www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit Attiny Überwachung einer LED


Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne mit einem Attiny eine LED überwachen. Der tiny soll 
merken ob die LED angeschaltet ist oder nicht.

Da ich nur die Kentnisse aus dem AVR-Tutorial habe und dort immer nur 
ein Taster, etc. abgefragt worden ist, habe ich die Frage wie ich dies 
bewerkstelligen kann.

Ich habe ja in diesem Fall keinen Taster der einen Teil einen Pin auf 
low oder auf high zieht um festzustellen ob der Taster gedrückt wurde, 
sondern einen anderen Stromkreis der geschlossen wird (LED an) oder eben 
nicht.

Wie muss hier die Schaltung aussehen? Ich habe ja quasi zwei getrennte 
Stromkreise (mit zwie verschiedenen Spannungsquellen) und zudem ist die 
Spannung der LED noch weniger als meine 5V des Tiny-Stromkreises.

Ich könnte das Ganze mit einem Relais machen (also quasi meinen Taster 
aus dem Tutorial emulieren), gibt es keine bessere, andere Lösung?

Gruß Gerald

PS: Eigentlich habe ich noch ein anderes Projekt, ist eigentlich aber 
gleich, jedoch soll hier ein Stromkreis mit 24V-Spannung 
(24V-Signallampe) überwacht werden. Hierzu Tipps?

Autor: Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal nach Optokopplern. Diese verwenden eine LED und einen 
Photoaktiven Transistor. Du bäruchtest also noch einen Photoaktiven 
Transistor.

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm.
Brauchst du Potentialtrennung oder nicht?
Wenn nein, verbinde einfach beide Eingänge des differentiellen ADC eines 
Attiny26 über die LED und guck, wie groß die Potentialdifferenz ist.

Wenn nein, nimm einfach einen Lichsensor (Phototransistor).

Für deinen 24V-Kreis nimm einen Optokoppler.

Mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten: mit einem LDR einen Spannungsteiler bauen und damit an 
den ADC deines AVR.

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Am einfachsten: mit einem LDR einen Spannungsteiler bauen und damit an
> den ADC deines AVR.

Okay, das habe ich noch nicht ganz verstanden. Ich dachte ich könnte 
einen ATtiny2313V nehmen. Der hätte aber keinen AD-Wandler soweit ich 
weiß.

Ich will ja eigentlich auch nicht die Spannung messen (also den 
Spannungswert wissen) sondern nur wissen, ob der Stromkreis mit der LED 
geschlossen ist (die LED leuchtet) oder nicht.
Ein Phototransistor geht auch nicht soo einfach, da die Schaltung im 
Schaltkasten eingebaut werden soll, die LED aber außen am Schaltkasten 
sichtbar ist.
Wie gesagt, ich könnte nur die beiden Leitungen/Kabel zur LED abgreifen. 
Gleiches gilt für die 24V.

Wie müsste das mit einem Optokoppler aussehen? - Ich bin ein echter 
Neuling auf dem Gebiet. Bitte helft mir....

Danke

Gruß Gerald

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Optokoppler:

Vorwiederstand------LED-----GND

GND-------PIN (mit geschalteten Pullups)

Vorwiederstand ist dann ca. 10kOhm (bei 24VDC)

Mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Wie gesagt, ich könnte nur die beiden Leitungen/Kabel zur LED abgreifen.
> Gleiches gilt für die 24V.
ach so. na umso besser.

> Wie müsste das mit einem Optokoppler aussehen? - Ich bin ein echter
> Neuling auf dem Gebiet. Bitte helft mir....
Pegelwandler: Mit galvanischer Trennung
Auf der LED-Seite brauchst du nur einen passenden Vorwiderstand.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Valentin Buck schrieb:
> Vorwiederstand ist dann ca. 10kOhm (bei 24VDC)
Zu viel 'e', zu wenig Widerstand.

47k passen.

Autor: Gerald H. (gerald_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich möchte das nachvollzihen können:

ich habe mir bei Reichelt jetzt z.B. diesen Optokoppler rausgesucht:
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=76173;PROVID=2402


Typ. Vorwärtsspannung: 1,2 V
Typ. Vorwärtsstrom: 20 mA
Max. Vorwärtsspannung: 1,4 V
Max. Vorwärtsstrom: 50 mA
Collector-Emitter-Spannung: 35 V
Collector-Strom: 50 mA
Isolationsspannung I/O: 5000 V

Isolationsspannung sollte ja kein Problem sein, da ich auf der einen 
Seite 24V und auf der anderen 5V habe.

Gleiches gilt für die Collector-Emitter-Spannung (35V) ist ja mehr als 
was ich am uC (5V) brauche und der Collector-Strom (50mA) sollte wohl 
auch nicht vom uC-Pin aufgebraucht werden.

Bleibt nur noch die Berechnung des Vorwiderstandes:

Was ich mir jetzt gedacht habe ist folgendes: Also am Optokoppler darf 
nur eine Spannung von 1,2V anliegen (also mittels eines Vorwiderstands 
einen Spannungsteiler bauen). Richtig?

Aber wie kommt ihr auf den Vorwiderstand?
Und bedeutet der Vorwärtsstrom (20mA typ und 50mA max) das meine 
Lampenschaltkreis max. 50mA ziehen darf?

Wenn ja, habe ich ein Problem, zumindest bei den 24V, denn die Birne ist 
eine 6W-Birne - also fließen 250mA.


Aber nehmen wir mal an ich hätte maximal 50mA dann müsste doch der 
Vowiderstand (24V-1,2V)/0,05A = 456 Ohm sein????!?!?!?!?

Ich raffe es nicht....

Bitte helft mir...

Gruß Gerald

Autor: Micha S. (e-tec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach es viel einfacher, nimm die led (Vcc meist kleiner 3V) häng einen 
pull down dran und gib das ganze auf einen pin vom µC.
oder mit dem adc, was aber meiner meinung nach unnötig ist.
ausser du brauchst 2 versch. potentiale, dann mach es mit einem 
optokoppler / ldr oder ähnlichem!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald H. schrieb:
> Typ. Vorwärtsspannung: 1,2 V
> Typ. Vorwärtsstrom: 20 mA

> Aber wie kommt ihr auf den Vorwiderstand?
steht hier: LED: Vorwiderstand.

> Und bedeutet der Vorwärtsstrom (20mA typ und 50mA max) das meine
> Lampenschaltkreis max. 50mA ziehen darf?
nein. der strom durch die led im optokoppler darf nicht mehr als 20mA 
betragen. 1mA reicht schon leicht.
led mit vorwiderstand dann parallel zur lampe.
dann kann die lampe brauchen, was sie auch immer braucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.