www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Anruf bekommen von Headhunter, was ist davon zu halten?


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

arbeite als Elektronik-Entwickler (Hardware, Controller Software, Layout 
usw.) in einem mittständischen Unternehmen.

Heute früh habe ich einen Anruf bekommen von einer netten Dame, die sich 
als Vermittlerin für Fach-und Führungskräfte ausgab....Sie sucht im 
Auftrag mehrerer Firmen und fragt ob ich Interesse an einer "beruflichen 
Veränderung" habe. Da ich dies verneinte war das Gespräch auch gleich zu 
Ende. Im Nachhinein hätte ich drauf eingehen sollen, wäre schon nett 
gewesen zu wissen, was die einem anbieten....

Habt ihr erfahrung mit solchen Dingen, wer steckt hier im Hintergrund, 
sind das Zeitarbeitsfirmen oder sog. Headhunter?

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> Habt ihr erfahrung mit solchen Dingen, wer steckt hier im Hintergrund,
>
> sind das Zeitarbeitsfirmen oder sog. Headhunter?

Sind einfach Provisionsgeier!

Die haben spitz bekommen, dass in den Firmen die Personaler zu faul sind 
ein vernüftiges Personal-Recruiting hinzubekommen.

Die brauchen jetz Leute an der Hand, die sie "ihren" Kunden vermitteln 
wollen, dabei sind es keine echten "Headhunter" (Den die haben 
Branchenkenntnisse und suchen nur für das obere Management), sondern 
Absahner die gestern noch Riesterverträge an Rentner verhöckert haben 
und vorgestern den Arbeiterehepaar eine Eigentumswohnung im Plattenbau 
als Altervorsorge angedreht haben.
Das was die an Firmen an Land ziehen, kann man auch selbst organisieren!
Hab selbst solche Vermittler am eigenen Leib erlebt, und hatte nur 
Kosten ohne ein interresante Stelle angeboten zu bekommen. Wie gesagt 
wollen die nur den schnellen Reibach!
Top Firmen brauchen die Dienste dieser Vermittler nicht, und die Firmen 
die auf solche Damen und Herren zurückgreifen sind es nicht wert, dass 
man  als Arbeitnehmer dort anfängt!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> als Vermittlerin für Fach-und Führungskräfte ausgab....Sie sucht im
> Auftrag mehrerer Firmen und fragt ob ich Interesse an einer "beruflichen
> Veränderung" habe.

Das war Verarsche, die war Zeitarbeiter-Sklaventreiber.

Wenn es ein Headhunter ist, dann ist es genau eine Firma und genau ein 
Job den sie dir anzubieten hat, und dann solltest du zuhören, um das 
Angebit mit deinem aktuellen Job vergleichen zu können.

Nennen sie dir nicht den Namen der Firma, gleich wieder auflegen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max

Es gibt Firmen, die suchen spezielle Fachkräfte, die nicht auf dem 
freien Markt verfügbar sind und die auch nicht regelmäßig 
Stellenanzeigen anschauen.
Es geht dabei NICHT nur um das obere Management.

Ein guter Bekannte wurde von einem solchen Headhunter auf seinem 
privaten Handy angerufen. Er hatte von seinem damaligen Job die Schn.... 
voll.
ER ist mit dem Headhunter ins Gespräch gekommen und er hat ihm eine 
interessante Stelle anbieten können. Er hat dann seinen alten Job 
gekündigt.
Er stand in keiner Online-Stellenbörse, war aber mit seinem Job 
unzufrieden, sodaß er firmenintern sich beworben hat.
Er war nicht im Management, einfach ein guter Ingenieur, der 
firmenintern blockiert wurde durch seine direkten Vorgesetzte.

Es gibt also auch seriöse Headhunter, die dann einem aber auch eine 
wirklich passende Stelle anbieten können.

Es gibt aber auch solche, die sich nur so nennen.

Ein guter Headhunter weiß, wenn er während der Arbeitszeit anruft, das 
du nicht frei reden kannst.

Nach Namen und Telefonnummer fragen kann man auch während der 
Arbeitszeit, ohne das es einem auffällt.

Autor: Der Pfarrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marx das ist mir dann doch ein wenig zu negativ, irgendwas werden die 
schon haben.

