mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for F1.jpg
    F1.jpg
    77,5 KB, 3796 Downloads
  • preview image for F2.jpg
    F2.jpg
    97 KB, 3756 Downloads
  • preview image for F3.jpg
    F3.jpg
    91,2 KB, 2796 Downloads

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So die ersten Bilder.

Die meisten sollten wissen worum es geht...smile..

Die Bilder vom Innenleben folgen.

( Irgendwie bin stolz)

Aber das wichtigste vorne weg :

Hiermit möchte ich mich bedanken für die zahlreiche Antworten und 
Hilfestellung und vorallem Geduld, was Ihr für mich aufgebracht habt.

: Gesperrt durch Moderator
Autor: flix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön !!

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> So die ersten Bilder.

Die Frontplatte sieht ja wirklich toll aus. :-)
Was ist das eigentlich für ein "schwarzes Loch"
(Quadratisch, oben 2. von links)? Und wozu dienen
die kleinen "schwarzen Löcher" unter dem roten
Display?
Gruss
Harald

Autor: mr. mo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schlecht Herr Specht! :)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mr. mo schrieb:
> Nicht schlecht Herr Specht! :)

Meinst Du, die Löcher in der Frontplatte hat ein Specht gemacht?
Dafür sehen sie wirklich sehr sauber aus. :-)
SCNR
Harald

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sog. schwarzen Löcher unterm Display sind wohl Kurzhubtaster...

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:
> Dafür sehen sie wirklich sehr sauber aus. :-)

Aber was ich mich schon bei der Preview gefragt habe:
Warum sind die 3 Löcher, neben dem Lautstärkeregler? nicht in einer 
Reihe/Höhe? Das Loch neben dem Lautstärkeregler? ist höher als die 
anderen Beiden daneben.

Ansonsten siehts sehr schön aus. Wie willst du die Frontplatte 
beschriften? Es gibt silberne Klebefolien die man bedrücken kann, das 
wäre noch der krönende Abschluss.


Ingo

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein buntes Allerlei von mehr-oder-weniger zufällig angeordneten 
Anzeigen- und Bedienelementen ohne sinnvolle Beschriftung auf einer 
Blechtafel. Was auch immer es sein mag, wofür auch immer es gut sein 
mag, ob es wie gewollt funktioniert oder nicht, DAS HÄTTE MAN BESSER 
HINBEKOMMEN KÖNNEN!

MfG
Egbert

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da hat Jemand einen Posten LC-Displays aufgekauft und sogar verbaut...

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> DAS HÄTTE MAN BESSER HINBEKOMMEN KÖNNEN!
Du scheinst wenig Erfahrung zu haben und vor sozialer Inkompetenz nur so 
zu strotzen... Es geht immer besser, aber die Leute die sowas 
aussprechen würden so ein Privatprojekt niemals angehen.

egbert schrieb:
> Was auch immer es sein mag,
Fachliche Inkompetenz scheint auch noch vorhanden zu sein.



Ingo

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for F4.jpg
    F4.jpg
    284 KB, 3274 Downloads
  • preview image for F5.jpg
    F5.jpg
    302 KB, 3140 Downloads
  • preview image for F6.jpg
    F6.jpg
    153 KB, 2762 Downloads
  • preview image for F7.jpg
    F7.jpg
    115 KB, 2328 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:
> Die Frontplatte sieht ja wirklich toll aus. :-)

Danke !

Harald Wilhelms schrieb:
> Was ist das eigentlich für ein "schwarzes Loch"

Ist eine Rote Acrylglasscheibe für den IR Empfänger

Harald Wilhelms schrieb:
> Und wozu dienen
> die kleinen "schwarzen Löcher" unter dem roten
> Display?

Da sind die kleinen Taster für das Radio. Oben das Display.

Ingo schrieb:
> Warum sind die 3 Löcher, neben dem Lautstärkeregler? nicht in einer
> Reihe/Höhe? Das Loch neben dem Lautstärkeregler? ist höher als die
> anderen Beiden daneben.

Die sind exakt in der gleichen Höhe. Man sieht daß das Bild schief 
aufgenommen, deshalb sieht auf dem Bild auch krumm aus.

Nun ,das Wichtigste, das Innenleben.

ABER VORNEWEG !
- Ich weiß ich hätte das ganze besser aufbauen können.
- Es gibt zuviele kleine Module
- Am besten wäre gewesen, keine Stereo aufbau sondern in der Mitte 
Netzteil, dann Sachen für den linken Kanak alles nach links, Sachen für 
die Rechte nach rechts. In der Mitte Netzteil
- Vielleicht gibt es doch zuviele Netzteile.
- Dadurch es ein "wenig" Kabelwirrwarr entstanden
- Der ursprüngliche Aufbau war vor STK Module vorgesehen.

So was wurde verbaut :
Bild F5

Links oben, Toslink RCA umsetzer ( HTPC hat Toslink Ausgang im 
Wohnzimmer, auch selber gebaut )
Hochkant das Netzteil für den PGA. Analog und Digital getrennte.
Links drunter Endstufe
Rechts daneben, Starter, drunter Trafo für die Module
Weiter unten Links Klangregler
drunter PGA Modul
LCD Display - Kanalwahl, Lautstärke..usw.Drehencoder

In der Mitte:
Unter dem Stahlblech sitzen 2 Stck 350VA (oder 400VA)Ringkerntrafos
Ober drüber Gleichrichter und Regler für die Zusatzmodule 
Ausgangsklemmleiste und Waagerecht mein Massepunkt.
4 qmm2 für die Endstufen und zum Gleichrichter.

In der Mitte unter Gleichrichter und Siebung

Radio Modul

Rechts oben

LS DC Protection
Links daneben oben ist die AVR Steuerung, für die Module. Ein und 
ausschalten über das Cursorfeld. Speicherfunktion.Temperaurmessung im 
Gehäuse und Endstufe Spannungsanzeige.

unter dem AVR PCB ist der Kanalselektor, gesteuert vom Modul von PGA

Dann die rechte Endstufe

Weiter rechts unten steht hochkant mein Loudnessregler mit Ne5532 und 
ALPS Stereopoti

Weiter unten ist das 4x20 LCD Display für die Aussteuerung ( naja auf 
Lochraster mit Atmega8 drauf )

Darunter ist die Anzeige für die AVR Steuerung.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@  Ingo (Gast)

>egbert schrieb:
>> DAS HÄTTE MAN BESSER HINBEKOMMEN KÖNNEN!

>Du scheinst wenig Erfahrung zu haben und vor sozialer Inkompetenz nur so
>zu strotzen... Es geht immer besser, aber die Leute die sowas
>aussprechen würden so ein Privatprojekt niemals angehen.

Darf man keine Kritik äußern?

Ich sehe es wie Egbert, die Aufteilung der Elemente ist einfach nicht 
gut. Da hätte man sich bei Dutzenden änlicher Geräte, Stereoanlagen etc. 
mal abschauen können, wie sowas sinnvoll angeordnet ist. Beschriftung 
fehlt vollkommen. Von einem perfekten Design ala iPad redet keiner.

MfG
Falk

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso auf der Rückplatte habe ich noch extra die beiden PGA Ausgänge 
über XLR sowie den Eingang der Endstufe ausgeführt, damit man evtl. noch 
andere Sachen einschleifen könnte. Für die Zukunft.

Jedes Modul kann ich über die AVR Steuerung "überbrücken". Die 
Einstellungen können mit dem mittleren Cursortaste gesaved werden.

Beim Cursor Menu hoch, runter, Ein und aus.

( Damit einige entwas zum lästern haben, habe in Basom alles geschrieben 
)

egbert schrieb:
> Blechtafel.

Der Schlaue - Du weisst nicht was der unterschied ist zwischen Blech und 
Elox. Alu ?

Naja kein Problem, Deine Posting tangiert mich nicht mal 0.1%

Beschriftung, da muss ich noch etwas ausdenken.

Autor: Bewunderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unglaublich sauber und gut verarbeitet! Ich frag mich immer wie ihr 
sowas hinbekommt ohne zu verzweifeln, bei mir streikt alles schon bei 
den einfachsten Sachen, wie Melodie am Mikrocontroller ;)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand eine Bezugsquelle für den Einschaltknopf mit dem blau 
beleuchteten Ring sowie den schwarzen 4-Richtung-Taster mit 
Mitteltaster? Danke!

Thomas

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:

> Ist eine Rote Acrylglasscheibe für den IR Empfänger

Das wirkt so sehr auffällig. Ich denke, man hätte das Loch auch
wesentlich kleiner irgendwo in einer Ecke unterbringen können.

> Da sind die kleinen Taster für das Radio. Oben das Display.

Hatte ich mir auch schon gedacht, war aber auf den Bildern
schlecht zu erkennen.

> Die sind exakt in der gleichen Höhe. Man sieht daß das Bild schief
> aufgenommen, deshalb sieht auf dem Bild auch krumm aus.

Ich habs mir auch noch mal angesehen. Es sieht wirklich etwas
seltsam aus. Vielleicht wäre es besser, alle Knöpfe im gleichen
Durchmesser zu haben.

> - Dadurch es ein "wenig" Kabelwirrwarr entstanden

Ich hoffe, Du hast 230V-Leitungen und Kleinspannung sauber getrennt.
Für Leitungen, die länger als ca. 5cm sind, würde ich wegen der
doppelten Isolation normales Netzkabel, wie man es ausserhalb von
Geräten verwendet, einbauen.

> (naja auf Lochraster mit Atmega8 drauf )

Ich finde, gedruckte Schaltungen sind für Einzelstücke einfach
nicht sinnvoll. Auch auf Lochraster kann man saubere Schaltungen
aufbauen. Ein typisches Negativbeispiel, wie man es nicht machen
sollte, siehst Du hier, speziell auch bei den 230V-Anschlüssen.
Beitrag "Platine mit 230VAC: Sicher?"
Gruss
Harald

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Ich sehe es wie Egbert, die Aufteilung der Elemente ist einfach nicht
> gut. Da hätte man sich bei Dutzenden änlicher Geräte, Stereoanlagen etc.
> mal abschauen können, wie sowas sinnvoll angeordnet ist. Beschriftung
> fehlt vollkommen. Von einem perfekten Design ala iPad redet keiner.

Da man nur erraten kann, welches Bedienelement wofür gedacht ist, ist 
die Anordnung ja vielleicht doch optimal :-)

Die fehlende Beschriftung jedoch ist eindeutig FAIL.

Thomas der Bastler schrieb:
> Beschriftung, da muss ich noch etwas ausdenken.

Niemand muss sich da irgendwas ausdenken. Für Frontplatten gibt es 
professionelle Fertiger. Druck, Gravur, ... alles kein Problem.

Autor: Homer Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder USB, Bluetooth, Ethernet noch WLAN, ist das vom Apollo Projekt 
inspiriert?

Spaß beiseite. Congrats! Sieht nach ner Menge Arbeit aus.

Eine halbwegs gut aussehende Beschriftung kann man übrigens schon mit 
Klebefolie und einem Laserdrucker erzeugen...

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nein, sich ewig viel Arbeit machen und was Tolles aufbauen, und von 
vorne dann Folie draufkleben die sich wieder ablöst und doof aussieht 
ist keine Option ;-)

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Hat jemand eine Bezugsquelle für den Einschaltknopf mit dem blau
> beleuchteten Ring sowie den schwarzen 4-Richtung-Taster mit
> Mitteltaster? Danke!

Reichelt hats

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> nd von
> vorne dann Folie draufkleben die sich wieder ablöst und doof aussieht
> ist keine Option ;-)

ist für mich auch.

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit Folien-Beschriftung geht schon was.
Ein kleines Beispiel: Amplifier und Equalizer in Silber lackiert und neu 
beschriftet.

BtW. Der beleuchtete Schalter, ist glaube ich, ein Wandalismusschalter?!

Gruß Michael

Autor: Homer Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>BtW. Der beleuchtete Schalter, ist glaube ich, ein Wandalismusschalter?!

Ja, weil er an der Wand befestigt wird ;-)

Autor: Benjamin K. (benjamin92)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir gefällt das Teil, hast du echt gut gemacht.
Wie viel an Materialkosten hast du jetzt insgesamt investiert?
Weißt du zufällig auch, wie viele Stunden du daran gearbeitet hast?

Ich werde in nächster Zeit mir zwar einen ordentlichen Verstärker 
besorgen, aber ich werd den wohl lieber fertig kaufen, irgendwie traue 
ich mir so ein großes Projekt nicht wirklich zu...

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Material ist schwer zu rechnen. Bei solche Sachen kkommst biller weg 
wenn Du was kaufst.

Autor: Dominik S. (dasd) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön gemacht, schon krass was das an Aufwand drin steckt (sowohl was 
die Frontplatte als auch den Innenaufbau angeht).

Jetzt die persönliche Meinung zur Optik (ist natürlich geschmackssache):

Mir persönlich wäre es wie vielen anderen eben zu heterogen, zu 
durcheinander...
Ich hätte das ganze lieber mit einem größeren (Grafik)LCD gelöst als 
mit 4 verschiedenen kleinen (ok... über das kleine orangene extra könnte 
man vllt noch diskutieren :) ).

Auch die Bedienelemente hätte ich nicht so verteilt und vor allem in 
irgend einer Form sortiert montiert (da stören mich persönlich die 4 
oder 5 verschiedenen Montagehöhen).

Aber sonst schön :) Ist wie gesagt eine persönliche Meinung - ich steh 
da eher auf "akurate Anordnung" :D

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr könnt mir doch noch in der letzten Minuten noch helfen !

Ich habe hier ein Radiomodul von ELV RDS.

Das Ding hat standardmäßig eine Wurfantenne. Bei mir total verrauscht 
und ich kann keine Antenne anschliessen.Trafos im Gehäuse.

Meine Überlegung war das Antennenkabel aus dem Wohnzimmer zu nehmen. 
Kabel BW

Ich habe an die Stelle wo die Wurfantenne ( Stück Kabel ) war, habe ich 
mit abgeschirrmtes Kabel über die Dose ( Rückwand ) das Kabel 
angeschlossen.

Der Empfang ist extrem schlecht. Die Dose ist isoliert ins Gehäuse 
eingebaut.
Das weitere Problem, wohin mit der Abschirmung ? An die "normale" Masse 
bringt nichts.

Von HF habe ich wenig Ahnung.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute es liegt an der Masse.

Das Antennenkabel, Dose hat ein Signal Pin und das drumherum ist die 
Masse.

Beim Wurfanntenne gibt es keins...hm..wie das Problem lösen `?

Habe was gefunden : Zitat
Wurfantenne an Kabelanschluss?

man möge mich verbessern, aber soweit ich weiß, haben die signale im 
kabelnetz (tv wie radio) das gleiche "format" wie der terrestrisch 
empfangene kauderwelsch auch. es sollte also der selbe eingang 
prinzipiell jede der beiden signalquellen (kabelanschluss, wurfantenne) 
verarbeiten können...

Hi WolleM,

falls Du einfach das Ende der Wurfantenne mit dem Kabelanschluss 
verbunden hast solltest Du das schnellstmöglich wieder entfernen!

Erklärung: Auf dem Kabel wurden unterschiedliche Frequenzen als bei der 
normalen Ausstrahlung benutzt, daher gibt es Interferenzen (die 
Kabelsender werden durch die terristrischen gestört die zwar auf der 
gleichen Frequenz, aber mit unterschiedlichen Programm senden).
Das eigentliche Problem ist aber das Du jetzt die Kabelfrequenzen mit 
der Wurfantenne auch abstrahlst, sodas es in Deiner Umgebung zu 
Störungen im Radio- und Fernsehempfang kommen kann. Im Kabel werden 
zusätzliche Frequenzbänder benutzt, es können somit sogar Funkdienste 
(Amateurfunk, Flugfunk, Sicherheitsdienste usw.) gestört werden.

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit euch ist das echt anstrengend.
Erst wird über das Gehäuse, Schalter und dessen Beschriftung Diskutiert.
Man postet Lösungsvorschläge und plötzlich taucht eine Wurfantenne auf, 
die mal garnix mit dem Thema zutun hat...
...kopfschüttel

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> plötzlich taucht eine Wurfantenne auf,
> die mal garnix mit dem Thema zutun hat

Doch schon. Es geht um das ganze

Autor: Philipp M. (pm_siggi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry Thomas, mir persönlich sind das zu viele Anzeigen und ein bissle 
zu unübersichtlich.

Aber ich kanns bei meinem Amp ja besser machen :)


Von daher, viel Spaß damit!

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde ich sehr schön!

Gut gemacht!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat F.W. Bernstein:

Die größten Kritiker der Elche
waren früher selber welche!

MfG Paul

Autor: Kai K. (klaas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompliment, Thomas, alles sehr sauber verarbeitet, mit einer untypischen 
Frontplattengestaltung. Ein echtes Unikat, das voll und ganz deine 
Handschrift trägt!

Ich finde es immer gut, wenn Leute überhaupt etwas zu Ende bauen. Um so 
besser, wenn es dann auch noch so schön gelungen ist wie bei dir.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai, Danke ! ganz klar könnte besser sein.

kannst mir bitte was zum Thema Wurfantenne sagen ?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal die Gretchenfrage:
Funktioniert es auch?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Funktioniert es auch?

was ?

