www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Geigerzähler


Autor: Matthias Mueller (radioactiveman1103)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eigentlich wollte ich mir schon länger mal aus Neugier und Interesse 
einen Geigerzähler entweder kaufen oder basteln.
Aufgrund der aktuellen Geschehnisse ist dieser Wunsch wieder in mir hoch 
gekommen.

Egal, ob ich mir einen basteln mag oder ein fertiges Geräüt kaufe wird 
dies schon ein paar Euros kosten.

Aber bringt mir das eigentlich wirklich was, wenn ich Strahlung im Haus, 
Garten, Wald, von Lebensmitteln, etc. messen kann?
Mach ich mich da vielleicht nur verrückt, wenns zu heftigen Ausschlägen 
kommen sollte?
Ich meine, sind heftige Ausschläge immer gleich gefährlich?

Was kann man denn konkret mit solch einem Gerät anfangen?
http://www.google.de/products/catalog?q=geigerz%C3...

Danke für eure Antworten!

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dir schon über sowas gedanken machst... Was willst du dann mit 
so einem Zähler?

Jeder der bereit ist knapp 300€ für so ein Messgerät auszugeben sollte 
auch wissen, was er da misst und was es damit auf sich hat.

Autor: Matthias Mueller (radioactiveman1103)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, sagen wir mal konkret ich will damit Lebensmittel messen!

Autor: Kai K. (applegunner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran dachte ich auch schon.

hier gibts ne anleitung wie so ein Zähler selbst gebaut werden kann.
http://www.b-kainka.de/bastel76.htm

lässt sich eigendlich an der Art der Zündung in dem Zählrohr irgendwie 
erkennen, welche Art von Strahlung die Ionisation ausgelöst hat?

Autor: Günther N. (guenti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem Abzug unserer GSSD-Truppen hab ich von einem Schrottplatz 
dieser Truppen ein militärisches Kernstrahlungsmessgerät weggefunden.Das 
Gerät ist bis auf den fehlenden Deckel des Batteriefaches komplett,also 
das Gerät,die Handsonde incl.Kabel,die Ledertasche.Vermutlich sollte ich 
umgehend das Gerät testen und betriebsbereit halten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Mueller schrieb:
> Na gut, sagen wir mal konkret ich will damit Lebensmittel messen!

Vermutlich wird das nichts. Während der Tschernobylkatastrophe konnte 
man jedenfalls mit den einfachen Handgeräten an Lebensmitteln nichts 
feststellen. Dazu werden die Lebensmittel erst aufbereitet und dann mit 
aufwendigeren Geräten gemessen.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einen Thread gibt es schon:

Beitrag "Re: Radioaktivität messen?"

Diesen Plan habe ich so in etwa nachgebaut mit ein paar kleinen 
Optimierungen und moderneren Bauteilen.
Ob der wirklich die Radioaktivität zeigt, dazu hätte ich ja jetzt die 
Möglichkeit in Japan G.
Röntgenstrahlen werden gezeigt, auch große Erschütterungen lassen 
Elektronen fließen. (Da flackert die LED)

Mit den Strahlen ist es so eine Sache, Es sind nunmal nur einzelne 
Atome, die durch die gegend fliegen und wenn die alle nicht die 
Messplatte berühren, wird auch nichts gezählt.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> lässt sich eigendlich an der Art der Zündung in dem Zählrohr irgendwie
> erkennen, welche Art von Strahlung die Ionisation ausgelöst hat?

Nein.
Jedes radioaktive Ereignis, löst, wenn es registriert wird, immer eine 
gleichartige Ionenlawine aus.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U. B. schrieb:
>> lässt sich eigendlich an der Art der Zündung in dem Zählrohr irgendwie
>> erkennen, welche Art von Strahlung die Ionisation ausgelöst hat?
>
> Nein.
> Jedes radioaktive Ereignis, löst, wenn es registriert wird, immer eine
> gleichartige Ionenlawine aus.
Experimentell schon, man kann mit verschiedenen Materialien und dicken 
als "Schild" arbeiten und dadurch in etwa Ableiten worum es sich 
handelt.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat dann aber nix mit der

> Art der Zündung in dem Zählrohr

zu tun.

Autor: Vorname Nachname (felixx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir hatten damals im Physikunterricht einen Versuch mit einem sog. 
Szintillator. Der bestand aus einem Kristall, der bei ionisierender 
Strahlung zu leuchten anfängt, einer Art Lupe, um die Leuchterscheinung 
mit bloßem Auge sehen zu können sowie einer Winzigkeit von irgendeiner 
radioaktiven Substanz. Jedenfalls konnte man nach ca. 20 Min. im 
stockdunklen Raum (die Augen hatten sich angepaßt) tatsächlich 
Lichtblitze sehen.
Evtl. ist also ein hobbymäßiger Aufbau mit so einem Kristall und einem 
Optosensor machbar.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du schon einen Geigerzähler kaufen/bauen möchtest, dann sollte das 
hier auf keinen Fall in Deiner Werkstatt fehlen!

http://www.gizmodo.de/2009/03/25/gilbert-u-238-kin...

#scnr#

Autor: axiknaxi xxx (maximus3000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Weiß jemand ob die Geigerzähler was taugen/hat jemand Erfahrung damit?
Ich soll mich drum kümmern und einen einen auftreiben für die Firma.

http://www.berthold.com/ww/en/pub/strahlenschutz/p...
Danke,
Axi

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
axiknaxi xxx schrieb:
> Hallo,
> Weiß jemand ob die Geigerzähler was taugen/hat jemand Erfahrung damit?
> Ich soll mich drum kümmern und einen einen auftreiben für die Firma.

