www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMEGA 16 schaltet nicht ab.


Autor: Halodri (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum, ich habe ein Problem mit meiner Schaltung.

Ich habe einen Schaltung mit einem Atmega 16 realisiert und habe 
festgestellt das 3 von meinen 25 Ausgängen nicht abschalten und 1 nicht 
einschaltet.

Zur Schaltung, es handelt sich um einen Atmega 16 der 25 Ausgänge über 
Mosfets schalten soll. Die Mosfets schalten dann LED-Leisten.

Zur Fehlersuche:
Wenn ich den Atmega vom Sockel nehme und die besagten Ausgänge mit ner 
Drahtbrücke ansteuere klappt alles einwandfrei (Also sind Fehler am 
Entladewiderstand, sowie kalte Lötstellen etc. vermutlich 
ausgeschlossen)

Jetzt würde ich ja sagen liegt am Programm, aber das kanns "eigentlich" 
auch nicht sein, denn was mir spanisch vorkommt ist:

Wenn ich normalerweise meinen Atmega mit dem Programmiergerät verbinde 
gehen alle Ausgänge sofort aus, dieses mal aber gehen die besagten 3 
LED-Leisten sofort an und bleiben während des gesamten 
Programmiervorgangs an.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Hänge das Programm trotzdem mal an, ist von nem anderen Projekt hier im 
Forum gemopst welches ich so ähnlich nachbauen wolte.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mich raten: es sind PC2 bis PC5 betroffen? Dann deaktivier mal per 
Fusebit die JTAG-Schnittstelle...

Autor: Halodri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau es sind die PC2-PC5 betroffen.

Hab jetzt mal nach ner Anleitung geschaut wie ich die Fusebits ändere, 
nur sind das alle Anleitungen wo ich mit dem AVR-Studio direkt den µC 
programmiere.

Da ich aber nur die hex-File verwende und die mit nem 
Noname-Programmiergerät in den µC schreibe hilft mir das nicht ganz 
weiter. Hoffe ihr könnt mir nochmal helfen?!

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Kenntnis Deines „Noname-Programmiergerät“s gibt es da keine 
Abhilfe, denn Du musst Fuses verändern.  Beschreibe es mal genauer.

Eventuell hilft es auch, zu wissen, wie Du jetzt programmierst.

Autor: Halodri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab es mal Noname genannt da ich es bisher in keinem anderen Shop 
gefunden hab :D

Handelt sich um ein GQ-4X
TrueUSB Universal Programmer welches ich mal von nem Kollegen geschenkt 
bekommen hab.

Also in der Software zu diesem Programmiergerät hab ich nix über 
Fusebits finden können. Hab mir gedacht das man das über den Code mit 
ins hex-File>µC schreiben kann.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halodri schrieb:

> Also in der Software zu diesem Programmiergerät hab ich nix über
> Fusebits finden können.

Schau nochmal.
Irgendwo muss es sie geben, sonst taugt die Software nichts.

Wonach du Ausschau halten musst

  Entweder kannst du irgendwo 2 Bytes eingeben. DIe heißen dann
  Fuse-High-Byte und Fuse-Low-byte

  Oder du hast irgendwo eine Liste von Checkboxen, die mit Kürzeln
  wie OCDEN, JTAGEN, BOOTRST und dergleichen beschriftet sind

  Oder du hast eine Auflistung von Möglichkeiten, die man auswählen
  kann

  Oder Kombinationen von alledem


Aber irgendwas in der Richtung gibt es mit Sicherheit

Autor: Halodri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleiner Nachtrag:
Auf dieses Programmiergerät kommt dann ein ISP-Adapter
Also so:
USB>Programmiergerät>ISP-Adapter>µC

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halodri schrieb:
> kleiner Nachtrag:
> Auf dieses Programmiergerät kommt dann ein ISP-Adapter
> Also so:
> USB>Programmiergerät>ISP-Adapter>µC


Ist egal.
Deine Progammiersoftware ist das was zählt.

Autor: Halodri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaaaaah habs gefunden ;). Musste erst durch diesen Haufen von Baumen 
rennen um den richtigen Wald zu finden.

Aber die Tatsache das ich die JTAG Schnittstelle deaktivieren muss ist 
weiterhin richtig??

Programmiere Ja über ISP, von daher eigentlich logisch aber ich hab beim 
suchen danach Sachen gefunden die mich beunruhigt haben :D

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halodri schrieb:

> Aber die Tatsache das ich die JTAG Schnittstelle deaktivieren muss ist
> weiterhin richtig??

Ja

Egal was dein Handbuch oder die Software sagt

* zuerst die Fuses vom AVR einlesen lassen
* dann JTAGEN ändern
* dann die Fuses wieder in den AVR brennen lassen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.