Aber da es Verkäufer sind, tragen sie erst einmal groß auf, reden von 
einem Traumjob usw., dazu gehört jedoch nicht unbedingt auch eine 
Traumbezahlung. Spätestens hier wird es schwierig (wie mit jedem anderen 
Personaler auch).

Die Dame, die Dich zuerst anruft dürfte eine - na sagen wir mal - untere 
Bürokraft sein, nette Stimme, freundliches Auftreten, kein Wissen, 
wahrscheinlich nicht mal über den Job. Jede Rückfrage von Dir generiert 
eine Antwort wie : toller Job, speziell auf Sie zugeschnitten.

Wenn Du dann trotzdem interessiert bist, vielleicht hast Du ja schon mit 
einer neuen Stelle geliebäugelt, dann wirst Du an jemand anderen, der 
dann auch wirklich mehr weiß, verwiesen. Diese Leute rufen Dich dann 
auch gerne abends zu Hause an (im Büro sollte man solche Gespräche nun 
wirklich nicht führen). Hier darf es dann auch schon etwas spezieller 
werden.

Bei diesem Gespräch wird allerdings auch der Spieß umgedreht, Du sollst 
jetzt eine Bewerbung einreichen, also nix mehr mit Headhunting oder so. 
Jetzt mutierst Du von der gesuchten Fachkraft zum einfachen Bewerber.

Alles weitere ist dann wie gehabt, Bewerbung, ...

Autor: D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergesst diese headhunter!

Die meisten haben keine Stellen sondern suchen im Voraus, um dich dann 
den echten Suchern anzubieten. Stichwort Kettengeschäft!

Oft genug landest Du dann in der Arbeitnehmerüberlassung. Ausserdem 
sollte man sich das hier mal durchlesen:

Beitrag "Neuer Trick: Entlassung durch gesteuerte Selbstkündigung"

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Headhunter sollte einem ein (1) sehr gute Stellenangebot geben.
Konkretes Aufgabengebiet, Verantwortungsbereich, etc.
NICHT nach dem Motto, tolles Profil - schicken sie (Bewerber) mal (...), 
sondern eher, darf ich (Headhunter, Adresse, Festnetznummer etc. 
bekannt) ihnen ein Anforderungsprofil zukommen lassen.

Hatte auch mal einige Anrufe von "Headhuntern", die waren aber unseriös.
Die hätten mich auch über mein XING-Profil kontaktieren können, die 
wollten sich aber die Gebühren sparen, ich habe mir dann die Bewerbung 
gespart.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Pfarrer schrieb:
> @Marx das ist mir dann doch ein wenig zu negativ, irgendwas werden die
>
> schon haben.

Na, die Rufen die Firmen an, die in monster & Co inserieren, dass sie 
interesante Kandidaten anzubieten hätten! Springen die pot. AG auf die 
Vermittlung an, dann schwatzen sie die Zielpersonen an und nennen das 
Kontaktaufnahme bzw. -vermittlung!
Die sind nur scharf auf "quick money"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wen  man als berufserfahrener Ing. Stellen für Berufseinsteiger 
angeboten bekommt, dann braucht der pot. AG sich nicht wundern, wenn man 
selbtst das Gehalt haben will, das eben "Berufserfahrene" 
kosten!!!!!!!!!

Diese sog. "Heathunter" sind nur freche Schnorrer! Heiße Luft ist mehr 
Wert als deren Angebote!!!!!!!!!!!!

Autor: wow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr scheint Euch ja echt gut auszukennen, Respekt.
Hat jemand schon mal ernshaften Kontakt zu einem sog. Headhunter gehabt?
Sicherlich gibt es auch schwarze Schafe, aber so wie hier mit 
Vorurteilen um sich geworfen wird ist unterstes Niveau und fuer 
diejenigen, die sich fuer das Thema interessieren eher irrefuehrend.
Gruss wow

