www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Macht Rainer Förtig wieder auf?


Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorhin bin ich zufällig mal wieder auf der Seite von Rainer Förtig 
(http://www.rainer-foertig.de) gelandet und habe dort folgende Meldung 
gefunden:
"Wir freuen uns, dass wir Ihnen nun auch wieder technische Artikel 
anbieten können!"
Einige Artikel sind auch wirklich bereits wieder online verfügbar.

Weiß jemand da näheres?
Wäre ja super, wenn bald wieder das ganze Sortiment verfügbar wäre.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In diesem, von ihm eröffneten Fred hat er eine Darstellung/ Klarstellung 
angekündigt, die bis jetzt aber noch nicht kam.

Andreas

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitbastler schrieb:

> Wäre ja super, wenn bald wieder das ganze Sortiment verfügbar wäre.

Da wirst du dich an den Hr. Lüders in Hannover wenden müssen. So weit 
mir bekannt ging der Inhalt der Halle an ihn.

Autor: MrX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas
FRED Feuerstein?....

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
>
> Da wirst du dich an den Hr. Lüders in Hannover wenden müssen. So weit
> mir bekannt ging der Inhalt der Halle an ihn.

Korrekt,

und deren Inhalt findet sich zur Zeit Stück um Stück in ebay.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch eine geile Nummer. Den alten Kram hat jemand anderes am Hals 
(ich erinnere mich noch an die Bilder vom Gelände beim Verkauf, oh, oh, 
oh) und man kann ohne diese Riesenmenge Altlasten wieder anfangen.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
waren schon richtige Schätze dabei...

Grüße

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Dominik µc (dominik_)

>waren schon richtige Schätze dabei...

Klar, vergraben unter einer superdicken Schicht Moder . . .
Muss man erst 1000 Jahre warten, bevor die wieder einer ausbuddelt ;-)

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus als wenn Fabian Filbert jetzt alle Rechte an der
Homepage erworben hat und die jetzt nutzt. Ist doch nicht
ungewöhnlich. Ob der Lüders von dem Bestand was verkauft war nicht
zuerkennen. Jedenfalls mach der schönen Umsatz und bleibt kaum
auf was sitzen.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er repariert halt nicht, sondern verkauft "as is". Bei pi mal Daumen 
dreifuffzig pro Kilo im EK bleibt wohl schon etwas hängen.

Autor: Mops (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Förtig selbst hat Gewerbeverbot nach Par.35 Gewerbegesetz,Schulden 
rundum
Fabian Filbert, früher in guten Zeiten noch bei Ihm angestellt, ist nun 
offiziell der Frontmann, Förtig tritt offiziell nicht mehr in 
Erscheinung..
wg. Zoll,Finanzamt...schade.... der absolute Absacker

Autor: nicht Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> Er repariert halt nicht, sondern verkauft "as is". Bei pi mal Daumen
> dreifuffzig pro Kilo im EK bleibt wohl schon etwas hängen.

Nö, nicht dreifuffzig, sondern teilweise happige Mondpreise.
Ich hatte "beim Lüders" wegen 2-3 Sachen angefragt, das Ergebnis war 
(zumindest für mich) völlig gaga.

Old-Papa

Autor: bernie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr schön finde ich die Rettungsbootstation SE 662
:-)

Autor: hhhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich wie das Geschäft bei den Mondpreisen funktionieren soll.
Wahrscheinlich entstehen da schon die nächsten Mietschulden.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> --- schrieb:
>> Er repariert halt nicht, sondern verkauft "as is". Bei pi mal Daumen
>> dreifuffzig pro Kilo im EK bleibt wohl schon etwas hängen.
>
> Nö, nicht dreifuffzig, sondern teilweise happige Mondpreise.
> Ich hatte "beim Lüders" wegen 2-3 Sachen angefragt, das Ergebnis war
> (zumindest für mich) völlig gaga.
>
> Old-Papa

Gebt mal einen Link. Ich sehe jetzt nicht wo grössere Teile des 
Förtiglager angeboten werden. Mehr als den üblichen Schrottpreis eines 
Entsorgers hat er jedenfalls wohl nicht hingeblättert.

Was ich, um es mal aufzugreifen, völlig gaga finde, sind die Summen die 
bei Ebay auf das alte Zeug geboten werden.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> Was ich, um es mal aufzugreifen, völlig gaga finde, sind die Summen die
> bei Ebay auf das alte Zeug geboten werden.

Meine Rede. Irgendwas stimmt da nicht. Hier kam in der Vergangenheit 
schon die Idee auf, dass die Preise von anderen Händlern künstlich 
hochgehalten werden, weil man sich das traditionelle Geschäft nicht 
verderben lassen will.

Wenn man sieht, dass Leute wie Förtig die Hallen so voll haben, dass das 
Zeug vergammelt und in hundert Jahren noch da liegen würde, hätte er 
nicht zu gemacht, kommt man auf die Idee, dass das Zeug bewusst 
gebunkert wird. Bei gebrauchten Messgeräten scheint es nach dem Motto zu 
gehen, Preise hochhalten, in der Hoffnung, dass sich gelegentlich ein 
paar Dumme finden.

Singer scheint das ähnlich zu sehen. Der bunkert nicht bis zum 
Vermodern. Der verschrottet Geräte nach einer Preissenkung lieber 
("Sofern nicht vorher verkauft, wird dieses Gerät definitiv am XXX 
verschrottet"), als einen marktgerechten Preis zu nehmen.

Lieber aufkaufen, vernichten oder vergammeln lassen, statt zu einem 
angemessenen Preis zu verkaufen.

