www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmiergerät AtMega und weitere


Autor: Andre W. (maxster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bin neu hier, ich suche ein Programmiergerät für einfache Atmel 
Mikrocontroller der Serie AtMega und ATtiny.

Optional soll es auch möglich sein die Mikrocontroller aus den 
Motorsteuergeräten von Bosch, auf denen die Kennfelder und 
Motorparameter gespeichert sind, zu lesen und zu beschreiben.

Da ich ausschließlich PC's mit Win 7 X64 Betriebssystem habe und nur USB 
bzw. Lan Schnittstellen zur Verfügung habe, schränkt dies die Auswahl 
schon ziemliche ein, da die meisten ja nur auf 32 Bit Betriebssystemen 
arbeiten.

Programmieren würde ich das ganze gerne in C.

Bei meiner Suche bin ich auf den AVR Dragon gestoßen, nur leider kann 
dieser nur Atmel uC oder?
Hat der Dragon überhaupt schon einen Sockel für die uC drauf, oder muss 
da noch etwas gebastelt werden bis damit Programmiert werden kann?

Ich studiere leider erst im 2.Semester Informatik und kenne mich noch 
nicht ganz so gut aus, kann mir bei meiner Suche vielleicht jemand 
helfen?

Gruß

: Verschoben durch Moderator
Autor: Turbo Toni (turbotoni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du verrätst, was die Mikrocontroller aus den
Motorsteuergeräten von Bosch, auf denen die Kennfelder und
Motorparameter gespeichert sind, für typen sind, kann man dir sicher 
weiter helfen.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Dragon hat nur eine Schnittstelle für die
"On Borad-Programmierung", den passenden Sockel
müßtet du z.B. auf einer Lochrasterplatte aufbauen und
passend anschließen.
Programmiergeräte mit (DIL-)Sockel und Sockeladaptern
für die unterschiedlichen Sockeltypen gibt es
fertig zu kaufen, so z.B. den "Galep" von "Conitec"
gutes Preis-Leistungsverhältnis, für Bastelzwecke etwas
teuer.
Die Controller der Motorsteuergerät von Bosch werden
gegen Auslesen gesperrt sein.

(Und was nützt das Auslesen, wenn man nicht weiß was wo steht?)

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anton schrieb:
> (Und was nützt das Auslesen, wenn man nicht weiß was wo steht?)

Ebend, mit dem auslesen hast du gerade mal ein haufen Hex Werte... was 
anfangen damit wirst du, und viele viele andere hier nichts können.

Anton schrieb:
> Die Controller der Motorsteuergerät von Bosch werden
> gegen Auslesen gesperrt sein.

Diese Hürde muß ja auch erstmal genommen werden ;)

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>den passenden Sockel müßtet du z.B. auf einer Lochrasterplatte aufbauen und
>passend anschließen.

Stimmt so nicht. Auf den Dragon passt ein 40pol. Textool-Sockel. Mit dem 
richtigen kann man damit alle 8..40pol. AVRs auf dem Board brennen.

Beitrag "Re: Gehäuse für das AVR Dragon"

MfG Spess

Autor: Andre W. (maxster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Danke erstmal, des mit den Motorsteuergeräten ist mal für die Zukunft 
gedacht, des möchte ich vill später mal machen und deswegen wäre des 
geschickt gewesen wenn des Programmiergerät des gekonnt hätte...

Welches wäre denn der passende 40 pol. Textool Sockel?

Denke ich werd mir jetzt erstmal so n Dragon zulegen und mal die Basics 
der Mikrocontrollerprogrammierung zu lernen.


Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.