mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Linux für Mini Rechner x86


Autor: Juppo Nini (juppo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Ich habe ein Mini rechner Board mit USB IDE VGA

Vortex A9100
300 Mhz
128 MB Speicher
Ehternet

Was für ein Linux System könnte man verwenden??

Gruß Juppo

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppo Nini schrieb:
> Was für ein Linux System könnte man verwenden??

Hängt (nur) davon ab, was du damit machen willst.

Für eine Desktop-Distro wirds aber etwas eng.

Autor: MarcusW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab auf so einem PC Puppy laufen. Puppy ist basiert mittlerweile auf 
Ubuntu, ist aber in Hinblick auf Bedienung gewöhnungsbedürftig. Auch 
sind deine Hardwarevorraussetzungen grenzwertig.

Oft wird auch DSL (Damn Small Linux) empfohlen. Das passt zwar mit 
deiner Hardware sehr gut, leider hat DSL nur einen 2.4er Kernel. Da ich 
den Rechner für diverse Steuerungen nutze, dessen Programme ich auch auf 
weiteren Rechnern nutzen will, kann ich diese nicht so einfach vom 2.6er 
auf 2.4 transferrieren (hab ich mal gehört!). Deshalb nutze ich DSL 
nicht.

Marcus

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem der RAM ist etwas knapp. Es gab hier mal einen Thread, wo 
Linux für alte Systeme diskutiert wurde.

Hier: Beitrag "Welches Linux für einen über 10 Jahre alten PC?"

Autor: Juppo Nini (juppo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal die Suchfunktion benutzen bevor du das Forum belästigst. 
Diese Frage kommt in diesem Forum ziemlich oft.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gentoo Linux

Autor: Juppo Nini (juppo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
peter schrieb:
> Einfach mal die Suchfunktion benutzen bevor du das Forum belästigst.
> Diese Frage kommt in diesem Forum ziemlich oft.

OH la la

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich habe hier gestern ein Debian Lenny auf einem Toshiba mit 
90MHz CPU, 40MB RAM, 1GB Festplatte installiert (230MB genutzt).

Obendrauf läuft auch noch Fluxbox.
Damit verbraucht er ziemlich genau 17MB RAM (mit einem xterm und htop)

Deine Hardwarevoraussetzungen sind also hervorragend.

Autor: Sebastian H. (electrician)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

schau auch mal hier:

http://linux.voyage.hk/

läuft bei mir auf einem Alix Board, basiert auf Debian.

Sebastian

Autor: Juppo Nini (juppo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PUPPY läuft schon mal an.
USB Stick mit syslinux formatiert

Habe die Dateie auf einen USB Stick geschrieben und starte auch darüber.

und die datei isolinux.cfg in eine datei syslinux kopiert.

Rechner läuft hoch .
Meldet aber

no coprocessor found ,no math emulation present

Gruß Juppo

Autor: kopfschüttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu faul zum suchen? Suchmaschine kaputt? Wikipedia down? Google 
zensiert? Trollversuch aus Langeweile?

Hier nur mal 3 Beispiele (unter vielen) aus diesem Forum:
Beitrag "Linux für mein Notebook"
Beitrag "welches linux auf altem rechner"
Beitrag "Welches Linux für einen über 10 Jahre alten PC?"

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppo Nini schrieb:
> PUPPY läuft schon mal an.
> USB Stick mit syslinux formatiert
>
> Habe die Dateie auf einen USB Stick geschrieben und starte auch darüber.
>
> und die datei isolinux.cfg in eine datei syslinux kopiert.
>
> Rechner läuft hoch .
> Meldet aber
>
> no coprocessor found ,no math emulation present

Jo mei. Die math emulation mußt du im Kernel aktivieren. Eigentlich ist 
es eine blöde Idee ein Desktop-Linux auf ein embedded-board zu semmeln. 
Schau dir buildroot an. Reicht dir das?

Autor: Juppo Nini (juppo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ja schon ruhig

Frohes Feste

Bin wohl zu blöd für eure Welt

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux ist etwas anspruchsvoller wie ein Windows. Ein Windows auf einem 
kleinen System ist ein Stueck anspuchsvoller. Ein XPEmbedded braucht 
auch viel weniger wie ein Normales. Es gibt etwa 1000 
Konfigurationsdetails zu beachten. Und ein Linux auf einem kleinen 
System ist nochmals anspruchsvoller. Ist nichts fuer mal schnell, 
sonderen eher eine jahrelange Taetigkeit.

Autor: juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die nette Antwort.

Programmiere AVR ,8051 ...

Ich dachte das es eventuell einen Kernel für kleinst Systeme gibt.

Aber das man sofort  als Dumpfbacke dargestellt wird ..
Und dann noch vor Weihnachten.

Spiegelt mal wieder die allgemeine Ellenbogengesellschaft wieder.
Juppo

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dir buildroot nicht gefallen?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert schrieb:
> Obendrauf läuft auch noch Fluxbox.
> Damit verbraucht er ziemlich genau 17MB RAM (mit einem xterm und htop)

Doch aber nicht X.org?
Hast du Xvesa oder kdrive oder eine ähnliche kleine X-Server-Attrappe 
verwendet?

Autor: juppo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> Hat dir buildroot nicht gefallen?

Teste ich jetzt mal

Besten Dank

Autor: Atmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juppo Nini schrieb:
> Vortex A9100
> 300 Mhz
> 128 MB Speicher
> Ehternet

Das Ding packt Debian völlig ohne Probleme. Ich habe schon mit einem 
Bruchteil der Komponenten ein relativ performantes System aufgesetzt 
(welches auch sehr aktiv von vielen Teilnehmern genutzt wird).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.