Autor: edgar S. (hbl333)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> --- schrieb:
>> Was ich, um es mal aufzugreifen, völlig gaga finde, sind die Summen die
>> bei Ebay auf das alte Zeug geboten werden.
>
> Meine Rede. Irgendwas stimmt da nicht. Hier kam in der Vergangenheit
> schon die Idee auf, dass die Preise von anderen Händlern künstlich
> hochgehalten werden, weil man sich das traditionelle Geschäft nicht
> verderben lassen will.
>
> Wenn man sieht, dass Leute wie Förtig die Hallen so voll haben, dass das
> Zeug vergammelt und in hundert Jahren noch da liegen würde, hätte er
> nicht zu gemacht, kommt man auf die Idee, dass das Zeug bewusst
> gebunkert wird. Bei gebrauchten Messgeräten scheint es nach dem Motto zu
> gehen, Preise hochhalten, in der Hoffnung, dass sich gelegentlich ein
> paar Dumme finden.
>
> Singer scheint das ähnlich zu sehen. Der bunkert nicht bis zum
> Vermodern. Der verschrottet Geräte nach einer Preissenkung lieber
> ("Sofern nicht vorher verkauft, wird dieses Gerät definitiv am XXX
> verschrottet"), als einen marktgerechten Preis zu nehmen.
>
> Lieber aufkaufen, vernichten oder vergammeln lassen, statt zu einem
> angemessenen Preis zu verkaufen.

Das die Teile verschrottet werden stimmt nicht. Du musst die angebote
mal längere Zeit beobachten. Da tauchen die definitv verschrotteten 
Teile
immer mal wieder auf.

Autor: AKW-GAU-Experte (zertifiziert). (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edgar schachler schrieb:
> Das die Teile verschrottet werden stimmt nicht. Du musst die angebote
>
> mal längere Zeit beobachten. Da tauchen die definitv verschrotteten
>
> Teile
>
> immer mal wieder auf.


Korrekt beobachtet.

ist eine seit Jahren übliche "Masche" bei Singer, durch setzen einer 
zeitlichen Deadline den Kaufanreiz zu steigern.

Getreu dem Motto: Ruf jetzt schnell an, sonst isses weg...

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> Lieber aufkaufen, vernichten oder vergammeln lassen, statt zu einem
> angemessenen Preis zu verkaufen.

Nun ja, jeder hat so seine eigenen Vorstellungen davon, was angemessen 
ist. Es zwingt ja niemand einen, bei Singer zu kaufen.

Oliver

Autor: ole (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AKW-GAU-Experte (zertifiziert). schrieb:
> Getreu dem Motto: Ruf jetzt schnell an, sonst isses weg...
Und?
Glaubst du Amazon etwa, wenn da steht "nur noch drei Stück auf Lager"?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Hannes Jaeger (pnuebergang)

>schon die Idee auf, dass die Preise von anderen Händlern künstlich
>hochgehalten werden, weil man sich das traditionelle Geschäft nicht
>verderben lassen will.

Kann sein.

>gebunkert wird. Bei gebrauchten Messgeräten scheint es nach dem Motto zu
>gehen, Preise hochhalten, in der Hoffnung, dass sich gelegentlich ein
>paar Dumme finden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

>Vermodern. Der verschrottet Geräte nach einer Preissenkung lieber
>("Sofern nicht vorher verkauft, wird dieses Gerät definitiv am XXX
>verschrottet"), als einen marktgerechten Preis zu nehmen.

Man will halt nicht den Markt mit zu viel Altgeräten fluten, das wirkt 
auch die Preise für Neugeräte. Mehr oder weniger ein Angebotsmonopol.
Ausserdem sind die Margen bei Gebrauchtware deutlich geringer. Hmmm.

>Lieber aufkaufen, vernichten oder vergammeln lassen, statt zu einem
>angemessenen Preis zu verkaufen.

Geplante Obsoleszenz, hatten wir vor kurzen.

Beitrag "Re: Lebensdauer elektr. Bauelemente"

MFG
Falk

Autor: yxc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geigerzähler (welche alle fast durchweg nichts taugen, bzw. für 
einen anderen Zweck sind) gehen zu Hammerpreisen weg.

Ich hoffe der LLÜDders ist nicht die bekannte Versteigerungsfirma, die 
ist durchweg unverschämt. Ich müsste in Schramberg erleben, wie die 
ihren alten hinausgeworfen haben, wie der nicht schnellgenug klopfte und 
die Preise trieb.
Auch haben sie sich über die überzogenen Preise und Käufer lustig 
gemacht.

Autor: Om Pf (ompf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yxc schrieb:

> Die Geigerzähler (welche alle fast durchweg nichts taugen, bzw. für
> einen anderen Zweck sind) gehen zu Hammerpreisen weg.

Das ist ja für den Laien, der kaum den Unterschied zwischen Fukushima 
und Tschernobyl begreift, auch nur schwer nachzuvollziehen. Die 
Gammastrahlen kann man schön messen, aber dann braucht man's eigentlich 
auch nicht mehr...


> Ich hoffe der LLÜDders ist nicht die bekannte Versteigerungsfirma, die
> ist durchweg unverschämt.

Ich habe da öfters was gekauft, und da waren auch mal verdeckte Mängel 
drin. Lässt sich bei einem Gebrauchgerät ja schwer ausschliessen, wenn 
man nicht eine komplette Spezifikationsprüfung (Kalibrierung) machen 
will. Das wurde alles problemlos umgetauscht bzw nachgebessert. Der 
Service war soweit einwandfrei.


Patrick

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wäre ja super, wenn bald wieder das ganze Sortiment verfügbar wäre.

