mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wlan2Serial Modul für 5 euro


Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ichnochmal schrieb:
> Ich bin gespannt auf deine 5ppm Super Quarze für den -40
> +105 Temperaturbereich,

1. 5ppm sind gar nicht gefrage sondern ±15ppm wenn nur wifi oder
   ±10ppm wennn noch BT rauf, beispiel digikey SER3627CT-ND für
   50cent ist also schon deutlich besser als notwendig.


2. -40 bis +105 sind nicht notwendig da der ESP8266 es gar nicht
   kann sondern -25 bis +75. Der digikey SER3627CT-ND reicht also,
   es ist ±9ppm von -20 bis +75, die 5° mehr sind kein problem.

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,
Hat schon jemand mit der veröffentlichten Software die Module soweit 
hingekriegt dass die mit weniger als 115200 bps kommunizieren können 
damit man eine siechere serielle Verbindung mit einem Mikrocontroller 
aufbauen kann?

Gruß
Waldemar

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Version 9.2.2 gehts mit der fertigen bin.
Siehe hier ganz unten: http://www.electrodragon.com/w/Wi07c
Mit dem SDKsollte es auch gehen, hab aber selbst nicht getestet.

Holger

Autor: WasFürDussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hatten wir nicht gesagt, wir wollen keine Werbung machen?

Wer ist denn wir? Lass ihn doch Werbung für seine Sachen machen. Muss 
doch jeder zusehen wie er klarkommt. Das hat dich einfach nicht zu 
stören.

Autor: wir (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WasFürDussel schrieb:
>> hatten wir nicht gesagt, wir wollen keine Werbung machen?
>
> Wer ist denn wir? Lass ihn doch Werbung für seine Sachen machen.

Hilfe:Forum Nutzungsbedingungen: Nicht erlaubte Inhalte

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> Mit der Version 9.2.2 gehts mit der fertigen bin.
> Siehe hier ganz unten: http://www.electrodragon.com/w/Wi07c
> Mit dem SDKsollte es auch gehen, hab aber selbst nicht getestet.

Habe ich versucht aber die funktioniert bei mir nicht
bei hard-Reset kommt

[System Ready, Vendor:www.ai-thinker.com]

sonst ist der Modul nicht ansprechbar. Reagiert auf keine Befehle.

Gruß
Waldemar

Autor: WasFürDussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir schrieb:
> WasFürDussel schrieb:
>>> hatten wir nicht gesagt, wir wollen keine Werbung machen?
>>
>> Wer ist denn wir? Lass ihn doch Werbung für seine Sachen machen.
>
> Hilfe:Forum Nutzungsbedingungen: Nicht erlaubte Inhalte

Mensch, bist du naiv. Wer vorankommen will, der hält sich mit 
Nutzungsbedingungen nicht auf. Spielen auf dem µCNet wohl auch keine 
Rolle.

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die sollte schon funktionieren, hast du mal mit Coolterm getestet bzw. 
womit testest du ?
Die Befehle wollen jetzt immer /r/n haben.

Holger

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Putty

Gruß
Waldemar

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm mal coolterm oder ein Terminalprogramm welches eben beide 
Zeilenendezeichen sendet.
Holger

: Bearbeitet durch User
Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zu dem Betrieb des Moduls als SDIO-Slave gibt es hier einen Thread 
wo man diverse Entdeckungen gemacht hat:
http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=13&t=119

Ob es dann wirklich funktioniert konnte noch keiner ausprobieren. Zumal 
man dann ja noch wissen muss welche Befehle man dann per SDIO an den ESP 
schicken muss/kann.

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> nimm mal coolterm oder ein Terminalprogramm welches eben beide
> Zeilenendezeichen sendet.
> Holger

Habe jetzt mit CoolTerm angesteuert und der läuft.
Problem bei dem CoolTerm ist bei AT+RST da steigt der aus mit
Framing Error da er kurz Zeichen bekommt mit 115kb mit den er
eben nicht klar kommt.
Sonst alles bestens

Danke & Gruß
Waldemar

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll keine Werbung werden - es soll auf eine weitere Sammelbestellung 
hinweisen. Daher nur kurz:

Beitrag "Re: Sammelbestellung WLAN2Serial ESP8266"

Demnächst ( Samstag ) wird es ein ESP-12 geben

Made in Germany.
Mit allen GPIO,
auch GPIO4, GPIO5 und ADC.

technische vorab Information dazu:
Es kann jetzt der ADC von jedem genutzt werden.
Auch der GPIO4 und GPIO5 stehen jetzt zur Verfügung.
Alles andere demnächst nach den Testreihen.

Test werden sein am Allerheiligen Samstag, da werden die ersten Module 
auf dem Tisch liegen und getestet.
Auch neue FW'S - Mehr kann ich noch nicht berichten.

wenn ihr mich hören könnntet:
es wäre jetzt sehr sehr laut:
yeah!
wenn ihr mich sehen könntet
es fliesst nicht nur eine Träne!

Done!


LG rudi ;-)
und gute nacht!

Ich werde heute keine Fragen dazu beantworten bitte um Verständnis

doch eins noch RM 2.54 das war Bedingung sowie die U-FL und ext ANT PIN.

Danke an
thinhead, mamalala für die unermüdliche bereitstellung von Infos und den 
Anschub auf die rechten Bahnen! Danke an espressif, last but not least, 
danke an Jörg.

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudi
Kann man schon was zum Preis sagen?
Kommt bei diesem Modul ein Schirmblech drüber?

Autor: KlausiMausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mich auch mal in die Materie einarbeiten, aber in China zu 
bestellen war mir zu umständlich. Letztendlich habe ich die Module bei 
LED-Genial bekommen, ging recht flott und funktionieren einwandfrei.
http://www.led-genial.de/WIFI-Modul-ESP8266-WI07c

Klaus M.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KlausiMausi schrieb:
> Ich wollte mich auch mal in die Materie einarbeiten, aber in China zu
> bestellen war mir zu umständlich. Letztendlich habe ich die Module bei
> LED-Genial bekommen, ging recht flott und funktionieren einwandfrei.
> http://www.led-genial.de/WIFI-Modul-ESP8266-WI07c
>
> Klaus M.

