mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [S] Konstanstromquelle High-Power LED common anode


Autor: Frank The Tank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche eine Konstromquelle für eine RGB High-Power LED.

Vorerst für 350mA je Kanal, später auch mal für ca. 700mA.
Die einzelnen Farben sollen noch per AVR-PWM gesteuert werden.

Der Artikel Konstantstromquelle fuer Power LED gefällt mir 
eigentlich ganz gut, geht aber nicht für "common anode" LEDs, oder?
Im Artikel Konstantstromquelle habe ich leider auch nichts passendes 
gefunden.

Zur Zeit versuche ich mich an dieser Schaltung (#4):
http://www.instructables.com/id/Circuits-for-using...
(umgesetzt mit einem IRLZ34N und einem BC337)
habe da aber das Problem, dass auch wenn ich den PWM Eingang auf GND 
lege die LED immer noch leicht dimmt, da noch ein kleiner Strom fliesst.

Hat jemand eine Idee?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Pothead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank The Tank schrieb:
> habe da aber das Problem, dass auch wenn ich den PWM Eingang auf GND
> lege die LED immer noch leicht dimmt, da noch ein kleiner Strom fliesst.

Nicht wahr? Welchen genauen MOSFET-Typ benutzt du?

Ganz simple Stromquelle wenn nur eine Spannungsquelle vorhanden ist:

                       V (z.B. 5V)
                       |
                       |
                      LED
                       |
                     |/
2.5V (z.B. uC I/O) --|  NPN
                     |\
                       |
                       |
                       R (z.B. 2.7Ohm für 700mA, Pv > 1W!)
                       |
                      ---

Viel besser sind schaltene Topologien geeignet, die machen weniger 
Verlustleistung.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Frank The Tank (Gast)

>Der Artikel Konstantstromquelle fuer Power LED gefällt mir
>eigentlich ganz gut, geht aber nicht für "common anode" LEDs, oder?

Nein, die geht nur für einzelne LEDs.

>Im Artikel Konstantstromquelle habe ich leider auch nichts passendes
>gefunden.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Konstantst...

Die kann man leicht auf Common Anode umbauen. N-Kanal Fet ein, Treiber 
direkt an den Komparator, bissel umstricken, fertig.

MFG
Falk

Autor: Frank The Tank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Die kann man leicht auf Common Anode umbauen. N-Kanal Fet ein, Treiber
> direkt an den Komparator, bissel umstricken, fertig.
Hmm. Gibt das nicht Probleme mit dem Shunt? Wenn ich einen N-Kanal Fet 
nehme darf ich den Shunt ja nicht zwischen Fet und GND lassen, da der 
Strom dann nicht gemessen werden kann, wenn der Fet nicht leitet, oder? 
Und wenn ich den Shunt zwischen Fet und Vcc lege benötige ich einen 
Operationsverstärker-Grundschaltungen: Der Subtrahierer um den Strom 
zu messen, oder nicht?

Pothead schrieb:
> Nicht wahr? Welchen genauen MOSFET-Typ benutzt du?
IRLZ34N

Am liebsten wäre mir nach wie vor die Kombination Transistor & Fet.
Im Netz habe ich die Schaltung schon mehrfach gesehen (was ja nicht 
gleich bedeutet, dass sie gut ist) wie z.B. hier: 
http://www.ledstyles.de/fpost172434.html#post172434 oder hier 
http://www.ledstyles.de/ftopic5630.html
Leider habe ich wie gesagt das Problem, dass dann immer noch ein kleiner 
Strom fließt, wenn ich den PWM Eingang auf GND lege und die LED dann 
leicht leuchtet.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Frank The Tank (Gast)

>Wenn ich einen N-Kanal Fet
>nehme darf ich den Shunt ja nicht zwischen Fet und GND lassen, da der
>Strom dann nicht gemessen werden kann, wenn der Fet nicht leitet, oder?

Hmm, stimmt. :-(

Autor: Frank The Tank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich erledigt. Meine MOSFETs waren defekt.
Ich hab sie wie in Beitrag "Re: Mosfet testen" 
beschrieben getestet und mit neuen verglichen.

Was mich halt verwundert hat das Durchschalten war nicht das Problem, 
sondern das Sperren.
Wieder was dazugelernt, funktioniert jetzt wie gewünscht.

Trotzdem vielen Dank.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.