Netzkabel für 2 EUR teurer als Neupreis,
Analogzeigerinstrumente für 100 EUR,
nicht-schützende ABC-Schutzmasken sind
potentiell gefährdend.

Ich glaube, der macht das nicht lange,
nicht so.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Ich habe da öfters was gekauft, und da waren auch mal verdeckte Mängel
> drin. Lässt sich bei einem Gebrauchgerät ja schwer ausschliessen, wenn
> man nicht eine komplette Spezifikationsprüfung (Kalibrierung) machen
> will. Das wurde alles problemlos umgetauscht bzw nachgebessert. Der
> Service war soweit einwandfrei.
>
>
> Patrick

Ja das kann ich nur bestätigen. Absolut Einwandfrei, seriös und 
freundlich.
Bietet ja auch beschädigte oder abgleich/reperaturbedürftige Geräte als 
solche genau ausgewiesen an. Sollte wirklich erwähnt werden.

Worum es Eingangs ging, war ja ldgl. der Unterschied zu Förtig welcher 
die Geräte wohl säuberte/überholte/reparierte/abglich etc., er also 
einen relativ grossen Aufwand trieb der sich dann im Preis 
niederschlagen muss, was ja anscheinend zur Unverkäuflichkeit führte.
Lüders führt halt einfach keine Reparaturen durch, was natürlich nicht 
heisst das die Teile dann zum Einstandspreis wieder unters Volk gebracht 
werden.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:

> Ausserdem sind die Margen bei Gebrauchtware deutlich geringer. Hmmm.

Ich würde Hmmm sagen ;)

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Branche der Surplus-Technikhändler hat mit mehreren Problemen zu 
kämpfen.
Wer davon wirklich leben will braucht einen gewissen Materialeinkauf. Es 
reicht nicht auf dauer wenn man durch Zufall oder geniale Ideen den 
"einen Superdeal" gemcht hat.

Das Material kam/kommt zu allen Zeiten haptsächlich aus Armee- Seltener 
Behördenbeständen wo es zu bunt gemischten Paketen zusammengestellt en 
Bloc verkauft wird. (Bei deutschen Behörden über die Vebeg)
Dazu gibt es ausser einer Auflistung des Materials keine Angaben, man 
muss bei werthaltigen Dingen also rausfahren, es sich ansehen, verdeckt 
bieten und hoffen das man eine gute Nase hatte und auch den Zuschlag 
bekommt.
Ohne die selbstbesichtigung ist es immer ein großes Risiko. Hinter zwei 
gleichlautenden Posten an ein und demselben Standort mit selber 
inhaltsangabe kann sich einmal der posten mit der aktuellen Lagerware, 
vieleicht vor drei Monaten noch generalüberholt/kallibriert - beim 
anderen Posten aber die defekten - ausgeschalchteten Geräte aus dem 
Schrottlager verbergen.

Diese Paketzusammenstellungen wirken immer ein wenig willkürlich. Wenige 
Sahnestücke und viel "Schrott" Damals war es wohl tatsächlich immer nur 
Zufall wie beim Aufräumen gepackt wurde. Mittlerweile sehe ich viele so 
"Identisch" gepackte Posten das man an absicht glaubt...

Das geheimniss des guten Geschäftes liegt jetzt daran eine 
Zusammenstellung zu erwischen die neben den Werthaltigen Dingen (Mess- 
Labor- oder Medizintechnik) auch noch Beifang erhält der sich möglichst 
gu vermarkten lässt.

So war es wohl immer schon und damit wäre die Welt ja in Ordnung:
Nur heute ändert sich vieles:

1. Durch den Abbau von Lagerkapazitäten und Auflösung von Depots in der 
Vergangenheit ist viel von diesem sehr Speziellen Militärischen 
Elektronimaterial im Umlauf gekommen, die Preise sind eingebrochen. Eine 
logische Folge des sehr beschränkten Kundenkreises.

2. Die hochwertige Messtechnik ist davon natürlich nicht so betroffen, 
allerdings drückt hier der immer niedrigere Preis für brauchbare Neuware 
stark aufs Geschäft. Wer kauft schon ein 30Jahre altes Tektronix 200Mhz 
Analogröhrenoszi für 350Eur. wenn er für dasselbe geld ein neues 
ditiales 200Mhz DSO mit allem Schnickschnack bekommt - (Und für 900Eur. 
ein neues Tektronix 100MHz???)

Zudem fallen gerade im Bereich HF Messtechnik massiv Kunden weg. Überall 
werden die Funkwerkstätten von Unternehmen dichtgemacht / auf reinen 
Aus-/Einbau umgestellt weil diese vom Betriebsfunk auf Handy oder 
Digitalfunktechnik (Die vom Servicekonzept wie ein Handy ist alles was 
über Tastenmatte oder Gehäusefront hinausgeht wird abgeschrieben) 
wechseln. Viele kleinere freie Funkwerkstätten stellen den Betrieb ein!
(Früher hatte mindestens jeder zweiteBosch dienst auch Funktechniker!, 
heute??? )
Erschwerend kommt hinzu, das diejeniegen die doch noch weiter im Betrieb 
bleiben nichts mehr mit der alten TEchnik anfangen können. Für Tetra 
bzw. Tetrapol braucht man ganz andere TEchnik, ja selbst 
Leistungsmessgerät, Reflektometer oder Spektrumanalyzer müssen für diese 
Betriebsarten vorgesehen sein um richtige Ergebnisse zu liefern.