Wenn das mal keine Werbeanzeige ist :-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin
ich möchte kurz was sagen wegen werbung etc.
also ich werde wenn fragen hier aufkommen, mich bemühen ganz kurz zu 
antworten und das thema nicht in die länge zu ziehen und auch 
"verkaufssachen" in den sammelbestellthread zu legen ok?!
hoffe das ist so erstmal in ordnung.

jetzt mal einmal richtig lang ok?!

@Peter (bissal ausführlich jetzt)
ich denke dass man am Samstag ganz vorsichtig was zum preis sagen kann, 
ich weiss nicht wass am samstag noch dazukommt, aber das design sollte 
so als endfinnish ( schreibt man das so? ) in ordnung sein.
es kommt dazu dass heute in einigen bundesländern feiertag und morgen 
auch feiertag ( bayern ..) ist. daher werden am montag denke ich die 
meisten daten transparent sein.
werde das sofort wenn man was sagen kann posten, bin aber ehrlich, und 
das wollte ich schon die ganze zeit sagen, es ist keineswegs sehr leicht 
an die ESP8266 ranzukommen, es bieten zwar einige unterhändler diese an, 
aber die meisten haben keine autorization von espressif oder wie sich 
das nennt, auch kann es sich um ausschuss handeln etc. der kauf direkt 
von espressif ist schon etwas umständlich auch wenn er sich auf den 
ersten blick einfach anhört. und genau da beginnen die verhandlungen , 
das modul richtet sich nach dem chippreis selber. und espressif langt ( 
greift )  da -meiner meinung- zu sehr zu, im verhältnis zu den fertigen 
ESP-01 z.B. die es teilweise im 100 stck beutel zu 249 USD ab China 
gibt, aber habe bisher noch keinen kennengelernt, der auch wirklich so 
ein angebot auch erhalten hat.

ich denke mir jetzt nichts dabei und poste das mal 1:1

2. We ship directly from HK in 5000/reel at USD 1.8/1.5 chip excluding

genau so kam einst die antwort aus den ersten händler anfragen und 
seither wird darauf -auch von "unterhändlern" - verwiesen. quotationen 
sind erst ab 500k+ verhandelbar, und sorry, dafür sind wir alle viele 
nummern zu klein, es wird sich zu  ettapenweisen käufen, produzieren, 
verkaufen hammstern da preise einfach gleich bleiben bis dahin. die 
verfügbarkeit und laufzeit ist noch ein problem, dass einem "zwingt" 
vorzudenken, und 4 rollen auf reserve zu kaufen - ich kanns nicht so mal 
40k USD aufs lager zu legen, meine schublade unterm schreibtisch fasst 
gerade mal die bleistifte und faserstifte fürs zeichenbrett  ..

..es ist der erste versuch jetzt mal, ich hoffe dass sich in dieser 
richtung noch einiges tun wird, nach aussen schaut es meist so aus, als 
würde man da sehr sehr viel daran verdienen, das ist leider nicht so. 
genau in die andere richting +-0

da muss man mit produkten rechnen ( modul einbauen in einen e-herd 
braten temperatur per app aufs handy  usw.. )  damit die masse steigt 
und der preis sinkt. und das werden dann grosse firmen selber machen.

ich versuche schon irgendwie solche gruppen zusammenzufügen, dammit eine 
hohe quotation erreicht wird ( 500k+ ) aber es ist nicht leicht der weg, 
es sind sehr viele auflagen in DE ( distribution ). "jetzt schauhn mer 
mal" ein schritt ist getan, darauf können wir zukünftig auch für andere 
sachen aufsetzen.

ich bin so froh dass dies jetzt einmal so weit geklappt hat und ich 
warte jetzt mal ab, was espressif schreiben wird, ok?
wenn in der richtung noch ein entgegenkommen gezeigt wird ( abwicklung 
direkt mit den gruppen durch espressif,  entwicklung support von 
espressif  ) menesch was will man mehr, das kommt dann jeden hier und wo 
anderes zu gute das hat nichts mit mir zu tun, das sind nicht meine 
lorbeeren!

das sind lorbeeren unser aller hier! alle die hier und woanders 
zusammengetragen und erforscht haben. jeder einzelne hier auch die 
minusler und schlechtmacher. haben ja irgendwo auch recht - und wenn man 
sich kritisieren lässt, und das versucht auch noch zu ändern dann kanns 
doch nur für alle gut werden, hey ich hoffe jetzt dass wir uns hier 
jetzt in zukunft nicht mehr gegenseitig in die haare raufen, ziehen wir 
doch mal gemeinsam an dem strick, hat doch jeder was davon. beweisen wir 
es uns doch mal gegenseitig dass es funktionieren könnte. es geht auf 
nikolaus und weihnachten zu, es sind noch paar überraschungen am laufen 
und hoffe dass die auch klappen.

sorry für den langen text der eigentlich nicht viel information zu dem 
preis beinhaltet und dann auch noch vom thema abkommt. ich bemühe mich 
in zukunft daran zu orientieren: "in der kürze liegt die würze"
ok?!

lg rudi ;-)

hey - und nur ein "zwinkeri"
ist doch schon mal ein anfang
schöne feiertage und ein langes wochenende

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2. We ship directly from HK in 5000/reel at USD 1.8/1.5 chip excluding

ich habe einen Preis von 1,50 USD/ Stück bekommen bei einer Stückzahl 
von 5000 Stück ( Rolle ) und auch gekauft. Den Preis von 1,80 USD gilt 
ab welcher Stückzahl ?

