www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik JFET Schaltung


Autor: Timo Lobi (peter94)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen, ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Ich habe Probleme bei folgender Schaltung (ohne Kondesatoren) im Anhang.

Gegeben ist: Up=-3,5V, Ids=55mA, Ub=10V und 30mA < Id < 35mA, R1 = 1 
MOhm, Ausgangskennlinienfeld im Anhang

Gesucht: Rd(R2) und Rs(R1)

Als Ansatz würde ich Ugs = -Urs = Up (1-(Id / Ids))^2 berechnen. Dann 
habe ich Urs und durch Rs fließt doch der Strom Id oder?

Vielen Dank

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist dein Problem?

Aus dem Kennliniefeld entnimmt man Ugs=-1V für Id=32,5mA, daher 
Rs=1V/32,5mA=31 Ohm, Rd=4,5V/32,5mA=138 Ohm.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal 5,5V für R2. ( 10V - UR2-UR3 )

Autor: Timo Lobi (peter94)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm so dachte ich das auch.

Das Problem ist folgende Formel: Ugs = -Urs = Up (1-(Id / Ids))^2

Wenn man da die angegebenen Daten eingibt, bekommt man nicht 1V für Urs 
sondern was um 0,5V...
Und die Formel muss ich ja nehmen, wenn zum Beispiel angegeben ist Id=3 
mA. Das kann man ja nicht mehr ablesen?!

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann stimmt eben Up nicht. Einfach mal mit der Gleichung Up bestimmen, 
alle anderen Werte sind doch bekannt.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo Lobi schrieb:
> Gesucht: Rd(R2) und Rs(R1)

Rs ist nicht R1. Kannst du die komplette Aufgabenstellung inklusive 
aller gegebenen Widerstände hier posten?
mfg mf

Autor: Timo Lobi (peter94)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Rs=R3

Und nach der Arbeitsgeraden wurde gefragt -> Siehe Anhang

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab mal ne ganz andere Frage (ist zwar gemein aber ich dachte, weil es 
hier gerade mal um nen JFET geht...).
Wollt mir gern eine Konstantstromquelle basteln für Netzspannung, sodass 
ich so grob 100 grüne LED's (15mA) in serie schalten kann.
Mal von den ganzen Sicherheitsfragen abgesehen (für die ich Verständnis 
habe und beachte): Kann ich einfach einen JFET nehmen der die Spannung 
aushält und eine Stromregeldiode daraus basteln?
Ich frage so albern weil man nichts findet was über 30V hinaus geht.

Manuel

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 Punkte für eine Arbeitsgerade... na dann.
Musst du auch Wechselstromschaltungen berechnen?
mf

@Manuel: Ich würde eher ein Schaltnetzteil auf Stromquellenbetrieb 
umrüsten.

Autor: Timo Lobi (peter94)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also stimmt die Gerade?
Man muss dazu sagen, dass mein Studium sehr wenig mit Elektronik zu tun 
hat. Deswegen vielleicht die hohe Punktzahl für eine vermeintlich 
leichte Aufgabe^^

Autor: Peter90 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt sich jemand mit dieser Gleichung aus? Ugs = -Urs = Up (1-(Id / 
Ids))^2

Wie kann es sein, dass man mit der Gleichung andere Ugs Werte bekommt 
als wenn diese über die Kennlinie abließt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.