mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Neuling: Viele fragen zu AVR-NET-IO+Atmel EvalBoard


Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi all,

Nach langem hin und her Überlegen habe ich für AVRs entschieden und 
gegen PICs.
Bin jedoch ein neuling und habe bischen Kenntnisse in C++, weshalb ich 
die Atmels auch in C programmieren will.

Hab mir bei Pollin das AVR-Net-IO und das ATMEL Evaluations-Board V2.0.1 
besorgt. Vorhanden ist somit auch ein ATmega32:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...
Meine Frage ist jetzt wie kann ich ein Programm auf das ATmega32 
draufladen nachdem ich es in C geschrieben habe. Habe das AVR-STudio 
bereits installiert und den NetServer von Pollin. Jedoch habe ich nichts 
gefunden wie man sein Programm nun endgültig auf den Chip brennt.

Zudem will ich nur einfache Schaltungen realisieren.
Nach der Dokumentation hat der Chip 4 Ports mit je 8 Bits (?).

Ich will vorerst nur einen Taster bedienen der einmal ein High an den 
Chip sendet und sodann dieser chip eine 2. Schaltung freigibt, wo eine 
LED angebracht ist welche dauerhaft leuchten soll.

Kann man sowas realisieren mit den Beuteilen, die ich habe?

Beim Programm habe ich an eine Unendlichschleife gedacht: Sobald der 
Taster einmal aktiviert wurde, soll der zweite Parameter dauernd auf 
High gesetzt werden.

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so danke für die links die mir überhaupt nicht geholfen haben. der erste 
link hilft nicht zu meinen gestellten fragen wie ich das ding nun brenne 
und im zweiten link streiten sich die leute über einen anderen link tod 
-.-"

jemand anderes da der mir helfen kann?

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris M. (shortie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im ersten Link gibt es ganz unten Tipps & Hinweise und komischerweise 
findet sich da ein Link zu einer Programmierhardware und zu einer 
Programmiersoftware.

Im zweiten Link wird nicht um irgendeinen Link gestritten, sondern sehr 
intensiv über das AVR-NET-IO und die Möglichkeiten diskutiert - 
einschlielich was zum Flashen benötigt wird

Da wird auch noch über das Board geschrieben: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Net-IO...

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den letzten link habe ich auch durchgelesen. ich brauchte nicht noch 
irgendetwas ändern. hat alles prima geklappt so. kann auch auf den chip 
connecten mit dem NetServer Tool von Pollin. aber damit kann ich wohl 
kein eigenes geschriebenes draufspielen.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
! Autor: Maik F. (sabuty)         !
! Datum: 27.03.2009 19:03         !
!                                 !
! AVR In System Programmer .... ? !
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nexis,

vielleich habe ich als auch Anfänger ein paar Hinweise für Dich.

Für die ersten Versuche würde ich das Evaluation Baord benutzen mit 
einem separaten ATMEGA benutzen.

Da hast Du Taster und LED's für Deine Versuche und brauchts im Gegensatz 
zum NET-IO nicht noch was dazu verdrahten.

Zum Thema Programmieren findest Du pollin.de beim Bausatz des Evaluation 
Baords die Datei D810038s.ZIP. Darin ist ein Anleitung 
(TESTTOOL.PDF)enthalten, wie Du eine HEX-Datei aus dem AVR-Studio/WinAVR 
über Ponyprog mit der ISP Schnittstelle des Evaluation Baords auf den 
AVR bringst.

D.h. Du braucht nur ein 1:1 9-poliges serielles Kabel und eine serielle 
Schnittstelle auf Deinem Entwicklungsrechner.

Zum Programmieren des NET-IO mit alternativer oder eigener Software 
benötigst Du einen AVR In System Programmierer

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_In_Sys...

Diesen kannst Du auch über den ISB Connector am Evaluation Board 
benutzen.



Bis bald
Georg

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ georg,
vielen dank, ich les mich jetzt da mal ein.

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@georg,
ich habe keinen seriellen anschluss an meinem laptop. habe den von 
meinem bruder kurz benutzt.
habe mir aber einen Usb-Seriel Adabterkabel geholt. meinst du damit 
würde es auch gehen?