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffen
das waren anfangs die preise, der letzte mir bekannte bei der rolle mit 
5k war auch 1.50 usd daher 1.80 / 1.50
unter 5.000 gibt es leider nichts von espressif, erst bei echten 
quotationen  - da musst einen unterhändler suchen der zusammenlegt.
lg rudi

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudi

ok, ich habe auch diesen Preis von 1,50 USD so bezahlt. Ich habe nur 
nachgefragt, weil ich dachte die haben den Preis auf 1,80 USD angehoben. 
Da kann es ja weiter gehen.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@steffen
daher lass dir den preis in einer "quotation" festschreiben für ein 
jahr,
wenn er mal fällt ist automatisch der günstigere preis geltend,
aber nie der höhere wenn er mal steigt. manche quotationen rechnen auch 
durchschnitt übers jahr, also wenn man 5k nimmt dann 1.50 ( sofort kasse 
) und wenn man am jahresende auf eine "quote" von 600k kommt dann wird 
abgerechnet zur "quotation" 500k+ ect da bekommt man entweder gutschrift 
oder anrechnung für das nächste jahr etc. aber das geht nur mit 
distribution  und mit auflagen/verträgen ( espressif darf dann nur an 
den distributor verkaufen etc )  aber das ist ein anderes thema, das hab 
ich schon abgehackt, dazu sind wir denke ich alle zu klein ;-
da kann ein echter distributor mehr dazu schreiben.

Autor: Fantria (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:

> ... aber das ist ein anderes thema, das hab ich schon abgehackt ...

Mit Beil und ohne Duden. MegaLOL.

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rudi

haben wir auch so gemacht. Wir verbrauchen erstmnal nur 5k p.a. 
Verhandlung zum Preis jedes Jahr neu, aber man kann auch einen Quote für 
längere Zeit verhandeln, nur macht das bei uns derzeit keinen Sinn. Es 
wird aber bald einen Distributor in Deutschland geben, der für uns das 
Handling macht. Ist doch schon echter Stress mit denen zu verhandeln. 
Ich bin Entwickler und kein Erbsenzähler ;-).

Autor: sigi hss (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
KlausiMausi schrieb:
> Ich wollte mich auch mal in die Materie einarbeiten, aber in China zu
> bestellen war mir zu umständlich. Letztendlich habe ich die Module bei
> LED-Genial bekommen, ging recht flott und funktionieren einwandfrei.
> http://www.led-genial.de/WIFI-Modul-ESP8266-WI07c
>
> Klaus M.

das umständlich kauf ich dir nicht ab... wohl eher zu dumm!

In diesem 0815 shop zu bestellen mag vielleicht bequemer und günstiger 
sein, als ein Flugticket nach China und zurück zu kaufen, dorthin zu 
fliegen, das Modul auf dem Elektronikflohmarkt auf dem Hinterhof von 
Foxcon zu kaufen und wieder zurück zu fliegen. Auf der Bucht jedoch ist 
es immerhin mit 2 Klicks deutlich schneller bestellt und bezahlt. Und 
das für weniger als 1/3 des Preises. Maximale Dummheit bestätigt.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
sigi hss schrieb:
> KlausiMausi schrieb:
>> Ich wollte mich auch mal in die Materie einarbeiten, aber in China zu
>> ....
>
> das umständlich kauf ich dir nicht ab... wohl eher zu dumm!
> ....

Nicht aufregen, das ist nur eine Werbung für led-genial.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hi
vorab zwei reviews der ESP-12DE breakboards.
bilder sind nicht so hochauflösend ich weiss -
geht aber jetzt gerade nicht anders.
morgen poste ich das original.
mir persönlich ist es sehr wichtig, dass
dieses forum die erst information erhält
daher werde ich das genau so weiter handhaben.
lg rudi ;-)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi...wie sieht es mit einem Schirmblech aus?
Wäre das nicht möglich?

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> wie sieht es mit einem Schirmblech aus?
> Wäre das nicht möglich?

Ich bin zwar nicht Rudi aber glaube mal mit Schirmblech sieht bei der 
Version nicht gut aus.
Siehe Lage des u-fl ist zwar machbar aber das Layout ist dafür nicht 
wirklich geeignet.

Ist allerdings nur meine Meinung dazu, ansonsten finde ich es eine tolle 
Sache was Rudi so macht.

Gruß Ronny

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ichnochmal schrieb:
> Lieber Lard R.,
> hatten wir nicht gesagt, wir wollen keine Werbung machen?

Mache ich nicht.

> Das zum einen, aber gleich zu versuchen anderer Leute Produkte zu
> zerreißen
> ist nun wirklich nicht die feine Englische - eher sehr unreif.
> Getroffene Hunde bellen - und Du hast ja auch allen Grund dazu.

Habe versucht, etwas zu erklären. Dass 15EUR MOQ100 auf Null oder -1 
kalkuliert sind, glaube ich gern. Hab ich auch gesagt. Könnte ich auch 
nicht besser.

> Ulrich
> hat recht, dass Du einfach kein Breakout Board neu erfinden musst, das
> kriegt der Chinese immer günstiger hin als Du, selbt mit Expressversand.

Ich bin nicht von In-circuit. Die bringen gerade eins raus. Du 
verwechselt was. Falls es brauchbar wird, werden's die Chinesen auch 
kopieren.

Ich hatte niemals vor, ein Board zu verkaufen, weder mit Gewinn, noch 
mit Verlust. Ich versuche, die Verfügbarkeit eines Moduls mit bestimmten 
Eigenschaften zu erreichen.

> [ böses Tool]

Verstehe ich nicht. Wenn Du magst, lass mein Design von Deinen 
Entwicklern bewerten. Falls jemand etwas gutes daran findet, kann er 
sich nach Belieben abgucken.

> [guter Quarz] - aber vieleicht baust du ja nur für dich selbst...

Ja, ich will's selbst benutzen.

> Denk mal nach!