Autor: Philipp M. (pm_siggi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verstärker mit all seinen Funktionen ;)

Ich sehe, du hast dein Projekt ja zu ende gebracht. Die kleinen Mankos 
wie Kabelsalat, wirst du dann beim nächsten mal sicher vorher mit 
einberechnen und dann wirds noch nen Tick besser :D

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, ja der Verstärker ist fertig mit allen Funktionen.  ( Bis auf das 
rauschen im Radiomodul wegen der Antenne )

Wie ich schon sagte. Ich weiss wie man es anders machen kann ! Ist mein 
allererster Vertärker. Erfahrungen muss man sammeln.

Autor: Philipp M. (pm_siggi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, dass habe ich ja auch nicht in Frage gestellt, nicht falsch 
verstehn!

Autor: alerte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Projekt, das zeigt Ausdauer und Durchhaltewillen (sofern die 
Kiste auch wie gewünscht funktioniert) :)

Die Anordnung der Buchse, Knöpfe und Displays gefällt mir nicht so ganz, 
aber das ist natürlich in erster Linie Geschmackssache. Ich habe in 
anderes (wenn auch mit kleineren Abmessungen) Projekt am Laufen und bin 
allerdings froh, dass ich mir über das komplette Frontplattenlayout mit 
Beschriftungen etc. VOR der ersten Bohrung in die Frontplatte Gedanken 
gemacht habe.

A propos bedruckbare Folie: Damit kann man eine ganze Menge schöner 
Sachen machen, und wenn man nicht jeden Tag am Gerät rumfummelt, hält 
das auch ewig. Wenn du da noch was schönes zaubern würdest, wertet das 
die ganze Kiste nochmal enorm auf.

Autor: Nicht-Richi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier mal wie es auch beim ersten Mal als Bastler richtig geht: 
http://www.richis-lab.de/M250.htm
DAS ist ein Verstärker! Durchdachtes Konzept sauber umgesetzt.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Bildformate!

Autor: DasMussichMalSagen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW Beschriftung: ist schon ganz gut, dass er das nicht beschriftet hat, 
sonst würde ja "...smile..." bei jedem zweiten Knöpfchen stehen.

SCNR

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Achtung! Das sieht alles sehr sauber aus. Die Arbeit mit dem 
schönen Gehäuse für meine privaten Projekte scheue ich immer noch 
aufgrund der immensen Arbeit, die man damit zubringen kann. Aber es 
lohnt sich durchaus, wie man sieht.

Über Sinn bzw. Unsinn so eines Projekts kann man natürlich trefflich 
streiten, ebenso über die Anordnung der Knöpfe, die Schaltung etc. Wenn 
es funktioniert, wie Du es Dir gedacht hast und es nicht anfängt zu 
qualmen, ist doch alles bestens.

Autor: Ästhet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Design-Aspekten ein Super-GAU!

Autor: Jesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gretchenfrage 2:

Wie klingt der Verstärker, bzw. Brummen noch andere Quellen außer dem 
Radio?

Bei einem Verstärker kommt es ja nicht auf Aussehen sondern in erster 
Linie auf den Klang an.

Ansonsten schöne Fleißarbeit!

und zuguterletzt:

Nomen est Omen!!!

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Also für mein ersten Verstärker, bzw. Projekt in der Grösse, bin auch 
soweit zufreiden. Nichts hat gequalmt, keine Sicherungen geflogen.

Nochmal ganz klar, wenn ich einen 2. bauen würde, würde ich es komplett 
anders machen. Aus der eigenen Erfahrungen lernt man am besten.

Autor: kein Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Auswahl des ELV RDS Tuners scheint mir nicht gerade optimal für 
einen "Wohnzimmerverstärker" bzw Receiver zu sein. Das Teil wird laut 
ELV mit einer 1.5m Wurfantenne betrieben, was auf einen symmetrischen 
240/300 Ohm Eingang hindeutet. Sowas kennt man noch aus der Zeit, als 
Radios noch mit Röhren betrieben wurden. Heute sind 75 Ohm üblich. Um 
einen Kabelanschluß benützen zu können, ist ein Symmetrieglied (Balun) 
nötig. Ob der Empfänger allerdings "kabelfest" ist und mit den hohen 
Pegeln zurecht kommt, scheint mir mehr als fraglich.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kein Bastler schrieb:
> Symmetrieglied (Balun)

Sehr interessant was Du geschrieben hast. Wo könnte ich sowas kaufen `?

( Bin mal gespannt, was ELV "Fachabteilung" auf meine Anfrage 
antwortet.=

Autor: kein Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Nichts hat gequalmt, keine Sicherungen geflogen.

Leidst Du an Realitätseintrübung ?

Beitrag "Re: Projekt : Mein Wohnzimmerverstärker"

Später wurden es dann in Chinesien zugekaufte Module. Schon vergessen ?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS, von Dir habe nur negatives bisher in diesem Forum gelesen.
Würde mich freuen wenn Dich fernhalten würdest.

Autor: kein Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, daß man Thomas den Vorwurf machen sollte, "nur" in 
China zugekaufte Module zu verwenden. Wenn heutzutage der Preis für die 
Bauelemente beim reinen Selbstbau schon höher als ein Fertigmodul ist 
und die Arbeitszeit eines Bastlers (der auch noch einen Job hat) 
begrenzt ist, halte ich das für einen vernünftigen Kompromiß 
---smile---.

Autor: Andreas A. (elw-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas der Bastler
Wo hast du das Gehäuse her??
Würde ehr sagen das ist selbst gebaut, wie hast du das gemacht??

PS:
Macht echt was her das Teil, nur die Front gefällt mir nicht so ganz, 
aber das ist ja Geschmackssachen ;)

Aber meine größten Respekt!
Habe auch so etwas vor, ein Teil der Teile liegt schon in der 
"Projektkiste"
Trafo, Klangstufe und Verstärkerbaustein.

Sag mal du hast nicht zufällig die Lautstärkeregelung mit den Projekt 
von picplayer.de realisiert?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Bastler, hat daß geschrieben, was auch meine Wahrheit ist.

Abgesehen davon, für mein spezial Freund MWS :

Ich habe bestimmt 2 Monate an STKs herum gebastelt wenn Du den ganzen 
Thread damals gelesen hättest, wüsstest warum ich aufgegeben habe.
Nur zur Erinnerung :
OldPapa hat einen Thread von eine TV Techniker gefunden...

Aber Schade für die Zeit an MWS Quarkpostings mich aufzuregen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas :

Das Gehäuse besteht lentztendlich aus 2 Kühlstränge und die Elox. 
Aluplatten.

Ich habe eine DXF Zeichnung an unsere Lieferant gegeben, der mir sie 
gelasert hatte.Klar die Anordung ist Geschmackssache. Habe für mich das 
beste drausgemacht, was der Aufbau schon vorgegeben hat.

Ja den Vater vom Picplayer kenne ich gut...LoL

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> MWS, von Dir habe nur negatives bisher in diesem Forum gelesen.
> Würde mich freuen wenn Dich fernhalten würdest.

Wollte darauf aufmerksam machen, dass Du mit der Wahrheit recht flexibel 
umgehst, denn "Nichts hat gequalmt" ist einfach glatt gelogen.

Wenn es Deinen "Kumpel" Michelle Konzack hier noch gäbe, würd' ich sagen 
Ihr wärt ein perfektes Paar.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS hast echt n Rad ab..lasse gleich deine dämlich Postings löschen
und für dich tschüss !

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn das Kabel zum Radio ein echtes HF-Koaxkabel? Sieht nämlich aus 
wie das restliche NF-Kabel.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> MWS hast echt n Rad ab..lasse gleich deine dämlich Postings löschen
> und für dich tschüss !

Lass das doch den Mod selbst entscheiden, es wär' mir neu dass die Mods 
Deinen Anordnungen gehorchen.

Schau einfach unter dem von mir geposteten Link nach, da kannst Du 
nochmal nachlesen dass Dir Deine selbstgebastelten Endstufen abgebrannt 
sind. Dann zu behaupten dass nichts geraucht hat, ist gelogen.

Ich weis ja nicht warum Du lügst, möglicherweise aus Geltungsbedürfnis.

Wüsste auch nicht warum ein Mod mein Post löschen sollte, wenn ich auf 
Deine Lüge hinweise. Den Spaß Dich wichtig zu machen, will ich Dir ja 
nicht nehmen, nur bleib halt bei der Wahrheit.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein normales NF abgeschirrmtes...habe ich zwar auch gedacht, aber auf 
die Länge von 15 cm..wieso macht es was aus ?

Übrigens ich habe auch gerade das Signal direkt von der Antennendose zu 
dem Punkt hingeführt wo die Wurfantenne war, hat auch nichts geholfen.

Habe gerade zum probieren diesen Balun mal bestellt.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas !

Lasse die deine Arbeit nicht von Berufsnörglern schlecht reden.Ist nur 
wichtigtuerei von Leuten die noch nie wichtig waren oder es jetzt nicht 
mehr sind .Die sollen erstmal ihre eigenen Heim und Technik Arbeiten 
reinstellen.Mundwerk ist das eine ,die tatsächlich vorhandenen 
händischen Fähigkeiten stehen auf einem anderen Blatt Papier.Dein 
Projekt verdient Respekt ,denn es ist ein Haufen Arbeit gewesen,die muß 
man erstmal durchhalten.Viel Spass noch damit!;o)

Autor: flix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>MWS hast echt n Rad ab..
Ruhig Blut. Das ist halt so.
Mami lobt den Sohn, weil er was tolles aus Lego gebaut hat. Der Bruder 
kommt und macht's kaputt.

Hier gab's einige Antworten zu Deinem Projekt. Auch einige kritische zur 
Frontplatte. Und einige die zum "Lego" Beispiel passen.

Meine persönliche Meinung: Ist finde das ein tolles Projekt. Ich traue 
mir so ein großes nicht zu, weil ich sehr schnell die Motivation 
verliere, deshalb meinen absoluten Respekt!
Zur Frontplatte: Sieht sauber gearbeitet aus. Hochwertige Komponenten. 
Man sieht, dass es kein käufliches Produkt ist. Wenn's mein Projekt 
wäre, würde ich keine oder nur eine dezente Beschriftung anbringen. Den 
Homebrew-Look muss man nicht verstecken, im Gegenteil.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Lasse die deine Arbeit nicht von Berufsnörglern schlecht reden.

zu 99% sind die Leute echt super hier, auf MWS pelle ich ein Ei.
Dieses MWS Thema ist für mich endgültig beendet. In der Zukunft lese ich 
nicht mal, was er zusammentippt. Soll er sich die Zeit sparen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
flix schrieb:
> dezente Beschriftung anbringen.

Kommt noch...

Autor: Jesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nun was geraucht oder nicht?

Autor: Andreas A. (elw-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas

Das mit dem Gehäuse habe ich mir schon so in der Art gedacht...
Habe schon überlegt eine Hensel MI Gehäuse zu nehmen (so Richtung 3000 
mit Transparenten Deckel, das cremefarbige Case in schwarz zu lackieren 
und da wo die Flansche dran kämen Aluplatten anzubringen, an der Seiten 
zu Optik und Vorne und Hinten als übliche "Montageplatten" für Schalter 
und Co.
Und an dem Transparenten Deckel könnte man schön Displays anbringen.
Vorteil ist auch noch, dass man die schön stapeln kann ;)

Jetzt ist nur die Frage der Abschirmung, da sie Kiste ja aus Glasfaser 
ist. Aber man kann die Komponenten ja auch in Metallgehäuse stecken, 
hätte den Vorteil, dass sie sich nicht gegenseitig Stören und es gäbe 
kaum Einstreuung von den Trafos.


Das du ihn kennst ist ja auch von Vorteil :D
Hast du noch eine PGA??
Denn gibt es bei reichelt ja net :(

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas :

Ich kenne das Hensel Gehäuse. Ist Kunde von uns..

Ich wollte ein Gehäuse haben was zu anderen Komponenten passt.

Ich muss morgen schauen ob ich noch einen PGA2311 habe.

Ansonsten hier :

Ebay-Artikel Nr. 170893992140

Autor: Andreas A. (elw-2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mit steht noch nichts, deswegen bin ich gerade am überlegen, denn 
ich suche auch noch was für mein Labornetzteil und meinen Trenntrafo :D
Und wenn man so was einheitliches hat, ist das immer einfacher, die 
Teile gibts ja in fast jeder Größe und Abstufung.

Da ist eh eine Radio höre (nur Internetradio) und CD veraltet sind; 
steht da nichts auf dem Schrank.

Kannst ja mal bitte schauen, würde mich echt freuen, wenn du noch eine 
hättest. Würde mir die Sache vereinfachen. Weiß gar nicht, ob es den 
auch bei Digikey gibt, sonnst könnte ich mich ja mal einer 
Sammelbestellung anschließen ;)

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch eine Frage zu Balun

http://www.pollin.de/shop/dt/NzE4ODI0OTk-/SAT_Antennentechnik/Stecker_Kupplungen_Adapter/Symmetrierglied.html

Habe ich richtig verstanden ?:

An den F Stecker Anschluss schliesse ich das Antennenkabel an. An diesem 
Balun Teil gibt es aber 2 Anschlüsse. Wo kommt die Leitung hin, welche 
zum Radiomodul, Wurfantenne Pin geht.

Noch etwas. Was mir komisch vorkommt, wenn ich die Signalleitung von der 
Antennendose an den PIN vom Radiomodul anschliesse , höre ich nichts. 
Ich meine es hört sich so an, daß keine Antenne dran wäre. Also kein 
Empfang.

Kann ich irgendwie prüfen ob die Antennendose in Ordnung ist. Ich meine 
mit einem Multimeter AC Volt Messbereich muss ich etwas messen können. 
Oder ?

Autor: Joachim .. (joachim_01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne bis jetzt kein naturwissenschaftl./technisches Forum in dem 
Leute mehr rumgiften und rumdoofen wie in diesem. Das beste ist der 
Vergleich zum IPad um sich dort Designideen zu holen. Übrigens: Das IPad 
hat auch keine Frontbeschriftung...

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Joachim ... (joachim_01)

>Ich kenne bis jetzt kein naturwissenschaftl./technisches Forum in dem
>Leute mehr rumgiften und rumdoofen wie in diesem.

Du solltest dich mal mit dem Thema Kritikfähigkeit befassen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kritik#Umgangssprachliche_Bedeutung_von_.E2.80.9EKritik.E2.80.9C

>Das beste ist der
>Vergleich zum IPad um sich dort Designideen zu holen.

Sinnerfassendes Lesen solltes du auch mal üben.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Du solltest dich mal mit dem Thema Kritikfähigkeit befassen.

Hast auch einen Link wo es um Teamfähikeit geht?Ich glaube da geht es 
darum wie sich viele beim hinauslehnen aus dem Fenster nicht die Köpfe 
zusammenschlagen? Da geht es auch um das sich zurücknehmen ,mal 
persönliche Noten stehen zu lassen...oder lassen zu können ? Ich denke 
dabei auch an die armen Hunde die ständig verlorene Buchstaben 
schwanzwedelnd aportieren...Brav Bello...fälllt mir da immer ein ;-)

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja klar, je grösser ein Projekt ist, desto mehr gibt's daran zu 
nörgeln ;)
Ich weiss ja nicht, was du beruflich so treibst, solltest du aber 
wirklich ein "Hobby-Bastler" sein, Hut ab. Alleine schon den 
Durchhaltewillen, den du für dieses Projekt aufbringen musstest, hätten 
wahrscheinlich die wenigsten hier. Und so weit ich das erkennen kann, 
hattest du keine Pause von deinem Projekt. Also mal so ein halbes Jahr 
keinen Bock mehr oder so.

Wenn ich ehrlich bin, gefällt mir die Frontplatte. Immer der gleiche 
Einheits-Scheiss ist mir ein wenig zu langweilig. Gerade im Zeitalter 
von Touchscreens wo z.B. jedes Smartphone genauso aussieht wie das 
nächste.

Sie passt abgesehen davon auch zu deiner Modulbauweise. Klar, es gibt 
bestimmt Dinge, die man hätte besser machen können. Aber wann gibt's das 
schon nicht.

Alles in allem: Grossen Respekt, lass dich nicht beirren.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha ich bin ein "hartnäckige" Hobby Bastler.

Vielen Dank für den Lob

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht-Richi schrieb:
> Und hier mal wie es auch beim ersten Mal als Bastler richtig geht:
> http://www.richis-lab.de/M250.htm

Ja klar funktioniert das. Hast du auch den Text dazu gelesen? Ich 
zitiere:

"Der Verstärker sollte später eine Ausgangsleistung von mehr als 
2x200Wsin haben, single-Chip-Lösungen waren nicht erwünscht, da zu 
einfach gestrickt. Eine komplette Eigenentwicklung eines solchen 
Verstärkers wäre für mich in absehbarer Zeit wohl nicht machbar gewesen, 
weswegen ich mir einen fertigen Schaltplan für die eigentlichen 
Endstufenmodule suchen wollte."

Der Typ hat so gut wie keine Arbeit da rein investiert.

