www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brushless Regler FC-BL30A


Autor: Matthias R. (mons)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute;
Ich hab vor 2Tagen meine Brushlessregler von Force Controll (Ebay)
bekommen. Ich hab mittlerweile schon alles mögliche probiert (PWM, 
RS232, I2C)war allerdings ziemlich vorsichtig, da ich sage und schreibe 
6WOCHEN darauf gewartet habe :-)

Jetzt wollt ich mal fragen, ob einer mir mit der Ansteuerung dieses 
Regler helfen kann.

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kann man ein 1,9 MB Foto so unscharf machen?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wird höchst wahrscheinlich wie ein normales Servo angesteuert.

vom 3-poligen Kabel

   schwarz geht auf Masse
   weiß ist das Servo-Pulssignal
   rot lässt du offen   (darüber würde ein Empfänger vom Regler
                         mit Strom versorgt werden. Wenn du einen
                         Empfänger hättest :-)


Aussen noch an die Akku Anschlüsse deine Stromversorgung für den Motor 
(rot auf Plus, schwarz auf Minus) und an die blaue Kabel der 
Brushlessmotor.

Dann musst du noch Handbuch zum Regler lesen, ob der bestimmte 
Signallängen beim Einschalten haben will. Manche Regler hätten gerne, 
dass man ihnen nach dem Einschalten den 'Knüppelweg' zeigt, andere 
(speziell LiPo Regler) wollen programmiert werden, damit sie wissen bei 
welcher Spannung sie die 'Akku-leer-Warnung' geben sollen. Andere haben 
dann noch ein paar Werte für die Einstellung des Motors. Etc.
Wieder andere geben erst dann Gas, wenn der 'Knüppel' nach dem 
Einschalten erst mal in Strom-aus Position gebracht wird, etc. etc.
Details weiß das Handbuch zum Regler, aber insbesondere letzteres 
(Einschalt-Loslaufsperre) ist seit langer Zeit eigentlich Standard bei 
den Reglern.

> war allerdings ziemlich vorsichtig, da ich sage und schreibe
> 6WOCHEN darauf gewartet habe

6 Wochen?

Solche Regler werden dir mitlerweile bei jedem Modellbauhändler für 
kleines Geld nachgeschmissen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lustig auch der Schreibfehler :-)

Was ist bzw. macht ein 'Bruchless' Motor.
Bricht der nicht?

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß (typisch Chinesen!)
Leider GIBT es keine Bedienungsanleitung.
Die war nicht mitgeliefert. Ich muss mal an den Händler schreiben, ob er 
mir die Bedienungsanleitung per E-Mail zusendet.

PS: Der Regler hat mit Motor 13.50€ gekostet.

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Was ist bzw. macht ein 'Bruchless' Motor.
> Bricht der nicht?

Wie gesagt: typisch Chinesen

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir keiner helfen?
Die haben auf meine E-Mail "Keine Anleitung verfügber" geantwortet.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Kann mir keiner helfen?

Steuere es wie ein ganz normales Servo an.
Zum Testen einfach mal ein Servo statt dem Regler anhängen.
Benimmt sich das Servo anständig, dann tauscht du es gegen den Regler 
aus.

Und dann sieht man weiter.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Für einen ersten Schnelltest, kann man ein PPM auf einem 
AVR-Controller auch ganz einfach mittels _delay_us oder _delay_ms 
zusammenklopfen.
Das ist aber nur ein erster Schnelltest um zu sehen ob das Servo / 
Regler reagiert und bleibt natürlich nicht so.
Aber: Das hat man in 2 Minuten geschrieben und mann kann damit mal die 
Hardware durchtesten.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten wär allerdings:
einfach mal alles verkabeln und ab damit an einen normalen 
Fernsteuerempfänger. Dort sieht man dann auch schnell was Sache ist.


Viele Regler benutzen die Motorwicklung um darüber akustische Signale 
ihrer Konfiguration auszugeben. Während dieser Zeit reagieren sie 
meistens nicht auf das Ansteuersignal.
Und wie schon angesprochen: Die meisten geben erst dann Gas, wenn zuvor 
mindestens einmal die Position 'Gas-aus' (Minimale Pulslänge) angefahren 
wurde.

Das alles kann man mit einer Fernsteuerung in ein paar Minuten 
rausfinden, so man eine hat.

Das dein Händler keine Bedienungsanleitung hat könnte man jetzt so 
deuten, dass der Regler keine Spezialeinstellungen hat. Spätestens da 
wäre ich bei einem LiPo Regler schon stutzig, denn bei welchem 
Entladewert des Akkus der Regler anfangen soll abzuregeln, dass möchte 
ich dann schon ganz gerne selber festlegen und nicht einem Programmierer 
in Fernost überlassen.
Ausserdem widerspricht das der Aufschrift auf dem Regler. Da steht 
'programmable ESC'. Nur: wie programmiert man das, wenn man keine 
Anleitung hat?