Ich find's gut, dass Du etwas tust, was hier gut ankommt. Ich empfehle 
ernsthaft, dieses neue Breakout-Board zu kaufen und nicht bei ein paar 
Modulen wegen 2EUR zum China-Modul zu greifen. Ich denke aber auch, dass 
Du Deiner Firma unter Aufrechnung aller short- und longterm profits 
schadest. Das geht auch aus meinen vorherigen Posts (noch vor Deinem 
ersten Post) hervor. Dass Du das jetzt nicht von mir hören willst, ist 
mir klar. War erstmal mein letzter Beitrag hier.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all
nur ganz kurz, das ist eine preview version zum test am samstag, 
knackpunkte werden mitgeschrieben, fehler protokolliert und ausgemerzt, 
wenn materielle änderungen nötig werden verändert, und dann ;-) zur 
serienreife gebracht. rudi ;-)

ach ja:
da es bereits ein modul ESP-12 gibt
wurde im esp8266 forum ein vorschlag unterbreitet
es ESP-DIP zu nennen.

Was hält ihr von

ESP-ADC DIP

ADC stünde für das ADC
DIP für den RM 2.54 also das normale Rastermass

Autor: Jürgen Eckert (sid)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

hat schon jemand mal versucht die statischen Libs selbst zu bauen? Ich 
wuerde gerne die liblwip.a selbst bauen, weil ich beim DHCP Lease holen 
gerne einen Device-Namen fuer den DNS hinterlegen wuerde. Die IP angeben 
ist mega unpraktisch, vor allem wenn sie zufaellig vergeben wird... :)

Ich hab folgende 2 Ansaetze probiert und immer mit dem gleichem Ergebnis 
gescheitert:
1) Ich hab die lwip Sourcen aus dem IoT Demo in das AT Demo kopiert, das 
Makefile angepasst (natuerlich auch lwip bei den Libs auskommentiert) 
und alles zusammen kompiliert. Keine Fehler, geflasht -> geht nicht
2) Ich habe die lib extern kompiliert (siehe Anhang) mit einem mega 
einfachen Bash-Skript, damit auch ja nichts schief gehen kann und dann 
die neue Lib im Makefile des AT Demos eingetragen. Geflasht -> geht 
nicht

Ich bekomme immer wieder die gleiche Meldung auf system out (GPIO02):
mode : sta(18:fe:34:99:16:52)
add if0
scandone
add 0
aid 1
pm open phy2,type:2 0 0
cnt 

connected with Ourea, channel 1
dhcp client start...
beacon timeout
rm match
pm close 7 0 0/6786918
scandone
no Ourea found, reconnect after 1s
reconnect
scandone
no Ourea found, reconnect after 1s
reconnect
scandone
no Ourea found, reconnect after 1s
reconnect
scandone

Es schaut so als wenn die Lib nicht geht, oder die Sourcen nicht richtig 
kompiliert sind. Ich bin planlos? Wie debugge ich so etwas????

Beim kompilieren der dhcpserver.c muss ich das Define
-DLWIP_OPEN_SRC
 mit angeben, sonst kompiliert es nicht. Daran sollte es allesdings 
nicht scheitern, da derzeit nur der Dhcp Client aktiv ist.

Was mache ich falsch? Was machen die ESP Jungs anders?

Danke
Juergen

@Rudi: In was hast du das eps04 Breakout-Board designt? Nicht rein 
zufaellig mit Eagle? Ich haette gerne die LBR. Meine Boards Stecken 
immer noch auf dem Postweg fest...

: Bearbeitet durch User
Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> ach ja:
> da es bereits ein modul ESP-12 gibt
> wurde im esp8266 forum ein vorschlag unterbreitet
> es ESP-DIP zu nennen.
>
> Was hält ihr von
>
> ESP-ADC DIP
>
> ADC stünde für das ADC
> DIP für den RM 2.54 also das normale Rastermass

>>> HoMe-EsP wäre auch nicht schlecht.

Gruß Ronny

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Eckert schrieb:
> 2) Ich habe die lib extern kompiliert (siehe Anhang) mit einem mega
> einfachen Bash-Skript, damit auch ja nichts schief gehen kann und dann
> die neue Lib im Makefile des AT Demos eingetragen. Geflasht -> geht
> nicht

anbei lib erstellt mit xt-xcc, allerdings mit hilfe von deinem script.
Teste ob es geht, evt. liegt an gcc.

Wenn ich die lwip sources im at beispiel mit xt-xcc compiliere gitbs 
keine probleme.

Autor: Jürgen O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen Eckert schrieb:
> @Rudi: In was hast du das eps04 Breakout-Board designt? Nicht rein
> zufaellig mit Eagle? Ich haette gerne die LBR. Meine Boards Stecken
> immer noch auf dem Postweg fest...

Bin zwar nicht der Rudi ;), habe aber das Board zusammengenagelt...

Gruß, Jürgen

Autor: Jürgen Eckert (sid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

@Thomas du hast leider den Anhang vergessen

@Juergen 1000 Dank, jetzt kann ich schon mal mit dem Layouten los legen.

Juergen

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
01.11.2014
urthread hier im mikrocontroller.net
====================================

GERMANY HAT ES ;-)
( ich heul mir die hose voll hier )


Done! ;-)

Hammer!!!

auf 2 1/2 Tage!!!
dazwischen zwei Feiertage ( Konfirmationstag, Allerheiligen )

Anbei

ESP-ADC DIP RM 2.54

Videos folgen vom Testaufbau!

lg rudi ;-)

Ich poste nachmittag mehr Infos ok?!
Nicht böse sein aber das war jetzt ein Marathon.

Das Modul wurde umgetauft da es bereits anscheinend ein ESP-12 gibt
macht nichts

Dann eben
kurz: ESP-ADC
lang: ESP-ADC DIP RM 2.54

und weils so schön ist spendier ich dem Modul eine eigene Seite

http://www.esp-adc.de

da kommen dann alle verlinkt drauf die dazu beigetragen haben
insbesondere dieses forum!!!

