal einen ersten Blick werfen auf www.haus-bus.de
Man kann noch nichts bestellen.
Was meint ihr zu den Preisen ? Ok ? Zu günstig :) ?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so nun ich, habe auch ein Muster mit dem weißen Plexiglas bekommen.
Danke nochmal. Hier mal meine Eindrücke dazu

Das Tastgefühl ist sehr gut, direkt am Druckpunkt ohne Spiel oder
Geklapper. Die Tastfläche ragt ungefähr 1 mm hervor  das passt auch gut,
nur spürt man wenn man um die Taster fährt den rauen Schnitt ich
vergleiche es mit einer Platine die ist an den Kanten auch so
geschnitten.

Die Oberfläche ist sehr Kratzampfindlich, da sind schon einige Kratzer
drauf die etwas stören, Glas wäre hier besser. Was mir noch aufgefallen
ist sind die unterschiedlichen Abstände zwischen den Tastwippen die
mittig auf dieses Untergestell geklebt sind das sollte besser werden da
man das gerade mit einer LED Hintergrundbeleuchtung sehen wird. Auch die
dicke Senkrechte Strebe sieht nicht so gut aus evtl. etwas schmäler.

Im großen und ganzen sehr Interessant, ich werde bei mir ein Busch-Jäger
Schalterprogramm nehmen entweder den Standart Duro 2000 oder Alpha Nea
und so ne 6 odeer 8fach Taster Alternatibe wäre super dann brauche ich
nicht 4 Doppeltaster untereinander anzuordnen.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Feedback. Glas prüfen wir. Die Mustertaster haben schon so 
einiges mitgemacht bevor ihr sie bekommen habt (und alles ohne 
Schutzfolie). Deshalb hoffe ich, dass das später besser wird.
Wegen den Abständen zwischen den Wippen sollte eigentlich kein 
Unterschied zu sehen sein. Wundert mich, dass das bei deinem so gewesen 
ist. Bzgl. der Beleuchtung sollte das aber kein Problem sein, weil die 
Abstandsstreben unter wen Wippen breiter sind und so kein Licht 
durchscheinen sollte. War zumindest bei unseren Tests so.

Was meint ihr zu den Preisen ? www.haus-bus.de

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Was meint ihr zu den Preisen ? www.haus-bus.de

Hallo Herm,
also ich finde den Preis für den Taster selber absolut unschlagbar.
15 Euro für die bestückte Platine ist in Ordnung. Vielleicht kannst du 
hier auch ein Set anbieten, bei dem einfach nur die Platine dabei ist 
und die Taster, also zum selber (auf)löten und dann ist man auch frei in 
der Farbwahl der LEDs und der Vorwiderstände. Denn ich hab keine 12 Volt 
um die LEDs anzusteuern, nur 5V. So müsste ich (vermutlich - kenne ja 
den Schaltplan nicht) die ganzen Widerstände auslöten und andere rein.

Ansonsten noch mal großes Lob an dich, dass du das hier alles so 
durchziehst. Jetzt brauch ich nur noch ein Haus um die ganzen Taster 
einzubauen :D

Komm leider erst am Freitag wieder heim und zu den Testtaster :( Ich bin 
ja schon sooo gespannt!

Schönes Wochenende noch,
Benni

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine weiße Version mit Tastern und zusätzlich eine orangene 
Blende erhalten.

Auch von mir ein kurzer Testbericht:

Der Druckpunkt der Taster ist absolut super! Sehr sauber definiert und 
vom Betätigungsweg sehr angenehm.
Das Anfasen der Kanten sehe ich auch als Muss an - alternativ könnte man 
evtl. die Rundschleifen. Die entstehende matte Rundung könnte evtl. 
sogar gut aussehen. Vielleicht gibt es auch einen Fräser der ein 90° 
rund fräsen kann (also nicht nur 45° geschrägt).

Rappeln tut bei mir auch nix. Die Befestigung der Taster per Klebung an 
den Stegen müsste jedoch in Bezug auf Alterungsverhalten geprüft werden.

Ich habe hier Schalterahmen aus der Gira Serie E2 - diese sind eckiger 
(O-Ton Gira "streng reduziert") und könnten evtl. viele Leute die eher 
einen moderneren Look mögen interessieren. In diesen Rahmen passen die 
Schalter zwar mit Nachdruck reich, funktionieren aber nicht mehr weil 
sie geklemmt werden. Wir reden da insgesamt von ca. 1mm.

Momentan ist die weiße Trägerbasis als 3-fach H geschnitten. Ich 
persönlich würde die SMD-Schalter minimal nach innen setzen und auch 
einen seitlich durchgehenden Steg aus dem weißen Träger stehen lassen. 
Hier scheint dann auch kein Licht durch und die einzelne Tastfläche ist 
zu allen Seiten durch einen Steg "maskiert".

Es wäre vollständig undurchlässiges Plexiglas oder ein anderer 
Kunststoff wünschenswert. Ich bin kein Fan von Hintergrundbeleuchteten 
Schaltern sondern würde dann eher eine 3mm LED mit flachen Kopf 
einkleben (in eine Bohrung). Evtl. könntet ihr sowas anbieten (weiß, 
gefast, mit Bohrung für 3mm LED - dann braucht man auch nicht unbedingt 
direkt eine Platine).

Das letzte auf meiner Wunschliste wäre eine andere Befestigung der 
Tasten: Evtl. findet sich hier etwas Gelenkartiges was von hinten auf 
den einzelnen Taster geklebt werden kann und dann in der daruber 
liegenden Platine Halt findet.

Grüße
Robert

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

meinen Testtaster konnte ich auch am Freitag in Augenschein nehmen.
Grundsatz Feedback: ich bin davon wirklich begeistert.
Ich finde die Optik wirklich gut und sehr gelungen! Ich habe einen 
weiß/transparenten Taster.

Hier nun in loser Folge ein paar Gedanken:
- Anfasung wie oben beschrieben am Rand fände ich gut; zwischen den 
Tasten aber nicht.
- Drückt man die mittlere Taste hebt sich das ganze Tastenfeld auf der 
gegenüberliegenden Seite ein klitzekleines bisschen. Ist nicht schlimm, 
wenn man den Taster aber einigen 1/10 kleiner macht dass er in andere 
Zwischenrahmen passt, dann könnte das zu einem Problem werden. Evtl ist 
das aber auch ein Problem des Prototypen wg der fehlenden Verdickung. 
Könnte gut sein dass sich das Problem dann erledigt hat.
- Das Thema Beleuchtung macht mir ein wenig sorgen. Versucht habe ich es 
noch nicht aber ich habe Sorgen dass das Licht unter einer Tasterfläche 
zu den anderen "durchschlägt". Einen echten LED-SChaltflächen-Kontakt 
gibt es ja nicht.
- Der Druckpunkt und das Druckgefühl ist wirklich toll! Die Schwazen 
Taster (haben meiner Meinung nach einen etwas größeren Tastweg) gefallen 
mit besser. Habe hierzu auch nochmal einen Kollegen und meinen Vater 
befragt (unterschiedliche Generationen etc) und beide sagen unabhängig 
voneinander das gleiche: die schwarzen sind besser.
- Bei der Fixierung des Rahmens auf der Dose ist bei mir die innere 
Platte wohl durch zufest angezogene Schrauben etwas beschädigt worden. 
Wenn im HG eine Platine liegt muss man hier nach Schraubenalternativen 
(evtl kein Senkkopf oder Senkung im Platte vorgeben) suchen.
- Wie schon erwähnt sollte der Taster schon in andere Zwischenrahmen 
passen.
- Ich pers. hätte dann auch supergerne 4er Taster. Denn bei dem Preis 
und dieser Qualität will ich die dann überall haben :)
- Gibt es Ideen wie man Piktogramme auf dem Taster anbringen könnte? 
Unauffällig aber doch vorhanden wäre toll. (Spinnerei: eingelaserte 
Symbole)

Vielen Dank nochmal für diesen schönen Test.
jan

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Robert,
danke für deinen Bericht!

- Das Anfasen ist dann wohl Pflicht. Ist halt ein Arbeitsschritt mehr, 
aber sicherlich möglich. Die nötigen Maschinen haben wir da. Der Taster 
wird aller Vorraussicht nach eh noch etwas teurer werden, nachdem die 
Leute aus diesem Forum mit ihrer Bestellng durch sind :)

- Die Verklebung ist mit einem hochwertigen und hochtransparenten 
Industriekleber vorgenommen worden. Nichts aus dem Baumarkt oder so. Ich 
habe da ein gutes Gefühl bzgl. Qualität und Haltbarkeit.

- Ich werde mir mal alle Rahmen bestellen, die hier so gewünscht werden. 
Dann schauen wir mal inwiefern wir einen Schalter bauen können, der bei 
möglichst vielen Rahmen paßt, oder wo wir ggf. Varianten anbieten. 1mm 
ist allerdings sehr viel. Das hört sich für mich eher nach einer 
Variante an.

- Den Träger ringsrum gehen zu lassen, hatten wir auch überlegt uns aber 
dann dagegen entschlossen, weil wir die volle Breite nutzen wollten und 
den Taster auch ganz bewußt möglichst weit am Rand plaziert haben, weil 
er dort am besten funktioniert und keinen Schatten wirft.

- Wir haben im Shop jetzt schon eine weiße Version, die nicht 
transparent ist. Da sieht man dann gar nichts durch. Die Version, die du 
bekommen hast, sieht belechtet halt einen Ticken schöner aus. Aber wer 
seinen Schwerpunkt nicht auf der Beleuchtung hat, sollte auf jeden Fall 
die andere Version nehmen.

- Die LED Bohrung ist technisch natürlich auch kein Problem. Aber auch 
hier würden wir erst den tatsächlichen Bedarf abwarten wollen und dann 
schauen wann wir diese Variante anbieten.

- An der Befestigung der Blende haben wir am längsten getüftelt. Sie 
soll gut sitzen, aber auch leicht entnehmbar sein, um an die Schrauben 
zu kommen. Alles was in Richtung Gelenke oder Schnappbefestigungen geht, 
hat teure Spritzgussteile oder Äbhängigkeiten zur Platine zur Folge. Ich 
glaube die neuste Befestigung erfüllt schon alle Anforderungen. Dabei 
wird die Blende einfach nur in den Rahmen gedrückt. Das reicht völlig, 
dass sie sicher sitzt und mit einem dünnen Messer oder Schraubenzimmer, 
kann man den Taster gut wird entfernen.

