UART auf USB

Wechseln zu: Navigation, Suche

Möchte man über USB eine serielle UART Verbindung zur Dockstar, GoFlexHome, GoFlexNet, P89626 usw. aufbauen, kann man dies recht einfach mit einem sog. USB-to-Serial Port Adapter erledigen.

Man benötigt vom Kabel die drei Leitung: GND, Tx und Rx

In einigen Datenkabel für Handys steckt so ein Umsetzer. Hier soll eine Liste entstehen, welche Datenkabel geeignet sind.

PL-2303

Der PL-2303 läuft zwar intern mit 3,3V, ist aber an RX und den anderen Eingängen 5V-kompatibel.

In manchen Siemens Datenkabeln steckt ein "PL-2303 USB-to-Serial Port Adapter":

Vorsicht: Habe mir aufgrund dieser Empfehlung ein Original Siemens DCA-540 mit der Seriennummer (S30880-S6501-A380) gekauft, dieses Kabel scheint auch nur USB durchzuschleifen. Dieses Kabel hat definitiv keinen USB-Seriell-Wandler. Siehe: http://www.usp-forum.de/usp-handy-allgemeines/7807-datenkabel-welcher-typ-f-r-welches-handy.html. Mein Schlussfolgerung: DCA-540->Mülltonne, Entweder ein DCA-510 oder die unten beschriebenen Nokia-Kabel.

Achtung: Es gibt Clone des DCA-540, die NUR die USB-Leitungen verbinden, also keinen USB-Serial Adapter enthalten. (Mit meinem heutigen Wissen würde ich sagen, _alle_ DCA-540 verbinden nur USB-Leitungen, der O.g. Link bezieht sich auf c25/s25 wobei DCA-540 mit Slim-Lumberg kommt, die erste seit S55/C55 verwendet wurden.)

  • Original Siemens Datenkabel: DCA-510 (ist für: A52, A55, A56, A60, A65, AL21, AX75, AX72, C55, C56, C60, C62, C65, C70, C75, CF62, CF75, CFX65, CL75, CT56, CX65, CX70, CX75, CXT65, CXT70, CXV65, CXV70, M55, M65, MC60, M75, MT55, ME75, S55, S56, S57, S65, S75, SL5C, SL55, SL56, SL65, SK65, SF65, SP65, 1168, 2218, SX1, Xelibri 1-4) - Pin-Belegung: http://pinouts.ru/CellularPhones-P-W/siemens_c55_pinout.shtml

TTL-232R von FTDI

Dieses Kabel bekommt man sowohl als 3V3 als auch als 5V-Variante. Vorsicht: die Spannungsangabe bezieht sich NUR auf die Pegel der Kommunikationsleitungen, Vcc ist immer 5V! Zur Verfügung stehen neben Vcc und GND noch RxD, TxD, sowie die zwei Handshakeleitungen CTS und RTS. Vcc ist immerhalb der USB-Spec bis max. 500 mA belastbar, wenn sonst kein anderer Teilnehmer am USB-Bus Strom für sich beansprucht.

Die von FTDI angebotenen Treiber arbeiten unter Windows sehr zuverlässig, und können sowohl als virtuelles COM-Port (arbeitet wie ein echtes) als auch als D2XX eingebunden werden. FTDI hat im Herbst 2014 über Windowsupdate Treiber verteilt die Nachbauten dieser Chips so umprogrammieren das diese nicht mehr erkannt werden.

Leistung: getestet habe ich die Kommunikation mit einer Geschwindigkeit von 921600 Baud mit einem ATmega328P (externer Quarz mit 7,3728 MHz) und auf der PC-Seite mit HTerm. Die Signalqualität war auf dem Oszi OK, Übertragungsfehler gab es nach 1 Stunde Dauerbetrieb keinen einzigen.

Wenn man dieses Kabel mit einem MAX3232 erweitert, so können auch "normale" RS-232-Geräte angeschlossen werden. Eine Bauanleitung ist hier beschrieben.

Eigenbau

Es kursieren diverse Beispielcodes zur Implementierung von USB->UART Adaptern auf Basis USB-fähiger Mikrocontroller:

sonstige/unbekannt

  • Das Nokia CA-42 USB Kabel soll auch für 3.3V UART funktionieren
  • Ich habe ein CA-42 USB Kabel Nokia in Betreib, es funzt gut, ich werde demnächst mal die Anschlußbelegung posten, hier auf der Arbeit geht das im Moment noch nicht.
  • Nebenan im Linkstation-Wiki gibt es einen gut gemachten Hinweis, wie man einen Clone des Nokia CA-42 Kabel korrekt austesten kann: CA-42 Clone verbinden

siehe auch

  • alles über das JTAG-Protokoll