www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Digilent Spartan 3 / 3E Board + Linux


Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

ich werde mir nun eine FPGA-Dev_board zulegen. und da wir an der Uni Die 
Spartan 3 Boards von Digilent verwenden, wird das wohl auch meine Wahl..

Nur habe ich noch eine generelle Frage, ich bin etwas verwirrt.

Ist das richtig, dass ich mit der ISE den FPGA einfach programmieren 
kann ohne JTAG-Cable. Sprich es ist ein "Brenner" via USB erreichbar auf 
dem Board?

Ich habe div. Tutorials geshen für die Linux-Installation, war mir 
jedoch bei allen unsicher, ob diese sich jetzt auf die JTAG-Cables oder 
den regulären USB-Anschluss beziehen.


Sind hier Spartan-Programmierer ohne JTAG mit Linux unterwegs?

Ist der Workflow tatsächlich so unkompliziert?

Grüße

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[update]

https://wiki.kip.uni-heidelberg.de/KIPwiki/index.p...

Habe gerade das hier gefunden, bezieht sich das auf den 
Board-USB-Anschluss?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Ist der Workflow tatsächlich so unkompliziert?
Ja. Fahradfahren und Stelzenlaufen ist auch einfach.
Man muss es nur vorher lernen... ;-)

> Sprich es ist ein "Brenner" via USB erreichbar auf dem Board?
Es ist ein zu Impact kompatibler USB-Kabel-Nachbau auf dem Board.

Autor: Nobbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die verschiedenen Programmiermöglichkeiten findest du auf der Digilent 
Seite:
http://www.digilentinc.com/Products/Detail.cfm?Nav...
Wie bereits erwähnt kannst du über ein USB Kabel das Board 
programmieren, es ist also kein extra Programmer notwendig ;-).
Gruß Nobbi.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, schon klar.. Ich meine ja mit unkompliziert die Integration des 
Brenners in das System. Dass ISE nicht trivial ist weiß ich aus langer 
CPLD-Erfahrung :)

> Es ist ein zu Impact kompatibler USB-Kabel-Nachbau auf dem Board.

Das heißt, Digilent Spartan3 Board via normalem USB-Kabel mit Rechner 
verbinden reicht nicht aus?

Ich dachte der Nachbau bezöge sich auf JTAG-Programming?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nobbi

wunderbar, danke.. ich eile dem Link nach :)

Autor: Nobbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem, es steht sogar bei der Beschreibung dabei, dass man keine 
weiteren Gerätschaften braucht:
"The board ships with a power supply and USB cable for programming so 
designs can be implemented immediately with no hidden costs."
Gruß Nobbi

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dem Link nach zu Urteilen, scheint die Treiber-Installation unter 
Linux noch nichtmal schwer :)

Autor: Nobbi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, ich verwende weder Linux noch 
Xilinx Bausteine ;-). Bin da eher von Altera angetan. Aber gut.
Falls du das noch nicht weißt. Du scheinst ja Student zu sein, da kannst 
du dir das Board für den Academicpreis bei Trenz Electronics bestellen
http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.