www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Pseudozufallsgenerator/ Irreduzibles Polynom


Autor: Schoschi B. (sb1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ich bin gerade in der Klausurvorbereitung und rechne ein 
paar Aufgaben durch, doch bei einer bin ich hängen geblieben:).

Die Aufgabe lautet:

Bei x^7 + x^3 + 1 handelt es sich um ein irreduzibles Polynom. Nutzen 
Sie dieses Wissen, um eine digitale Schaltung zu kreieren, welche einen 
Pseudozufallsgenerator darstellt.

Desweiteren:
Nach wievielen Schritten wiederholen sich die Ausgabemuster (Begründen 
Sie Ihre Antwort)?

Schreiben Sie nun ein VHDL-Programm, das obige Aufgabe löst.

Wäre echt super wenn mir jemand helfen könnte, wie man da zu einer 
Lösung kommt.

Was ist ein irreduzibles Polynom?
Ist x^7 + x^3 + 1 mein Generatorpolynom?

Vielen Dank vorab.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Metatron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollen in diesem Forum immer die Aufgaben für irgendwelche 
Klausuren gelöst werden?

Das geht doch irgendwie am Sinn der Übung vorbei, oder?

Vor allem, wenn du noch nicht mal selber versucht hast, danach zu 
suchen.

Irreduzibles Polynom:
http://tinyurl.com/6k7wsd6

Grüße,

Metatron

Autor: Schoschi B. (sb1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch wohl klar, dass ich das schon versucht habe, aber alles was ich 
gefunden habe hat mich nicht wirklich weiter gebracht, und warum Zeit 
verschwenden wenn mir es hier jemand erklären kann. Also ist meine 
letzte Instanz das Forum, wofür ein solche bestimmt auch da ist oder 
etwa nicht?!

Autor: Viel Erfolg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoschi B. schrieb:
> Ist doch wohl klar, dass ich das schon versucht habe, aber alles was ich
> gefunden habe hat mich nicht wirklich weiter gebracht, und warum Zeit
> verschwenden wenn mir es hier jemand erklären kann. Also ist meine
> letzte Instanz das Forum, wofür ein solche bestimmt auch da ist oder
> etwa nicht?!

Ja genau warum deine Zeit verschwenden wenn irgendein Trottel es dir 
hier lösen kann...

Nein dafür ist das Forum nicht da für solche faulen Stiefel wie dich.

Autor: Metatron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 5 Minuten google und Wikipedia hättest du die Antwort auch selbst 
finden können.

Ich will aber nicht so sein und Dir noch nen Tipp geben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Linear_r%C3%BCckgekop...

Wenn du aus deinem Polynom und dem Wiki Artikel das ganze nicht gelöst 
kriegst weiss ich auch nict.

Grüße,

Metatron

Autor: Schoschi B. (sb1301)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D. I. schrieb:
> Schoschi B. schrieb:
>> Ist doch wohl klar, dass ich das schon versucht habe, aber alles was ich
>> gefunden habe hat mich nicht wirklich weiter gebracht, und warum Zeit
>> verschwenden wenn mir es hier jemand erklären kann. Also ist meine
>> letzte Instanz das Forum, wofür ein solche bestimmt auch da ist oder
>> etwa nicht?!
>
> Ja genau warum deine Zeit verschwenden wenn irgendein Trottel es dir
> hier lösen kann...
>
> Nein dafür ist das Forum nicht da für solche faulen Stiefel wie dich.


Und es singt für Sie......"Das Niveau".....!
Ich habe nicht gesagt, dass es mir jemand ausrechnen soll, sondern ich 
habe lediglich gefragt, ob mir bitte jemand dabei helfen kann (Schritt 
für Schritt)....!

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoschi B. schrieb:
> D. I. schrieb:

>> Nein dafür ist das Forum nicht da für solche faulen Stiefel wie dich.
>
>
> Und es singt für Sie......"Das Niveau".....!
> Ich habe nicht gesagt, dass es mir jemand ausrechnen soll, sondern ich
> habe lediglich gefragt, ob mir bitte jemand dabei helfen kann (Schritt
> für Schritt)....!

Ja richtig du willst es Schritt für Schritt vorgerechnet haben, was ist 
das anderes als es dir auszurechnen?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Lerne für Klausur" impliziert, dass man sich ein Semester mit der 
Problematik beschäftigt haben sollte. Wenn man sich dann wirklich die 
Grundlagen erklären lassen will, dann ist doch etwas sehr im Argen? Das 
erklärt im übrigen auch die Abneigung der Leser hier, die sinnvolle 
Auskünfte zu erteilen. Und das Niveau "singt" hier für uns nicht weiter, 
du hast es ja von Anfang an, ganz unten festgemacht.

Autor: Manni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha eine Aufgabe von Prof. Fitz :-D
Die Klausur war heute morgen :-))) LOL

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.