Autor: j. c. (jesuschristus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Colle Sache Thomas! Ein Wunder, dass Du bei all den Anfeindungen hier 
überhaupt weiterpostest. Aber ich finde Deine Beiträge klasse! Und 
Perfektion ist doch eh immer nur ein Wunschtraum. Lieber was 
hemdsärmliges gebastelt, als ewig vom perfekten Produkt geträumt.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
>> Und hier mal wie es auch beim ersten Mal als Bastler richtig geht:
>> http://www.richis-lab.de/M250.htm

Also High End ist das nicht.Der hat teilweise verkratzte Leiterplatte 
verbaut ,das geht mit diesem Anspruch  gar nicht.Lötstellen ...da wäre 
auch noch Luft nach oben.Wenn ich mir schon die Arbeit mache etwas 
exravagantes zu bauen ,dann auch "lupenfest".Das Auge hört mit...;0) 
auch im Detail.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
j. c. schrieb:
> Ein Wunder, dass Du bei all den Anfeindungen hier
> überhaupt weiterpostest.

Hi..ich finde dieses Forum in sich schon Klasse. Ganz klar habe ein oder 
2 "spezial" Freunde, die ständig an mich herumhacken.

Ich weiss, was es bedeutet, hier etwas zu posten, habe auch Verständnis 
für die, die nichts zeigen wollen. Ich habe keine Probleme damit.

Ich habe schonb unmengen an Tipps bekommen, die für die weitere Projekt 
nützlich sind. Lernt man jeden Tag was neues und Elektronik bleibt für 
mich immer als einer der schönsten Hobbys...Die Arbeit geht nie aus !

Autor: Wilhelm S. (wilhelmdk4tj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

@ Thomas der Bastler

Ich bewundere dich, mit welcher Konsequenz du deine Sache(n)
durchziehst.
Laßt dich nie! abhalten von den Nörglern, Miesmachern, Meckerern.
Ein besonderen Dank an Helmut, der dir mit viel Geduld vieles
erklärt  und dich auf deine Fehler aufmerksam gemacht hat.
Ich habe auch einiges neu gelernt.

73 Wilhelm

PS:
Gehst du eigentlich einer gereglten Tätigkeit nach?
So schnell wie du mit neuen Projekten bist?

(Lach an)
Kennen dich dein Frau und Kinder noch?
(Lach aus)

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Schürings schrieb:
> Ich bewundere dich, mit welcher Konsequenz du deine Sache(n)
> durchziehst.

"Bin schon Job geschädigt"...Ich habe eine relativ streissiger Job wo 
ich auch sehr konsequent sein muss. OK der Job ist auch sehr gut 
bezahlt, also kann ich nicht meckern. Elektronik ist eine 
"Freizeitbrschäftigung". Also nach der Arbeit wird schon mal 2 oder 3 
Stunden gebastellt um abzuschalten.

Meine Frau ist Handwerklich auch sehr begabt, sie werkelt auch viel. 
Deshalb ist es kein Problem für uns. Naja müssen wir wegen 10 € 
Materialkosten nicht lange herumdiskutieren.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas A. (elw-2)

Ich habe was für Dich.

Ich hatte damals 2 aus der USA kommen lassen.

Falls Du Dich für Picplayer entscheiden solltest, habe ein paar Tipps 
für Dich.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolle Antwort vom ELV auf meine Anfrage wegen der Wurfantenne.

hiermit möchten wir uns für das von Ihnen entgegengebrachte Interesse an 
unseren Produkten bedanken.

Bei dem RDS100 Radiomodul ist ein externer Antenneneingang nicht 
vorgesehen , bitte versuchen Sie die Abschirmung des Kabels an einen 
Massepunkt des Radiomodul´s zu legen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen montags bis freitags 
von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der Rufnummer 0491/6008245 und per E-Mail mit 
der Adresse technik@elv.de zur Verfügung.

Ich habe aber schon bei der Anfrage gesagt, daß ich es bereits probiert 
hatte und nicht funktionierte..

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Tolle Antwort vom ELV auf meine Anfrage wegen der Wurfantenne.

Lesen kannst du aber?! Da steht doch eindeutig, dass es NICHT geht.
Wenn du einen BMW mit 1.6 Liter Motor kaufst, schreibst du dann auch BMW 
an, wenn der keine 320km/h geht?

Meine Fresse...

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nicht gefragt ob das Teil einen externen Eingang hat oder 
nicht. Die Frage war, ob ich das Modul anstatt Wurfantenne direkt am 
Radiokabeldose anschliessen kann.

Wenn es nicht gehen sollte, hätten Sie geschrieben. Da steht Abschirmung 
an die Masse.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur weil du keine Ahnung hast, wie unterschiedlich Wurfantennen und 
Kabel beim Signal sind, kannst du doch nicht sauer auf ELV sein!

Du kaufst einen Apfel, wunderst dich, dass der wie ein Apfel schmeckt 
und beschwerst dich dann beim Bauern, dass er nicht nach Birne schmeckt.

Das musst du doch bitte einsehen, dass das allein dein dummer Fehler war 
und nichts mit ELV zu tun hat.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem RDS100 Radiomodul ist ein externer Antenneneingang nicht 
vorgesehen

du kannst echt nicht lesen, oder? :D

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> dein dummer Fehler war

Schön für Dich, daß Du keinen machst.

und an einem nicht möglichen Anschluss schliesst man die Abschirmung 
an...

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> ... schrieb:
>> dein dummer Fehler war
>
> Schön für Dich, daß Du keinen machst.

Klar mach ich auch Fehler! Aber ich erkenn meine eigenen Fehler und vor 
allem beschuldige nicht andere (ELV).

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Ich habe nicht gefragt ob das Teil einen externen Eingang hat oder
> nicht. Die Frage war, ob ich das Modul anstatt Wurfantenne direkt am
> Radiokabeldose anschliessen kann.

Das geht wohl nicht ... aber ich hätte da eine Idee Bei Pollin gibt es 
75 Ohm Dämpfungsregler.Der fungiert als Abschwächer.Wenn du dein Modul 
über einen kleinen Kondi an den Schleifer anschließt ...ich kanns nicht 
versprechen aber probieren geht über studieren...Auch mal mit und ohne 
Masseverbindun testen sowie auch  den Pegel variieren.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Bei Pollin gibt es
> 75 Ohm Dämpfungsregler.

Habe am Freitag schon bestellt..kommt evtl. morgen.

herbert schrieb:
> Wenn du dein Modul
> über einen kleinen Kondi an den Schleifer anschließt .

Wie genau versteh ich nicht ganz. Kannst bitte eine kleine Skizze machen 
?
Wäre nett..

Danke

Autor: Sascha K. (captain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den Thread grad erst gesehen.
Respekt! Das sieht doch für ein Hobbyprojekt extrem vernünftig aus! 
..und nach viel Arbeit. Sehr schön!
Gruß, Sascha

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Wie genau versteh ich nicht ganz. Kannst bitte eine kleine Skizze machen

Ey...ich habe keine Ahnung wie der Dämpfungsregler beschaltet ist.Den 
Schleifer mußt schon selber finden.Nimm einen kleinen Keramic 
Kondensator ....100 bis 150 p ...(eventuell kannst dir den auch 
schenken) und lege deine Empängereingang dran.Also Wurfantenne 
-Kondi...oder nicht...Schleifer Dämpfungssteller.Oder Wurfantenne gegen 
Koaxkabel tauschen.Ist experimentieren pur;-) Hf ist manchmal seltsam.Da 
hilft nur probieren oder sich mit dieser nackten Wurfantenne zufrieden 
geben.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke herbert, werde ich mal testen.

Problemchen ist einfach, das das Modul im Gehäuse eingebaut und deshalb 
geht keine Wurfantenne. Ringerntrafos..usw..

Werde ich mal experimentieren.

Autor: Jesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Meine Frau ist Handwerklich auch sehr begabt, sie werkelt auch viel.
> Deshalb ist es kein Problem für uns. Naja müssen wir wegen 10 €
> Materialkosten nicht lange herumdiskutieren.

Bist Du Günter???

Beitrag "Hol mal einer meine Frau aus meiner Werkstatt ab"

Autor: 1,6_Liter_sind_arm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Wenn du einen BMW mit 1.6 Liter Motor kaufst

LOL, wer macht denn so einen Scheiß?!

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Mechanik sieht doch sehr nett aus. Für meine frühen 
Elektronikprojekte hab ich mir solche Bearbeitung von Gehäuse und 
Ausschnitten immer gewünscht. Sehr schön gemacht!
Allerdings ist das Durcheinander von Bedienelementen und Displays 
eigentlich zu schade für das schöne Gehäuse. Also das nächste Projekt 
mit Multifunktionsdisplay und übersichtlichen Bedienelementen planen, 
Thomas ;-).
Das Radiomodul ist eigentlich ja ungeeignet, aber du kannst es evtl. 
retten: Nimm einen sogen. 'Mantelstromtrafo', der die Masse des 
Kabelanschlusses von der Masse des Moduls/Projekts trennt. Diese Trafos 
gibts eigentlich bei jedem TV/Radio Händler zum Zwischenstecken in die 
IEC Anschlüsse. Wenn das noch nicht hilft, und das Modul sowieso nur UKW 
kann, bau dir einen Bandpass für 87-108 Mhz (musst also doch mal HF 
lernen, hehehe) um unerwünschte Frequenzanteile von Kabel-TV und 
Konsorten vom Modul fernzuhalten. Normalerweise ist ein solcher Bandpass 
schon in der Wanddose eingebaut, die taugen aber oft nicht viel. Der 
o.a. Dämpfungsregler sollte dann schon was reissen, vor allem, wenn sehr 
viele Radiosender auf dem Kabel eingespeist werden (Stichwort 
Kreuzmodulation).
Oft sind auch die Pegel in der Kabelanlage viel zu hoch oder viel zu 
niedrig, da Kabelradio stiefmütterlich von den Betreibern behandelt 
wird, schliess also zum Vergleich mal einen UKW Tuner mit Pegelanzeige 
an.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

vielen Dank für die Infos. und Tipps

Der erster Vorschlag war hier, ein Balun. Ich bekomme das Teil in der 
nächsten Tagen. Werde ich testen.

Ich habe in der Wand eine TV und eine Radio Buchse. Von der Radio buchse 
bin zum ELV Modul über eine Einbaubuchse gegangen. Zum Lötpunkt wo die 
Wurfantenne war.Total verrauscht, sehr leise.

Man kann im Bild F4 links oben die isoliert eingebaute Antennenbuchse 
sehen.
Den Schirm von dem "provisorische" Verbindungskabel habe ich auf die 
Buchse gelegt. Also Einseitig erstmal probiert. Nichts

Wenn ich den Schirm auf die Masse des Moduls lege ( ist ein 3 Beiner 
Festspannungsregler auf dem Modul drauf, ändert sich kaum was, das 
Rauschen wird zwar leise, aber total schlechte "Qualität".

Das Modul ist wirklich "gut" eingebaut, also rausnehmen und anders 
testen wirds schwierig. Das Modul müsste aber funzen, war ein 
Fertigmodul.

Ich mus smal irgendwie die Radiodose überprüfen, weiss nicht wie am 
besten.

Matthias Sch. schrieb:
> chliess also zum Vergleich mal einen UKW Tuner mit Pegelanzeige
> an.

Habe leider nichts da.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann sein ,dass dein Eingangskreis des Tuners durch die 
Kabelkapazität/Induktivität verstimmt wird.Deshallb würde ich Tests 
erstmal nur mit der Wurfantenne als Einspeisung machen bzw. den Schirm 
am Modul abklemmen.Falls du mit dem Abschwächer experimentieren 
willst:Da brauchst ein Stück 75 Ohm Kabel mit Stecker für die 
Wandsteckdose dran.auf der anderen Seite lötest du den Dämpfungsregler 
zwischen Innenleiter und Schirm.Aufpassen ,die Anschschlüsse nicht 
vertauschen.Am Schleifer kann man dann je nach Einstellung ein 
reduziertes Signal abgreifen.Dies für den Fall ,dass übermäßige 
Signalpegel die Ursache wären.Eine Verstimmung des Eingangskreises wie 
schon erwähnt könnte auch eine Ursache sein oder beides.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, es hört sich schon gut an.

Ein Standard Antennenkabel habe ich von der Wanddose bis zur 
Einbaubuchse gelegt.

Als erstes werde ich das provisorische Kabel im Gehäuse gegen ein Stück 
75 Ohm Kabel austauschen. Werde ich auf der linken Seite des Geäuse 
verlegen, weit weg der Trafos.

Den Innenleiter dieses Kabel werde ich dann am Modul anlöten. Schirm an 
der Einbaubuchse aussen.

An der Dose im Verstärkergehäuse habe ich als Test schon ein Kabel mit 
ca. 2 Meter Länge bereits angeschlossen, war auch nicht so berauschend.


Wenn der Balun da ist, mache dann so wie es oben beschrieben:

herbert schrieb:
> auf der anderen Seite lötest du den Dämpfungsregler
> zwischen Innenleiter und Schirm.Aufpassen ,die Anschschlüsse nicht
> vertauschen.Am Schleifer kann man dann je nach Einstellung ein
> reduziertes Signal abgreifen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Das Ding hat standardmäßig eine Wurfantenne. Bei mir total verrauscht
> und ich kann keine Antenne anschliessen.Trafos im Gehäuse.
>
> Meine Überlegung war das Antennenkabel aus dem Wohnzimmer zu nehmen.
> Kabel BW

Bei UKW kann es doch heutzutage keine Probleme geben. Selbst bei alten 
Röhren-Dampfradios reicht es, wenn man an irgendeine der 240 Ohm-Buchsen 
einen Meter Draht anschließt.

1. Funktioniert dein Radiomodul überhaupt? Vergleiche mal mit einem 
anderen Radio und ähnlich langer Antenne. Wie ist der UKW Empfang 
überhaupt?
2. Kommt aus der Steckdose überhaupt UKW heraus?
3. Der Antennenanschluß geht so, aber entkoppele an der Antennenbuchse 
gleichstrommäßig mit 10pF den Eingang. Bei Kabelanschluß muß evtl etwas 
gedämft werden.

Ein Mantelstromfilter brauchst du nicht unbedingt. Wenn, dann mache die 
Antennenbuchse isoliert fest und trenne die Masse über einen weiteren C, 
1nF.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> 1. Funktioniert dein Radiomodul überhaupt? Vergleiche mal mit einem
> anderen Radio und ähnlich langer Antenne. Wie ist der UKW Empfang
> überhaupt?

Ja im Bastellkeller hatte ich, bevor ich das Modul eingebaut habe, mit 
der Wurfanntenne besser Empfang gehabt, wie jetzt in der Wohnung.

Das Problem ist, ich kann das Modul im gehäuse nicht mit Wurfantenne 
betreiben. Der Verstärker kommt im Wohnzimmer schrank, da sind schon 
haufen Sachen drinn, die den Empfang stören.

Wenns doch nicht gehen sollte habe 2 Alternativen.

Einen Tuner kaufen ( in der Bucht gibt es genug ) oder am TV 
Kabelreciever habe ich Chinchausgang. Den Reciver kann ich umschalten 
von TV auf Radio modus. Das geht perfekt.

Michael_ schrieb:
> 2. Kommt aus der Steckdose überhaupt UKW heraus?

Also in der Dose habe eine buchse TV und eine Buchse Radio. Ob beim 
Radio was rauskommt, keine Ahung. Müsste ich irgendwie messen können. 
Noch nie probiert.

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Wenns doch nicht gehen sollte habe 2 Alternativen.
>
> Einen Tuner kaufen ( in der Bucht gibt es genug ) oder am TV
> Kabelreciever habe ich Chinchausgang. Den Reciver kann ich umschalten
> von TV auf Radio modus. Das geht perfekt.

Jetzt gibt es zwei Alternativen:

1. Du bestellst  ne neue Blende ohne den Radioausschnitt  und alles ist 
perfekt.
2. Du baust an der Stelle ein Display ein, wo drauf steht: "Under 
Construktion"  oder "Bitte externen Tuner benutzen".

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer schrieb:
> Jetzt gibt es zwei Alternativen:
>
> 1. Du bestellst  ne neue Blende ohne den Radioausschnitt  und alles ist
> perfekt.
> 2. Du baust an der Stelle ein Display ein, wo drauf steht: "Under
> Construktion"  oder "Bitte externen Tuner benutzen".

Herzlichen Dank für die sinvolle und kontruktive Posting. Wäre ich 
selber nicht draufgekommen.

PS: Kann man posten als Spam ?

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> PS: Kann man posten als Spam ?

???

Dein Verstärker ist ein typisches Beispiel von Selbstüberschätzung.

Bau doch erst mal einen vernünftigen 5W-Verstärker, bevor Du 10 Kilo 
Elektroschrott produzierst.(Bei uns gibt es für solche Fälle orangene 
Tonnen)

Jeder kann natürlich Zusammenbasteln was er will, wenn Du aber 
ellenlange Treads aufmachst und gelobt werden willst für Dein Machwerk, 
dann muß Du auch mit Kritik leben können.

Autor: vn n. (wefwef_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
>>egbert schrieb:
>>> DAS HÄTTE MAN BESSER HINBEKOMMEN KÖNNEN!
>
>>Du scheinst wenig Erfahrung zu haben und vor sozialer Inkompetenz nur so
>>zu strotzen... Es geht immer besser, aber die Leute die sowas
>>aussprechen würden so ein Privatprojekt niemals angehen.
>
> Darf man keine Kritik äußern?

