www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wer von euch hat schon Erfahrungen mit LED-Lampen gemacht?


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gibt jetzt ja endlich auch LED-basierte Energiesparlampen und 
Strahler als Ersatz für klassische Glüh oder Halogenlampen.

Hat die von euch schon einer im Einsatz? In unserem neuen Altbau stehe 
ich vor der Entscheidung für das neue Beleuchtungskonzept und natürlich 
würde ich gerne auf LED gehen.

Lieben Gruß
Tom

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Thema hab ich schon ziemlich gehadert. Ein Tipp gleich vorweg... 
nix blind kaufen. Wirklich knallhart auf die Werte achten... Lumen, Lux 
etc. Wenn keine Werte für die Leuchtstärke draufstehen ist es Crap. Ich 
hab mir schon einigige Led-Strahler (GU10, 220v) gekauft.. und das 
meiste ist Mist. Die einzigen die wirklich einigermaßen als Beleuchtung 
taugen hattes es vor nicht allzulanger Zeit mal bei der Norma gegeben. 
Leider finde ich diesen Typ nirgendwo in einem Onlineshop, sonst würd 
ich noch ne Ladung bestellen.

=> 
http://www.norma.at/_a_/_angebote_/_ab-montag,-12....

3w, 130 Lumen. Die hab ich jetzt x4 im Wohnzimmer laufen und sind ganze 
brauchbar. Helligkeit ca. einer 20W Halogen und die Lichtfarbe ist auch 
angenehm... kein Blaustich und nicht zu Weiß.

Lanfristig hab ich geplant die ganze Beleuchtung gegen LED zu tauschen 
und das ganze dann mit Solar zu betreiben... autark. Verlegung ist auch 
schon entsprechend vorbereitet.

Autor: me (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nicht nur nach der Helligkeit sondern auch genauer nach der 
Ausfallfreudigkeit fragen. In einem bekannten blauen Baumarkt fand ich 
im Vorübergehen einige leuchtende Beispiele für die 
Ausfallwahrscheinlichkeit. Nicht alle LEDs der ausgestellten Lampen 
leuchteten noch komplett...

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die finde ich besser:
http://heatball.de/index.php
im TV hiess es gestern die wären schon ausverkauft, scheint aber nicht 
zu stimmen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Lampen sind hell und angenehm: 
http://www.led1.de/shop/product_info.php?pName=sol...

Autor: Ralf Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Diese Lampen sind hell und angenehm:
> http://www.led1.de/shop/product_info.php?pName=sol...

Naja bei dem Preis (46,99/Lampe) kann man aber auch verdammt lange eine 
Glühlampe/Halogenlampe leuchten lassen.
Ich schätze, im Normalbetrieb rechnet sich so eine Lampe nie.

Um diese Lampe zu rechtfertigen benötigt man meiner Ansicht nach eine 
Spezialanwendung wie z.B. Wärmevermeidung oder die lange Haltbarkeit um 
aufwändige Lampenwechsel zu vermeiden.

Tschüss Ralf

Autor: klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe bei einem kumpel die dinger vom lidl mal in aktion gesehen, die 
sind wirklich nicht übel! schöne, warme lichtfarbe, keine "auren", hell. 
haltbarkeit unbekannt, helligkeit angeblich wie 25w halogen (passte auch 
gefühlt). stck 6.99, gibts gerade oder in den nächsten tagen, habe ich 
neulich gesehen. vorteil: lidl nimmt quasi alles ohne mucken zurück, 
auch nach 1 jahr (sollten die defekt sein oder "komisch werden").
bei 6.99 überlegt man sich natürlich, wieviel kwh und halogenbirnen man 
dafür verheizen kann :)

interessantes thema, übrigens!

Klaus.

Autor: Ralf Mueller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
me schrieb:
> z.B. MR16 I-Glow:
> http://www.addtronic.com/licht-effekte/energiespar...

Nunja bei einem Lichtstrom von 15Lumen könnte man die eher als 
Signallampe betrachten als eine Beleuchtung.

