www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kondensator durch Kurzschluss entladen, schädlich?


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
wird die Lebensdauer eines Keramik Kondensators durch vielfaches 
Entladen mit Kurzschluss beeinträchtigt?

Danke für die Antwort.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas (Gast)

>wird die Lebensdauer eines Keramik Kondensators durch vielfaches
>Entladen mit Kurzschluss beeinträchtigt?

Kein Kurzschluss hat 0Ohm und 0H.

>Danke für die Antwort.

Danke für mehr Informationen, siehe Netiquette.

SMD-Bauteile kriegt man teilweise durch sowas kaputt, auch wenn es 
manchmal etwas dauert. Die sind nicht so pulsfest.

MFG
Falk

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Danke für mehr Informationen, siehe Netiquette.

Sorry, hatte gedacht dass die Angabe Keramik Kondensator genügend ist...

Annahme Kondensator: X7R, 100nF, 0402, U0=3V.
Kurzschluss durch Schalter, geschätzte 300mOhm Übergangswiderstand.

Kannst du mir eine Quelle bzw. ein Datenblatt angeben wo dies vermerkt 
ist, leider bin ich bei den Herstellern nicht fündig geworden.

Danke

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas (Gast)

>Annahme Kondensator: X7R, 100nF, 0402, U0=3V.
>Kurzschluss durch Schalter, geschätzte 300mOhm Übergangswiderstand.

Zu welckem Zweck? Entprellung geht anders, da ist immer ein 
Vorwiderstand dabei! Schont auch den Kontakt des Schalters!

>Kannst du mir eine Quelle bzw. ein Datenblatt angeben wo dies vermerkt
>ist, leider bin ich bei den Herstellern nicht fündig geworden.

Hab ich nicht, ist mehr oder weniger nur Erzählung von Kollegen, denen 
mal SMD-Bauteile durch nahezu unsichtbare, kurze Spikes kaputt gegangen 
sind.

MFG
Falk

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Zu welckem Zweck? Entprellung geht anders

Anfangs ja, nun wird jedoch eine Entprellung per Software bevorzugt. Die 
frage ist daher eher um eine Wissenslücke zu stopfen.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei diesen 
Bedingungen so ein Kondensator Schaden erleidet.

2 Dinge sind ja relevant: Mechanische Kräfte und Erwärmung. Bei beidem 
wirst du weit weg von der Maximalbelastung sein.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wird die Lebensdauer eines Keramik Kondensators durch vielfaches
>Entladen mit Kurzschluss beeinträchtigt?

Ja! Bei mehr als rund 10A wird es eng. Stand mal so in einem Datenblatt 
von Epcos.

Kai Klaas

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

es gibt in dem Datenblatt eine Angabe, dV/dt.
In deinem Fall, Tau=0,3Ohm*100nF=30ns, bei 3V, wären das dann
(3V*0,63%)/0,03µs= 63V/µs. Sollte kein Problem sein.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In deinem Fall, Tau=0,3Ohm*100nF=30ns, bei 3V, wären das dann
>(3V*0,63%)/0,03µs= 63V/µs. Sollte kein Problem sein.

Du meinst wohl dU/dt = 3V/30nsec = 100V/µsec ?

Achtung, die 0,3R Übergangswiderstand sind außerdem nur ein Schätzwert!

Kai Klaas

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, sorry, 0,63 oder 63%, beides is Quatsch.
Aber ich mein schon 63V/µs, da ja der Zeitraum für ein Tau ausgerechnet 
wurde. Über die volle Entladung wären das 3V/(5*30ns) also gerade mal 
20V/µs, aber die Entladung ist am Anfang am höchsten. Hab allerdings 
ehrlich gesagt kein Plan ob das in der kurzen Zeit relevant ist. Und der 
Widerstand ist eher höher als geringer, Leiterwiderstände etc.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Schalter/Taster wird es zuerst erwischen (wenn es nicht gerade ein 
Exemplar für höhere Ströme ist).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.