www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ringbandkern Vitroperm500F von Vacuumschmelze


Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kennt sich jemand mit den Ringbandkernen von Vacuumschmelze aus? Ich 
brauche kleinere Kerne wie solche die angeboten werden. Also wurde so 
ein Plastikgehäuse des kleinsten Kerns geöffnet, Band abgerollt, neu 
aufgerollt, einfach mit kleinerem Radius und mit weniger Material. Nun 
messe ich ständig 20mA mehr Strom als mit dem Originalkern: Können das 
Wirbelströme sein? Wie wirkt es sich aus, wenn zwischen den einzelnen 
Schichten mehr Platz ist? (Vermute mal von Hand aufwickeln geht nicht 
gleich eng).

Verwendeter Kern
http://www.vacuumschmelze.de/fileadmin/Medienbilio...

Danke!

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kann man mit deinen Angaben gar nichts anfangen. Vermutlich ist 
bei gleichen Wicklungsdaten und gleicher Schaltung wie vor dem Umwickeln 
der Kern jetzt an der Sättigungsgrenze.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Lukas (Gast)

>brauche kleinere Kerne wie solche die angeboten werden.

Soso.

> Also wurde so
>ein Plastikgehäuse des kleinsten Kerns geöffnet, Band abgerollt, neu
>aufgerollt, einfach mit kleinerem Radius und mit weniger Material. Nun
>messe ich ständig 20mA mehr Strom als mit dem Originalkern:

Lesetipp: Netiquette.

MFG
Falk

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Band abgerollt, neu aufgerollt, einfach mit kleinerem Radius und mit
> weniger Material. Nun messe ich ständig 20mA mehr Strom als mit dem
> Originalkern

Damit hast du jetzt einen kleineren Kern, also wird sich der A_l - Wert 
ändern. Dass sich dadurch die elektrischen Eigenschaften ändern, ist 
eigentlich klar.

> Wie wirkt es sich aus, wenn zwischen den einzelnen Schichten mehr Platz
> ist? (Vermute mal von Hand aufwickeln geht nicht gleich eng).

Das sollte sich eigentlich nicht nachteilig auswirken, der Kern braucht 
halt mehr Volumen.


Ich hab aber mal irgendwo gelesen, dass diese Kerne nach dem Wickeln 
geglüht werden, damit das Material seine gewünschten Eigenschaften hat. 
Wenn du so einen Kern neu wickelst, also das Band bewegst, dann ergibt 
das vermutlich irgendwelche Spannungen bzw. Änderungen in der 
Kristallstruktur, so dass man ihn danach nochmal zum weichglühen in den 
Ofen legen sollte.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @  Lukas (Gast)
>
>>brauche kleinere Kerne wie solche die angeboten werden.
>
> Soso.
>
>> Also wurde so
>>ein Plastikgehäuse des kleinsten Kerns geöffnet, Band abgerollt, neu
>>aufgerollt, einfach mit kleinerem Radius und mit weniger Material. Nun
>>messe ich ständig 20mA mehr Strom als mit dem Originalkern:
>
> Lesetipp: Netiquette.
>
> MFG
> Falk

Falk Brunner schrieb:
> @  Lukas (Gast)
>
>>brauche kleinere Kerne wie solche die angeboten werden.
>
> Soso.
>
>> Also wurde so
>>ein Plastikgehäuse des kleinsten Kerns geöffnet, Band abgerollt, neu
>>aufgerollt, einfach mit kleinerem Radius und mit weniger Material. Nun
>>messe ich ständig 20mA mehr Strom als mit dem Originalkern:
>
> Lesetipp: Netiquette.
>
> MFG
> Falk

Ok, schlussendlich gibts durch das neu Aufrollen und dem dadurch 
entstehenden grösseren Luftspalt zwischen den einzelnen Schichten:

a) grössere Wirbelströme oder
b) grössere Koerzitivfeldstärke

Beides kann ich mir nicht erklären und wollte wissen ob jemand eine 
Ahnung hat wieso das so ist.

Gruss

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst wird beim Wickeln das Kernmaterial verformt und damit seine 
magnetischen Eigenschaften: Die Elementarmagneten werden durch die 
entstandenen inneren Verformungen behindert und können sich nicht mit 
dem Wechselfeld mitbewegen: Messtechnisch sinkt die relative 
Permeabilität und die Hysterese bzw. die Ummagnetisierungsverluste 
werden größer.

Erst nach richtiger thermischer Behandlung (Weichglühen)KÖNNTE die 
ursprüngliche Qualität wieder entstehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.