Es bleien dann noch einige Wenige Afus,Bastler, Entwickler, und 
Institute die für ihre Zwecke auch noch dieser Geräte als Signalquellen 
oder kontrollgeräte einsetzen. Aber das reciht nicht um den Preis 
hochzuhalten.

Am schlimmsten dürfte aber die Entwicklung bei dem "Beifang" sein.
(und auch schon bei Messtechnik gesehen)

Seit einiger Zeit scheint es für Teile der aussonderden Behörden die 
Anweisung zu geben überall wo Problemstoffverdächtige Bauelemente 
verbaut sind diese VOR der Aussonderung zu entnehmen. Egal ob für die 
Funktion des Gerätes Relevant oder nicht.
So werden bei Geräten wo der verdacht besteht das PCB haltige Elkos 
verbaut sind diese gnadenlos ausgebaut. Teilweise mit hammer und großer 
Zange. Ein Feldtelefon FF54, immer noch bei einigen Sammlern beleibt und 
teilweise sogar durch BOS Orgs bis vor kurzem wieder zugekauft, wird 
somit nur noch zu einem Stück nutzlosen Schrott fast ohne Materialwert! 
Obwohl die Rep hioer noch denkbar ist.
Bei Messgeräten, Sendern, Empfängern, Radargeräten ist es aber genauso.

Und nicht nur PCB (verdächtige) Kondensatoren werden so "ausgebaut", 
auch Quecksilberschalter oder im Falle von GEigerzählern die dort 
enthaltenen Referenzquellen samt evtl. noch etwas in der Umgebung. Damit 
ist das alles nur noch teuer zu entsorgender Sondermüll anstelle 
MAterial für das man zumindest noch den einen oder anderen Euro zur 
Kostendeckung bekommen hat.

Die beiden letzten Probleme sind dann noch der Abzug der US Truppen hier 
aus Europe sowie die auflösung der Standorte der sonstigen befreundeten 
Armeen.
Gerade die Amis haben in der Vergangenheit sehr gut sortierte Posten mit 
überwiegend hochwertiger Messtechnik sehr günstig veräussert. Danebne 
hatten die scheinbar gerade im Elektronikbereich viel weniger 
"spezielle" Prümittel zur Verfügung und statt dessen auf "zivile" 
Technik gesetzt.
Sie waren auf gut deutsch: Eine Super Warenquelle. -Fällt nun weg.

Andererseits ist durch Ebay nun eine Geschäftsform entstanden die wohl 
der letzte Sargnagel ist. Zum einen haben doch einige mitbekommen das 
sich damit Geld verdienen lässt und versuchen auch ihr Glück. Es bleibt 
immer weniger vom Kuchen was die Einkaufspreise nach oben treibt.
Zum anderen ist der Käufer nun in der Lage problemlos international die 
Preise zu vergleichn und auch Angebote aus der ganzen WElt wahrzunehmen.
Man darf also selbst maximal um die Portokosten teurer sein als der 
Kollege aus dem Ausland!

Speziell im Bereich der Messtechnik aus nichtmilitärischen Beständen ist 
es für Betriebe nun ein leichtes hier die Marktpreise für den Verkauf 
selbst zu eroieren und diese auch mit minimalen Aufwand selbst 
anzubieten. Der Kunde findet sich dann schon.
Der Aufwand ist nicht viel größer als beim Verkauf an den 
Zwischenhändler, der Gewinn aber erheblich! Der Zwischenhändler müsste 
also deutlich mehr im EK bezahlen was zu einer kleinen Marge führt.
Und die zahlreichen Unternehmen denen dieser Aufwand zu hoch ist und das 
MAterial lieber entsorgen, denen ist der Aufwand über die Händler meist 
auch zu hoch.

All das zusammen führt dazu das die Surplus Händler immer schlechter 
darstehen. Vor allem aber auch dazu das sich deren Lager immer weiter 
mit echtem Schrott und geringwertigen Material füllt.
Wenn die dieses Material aber nun in größeren Stückzahlen auf den Markt 
schmeißen würden, dann würden die Preise auf null sinken. Es bringt also 
mehr nur 10% für "wenig" zu verkaufen als 100% für "nichts".
Aber das betrifft im allgemeinen wirklich nur "Schrott...

Ich habe die Bilder von dem Förtig Lager nicht gesehen, aber ich möchte 
bezweifeln das da wirklich viel hochwertiges dabei war...
Das ist sicher schon vorher verkauft worden.

Gruß
Carsten

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> Falk Brunner schrieb:
>
>> Ausserdem sind die Margen bei Gebrauchtware deutlich geringer. Hmmm.
>
> Ich würde Hmmm sagen ;)

ICh würde auch HHMMM sagen...
Prozentual gesehen würde ich behaupten auch heute ist bei Gebrauchtwaren 
immer noch deutlich mehr drin...

Margen mit WEIT über 100%(200%,300%...) sind bei wirklich hochwertigen 
Geräten eher die Regel als die Ausnahmen ;-)

Leider werden die hochwertigen GEräte zu selten umgesetzt (sowohl für 
den Ankauf angeboten als auch dann verkauft) als das es sich alleine 
davon leben lässt.

Gruß
Carsten

Autor: hhhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne interessante Anmerkung:

Der Singer kauft auch im ebay. Ich habe schon was an den verkauft.
Ich überlege gerade ob ich den Verkauf an "Gebrauchtgerätehändler"
ausschliessen soll, wenn das möglich ist. Weil mich das Geschäftsmodell
dieser Leute einfach ankotzt.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hhhhhh schrieb:

> Ich überlege gerade ob ich den Verkauf an "Gebrauchtgerätehändler"
> ausschliessen soll, wenn das möglich ist. Weil mich das Geschäftsmodell
> dieser Leute einfach ankotzt.