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mir diese zahlreichen pessimistische und voreingenommene 
Kommentare durchlesen wundert es mich nicht, dass so viele Ings. noch 
mit 45 im Labor rumlöten müssen und sich über Ihre 45k/Jahr freuen. Ich 
kenne persönlich 2 Ings. die an super Stellen genau durch solche Anrufe 
ran gekommen sind. Ich wurde über XING auch schon einige Male 
angeschrieben, ohne das ich meine Stelle wechseln wollte, bin ich öffter 
Mal näher drauf eingegangen und es waren durchaus kompetente und 
interessante Angebote dabei. Die Firmen die ich durch kleine Recherchen 
rausgefunden habe, waren keine Leihbuden und unter anderem bekannt in 
der Branche. Jeder macht eigene Erfahrung, das ist  meine gewesen.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max
Haben die in der Firma oder bei dir zu Hause angerufen?
Im Betrieb quatschen die wohl jeden mal an in dem einfach
alle Nummern hinter der Zetralnummer durchgenudelt werden
auf der Suche nach Frischfleisch.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
♪Geist schrieb:
> Ich
>
> kenne persönlich 2 Ings. die an super Stellen genau durch solche Anrufe
>
> ran gekommen sind.

Na, da ist schon der erste "Heathunter" im Forum unterwegs!

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Im Betrieb quatschen die wohl jeden mal an in dem einfach
> alle Nummern hinter der Zetralnummer durchgenudelt werden
> auf der Suche nach Frischfleisch.

Genau dies habe ich so schon einmal erlebt. Da wurden zwar alle E-Ings. 
hintereinander angerufen, deren eigentliche Fachgebiete waren aber alle 
unterschiedlich.

Daran konnte man dann erkennen, dass die gar nicht gezielt suchen, 
sondern wirklich nur abtelefonieren.

Es ist dann eigentlich ein gutes Zeichen oder ein schlechtes Zeichen, 
wenn die einen dann nicht anrufen? ;-)

Schönen Abend,
Thomas

Autor: ♪Geist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Na, da ist schon der erste "Heathunter" im Forum unterwegs!
Ich bin ein Ing., bin glücklich, optimistisch und zufrieden. Ich fülle 
mich gebraucht und geschätzt. Hea"t"hunter besorgten einem Bekannten 
eine Projektmanager Stelle und einem eine super Stelle als SW. 
Entwickler jedoch waren beide gezwungen den Wohnort zu wechseln. Habe es 
so geschildert, wie es meine Erfahrung hergibt. Also sehe es mal ein, 
dass nicht nur deine Erfahrung/Meinung hier zählt.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es ist dann eigentlich ein gutes Zeichen oder ein schlechtes Zeichen,
>wenn die einen dann nicht anrufen? ;-)

Vielleicht war deine Telefonnummer so weit hinten das irgendwann
denen die Lust verging, wenn keiner anbiss, weil alle so glücklich
und zufrieden bei euch sind? Selbst ein Angler nimmt nen neuen Wurm
(Neue Firma, neues Glück) wenn kein Fisch anbeißt.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
♪Geist schrieb:
> Ich fülle
> mich gebraucht und geschätzt.

ja, bin auch gerade am Essen und Auffüllen :-)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Anekdote:
Nachdem ich anfangs unvorsichtigerweise ein ausführliches XING-Profil 
erstellt hatte, rief mich sofort ein Typ an und schwärmte mir vor, er 
könnte mir einen Job bei einem "Unternehmen in den Top 50 der 
Automobilzulieferer" anbieten. Ich hätt' mich fortschmeißen können vor 
Lachen, denn wenn er nur ein bissel was drauf gehabt hätte, hätte er 
gewußt, daß mein Arbeitgeber die Nummer 1 dieser Branche ist...

Grüße,

Sebastian

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß die deutsche Wirtschaft einfach top ist, fiel mir in letzter
Zeit auch auf.
Zumindest ist jede Bude "Marktführer in ihrem Bereich".

Der dir angepriesene (nur unter 50...) muß ja dann ziemlich
armselig sein :-)

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
♪Geist schrieb:
> Hea"t"hunter besorgten einem Bekannten
>
> eine Projektmanager Stelle und einem eine super Stelle als SW.

heat = heiß, gierig oder auch nur sexuell  erregt!
Das sind die Herrschaften aber keine Kopfjäger (Headhunter)!

Autor: Personaler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein seriöser Headhunter läßt die Katze erst in einem persönlichen 
Gespräch aus dem Sack.

Du bekommst bestenfalls einen Anruf einer "Personalagentur" und das 
keinesfalls in der Firma. Man bietet dir ein Gespräch mit der 
möglichkeit einer Beruflichen Veränderung an.

Sonst nichts

In diener Form wurdest du lediglich ausspioniert, ob du deiner Firma 
treu bist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.