Zur nächsten WM machen wir übrigens einen Schwar-Rot-Gold Taster :-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benjamin: Dein Set wird gemacht. Also Tasterfront + Innenstück + SMD 
Taster + Platine. Keine LEDs und Widerstände

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jan
Auch Danke an Dich für deine Bewertung!

- Wegen der Beleuchtung haben wir echt viele Tests gemacht. Die besten 
Ergebnisse gab es mit mittig platzierten SMS Sideleds. Da leuchtet dann 
absolut nichts durch zu anderen Tastern und die Tastfläche ist toll 
ausgeleuchtet. Tests mit verschiedenen normalen 3mm LEDs waren nicht so 
prickelnd, aber da kann jeder nochmal etwas experimentieren und gute 
Lösungen bekannt geben.

- Bezüglich der schwarzen Taster, findest du im Shop sogar noch eine 
weitere Version, die vielleicht interessant ist. Du hast den hochglanz 
schwarzen bekommen, der extrem schick ist. Es gibt noch eine weitere 
Version (Black&White), die zusätzlich leicht weiß gepunktet ist. Ist 
schwer zu erklären. Mußte dich mal auf dem Bild anschauen.

- Bei der Musterversion bestand die Platine aus dünnem Plexiglas, deren 
Bohrungen zudem nicht versenkt waren. Bei der Produktversion ist die 
Platine schon stabiler und angesenkt. Zusätzlich war in deiner Version 
die Polyamidunterlegscheibe etwas zu dünn für den Rahmen, so dass die 
Platine nicht richtig gestützt war. Ich würde aber schon bei den 
Senkschrauben bleiben, damit die Schrauben oben keinen Schatten werfen.

- 4-fach Taster. Ich sehe schon, wir werden einige Varianten brauchen :) 
Allerdings ist das Prinzip immer das Gleiche und wenn ihr die Dinger 
ohne Platine gebrauchen könnt, können wir auch direkt nen 4-fach Taster 
bauen. Ich persönlich brauche gerade selbst noch eine 1-fach Version für 
mein Haus. Ich möchte einen Doppelrahmen verwenden, wo unten der 6-fach 
Taster und oben ein 1-fach Taster eingebaut ist, wo dann auch die OMA 
weiß, wie das Licht angeht :)

- Wegen der Piktogramme habe ich eine gute Firma gefunden, die uns 
transparente und kratzfeste Aufkleber machen kann. Dauert aber noch

Autor: Jan Dressler (keyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> - Bezüglich der schwarzen Taster, findest du im Shop sogar noch eine
> weitere Version, die vielleicht interessant ist. Du hast den hochglanz
> schwarzen bekommen, der extrem schick ist. Es gibt noch eine weitere
> Version (Black&White), die zusätzlich leicht weiß gepunktet ist. Ist
> schwer zu erklären. Mußte dich mal auf dem Bild anschauen.

ich meinte eher die SMD-Taster im inneren (braun oder schwarz)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach echt? Da fandest du die schwarzen besser ? Eigentlich war dieser 
Tastpin, den man reindrückt bei den braunen geringfügig länger.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens! Wer sich wegen der Farbe noch nicht sicher ist, kann bei 
Evonik Muster bestellen. Z.b. Ein Set aus allen auf LED Beleuchtung 
optimierten Plexiglassorten für 10 Euro unter 
http://www.plexiglas-shop.com/DE/de/muster-8bsadw4...

oder auch einzelne Muster für 3 Euro portofrei z.b. unter:
http://www.plexiglas-shop.com/DE/de/plexiglas-crys...

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Preise sind OK! Ich überlege mir gerade, ob ich nicht 10 Stk von den 
6Fach-Tasten bestellen soll ;-)

PS: Du musst die Bilder im Shop nach dem Anklicken unbedingt größer 
machen!

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

der E2 Rahmen ist leider auch flacher: von Oberkante bis Anlage für die 
Tasterplatine: 6,4mm statt 8,2mm - Das führt dazu dass man seitlich 
unter die Taster schauen kann. Hier müsste eine Platine mit Auffäsungen 
her bei der die Taster "von hinten" angelötet werden (geht technisch 
denk ich auch). Allerdings muss dann sichergestellt sein dass kein 
Grobmotoriker die Taster von der Platine presst.

Anbei ein Photo der orangenen Taster in einem anthrazitfarbenen 
E2-Rahmen.

Grüße
Robert

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:

Was ich noch wissen möchte, hast Du uns eine BRD/SCH-File, wo nur die 
Platinenabmaße, Tasterposition und LED-Positionen für Deine 6Fach-Taster 
vorgegeben sind? So könnte man bei nem eigenen Hausbus die Elektronik 
gleich auf die Platine selbst integrieren!

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte auch bemerkt das eine Taste sich etwas anderst anfühlte, habe 
nochmal nachgeschaut das war eine braune die hat wirklich eines 
schwächeren Druckpunkt als die schwarzen, also die schwarzen finde ich 
auch besser die erfordern etwas mehr Druck.

Zu den Piktogrammen, ich fände es am besten wenn diese von innen 
Spiegelverkehrt eingeklebt werden, sollte mit der Hinterleuchtung gut 
aussehen und außerdem hat man das Abriebproblem nicht oder das sich der 
Aufkleber von den Seiten her langsam löst.

Auf meiner Laptop Tastatur sieht man wenn man genau hinsieht das die 
Buchstaben auch geklebt sind, das scheint auch ein gutes Material zu 
sein.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinste das funktioniert, wenn man die Piktogramme von Innen aufklebt, 
wenn das Plexiglas nur wenig transparentist ? Ich werds mal 
ausprobieren.

@Alex: Ich denke schon, dass wir dir die nötigen Dateien geben können. 
Ich rede mal mit unserem Elektroniker. Wir machen nochmal komplett neue 
ordentliche Fotos. Die bisherigen habe ich selbst mir meiner schlechten 
Kamera gemacht

@Robert: Zu deinem Schalter sollten wir mal direkt mailen und schauen 
was wir da tun müssen. Schick aussehen tuts aber irgendwie schonmal :)

Autor: Ralf E. (r_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Innen wirds IMHO sehr unscharf.

Wie wärs mit einer Gravur?

Entweder mit anbieten oder Schalter nicht verklebt liefern (Das 
Verkleben kann IMHO nicht das Problem sein (Der Industriekleber bzw. das 
Klebeband kommt mir irgendwie bekannt vor :-))

Gravieren lassen könnte man dann evtl. individuell bei jedem besseren 
Schlüsseldienst.

Autor: Eduard A. (Firma: e-jam GmbH) (aed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nun ist das Muster auch in der Schweiz angekommen. Habe es natürlch 
sofort in Augenschein genommen.
Ich kann mich meinen Vorredner nur anschliessen, bin begeistert.

Bei meinem Muster waren nur die braunen Taster aufgeklebt, diese sind 
vom Tastgefühl her sehr gut.
Die Kanten der Tastflächen wurden ja von Allen Testern bemängelt, so 
auch von mir. Aber ein Anfasen ist ja schon angedacht und somit sollte 
das bei der Serie keine Rolle mehr spielen.
Ich habe den Taster mit dem Radianteinsatz bekommen. Diesen würde ich 
persönlich nicht verwenden und auch nicht weiter empfehlen. Die 
Schnittkanten sind extrem scharf und durch die Unebenheiten verschmutzt 
die Oberfläche auch sehr schnell. Ein Vorteil ist, dass kleine Kratzer 
bei dieser Oberfläche nicht sichtbar sind.

Die Stege gefallen mir beim Muster nicht, diese wirken hobbymässig. Ich 
hoffe das ist nur das Muster und wird bei der Serie durch präzieseren 
Schnitt, Stanzen oder giesen verbessert.

Ich habe auch eine Einsatz in orange erhalten, dieser wirkt zum weissen 
Rahmen recht interessant und könnte mit einem dunklen Rahmen 
hervorragend aussehen. Ein Nachteil des bunten Einsatzes ist, dass die 
Schaltwippen in jedem Fall gleich lang sein müssen (ist bei meinem 
Muster nicht der Fall). Dadurch spürt man das ungleiche Mass nicht nur 
sondern kann es auch sehen. Auch hier schafft vermutlich das leichte 
Anfasen eine gewisse Abhilfe.
Ich hatte auch noch den weissen (milchigen) Einsatz dabei. Dieser wirkt 
im Zusammenhang mit dem weissen Rahmen auch bereits beim Muster sehr 
professionell.
Ich denke der milchige Einsatz ist auch hervorragend geeignet für eine 
Beleuchtung. Mit Beleuchtung wirkt sicher auch der Radianteinsatz sehr 
gut, hat aber leider den oben beschriebenen Nachteil.

Wie die bunten Einsätze (orange) bei Beleuchtung wirken, kann ich ohne 
Versuch nicht sagen. Beim orangen Einsatz kann ich mir aber vorstellen, 
dass dieser auch ohne Beleuchtung gut kommt.

Im Grossen und ganzen sehr positiv. Ich bin schon gespannt auch die 
entgültige Serie. Bei den Preisangabe kann ich mir gut vorstellen, dass 
dieser Taster hier in der Schweiz sehr gut ankommt.
Bin in jedem Fall interessiert das Ding in mein Lieferprogramm zu 
übernehmen.

Grüass
Eduard

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön. Dann sind wir ja auf dem richtigen Weg.
Ich möchte kurz mit euch noch die Simple Elektronik diskutieren, die wir 
anbieten wollen. Oder werden die meisten von euch eh die Bastelversion 
ohne Platine bestellen wollen ?

Bisher geplanter Funktionsumfang der Simple Platine:
- Alle Taster einzeln abfragbar
- SMD Leds einzeln oder zusammengeschaltet steuerbar
- Leds können per externer PWM gedimmt werden zur Hintergrundbeleuchtung 
und parallel werden die LEDs dann komplett hell, sobald ein Taster 
gedrückt wird.
- Kein Controller. Alle Funktionen einfach auf Pfosten oder 
Wannenstecker rausgelegt
- Verwendbar als Option für 5V, 12V oder 24V

Trifft das die gängigsten Wünscht ?

Mit der großen Elektronik kann man den Taster dann in Standardbussysteme 
oder ins eigene Bussysteme direkt einbinden und noch externe IOs 
anschließen (ca 12 Pins). Jeder der 6 Taster kann dann frei gedimmt und 
beblinkt werden.

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,
für mich ja.

