www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRISP mkII -> proggen von ATmega8535 funktioniert nicht wg fehler an RESET?


Autor: Sascha P. (luchsi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich oute mich direkt mal als Anfänger, also es kann sein dass ich hier 
nur einen saublöden Fehler gemacht habe, der sofort entdeckt ist...

Okay, folgendes: Ich versuche seit Tagen, meinen ATmega8535 mit meinem 
AVRISP mkII zu proggen. Meiner Ansicht nach sind alle Pins vom Progger 
zu ATmega korrekt verbunden.

Die Spannung von 5,09 V wird von einem 7805 bereitgestellt, der 
seinerseits ein 12 V Input von irgend einem alten Steckernetzteil hat.

RESET hängt an einem 10k PullUp-Widerstand und einem Taster, der mit GND 
verbunden ist. Der mkII blinkt auf der LED an der Unterseite in orange, 
wenn alles angesteckt ist, was mir zumindest mal sagt, dass irgendwas 
erkannt wird.

Wenn ich nun in AVRStdio versuche, den "Read Signature" Button oder auch 
den "Erase Devie" Button zu klicken, kommt die angehängte Fehlermeldung.

Ich habe jetzt schon einige Widerstände zwischen 1k und 10k als Pull-Ups 
für RESET probiert, bei Werten < 5k scheint der RESET dauerhaft aktiv zu 
sein, da blinkt dann nicht mal die orange LED am mkII, und es kommt 
statt der "falscher Pull-Up Widerstand" Fehlermeldung eine "RESET Pin 
scheint short-circuited" Fehlermeldung.

Bitte um Hilfe, ich vermute ich tue irgendwas wahnsinnig dummes oder 
habe nur etwas entscheidendes vergessen?

Viele Grüße,
luchsi

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha P. schrieb:
> Der mkII blinkt auf der LED an der Unterseite in orange,
>
> wenn alles angesteckt ist, was mir zumindest mal sagt, dass irgendwas
>
> erkannt wird.

Es wird erkannt, daß er falsch angeschlossen ist. Beide LEDs müssen grün 
leuchten, wenn alles richtig ist.

Den Widerstand am Reset kannst du auch weglassen.

mfg.

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mahlzeit,

hast du die Pins vom AVRISP mkII richtigrum gezählt?

MfG

Autor: O. A. (mpro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Pins richtig verbunden (siehe 
http://www.kreatives-chaos.com/artikel/avr-program...) ?

Ansonsten das GND des proggers mit dem GND des Spannungswandlers 
verbinden und jegliche pull-Ups/Downs an der MCU weglassen.

Autor: Sascha P. (luchsi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch, war tatsächlich falsch verkabelt...

jetzt leuchten beide LEDs grün, aber das Proggen geht immer noch nicht, 
siehe Screenshot.

Verbindungsgeschwindigkeit steht auf 125 kHz, auch höher / niedriger 
stellen hilft nichts.

.. Grüße

Autor: Sascha P. (luchsi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es jetzt mit zwei verschiedenen 8535's, zwei verschiedenen 
mkII's (beides echte und keine Clones), zwei verschiedenen PC's mit zwei 
verschiedenen Betriebssystemen (WinXP 32 bit, Win7 64 bit) probiert und 
habe immer noch das selbe Problem (siehe Screen in meinem letzten Post).

Beide Lämpchen am Progger leuchten grün, aber "Entering programming 
mode... FAILED".

Wenn ich den 2,4 kOhm Widerstand, der RESET mit VCC verbindet weglasse, 
erzählt mir der Progger, die RESET-line sei kurzgeschlossen, und die LED 
am Progger-Ende wird orange statt grün.

Wenn RESET gar nicht mit VCC verbunden ist, heißt es "The ISP Connector 
appears to have been connected the wrong way, or the reset-line may have 
an incorrect pull-up".

Alles davon ist mit beiden 8535's, beiden mkII's und beiden Laptops 100% 
reproduzierbar.

Die Spannungsversorgung von meinem Board läuft zuverlässig auf 5,11 V.

Was mache ich falsch?

Autor: Sascha P. (luchsi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe aufgrund dieses Threads auch mal alle Lötstellen auf dem Progger 
kontrolliert, sehen aber gut aus.

Beitrag "AVRISP mk2, kann nicht programmieren!!"

Habe außerdem auch nochmal einen 10k Widerstand zwischen RESET und VCC 
probiert, ändert auch nichts.

Erase Device funktioniert genau so wenig wie Read Signature.

Autor: Jurij H. (kebabfreund)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mess mal am Kontroller den Widerstand von Reset zu GND.

Mein AVRISp mk2 hat schon ein Paar Kontroller gekillt, da war der 
Widerstand ca. 1k


Sonst haben bei mir mal 100nF Kerkos zw. Reset und GND und zw. VCC und 
GND am ISP Connector geholfen.

Autor: Martin e. C. (eduardo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist dein µC ein echte Atmega8535 ? oder ein AT90S8535 ? was für µC 
wählst du im AVRStudio bzw. passt mit dein µC auf dein Steckboard? 
kannst du mal eine Foto von dein µC machen??

Gruß
Martin

Autor: Sascha P. (luchsi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für eure Antworten.

Widerstand am Controller von GND zu RESET ist 1,8 k.

100 nF Kerkos habe ich nicht da, sind aber schon bestellt.

Denke der Controller ist wirklich ein ATmega8535, Foto hängt an. Er 
passt wunderbar auf das Steckboard, und ich wähle auch den ATmega8535 
aus in AVRStudio.

Viele Grüße,
luchsi

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal mit Quarz probiert?
Oder mit externem Takt?

...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Widerstand am Controller von GND zu RESET ist 1,8 k.

Wenn schon, dann von RESET nach VCC. Und 1,8k sind dann auch zu klein.

MfG Spess

Autor: Jurij H. (kebabfreund)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub der Controller ist hin, bei neuen sinds glaub ich 30MOhm von 
Reset nach GND.

So hab ich schon einige verloren, anstecken und nichts geht mehr.
Nur weiss ich nicht woran es liegt. Kann an sich nur druch den AVRISP 
mk2 geommen sein, beim letzten hatte ich nämlich ESD-Handschuhe an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.