So gesehen, können sich die €13.5 (+ die 6 Wochen Wartezeit) als im 
Endeffekt doch als eher teuer herausstellen (sprich: du kannst zumindest 
mit dem Regler nichts bis wenig anfangen solange du keine Anleitung dazu 
auftreiben kannst)

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es schon mit einem stinknormalen Fernsteuerungsempfenger 
probiert. Leider ohne Erfolg. Der Motor hat einmal kurz "gepiept". 
Danach kam nichts mehr.
Ach ja das Ding hat eine Akkuleer erkennung. ich werde mal versuchen, 
das Ding wie einen Servo anzusteuern. Mit PWM habe ich es schon 
Probiert.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Ich hab es schon mit einem stinknormalen Fernsteuerungsempfenger
> probiert. Leider ohne Erfolg. Der Motor hat einmal kurz "gepiept".
> Danach kam nichts mehr.

Knüppel in Leerlaufposition (eine der beiden Endstellungen) und danach 
von dort langsam aus der Endstellung herausführen hat auch nicht 
funktioniert?


> Ach ja das Ding hat eine Akkuleer erkennung. ich werde mal versuchen,
> das Ding wie einen Servo anzusteuern. Mit PWM habe ich es schon
> Probiert.

Was immer du unter PWM verstehst.

Bleib zunächst bei der Fernsteuerung.
Da stehen deine Chancen größer, dass du den Regler in Betrieb kriegst.

Spielchen wie:
Einschalten
Knüppel langsam von einer Endstellung in die andere bewegen.
Die Motortrimmung am Sender zu Hilfe nehmen um den Knüppelweg 
elektronisch noch zu vergrößern.

Ausschalten/Einschalten und dabei darauf achten, dass der Knüppel schon 
in einer Endstellung ist (beide Endlagen durchprobieren).

Wenn das ein Regler für Autofahrer ist: Knüppel in Mittelposition (denn 
dann hat der Regler auch einen Rückwärtsgang und Leerlauf bzw. Gas aus 
liegt in der Knüppelmitte)

Bei allem aber immer auf Piepser vom Regler achten. Piepst er, ist das 
meistens ein gutes Zeichen. Auch wenn du nicht weißt was du da gerade 
eingestellt hast, hat es der Regler zumindest als Eingabe aufgefasst.
Irgendwann bist du über die Konfiguration drüber (und kannst nur hoffen 
auf die Art keinen allzugroßen Blödsinn eingestellt zu haben) und der 
Motor müsste zumindest knurren.

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man Regler irgendwie resetten?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Kann man Regler irgendwie resetten?

Die Antwort wird dir nicht gefallen:
Klar. Man kriegt sie immer wieder in den Konfigurationsmodus. Wie genau 
steht in der Anleitung.

Und nein: Ich mach mich jetzt nicht lustig über dich und dein Problem.


Du kannst von einem ausgehen:
Die Konfiguration erfolgt in irgendeiner Form immer dadurch, dass man 
auf der Fernsteuerung mit dem Knüppel irgendwelche Bewegungen macht oder 
beim Einschalten bestimmte Knüppelpositionen einnehmen muss. Es sei denn 
am Regler gibt es so etwas wie einen Jumper, der gebrückt werden muss. 
Aber meistens ist es irgendwas mit Knüppelpositionen/bewegungen (damit 
das auch machen kann, wenn der Regler im Modell verbaut ist und man 
nicht mehr rannkommt)

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann hab ich jetzt ein kleines Problem.
Meint ihr, es ist mit der Anleitung eines BL30 möglich, ich glaub 
sowiso, dass der aus China "gecrackt" ist. D.h. er wurde einfach von 
einem anderem Regler kopiert.
Meint ihr,dass ich, wenn ich diesen Schrumpfschlauch, der sowieso bald 
runterkommt, abmache, mehr möglich ist, um die Kopie zu bestimmen und 
wenn möglich den Controller umzuprogrammieren, oder den Quellcode ( 
Falls der Controller nicht schreibgeschützt ist) auszulesen und daran zu 
erschließen, wie der angesteuert werden will?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Okay, dann hab ich jetzt ein kleines Problem.
> Meint ihr, es ist mit der Anleitung eines BL30 möglich, ich glaub
> sowiso, dass der aus China "gecrackt" ist.

Probieren kannst du es, aber ich seh da ehrlich gesagt schwarz.
Zumindest kannst du dir Anregungen holen, welche 'Bedienkonzepte' es so 
gibt.