Die Logik erschliesst sich mir nicht. Ging doch an den Höchstbietenden.

Autor: hhhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist halt witzig.

Ein Gerät geht für 100€ weg und erscheint dann für 1500€ in der Liste.

Das ist doch einfach widerwärtig oder?

Autor: a3xxui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Geschäftsprakiken dieser Händler gehört auch ein gutes Stück
Gaunerei. Ich will jetzt hier keinen Namen nennen ich will aber mal
schildern was mir mal passiert ist. Ich suchte einmal einen Netzwerk-
analysator und habe dann diverse dieser Händler angerufen. Da wurden
zunächst einmal Mondpreise so um 4000€ genannt. Einer dieser Händler
bot mir dann ein Gerät an für 1000€ wobei das Gerät einen Fehler hatte:
1 Stufe des Abschwächers war hin. Ohne Rechnung natürlich, das wurde mir
angeboten obwohl mich dieser Gauner überhaupt nicht kannte. Ich kaufte
das Gerät. Über ein Forumm lernte ich dann einen Experten für diese Art
von Geräten kennen, der auch einige Eratzteile zu verkaufen hatte. Der
hat mir dann anhand von Serviceunterlagen nachgewiesen dass hier jemand
Teile in das Gerät eingebaut hatte die von der Seriennummer her gar 
nicht
da hinein gehörten. d.H. aus 2 defekten wurde ein gutes (für 4000€) und
ein schlechtes (für 1000€ gemacht). Das ist eine ganz normale Gaunerei
in dieser Branche.

Autor: joachim956509 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten Sch. schrieb:
> Ich habe die Bilder von dem Förtig Lager nicht gesehen, aber ich möchte
> bezweifeln das da wirklich viel hochwertiges dabei war...
> Das ist sicher schon vorher verkauft worden.

Da lag viel Schrott rum, der allerdings seinen Preis hatte. Auch völlig
vergamelte Batterien. Einfach grauselig.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig, finde ich, das du dich darüber aufregst was Andere mit ihrem 
Eigentum machen. Den hunderter hast du zuvor wohl auch nur widerwillig 
entgegen genommen ;) oder wurdest du zuvor vom Käufer genötigt dein 
bestes Stück zur Auktion anzumelden? Nee.

Autor: hhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Sie der Herr Singer?

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I can`t sing, am I Joe Cocker?

Autor: hhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> Witzig, finde ich, das du dich darüber aufregst was Andere mit ihrem
> Eigentum machen. Den hunderter hast du zuvor wohl auch nur widerwillig
> entgegen genommen ;) oder wurdest du zuvor vom Käufer genötigt dein
> bestes Stück zur Auktion anzumelden? Nee.

Ich habe kein Problem damit was Leute mit ihrem Eigentum machen. Wo ich
allerdings ein Problem habe ist wenn hier solche Profite verlangt 
werden.
Das sind halt auch die profite die z.B. mit auktionen der vebeg gemacht 
werden. Wobei zu der Vebeg zu sagen ist, dass hier nicht unbedingt das
höchste Gebot das rennen macht. Man lese sich die ABG der vebeg mal 
durch
da ist der gaunerei Tür und Tor geöffnet.

Autor: hhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> I can`t sing, am I Joe Cocker?

gib es zu Du bist der Singer oder eins von seinen Faktoten.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hhhhh schrieb:

>
> Ich habe kein Problem damit was Leute mit ihrem Eigentum machen. Wo ich
> allerdings ein Problem habe ist wenn hier solche Profite verlangt
> werden.

Das muss er doch erst mal loswerden. Du kannst doch keinem anderen 
anlasten das es dir nicht gelang deinen Verkaufgegentand in geeigneter 
Weise anzupreisen so das du einen besseren Erlös hättest erzielen 
können.


Jetzt hatte ich doch glatt Cocker mit Collins verwechselt.

Autor: hhhhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du der Singer?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Singer - Who the fck is Singer

Autor: Om Pf (ompf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für privat war er mir immer zu teuer, und in der Firma haben wir die 
DKD-kalibrierten Geräre von Rosenkranz bevorzugt.

Aber der Laden an sich ist absolut sehenswert. Dafür könnte man schon 
fast Eintritt nehmen. Wer samstag vormittag mal in Aachen ist, der 
sollte sich das unbbedingt mal anschauen. Die Freundin kann man solange 
im benachbarten Tierheim abgeben ;-)


73

Autor: motte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

gibts vom Rainers Lagerhalle irgendwo Fotos? Was steht da aktuell so 
drin?
Preise?

Autor: oh man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hhhhh schrieb:

> Ich habe kein Problem damit was Leute mit ihrem Eigentum machen. Wo ich
> allerdings ein Problem habe ist wenn hier solche Profite verlangt
> werden.

Ach. Deinen eigenen Krempel möchtest du gerne für den höchstmöglichen 
Preis los werden. Umgekehrt verdammst du aber alle anderen, die das 
selbe tun.

Und: Bietest du alle deine Sachen getestet, wiederaufbereitet und mit 1 
jähriger Gewährleistung an?

Wer zwingt dich, bei den Gebrauchthändlern zu kaufen? Niemand! Wenn 
deren "Geschäftsgebaren" dich so stört - ignoriere sie einfach.