Nein, Kritik abseits des überschwänglichen Lobes ist allgemein 
unerwünscht, sei sie noch so kunstruktiv. Ich gehe übrigens völlig damit 
konform, dass das ganze etwas wild durcheinander gewürfelt aussieht.

Thomas der Bastler schrieb:
> Der Schlaue - Du weisst nicht was der unterschied ist zwischen Blech und
> Elox. Alu ?

Bitte erklär ihn uns.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine beleidigende Posting kannst Dir sparen, ich rege mich darüber 
garnicht auf.

Hi Hi der Alternativer Witzbold

Autor: Glitzerstaub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echt geiles Teil!
Was ich aber nicht verstehen kann, warum du solche verkrüppelte 
Lautsprecherklemmen verwendet hast.
Ich hätte da auf 4mm Bananenstecker in Gold verwendet.
So wie es Denon und Co auch tut

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:

> Also in der Dose habe eine buchse TV und eine Buchse Radio. Ob beim
> Radio was rauskommt, keine Ahung. Müsste ich irgendwie messen können.

Das kannst Du am besten mit einem anderen Radio "messen". Ausserdem
würde ich noch mal die TV-Buchse testen, vielleicht wurde da irgendwas
vertauscht. 3.Test: Fernseher an der Fernsehbuchse anschliessen und
nachsehen, ob der rauschfrei funktioniert. Übrigens, irgendetwas mit
Balun (Balanced/Unbalanced) brauchst Du nicht zu testen. Deine Ein-
und Ausgangssignale sind eindeutig "unbalanced", also massebezogen.
Ich würde auch versuchen, ob es nicht doch mit der Wurfantenne
funktioniert; FM ist eigentlich recht unempfindlich gegen Störsignale.
Gruss
Harald

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann natürlich Kritik einfach als Beleidigung abtun, das bringt 
einen aber nicht weiter.

Ich bringe es mal auf den Punkt:

Wenn Du im Forum, Deine Dienstleistungen als Gehäusebauer anbieten 
würdest, wäre sogar ich geneigt, Dir den einen oder anderen Auftrag zu 
geben.

Wenn Du dagegen Deine Dienstleistungen als Audio-Spezialist anbietest,

/* zensiert wegen Kritik=Beleidigung */

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glitzerstaub schrieb:
> Ich hätte da auf 4mm Bananenstecker in Gold verwendet.

Shit..hast Recht..wäre besser gewesen !

> 3.Test: Fernseher an der Fernsehbuchse anschliessen und
> nachsehen, ob der rauschfrei funktioniert.

Also das Bild beim TV ist Lupenrein ! auch beim Full HD.

Harald Wilhelms schrieb:
> Übrigens, irgendetwas mit
> Balun (Balanced/Unbalanced) brauchst Du nicht zu testen.

Diesen haben habe ich von hier :

kein Bastler schrieb:
> Die Auswahl des ELV RDS Tuners scheint mir nicht gerade optimal für
> einen "Wohnzimmerverstärker" bzw Receiver zu sein. Das Teil wird laut
> ELV mit einer 1.5m Wurfantenne betrieben, was auf einen symmetrischen
> 240/300 Ohm Eingang hindeutet. Sowas kennt man noch aus der Zeit, als
> Radios noch mit Röhren betrieben wurden. Heute sind 75 Ohm üblich. Um
> einen Kabelanschluß benützen zu können, ist ein Symmetrieglied (Balun)
> nötig. Ob der Empfänger allerdings "kabelfest" ist und mit den hohen
> Pegeln zurecht kommt, scheint mir mehr als fraglich.

Harald Wilhelms schrieb:
> Ich würde auch versuchen, ob es nicht doch mit der Wurfantenne
> funktioniert;

Definitiv..irgendeine Lösung muss her, bin hartnäckig..LoL

Harald Wilhelms schrieb:

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glitzerstaub schrieb:
> Echt geiles Teil!
> Was ich aber nicht verstehen kann, warum du solche verkrüppelte
> Lautsprecherklemmen verwendet hast.
> Ich hätte da auf 4mm Bananenstecker in Gold verwendet.
> So wie es Denon und Co auch tut

Solche Stecker sehen zwar sicherlich schön aus, technische Vorteile
gegenüber Standard(büschel-steckern bieten sie aber nicht.
Gruss
Harald

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist genau das gleiche wie dieses hier :

http://www.kimber.de/select/ks3038detail.htm

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anderes Thema...

du schriebst dass du ursprünglich STK400 Module verwenden wolltest, es 
aber Probleme damit gab. Darf ich fragen welche Probleme das waren?

Ich arbeite aktuell auch an einem ähnlichen Projekt mit zwei STK4055XI 
Bausteinen mit µPC1237 Schutzschaltungen und hoffe auf mich kommen keine 
Probleme zu...

Gruß
Bernhard

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernhard, ich habe , bestimmt über 1 Monat lang mit der STKS herum 
experimentiert.

Das Bord und der Schaltplan, würde bis zur Vergasung durchdiskutiert, 
trotzdem starben die Kameraden an der Front.

Ein riesen Thread ist ist dazu :

Beitrag "Projekt : Mein Wohnzimmerverstärker"

aber das wichtigste steht hier
http://www.repdata.de/wbb2/index.php?page=Thread&postID=438447

Ich persönlich würde ich die Finger davon lassen, aber von einer Seite 
würde mich schon interessieren.

Irgendwannmal musste ich es aufgeben. Habe einiges a Geld verbratet.
Habe nicht bereut.

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Ist genau das gleiche wie dieses hier :
>
> http://www.kimber.de/select/ks3038detail.htm
>
>
>     Beitrag melden Bearbeiten Löschen

Naja ,ziemlich esoterisch was die da für Schweinegeld 
anbieten.Stromkabel für "gereinigten Strom" mein lieba für schlappe 1400 
Euro.Glauben ist halt manchmal sehr teuer.Da brauche ich gleich einen 
Schluck zirkular drehendes Brunnenwasser für 100 Euro der Liter.;0)

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau Dir auf jeden Fall ein stabiles Gehäuse drum herum,
dann tuen die platzenden Elkos nicht so weh :-)

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard, kannst mich per PN kontaktieren, müssen wir das Thema nicht 
hier durchkauen, kann ich aber einiges dazu sagen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer schrieb:


> Bau Dir auf jeden Fall ein stabiles Gehäuse drum herum,
> dann tuen die platzenden Elkos nicht so weh :-)

ein erneuter sachkundiger Beitrag ..

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun habe ich jetzt diesen Balun Trafo oder Umsetzer bekommen.

Vorzugsweise muss ich dieses kleine Teil aus dem Gehäuse rauslöten und 
so nah wie möglich am Radiomodul anbringen.

Habe so überlegt:

Von der Kabeldose mit Antennenkabel zur Einbaubuchse, von hier mit einem 
75 Ohm Kabel, Abschirrmung an die Einbaubuchse.

Am anderen Ende des Kabels kommt das kleine Teil hin. Am Ausgang von dem 
ein sehr kurzes Kabel zum Lötpunkt wo die Wurfantenne war, am 
Radiomodul.

Idee ?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal daran gedacht, daß die µC's und Displays evtl. den 
Radioempfang vermiesen können? Alles Digitale stört gern den Funk - da 
muß schon ordentlich abgeblockt und geschirmt werden.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade noch Post von ELV

Sie haben mir den Schaltplan zugeschickt. Hier das wichtigste als Bilder

Meine Frage an ELV :
Kann es sein , daß der Empfänger mit 75 Ohm Impedanz nicht klar kommt ?

Antwort :

Denkbar wäre eine Beeinflussung durch die 75 Ohm. Bitte verwenden Sie 
nach Möglichkeit eine einfache Schaltlitze als Antenne.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Schon mal daran gedacht, daß die µC's und Displays evtl. den
> Radioempfang vermiesen können? Alles Digitale stört gern den Funk - da
> muß schon ordentlich abgeblockt und geschirmt werden.

Ist selbstverständlich nicht auszuschliessen.
Ganz klar , 3 Controller in der Nähe fette Trafos, alles ziemlich 
ungesund für den Radioempfang. stimmt. Also wie immer das bestmögliche 
aus einer Situation machen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, der TEA kann sicher auch für Tuner verwendet werden, die ans Kabel 
angeschlossen werden. Allerdings fällt auf, das da nur ein supersimples 
Pi-Filter im RF2 Eingang ist und an RF1 gar nichts mit Filtern. Das 
riecht nach Kreuzmodulation. 100pF kommen mir als Koppel-C für UKW auch 
verdammt gross vor. Kann das Ding auch Mittelwelle?
Zum Pegel: Wenn deine Glotze analoges Kabel-TV kann und einen 
Signalpegel anzeigen kann, probier das doch mal. Als nächsten Test 
koppel mal ein UKW Radio (das Ding aus der Küche) mit einem Stückerl 
Draht an den Mittelleiter der Radiodose und schu, wie die Kabelsender 
ankommen.
Und schliesslich hat der TEA vllt. sogar ein Register, aus dem man Pegel 
abfragen kann, ist oft drin für Sendersuchlauf und solche Funktionen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias.

Das Ding kann nur UKW.

Matthias Sch. schrieb:
> Wenn deine Glotze analoges Kabel-TV kann und einen
> Signalpegel anzeigen kann, probier das doch mal.

Ist ein Samsung Flatscreen angesteuert über HDMI. Hat zwar eine normale 
Antennendose als Eingang , aber Signalpegelanzeige gibt es nicht.

Idee...ich habe in der Werkstatt einen tragbaren "ghettoblaster" mit 
Teleskopantenne. Am Freitag wenn ich bsschen mehr zeit habe, könnte ich 
mit dem Stück Draht probieren.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Nun habe ich jetzt diesen Balun Trafo oder Umsetzer bekommen.
Du brauchst so ein Symmetrierglied nicht. An keiner Stelle hast du einen 
sym. 240 Ohm-Eingang.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja dann war der Vorschlag so ein Teil zu kaufen eine Fehlinformation. 
Umsonst gekauft.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas :

Wenn ich das Antennenkabel, von der Wanddose, am Teleskopantenne am 
tragbaren Radio anschliesse, also nur den Innenleiter, könnte ich prüfen 
ob die Dose in Ordnung ist ?

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machen, machen, machen. Nicht so viel fragen!
Und wenn du noch etwas an dem Kofferradio findest, was die Masse (Minus 
von der Batterie) sein kann, dann ist es perfekt.
Und den Trennkondensator 10pF nicht vergessen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:

> Machen, machen, machen. Nicht so viel fragen!

Probieren geht über studieren! :-)

> Und wenn du noch etwas an dem Kofferradio findest, was die Masse (Minus
> von der Batterie) sein kann, dann ist es perfekt.

Meist braucht man die "Erde" gar nicht, es funktioniert auch ohne.
Aber man sollte beides probieren. Vielleicht könnte man auch eine
der im Datenblatt des verwendeten ICs gezeigten Eingangsschaltungen
nehmen.
Gruss
Harald

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Du brauchst so ein Symmetrierglied nicht. An keiner Stelle hast du einen
> sym. 240 Ohm-Eingang.

Thomas der Bastler schrieb:
> Tja dann war der Vorschlag so ein Teil zu kaufen eine Fehlinformation.
> Umsonst gekauft.

Es kann allerdings immer noch als Trenntrafo dienen. Wenn du an die 
Wicklung rankommst, wandel es in einen 1:1 Übertrager um und du gehst 
den Erdproblemen an Kabeldosen aus dem Weg. Ansonsten ist die 
Fehlanpassung beim Empfänger auch nicht soo dramatisch. Immerhin schlägt 
ELV selber ja auch eine völlig unabgestimmte Wurfantenne als ideale 
Antenne vor.

Harald Wilhelms schrieb:
> Meist braucht man die "Erde" gar nicht, es funktioniert auch ohne.
> Aber man sollte beides probieren.

Das wäre auch mein Vorschlag. In direktem Vergleich mit terrestrischen 
UKW Sendern kannst du evtl. auch den Kabelpegel abschätzen. Du brauchst 
am besten eine Tabelle mit Sendefrequenzen deiner Region für Terra und 
Kabel.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> Es kann allerdings immer noch als Trenntrafo dienen. Wenn du an die
> Wicklung rankommst, wandel es in einen 1:1 Übertrager um und du gehst
> den Erdproblemen an Kabeldosen aus dem Weg.
Mit Kondensatoren geht das aber intelligenter. Und kaufen braucht man so 
etwas auch nicht. CU-Draht 0,4mm ca. 8Wdg mit einem Abstand von 1mm auf 
einen Polystyrol Körper von 6mm bifilar gewickelt geht auch.

Harald Wilhelms schrieb:
> Meist braucht man die "Erde" gar nicht, es funktioniert auch ohne.
Für einen Test des Kabel-UKW ist es aber besser. Sonst fängt man sich 
zusätzlich die terrestrichen Sender ein. Die Stabantenne sollte dann 
auch eingeschoben sein.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Mit Kondensatoren geht das aber intelligenter. Und kaufen braucht man so
> etwas auch nicht.

Aber er hat es doch nun schon gekauft. Und ob das mit Cs 'intelligenter' 
ist weiss ich nicht, alle Cs und Ls in meinen Schubladen sind dumm wie 
Dosenbrot :-P Und wenn man da Cs einbaut, sollten die auch HF-tauglich 
sein und hundert Volt Spannungsfestigkeit haben usw.
> CU-Draht 0,4mm ca. 8Wdg mit einem Abstand von 1mm auf
> einen Polystyrol Körper von 6mm bifilar gewickelt geht auch.

Bei mir und dir liegen Cu-Draht und Spulenkörper in der Kiste, aber das 
tun sie nicht bei jedem. Thomas müsste vermutlich wieder den Handel 
bemühen.

Ausserdem gibt es bei einer L-Kopplung die Chance, etwaige Pegelprobleme 
durch das Übertragerverhältnis noch anzupassen. Wenn bspw. aus der 
Kabeldose zu viel Saft kommt, kann Thomas sich einen 1:0,5 Übertrager 
basteln, ohne noch ein Dämpfungsglied einfügen zu müssen usw.

Autor: Electronics'nStuff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> http://www.kimber.de/select/ks3038detail.htm

Was für eine gottverdammte Scheisse soll das bitte sein? 2.5m Kabel für 
14'000€? Wer kauft sich so was?

Absolut lächerlich, die Beschreibung dazu. Fast so unnötig wie die 
vergoldeten Optischen Kabel, die man in "Hi-Fi" Shops so kaufen kann.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Es ging nicht um den Preis/Qualität, sondern rein um den Typus. Was 
letztendlich zum Einsatz kommt/kam, ist in diesem Fall wurscht.

Autor: Electronics'nStuff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter R. schrieb:
> Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Des Lesens bin ich schon seit einigen Jahren mächtig.
Mit absolut lächerlich meinte ich folgendes:

"Als es erstmals die Verbindung zwischen den Endstufen McIntosh MC 1000 
und den Lautsprechern Wilson Watt/Puppy herstellte, musste ich mich 
korrigieren. Mit diesem Kabel bleibt eine Rauminformation erhalten, die 
andere Strippen mehr oder minder zerstören. Stellen Sie sich vor, Sie 
legen eine CD in den Player. Was hören Sie vor Erklingen des ersten Tons 
? Nichts. Mit dem Black Pearl werden Sie Bruchteile zuvor haargenau über 
die Größe des Raums informiert, sie ahnen Tiefe, Breite und Höhe eines 
natürlichen Konzertsaals. Oder: Was nehmen Sie wahr, wenn auf einer 
Platte oder CD ein Musikstück aus- und das folgende bereits eingeblendet 
wird ? Töne werden leiser und andere lauter. Ist das Kimber The Black 
Pearl Bindeglied, erkennen sie einen dreidimensionalen Raum, der nach 
hinten verdrängt wird, ohne an Kontur einzubüßen. Ein neuer, anders 
dimensionierter Raum entsteht, die beiden überlappen einander und 
schließlich umreißt der neue Raum das Musikgeschehen.“

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist ja alles i.O. -

Wurde anders aufgefaßt, daher mein Kommentar.

MfG

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergoldetes "optisches" Kabel?!? Aha, so kann man auch die Leute 
verarschen...

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Naja ,ziemlich esoterisch was die da für Schweinegeld
> anbieten.Stromkabel für "gereinigten Strom" mein lieba für schlappe 1400
> Euro.Glauben ist halt manchmal sehr teuer.Da brauche ich gleich einen
> Schluck zirkular drehendes Brunnenwasser für 100 Euro der Liter.;0)

Electronics'nStuff schrieb:
> Absolut lächerlich, die Beschreibung dazu. Fast so unnötig wie die
> vergoldeten Optischen Kabel, die man in "Hi-Fi" Shops so kaufen kann.

Der Vollständikeit halber habe ich noch meinen Komentar zu diesem Link 
oben eingefügt.;-)

Autor: Electronics'nStuff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter R. schrieb:
> Dann ist ja alles i.O. -
>
> Wurde anders aufgefaßt, daher mein Kommentar.
>
> MfG

Alles klar, kommt vor :)

Michael D. schrieb:
> vergoldetes "optisches" Kabel?!? Aha, so kann man auch die Leute
> verarschen...