Tschüss Ralf

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf Mueller schrieb:
> Naja bei dem Preis (46,99/Lampe) kann man aber auch verdammt lange eine
> Glühlampe/Halogenlampe leuchten lassen.
> Ich schätze, im Normalbetrieb rechnet sich so eine Lampe nie.

Die soll sich nicht nur unbedingt rechnen, sondern ein gut verträgliches 
und gleichmäßiges Licht aussenden. Und das tut sie. Und das Licht ist 
sofort in voller Helligkei da. Im Verleich zu sonst nötigen 200 Watt 
sind die 4 Downlights in unserem Bad mit ihren 28 Watt auch recht 
genügsam. Wie lange sie halten, werden wir ja dann sehen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf Mueller schrieb:
>> z.B. MR16 I-Glow:
> Nunja bei einem Lichtstrom von 15Lumen könnte man die eher als
> Signallampe betrachten als eine Beleuchtung.
Was heißt nochmal "Glow" auf deutsch?   :-D

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heatball, das ist doch Satire, oder?
Ich gehe zu 100% davon aus dass dort "normale" Glühlampen als Heizgerät 
verkauft werden um die gesetzlichen Vorschriften zu umgehen ;)

Gruß Anselm

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> "Glow" auf deutsch = glimmen , glühen

I-Glow ist dann teuers glimmen?

interessant finde den Vergleich einiger Spektrogramme.
z.B. da http://www.dlr.de/jupex/spectograph/ju_spectr_ml.html

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> z.B. MR16 I-Glow:
>> http://www.addtronic.com/licht-effekte/energiespar...
> Nunja bei einem Lichtstrom von 15Lumen könnte man die eher als
> Signallampe betrachten als eine Beleuchtung.

Jap, das ist der Crap den man nicht kaufen sollte. Nicht wirklich als 
Beleuchtung geeignet. Wenn überhaupt dann nur zur Dekoration. Deswegen 
hab ich ja geschrieben... seht euch die Werte an... notfalls 
testen/vorführen lassen. Die Dinger sind teilweise recht teuer und es 
wird viel gelumpe verkauft. Die 3W von Iglow sind aber schon um einiges 
besser. Ich denke da tut sich auch viel die nächste Zeit.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.addtronic.com/licht-effekte/energiespar...

Die hier hab ich zb. Nur halt für 13 Euro bei Norma gekauft. Haben meine 
4x50W Strahler im Wohnzimmer ersetzt. Die sind natürlich nicht ganz so 
hell wie die alten... aber vollkommen ausreichend. Von 200W auf 12W... 
das geht doch, oder? ;)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Lampen neuester Technologie kaufe, möchte ich mich lichtmäßig 
nicht verschlechtern. Kompromisse zu Lasten der Helligkeit kommen für 
mich nicht in Frage. Hell und sparsam an Energie geht durchaus zusammen.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Anselm:
wg. meinem Heatball Link: die gibts wirklich, sind natürlich Glühlampen 
und Nutzen eine Lücke in dem Gesetztestext, 
http://www.stromrechner-24.de/heatball-gluehbirne-.... Das 
soll abgestellt werden, kam gestern im TV.

Die Lidl Lampen kommen am 25.10., ich möchte die auch testen. Habt ihr 
dann auch kleinere Trafos genommen wenn 12V Leuchtmittel ersetzt wurden? 
Die Trafos sind ja so ausgelegt das sie unter Nennlast 11,7V liefern. 
Mit den Sparfunzeln wird der dann nicht mehr genug belastet und liefert 
eine höhere Spg., vertragen die LEDs das ?

Autor: René F. (ren_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt hat auch eine große Auswahl im Angebot:

http://www.reichelt.de/?ACTION=2;SORT=artnr;START=...

Autor: rogie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die hier bei mir im Einsatz:
http://www.elv.de/LEDGalaxy-4W-Sharp-LED-Power-Str...

Finde das Licht sehr angenehm, entspricht m.M. nach wirklich einer 35 
Watt Halogenlampe.
Nur preislich ziemlich hoch :-(

Autor: Heiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo:

http://www.leds.de/LED-Lampen-und-Leuchten/LED-Lam...