Germany hat es Guys!!!

Autor: Darth Vader (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> GERMANY HAT ES ;-)
> ( ich heul mir die hose voll hier )

... uvm ..

Kann man Posts der Art vielleicht einfach löschen? (Und dieses gleich 
mit?)

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Germany hat es Guys!!!

Was soll das ewige dümmliche Werbegeklingel? Außer heißer Luft habe ich 
von Dir noch nichts gesehen.

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
@rudi
Jetzt musst uns aber noch aufklären, wie alles zusammenhängt,
damit wir deine Rätsel verstehen...
Du arbeitest für IN-CIRCUIT?
Oder Du verkaufst dein Produkt über IN-CIRCUIT?
Soweit ich verstanden habe, ist es bisher ein ungetesteter Prototyp?
Ist das so richtig?
Über wen kann man es kaufen? Über dich? Über IN-CIRCUIT?
Ab wann verfügbar? Zu welchem Preis?

R. W. schrieb:
> Hammer!!!
> auf 2 1/2 Tage!!!
> dazwischen zwei Feiertage ( Konfirmationstag, Allerheiligen )

Was will uns der Text sagen?
Dass Du das Layout und die Bestückung in 2,5 Tagen geschafft hast?
Dass Du froh bist, dass bei Dir gestern und heute Feiertag ist?

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Die Domain esp-adc.de ist auf einen Rudolf Wagner angemeldet.

Ist das ein gewerblicher Anbieter?

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in-circuit ist lt Impressum die Firma von Jörg Träger, der hier kürzlich 
den Radino vorgestellt hat.
Und demnach offensichtlich Kooperationspartner von Rudi um das Modul 
hier in Gestalt nach eigenem Gusto verfügbar zu machen und 
Vertriebspower / Nachfragebündelung zu erreichen.
Die Bauformen richten sich anscheinend eher an die Bastler, die 2.54mm 
haben wollen oder Arduino/Radino verwenden.
Mir wäre es recht, wenn es auch noch ein deutsches SMD-Modul gäbe wie 
das ESP-05.

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:

> in-circuit ist lt Impressum die Firma von Jörg Träger, der hier kürzlich
> den Radino vorgestellt hat.
> Und demnach offensichtlich Kooperationspartner von Rudi um das Modul
> hier in Gestalt nach eigenem Gusto verfügbar zu machen und
> Vertriebspower / Nachfragebündelung zu erreichen.

Heißt das, Rudolf Wagner ist dafür zuständig, mit seinem aufgeblähten 
Geklingel, der obigen Firma Kunden zuzutreiben?

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
jürgen eckert:
>@Rudi: In was hast du das eps04 Breakout-Board designt? Nicht rein
>zufaellig mit Eagle? Ich haette gerne die LBR. Meine Boards Stecken
>immer noch auf dem Postweg fest...

das hat juergen o. fürs forum gemacht, sorry hab den postabschnitt nicht 
gesehen, danke juergen o. ;-)

@juergen o.
von wegen zusammengenagelt, danke dir für deine mühen!

@developer..

erhebliche Verbesserungen im UART > 4MB

AT+ command issues:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=13

uart speed bump: bumped up to >4Mbps
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=16&t=10

lg rudi ;-)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neue Version läuft weitaus sicherer, Resets bei AT Befehlen treten 
nicht mehr auf !
Allerdings bekomme ich CIUPDATE immer noch nicht hin.
Lt. Anleitung die user1.bin generiert und zusammen mit der 
boot.bin/blank bin geflasht, auch an die richtigen Adressen,daraufhin 
leuchtet/flackert die blaue LED nur noch und keine Verbindung möglich.
Allerdings habe ich keine boot.bin sondern nur eine boot_v1.1.bin

Autor: Ohrenschmalz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:

> Die neue Version läuft weitaus sicherer, Resets bei AT Befehlen treten
> nicht mehr auf !

Ist das die "V0.9.2.2 AT Firmware.bin.zip (0018000902 modified 0.922)"?

http://www.electrodragon.com/w/Wi07c

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, die oben von rudi verlinkte Version (source)
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=13
GMR zeigt 0018000902 an.

Holger

: Bearbeitet durch User
Autor: ichnochmal (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
es ist getan, das neue ESP-ADC läuft.
Einige wenige (30) Module haben wir da und können in ca. 2 Wochen voll 
liefern. Lieferung wie hier zu sehen im Gurtabschnitt.
"http://shop.in-circuit.de/products/178/ESP-ADC-DIL...;
ALLE IOs sind verfügbat und der ADC funktioniert nach meiner Meinung 
erstaunlich gut. Es wackelt nur das LSB.
Ich mach mal ein Video von der Demo, die Rudi mir freundlicherweise 
dafür gebaut hat.
Grüße,
Jörg

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@developer
ihr solltet es einspielen.
rudi


http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=16
Hello Everyone,
The previously released SDK for ESP8266EX inadvertently introduced a bug that may cause a little packet loss when transferring packet by Uart RX.
So for now,I will release the patch for this bug.Please download the patch from the attachment,and refer to the following steps: 
Following Commands: 
1.REPLACE LIBPHY.A IN SDK/LIB
2.ADD LIBPP.A TO SDK/LIB
3.MODIFY SDK/APP/MAKEFILE
4.ADD "-lpp \" AS BELOW
-lgcc
-lhal
-lpp
-lphy
-lnet80211
-llwip
-lwpa
-lmain
-lssc
-lssl

http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=10

Autor: ichnochmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ichnochmal schrieb:
> Hallo Leute,
> es ist getan, das neue ESP-ADC läuft.
> Einige wenige (30) Module haben wir da und können in ca. 2 Wochen voll
> liefern. Lieferung wie hier zu sehen im Gurtabschnitt.
> "http://shop.in-circuit.de/products/178/ESP-ADC-DIL...;
> ALLE IOs sind verfügbat und der ADC funktioniert nach meiner Meinung
> erstaunlich gut. Es wackelt nur das LSB.
> Ich mach mal ein Video von der Demo, die Rudi mir freundlicherweise
> dafür gebaut hat.
> Grüße,
> Jörg

Bitte hier bei Amazon bestellen, ist für Euch auch günstigerer Versand.
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%...