Autor: Messgerätemessie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den ebayeinkaufsnamen der Firma Singer kenne ich auch - hat was mit ner 
alten Fernschreibkennung zu tun ;)
Interessant ist teilweise der Faktor von 10 zwischen dem EK bei ebay und 
dem Soll - VK. (Als reellen Preis für ein funktionsfähiges geprüftes 
Gerät teile ich die Häbdlerpreise immer durch 3 -4 )
Bei hochpreisigen Geräten im unteren zweistelligen Kiloeurobreich ist 
das schon nett. Wenn man sich für Messtechnik interessiert kann man 
schon ins Grübeln komme soetwas selbst auf die Beine zu stellen, aber 
Carsten hat oben die Probleme sehr gut auf den Punkt gebracht, das ist 
halt wenn man es nicht im ganz großen Stil macht, wie in Aachen oder 
Darmstadt, eine ziemlich wirtschaftlich inkonsistente Angelegenheit. 
Inklusive der zunehmenden Obsolenz der Zwischenhändler in diesem 
Bereich. Das die Händler viel "basteln" ist bei den Geräteneupreisen und 
Ersatzteilpreisen verständlich. Ich habe mal bei einem Meßgerätehändler 
einen gebrauchten 8510NWA defekt via ebay ersteigert und persönlich 
abgeholt. Mich hat da auch geschockt was in Mengen an "altem Kram" im 
Vorbeigehen in den Regalen zu sehen war. Unmengen dieser alten 
Systemvoltmeter von HP (halbe 19er Breite)... . Und in der Werkstatt 
standen Mengen ausgebauter YIG Oszillatoren u.ä. in den Regalen, Geräte 
mit solchen Fehlern sin im HF Bereich ja sonst schnell ein preiswert 
einkaufbarer Totalschaden.
Das Zeug bei Förtig hatte ich mir auch ausgiebig im Internet angesehen 
und auch mal selbst durchgerechnet ob sowas "en blocqe" lohnen kann, 
aber der Wiederverkauf von vielem echten Edelschrott zu nur 
zweistelligen Preisen ist meines erachtens nur kostendeckend, wenn man 
viel Zeit hat.

Zur Ehrenrettung der Firma Singer muß ich aber feststellen, daß dort die 
benötigten Teile geprüft und vorrätig sind und man sie schnell auch für 
den gewerblichen Einsatz bekommt und dann sofort nutzen kann b.t.d.t . 
Dazu habe ich dort schon privat diverse Ersatzteilträger zu mehr als 
annehmbaren Preisen erworben. Immer per Internet oder Telefon, ohne dazu 
bei ebay herumlauern zu müssen, Lieferung immer zügigst.

mfg

M

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
motte schrieb:
> Hallo
>
> gibts vom Rainers Lagerhalle irgendwo Fotos? Was steht da aktuell so
> drin?
> Preise?

Oh man....
Die Lagerhalle "vom Rainer" ist seit Monaten leer (oder zumindest 
komplett an Herrn Lüders verkooft), da kommst Du um Monate zu spät!

Als die noch zugänglich war, war ich damals zum Ausverkauf da, und habe 
auch einiges mitgenommen. Da stand viel an- und abgewracktes Zeug rum, 
einige Geräte auch noch halbwegs brauchbar (zumindest optisch komplett), 
aber so richtig hat mich da nichts vom Hocker gehauten.
Doch! Der Gesamtzustand der gesamten "Firma" und das Gerpümpel auf dem 
ganzen Gelände. Das hat mich allerdings ins Staunen versetzt.
Was ich da so mitgenommen hatte war alles defekt, dass hatte ich aber 
auch vermutet. Inzwischen habe ich alle Geräte wieder gerichtet, hat 
einiges an Zeit gekostet und unterm Strich habe ich dadurch sehr 
preiswertes Zeug bekommen.
Wenns da im Ort nicht noch eine Halle gegeben hat, kann der Herr Lüders 
oder wer auch immer jetzt noch "Föertiglager-Zeugs" verkloppt, nichts 
Besonderes mehr haben. Klar, wer noch ein bestimmtes Ersatz- oder 
Zubehörteil für dieses alte Messzeugs sucht, der kann vielleicht noch 
was finden.

Old-Papa

Autor: i2c (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

wenn man das alles so liest, gibt es viele Leute hier, die von diesem 
Geschäftsmodell absolut keine Ahnung haben, viele Besserwisser, Neider 
usw.

Ich selber kenne Herrn Förtig seit langen Jahren, selten habe ich 
jemanden mit soviel Fachwissen und Kompetenz getroffen. Er hat sogar 
eher mal von einem Gerät abgeraten, als es mir "anzudrehen". Schlichtweg 
kann ich nur sagen, ein absolut ehrlicher Händler, auf den ich auch 
nichts kommen lasse.

Was für Probleme er hatte, weiß ich nicht, will es auch gar nicht wissen 
und frage mich, woher hier so manche Leute Informationen haben wie 
Finanzamt, Zoll usw.. Das klingt teilweise schon nach 
Geschäftsschädigung und übler Nachrede und das wird richtig bestraft, 
wenn man sowas veröffentlicht. Ich kann Ihm nur raten, zumindest Anzeige 
gegen unbekannt zu erstatten, wenn er nicht weiß, woher es kommt.

Wie mir inzwischen bekannt wurde, hat er seinen Copyshop, in dem auch 
schon jahrelang die technischen Unterlagen angefertigt werden, die ja 
fast jeder von uns mal braucht,schon vor etlicher Zeit an seinen 
langjährigen Mitarbeiter, den Herrn Vilbert abgegeben. Dieser fängt nun 
auch wieder an, Meßgeräte einzukaufen und anzubieten, finde ich super 
und wünsche viel Erfolg. Wenn die Qualität so ist, wie bei Förtig, wird 
das auch funktionieren, da bin ich sicher.