Sind nicht die billigsten, aber wohl mit das Beste was derzeit zu haben 
ist.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rogie schrieb:
> Finde das Licht sehr angenehm, entspricht m.M. nach wirklich einer 35
> Watt Halogenlampe.

1.Wäre noch interessant, wie die Trafo-Spannung steigt, wenn zahlreiche 
35W-Halogenlampen einfach durch weniger leistungshungrige 4W-LEDs 
ersetzt wurden...
2.Ob diese LED-Leuchtmittel die höhere Spannung auf Dauer vertragen?

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich Lampen neuester Technologie kaufe, möchte ich mich lichtmäßig
> nicht verschlechtern. Kompromisse zu Lasten der Helligkeit kommen für
> mich nicht in Frage. Hell und sparsam an Energie geht durchaus zusammen.

Die 4x50w waren von vorneherein schon überdimensioniert. Aber wie 
gesagt... strikt nach den gehen und dann kann man nicht mehr viel falsch 
machen.

> 1.Wäre noch interessant, wie die Trafo-Spannung steigt, wenn zahlreiche
> 35W-Halogenlampen einfach durch weniger leistungshungrige 4W-LEDs
> ersetzt wurden...

Ich denke das ist nicht viel um. Alte Halogon-Trafos (meist Ringkerne) 
sind i.d. Regel sehr spannungshart. Ich schätze die Last schwankt hier 
nur im Bereich weniger als 1V (Leer/Volllast) Die neueren sind ja alle 
mehr oder weniger Schaltnetzteile welche evtl. sogar eine gewisse 
regelung drin haben. Da sollte dann nicht mehr viel schwanken.

> 2.Ob diese LED-Leuchtmittel die höhere Spannung auf Dauer vertragen?

Die Lebenszeit wird halt reduziert. Insbesondere bei den 3W 
Hochleistungs-Leds nicht unkritisch. (Wärmeabfuhr). Aber ich glaub +/- 
1V stellt da garkein Problem dar. 3-4V zuviel bei den 12V Varianten 
könnte schon auswirkungen haben. Kommt auch auf das Innenleben an. 
Idealerweise Konstantstromquelle mit Schaltregler... aber ob das bei den 
billigen wirklich sowas verbaut wird....?!?!

Hat schon jemand mal ein paar Teile zerlegt? Das Innenleben währ schon 
interessant. Wie machen die (Billig)-Hersteller das mit den 12VDC oder 
auch 230VAC?

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gesagt... strikt nach den gehen und dann kann man nicht mehr viel falsch

nach den WERTEN gehen.. mist ich war/bin nicht eingeloggt. :)

Autor: klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- es gibt snts, die laufen nicht ohne mindestlast

- viele snts sind alles andere, als gut geregelt

- sogar die lidl lampen werden eine KSQ drin haben, ggf sogar mit 
HV-regler? (alles andere wäre wahnsinn)

Klaus.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schwöre seit kurzem auf Philips LED-Lampen.
Warmweiß ist ca 2700K. Also wirklich "warm"-weiß. Sehr angenehmes Licht.
Vor allem flimmerfrei, was ich von anderen Herstellern nicht behaupten 
kann.

Ich habe eine ältere "billig"-LED hergenommen und meine Hand mit 
gespreizten Fingern davor schnell hin und her bewegt. Da sieht man 
sofort das Flackern.
Bei den Philips-LEDs kein Flimmern.

Auch das dimmen funktioniert mit einfachen Phasenan-/abschnitdimmern.
Die elektronischen (Eltako) mit automatischer Lasterkennung gehen nicht.

Meine erste hatte ich aus dem Baumarkt für 10€ (5W entspricht 25W). Dort 
konnte ich das Licht sofort ansehen und war gleich begeistert. Nun habe 
ich noch eine 7W (32W) mit 350lm. Das ist das Hauptlicht für mein 
Arbeitszimmer (plus Schreibtischlampen mit Tschibo-LED = 3W 110lm).