Die Bestellungen die bis 14.00Uhr reinkommen, versenden wir am gleichen 
Tag.

Grüße,
Jörg

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade mein ESP8266 (ESP-01) mit Firmware 0.922 geupdated aber 
jetzt liefert AT+CWLAP immer nur ERROR (blind mit AT+CWJAP). Hab auch 
schon XTCOM und ESP8266 Flash Updater versucht. AT+GMR gibt zwar die 
richtige Version, aber CWLAP will nicht. Auch Firmware 0.92 und 0.91 
habe ich schon versucht. Immer das gleiche. Jemand ne Idee?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Jürgen Eckert schrieb:
>> 2) Ich habe die lib extern kompiliert (siehe Anhang) mit einem mega
>> einfachen Bash-Skript, damit auch ja nichts schief gehen kann und dann
>> die neue Lib im Makefile des AT Demos eingetragen. Geflasht -> geht
>> nicht
>
> anbei lib erstellt mit xt-xcc, allerdings mit hilfe von deinem script.
> Teste ob es geht, evt. liegt an gcc.
>
> Wenn ich die lwip sources im at beispiel mit xt-xcc compiliere gitbs
> keine probleme.

also, AT beispiel mit lwip sources geht nur wenn ich mit folgenden flags 
compiliere (dies ist auch in der org. makefile):

-DLWIP_OPEN_SRC -DPBUF_RSV_FOR_WLAN -DEBUF_LWIP

mit nur -DLWIP_OPEN_SRC (wie du es gemacht hast in deinem lib) scheint 
der TCP stack nicht laufen, der tut nix, findet nix.

Habe übrigens bei den tests schön den ganzen flash mit FF beschrieben 
und default config vor dem fw programmiert damit keine reste drin 
bleiben.

Jetzt zu deiner lib, wenn ich die erstelle und die defines nehme die ich 
eigentlich für lwip sources brauche, und dann normales AT beispiel mit 
der statt org. liblwip.a linke, dann bekomme ich einige fehler wegen 
undefined reference to pbuf_free, _alloc, _ref. Die sind eigentlich in 
lwip sources definiert, das problem mit deinem lib sieht z.b. so aus:

/proj/firmware/youcai/iot/esp_iot_JG_0711_phy2_v09_NoOS/esp_iot_JG_0711_ 
phy2/app/pp/pp.c  undefined reference to `pbuf_free'

dies kannst aber eigentlich nicht sein. Lasse ich diese defines aber nur 
für dhcpserver.c, dann kann zwar linken, aber TCP geht nicht.

Habe mir also deine sources angeguckt, und sehe da, da fehlt die 
include\pp\esf_buf.h die für -DEBUF_LWIP benötigt wird.
Wenn ich die also da rein kopiere und compiliere die lib mit 
-DLWIP_OPEN_SRC -DPBUF_RSV_FOR_WLAN -DEBUF_LWIP dann kann ich ein
org. AT beispiel mit den ib linken und die fw scheint zu laufen (soweit 
ich es beurteile kann).

Teste es bitte, siehe anhang.

Ahja, ich benutze kein gcc sindern xt-xcc. Aber wie gesagt, wenn die 
pp\esf_buf.h hinzugefügt ist und die defines auf -DLWIP_OPEN_SRC 
-DPBUF_RSV_FOR_WLAN -DEBUF_LWIP stehen dann sollte es auch mit gcc 
gehen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Habe gerade mein ESP8266 (ESP-01) mit Firmware 0.922 geupdated aber
> jetzt liefert AT+CWLAP immer nur ERROR (blind mit AT+CWJAP). Hab auch
> schon XTCOM und ESP8266 Flash Updater versucht. AT+GMR gibt zwar die
> richtige Version, aber CWLAP will nicht. Auch Firmware 0.92 und 0.91
> habe ich schon versucht. Immer das gleiche. Jemand ne Idee?

Mein Fehler, hab vergessen CWMODE auf 1 zu setzen.

Autor: Jürgen Eckert (sid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas,

nachdem ich mich ueberwinden konnte und doch mal das ESP VM Image 
gestartet habe, ist es mir wie schuppen von den Augen gefallen. In der 
Tat, die 3 defines haben gefehlt (inkl der damit verbundenen Files). Das 
habe ich vor ein paar Stunden heraus gefunden, ich habe nichts 
geschrieben weil ich erst ein schoenes Makefile bauen wollte...

Sobald ich den Code so weit verstanden habe und den DNS Namen angeben 
kann lade ich alles in Github und mache Meldung.

Auf meinen Weg laeuft mir gerade etwas ueber den Weg, das du evtl 
"default config" genannt hast. Woher weiss der Code nach dem Flashen mit 
welchem AP er sich das letzte mal verbunden hat. Wo (FlashAdresse) 
stehen die Infos drinnen? Was steht da alles drinnen? Und wie komme ich 
da ran? Ich koennte mich durch den Code wuehlen, aber sicher gibt es 
bereits ein paar Infos, womit ich schneller hinter das Geheimnis kommen 
kann. Kann mir vielleicht jemand einen Link zukommen lassen?!