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn über Platinen nachgedacht wird sollte man unbedingt Versionen 
machen die zu der PEI-Schnittstelle regulärer KNX-Busankoppler passen. 
Wird dies berücksichtigt können z.b. 8 Tasten per Schieberegister 
eingelesen werden. Somit könnte ein KNX-8fach-Taster für 15 Euro 
("Schalterplastik") + x Euro (Platine) + ca. 15 Euro (gebrauchter 
Buskoppler von ebay) verwirklicht werden. Auch für eigene 
Hausbuslösungen stellt das eine attraktive Möglichkeit dar, denn die 
PEI-Schnittstelle enthält bereits 5V, 20V, GND und IOs.

http://www.knx.org/fileadmin/downloads/03%20-%20KN... 
- ab Seite 11

Grüße
Robert

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im  webshop hat er doch eh sowas ?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau. Sowas haben wir geplant.
Darf ich mal kurz fragen, ob aktuell überhaupt jemand die Taster ganz 
ohne Elektronik bestellen würde ? Weil falls alle auf die 
Simpleelektronik warten, kann ich mir mit der Eröffnung des Shops auch 
noch Zeit lassen, bis die Elektronik da ist.

Autor: AED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für kommt ein Taster ohne Elektronik nicht in Frage.
Minimum ist die Simple Elektronik.

Eduard

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Darf ich mal kurz fragen, ob aktuell überhaupt jemand die Taster ganz
> ohne Elektronik bestellen würde ? Weil falls alle auf die

Ich würde die Taster ohne Elektronik nehmen weil ich keine LEDs brauche 
und den Controller gleich auf die Platine bauen möchte. Bei mir ist 
allerdings noch das Problem mit dem Einbaurahmen... Oder gibt es 
vielleicht doch eine 8-fach Version für die Flächentaster?

Dafür habe ich Interesse an den Platzierungsmaßen der Taster, oder einem 
minimal Eagle sch und brd.

Grüße,
Klaus

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus Wenn du keine Elektronik brauchst, können wir dir problemlos ne 
8-fach Version vorab bauen. Ich schreibe dir mal ne Email

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts nochmal die genauen Infos zur Simpleelektronik und die 
gewünschten brd und sch files.

für alle Platinen gilt:
- je einen 2x4 Pfostenstecker für Taster
  (Vcc für Pullups, GND, 6 Taster) und Leds (V+ zur Versorgung, GND, 6 
Steuersignale)
- die Leds werden über einen Transistor angesteuert
- optionales Taster-Feedback
  (Led leuchtet beim Drücken eines Tasters; ist die Led schon an, so 
wird sie noch heller )

24V Variante:
- alle Leds sind in Reihe und somit auch nur gemeinsam ansteuerbar
- beim Taster-Feedback leuchten alle Leds

12V Variante:
- Leds der linken bzw. der rechten Tasterhälfte sind in Reihe. Leds 
lassen sich getrennt, linke oder rechte Hälfte, ansteuern
- Taster-Feedback
o Option1: alle Leds leuchten auf, wenn ein beliebiger Taster gedrückt 
wird
o Option2: es leuchtet nur die Tasterhälfte auf der ein Taster gedrückt 
wurde

5V Variante:
- Leds sind separat steuerbar
- Beim Taster-Feedback leuchtet nur die Led des gedrückten Tasters auf

Alle Wünsche abgedeckt ?

Grüße
Herm

Autor: Tien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte noch eine Idee zum Thema Beschriftung:
Wenn man ein Klarsicht Plexi nimmt und das mit einem bedruckten Papier 
hinterlegt könnte man die Schrift lesen. Allerdings kenne ich den 
mechanischen Aufbau nicht, so dass ich nicht beurteilen kann ob das 
überhaupt möglich ist.

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tien schrieb:
> Ich hätte noch eine Idee zum Thema Beschriftung:
> Wenn man ein Klarsicht Plexi nimmt und das mit einem bedruckten Papier
> hinterlegt könnte man die Schrift lesen. Allerdings kenne ich den
> mechanischen Aufbau nicht, so dass ich nicht beurteilen kann ob das
> überhaupt möglich ist.
So ist es beim GIRA-Taster gelöst.


Herm schrieb:
> - die Leds werden über einen Transistor angesteuert
Auch bei der 5V-Version? Ja, ich weiß, steht extra drüber, aber ich 
kanns nicht glauben ;)

Schönen Abend,
Benni

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benjamin,
ich frage mal unseren Elektronikspezi, aber ich denke der Transistor ist 
dazu da beliebige LEDs mit beliebigen Stromverbrauch zu ermöglichen und 
nicht wegen der Spannung, oder ?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tien
Das kannste problemlos so machen. Allerdings kann man das dann nicht 
schön beleuchten. Aber falls dir das nicht wichtig ist, oder du die 
Beleuchtung anders lösen möchtest, können wir problemlos ne Klarversion 
anbieten. Du müßtest dann nur sehen, wie du das Papier befestigst. Aber 
das ist sicherlich kein so großes Problem

Autor: Tien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Herm,

ok, wenn das mit der papierhinterlegten Klarsichtversion geht, dann wäre 
ich tatsächlich an einer Version für Jung Rahmen (CD500 bzw. ST550) 
interessiert. Allerdings hab ich derzeit noch einige andere Baustellen. 
Deshalb würde ich vorschlagen Du bringst zunächst die GIRA Version in 
Serie, wenn Du dann Interesse an Entwicklung einer Jung Version hast 
würde ich mich sehr freuen für Dich diese Version ausgiebig zu testen 
und zu bewerten.

Statt dem Papier könnte man auch auf halbtransparenter Folie drucken und 
diese dann von hinten beleuchten. Aber Beleuchtung wäre nicht Prio 1 bei 
mir. Es geht mir auch nicht darum alle Taster zu ersetzen, sondern für 
Spezialanwendungen (z.B. Szenenauswahl) ein Tastenfeld zu haben. So wäre 
ich auch im wesentlichen an einer Version mit möglichst vielen Tastern 
interessiert.

Derzeit entwickeln ein paar Leute und ich ein CAN Hausbussystem auf PIC 
Basis (ich weiß, nochmal eins, aber das macht halt auch Spaß). Es gibt 
eine Projektseite: http://code.google.com/p/tech-home-automation/
Das Projekt ist Opensource. Wenn wir mal einen "produktiven" Status 
erreicht haben würde ich dann gerne einen Link auf Deinen Shop 
aufnehmen. Wäre das für Dich ok?

Grüße Tien

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe nochmal zu bedenken die Platinen (auch mechanisch!!!) 
kompatibel zu den EIB/KNX-Buskopplern zu machen. Es ist ja schön, dass 
die Platinen in einer unzähligen Vielfalt für jede Spannungslage von 
0-230V gefertigt werden, allerdings macht sie dass für ALLE 
KNX/EIB-Benutzer nicht attraktiver. Hier besteht die Möglichkeit, bei 
einer richtig designten Platine den Leuten eine Lösung anzubieten, die 
es erlaubt die Tasterplatine direkt mit der BCU zu verbinden und so 
einen günstigen Mehrfachschlafter zu erhalten. Wenn die Leute aber erst 
unsinnigerweise eine (mechanische) Adapterplatine machen müssen, die 
dann zudem zu dick ist (der BCU sitzt bündig mit der Wand!) ist das 
ganze nutzlos. Dem Bastler hingegen, der sowieso seine Tüddeldrähte an 
der 5V-Version anschließt, ist es egal wo die Pins bzw. Lötaugen liegen.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der ist doch für KNX/EIB User sowieso uninteressant..

15€ für die taster
35€ für die EIB - kompatible Elektronik
ca. 15 Euro (gebrauchter Buskoppler von ebay)


um das geld bekomst auch sowas:

http://www.voltus.de/schalterprogramme/knx-eib/mdt...

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lrlr schrieb:
> der ist doch für KNX/EIB User sowieso uninteressant..
>
> 15€ für die taster
> 35€ für die EIB - kompatible Elektronik
> ca. 15 Euro (gebrauchter Buskoppler von ebay)
>
>
> um das geld bekomst auch sowas:
>
> 
http://www.voltus.de/schalterprogramme/knx-eib/mdt...

Dem kann ich nicht folgen: Der günstigste Taster kostet da 71,20 Euro.

Und meine Rechnung lautet eher:

15 (Taster)
6 (Platine mit 4 Tastern, 4 LED und einer 2x5 poligen Stiftleiste)
15 (Buskoppler)

= knapp 50% von dem Preis

Ich rede nicht davon noch eine großartige MCU davor zu setzen, sondern 
die Standardmodi mit weniger Tasten zu nutzen oder jemand 
reverse-engineert mal ein serielles Protokoll.

Autor: Schluss jetzt! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe z.B. eine eigene Gebäudesteuerung am laufen. Für mein 
zukünftigen Umzug würde ich auch diese Taster verwenden, aber 
vorgefertigte Platinen komme da nicht in Frage. Ich warte da lieber bis 
Herm ne Eagle-File (bitte eine 4.16er) bereitstellt, wo die Positionen 
der Taster und LEDs schon drinn sind. Zweimal das Rad erfinden macht 
keinen sinn...

Autor: Ralf E. (r_e)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Robert B. schrieb:
> Ich rede nicht davon noch eine großartige MCU davor zu setzen, sondern
> die Standardmodi mit weniger Tasten zu nutzen oder jemand
> reverse-engineert mal ein serielles Protokoll.

Dazu reichen 2 Schieberegister. Schaltplan für einen 4/8-fach Taster, 
der auf eine BCU(oder BIM) passt ist bei DEHOF finden 
(http://www.dehof.de/eib/pdfs/BIM_Taster.pdf)
Wenn's denn unbedingt eine original EIB-BCU sein muss.

Ansonsten einfachen Taster und so was (Hab ich hier vor, auch EIB): 
http://www.freebus.org/index.php/de/hardware-mainm...

cu,
Ralf

Autor: Robert B. (robertb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf E. schrieb:
> Hallo,
>
> Dazu reichen 2 Schieberegister. Schaltplan für einen 4/8-fach Taster,
> der auf eine BCU(oder BIM) passt ist bei DEHOF finden
> (http://www.dehof.de/eib/pdfs/BIM_Taster.pdf)
> Wenn's denn unbedingt eine original EIB-BCU sein muss.
>
> Ansonsten einfachen Taster und so was (Hab ich hier vor, auch EIB):
> 
http://www.freebus.org/index.php/de/hardware-mainm...

Hi!

Ja genau das meinte ich - ich konnte mich auch erinnern genau diese 
Sachen mal irgendwo gesehen zu haben. Ich bin der Meinung dass das den 
Kundenkreis ERHEBLICH vergrößern würde. Kostenmäßig ist das ja ohne 
Aufpreis selbst auf der eh benötigten Basisplatine unterzubringen.