Qualität hat natürlich ihren Preis, überprüfte und funktionsfähige 
Geräte gibt es halt nicht für 3,50. Steigert lieber im eBay 
irgendwelchen Schrott für teilweise teures Geld, ohne Garantie, 
natürlich vom "Privatverkäufer", wundert euch aber nicht, wenn diese 
nicht oder nicht wie vorgesehen funktionieren, Geiz ist halt geil ! Und 
der Herr Vilbert freut sich dann über eure Bestellungen für die 
passenden Handbücher...

Neulich hatte ich mal da angerufen, weil ich was suchte und wen hatte 
ich am Rohr ? Herrn Förtig, das war eine Überraschung. Er sagte mir, 
dass er noch für den Herrn Vilbert arbeitet, ganz offiziell angestellt. 
Dann kann ja nix mehr passieren, da hat der Herr Vilbert ja einen 
exzellenten Berater an Land gezogen.

Herr Förtig, lassen Sie sich nicht unterkriegen,stehen Sie über den 
Dingen, ich jedenfalls wünsche Ihnen alles Gute, ebenso Herrn Vilbert.

Mich jedenfalls werden Sie als Kunden nicht verlieren und wenn noch 
soviel nonsens geschrieben wird, ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz sind 
durch nichts zu ersetzen oder in Abrede zu stellen.

Gute Zeit

vy 73  i2c

Autor: jhjhjhjh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> Qualität hat natürlich ihren Preis, überprüfte und funktionsfähige
> Geräte gibt es halt nicht für 3,50.

Na ja, was da verkauft wird ist doch auch ungeprüft

Autor: Lasse Liegen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Rainer Förtig macht zu"

und was ist damit? keine Klarstellung bis jetzt.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemand keine vernünftige Informationspolitik bzw. 
Öffentlichkeitsarbeit betreibt, dann darf er sich auch nicht wundern.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  i2c (Gast)

>Ich selber kenne Herrn Förtig seit langen Jahren, selten habe ich
>jemanden mit soviel Fachwissen und Kompetenz getroffen.

Vielleicht. Aber scheinbar ist er ein schlechter Unternehmer, denn sonst 
wäre die Lage nicht so, wie sie ist.

>Wie mir inzwischen bekannt wurde, hat er seinen Copyshop, in dem auch
>schon jahrelang die technischen Unterlagen angefertigt werden, die ja
>fast jeder von uns mal braucht,schon vor etlicher Zeit an seinen
>langjährigen Mitarbeiter, den Herrn Vilbert abgegeben.

>ich am Rohr ? Herrn Förtig, das war eine Überraschung. Er sagte mir,
>dass er noch für den Herrn Vilbert arbeitet, ganz offiziell angestellt.

Vom Chef und Inhaber zum Angestellten? Hmmmm . . .

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vom Chef und Inhaber zum Angestellten?

Hat viele Vorteile...

Autor: jhjhjhjh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> Neider

Auf was soll man den da neidisch sein?

Autor: jhjhjhjh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> vy 73  i2c

Frage lieber i2c:

stammst Du aus dem Umfeld von dem Laden, oder ist
das die so lange angekündigt Klarstellung von Herrn Förtig?

Autor: terminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> Ich selber kenne Herrn Förtig seit langen Jahren, selten habe ich
> jemanden mit soviel Fachwissen und Kompetenz getroffen. Er hat sogar
> eher mal von einem Gerät abgeraten, als es mir "anzudrehen". Schlichtweg
> kann ich nur sagen, ein absolut ehrlicher Händler, auf den ich auch
> nichts kommen lasse.

HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHHOHOHOHOHOHOH 
o

Das muss man jetzt aber mal relativieren:

Mir hat er mal was angedreht, vornehem ausgedrückt. Mit einem Schaden
von über 1000€ natürlich für mich.

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
terminator schrieb:
> i2c schrieb:
>> Ich selber kenne Herrn Förtig seit langen Jahren, selten habe ich
>> jemanden mit soviel Fachwissen und Kompetenz getroffen. Er hat sogar
>> eher mal von einem Gerät abgeraten, als es mir "anzudrehen". Schlichtweg
>> kann ich nur sagen, ein absolut ehrlicher Händler, auf den ich auch
>> nichts kommen lasse.
>
> HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHIHHOHOHOHOHOHOH o
>
> Das muss man jetzt aber mal relativieren:
>
> Mir hat er mal was angedreht, vornehem ausgedrückt. Mit einem Schaden
> von über 1000€ natürlich für mich.



In dieser Art und Weise hat dein Post ldgl. verleumdenden Charakter.
Ross und Reiter nennen, oder bitte unterlassen.

Autor: terminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
--- schrieb:
> In dieser Art und Weise hat dein Post ldgl. verleumdenden Charakter.
> Ross und Reiter nennen, oder bitte unterlassen.

Du gehörst doch garaniert zu der Trupper oder?

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Du gehörst doch garaniert zu der Trupper oder?


Nein. Weder zu dieser noch einer anderen.

Autor: terminator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was kriegst Du denn für die Lobhudelei?

Autor: jhjhjhjh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> Geschäftsschädigung

was gibt es denn da noch zu schädigen

Autor: --- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Lobhudelei?


Wo meinst du eine solche zu erkennen?

Habe ldgl. eine latente Abneigung gegen Heckenschützen und 
Stimmungsmacher.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
i2c schrieb:
> Servus,
>
> wenn man das alles so liest, gibt es viele Leute hier, die von diesem
> Geschäftsmodell absolut keine Ahnung haben, viele Besserwisser, Neider
> usw.