Gibt immer wieder Leute die so einen Scheiss kaufen. Wie das hier im 
Forum bekannt gewordene E-Fixx oder diverse andere technische 
Spielereien die "Den Stromvebrauch senken", "Den Elektrosmog vertreiben" 
oder eben halt die best mögliche Soundqualität mit einem vergoldeten 
Stück Plastik rausholen wollen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So bin von einer kleinen Geschäftsreise zurück und habe gerade Eure 
Posting gelesen.

Gerade habe ich meinen Tragbaren mit Stabantenne geholt zum testen.

Wenn die Antenne eingeklappt ist , ist der Empfang logischerweise mies. 
Mit einem Draht und kleine Krokoklemmen dran habe ich eine Verbindung 
gemacht zwischen Stabantenne und Antennenkabel Signal Ader. Empfang ist 
sehr gut, also Dose OK.

Habe noch kurz probiert und diesen Balun noch zwischegeschaltet. Der 
Empfang ist teilweise sogar besser, egal an welchem Ausgangspin vom 
Balun mit der Stabantenne verbinde.

Jetzt wird es spannend, werde morgen mit dem Radiomodul probieren. Ich 
befürchte schon etwas.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Habe noch kurz probiert und diesen Balun noch zwischegeschaltet

Dein Kofferradio hat einen Masseanschluss? Sonst ist der Balun zwar auf 
der Primärseite eine Spule, da du ja vermutlich IEC Masse und Heiss an 
den Balun geschaltet hast, aber auf der Sekundärseite benutzt du den 
Balun ohne Masse nur als Koppelkondensator. Wenn dein Testradio aber 
einen Koaxeingang oder den 240 Ohm Klassiker für eine externe UKW 
Antenne hat, ist alles ok.

Schliess es einfach mal an das ELV Dings an und schau. Ein 10pF 
Koppelkondensator vor dem mitgelieferten 100pF kann auch nicht schaden.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag mal! Hast du eigentlich die Bedienungsanleitung genau gelesen?
Ich habe sie mir mal geholt, ob man wie bei Autoradio die 
Empfindlichkeit zwischen Nah und Fern einstellen kann.
Unter Pkt. 4.8. kann man sogar 4 Level einstellen. Standard ist der 
zweit-unempfindlichste.
Also stell das mal auf "0" und gib Bericht!
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/RDS100/RDS100_UM_G_080528.pdf

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und das hier klatscht einem auch schön groß in's Auge:

"Das Gerät darf nicht an stationäre Antennenanlagen, Außen-
 und Hochantennen angeschlossen werden."

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man vorsichtig rangeht, geht das schon. Ich würde eine 2. Buchse 
"Nah" einbauen, wo man mit geringeren Pegel einkoppelt. Den 10pF C evtl. 
noch kleiner machen o.ä.

Autor: vn n. (wefwef_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Deine beleidigende Posting kannst Dir sparen, ich rege mich darüber
> garnicht auf.

Nur wiel es dir nicht gefällt ist es nicht beleidigend. Du solltest echt 
an deiner Kritikfähigkeit arbeiten.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Radioempfang hast sich sehr verbessert !

Das Verbindungskabel einseitig aufgelegt, auf der Eingangsbuchse.75 Ohm 
Kabel, am mölglichst weiteste Weg vom Trafo und AVRs.
12pF in die Signalleitung.

Somit ist der Verstärker fertig.

Nur noch Deckeldrauf und einbauen.

An der Stelle hier nochmal vielen herzlichen Dank an alle die mich bei 
diesem Projekt mit nützlichen Infos und Tipps unterstützt haben.

Gruss an den Nörgler, "Mein Elektroschrott" ist fertig.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Thomas,

dann mal meinen Glückwunsch zu Deinem Erfolg.
Ein langes Leben dem Verstärker und viel Freude damit.

Grüße
Walter

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So the finishing

Bild 1

Verstärker, DVD Player und im alten DVD Paler ist die RGB Steuerung für 
das ganze Wohnzimmer.

Bild 2

Wohnzimmer PC mit WLAN, 4 TB, HDMI und Toslink Ausgang
2 Behringer Effektgeräte ( die sind wirklich echt fein !! ) gesteuert 
über den Verstärker.

Autor: Einfach krank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir kommen keine "Effektgeräte" ins Wohnzimmer. Mein Wohzimmerverstärker 
hat sowas nicht nötig!

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Bilder deshalb reingestellt, damit von "Gäste" gelästert 
werden kann

Autor: Mikrocontroller P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach krank schrieb:
> Mir kommen keine "Effektgeräte" ins Wohnzimmer. Mein Wohzimmerverstärker
> hat sowas nicht nötig!

warum nicht?
Gibts nichts dagegen einzuwenden!

Thomas der Bastler schrieb:
> Wohnzimmer PC mit WLAN, 4 TB, HDMI und Toslink Ausgang

Genug Platz für jede Menge Videos und Musik ;-)

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mikrocontroller p_73 schrieb:
> Genug Platz für jede Menge Videos und Musik ;-)

Jo es lebe die MKV Welt...)))

Autor: Albert G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Jo es lebe die MKV Welt...)))

Pöser Raupklopierer Du!

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Albert G schrieb:
> Pöser Raupklopierer Du!

Keiner Ahnung wovon Du sprichst..

Albert G schrieb:
> Pöser Raupklopierer Du!

Ich habs nicht nötig, meine eigene HD Filme wandele ich als MKV um

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Somit ist der Verstärker fertig.
>
> Nur noch Deckeldrauf und einbauen.

Gott sei Dank, ich dachte schon der Thread würde nie enden!!!

>
> An der Stelle hier nochmal vielen herzlichen Dank an alle die mich bei
> diesem Projekt mit nützlichen Infos und Tipps unterstützt haben.
>
Keine Ursache!!!


> Gruss an den Nörgler, "Mein Elektroschrott" ist fertig.

Wir sind scho alle ganz gespannt auf Dein nächstest Großprojekt,
vielleich machst Du diesmal nur mit Software, dann wirds mit der 
Entsorgung nicht so schwierig :)
Und wenn Du alles in BASCOM schreibts, dann hat das ganze Forum etwas 
davon.

Oder, Du machst was mit Hochspannung!!!

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer schrieb:
> Gott sei Dank, ich dachte schon der Thread würde nie enden!!!

War doch unterhaltsam oder ?

Ich habe auf jedenfall viel dazu gelernt. Ich würds heute anders machen. 
Bin auch sehr zufrieden.

Alternativer schrieb:
> Und wenn Du alles in BASCOM schreibts, dann hat das ganze Forum etwas
> davon.

Gibt es "Probleme" ?..LoL

Ich habe noch sehr viele Projkte offen, lasst Euch überraschen !

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Mod, wozu die (recht späte) Löschwut ?

Normalerweise akzeptiere ich ja einen gelöschten Beitrag, wenn denn ein 
Grund offensichtlich ist, also vielleicht der Ton zu scharf, oder zu 
sehr Offtopic.

Das war bei meinem nun gelöschten Beitrag nicht der Fall.

Es ging darin zu belegen, dass Thomas der Bastler, vorher nannte er sich 
Thomas Kiss und selbsternannter "Kumpel" von Michelle Konzack, es ab und 
an mit der Wahrheit nicht genau nimmt, siehe hier: 
Beitrag "Re: Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL"

Es ist ja nicht so, dass meine Kritik unberechtigt war. Denn wenn Thomas 
der Bastler einerseits behauptet "nichts hat gequalmt", es tatsächlich 
beim Bau dieses Monstrums hier aber ordentlich Rauch gab, dann lügt er. 
Das ist jederzeit einsehbar über den "Wohnzimmerverstärker" Thread.

Wenn also Thomas der Bastler nicht möchte, dass man ihn der Lüge 
bezichtigt, dann sollte er vermeiden zu lügen. Kommt dann ein anderes 
Post als eines der Bewunderung, das er sich so sehr wünscht, so ist das 
allein auf sein eigenes Verhalten zurückzuführen.

Beachtlicherweise kam keinerlei Entschuldigung des Thomas der Bastler 
für die Tatsache, dass er die Forumsteilnehmer anlügt. Nur ein wenig 
aufgeregtes und beleidigtes Geschreibe.

Aber Du, lieber Mod, musst dieses Verhalten doch nicht noch 
unterstützen, indem Du Posts anderer Diskussionsteilnehmer löscht, die 
völlig legitim andere Forenbenutzer auf solches Verhalten hinweisen und 
davor warnen.

Autor: 121212qw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>War doch unterhaltsam oder ?

Hat zumindest gezeigt, das die Hemmschwelle, die eigene Unfähigkeit 
öffentlich zu machen bei dir sehr gering ist. Wundert mich andererseits 
bei der Beliebtheit diverser Casting-Shows auch nicht wirklich.

Wie wäre es denn, wenn du mal relevante Daten deines 'Produkts' liefern 
würdest. So wie Signal-Rausch-Abstand, Klirrfaktor, Übersprechen ... .
Dann könnte man mal entscheiden, ob das nur ein schöngeredeter 
Müllhaufen ist oder das Teil wirklich etwas taugt.

MfG Spess

Autor: Spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Muss meine Katzen verbieten über die Tastatur zu rennen.

Beitrag "Re: Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL"

Stammt von mir.

MfG Spess

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert es auch oder leuchtet es nur?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert, wie es mir erwünscht habe.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:

> Funktioniert, wie es mir erwünscht habe.

Auch das Radio? Hast Du Dir eigentlich mal das Datenblatt des
verwendeten ICs angesehen? Dort wird noch eine alternative
Eingangsschaltung gezeigt.
Gruss
Harald

Autor: Dennis S. (whiterussian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,

das ist die hochwertigste Wanderkiste die ich je gesehen habe. Wann geht 
sie denn auf den Weg? :-)

DS

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW:

Der Behringer Limiter funktioniert sehr gut, bei Werbung und laute 
Explosionen.

Nichts für ungut..

Autor: Audiophober (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das war jetzt natürlich kristallklar, dass jemand mit solch einem 
Nick nichts Besseres als einen hundsgewöhnlichen Verstärker zu bauen 
wusste.
Halbwissen gepaart mit Audiophilität konnte somit einfach nichts Anderes 
mehr als das gehabte, unfundierte Gequassle ergeben, obendrein gabs dann 
die ganzen bestimmt 10 Threads hindurch noch regelmäßig 
Rechtschreibfehler hineingestreut, so dass das Ganze mit einer Tüte voll 
Popcorn für so manchen hier eine nette Comedy-Show darstellte.
Schade, dass das Filmchen schon vorbei ist!
Was kommt denn als nächstes? Vielleicht "Projekt: Der 
Kopfhörer-Verstärker"?

mfg Audiophober

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein letzer Beitrag zum Thema:

an alle Nörgler: möchte schon wissen wie Eure alle erster Verstärker 
zusammengebaut wurde.

und an all die, die hier auf ein perfektes Deutsch bestehen:
Wie wiele Sprachen spricht Ihr ?

closed.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ich glaube, mein erster Amp war der Klassiker mit ECL86 (oder 
PCL86?), natürlich für die erste E-Gitarre mit Lautsprechern aus 
diversen Fernsehern. Nicht schön, aber laut. Abgewandelte Heinz Richter 
Schaltung.

Autor: frolic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audiophober schrieb:
> die ganzen bestimmt 10 Threads hindurch noch regelmäßig
> Rechtschreibfehler hineingestreut,

Bello apportiert schon wieder Buchstaben...lol. Brav Bello !

Autor: Kai K. (klaas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>an alle Nörgler: möchte schon wissen wie Eure alle erster Verstärker
>zusammengebaut wurde.
>
>und an all die, die hier auf ein perfektes Deutsch bestehen:
>Wie wiele Sprachen spricht Ihr ?

Vergiß die Berufsmeckerer und Stänkerer. Du kannst deren Einstellung 
nicht ändern, nur deine Einstellung zu ihnen. Also einfach nicht 
beachten, sondern nur mit denen diskutieren, die dich respektieren.

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai Klaas schrieb:
>>an alle Nörgler: möchte schon wissen wie Eure alle erster Verstärker
>>zusammengebaut wurde.
>>
>>und an all die, die hier auf ein perfektes Deutsch bestehen:
>>Wie wiele Sprachen spricht Ihr ?
>
> Vergiß die Berufsmeckerer und Stänkerer. Du kannst deren Einstellung
> nicht ändern, nur deine Einstellung zu ihnen. Also einfach nicht
> beachten, sondern nur mit denen diskutieren, die dich respektieren.

Diskutieren? Das ist doch in der Welt von Thomas "Kiss" der Bastler 
garnicht vorgesehen. Das sind doch eher Monologe, welchen den von 
Klatschaffen und Nickne..rn bejubelt werden sollen.

Technisch bewegt sich das ganze irgendwo zwischen 
dilletantisch/stümperhaft und dem Niveau eines lernunwilligen Laien - 
ich sage nur "abgerauchte Verstärkermodule".

Die Blechkiste, die er zusammengelattet hat, sieht m. E. so aus, als ob 
er mit der Schrotflinte wahllos auf eine Alutafel gefeuert hätte und 
dann Bedienelemente in den Durchschüssen angebracht hat. Das hat nichts 
mit stänkern zu tun, das Elaborat sieht einfach übel und unüberlegt aus.

Respektieren als Mensch gerne, aber nicht als "Techniker".

Wenn er ein 13jähriger Hobbybastler wäre, wär's i.O., aber er gibt sich 
ja eher als "Gernegroß" - "Mein neues Projekt Wohnzimmerverstärker für 
euer Wiki, damit ihr 'was dazulernen könnt".

Ich meine, er sollte erstmal etwas "runterkommen" und seine Fähigkeiten 
realistisch einzuschätzen lernen. Sobald man aus dem Säuglingsalter 
heraus ist, gibt's nicht mehr für jedes Bäuerchen Beifall...

Aber nichts für ungut,
MfG Egbert

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Die Blechkiste, die er zusammengelattet hat, sieht m. E. so aus, als ob
> er mit der Schrotflinte wahllos auf eine Alutafel gefeuert hätte und
> dann Bedienelemente in den Durchschüssen angebracht hat. Das hat nichts
> mit stänkern zu tun, das Elaborat sieht einfach übel und unüberlegt aus.

Also irgendwas stinkt dir doch? Anders kann ich mir diesen Erguss nicht 
erklären.Argert es dich ,dass da einer ist der sich freut ? Freu dich 
halt auch mal oder findest du keinen Grund dafür?Was in aller Welt hat 
der Thomas dir getan..... außer dass er sich deiner Meinung nach 
unberechtig freut?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube solche Leute haben wahrscheinlich Potenzprobleme..
Mehr sage ich nicht, weil es nicht lohnt, solche Kommentare zu lesen.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich sage es ja zu jedem hier, macht mal den Rechner aus und geht mal 
an die frische Luft! :-) Mal runterkommen ist ganz gut.


TS

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Ich glaube solche Leute haben wahrscheinlich Potenzprobleme..
> Mehr sage ich nicht, weil es nicht lohnt, solche Kommentare zu lesen.

Vielen Dank für Deine (nicht zutreffende) Diagnose aus berufenem Munde, 
Dr. Bastler!

Weil wir schon beim Thema sind: Wenn Du Dich Frauen gegenüber ähnlich 
"ambitioniert" verhälst wie hier in diesem Forum, wird die Menscheit 
wohl sicher auf Deinen Beitrag im Genpool verzichten. Bestimmt kein 
Verlust.

Deine "Potenzprobleme" liegen offensichtlich im Potential der oberen 
Extremität. Da kam bisher nicht viel brauchbares.

Weiterhin hast Du ein Problem mit Kritik. Was erwartest Du? Das hier 
jeder in überschwengliches Lob und Huldigungsgesänge ausbricht, nur weil 
Du hier ein abenteuerliches und von vornherein mit Problemen und 
deinerseitiger merkbefreitheit überfrachtetes Bastelprojekt"chen" 
vorstellst?

Du selber magst es ganz toll finden - das sei Dir auch gegönnt - 
Einigermaßen objektiv betrachtet ist das Ganze aber dennoch nur 
stümperhaftes Bastelkram. Insofern wirst Du Deinem Nick gerecht.

Ich habe "Bastelprojekte" im Elektronikbereich von 15-17 jährigen 
jugendlichen gesehen, die besser geplant und umgesetzt waren.

Und nun geh' Dich freuen, evtl. magst Du ja auch auf Deinen 
"superdupertollenganzgroßeskinoundbastelarbeitvonweltklassewohnzimmerver 
stärker"  ona...ren. Dann zieh' aber vorher den Netzstecker.

MfG
Egbert

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hut ab vor "Thomas dem Bastler"

Sein Durchhaltevermögen ist lobenswert, denn wer macht sich heute noch 
die Arbeit und strickt einen Verstärker .. selbt zusammen!
Und was die Frontansicht anbelangt, demjenigen muß es gefallen -

95% von den gesamten Beiträgen/Einträgen in dieser gesamten 
Forenplattform sind für die Tonne! Von den restlichen 5% kristallisieren 
sich 3% an fachlich hochwertigen Beiträgen heraus ..