- alle Selberbastler können die Schieberegister auslesen (spart auch die 
Portpins), zudem können sie sogar mal EIB-Schalter nehmen wenn sie 
wollen
- alle Freebus-Leute können die Taster auslesen
- alle anderen können einen fertigen Buskoppler kaufen

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute jetzt verwirrt ihr mich endgültig :-)
Mit unserer geplanten großen Elektroniversion (nicht simple) könnt ihr 
unseren Taster doch direkt als EIB Taster verwenden. Da braucht ihr 
keine Koppler irgend einer Art mehr. Das ist doch genau unser Plan. 
Hatte ich das bisher nicht deutlich genug gesagt ? Wir wollten direkt 
KNX/EIB unterstützen.

@Schluss jetzt! Ich hatte 15.02.2011 13:00 die Layoutdateien 
hochgeladen, oder brauchst du noch was anderes ?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir wollten direkt KNX/EIB unterstützen.

Da brauchts aber ein wenig mehr Elektronik...

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja stimmt. Ist aber alles drauf

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und die passendeSoftware gibts auch dazu?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep, ist ja sonst wie nen Auto ohne Räder. Aber ich kann euch direkt 
sagen, dass das noch ne Weile dauern wird, bis der verfügbar ist.

Übrigens: Wir haben seit heute auch eine Tasterversion für die Gira 
Flächentaster

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Übrigens: Wir haben seit heute auch eine Tasterversion für die Gira
> Flächentaster

Zeig mal her...:-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche so schnell wie möglich Bilder zu machen.
Es gibt jetzt übrigens auch: 1-fach, 2-fach,4-fach,6-fach Taster für die 
55er Serien und zusätzlich ne 8-fach Version für die Flächentaster

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahso und nochwas. Ich hatte mir gerade von Gira diese Steckdosen mit 
Nachtlicht angeschaut und bin vom Stuhl gefallen, als ich den Preis 
gesehen habe (44€). Mit den Tastern hat man aber überall bereits so 
viele Lichtquellen, die gedimmt problemlos als Nachtlicht fungieren 
können, dass man sowas gar nicht mehr braucht

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Ich hatte mir gerade von Gira diese Steckdosen mit
> Nachtlicht angeschaut und bin vom Stuhl gefallen, als ich den Preis
> gesehen habe (44€).

Na dann schau Dir mal die Gira LED Beleuchtung (bzw. LED Signalleuchten)
an ;-)

Jetzt wo wir drüber sprechen, vielleicht solltest Du die Plexiabschnitte 
dafür auch gleich anbieten, halt ohne Taster nur mit einem Halterahmen, 
eine Platine mit SMD LED bringt man leicht selbst zu Stande...

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Klaus,
haste mal nen Link dazu ? Danke, Herm

Autor: Klaus Leidinger (klausleidinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herm,

http://www.voltus.de/schalterprogramme/gira/flaech...

bzw.
http://www.voltus.de/schalterprogramme/gira/flaech...

unten. Sehe gerade, das sind sogar 55mm Teile mit Zwischenrahmen

http://www.voltus.de/schalterprogramme/gira/standa...

Die würden sich mit den side-LEDs und zwischenrahmen bestimmt gut in 2 
farbig machen.

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui,ui,ui krasse Preise. Ich sehe, es gibt viel zu tun. Diese Produkte 
fallen ja tatsächlich einfach als Nebenprodukt ab.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verfolge den Thread jetzt auch schon eine ganze Weile.
Klasse Projekt. Bin auch auf der Suche nach günstigeren Tastern darüber 
gestolpert.
Wir sind im Moment in der Rohbau-Phase (Keller ist fertig ;-))

Ich bräuchte ca. 6 Taster. Sind die 6fach Taster ohne Platine schon 
verfügbar?
Oder kann man die nächsten 4-8 Wochen damit rechnen?
Habt Ihr vielleicht auch ein Bild von einem beschrifteten Taster?

Grüßle,

Bernhard

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard

wow, bei mir ist zwischen "keller ist fertig" und "ich brauch taster" 
sicher ein jahr vergangen ;-)

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einzug ist geplant im Herbst.
Möchte vorher aber die Komponenten auf einem Brett montieren.
Also, nicht das ganze Haus, aber einen kleinen Testaufbau.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich selbst will auch Ende Mai einziehen. Wir sitzen also im gleichen 
Boot :)
Die Taster ohne Platine sind verfügbar, ja. Deshalb hatte ich gefragt ob 
die jemand braucht, worauf sich aber erstmal keiner gemeldet hatte.
Die Platinen für die SIMPLE Elektronik sind bestellt und kommen in ca. 7 
Tagen an.

Bilder von der Beschriftung gibt es aktuell noch nicht. Entweder ihr 
kümmert euch selbst um Aufkleber oder ähnliches, oder müßt hier noch 
warten.

Aktuell bin ich dabei den Shop fertig zu stellen, dass das man dann dort 
die Taster ohne Elektronik direkt bestellen kann.

Falls es dringend ist, könnt ihr aber auch problemlos per Email 
bestellen: h.hoeschen@funtastic-media.com

Der Taster ohne Platine aber mit SMD Taster kostet 11,90 EUR brutto.

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Shop ist jetzt erstmal fertig !
Auf www.haus-bus.de könnt ihr eure Bestellung durchführen. Momentan gibt 
es Taster für 4 verschiedene Rahmen und mit der SIMPLE oder OHNE 
Elektronik.

Bitte beachtet, dass die Bilder der 1-fach, 2-fach und 4-fach Taster 
noch nicht vorhanden sind. Also nicht irritieren lassen.
Eine genaue Beschreibung der Simpleelektronik folgt ebenfalls. Fragen 
aber gerne vorab per Email.

Falls ihr weitere Varianten wünscht (Farbe, Rahmen, Material) am besten 
die Funktion "Produktanfrage" unter den Produkten verwenden.

Der Vertrieb der Taster wird von der Habke GmbH & Co. KG durchgeführt. 
Für die Weiterentwicklung bin ich weiter der Ansprechpartner, aber alles 
was Lieferung und Bestellung angeht, läuft nun über die Fa Habke.

Bitte stellt euch zudem anfänglich auf eine Lieferzeit von bis zu 14 
Tagen ein. Bestellt deshalb möglichst rechtzeitig, damit das Material 
passend bestellt werden kann.

Ich möchte mich jetzt schonmal für die konstruktive Mitarbeit bedanken 
und bin gespannt was aus dem Projekt wird.

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es zu den Tastern ein Referenzlayout als Eagle Datei? Also grad ein 
Board wo schon Taster und LEDs an der richtigen Stelle sitzen?

Autor: benni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

wenn ich mich nicht verzählt habe 31 Posts weiter oben.

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
benni schrieb:
> wenn ich mich nicht verzählt habe 31 Posts weiter oben.

Passt genau, das hab ich übersehen, danke.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde im Shop mal einen Menüpunkt "Downloads" einbauen. Gibts sonst 
noch Fragen oder Wünsche ?

Autor: Klaus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Gibts sonst
> noch Fragen oder Wünsche ?

Ja klar ;-) ist das mit der Beschriftung schon spruchreif, oder hast Du 
einen Link zu der Folie?

Mich freut es, das die Flächenschalter aufgenommen wurden, geht das auch 
mit dem 8-Fach und den flachen Tastern? Seid Ihr schon so weit das ich 
die bestellen kann? Allerdings wäre bei 8 fach schoen fast eine 
Beschriftung angebracht. Kann man die Nachrüsten?

Wie ist denn das mit der Anfasung geworden? besser als vorher oder lohnt 
es sich nicht?

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Firma die ich zu der Beschriftung befragt habe, hat mir leider 
abgesagt, weil die den Schutzlack nicht auf die Taster bekommen und die 
Sache ja schon ewig halten soll. Hat sonst noch jemand nen guten Kontakt 
dafür ?
@Klaus: Die 8-fach Taster sind fertig, aber die Elektronik noch nicht

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich hab jetzt was Neues gefunden. Eine Firma, die zum einen 
kratzfeste Folien anbieten und zum anderen auch die Taster lasern kann. 
Mehr Infos in den nächsten Tagen.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... technisch hätten wir die Beschriftung wohl im Griff, aber habt ihr 
vielleicht gute Vorschläge oder ggf. sogar Links zu Symbolen, die man 
typischerweise zur Beschriftung verwenden wollen würde ?

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird wohl Schwierig werden, kostenlose Symbole zu finden bei denen 
kommerzielle Nutzung erlaubt ist..

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die müssen ja nicht unbedingt kostenlos sein. Mir gehts erstmal darum zu 
wissen, welche Symbole wohl am geeignesten wären.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Ich werde im Shop mal einen Menüpunkt "Downloads" einbauen. Gibts sonst
> noch Fragen oder Wünsche ?

Ja eine Platine mit einem LPC11C24 CAN Controller.  :-D

Ich habe gerade das EVKit dafür bestellt und der Preis ist je echt 
tierisch.  Ich werde mir mal von Dir so einen 6er Taster bestellen und 
ansehen.

Allerdings muß ich sagen das ich das BuschJäger SI Programm verwende...

Wie dem auch sei, das ist ein erstklassiges Project und sollte jemand 
trollen wegen dem Online-Shop, lasse es an Deinem Wertesten 
vorbeisausen!

Viel Erfolg mit Deinem Produkt
Michelle

PS: Ich mache auch sowas ähnliches.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh... kann mir irgend wer den folgenden Satz übersetzen ?

"Wie dem auch sei, das ist ein erstklassiges Project und sollte jemand
trollen wegen dem Online-Shop, lasse es an Deinem Wertesten
vorbeisausen!"

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergesst es, ich habs mittlerweile verstanden :)
Danke Michelle!

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte die Bemerkun wie aus 
Beitrag "Mehrfachtaster zur Integration ins eigene Bussystem"

    "Könntest du uns mal erläutern, wie ihr das mit
     Produkthaftungsgesetzt und Altgeräteentsorgungsgesetz,
     so wie CE Zeichen, etc geregelt habt?"

Über das mit der Produkthaftung kann ich schon etwas Lachen...

Ich meine, die Taster steuern ja keine Nukleare Zentrale.

Altgeräte Entsorgung?  Warg mal in irgendeinem Laden nach (Edeka, Lidel, 
Aldi) denn die haben auch Steckdosen und Schalte...  :-/  Die schauen 
eine ganz schön Dumm zur "Altgeräte Entsorgung" an!  Einfach mal nen 
Billig GPS+GSM Transmiter einbauen und gucken, wo das Altgerät landet... 
Das ganze mit Open-Streetmap Tracken...  Du wirst staunen...  :-D

Aber DU weist ja: *Wo kein Kläger, da kein Richter.*

CE, TÜV oder VDE?