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nexis

Kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Soweit ich hier gelesen habe werden 
bei dem auf dem Board vorhanden ISP die Handshakesignale der RS232 mit 
zum Programmieren benutzt. Diese werden aber nicht von allen USB-Seriell 
Wandlern unterstützt.

Ich habe mir relativ schnell den USB AVR Lab besorgt. Das Teil 
funktioniert unter XP sehr gut.

Falls Du basteltechnisch begabt bist, könntest Du dir auch einen selber 
bauen. Im Internet findest Du verschiedene Bauanleitungen für STK200 
kompatible Adapter.

Ich habe mich aber dagegen entschieden, da diese nicht direkt aus dem 
AVR Studio heraus angesprochen werden können.

Als weitere Option gibt es noch die Möglichkeit den AVR über die 
serielle Schnittstelle mittels Bootloader zu programmieren. Hier sollte 
dann auch der USB-Seriell Wandler wieder funktionieren. Dies hilft Dir 
aber auch nicht direkt weiter, da Du ja den Bootloader erst mal ins 
Flash bekommen musst. Verschiedene Bootloader gibts z.B. in der 
Codesammlung hier.

Ich würde mir an Deiner Stelle einen ISP für USB zulegen. Die gibt's zum 
Beispiel für unter 20€ auch bei ebay. Reichelt bietet den originalen 
ATMEL AVR ISP MKII für knapp 40€ an. Andere Bezugsquellen hast Du ja 
über den Link gefunden.


Bis bald
Georg

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@georg

meinst du sowas dann?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

ich dachte über die serielle schnittstelle könne man die Chips 
programmieren :/
also gehts wohl doch nur über den ISP steckplatz vom AVR-NET-IO board?

Beim Evaluationsboard gibt es noch so einen änlichen steckplatz der 
jedoch JTAG heist, woneben aber das ATmega32 steht.

Kann ich mit dem ebay Teil auch das JTAG benutzen?

Autor: Georg W. (gewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nexis:

Genau so ein Teil habe ich gemeint.

Das steckst Du jeweils auf den 10poligen Wannenstecker auf dem Net-IO 
und dem Evaluation Board.

Auf dem Evaluation Board gibt es im Vergleich zum Net-IO eine 9polige 
Sub-D Buchse, die mit ISP bezeichnet ist. Hier kannst Du mit PonyProg 
und einer normalen vollwertigen seriellen Schnittstelle das Flash 
beschreiben. Die klappt aber wie bereits gesagt evtl. nicht über 
USB-Seriell Wandler.

Für das Net-IO kommst Du nicht um einen ISP herum :-(.

JTAG kann man "auch" zum Programmieren benutzen. Jedoch gibt es die 
JTAG-Schnittstelle nur ab dem ATMEGA16 aufwärts. Der Hauptsinn von JTAG 
ist aber, dass Du damit Dein Programm debuggen kannst. D.h. Du kannst im 
Quellcode Breakpoints setzen, Einzelschrittbearbeitung machen usw.

Hierzu brauchst Du aber andere und teuere Hardware. ATMEL JTAG ICE MKII 
oder AVR Dragon fallen hier drunter.

Ich habe hier einen alten JTAG ICE ohne MKII, den ich aber noch nicht 
benötigt habe. Für meine ersten Versuchen reichten printf Ausgaben über 
die serielle Schnittstelle.

Bis bald
Georg

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@georg
alter du bist göttlich! kannst du mir deine icq nummer oder so per 
personal nachricht schicken? bis jetzt hast du mir nur sehr geholfen!
naja ich bestell dann mal dieses ding!

Autor: Nexis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier meine addy " nexis at hotmail.de"

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst das pollin evaluationsboard als isp programmer für das net-io 
benutzen!

Autor: Chimera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal eine Frage zur Verwendung des Pollin Evaluationsboard:
wenn ich für den Mikrocontroller auf meiner Schaltung einen 10-poligen 
ISP-Anschluss habe, kann ich dann den 10-poligen Anschluss mit dem auf 
dem Evaluationsboard verbinden und so über das Board den Mikrocontroller 
auf der Schaltung programmieren ohne das ich diesen ins Board stecke?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.