Thx
Juergne

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Habe gerade mein ESP8266 (ESP-01) mit Firmware 0.922 geupdated
> aber jetzt liefert AT+CWLAP immer nur ERROR (blind mit AT+CWJAP). Hab
> auch schon XTCOM und ESP8266 Flash Updater versucht. AT+GMR gibt zwar
> die richtige Version, aber CWLAP will nicht. Auch Firmware 0.92 und 0.91
> habe ich schon versucht. Immer das gleiche. Jemand ne Idee?

schau mal, ob Du evtl am zeilenende die zeichen falsch sendest (10,13).
Wenn Die falsch sind kriegste immer nen Fehler zurück. Schau Dir einfach 
mal die Initialisierungssequenz in der radino lib an. da passt es.
Die läuft mit 9.2.2

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> Timmo H. schrieb:
> Habe gerade mein ESP8266 (ESP-01) mit Firmware 0.922 geupdated aber
> jetzt liefert AT+CWLAP immer nur ERROR (blind mit AT+CWJAP). Hab auch
> schon XTCOM und ESP8266 Flash Updater versucht. AT+GMR gibt zwar die
> richtige Version, aber CWLAP will nicht. Auch Firmware 0.92 und 0.91
> habe ich schon versucht. Immer das gleiche. Jemand ne Idee?
>
> schau mal, ob Du evtl am zeilenende die zeichen falsch sendest (10,13).
> Wenn Die falsch sind kriegste immer nen Fehler zurück. Schau Dir einfach
> mal die Initialisierungssequenz in der radino lib an. da passt es.
> Die läuft mit 9.2.2

sorry hatte Deinen letzten post nocht gesehen...

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> @developer
> ihr solltet es einspielen.
> rudi
>
>
> http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=16

Ich hatte mit der letzten SDK vom 30.10. und diesem Update Probleme.
Nach einiger Zeit reagierte das Modul überhaupt nicht mehr, war auch per 
Ping nicht erreichbar. Update rückgängig gemacht und läuft seit gestern 
abend fehlerfrei..

Holger

Autor: BestBuy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Preise der Module purzeln nur so.

Z. Z. 3,50 Dollar für sämtliche Module:

http://www.aliexpress.com/store/431798/search?Sear...

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Rudi...wie sieht es mit einem Schirmblech aus?
> Wäre das nicht möglich?

Hi peter,
ist möglich und fcc certification wirst du auch erhlaten wenn du es 
brauchst.

zitat
es gibt bald ein pin-zu-pin kompatibles SMD-Modul. Also alle pins die
jetzt schon drauf sind, werden nach unten verlegt und als rechteckige
SMD-kontakte ausgeführt.
Man kann also mit dem ESP-ADC starten und später einfach durch die
FCC-zugelassene SMD-variante erstzen, ohne nochmal seine Platte 
anzufassen.
zitat ende

und das sollte den letzte spasstiker hier engültig platzen lassen!


rudi


@andreas / Mods
ich beantrage öffentlich den thread umzustellen und nur noch angemeldete 
user zum schreiben zu zulassen. solange hier weiter jeder jeden 
unbekannt und "anonym" beleidigen und falsches unterstellen kann ist 
einfach kein spass mehr dabei und auch nicht mehr verantwortungsbewusst.

@Troll Jasons und andere
weder werden auf http://esp-adc.de gewerbliche sachen angeboten noch ist 
die website gewerblich., es wurden die privaten website inhaber daten 
hier von dir unberechtigterweise recherchiert und hier veröffentlicht.
du unterstellt dem website inhaber und beleidigst den website inhaber.
es wäre verantwortungsvoll würdest du dich anmelden und dann nochmal 
schreiben, damit man gegen dich vorgehen kann ohne den forumbetreiber 
damit zu bemühen / zu belasten.
Jasons Du bist in meinen Augen nur ein feiges Bübchen.
Du solltest solche sachen besser in zukunft lassen.

das war jetzt meine letzte gutgemeinte ermahnung an dich und den anderen 
trollen die hier meinen unerkannt zu bleiben.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

btw


zitat:


To: rudi

There is good demand for modules like this that have FCC Modular 
approval.
https://www.sparkfun.com/products/11049

Chinese are flooding the market with non-FCC approved, unshielded 
modules. You can buy now for $2.00. Very hard to compete with prices 
that low. No one in China has made module with FCC Modular approval. 
Hobbyist are ordering from China and mailing into US which gets around 
FCC rules.

For vendors based in US, they are not allowed to sell the non-FCC 
approved modules at retail. They need the FCC Modular approved ones that 
don't exist. If someone made one all of the stores would stock it for 
sale.

zitat:




https://www.sparkfun.com/products/11049

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BestBuy schrieb:
> Die Preise der Module purzeln nur so.
>
> Z. Z. 3,50 Dollar für sämtliche Module:
>
> 
http://www.aliexpress.com/store/431798/search?Sear...

sorry!
du kaufst zu teuer ein, ... siehe post vorher
die module liegen  jetzt bei 2,00 USD

und werden fallen auf 1.80 USD

das ist china markt

;-)

und meld dich an wenn man dich wirklich ernst nehmen soll
siehst es ja jetzt selbst

Autor: Zahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lese hier seit Beginn mit, aber jetzt muss ich einfach mal was loslassen 
@Rudi:

Dein Zitat: "und das sollte den letzte spasstiker hier engültig platzen 
lassen!"

Wieso bist du eigentlich so unfreundlich? Allein schon diese "MADE IN 
GERMAY IN 2 DAYs"...falls das ein Joke ist, alles gut. Ich hoffe nur du 
meinst das nicht ernst...

Autor: Zahni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens erscheit mir dieses Modul hier 1000x geiler ;)
http://www.seeedstudio.com/depot/EMW3162-WiFi-Modu...

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zahni

Du hast Recht!
""und das sollte den letzte spasstiker hier engültig platzen
lassen!"
"

ich entschuldige mich dafür
- hier steht mein Name in dem Post -

Machen das die Beleidiger ohne gesicht und namen auch?

btw
schönes modul. aber ich bleib dem shuncom und dem esp8266ex treu

sorry leut haben besuch bekommen kann heut nicht flammen.

bis spät in die nacht

rudi

Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es gibt den ESP-07 der hat doch ein Blech drauf und sogar das FCC 
Logo ist drauf. Ob das wirklich den FCC-Regel reicht sieht man ihm 
natürlich nicht an. Aber ich finde es gut, dass auf dem Board schon eine 
Keramikantenne plus der Möglickeit einer externen Antenne drauf ist.