Bei nem 5V/12V/24V Taster?   Ehm, die Leute sollten sich mal vieleicht 
informieren was notwendig ist

Dann wegen gewerblichen Angebot und so...

Hier wird je gerne getrollt.

Grüße
Michelle

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oops, zu spät entdeckt...

Ich kann mir bei Eurer Firma nicht vorstellen, das ihr CLUELESS seid.

Grüße und Gute Nacht
Michelle

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michelle

CAN werden wir vorraussichtlich in den nächsten Monaten nicht 
unterstützen. Aber wenn du das Entwicklungskit schon am Start hast, 
könntest du doch gerade was schmieden und unsere Selbstbauvariante für 
11,90 bestellen.
Wir integrieren dann deine Elektronik in unser Portfolio :)

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe unseren Grafiker mal ein paar Symbole machen lassen. So ganz 
zufrieden bin ich damit noch nicht, aber vielleicht recihts als 
Diskussionsgrundlage. Welche Funktionen sollen typischerweise abgedeckt 
werden (Licht, Lichtszenen, Rollos, Steckdosen, ?) und welche Symbole 
würden da gefallen ?

Autor: VDI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michelle
Was hast du denn eingeworfen?

Also mir ist ganz neu das EMV/EMI/ESD etc. sich auf 220V beschränkt.
Klar "Wo kein Kläger ..." kann man mal so machen.
Aber ich sehe das auch kritisch.
Spätestens wenn das Projekt ein Erfolg wird, dann kann man in der 
Richtung schon mächtig Ärger bekommen.

Ist aber immer das Problem des Verkäufers.
Der Käufer geht davon aus das alle OK ist und damit gut.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört mal bitte mit dieser Diskussion an dieser Stelle auf oder schlagt 
euch die Köpfe per PM ein, oder eröffnet einen neuen Thread mit dem 
Thema: "Grundsatzfragen, die die Welt bewegen"

Sagt mir mal lieber welche Symbole geeignet sind.

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich persönlich kann noch nicht sagen, welche Symbole ich später mal 
brauchen könnte. Werd das wohl per Aufkleber auf dem Rahmen lösen oder 
was anderes. Denn ich kann noch nicht abschätzen wie flexibel mein Bus 
wird/werden soll :D

Aber das Symbol mit den ansteigenden Punkten ist sicherlich verwendbar. 
Was man bestimmt auch braucht ist eine Glühbirne und ein Lüfterrad für 
die Klimaanlage, ein Heizungssymbol, Zahlen, eine Musiknote oder ein 
Lautsprechersymbol für die Stereoanlage, etc.
Vielleicht auch Alarmsymbole oder sowas?

Grüße aus Amberg,
Benni

Autor: Willivonbienemaya .. (willivonbienemaya)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir auch von den Tastern bestellt.
Diese Taster werden mit CAN ausgestattet. Auf der Platine wird ein 
30F4012 untergebracht der bei Tastendruck eine Nachricht abschickt.

An Symbolen könnte ich mir eine leuchtende Glühbirne gut vorstellen.
Sowas in der Art:
http://www.grundschule-im-hinsberg.de/files/gluehbirne2.jpg

Ich unterscheide beim Tastendruck zwischen normal und lang gedrückt. Hat 
jemand eine Idee wie man die zweite Funktion irgendwie bei der 
Beschriftung verständlich machen kann?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema liegt bei mir auch an. Ich unterscheide aktuell Klick, 
Doppelklick und gedrückt. Das die "Gedrückt" Funktion vorhanden ist, 
könnten man ggf. generisch durch einen Unterstrich verdeutlichen ?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wird das mit der Beschriftung denn in der Praxis gelöst? Werdet Ihr 
einen Bogen mit verschiedenen Symbolen usw. anbieten und man klebt die 
selbst drauf, oder geht das in die Bestellung ein? Kann man die Folie 
bei Euch kaufen und selbst bedrucken?
Ich denke Text ist auch oft sinnvoll, wie würde das funktionieren?
Grüße,
Klaus

P.S. Wie ist denn das mit den angefasten Kanten geworden? Hab davon noch 
keine Meinung hier gelesen.

Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leutchen,

ich wollte heute mal ein kurzes und vorläufiges Feedback zu den Tastern 
abliefern.
Ich habe zwei 6fach Taster bestellt und natürlich auch erhalten.
Die Taster wurden ohne Elektronik, sondern nur mit den 6 SMD-Tastern 
bestellt.
Ich habe eine Streifen-Lochrasterplatine zugeschnitten und die Taster 
aufgelötet. Mit ausmessen, Leiterbahnen unterbrechen und auflöten hat 
das ganze sage und schreibe 15 Minuten gedauert (ok - die Löcher für die 
Schrauben fehlen noch).
Nach dem Einsetzen der Platine und des Tastenaufsatzes in den Rahmen 
konnte ich mir einen Gesamteindruck verschaffen - und der ist durchaus 
positiv.
- Die Tasten haben einen tollen Druckpunkt
- Oberfläche ist (noch) frei von Kratzern
- Keine scharfen oder rauhe Kanten
- Alles passt wie dafür gemacht

Ok, es gibt einen minimalen Versatz bei den einzelnen Tasten was die 
Fase betrifft, aber ich glaube bei einem Kaufteil von Gira wäre mir das 
gar nicht aufgefallen.

Jetzt werde ich abwarten wie das mit den Beschriftungen weitergeht und 
dann werde ich diese Taster wohl in unserm neuen Haus einsetzen.

@Herm:
Wenn ihr noch Tester für 1  2  4 - fach Taster sucht, immer her damit 
;-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Klaus Bernhard (Eintrag nach dir) hat die Fase nun erwähnt. Sie ist 
also wie gewünscht vorhanden.

Ich habe noch keinen genauen Plan bezüglich der Symbole. Ich glaube aber 
schon, dass es auf einen Folienbogen hinauslaufen wird. Ggf. wird es 
auch eine teurere Variante mit Auflasern geben.

Text ist auf jeden Fall auch möglich, aber das würde dann entsprechend 
auch teurer, weils ja individuell gefertig werden müßte. Oder wir finden 
hier auch ein paar allgemein gewünschte Worte. Dann könnten wir die auf 
dem Bogen mit unterbringen.

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal der aktuelle neue Stand der Dinge bei den Symbolen

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Text ist auf jeden Fall auch möglich, aber das würde dann entsprechend
> auch teurer, weils ja individuell gefertig werden müßte. Oder wir finden
> hier auch ein paar allgemein gewünschte Worte. Dann könnten wir die auf
> dem Bogen mit unterbringen.

OK, das bedeutet dann, das das ein Spezialdrucker ist und nichts für den 
Hausgebrauch ;-)

An Symbolen könnte ich mir noch was für einen Dimmer vorstellen, also 
ein ansteigender und abfallender Balken oder so was wie die dicker 
werdenden Punkte von oben, halt mehrere zusammen, + -
Dreiecke nach unten oben rechts und links (so wie die Pfeile)

Für die Texte werde ich es mal mit Klebefolie probieren, vielleicht 
macht sich das einigermaßen.

Grüße,
Klaus

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nen normalen Drucker kannste da nicht nehmen. Die Beschriftung 
soll doch dauerhaft ordentlich aussehen.

Autor: Klaus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Nein, nen normalen Drucker kannste da nicht nehmen. Die Beschriftung
> soll doch dauerhaft ordentlich aussehen.

Na ja, so schlecht sehen Laserausdrucke ja auch wieder nicht aus, und 
wenn man die selber machen kann müssen sie ja keine 20 Jahre halten. 
Wichtig ist das die Folie dünn ist, nicht vergilbt und sich nicht so 
schnell ablöst.

Man drückt mit dem Finger ja auch nicht immer genau auf die 
Beschriftung.

Du hattest doch Experimente gemacht, verrätst Du welche Folien Du 
getestet hast?

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen CD-Drucker (Epson) sowie die Farben von Schuldes, sind extra
dafür gemacht und gehen gut, Preise sind auch günstig.

Autor: Klaus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Nimm einen CD-Drucker (Epson)

Was meinst Du, die Discproducer ? =8-o die gehen bei 2,6k erst los...

Es geht aber auch um die Folienauswahl.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Epson R200 oder besser P50 als Beispiel und damit kannst du direkt
das Plastik bedrucken, keine Folie.

Autor: Klaus L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> ... und damit kannst du direkt das Plastik bedrucken, keine Folie.

Gibt es dazu auch einen Halterahmen für die Herm Taster?
Die Dinger sind ja deutlich dicker als CDs und auch nicht so rund.

Kann mir nicht vorstellen, wie man das direkt bedrucken kann. Außerdem 
sind bedruckbare CDs ja beschichtet, das wird wohl auf dem Plexi nichts 
werden.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tests sind da noch nicht abgeschlossen. Sobald wir eine Lösung 
haben, werde ich die hier auch bekannt geben, so dass ihr die 
Beschriftung ggf. auch selbst machen könnt.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich finde man bräuchte ansteigende Symbole die man nicht selber aus 
mehreren Symbolen ausrichten muss.

z.B.

Kleine Musiknote ..... große Musiknote odr
kleiner Lüfter ..... großer Lüfter oder
ein ansteigender Balken wie es auf jedem Lautstärke Drehregler z.B. am 
CD-ROM Laufwerk ist.

Orientiert euch doch mal bei dn großen Herstellern z.B. Busch-Jaeger... 
oder zumindestens mal einen Blick rüberwerfen

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,
haste da irgend nen Link wo man die Symbole von anderen Herstellern 
sehen kann ?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei fast jeden Elektroversand kann man sich die Schalterprogramme 
ansehen. Also Jalousien-Schalter, Treppenlicht....

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier der neuste Stand der Dinge (Vorschläge von Thomas eingearbeitet)



---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: BeWes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michelle Konzack

Wo hast Du denn LPC11Cxx evalboard bestellt? LPCxpresso? wo mit der 
Bestückung LPC11C24?

Danke BeWes

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also diese Bemaßungspfeile (Jalousiepfeile) gefallen mir gar nicht. 
Wieso hier nicht auf die üblichen Symbole zurückgreifen wie sie 
eigentlich jeder Hersteller verwendet  (siehe mein vorherigen Beitrag)

Die Lautstärkesymbole sind viel zu steil denke das man da mit 15-20° 
arbeiten sollte 45° schaut sehr gewöhnungsbedürftig aus. (schaut mal auf 
euren CD/DVD-Brenner über dem Lautstärkeregler für die Kopfhörerbuchse)

Und bei diesen ansteigenden Dingen würde man sich das auf einem Kleber 
wünschen sonst muss man die Symbole beim kleben auch noch ausrichten.