Die Tschibo-LEDs sind auch nicht schlecht. Ca 3000K, also etwas weißer, 
aber noch nicht unangenehm. Jedoch flimmern diese leicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
byte schrieb:
>> gesagt... strikt nach den gehen und dann kann man nicht mehr viel falsch
>
> nach den WERTEN gehen.. mist ich war/bin nicht eingeloggt. :)

Meinst Du, die LUX-Werte sind immer stichhaltig und nicht irgendwie 
geschönt? Du musst wissen, dass im Marketing nicht immer ganz die 
Wahrheit gesagt wird...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Meinst Du, die LUX-Werte sind immer stichhaltig und nicht irgendwie
> geschönt? Du musst wissen, dass im Marketing nicht immer ganz die
> Wahrheit gesagt wird...

Speziell bei den Wattangaben (entspricht xxx W einer Glühlampe) wird 
gerne geschummelt. Ich finde im Netz Werte von 6 bis 15 lm/W für eine 
Glühlampe. Klar, dass die LED-Hersteller eher die niedrigen Werte 
heranziehen.

So geben einige Hersteller von LED-Lampen an, dass ihre 110 lm einer 20W 
Glühbirne entsprechen; das wären 5,5lm/W.

Autor: Michael Roek (mexman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2.Ob diese LED-Leuchtmittel die höhere Spannung auf Dauer vertragen?

Ja, die vertragen das.
Die Konstantstromquellen, die eingebaut sind, haben i.A. nichts gegen 
24V DC oder AC.

Gruss

Michael

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> So geben einige Hersteller von LED-Lampen an, dass ihre 110 lm einer 20W
> Glühbirne entsprechen; das wären 5,5lm/W.

Ach ja. Philips gibt für ihre 350lm an, dass sie einer 32W Glühlampe 
entsprechen. Das wären 13,9lm/W.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meinst Du, die LUX-Werte sind immer stichhaltig und nicht irgendwie
> geschönt? Du musst wissen, dass im Marketing nicht immer ganz die
> Wahrheit gesagt wird...

Schon klar.. aber da währen wir im Bereich der "normalen 
Kundenverar***ung". Aber bis vor ein paar Monaten wurden großteils noch 
garkeine Werte auf die Packungen gedruckt und/oder in den Shops 
angegeben. Bei den Philipsteilen hab ich nicht mal die Datenblätter 
bekommen. Teilweise hat das ein wenig nach Goldgräberei und Mauschelei 
ausgesehen.

Der Rest macht man halt wie üblich. Plausibilitätkontrolle (1W Led und 
300 lm klingt irgendwie komisch), bei bekannten Marken vorher nach Test- 
oder Erfahrungsberichten googlen oder einfach mal beim Händler vorführen 
lassen. Dann bekommt man schon was man braucht.

> sogar die lidl lampen werden eine KSQ drin haben, ggf sogar mit
> HV-regler? (alles andere wäre wahnsinn)

Leds an 230VDC... hab ich schon konstrukte mit einem C in reihe und die 
Led Ketten Antiparralel geschaltet gesehen. Funzt auch... flackert halt. 
Deswegen würden mit konkrete Erfahrungen interessieren. Ich weiß halt 
das die Massenhersteller bei sowas immer extrem Sparen. (muss aber 
deswegen nicht schlecht sein)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
byte schrieb:
> Leds an 230VDC... hab ich schon konstrukte mit einem C in reihe und die
> Led Ketten Antiparralel geschaltet gesehen. Funzt auch... flackert halt.
> Deswegen würden mit konkrete Erfahrungen interessieren.

Die Dinger habe ich auch im Betrieb gesehen und sie machen mich kirre!!! 
Wenn man etwas schneller über grobmaschigen Teppich geht, hat man 
wunderbare Stroboskopeffekte :-(

Autor: feivel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es eine große Auswahl an LED-Lampen: 
http://www.hinkel-elektronik.de/shop/2143.html und außerdem auch noch 
eine Vergleichstabelle zur Helligkeit, 
etc.(http://www.hinkel-elektronik.de/pdf_node/1000.pdf).
Ich habe auch schon einige LED-Lampen im Einsatz, unter anderem die 
S10-9411-517 (78862) von genannter Seite. Die ist wirklich gut.

LG
Feivel

Autor: privatier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade nur, dass diese Firma zu fein ist, um sich mit Privatgesindel 
abzugeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.