> D.h. er wurde einfach von
> einem anderem Regler kopiert.

Glaub ich nicht.
Brushlessregler sind nicht soo dermasssen kompliziert aufgebaut. Jemand 
mit Ahnung programmiert dir so ein Teil in ein paar Tagen. Das sind 
keine Kosten, die man sich da sparen kann. Da ist es um jede Stunde 
schade, die man in Reverse Engineering der bestehenden Software eines 
bestehenden Reglers investiert.

> Meint ihr,dass ich, wenn ich diesen Schrumpfschlauch, der sowieso bald
> runterkommt, abmache, mehr möglich ist, um die Kopie zu bestimmen und
> wenn möglich den Controller umzuprogrammieren, oder den Quellcode (
> Falls der Controller nicht schreibgeschützt ist) auszulesen und daran zu
> erschließen, wie der angesteuert werden will?

Das glaub ich ehrlich gesagt nicht, dass das irgendwas bringt. Aber 
Versuch macht kluch.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal zwei Fotos von einem ESC, dem ich einen ISP-Anschluss 
nachgerüstet habe...
Und ja, die Löststellen auf der Rückseite waren schon so, die hab nicht 
ich verbrochen.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft dieser Link weiter?

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?postid=3262765

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab jetzt eine Anleitung bekommen. Ich glaub aber, dass sie die mir 
selbst getippt haben. Ihr findet sie im Anhang. Ich hoffe, ihr werdet 
schlau traus. Naja, aber über das resetten steht nichts drin.
Meint ihr das Ding ist mit dem Motorregler BL30 kompaktibel?
Einen von vier habe ich zum Laufen gebracht! Aber die anderen 3 müsste 
ich resetten.

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry.
Die Anleitung.

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst B. welche Motorregler sind das ? Meine sehen von außen nähmlich 
genauso aus.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Hi,
> ich hab jetzt eine Anleitung bekommen. Ich glaub aber, dass sie die mir
> selbst getippt haben. Ihr findet sie im Anhang. Ich hoffe, ihr werdet
> schlau traus. Naja, aber über das resetten steht nichts drin.
> Meint ihr das Ding ist mit dem Motorregler BL30 kompaktibel?
> Einen von vier habe ich zum Laufen gebracht! Aber die anderen 3 müsste
> ich resetten.

Reset in dem Sinne gibt es nicht.
Aber es gibt einen Programmiermodus, den du beliebig oft neu starten 
kannst.

Alles was du tun musst, ist den Gasknüppel auf Vollgas stellen (und 
natürlich den Fernsteuer-Sender eingeschaltet haben) ehe du dem Regler + 
Empfänger Strom gibst.

Dadurch sieht der Regler als erstes einen Vollgas-PPM Puls und das ist 
für ihn das Signal in den Programmiermodus zu gehen.


Die Anleitung über die Einstellungen hört sich jetzt kompliziert an, 
aber wenn man das ein paar mal gemacht hat, ist es das nicht mehr.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias R. schrieb:
> Ernst B. welche Motorregler sind das ? Meine sehen von außen nämlich
> genauso aus.

ist ein "Dynam ESC-70A"-Regler, gabs damals für ca 20€ im China-Shop...

Anleitung hier:
http://www.dynam-rc.com/download/diantiao.pdf

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Hier mal zwei Fotos von einem ESC, dem ich einen ISP-Anschluss
>
> nachgerüstet habe...
>
> Und ja, die Löststellen auf der Rückseite waren schon so, die hab nicht
>
> ich verbrochen.

Hallo Ernst,

hast du die Software welche du geflasht hast auch als PPM variante und 
könntest diese hier posten wäre super :)

Mario

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dummerweise ist da noch keine (vernünftige) Software drauf.

Ich hab die ISP+UART-Header nachgerüstet, und die Schaltung etwas 
angepasst, (ein Gate-Signal auf einen unbenutzten PIN verlagert, um den 
UART freizukriegen) und dann den Mega8 gelöscht, ein kleines 
Test-Programm drauf gepackt...
Und jetzt liegt das Teil seit über einem Jahr in der Ecke, und ich komm 
nicht dazu weiterzumachen.

Falls also jemand einen leicht anpassbaren BLDC-Quelltext kennt, 
möglichst AVR-GCC (also nicht der von B.Konze), und unter 
OpenSource-Lizenz (also nicht MikroKopter) wär ich selber interressiert.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Info. Aber der Typ heist A.Konze ;)

Weisst du wo ich eine Software für den Regler finden könnte, lizenz wäre 
egal da privat, ausser dem Konze ?

Mario

Autor: Matthias R. (mons)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe. jetzt läuft alles. Ich habs mit einem Servosignal 
geschafft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.