Also kleiner Lüfter ... größer Lüfter auf ein Klebefeld mit dem ... 
dazwischen.

Oder auch -  Volume  + auf einen Kleber

Klingel und Schlüsselsymbol fehlen, eine Leuchtende Lampe sollte auch 
anderst aussehen als die Klammern drumrum eher wie Sonnenstrahlen auf 
einem Kinderbild

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nen neuer Stand mit dem CD ROM Lautstärkesymbol

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Beitrag #2131615 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

ich mußte vorherigen Beitrag löschen lassen, weil er in das Formular 
meine Daten eintrug, welche bei NXP gespeichert sind...

Also hier nochmal:

BeWes schrieb:
> @Michelle Konzack
>
> Wo hast Du denn LPC11Cxx evalboard bestellt? LPCxpresso? wo mit der
> Bestückung LPC11C24?
>
> Danke BeWes

Das Evaluation Board bei Silica/AVNET meinem Distributor.

Das LPCxpresso war eine Direkt-Werbung per E-Mail von NXP und
ich habe es sofort angefordert:

----8<------------------------------------------------------------------
Date: 24 Mar 2011 11:59:42 -0400
From: NXP Semiconductors <mail@corporate.nxp.com>
To: michelle.konzack@electronica.tamSPAMogan.net
Subject: We want to send you a FREE LPCXpresso board!

If your email program has trouble displaying this email, view it as a
web page
>> http://now.eloqua.com/es.asp?s=896&e=36398&elq=
Respond today, and get a FREE NXP design tool!

Dear Michelle Konzack,

We know you're busy, and we want to help you save time.

NXP's low-cost LPCXpresso toolchain is a comprehensive, end-to-end 
solution for Cortex-M development that takes you from evaluation to 
production in no time. It includes an Eclipse-based IDE, a complete 
development board, and full on-line support -- and we want to send you 
one now, absolutely free of
charge.

Just fill out our short Cortex-M0 survey
[http://response.nxp.com/forms/MCU_2010_230_web_sur...],
which asks a few questions about your current design project, and we'll
show our appreciation by sending you a FREE NXP LPCXpresso toolchain.
Supplies are limited, so be sure to respond today!
----8<------------------------------------------------------------------

Diesesmal weis ich, das es ein E-Mail bezogener Link war und zu meinem 
Profil führte.  Kannste jetzt unbedenklich ausprobieren

Ich warte noch auf die Lieferung.

Ansonnsten gibt es noch das: http://www.nxp.com/campaigns/
(Einfach mal alle 2 Wochen vorbeigucken ob was neues da ist)

Grüße und viel Spaß
Michelle

Autor: Harald Naumann (harald_)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier noch Evaluation-Kits für System On Chip (ISM 433/868 MHz 
Transmitter mit 8051) rum liegen. Wenn jemand daran Interesse hat, kann 
er sich ja per email hn (ät) gsm-modem.de melden. Zu dem System on Chip 
gibt es ein Referenzdesign für eine Handfernbedienung und obendrein den 
Sourcecode.
Gruss
Harald

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibs ein paar neue Bilder der 1-fach, 2-fach und 4-fach Taster.

Grüße, Herm

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt mittlerweile übrigens auch eine 8-fach Version für die GIRA 
Flächentaster. Grüße, Herm


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus!

Ist ja genial! Jetzt hab ich nur ein Problem:
Ich kann nur auswählen "keine Platine. Nur SMD-Taster". Ich kann bei mir 
in der Firma aber die Taster für "lau" bekommen (wenn ich nett frage und 
lieb lächle)^^. Könntest Du noch nen Produktpunkt hinzufügen, wo die 
Taster nicht dabei sind?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex,
ich habe ca. 30 verschiedene SMD Taster ausprobiert bis ich diese 
perfekten gefunden habe. Es ist enorm wichtig, dass die genau passen, 
damit du nen richtig guten Druckpunkt bekommst. Außerdem würde sich am 
Preis nicht besonders viel ändern, weil die SMD Taster kein großer 
Posten sind.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, alles klar!

Welcher Hersteller und Tastertyp wäre das?

Mein Gedanke geht dahin, da ich eventuell mehrere Tasternachbauten 
benötige (6Fach-Taster), und ich mir dafür ne eigene uC-Platine fertigen 
werde. Da hier im Haus einige Schalter rausfliegen, würde ich gerne die 
neuen in das Bus-System einbinden. Aber ab 10 Platinen werde ich die 
über nen Bestückungsautomaten machen (habe direkten Zugriff darauf), und 
keinesfalls von Hand bestücken. Die Taster würde ich mir vom Distri per 
Gurt kommen lassen (hab gute Beziehungen dahin).

Hab ich richtig gesehen, das Du Sideview-LEDs benutzt?

Grüße
Alex

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, sind SMD Sideleds. Wegen der SMD Taster meld dich am besten 
mal per PM. Grüße, Herm



---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Zwischeninfo.
Es gibt jetzt eine weitere Elektronikversion (noch nicht im Shop) mit 
der man den Taster per I2C und per Freebus (EIB) ansteuern kann. Zur I2C 
Ansteuerung gibts auch passende FW, mit der man alle Taster gemeldet 
bekommt, man die LEDs einzeln ansteuern, dimmen und blinken lassen kann 
usw usw. Bei der Freebusversion ist der physikal Layer bestückt. D.h. 
man hat alle nötigen Komponenten drauf und eine Implementierung des 
Protokolls. Die Freebus-Logikebene fehlt noch. Falls jemand da schonmal 
was starten möchte, einfach melden.

Autor: lrlr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der FreeBus ist übrigens nicht wirklich "Free" (wie man meinen könnte)

>unsere hard und software ist unter unseren eigenen lizenz. kommerzielle >nutzung 
ist ausdrücklich untersagt und wird strafrechtlich verfolgt.

also nicht dass du auf die idee kommst, da irgendwas fertiges zu 
verkaufen ;-)

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute, hallo Herm,


irgendwie komm ich gerade nicht zum Basteln! Wegen den SMD-Taster:

Ist der Abstand nicht abhängig von der Leiterplattendicke? Ich will mir 
gerade eine Platine routen, und komme mit dem Gedanken nicht klar, da 
ich später die fertigen lassen will (FR4 1,55mm). Momentan hab ich RS485 
und nen CAN-Tranceiver vorgesehen. Wenn ich noch Platz finde, bau ich 
nen "EIB" Tranceiver dazu. So kann ich später die Platinen flexibel 
bestücken, falls ich mal die Bus-Struktur ändere, oder jemand die 
Platine für sein BUS hernehmen möchte.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:
Ich hab mir die Schaltung mal ausm Netz gezogen. Sollte für EIB geeignet 
sein. Der verwendete uC ist aber ein PIC. Wo sollte ich bei nem Mega8 
die Sende und Empfangspins anklemmen?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lrlr Keine Sorge, ich stehe mit Freebus in Kontakt
@Alex Wir haben unsere Platinen 1,55mm dick gemacht. Sorry, bei der 
Elektronik kann ich nicht supported.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts noch weitere Fragen oder Anregungen ?



---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: b-r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe schon Taster hier und konnte sie schon testen.
Gibt es schon was Neues bezüglich der Beschriftung?
Habt ihr eine Lösung gefunden?

Schöne Grüße,
b-r

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe ja jetzt auch 2 mal den 4fach erhalten. Erstmal, die 
Verarbeitung ist super.

Allerdings habe ich noch 2 Punkte :

1. Der Rahmen, der unter dem Plexiglas liegt ist aus sehr weichem 
Material. Könnte man hier nicht auf festeres (Alu?) umsteigen.

2. Das mit dem Einbau (also mit der Querstrebe) klappt so nicht richtig. 
Ich habe eine Platine, und dort sind 2 Löcher drin. Jetzt schraube ich 
die Platine über den Rahmen fest. Wenn ich jetzt den Taster selber drauf 
gebe, liegen die Schrauben genau auf dem Steg der unteren Halterung. Man 
bekommt es also nicht plan hinein und es hält auch nicht. Man müsste 
also die Schrauben komplett versenken, was bei der Platinenstärke wohl 
eher nicht machbar ist. Ich habe nun erstmal einen Winkel genommen und 
die Schrauben nach oben (also innerhalb eines Tasters) gepackt.

3. Da der unteren Rahmen so weich ist, hat er leicht Spiel. Gerade beim 
senkrechten Einbau (also nicht nur auf dem Schreibtisch getestet) hält 
er nicht so gut. Mit ein bisschen Klebeband war das dann getan, aber 
trotzdem sollte er stabiler sein.

Grundsätzlich bin ich von den Teilen überzeugt, allerdings sind da halt 
noch ein paar "kleine" Baustellen offen. Es ist halt hier und da noch 
etwas Handarbeit nötig, das kann beim Einsatz im ganzen Haus schnell zur 
Nervenprobe werden.

Aber ihr seit auf dem richtigen Weg, und ich hoffe das die Entwicklung 
weiter geht.

Gruß
Micha

P.S. Meinen Respekt habt ihr auf alle Fälle ;-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ziehe gerade auch in den Neubau. Danach gehts sofort weiter mit der 
Beschriftung.

@Micha: Das mit dem Steg ist natürlich eine Spezialität des 4-fach 
Tasters. Bei unseren fertigen Platinen haben wir aber tatsächlich die 
Schrauben komplett in der Platine versenkt. Das geht eigentlich recht 
Problemlos.
Die Rahmen haben alle ein wenig Fertigungstoleranzen. Die 2-fach sind 
z.b. leicht anders als die 1-fach Rahmen. Deshalb ist das Innenteil 
absichtlich etwas kleiner, so dass es überall reinpaßt. Am Rand bringen 
wir deshalb ein kleines Stück Klebeband an. Dann hält der Taster fest im 
Rahmen und kann trotzdem wieder entfernt werden.

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

Warum gibt es keine Bezahlmöglichkeit per PayPal? Vorkasse ist nicht 
gerade meine bevorzugte Bezahlmöglichkeit im Internet - nix für ungut.

Wie bestellt man zwei verschiedene Schalter einmal mit 5V Elektronik und 
einmal nur mit den SMD-Tastern? Wenn man die nacheinander auswählt, 
werden zwei gleiche Taster in den Warenkorb eingefügt mit der wahlfreien 
Ausstattung des jeweils anderen.