Da wäre einmal der Forenbetreiber angesprochen, seine mit Müll 
aufgeblähten Seiten zu bereinigen.  Macht einen schlechten Eindruck für 
Neuankömmlinge.

GW

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Mod, kannst du jetzt nichtmal den Thread schließen?
Ich denke es is alles gesagt.


Ingo

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter R. schrieb:
> die Arbeit und strickt einen Verstärker .. selbt zusammen!

Vielleicht hast Du es nicht so recht verstanden, auch mein imaginärer 
Hut wäre gezogen, hätte er das getan.

Dieser Bastler hat aber das meiste Zeugs als fertige Module zugekauft 
und das Ganze zu diesem Homunkulus verwurstet, der noch am ehesten als 
Knopf- und Display-Demonstrator taugt.

Zum Zeitpunkt er sich durchbeißen hätte können (als es Probleme mit den 
selbstgebauten Verstärkermodulen gab), hat er gekniffen und China-Ware 
besorgt.

Er hat wahrscheinlich 'ne Eigenleistung erbracht, der Controllerteil 
"könnte" von ihm sein. Nur sicher weis man's nicht und die Anwendung von 
Wahrheit ist auch nicht seins, deshalb ist auch das ungewiss.

Nur diese Minderleistung ist sicher nicht den Trara wert, den er darum 
gemacht hat. Auch find's ich's unfair gegenüber denjenigen, die wirklich 
selbst etwas entwickeln, aufbauen und tatsächlich leisten.

> 95% von den gesamten Beiträgen/Einträgen in dieser gesamten
> Forenplattform sind für die Tonne! Von den restlichen 5% kristallisieren
> sich 3% an fachlich hochwertigen Beiträgen heraus ..
>
> Da wäre einmal der Forenbetreiber angesprochen, seine mit Müll
> aufgeblähten Seiten zu bereinigen.

Siehst Du, und da gehört der Schmarrn von Dir gleich mit entsorgt. Denn 
außer einem Lob entbehrt Dein Beitrag jeglicher Sachbezogenheit. Es ist 
schon ein Glück, dass nicht irgendwleche User bestimmen, was bleibt und 
was geht :D

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erneuter sinnwoller Posting von meinem spezial Freund MWS, das es er 
nicht lassen kann....hartnäckig der oberbesserwisserkritiker...

habe garnicht gelesen, was er schreibt, weil es ist immer das 
gleiche..bisschen langweiliger Typ...

Autor: dnn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Thomas der Bastler (thomasderbastler)
Datum: 23.08.2012 07:48


> Mein letzer Beitrag zum Thema:
> an alle Nörgler: möchte schon wissen wie Eure alle erster Verstärker
> zusammengebaut wurde.
>
> closed.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> habe garnicht gelesen, was er schreibt

Warum antwortest Du dann ?

> bisschen langweiliger Typ

Schau, Du wirst nie die Gelegenheit bekommen, Dich mit mir zu 
langweilen, denn ich hab' 'ne ausgeprägte Schwätzerallergie.

Das ist auch der Grund warum mir Dein "Kumpel" Konzack so suspekt war 
und wie Du feststellen konntest, hab' ich mit meiner damaligen 
Einschätzung dieses "Fräuleins" in's Schwarze getroffen.

Wenn ich's mir recht überleg', bist Du das Selbe in grün, nur hast Du 
noch nicht versucht die Forenmitglieder über's Ohr zu hauen. Und das ist 
ja auch schon mal was...

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Walter R. schrieb:
>> die Arbeit und strickt einen Verstärker .. selbt zusammen!
>
> Vielleicht hast Du es nicht so recht verstanden, auch mein imaginärer
> Hut wäre gezogen, hätte er das getan.
>
> Dieser Bastler hat aber das meiste Zeugs als fertige Module zugekauft
> und das Ganze zu diesem Homunkulus verwurstet, der noch am ehesten als
> Knopf- und Display-Demonstrator taugt.
>
> Zum Zeitpunkt er sich durchbeißen hätte können (als es Probleme mit den
> selbstgebauten Verstärkermodulen gab), hat er gekniffen und China-Ware
> besorgt.
>
> Er hat wahrscheinlich 'ne Eigenleistung erbracht, der Controllerteil
> "könnte" von ihm sein. Nur sicher weis man's nicht und die Anwendung von
> Wahrheit ist auch nicht seins, deshalb ist auch das ungewiss.
>

Genau so sieht's aus!

Planlos irgendwelches billigst ge"ebay"tes China-Gerümpel 
zusammenfrickeln, auf gut gemeinte Ratschläge sche..en, das Ganze in 
etwas einbauen, was aussieht wie 'nen blechernes Gartenhaus nach einem 
Alien-Angriff und zum krönenden Abschluß noch herumgockeln und Lob hören 
wollen.

Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluß zu, das die 
rechtschreibkenntnisfreie Bastelzone aus einer mißglückten Genkreuzung 
von ctrlc-ctrlv-von-Guttemberg und Rabatt-Chrischi-Wulff entstammt.

Diesen Elektroschrott gut zu finden wertet alles ab, was andere mühsam 
und nachhaltig erarbeiten.

Aber so läuft's heut' halt...

MfG
Egbert

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> an alle Nörgler: möchte schon wissen wie Eure alle erster Verstärker
> zusammengebaut wurde.

Bitteschön:

Meinen ersten Verstärker habe ich entworfen und aufgebaut, nachdem ich 
OPs verstanden hatte. Je Kanal einen 2N3055, einen AD149 und ein µA741, 
der alles ausbaden durfte - alles aus der Bastelkiste.
Dieser Verstärker war zunächst nur als Versuchsaufbau fliegend 
aufgebaut:
Beide Transistoren waren im TO-3 Gehäuse welches auch der Kollektor war.
Dieser wurde beim 2N3055 an die positive, der AD149 an die negative 
Spannungsversorgung angeschlossen. Also kurzerhand die beiden Gehäuse 
der beiden Kanäle einfach miteinander an einer Seite verschraubt.
Unten aus dem Gehäuse schauen B und E heraus, welche mit den 
gegenüberliegenden Transistorpäärchen einfach verlötet wurden.
(Also: B 2N3055 mit B AD149 und E 2N3055 mit E AD149)
Die beiden Emitterpäärchen stellten den Ausgang dar, an die Basen kamen 
die Ausgänge der beiden µA741. Vom Emitter noch einen Spannungsteiler 
zum invertierenden Eingang des OPs gegen GND und noch ein Netzteil mit 
+/-14V dazu. Fertig war die Laube ...

Die ganze Schaltung arbeitete so gut, daß ich sie so in ein kleines 
Metallgehäuse einbaute, welches ich noch rumfliegen hatte. Dort kam noch 
ein Lautstärkepoti und ein Drehschalter zur Signalquellenwahl hinein.

Da in dem Gehäuse schon Löcher waren, klebte ich die Front mit DC-Fix zu 
und schnitt an den gewünschten Stellen wieder Löcher für die 
Bedienelemente hinein.

Irgendwo habe ich das Ding noch rumliegen - konnte es nie wegwerfen. 
Wenn es mir mal wieder in die Finger kommt, mache ich ein Foto.

Den habe ich ohne fremde Hilfe und ohne Internet gebaut. Und als 
'Datenblätter' hatte ich nur das, was damals in Völkner oder anderen 
Katalogen abgedruckt war. Ich war damals 8 und gebrannt hat es nur, wenn 
ich es wollte. :-)

Das kleine Ding hat eine ganze Weile Radau gemacht, bevor ich etwas 
neues gebaut habe - da habe ich dann auch (Taschen-)Geld in die Hand 
genommen.

Die letzten Endstufen (mono) habe ich dann mit 19 mit MOSFETs gebaut.
Die sind nun seit 23 Jahren dauerhaft in Betrieb ...


Thomas der Bastler schrieb:
> Ich glaube solche Leute haben wahrscheinlich Potenzprobleme..

Danke der Nachfrage. Funktioniert alles bestens. Aber ich bin schon eine 
Weile aus der Pubertät heraus und es ist eigentlich nebensächlich 
geworden.


Gruß

Jobst

Autor: Al3ko -. (al3ko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluß zu, das die
> rechtschreibkenntnisfreie Bastelzone aus einer mißglückten Genkreuzung

Deine Rechtschreibung ist aber auch schwach.

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Dietmar schrieb:
> egbert schrieb:
>> Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluß zu, das die
>> rechtschreibkenntnisfreie Bastelzone aus einer mißglückten Genkreuzung
>
> Deine Rechtschreibung ist aber auch schwach.

Korrigiere doch einfach die Stellen, wo Du Fehler vermutest...

MfG
Egbert

Autor: Al3ko -. (al3ko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Klaus Dietmar schrieb:
>> egbert schrieb:
>>> Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluß zu, das die
>>> rechtschreibkenntnisfreie Bastelzone aus einer mißglückten Genkreuzung
>>
>> Deine Rechtschreibung ist aber auch schwach.
>
> Korrigiere doch einfach die Stellen, wo Du Fehler vermutest...

Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass die 
rechtschreibkenntnisfreie (vorausgesetzt das von dir kreierte Wort gibt 
es tatsächlich) Bastelzone aus einer missglückten Genkreuzung...


Ja ich weiß, du wirst jetzt ankommen und sagen, dass dich die neue 
Rechtschreibung nicht interessiert.

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Dietmar schrieb:
> egbert schrieb:
>> Klaus Dietmar schrieb:
>>> egbert schrieb:
>>>> Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluß zu, das die
>>>> rechtschreibkenntnisfreie Bastelzone aus einer mißglückten Genkreuzung
>>>
>>> Deine Rechtschreibung ist aber auch schwach.
>>
>> Korrigiere doch einfach die Stellen, wo Du Fehler vermutest...
>
> Solch ein Verhalten lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass die
> rechtschreibkenntnisfreie (vorausgesetzt das von dir kreierte Wort gibt
> es tatsächlich) Bastelzone aus einer missglückten Genkreuzung...
>
>
> Ja ich weiß, du wirst jetzt ankommen und sagen, dass dich die neue
> Rechtschreibung nicht interessiert.

Exakt.

Die "neue Rechtschreibung" ist genauso ein unappetitlicher und 
überflüssiger Schwachsinn, wie die in den Zeiten der Einführung der 
"rechtschreib"-Reform weit verbreiteten tätowierten "Ar...geweihe". Nur 
weil einige Kasper dies gutheissen bzw. guthießen, muß dort nicht jeder 
mitmachen bzw. sich daran halten.

Auch wenn das von Dir bemängelte Wort im Duden nicht vorkommt, 
beschreibt es den TE m.E. doch sehr zutreffend.

MfG
Egbert

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Jungs, über Rechtschreibprobleme könnt Ihr Euch im Duden-Forum 
ergießen,
das ist wohl mehr als OFF-Topic.

Ich finde die Idee mit der Bastelkiste gut, jeder der sie bekommt baut 
noch ein neues Display ein oder irgendwas aus.

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer schrieb:
> Hey Jungs, über Rechtschreibprobleme könnt Ihr Euch im Duden-Forum
> ergießen,
> das ist wohl mehr als OFF-Topic.

Du hast recht.

>
> Ich finde die Idee mit der Bastelkiste gut, jeder der sie bekommt baut
> noch ein neues Display ein oder irgendwas aus.

Das ist die mit Abstand beste Idee heute!

:-)))

MfG
Egbert

Autor: Al3ko -. (al3ko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Exakt.
>
> Die "neue Rechtschreibung" ist genauso ein unappetitlicher und
> überflüssiger Schwachsinn, wie die in den Zeiten der Einführung der
> "rechtschreib"-Reform weit verbreiteten tätowierten "Ar...geweihe". Nur
> weil einige Kasper dies gutheissen bzw. guthießen, muß dort nicht jeder
> mitmachen bzw. sich daran halten.
>
> Auch wenn das von Dir bemängelte Wort im Duden nicht vorkommt,
> beschreibt es den TE m.E. doch sehr zutreffend.

Nun ja, eigentlich habe ich drei (3) Sachen bemängelt. Neben der zwei 
Fehler bezüglich alter/neuer Rechtschreibreform hast du auch "das" nach 
dem Komma falsch geschrieben, weil es "dass" heißt.

Aber genug. Ich habe dich darauf aufmerksam gemacht, dass auch du 
Rechtschreibfehler hast und es deshalb nicht nett ist, andere 
diesbezüglich zu kritisieren. Darum ging es mir und das habe ich 
deutlich gemacht.

Autor: Michael D. (mike0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier wird natürlich über technisch Dinge geredet.
Man sollte sich aber wenigstens um ein einigermaßen korrekt 
geschriebenes Deutsch bemühen.
Wenn man z.B. einen komplexen Text liest und ständig über 
Rechtschreibfehler stolpert, leidet die Lesbarkeit und das Verständnis. 
Dann wird's anstrengend!
Ich habe hier Texte gelesen, die mußte ich mir mehrmals reinziehen, weil 
ich sie nicht verstanden habe...bzw. was denn nun gemeint war?

Dann wurden Themen angesprochen, man macht sich einen Kopp, plötzlich 
wird wieder umgeschwenkt und nicht mehr darauf eingegangen. Das macht 
dann keinen Spass mehr!!!
Jetzt braucht man sich nicht wundern, wenn dann Einige hier platzen!

EDIT: Wer ist Chris D. ?

Autor: Kai K. (klaas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die "neue Rechtschreibung" ist genauso ein unappetitlicher und
>überflüssiger Schwachsinn, wie die in den Zeiten der Einführung der
>"rechtschreib"-Reform weit verbreiteten tätowierten "Ar...geweihe". Nur
>weil einige Kasper dies gutheissen bzw. guthießen, muß dort nicht jeder
>mitmachen bzw. sich daran halten.

???

Das wird ja immer abstruser hier. Und du regst dich über Thomas auf???

Autor: Alternativer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gratuliere Thomas, unsere Kritik hat auf Dich gewirkt, und Dein nächstes 
Verstärkerprojekt fällt viel bescheidener aus:

Beitrag "Endstufe nachbauen ?"

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:

> Dann wurden Themen angesprochen, man macht sich einen Kopp, plötzlich
> wird wieder umgeschwenkt und nicht mehr darauf eingegangen. Das macht
> dann keinen Spass mehr!!!

Das ist übrigens ein sehr beliebtes Muster in allen Foren - besonders 
von Leuten, die Probleme haben, zuzugeben, dass sie im Unrecht sind.
Denn: so kann man immer Recht behalten. Wenn man bei einem Thema in die 
Enge getrieben wird - einfach ein neues einwerfen. Irgendwann hat man 
schon Recht - oder andere sind es müde geworden, darauf zu antworten und 
man behält so die "Oberhand".

Hier sieht man dann auch, wer sich benehmen kann und wer im Schutz der 
Anonymität meint, sich austoben zu müssen.

> Jetzt braucht man sich nicht wundern, wenn dann Einige hier platzen!

Mein Tipp: einfach gelassen bleiben - es ist hier doch tatsächlich nur 
ein Forum, nicht das reale Leben :-)

> EDIT: Wer ist Chris D. ?

Gute Frage :-)

Chris D.

Autor: vn n. (wefwef_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Erneuter sinnwoller Posting von meinem spezial Freund MWS, das es er
> nicht lassen kann....hartnäckig der oberbesserwisserkritiker...
>
> habe garnicht gelesen, was er schreibt, weil es ist immer das
> gleiche..bisschen langweiliger Typ...

Tja, du kannst eben keine Kritik akzeptieren. Kein Problem, für Leute, 
die nicht Kritikfähig sind, gibt es sicher auch eine Verwendung. 
Allerdings solltest du dann halt darauf verzichten, hier einen Thread zu 
eröffnen, oder zumindest gleich im Eröffnungsposting darauf hinweisen, 
dass du dir nur blinde Lobhudelei erwartest, und sämtliche sachliche 
Kritik als Angriff werten wirst.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich gibt es schon einen großen Unterschied zwischen Kritik und 
sowas hier :

"blechernes Gartenhaus nach einem Alien-Angriff"...

"Die Blechkiste, die er zusammengelattet hat, sieht m. E. so aus, als ob
er mit der Schrotflinte wahllos auf eine Alutafel gefeuert hätte und
dann Bedienelemente in den Durchschüssen angebracht hat."

usw.

Unter Kritik, verstehe hier im Forum, wenn jemand sagen würde, das 
Layout ist nicht weil...oder die Dimensionierung ist falsch..usw.

aber was hier teilweise abgeht ist wirklich..naja..sage nichts mehr 
dazu.

Dann das ständige herumgeeiere wegen Rechtschreibung. Habe ich schon was 
dazu geschrieben, aber wenn es nicht gelesen oder verstanden wird, dann 
ist es so.

Es sollte um Elektronik hier gehen und um NICHTS anderes.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was mich mal interessieren würde..

@MWS kannst du mir einen einzigen vernünftigen Grund nennen, warum du so 
erpicht darauf bist allen hier mitzuteilen, dass er "nichts selbst 
gemacht" und "alles zugekauft und zusammengekleistert" hat? Ich meine, 
ok du kannst das ja einmal schreiben und auf den Thread verlinken, das 
versteh' ich ja noch. Aber warum in Gottes Namen musst du nach (fast) 
jedem Lob darauf hinweisen? Ist es dir so unendlich wichtig seine Arbeit 
schlecht zu machen? Ich sage nicht, dass du unrecht hast (natürlich bei 
einigen Sachen schon - insbesondere bei deiner Schreibweise) aber lass 
es doch mal gut sein?