Aha! Glaube mir, als ich vor Ort war, war ich auf nichts mehr 
neidisch....

> Ich selber kenne Herrn Förtig seit langen Jahren, selten habe ich
> jemanden mit soviel Fachwissen und Kompetenz getroffen. Er hat sogar
> eher mal von einem Gerät abgeraten, als es mir "anzudrehen". Schlichtweg
> kann ich nur sagen, ein absolut ehrlicher Händler, auf den ich auch
> nichts kommen lasse.

Das hat ja auch niemand bezweifelt. Doch man kann ein noch so ehrlicher 
Händler sein, wenns insgesamt kaufmännisch nicht aufgeht, ist man im 
Orkus.

> Was für Probleme er hatte, weiß ich nicht, will es auch gar nicht wissen...

Ok, Du "willst nicht wissen", das ist Dein gutes Recht. Doch dann halte 
bitte auch den Mund!

> und frage mich, woher hier so manche Leute Informationen haben wie
> Finanzamt, Zoll usw.. Das klingt teilweise schon nach
> Geschäftsschädigung und übler Nachrede und das wird richtig bestraft,
> wenn man sowas veröffentlicht. Ich kann Ihm nur raten, zumindest Anzeige
> gegen unbekannt zu erstatten, wenn er nicht weiß, woher es kommt.

Hat er aber schon seit vielen Monaten nicht, nun überlege mal....

> Wie mir inzwischen bekannt wurde, hat er seinen Copyshop, in dem auch
> schon jahrelang die technischen Unterlagen angefertigt werden, die ja
> fast jeder von uns mal braucht,schon vor etlicher Zeit an seinen
> langjährigen Mitarbeiter, den Herrn Vilbert abgegeben Dieser fängt nun
> auch wieder an, Meßgeräte einzukaufen und anzubieten, finde ich super
> und wünsche viel Erfolg. Wenn die Qualität so ist, wie bei Förtig, wird
> das auch funktionieren, da bin ich sicher.

Na dann viel Erfolg, nur bitte nicht die gleichen Fehler machen. Herr 
Vilbert wird schon wissen was ich meine....

> Qualität hat natürlich ihren Preis, überprüfte und funktionsfähige
> Geräte gibt es halt nicht für 3,50.

Ohne Frage! Doch was ich mit eigenen Augen da gesehen habe, war weit weg 
von dem was Du schreibst.

> Steigert lieber im eBay
> irgendwelchen Schrott für teilweise teures Geld, ohne Garantie,
> natürlich vom "Privatverkäufer", wundert euch aber nicht, wenn diese
> nicht oder nicht wie vorgesehen funktionieren, Geiz ist halt geil !

Geiz ist gaga, doch ich habe schon viel "beim Ibäh" ersteigert, ja auch 
"ungeprüft". Was ist schon dabei? Klar, man kann dan keine Wunder 
erwarten, doch bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Förtig ist 
ja beileibe nicht der Einzigste Händler mit diesem Geschäftsmodell. Und 
Ja, davon bieten viele auch im Ibäh an! Genau das hat Förtig wohl 
verpennt.

> Und
> der Herr Vilbert freut sich dann über eure Bestellungen für die
> passenden Handbücher...

So ist allen Recht getan, und das ist gut so!
>
> Neulich hatte ich mal da angerufen, weil ich was suchte und wen hatte
> ich am Rohr ? Herrn Förtig, das war eine Überraschung. Er sagte mir,
> dass er noch für den Herrn Vilbert arbeitet, ganz offiziell angestellt.
> Dann kann ja nix mehr passieren, da hat der Herr Vilbert ja einen
> exzellenten Berater an Land gezogen.

Oh scheiß! Was hatte ich oben geschrieben.....?

> Herr Förtig, lassen Sie sich nicht unterkriegen,stehen Sie über den
> Dingen, ich jedenfalls wünsche Ihnen alles Gute, ebenso Herrn Vilbert.

Gelten Deine guten Wünsche auch für die Menschen, die (ich sage mal 
vorsichtig) "von Herrn Förtig betroffen sind"? Ich hoffe doch....

> Mich jedenfalls werden Sie als Kunden nicht verlieren und wenn noch
> soviel nonsens geschrieben wird, ihr Fachwissen und Ihre Kompetenz sind
> durch nichts zu ersetzen oder in Abrede zu stellen.

Wie denn nun? Gilt dieser Schwur nun dem Angestellten, Herrn Förtig oder 
dem nach Deiner Information Inhaber, Herrn Vilbert?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> Singer scheint das ähnlich zu sehen. Der bunkert nicht bis zum
>
> Vermodern. Der verschrottet Geräte nach einer Preissenkung lieber
>
> ("Sofern nicht vorher verkauft, wird dieses Gerät definitiv am XXX
>
> verschrottet"), als einen marktgerechten Preis zu nehmen.


Das ist bei Singer reines Showmarketing, das kannste glauben oder auch 
nicht.

Beitrag #2142564 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Flüsterer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #2142564:
> Da frage ich mich allerdings, wie man es mit dem Urherberrecht
> hält.

Korrekt. Sobald dieser Fall gewerblichen Raubkopierens auf dem 
Schreibtisch eines Staatsanwaltes aufschlägt, dürfte das einzige "was 
(wieder) aufgemacht wird" ein Verfahren gegen die Beteilligten sein.

Lizenzen, Dokumentationen der führenden Meßgeräte-Hersteller zu 
reproduzieren haben nur wenige Spezialisten der Branche erhalten. 
Hinterhofvervielfältiger gehören gewiß nicht dazu.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.