Sehen aber klasse aus, wollte mir ein Bild von dem ganzen machen bevor 
ich mir mein Schalterprogramm auswähle (bin am neu bauen).

Die Wippe für den 1-Taster, bekommt man die auch einzeln? So das man 
nicht mehr fräsen muss, würde da mit gern evtl. ein Nachtlicht (ohne 
Tastfunktion) realisieren.
Wobei mir in dem Zusammenhang noch ein zweiter Gedanke einfällt, ich 
wollte das Nachtlicht mit einem PIR-Sensor ausstatten, gibts ja fertig 
mit allem was man braucht (für wenig geld). Dazu müsste man nur das 
fertige Plexiglas haben und mit nem Stufenbohrer mittig den PIR 
reinfriemeln.

Weiterhin, könntest du irgendwo auf der Seite noch die Unterschiede der 
einzelnen Gira-Serien aufzeigen, also die Schalter mal nebeneinander?

Danke & Grüße
Lars

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lars,
Paypal kommt bald. Wir müssen dafür auf die nächst größere Shopvariante 
gehen. Machen wir aber bald.
Das mit der Bestellung eines Tasters einmal mit Elektronik und einmal 
ohne hat bei mir gerade geklappt. Vielleicht mal Firefox probieren ?
Die Wippe könntest du auch einzeln bekommen, aber das würde nicht viel 
günstiger.
Die verschiedenen Giraserien kannste eigentlich am besten auf der GIRA 
Homepage anschauen, aber ich mache vielleicht mal eine Seite zur 
Information.

Danke fürs Feedback!

Herm

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Infos, werde wohl die Tage mal 2 Stk. zur "Anprobe" 
ordern, muss ja schließlich auch den WAF testen. :-)

grüße

PS: gibts ne Zeitschiene für Paypal & die Fotos?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lars,
kann ich dir noch nicht genau sagen, weil ich selbst gerade im Baustress 
bin. Montag ist Umzug :-) Aber falls dich das beruhigt, kannste auch 
jetzt schon per Paypal bezahlen. Ich schicke dir dann nach der 
Bestellung eine Email mit der Empängeradresse. Grüße, Herm


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens... Wir überlegen gerade ob wir diese pervers teuren Gira Esprit 
Rahmen auch anbieten. Die sind ja aus Glas und könnten ca. die Hälfte 
kosten. Gibts dafür Interesse ?


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grad mal im Internet recherchiert ... und wahlfrei einen genommen der 
mir gefallen könnte (ohne den WAF diskutiert zu haben)

Tastschalter,
Gira Esprit, Glas Schwarz/Farbe Alu
dt. Preis inkl. MwSt.
EUR 42,61

Sieht schon edel aus ... was wäre denn dein anvisierter Preis? Wäre das 
auch Glas oder Plexiglas?

PS: Mail an dich ist raus.

PPS: nochmal ein wenig recherchiert - 
http://www.bau-web.de/informationen/magazin/images... 
- sieht doch edel aus ...

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre dann schon aus Glas. Wir hatten ja auch noch auf der Liste die 
Tastwippen ebenfalls aus Glas zu bauen, aber das wird kurzfristig nix. 
Gira bietet den Esprit ja auch nur mit normalen Taster und Glasrahmen 
an. Einen genauen Preis kann ich erst sagen, wenn wir einen fertig 
haben, aber ich schätze etwas um 20 Euro.


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehme an ne Plexiglasvariante sieht a) zu billig aus und b) wird 
wahrscheinlich preislich im ähnlichen Rahmen sein - oder?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt, wird der Rahmen aus Glas sein.


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Bernhard R. (b-r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herm,

wie stehts mit eurem Bau? Noch im Stress?

Habe jetzt die Komponenten für die Haussteuerung bestellt.

Habt ihr schon neue Infos über Beschriftung / Bedrucken der Taster?
Zum Testen habe ich ja schon 2 Exemplare hier, aber zum Thema 
dauerhaftem Beschriften ist mir noch nichts eingefallen.

Schöne Grüße,

Bernhard

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Bernhard,
Baustress geht gerade dem Ende entgegen. Mein Bussystem läuft 
mittlerweile auch stabil. Die Beschriftung werde ich nun definitiv 
angehen. Aber bestellen wirst du frühestens in 4 Wochen was können. Für 
mich hat auch das Thema mit den Esprit Rahmen Bedeutung, weil die schon 
sehr schick sind. Wenn wir die noch zum halben Preis anbieten könnten, 
wäre das ne tolle Sache.

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> Baustress geht gerade dem Ende entgegen.

Wenn es doch bei mir nur mal schon soweit wäre ;-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Bauen wird auch nicht wirklich mein Hobby.
Ich hab übrigens gestern meine Taster entgültig in Betrieb genommen. 
Abends ist das schon extrem schick, wenn alle Taster als Nachtlicht 
leuchten. Sieht sehr futuristisch aus. Ich mache mal nen Video bei 
Gelegenheit :-)


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ja Video, bitte bitte finde schnell ne Gelegenheit :-)
Wenn möglich nicht nur als Closeup auf den Schalter sondern so das man 
sich den auch an der Wand vorstellen kann ;-)

Bezügl. Nachtlicht hatte ich eher an sowas gedacht: 
http://www.elektroversand-schmidt.de/product_info...., 
da scheint die LED schön nach unten auf den Boden.

Die Beleuchtung der Taster dann nur bei Annäherung oder wenn bestimmte 
Funktionen geschaltet sind.

Ich muss mir echt mal langsam ein Muster bestellen...

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin noch bis zum 18. im Urlaub. Danach gibts dann mal das Video.
Ich habe bei mir die Highendtasterversion mit XMega verbaut. Dadurch, 
kann ich das Licht natürlich beliebig steuern. Aber die meisten von 
euch, werden die Taster sicherlich auch in ein eigenes System 
integrieren wollen, wo das dann natürlich auch mit den Simpletastern 
möglich ist.
Die Taster sind ja extra so designed worden, dass man z.b. 24 Volt 
schalten, und die LEDs über eine PWM beliebig dimmen kann.

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
sorry dass einige von Euch gerade Probleme bei den Bestellungen hatten. 
Wir scheinen aktuell mit der Produktion etwas überfordert zu sein. Wir 
werden das jetzt deutlich verbessern und hoffen dann möglichst alle 
schnell beliefern zu können.

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte nochmal an die Gelegenheit mit dem Filmchen erinnern :-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lars,
ich hab das schon versucht zu filmen, aber es ist gar nicht so einfach. 
Wenn alles dunkel ist und nur die Taster leuchten, ist das Bild auf 
meiner Kamera einfach nur komplett schwarz und man sieht nur die LEDs 
der Taster aber nichts vom Raum. Eigentlich kann ich durch das 
Tasterlicht aber locker durch die ganze Wohnung gehen. Ich muss mal 
schauen, ob ich das mit der Beleuchtung so hinbekomme, dass man auch ein 
bischen was sieht.

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, es gibt zwei gute Neuigkeiten!

Wie haben die Taster überarbeitet mit folgenden Verbesserungen:

- Eine kleine Verdickung am Innenteil oben und unten sorgt dafür, dass 
der Taster gut im Rahmen hält und trotzdem problemlos wieder entfernbar 
ist.

- Die Taster werden jetzt gelasert. Dadurch sind die Kanten noch 
schicker!

- Wir können jetzt auch Symbole auflasern!

- Die Lieferzeit der Standardtaster (weiß) wird sich auf wenige Tage 
reduzieren


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich hätte gerne eure Meinung zur Beschriftung der Taster.
Zusätzlich hab wie gewünscht ein paar kleine Videos hochgeladen.

Die Beschriftung per Laser erwies sich als problematisch.
Das erste Bild zeigt einige Versuche. Die Symbole kann man super 
auflasern, aber wenn man sie von der Rückseite auflasert, scheinen sie 
nicht genug durch. Auf der Vorderseite sind sie auf Dauer zu 
schmutzempflindlich (Bild 2).
Die beste Lösung ist die ursprüngliche Lösung mit den Folien. Die kann 
man von hinten aufbringen, so dass man kein Problem mit Schmutz oder 
abkratzen hat und man kann sie auch später jederzeit wieder ändern.
Natürlich würde ich keine Grüne Folie verwenden (Bild 3), sondern grau 
oder schwarz.

Hier noch einige Beispielvideos aus meiner Wohnung wo ich die 
transparenten Taster (47% Transmission) verbaut habe.

- Einige LED Spielereien, wo die Tasterfunktionen Klick,Doppelklick und 
Gehalten veranschaulicht werden
http://www.haus-bus.de/Spielerei.mpg

- Taster in Farbe Radiant. Sehr nett fürs Kinderzimmer
http://www.haus-bus.de/Radiant.mpg

- Hier ein Beispiel wo LED-Tastfeedback programmiert wurde auf dem 
6-fach Taster
http://www.haus-bus.de/MitUndOhneFeedback.mpg

- Hier wie gewünscht die Taster bei Nacht (Nachtlichfunktion)
http://www.haus-bus.de/Nachtlicht.mpg


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herm schrieb:
> ich hätte gerne eure Meinung zur Beschriftung der Taster.

Sieht ja schon mal echt hammerhart aus ... danke für die Videos.

Wegen der Beschriftung, wenn ich das richtig sehe sieht man die 
Beschriftungsfolie ja kaum oder unscharf durch die Abdeckung.

Das durch-gelasterte ist zwar optisch schon ganz nett, hat aber den 
Nachteil das man es nie ändern und anpassen kann bzw. nicht so einfach.

Denke bald, das nur Siebdruck oder sowas in der Richtung was genaues 
ist, allerdings auch mit der Einschränkung das man es dann nur 
schwerlich wieder ändern kann.

Eine Folie so groß wie der gesamte Schalter könnte evtl. was bringen. 
Oder halt so kleine "aufrubbel"-bildchen, da gibts ja mittlerweile 
folien etc. die nahezu nicht mehr abgehen oder selbst die Waschanlage an 
Autos aufgebracht überstehen.

Grüße
Lars

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da gibts ja mittlerweile
>folien etc. die nahezu nicht mehr abgehen


hast einen link ?

Autor: Markus B. p. (mbp-bayern)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo;

Bei mir im Betrieb wird einiges mit dem Zebar Drucker auf Brady 
Thermotransfer Etiketten gedruckt.

Bei uns sind die zwar weiß, silber bzw. grau;
Aber transparente gibt es vermutlich auch.