Du scheinst mir eine sehr negative Einstellung zu vielen Dingen zu 
haben.
Abgesehen davon hilfst du niemandem weiter. Möglicherweise hast du das 
in dem Thread getan in dem er um Hilfe gefragt hat aber jetzt stänkerst 
du nur noch hier herum. Sag mir doch warum? Bist du der "Hüter der 
Wahrheit"?

Autor: Philipp M. (pm_siggi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> kannst du mir einen einzigen vernünftigen Grund nennen, warum du so
> erpicht darauf bist allen hier mitzuteilen, dass er "nichts selbst
> gemacht" und "alles zugekauft und zusammengekleistert" hat?

Warscheinlich weil er, ebenso wie ich teilweise, so eine selbst 
gestartete Lobrunde nicht akzeptieren möchte. Möge er einiges ziemlich 
negativ sehen, aber die nicht vorhandene oder defizitäre Kritikfähigkeit 
des TOs ist nicht zu leugnen. Und dieses Verhalten zusammen mit der 
Erwartungshaltung finde ich teilweise ungerechtfertigt, angesichts des 
Verlaufs dieses Projektes.

Phil

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp M. schrieb:
> Und dieses Verhalten zusammen mit der
> Erwartungshaltung finde ich teilweise ungerechtfertigt, angesichts des
> Verlaufs dieses Projektes.

Das ist deine Meinung und mit dieser hast du auch ein Stück weit recht 
(m.A.n). Du kannst deine Meinung, wie jeder andere auch, hier in diesem 
Thread kundtun. Aber wenn jemand in gefühlten 15 Beiträgen seine Meinung 
immer und immer wieder allen an den Kopf werfen will ist das einfach 
unverhältnismässig.

Philipp M. schrieb:
> aber die nicht vorhandene oder defizitäre Kritikfähigkeit

Kritikfähigkeit scheint hier das #1 Wort zu sein in diesem Forum. 
Allerdings kann man nicht einfach wild jemanden beleidigen und ihm 
nachher sagen ihm mangle es an Kritikfähigkeit. Manchen mangelt es 
einfach an Anstand.

In diesem Thread habe ich aber teilweise beides gelesen.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> kannst du mir einen einzigen vernünftigen Grund nennen, warum du so
> erpicht darauf bist allen hier mitzuteilen, dass er "nichts selbst
> gemacht" und "alles zugekauft und zusammengekleistert" hat?

Welchen "vernünftigen" Grund hat Dein Beitrag ? Ich sehe keinen, aber 
das ist ein Diskussionsforum und Du beteiligst Dich, das ist ausreichend 
Berechtigung. Gleiches gilt für mich.

Ich werd' sicher nicht den "Rächer der Entrechteten" machen, aber wenn 
der Bastler meint, er könnte seine Nichtleistung als Eigenes ausgeben, 
dann poste ich doch auch gern dass dem nicht so ist. Wenn ein anderer 
Poster wie hier meint:

Walter R. schrieb:
> die Arbeit und strickt einen Verstärker .. selbt zusammen!

dann ist es Teil der Diskussion, dass ich darauf antworte.

> Ist es dir so unendlich wichtig seine Arbeit schlecht zu machen?

Welche Arbeit ? Zusammenstecken von Chinakram, Benutzung von Ebay, 
Frontplatte lasern lassen, Knöpfe selbst kaufen ?
Ich würd' Fischertechnik empfehlen, da kann er sich austoben :D

> Du scheinst mir eine sehr negative Einstellung zu vielen Dingen zu
> haben.

Sehr interessant Herr Hobbypsychologe :-)

Nein, hab' ich nicht, nur 'ne gewisse Meinung zu einer bestimmten Art 
Verhalten. Ich mag z.B. nicht, wenn Menschen anderer Menschen Leistung 
als ihre Eigene ausgeben. Das regt Widerstand in mir, den bringe ich 
dann zum Ausdruck und da nehme ich nicht wirklich Rücksicht darauf, ob 
z.B. jemand wie Du mir sagen möchte, wann ich aufzuhören habe.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Nein, hab' ich nicht, nur 'ne gewisse Meinung zu einer bestimmten Art
> Verhalten. Ich mag z.B. nicht, wenn Menschen anderer Menschen Leistung
> als ihre Eigene ausgeben. Das regt Widerstand in mir, den bringe ich
> dann zum Ausdruck und da nehme ich nicht wirklich Rücksicht darauf, ob
> z.B. jemand wie Du mir sagen möchte, wann ich aufzuhören habe.

Das verstehe ich auch alles, aber wird dir das nicht irgendwann einmal 
zu doof? Wie gesagt, ich verstehe deine Ansicht. Aber warum wird es dir 
nicht zu blöd? Warum verschwendest du so viel Energie darauf?

Kann dir doch egal sein, deiner Schreibweise nach ist dieses 
"Bastelprojekt" aus zusammengekauftem Müll sowieso unter deiner Würde.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon..

MWS schrieb:
> Sehr interessant Herr Hobbypsychologe :-)

Man muss sich nicht einmal Hobbymässig mit Psychologie befassen um zu 
wissen, dass du eine negative Einstellung an den Tag legst. Ob sie so 
tief in dir verankert ist wie du hier tust, kann ich allerdings nicht 
beurteilen.

Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>selber machen.

hmm, schwieriges Thema. Letztendlich kann ich nicht nachvollziehen wo da 
die Grenze gezogen werden sollte, ebensowenig warum man das hier 
überhaupt zum Thema macht.

Ich habe jedenfalls noch nie einen uc selber hergestellt, aber ab wann 
kann ich hier bedenkenlos schreiben das ich etwas damit gebastelt habe. 
Eine LED kaufe ich auch, und ich nutze auch dc-dc Konverter.
Es ist auch offensichtlich das hier Bausätze verwendet werden, aber ich 
hatte nicht das Gefühl das Thomas sie als "seine Idee" verkauft.

Das Endergebnis ist seine Idee - Er stellt sie hier ein, was selten 
genug ist und alle die dies lesen werden sich nun erst recht überlegen 
ob sie Ihre Ergebnisse einstellen. Leider ist das genau das wovon das 
Forum eigentlich lebt.

Ansonsten gilt:

Beitrag "Re: Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL"

JJ

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> MWS schrieb:
>> Sehr interessant Herr Hobbypsychologe :-)

Lieber MWS wenn dich dieser Thomas so fertig macht dann ist es Zeit 
dagegen etwas zu tun. Das wirkt sich doch in deinem ganzen Leben 
aus.Oder bau was besseres und stelle es hier rein. Wir freuen uns sicher 
über jedes Projekt.Gibt eh so wenige die das tun. Ich habe auch zig 
Ideen umgesetzt aber ich bin nach meinen Erfahrungen hier noch nicht 
soweit ,dass ich das wieder reinstellen  würde.Missverständnisse ,dumme 
Sprüche und weitestgehende Feedbackflaute machten mich vorsichtig. Auf 
der anderen Seite finde ich das Schade.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Aber warum wird es dir nicht zu blöd?

Da ist wohl jeder Mensch anders veranlagt, mir wird's nicht zu "blöd".
Sowas nennt sich Hartnäckigkeit und ist zudem oft hilfreich.

> Warum verschwendest du so viel Energie darauf?

Das kostet mich keine Energie.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JJ hat genau das geschrieben, was ich auch gerade gedacht habe.

Wozu soll ich mich von irgendwelche Leute beleidigen lassen , und für 
mich als Erfolg angesehene Sache als Elektroschrott bezeichen lassen ?

Alleine wo hier seit einer Stunde rumgelabert wird, daß man Teile 
zusammengekauft hat, MWS geilt sich so dermassen auf jedes Wort auf, des 
er nicht in einem Elektronikforum sein sollte sondern in einem Psycho 
Forum.

JJ hat richtig geschrieben. Es gibt halt viele Sachen wo man Teile, 
Baugruppen einfach kauft und zusammen setzt.

Was zum Geier hat MWS so ein Problem damit ? Ich habe auch schon für 6 € 
eine 1500mA KSQ als fertiges Modul gekauft, weil für mich der Aufwand 
nicht lohnte selber zu Entwickeln. Also nach seiner Meinenung nach darf 
man nicht schreiben, habe eine LED Lampe mit einer 50W LED gebaut..

Ist doch alles Kinderpups hier.

MWS kann jetzt glücklich sein, ich werde keine Fertige "zeigt Euere 
Kunstwerke" posting mehr starten.

Soll er gewonnen haben und seine Ego befriedigt haben.Ganz klar er ist 
ein GAST, damit man ihn nicht erreichen kann. Für mich hat so ein 
nörgler nicht genügend "SCHW...in der Hose".

Ich habe bereits einige sehr nette Leute hier aus dem Forum per Email 
schon kontaktiert.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> wenn dich dieser Thomas so fertig macht

Du solltest nicht versuchen Dinge zu interpretieren, von denen Du so gar 
keine Ahnung hast.

> Ich habe auch zig
> Ideen umgesetzt aber ich bin nach meinen Erfahrungen hier noch nicht
> soweit ,dass ich das wieder reinstellen  würde.

Es steht jedem frei seine Basteleien einzustellen oder es zu lassen. 
Genausowenig gibt's eine Garantie dafür, dass es positiv aufgenommen 
wird, kritische Stimmen haben genau dieselbe Berechtigung.

Schau Dir mal den Beginn meiner Posts in diesem Thread an, ich hab' erst 
was dazu gesagt, als der Herr Bastler meinte:

Thomas der Bastler schrieb:
> Also für mein ersten Verstärker, bzw. Projekt in der Grösse, bin auch
> soweit zufreiden. Nichts hat gequalmt, keine Sicherungen geflogen.

Da wusste ich, dass er lügt. Vorher dachte ich mir nur "was für ein 
hässlicher und ungeordneter Mischmasch an Knöpfen und Anzeigen". Aber 
Schönheit interpretiert jeder anders, also hab' ich nichts dazu gesagt.

Erst als ich darauf hinwies dass er lügt, entstand in Folge der Rest 
meiner Posts. Soll er halt einfach weniger lügen und gut ist's.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Da wusste ich, dass er lügt.

...das verstehe ich nicht. Woher denn?

JJ

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Ganz klar er ist ein GAST, damit man ihn nicht erreichen kann.

Der Mod erreich mich jederzeit unter meiner korrekt angegebenen 
Emailadresse, von Dir möchte ich per PN nicht erreicht werden, wenn Du 
was sagen willst, sag's hier.

Thomas der Bastler schrieb:
> Für mich hat so ein nörgler nicht genügend

Doch, doch, hat er. :D

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey DU MWS...

In dem Verstärker was ich gebaut habe, wer redet hier vom STK ?

und weil DU so eine "optimistische - negative Einstellung hast" hätte 
Dich bestimmt gefreut, wenn was abgeraucht wäre. Ich kann Dir Portofrei 
die abgerauchte STKs inkl. Platine zusenden. Würde ich sogar noch 10€ 
beiligen, damit Du dich richtig darüber ergötzen kannst.

Kannst bei Dir einrahmen und alle meine Threads wo Du schon so viele 
GANZ WICHTIGTE Sachen klar gestellt hast ausdrucken und über Dein Bett 
hängen.

Nach Deiner Meinung nach und es gilt denke an alle hier :

Keine Schaltung diskutieren, die irgendwo abgemalt sind
Keine Projekte wo evtl. gekaufte Teile drin sind.

Auf die Formulierung, bzw. Rechtschreibung aufpassen sont kommt MWS der 
Psycho und macht Euch fertig.

Autor: ohne weil Arbeits-PC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht, wo daran noch der Spass am Basteln bleibt. Fertige 
Module kaufen ist für mich wie wenn jemand eine Dose Ravioli warmmacht 
und sagt "ich kann kochen".

Zum Verstärker selber sag ich nix, aber Wahrheit sollte man beim Namen 
nennen und dazu stehen, anstatt sich mit fremden Federn zu schmücken.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> ...das verstehe ich nicht. Woher denn?

Beitrag "Projekt : Mein Wohnzimmerverstärker"

Das ist quasi der Vorläufer, die Entstehungsgeschichte des in diesem 
Thread präsentierten Viechs.

Wenn Du Dir den Thread dort durchliest, stellst Du fest dass der Bastler 
erst den Leistungsteil selberbauen wollte und ihm im Zuge seines 
Unterfangens diverse STK4050 Module in Rauch aufgegangen sind.

Wenn er dann hier schreibt "Nichts hat gequalmt", dann ist das gelogen, 
denn das ist ein und derselbe "Wohnzimmerverstärker".

Nur dieses Mal mit wunderhübschen Knöpfen, artistisch angeordneten 
bunten Displays in per fortschrittlichster Technik geformten 
Aussparungen.

Positiv genug dieses Mal ? ;-)

Stell Dir mal vor, das Ganze sollte zuerst in's Wiki, was für ein 
Verlust für die Nachwelt dass es nicht dorthin kam...

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Auf die Formulierung, bzw. Rechtschreibung aufpassen sont kommt MWS der
> Psycho und macht Euch fertig.

Da verwechselst Du etwas, ich habe weder Formulierung noch 
Rechtschreibung kritisiert.

Zwischen raucht oder raucht nicht wirst Du ja wohl unterscheiden können.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Da ist wohl jeder Mensch anders veranlagt, mir wird's nicht zu "blöd".
> Sowas nennt sich Hartnäckigkeit und ist zudem oft hilfreich.

Hartnäckigkeit in einem solch unwichtigem Bereich des Lebens ist 
definitiv nicht hilfreich. Da wird aus "Hartnäckigkeit" schnell 
Verbissenheit, Sturheit oder einfach nur "Griesgrämigkeit".

MWS schrieb:
>> Warum verschwendest du so viel Energie darauf?
>
> Das kostet mich keine Energie.

So wie du dich hier aufregst ist es erstaunlich, dass du noch keinen 
Herzinfarkt erlitten hast. Wenn du dich schon so aufregst über so einen 
Müll möchte ich möchte ich nicht dein Arzt sein. Oder naja, vllt. doch. 
Bringst sicher genug ein.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@NWS

Das habe ich damals auch mal mit angesehen...

Also hat er erst die Module kombiniert und dann den "Haufen" in ein 
Gehäuse gesetzt... deswegen auch diese Aussage:

>>Die meisten sollten wissen worum es geht...smile..

Direkt im ersten Posting...

Kann es sein das die Aussage "Nichts hat gequalmt" auf den Einbau der 
verkabelten Innereien in das Gehäuse bezogen war und nicht auf die 
Entwicklungphase...

Es geht um diese Ansage:

Beitrag "Re: Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL"

oder?

Autor: herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Du solltest nicht versuchen Dinge zu interpretieren, von denen Du so gar
> keine Ahnung hast.

Ja,das Thema macht dich fertig,so fertig ,dass du es gar nicht mehr 
loslassen kannst.Du drehst dich auf der Stelle und würgst ständig Dinge 
hoch die eigentlich schon so kleingebissen sein sollten wie 
Kinderbrei.Ich habe mich lange genug mit Psychologie in eigener Sache 
beschäftigen müssen,da wirst selber ein halber Psychologe...das kannst 
mir glauben.;o)

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> MWS schrieb:
>> Das kostet mich keine Energie.
>
> So wie du dich hier aufregst ist es erstaunlich, dass du noch keinen
> Herzinfarkt erlitten hast.

Du bist nicht vielleicht ein wenig verständnisbefreit ?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Thema Wiki:

es stellen viel zu wenig Leute etwas ins Wiki hier! Kaum einer macht 
sich die Mühe, aber viele ziehen hier Infos ab. Das ist sehr schade.

JJ

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Ich habe mich lange genug mit Psychologie in eigener Sache
> beschäftigen müssen

Na, dann versteh' ich Dich besser.

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Du bist nicht vielleicht ein wenig verständnisbefreit ?

Das ist wohl deine Spezialität. Jeder der von deiner Meinung abweicht 
ist ein Stümper, Bastler, lernresistent, nicht kritikfähig oder halt 
eben verständnisbefreit. Es gibt auf diesem Planeten nur eine Art und 
Weise wie Dinge erledigt werden und das ist die deine! Alles wovon du 
nichts verstehst ist sowieso unwichtig oder für den "dummen" Teil der 
Menschheit reserviert. Du bist kein richtiger Forenteilnehmer sondern 
eher der grösste Stänkerer den das Forum je gesehen hat!

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann auch noch so Sprüche ablassen..

MWS schrieb:
> herbert schrieb:
>> Ich habe mich lange genug mit Psychologie in eigener Sache
>> beschäftigen müssen
>
> Na, dann versteh' ich Dich besser.

Unter der Gürtellinie, nichts weiter. Dich hätte besser mal jemand 
erzogen.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS - stehst Du eventuell in den Diensten des Forenbetreibers?