Da würde ich mich beeilen. So wie es aussieht sind die Dinger bereits 
vieler Orts ausverkauft.

Autor: Vorname Nachname (felixx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtet beim Kauf auf Neuware, zumindest bei der Röhre. Je nachdem, wir 
gut oder schlecht die Schaltung ist, nutzt sich die Röhre langsamer oder 
schneller ab.

Autor: S. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde mir einen Geigerzähler erst kaufen, wenn der Hype abgeklungen 
ist,
bei einer Bastellösung würde ich mir ein neues Zählrohr kaufen.
Bei Lebensmittelmessung ist u.U. auch eine Umkalibrierung auf Kalium als 
Isotop sinnvoll, oder täusche ich mich da?

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Da würde ich mich beeilen. So wie es aussieht sind die Dinger bereits
> vieler Orts ausverkauft.

Ich kann nicht verstehen, wieso die Leute jetzt alle auf einmal einen 
Geigerzähler haben möchten. Ich habe selbst den Gamma Scout Alert und 
bin damit recht zufrieden. Nur zeigt der bei mir - im Gegensatz zu den 
anderen Besitzern eines Geigerzählers - auch mal Werte jenseits von 1 
µSv/h an.

Aber mein Nachbar hat sich auch ein solches Ding geholt. Ist gestern die 
ganze Zeit durch die Gegend gelaufen und hat Stress gemacht. "Die 
Strahlung hat sich jetzt verdoppelt... und jetzt sogar verdreifacht...". 
Von 0.05 µSv/h auf 0.18 µSv/h.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Ich kann nicht verstehen, wieso die Leute jetzt alle auf einmal einen
> Geigerzähler haben möchten.

Wo doch die Anzahl der Geiger in einer Rockband ziemlich überschaubar 
ist ;-)

Autor: Michael Buesch (mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Aber mein Nachbar hat sich auch ein solches Ding geholt. Ist gestern die
> ganze Zeit durch die Gegend gelaufen und hat Stress gemacht. "Die
> Strahlung hat sich jetzt verdoppelt... und jetzt sogar verdreifacht...".
> Von 0.05 µSv/h auf 0.18 µSv/h.

Er könnte sich ja mal mit den Leuten zusammentun, die Mobilfunkmasten 
"messen" und auch ständig eine verhundertfachung der Strahlung messen 
(Und dann direkt natürlich ganz schwere Beschwerden bekommen).

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das Problem fängt bei den Leuten schon damit an, dass die mit 
dem Faktor nichts anfangen können. Da wird aus µ ein m. Oder der Faktor 
wird garnicht berücksichtigt. Ich denke, die Leute sollten es ganz 
einfach sehen: Wenn es nicht piept, ist das Gerät schrott oder (der 
Beeper) aus, wenn es etwas piept, dann ist es noch okay und wenn es ganz 
doll piept, dann sollte man sich Gedanken machen. Mit den Zahlen können 
die nichts anfangen.

Als ich noch mit der Straßenbahn unterwegs war, habe ich im Sommer in 
Karlsruhe sehr oft auch so einen komischen Typen gesehen, der mit nem 
Rucksack, aus dem eine ca. 2m lange Angenne hinausguckte und einem 
aufgeklappten Notebook rumgelaufen ist. Das Notebook hat er Quasi als 
digitale Tafel benutzt und damit vor irgendwas gewarnt.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dimitri Roschkowski schrieb:
> Platinenschwenker .. schrieb:
>> Da würde ich mich beeilen. So wie es aussieht sind die Dinger bereits
>> vieler Orts ausverkauft.

> Ich kann nicht verstehen, wieso die Leute jetzt alle auf einmal einen
> Geigerzähler haben möchten. ..

Anscheinend hat der große run auf die Geräte eingesetzt. Jetzt sollen 
die Geräte sogar nahezu überall ausverkauft sein.

> Aber mein Nachbar hat sich auch ein solches Ding geholt. Ist gestern die
> ganze Zeit durch die Gegend gelaufen und hat Stress gemacht. "Die
> Strahlung hat sich jetzt verdoppelt... und jetzt sogar verdreifacht...".
> Von 0.05 µSv/h auf 0.18 µSv/h.

Am Ende bekommt er noch einen Infarkt, wenn sich die Kommastelle 
plötzlich mal um EINS nach rechts verschiebt. Er wäre dann das erste 
"Strahlenopfer" in Deutschland. ;-)

So sind die Menschen nun mal.

PS: Nicht nur bei den Amis, auch bei uns wird der Ansturm auf 
Jodtabletten bereits vermeldet.

Wo hab ich denn gleich meine? Such, gruschel, wühl .. Mist nix da .. :)

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für was benötigt man eigentlich im Durchschnittshaushalt einen 
Geigerzähler wenn nicht gerade ein Super-GAU in Japan bevorsteht?

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Vitrine ?

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens auch ein netter Algorithmus im akuten Fall eines Super-GAU

Anweisung

auf der einen Seite
BLEIBEN SIE IN DEN WOHNUNGEN. GEHEN SIE NICHT AUSSER HAUS!

auf der anderen Seite
HOLEN SIE SICH IHRE JODTABLETTEN IN DER FÜR SIE ZUSTÄNDIGEN SAMMELSTELLE 
AB!

:)

Autor: Dimitri Roschkowski (Firma: port29 GmbH) (port29) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Platinenschwenker .. schrieb:
> Nicht nur bei den Amis, auch bei uns wird der Ansturm auf
> Jodtabletten bereits vermeldet.

Ich würde mir eher HEPA Filter kaufen, als Jodtabletten...

Autor: Vorname Nachname (felixx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.