Allen gemeinsam ist, dass die auf Kunsstoff nach einigen Stunden/Tagen 
verdammt gut halten, vorausgesetzt die Oberfläche war sauber.

Und wenn man einen Unbedruckten durchsichtigen über den Bedruckten 
kleben würde, so wär das auch abriebfest.

MFG:MBP
Markus.

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
>> da gibts ja mittlerweile
>>folien etc. die nahezu nicht mehr abgehen
> hast einen link ?

nö, nicht direkt, aber sollte doch jedes Werbestudio die mit Folien 
"rummachen" wissen.

Ich habe da nur ins mehr oder minder Blaue geantwortet. selbst habe ich 
mich bisher nicht mit der beschriftung auseinander gesetzt. War nur so 
ein Gedanke, habe noch kein Taxi gesehen bei dem die Folie abgegangen 
ist. Die sind auch meist weiß oder schwarz unter ihrem komischen beige 
oder was das ist :-)

nur mal schnell tante gockel befragt und dort "symbol aufkleber" 
eingegeben, da gibts nen haufen ergebnisse ...

Edit1 : So was zum Beispiel in der C-Apotheke "612615 - V0" - aber auch 
nur ne idee und nichts getestet.

Edit 2: oder sowas wie "30001000" bei aufkleber-land.de ...

Edit 3: Wenn auch die eher etwas unschönere Variante, man guckt sich mal 
auf dem Symboleinsatz-Markt bei den anderen Schalterherstellern um, da 
gibts dann z.b. "Taster-Symbol -Tür 33 T WW" das ist m.e. ein symbol zum 
einklipsen, also viereckig ausgelasert und eingeklipst.

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OT: <Traum>Touch LCDs o.ä. in der exakten größe, dann wäre alles kein 
problem. in kombination mit nem Näherungsschalter ... erst einschalten 
wenn die hand in die nähe kommt ...</Traum>

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars Jetzt driften wir etwas ab :-) Die Taster sollen ja auch bezahlbar 
bleiben.

@Markus B. Deine Folien hören sich interessant an. Wie können wir da mal 
ein paar Experimente starten ?



---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: La. Wi. (flyingeagle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann Höschen schrieb:
> @Lars Jetzt driften wir etwas ab :-) Die Taster sollen ja auch bezahlbar
> bleiben.

Deswegen ja auch Traummodus :-)

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich finde die Taster hochinteressant.

Ich hätte da ggf. Bedarf für die KNX Version gibt es da schon etwas?

Wäre breit das zu Testen, habe in unserem Haus überwiegend Freebus 
verbaut und suche nun noch Händeringend nach passenden aber 
erschwinglichen Tastern.

Vor allem 6 und 8 Fach mit LED´s wär gefragt.

Gruß Martin

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Martin,
wir haben eine fertige Elektronik, die Freebus unterstützt, aber wir 
brauchen noch etwas, bis die Firmware fertig ist. Diesbezüglich sind wir 
mit den Jungs von Freebus in Kontakt. Ich kann dir heute aber keine 
genaue Abschätzung geben, wann die Taster für Freebus verfügbar sein 
werden.



---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Martin S. (krassermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info, ich werd das mal weiter beobachten.

Wie gesagt, wenn ihr einen Tester brauchen könnt meldet euch.

Gruß Martin

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich den in Richtung KNX schon was getan?

Im Keller und ähnlichen Bereichen wo's nicht unbedingt auf die Über 
Optik ankommt würd ich die gern nehmen.

Zum Jung Programm LS990 sind die Teile aber nicht kompatibel?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der KNX wird noch ne Weile dauern.
Die Taster sollten eigentlich in alle Rahmen passen, die 55mm 
Innendurchmesser haben.


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, was heißt denn noch etwas?
Und vor allem in was für einem Preis-Rahmen würden die sich bewegen?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi David,
also die Ausstattung meines Hauses würde ich dadurch nicht verzögern. 
Ich kann die wirklich noch keinen Termin sagen.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Easy, kein Problem.

Im EG bin ich mit allem Fertig (Jung Taster und Tastsensoren) :)
Nur will ich längerfristig auch im Keller auf KNX umrüsten (relativ 
leicht weil auch Aufputz OK), und da kam eben die Frage auf nich im 
Hobbyraum und anderen Räumen wo man Tastsensoren braucht und nicht nur 1 
oder 2fach Wippen deine zu verwenden ;)

Aber das hat noch Zeit, vom Umbauen haben wir eh erstmal genug 
(Handwerker ...)

Autor: alex h. (alex_h72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Auf der Suche nach Tastern für SPS Steuerung hab ich zufällig diese 
Seite gefunden.
Sehr interessant !
Wie siehts derzeit mit Rahmen (Glas) und Beschriftung aus.

best regards alex

Autor: Hermann Höschen (Firma: Funtastic Media GmbH) (funtastic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex,
bzgl. Beschriftung ist der aktuelle Plan geplottete Folien zu verwenden, 
die von hinten auf die Tastwippen geklebt werden. Wir habens nur noch 
nicht geschafft davon einen Symbolsatz bestellbar zu machen.
Rahmen aus Glas haben wir hinten angestellt, weil wir mit den restlichen 
TODOs gerade schon landunter haben.

Falls aber jemand von irgend etwas konkret eine bestimmte Stückzahl 
braucht, sieht die Prio bestimmt schon wieder anders aus. In dem Fall 
einfach mal per PM melden.


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passen die Taster nicht in normale Gira Rahmen?

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch klar. In die GIRA Standard 55. Oder was meintest du genau ?

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur in die E55 oder auch in E2? Der Design Brüller is E55 jetzt wirklich 
nich :D

Wäre es auch möglich das an das Jung Flächenschalterprogramm anzupassen? 
wohl eher nicht oder?

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn E55 sein? Oder meinst du System 55? System 55 ist ja das 
"Grund-System", das sich mit den Designs Standard, E2, Event und Esprit 
kombinieren lässt. Da hast du also eine große Auswahl :)

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok meinte natürlich 55, das sieht deutlich ansprechender aus als E2.

Noch interresanter wären allerdings wenn das ganze auch für das Jung 
Flächenschalterprogramm verfpgbar wäre, das in Verbindung mit KNX, meine 
Traumvorstellung :)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, tja haben wir auch erkannt, aber wir müssen die vielen Projekte 
erstmal gestemmt kriegen. Wir sind aktuell mit den standard Tastern 
schon gut ausgelastet. Aber wir wollen die KNX Version auf jeden Fall 
noch bauen. Kann nur locker noch ein paar Monate dauern....

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David .. schrieb:
> Ok meinte natürlich 55, das sieht deutlich ansprechender aus als E2.
Du meinst wahrscheinlich Standard. E2 ist wie gesagt auch System 55.

Autor: Herm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frohes Neues Jahr!

Wir haben jetzt eine recht schicke Beschriftungslösung mit transparenter 
Folie gefunden.

Wie findet ihrs ?


---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Heinrich H (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebenfalls ein frohes neues!

Ich denke man kann so nicht wirklich was dazu sagen denn es fehlt ein 
Maßstab, man kann sich halt nicht so recht die Größe vorstellen.
Wenn das 2 Wippen vom 6 oder 8fach Taster sind, passt das schon vom 
ersten Eindruck.
Wenn es allerdings eine Wippe vom 1 fach Taster ist dann ist es zu 
pixelig!

Wie werden die Symbole Beschriftungen gedruckt / selbst bedruckbar?
Ist da eine Klarsichtfolie über der ganzen Fläche?
Ist die Farbe dann Lichtdicht? - für inverse Beschriftungen
Wenn die bedruckte Seite außen ist: 
grifffest/handschweißsicher/abriebfest?



Gruß
Heinrich

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wir haben jetzt eine recht schicke

ich nehme mal an, dass ihr die folie dann aber über die gesamte Fläche 
kleben wollt,...

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt hab ich das nicht vor, weil die Oberfläche so viel 
schöner ist. Man könnte es auch von hinten bekleben, aber dann sieht man 
die Symbole eigentlich nur, wenn die LEDs an sind.
Die beste Lösung wäre wahrscheinlich die Folie vorne ganz an den Rand 
einer Tastwippe anzubringen, damit man nur eine Kante sieht (Sieht man 
eh nur, wenn man ganz nah rangeht). Auf dem Bind sind übrigens wie 
vermutet zwei Wippen eines 6-fach Tasters zu sehen.

Autor: Sebastian E. (musarati)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Herm

Was hältst du denn von Beschriftungen aus dem Schneideplotter?

Es hätte den Vorteil das man keinen rechteckigen Rand hat und das man 
auch etwas ertasten kann. Zudem lässt sich durch die Trägerfolie auf der 
die Symbole sind alles besser ausrichten.

Und es gibt keine "Pixel" :)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,
das rechte Bild von meinem Betrag vom 18.09.2011 21:30 war geplottet. 
Das funktioniert auf jeden Fall auch. Ist halt nur etwas "frickelig", 
weil man geplottete Sachen noch entgattern muss. Aber wenn wir einfach 
einen Satz Symbole anbieten würden, könnte das jeder Kunde ja einfach 
selbst machen. Ist also ne Möglichkeit.

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Sebastian E. (musarati)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super! Was anderes käme für mich auch nicht in Frage.

Das auf dem Bild vom 01.01. schaut ehrlich gesagt extrem unprofessionell 
aus (und das passt nun wirklich nicht zu einem Hausbus Besitzer)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
die Freebus-Version von unserem Taster wird es erstmal nicht geben. Die 
Jungs von Freebus sind ziemlich krass drauf. Das kann man in diversen 
Foren ebenfalls so lesen, aber gestern durfte ich mich auch selbst davon 
überzeugen :) Freebus wird nicht als offenes System gelebt, sondern eher 
als schräge Religion. So hat halt jeder seine Hobbies...
Wir werden aber trotzdem auf Dauer eine EIB Version anbieten.
Nur mal so zur Info.

---------------------------------------------------------------------
Für Thread-Neueinsteiger: Die Taster gibts auf www.haus-bus.de

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verweise nochmal auf meine antwort vom 11.05.2011 09:45
und deine antwort um 14:51

;-)

Autor: Herm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste recht Robert,
ich hatte vorner da nen echt guten Kontakt, hab aber nicht geahnt wie 
krass der Rest der Truppe ist ;)

Autor: Robert L. (lrlr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jungs von Freebus sind ziemlich krass drauf.

ich würde die schuld hier aber nicht auf die FreeBus Leute schieben

dass opensource Projekte, Ko