Hohe Werbeeinnahmen gehen doch nur über Zugriffe (Klicks), oder sehe ich 
da etwas falsch -

Ein auf sein Forum bedachter Betreiber hätte so manchen 3D schon 
gesperrt und so manchen Hetzer eliminiert.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> MWS schrieb:
>> Du bist nicht vielleicht ein wenig verständnisbefreit ?
>
> Das ist wohl deine Spezialität. Jeder der von deiner Meinung abweicht
> ist ein Stümper, Bastler, lernresistent, nicht kritikfähig oder halt
> eben verständnisbefreit. Es gibt auf diesem Planeten nur eine Art und
> Weise wie Dinge erledigt werden und das ist die deine! Alles wovon du
> nichts verstehst ist sowieso unwichtig oder für den "dummen" Teil der
> Menschheit reserviert. Du bist kein richtiger Forenteilnehmer sondern
> eher der grösste Stänkerer den das Forum je gesehen hat!

Besser hätte man es nicht ausdrücken können!

Grüße
Walter

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter R. schrieb:
> Ein auf sein Forum bedachter Betreiber hätte so manchen 3D schon
> gesperrt und so manchen Hetzer eliminiert.

Die Geschichte wird wohl eher so enden, dass hier entweder einfach fast 
jeder Beitrag gelöscht wird oder gleich der ganze Thread gesperrt..

Autor: TS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jä Häi,

deswegen:

back to Topic. Wo ist das Thema vom Weg abgekommen?

Radioempfang und

Einbau war Thema, oder?

Vielleicht noch ein paar Tips zur Kabelführung.

TS

Autor: TS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..was ich noch aus früheren Zeiten kenne, ist das Thema Stromversorgung, 
Übersprechen und gemeinsamer Massepunkt.

So einige Leitungen liegen ja auch oben drauf. Es wundert mich das dort 
scheinbar kein "50Hz" Brummen zu hören ist, oder?

Thema Wartbarkeit - vielleicht könnte man das noch etwas entwirren.

TS

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Du bist kein richtiger Forenteilnehmer sondern
> eher der grösste Stänkerer den das Forum je gesehen hat!

Mach' mal ein google auf:

site:mikrocontroller.net "Dr.Who"

Da kannst Du Dir Deine eigenen superseichten Beiträge nochmal 
durchlesen. Und dann sag' mir, wie das auf Dich als "richtiger 
Forenteilnehmer" zutrifft. Das ist Geschwätz ohne irgendwelche 
Grundlage, auch scheinst Du niemanden helfen zu wollen.

Auch das ist ok, dafür ist ein Diskussionsforum auch da. Nur fehlt Dir 
halt leider jedes Recht über mich dumm daherzuschreiben.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube MWS treibt die Hits auf der Seite hoch, welcher Sinn soll 
noch seine Posting haben ?

Wäre spannend wenn er verschwinden würde...

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Ich glaube MWS treibt die Hits auf der Seite hoch

Würde das geschehen, so wär's ein Beweis dass es unterhaltsam ist, kann 
Dir doch nur recht sein. 
Beitrag "Re: Ich kann es Euch nicht enthalten.LoL"

Aber nein, ich bekam kein Dankschreiben der Forenleitung.

> welcher Sinn soll noch seine Posting haben ?

Das Post eines Users zu beantworten.

Welchen Sinn hat ein blinkender Brotkasten ?

Autor: Thomas d.B. mal zur Seite spring ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS (Gast) was hast DU denn eigentlich für ein Problem?

Schwere Kindheit gehabt?
Nie gelobt worden?
Immer von anderen unterdrückt worden?

Das ist ja schon krankhaft was du hier gegen den TE abziehst.

Akzeptiere einfach mal, dass nicht jeder gleich perfekte Geräte oder 
Schaltungen aus dem Hut zaubert oder zaubern kann. Stell doch mal DEINE 
tollen Geräte und/oder Schalltungen hier zur Schau! Dann kannste anderen 
mal auf fachlicher Ebene zeigen, was DU so drauf hast. So kommst du hier 
rüber wir ein kleinkarierter Beamter der sich aufspielt, aufplustert, 
herumlallt. Du erinnerst mich an Grenzer der damaligen innerdeutschen 
Zonengrenze, die ihre niederen Triebe und ihren Frust an harmlosen 
Touristen ausliessen. Bist du so einer? Willst du so wahrgenommen 
werden?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, eine geile Idee..wenn MWS wie er schreibt, genug Material nicht 
nur in der Hose hat, sondern im Kopf, dann lassen wir uns mal über seine 
"Kunstwerke" reden..aber ich gehe stark davon aus, der hier nicht ein 
einziges Teil zeigen wird.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas d.B. mal zur Seite spring ;) schrieb:
> Schwere Kindheit gehabt?

Ja, fürchterlich.

> Nie gelobt worden?

Gar nicht, Mensch Du kennst Dich aus. Dafür hab' ich auch noch Haare, wo 
andere 'ne Glatze haben.

> Immer von anderen unterdrückt worden?

Fürchterlich.

> Du erinnerst mich an Grenzer der damaligen innerdeutschen
> Zonengrenze

Kann ich nicht mit Erfahrungswerten dienen, mich hat's nie nach Ossiland 
gezogen. Weder als es zu war, noch danach.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Ossiland

Tja... Horizont ist so weit/lang wie seine Haare.. unter dem Arm..

Hey MWS komm zeige doch mal einige Bilder..und laber nicht viel rum..

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Tja... Horizont ist so weit/lang wie seine Haare.
> Hey MWS komm zeige doch mal einige Bilder.

Wüsste nicht, was Dich Bilder von meinen Haaren interessieren könnten :D

Autor: Acim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>MWS komm zeige doch mal einige Bilder
Das würde ich auch mal interessieren. Bisher habe ich nur viel heiße 
Luft von ihm gelesen.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir wollen Deine fettige Haare nicht sehen, sondern Bilder von Deiner 
Projekte.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. aber keine Gefakten oder "Ausgeliehenen"!!!

Jetzt laß` mal die Hosen herunter, wer eine große Klappe, bei dem muß 
auch was dahinter stecken -

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter R. schrieb:
> ber keine Gefakten oder "Ausgeliehenen

Ich weiss nicht ob er sowas mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Autor: Walter R. (alte-fritz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein harter Kerl, der kann das ab -

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Wir wollen Deine fettige Haare nicht sehen, sondern Bilder von Deiner
> Projekte.

Hmm, meine Haare sind nicht fettig, genausowenig wie ich so zeigefreudig 
wie Du bin. Auch würde man jemand von dem man etwas will, nicht in einem 
Atemzug sagen er hätte fettige Haare. Bist ein bisserl dumm vielleicht ?

Und wollen... - wollen kannst Du viel.
Auch zu Hause. Was Du dann bekommst, steht auf 'nem andern Blatt.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werden wir mal sehen, ich wette er kneift.

Wetteinsatz ein 0 Ohm Widerstand.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Was Du dann bekommst

Bin sicher, andere würden sich auch freuen, mal Deine Projekte zu 
sehen..und  ein bisschen drüber Diskutieren.

( Er kneift )

Autor: jetzt reichts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb: "Dafür hab' ich auch noch Haare, wo  andere 'ne Glatze 
haben."

Ich kenne Thomas zwar nicht persönlich, aber was soll diese Anspielung. 
Langsam wirkt dieser MWS nur noch lächerlich. Ich werde mir dieses 
niveaulose Geplänke nicht mehr langer antun. Aber die Moderatoren 
scheints ja nicht zu stören. Sehr eigenartig und das in einen Forum, das 
sich mit Mikrocontrollern befassen sollte.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Werden wir mal sehen, ich wette er kneift.

Schau, selbst wenn ich geneigt wäre (was ich nicht bin), so würde ich 
doch nie einer Aufforderung von solch ein paar traurigen Gestalten 
nachkommen, die mich ja auch nicht gerade mit Liebenswürdigkeiten 
bedacht haben.

Wenn Du über mich urteilen möchtes, d.h. ob ich Ahnung hab', dann lies 
Dir meine Beiträge durch, hab' ja oben einen Hinweis gegeben, wie man 
das auch bei 'nem Gast macht.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt reichts schrieb:
> Ich kenne Thomas zwar nicht persönlich, aber was soll diese Anspielung.

Noch nie den Spruch gehört: "Wenn jemand 'ne Glatze hat, ist er als Kind 
zu viel gelobt worden" ?

Und extra für Dich: "gelobt" = "über den Kopf gestreichelt"

Soo, jetzt bring's mal in Kontext zu meinem Post und fang an zu denken.

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun ist hier mal schluss.

Ich habe Eure Beiträge gemeldet. Das hält ja niemand aus.

TS

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MWS schrieb:
> Schau, selbst wenn ich geneigt wäre (was ich nicht bin)

also doch, er kneift, weil nichts selber gebaut hat oder nur ein 
Theoretiker, oder Schwätzer ist.

MWS schrieb:
> dann lies
> Dir meine Beiträge durch,

Noch nichts von Dir gefunden , was meine Technische Kenntnisse erweitern 
würde.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> Ich habe Eure Beiträge gemeldet. Das hält ja niemand aus.

Dir ist aufgefallen, dass sich der TO rege an diesem Treiben beteiligt 
hat ? Was erwartest Du da von einem Mod, soll der des TO's Beiträge 
löschen ?

Autor: jetzt reichts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will in einem technischen Forum keinen Privatkrieg haben. Anfangs 
war das Ganze ja noch einigermaßen amüsant. Inzwischen ist es für dieses 
Forum nur noch peinlich (Klicks hin oder her). In der Vergangenheit sind 
schon harmlosere Threads von den Moderatoren nach /dev/null verschoben 
worde. Warum hier nicht?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> nur ein
> Theoretiker

lol.
ja thomas, dass du es absolut gar nicht mit der theorie hast, das ist 
hier jedem klar, der mehr als 5 beiträge von dir gelesen hat.

dieser beitrag hier triffts eigentlich perfekt auf den kopf:

ohne weil Arbeits-PC schrieb:
> wie wenn jemand eine Dose Ravioli warmmacht
> und sagt "ich kann kochen".

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja schön für dich, dass dein Verstärker jetzt geht. Dein 
Durchhaltevermögen ist tatsächlich bemerkenswert.

Wenn das mein Projekt gewesen wäre und ich gesehen hätte, wie 
katastrophal sich das in allen Richtungen entwickelt, hätte ich den 
ganzen Mist in die nächste Tonne getreten und wäre gründlich geplant 
und mit neuem Wissen aus Fehlern nochmal von vorn an die Sache 
rangegangen.

Du hast hier praktisch nichts aus deinen Fehlern gelernt.
Hier haben dir dutzende Leute unter die Arme gegriffen und dir erklärt, 
wo die Fehler lagen. Das hat dich dann sofort nicht mehr interessiert, 
nachdem der Fehler von den anderen behoben war.

Bestes Beispiel ist das Thema Masseführung. Bei jedem Teil, das du 
zusammenschusterst, kam immer diese Frage. Kompetente Leute haben es dir 
immer wieder erklärt... dir war das Wissen dahinter egal.


Du belobigst hier ein Projekt, das man mit ein bisschen mehr Nachdenken 
auch weit, weit besser hinbekommen hätte.
Wenn VW ein brandneues Auto baut und am Schluss der Trabant rauskommt, 
werden die auch nicht damit auf die IAA gehen. Deswegen geht deine 
"Vorstellung" hier so schief.


Wie gesagt... schön für dich, dass er funktioniert. Trotzdem bei weitem 
in allen Bereichen nicht schön genug, um darum großes Tamtam zu 
veranstalten.

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja...ganz klar, reisse ich alles auseinander und mache neu..bin ja kein 
Idiot !

Michael H. schrieb:
> Du hast hier praktisch nichts aus deinen Fehlern gelernt.

Du kannst es auch echt beurteilen !
( wenn ich nichts gelernt hätte, dann würde der Verstärker garnicht 
funktionieren )

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, und zu deiner Forderung hier nach anderen Projekten: such nach 
den Leuten hier im Forum. Es finden sich Projekte...

Aber nicht jeder hier macht aus jedem Furz einen Bilderband, wie du ihn 
hier durchs Forum ziehst. Andere haben in der Arbeit mit genug 
Elektronik zu tun und gehen in der Freizeit z.B. lieber sozialen 
Aktivitäten nach.


Und ganz konkret: wo ist denn DEIN Projekt? Ich seh hier nur einen 
Verstärker, den hier Leute aus dem Forum entwickelt haben.
Alles, was du getan hast, ist die Bausteine wie Lego zusammenzustecken 
und in ein Gehäuse zu baun.
Du hast kein einziges Problem, das aufgetaucht ist, selber gelöst.

Wie weit wäre DEIN Projekt denn gekommen? Du hast noch nicht mal die 
fertigen Verstärkermodule vernünftig zum Laufen gebracht...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Michael H. schrieb:
>> Du hast hier praktisch nichts aus deinen Fehlern gelernt.
>
> Du kannst es auch echt beurteilen !
ja.
> ( wenn ich nichts gelernt hätte, dann würde der Verstärker garnicht
> funktionieren )
der verstärker funktioniert, weil andere deine probleme gelöst haben.

wenn du was gelernt hast: warum hats erst gebrummt und dann nicht mehr 
gebrummt, nachdem du die masse umverlegt hast?

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> ann nicht mehr
> gebrummt, nachdem du die masse umverlegt hast?

weil ich beim Bau was dazu gelernt habe...und danach anders verlegt 
habe...meine Fresse...

Autor: Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt reichts schrieb:
> Ich will in einem technischen Forum keinen Privatkrieg haben.

Da hast du im Prinzip Recht.

Andererseits: es ist harmlos.  Unser Bastler macht immer dann, wenn
er drei Lötstellen am Stück zusammenbekommen hat, einen neuen Thread
mit ganz viel Tamtam auf, und MWS neigt zu rüpelhaftem Benehmen.  Die
beiden haben sich gewissermaßen gesucht und gefunden.  Leider wird es
vergebens sein, sie aufzufordern, die Diskussion in emails zu
verlagern, obwohl das natürlich für das Forum das Beste wäre.

> In der Vergangenheit sind
> schon harmlosere Threads von den Moderatoren nach /dev/null verschoben
> worde. Warum hier nicht?

/dev/null sieht Andreas nicht gern, das würde er am liebsten los sein.
Und deshalb den ganzen Thread nun gleich sperren?  So einen richtigen
Grund dafür sehe ich auch nicht.

All deren gegenseitiges Geplänkel einzeln zu löschen übersteigt wohl
(bei der Menge, die sie produzieren) die vorhandene Freizeit der
Moderatoren ...

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt reichts schrieb:
> Inzwischen ist es für dieses Forum nur noch peinlich

Finde ich nicht. Manchmal könnte man auch gestellte Fragen als peinlich 
betrachten, aber was macht das dem Forum aus ? Gar nichts.

Ein Forum kann den Nutzen der Unterhaltung bieten, dem Wissenden es 
ermöglichen sein Wissen zu teilen und des Fragenden Unwissen zu 
verringern. Und das auch im Nachhinein beim Durchlesen des Threads.

Dieser Thread mag Unterhaltungswert besitzen und das ist ja wenigstens 
etwas, denn einen weiteren Inhalt als zur Selbstbeweihräucherung des TO 
zu dienen hatte er sowieso nicht.

Was glaubst Du, sollte ein potentieller Nachbauer daraus lernen können ? 
Wo sind die Baupläne, wo die detaillierte Beschreibung der von 
Forumsteilnehmern angeregten Lösungen / Verbesserungen ?

Wenn man sich mal den ursprünglichen Anspruch des TO einen Wiki-Eintrag 
zu erstellen vor Augen hält, frag Dich doch mal wer aus so einem Verhau 
irgend etwas lernen oder auch nachbauen soll.

Also was bleibt ist der Unterhaltungswert, und nur weil Du glaubst es 
wäre jetzt genug Unterhaltung gewesen, hat jetzt Schluss zu sein ?

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> und MWS neigt zu rüpelhaftem Benehmen.

Ich würd's jetzt eher als herzhaft direktes Benehmen betrachten :D

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Michael H. schrieb:
>> dann nicht mehr
>> gebrummt, nachdem du die masse umverlegt hast?
>
> weil ich beim Bau was dazu gelernt habe...und danach anders verlegt
> habe...meine Fresse...

LOL
ja... genau so viel hast du bei masseführung gelernt!
anders verlegen, so wie es das forum sagt, und schon gehts!

Autor: Thomas D. (thomasderbastler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit hier Schluss ist, was man gelernt hat oder nicht.

Keine weitere Kommentare von mir in diesem Thread.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Damit hier Schluss ist, was man gelernt hat oder nicht.

Mir geht das Foto ab von all den lustigen Messgeräten mit den 
leuchtenden Lämpchen, mit denen Du Dich so gut auskennst :-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas der Bastler schrieb:
> Damit hier Schluss ist, was man gelernt hat oder nicht.

Was davon ist nicht nach Anleitung nachgebaut? Led_lampe.jpg?

Autor: Acim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"nänänänänänääääää"

"Du bist viel blöder."
"Nein, Du bist viel blöder"
"Du bist immer eins blöder"
"Du bist tausend blöder als ich"
"Und Du bist unendlich blöder"
"Und Du bist unendlich und eins blöder"

"nänänänänänääääää"

<