Das EMW3162 das von Zahni gepostet wurde kannte ich so noch nicht. Ich 
denke aktuell würde ich je nach Anwendungzweck das EMW dem ESP 
vorziehen. Da bekomme ich für 9USD ein Board das komplett ausgestattet 
ist und sehr gut Dokumenitert wurde, mit scheinbar funktinierender 
Software usw. Also scheinbar keine Pre-Alpha die von der Community erst 
noch zur Reife gebracht werden muss. Außerdem hat man dort einen sehr 
bekannten Mikrocontroller drauf der für die Meisten Anwendungen 
ausreichen sollte.

Auf das ESP-Board würde ich bisher nur zurückgreifen, wenn es mir darum 
geht eine Serial-2-WLAN Verbindung herzustellen, mit einer Vorhandenen 
Schaltung bzw. einem kleineren Mikrocontroller. Den Controller für 
weitere Zwecke einzusetzen scheint mir mangels Tools und guter 
Dokumentation noch etwas zu früh.

Als Hobbybastler schmerzt der Unterschied zwischen 3USD und 9USD nicht 
so sehr, als das ich nicht versucht bin mir dafür einiges an 
Tüftelarbeit zu ersparen.

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"das war jetzt meine letzte gutgemeinte ermahnung an dich und den 
anderen
trollen die hier meinen unerkannt zu bleiben."

Mensch, Rudolf, jetzt habe ich aber Angst. Du kannst Dir nicht 
vorstellen, wie mir die Knie schlottern. Bitte, bitte, verschone mich!

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudolf Dauerschwätzer

War nur Spaß - hier meine Seite: https://de.wikipedia.org/wiki/Jason

Autor: Jason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt ist Schluss mit diesen Jason-Beiträgen.

Erklärung: Rudi ist ein feiner Kerl und eine ausgeglichene 
Persönlichkeit und tut sehr, sehr viel zum Nutzen der Comminity. Wer es 
nicht glaubt: einfach seine Einlassungen in diesem über 1000 Posts 
langen Thread lesen.

Rudi? Aber immer!

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Star Keeper:
Das Interessante am ESP8266 und auch am TI CC3200 ist, dass für 2.4GHz 
die erforderliche HF-Beschaltung aus 1-3Kondensatoren besteht. Etwas 
unangenehm wird es aktuell erst 5Ghz.

Unter der Beachtung von ein paar wenigen Punkten kann jeder, der 
SMD-Mikrocontroller-Boards baut, auch solche Module bauen. Auch auf 
selbst geätzten Platinen. Es hat sich nur noch nicht herumgesprochen. 
Die Chinesen lassen das Schematic (scheinbar) durch den Autorouter und 
verkaufen das als WLAN-Modul. SMD-Mikrocontroller-Boards haben sich 
früher auch viel weniger Personen zugetraut.

Interessant ist auch der Preis und diesbezüglich schneidet das CC3200 
schlecht ab. Wenn Du/jeder 30-50 Stück pro Wohnung oder Haus einsetzen 
möchtest, ist auch der Preisunterschied zum EMW3162 relevant. Dazu 
gehören auch Überlegungen zur Sendeleistung, wie auch bei den 
RFM-Modulen, die hier vielfach eingesetzt werden.

Woher der Preisvorteil beim ESP8266 kommt, hab ich schon vor einiger 
Zeit geschrieben und Du siehst es ja selbst. Aber projiziere nicht die 
Unannehmlichkeiten dieses Threads auf den ESP8266. Ggf. Konsequenzen 
ziehen.

Wenn es das EMW3162, von dem Du erst heute gehört hast, morgen nicht 
mehr gibt, wer baut Dir dann eins nach? Dann musst Du doch auf ein 
anderes Modul mit ggf. anderer Library-API wechseln. Der Ansatz, einen 
Standard uC (z.B. ARM) dazu zu nehmen, lässt sich auch auf das ESP8266 
übertragen. Gehört nichts dazu und wurde ja auch schon gemacht.

Die Kombination beim ESP8266 ist:
1. Jeder kann es bauen
2. unverschämter niedrige Preise
3. Community
4. nicht ausgereift.

Wegen 1. und 2. kann Dir jeder ein Modul anbieten oder Du baust Dir 
selbst was, solang es nur den Chip gibt. Wenn Du auf einem China-Modul 
nur den Quarz austauschst, bist Du auch schon 5 Schritte weiter.

Die Hoffnung ist, dass Punkt 4. gestrichen wird. HW-Revisionen hat der 
Hersteller scheinbar nicht gescheut. Ich kann aber gut verstehen, dass 
man auf den Status "ausgereift" nicht warten möchte.

Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja dem Charme des ESP8266 kann ich mich ja auch nicht entziehen. Ich 
warte jetzt auf die Rohen Chips aus China und werde dann wohl mal 
versuchen das Teil mit SDIO an meine vorhandene Schaltung anzubinden.

Mit Hilfe der ESP8089 firmware und den sourcen diverser Linux-Treiber 
sollte es doch möglich sein da etwas auf die Beine zu stellen.

Autor: Breitscheid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Star Keeper

Wo kaufst du die ESP8266? Lohnt es sich auch kleine Mengen (25 Stück)zu 
bestellen?

Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe einfach bei Ali-Express bestellt. Der nackte Chip kostet 
dann zwar das gleiche wie ein fertiges Modul, aber ich muss nix 
auslöten.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@all

Ich möcht jetzt paar Sachen loswerden, muss mich aber kurz fassen weil 
ich familären Besuch hier habe.

Das ganze Tun hier widme ich nicht mir sondern dem Forum als Dankbarkeit 
für all die Jahre die ich hier in den Threads als unbekannter unterwegs 
war um mir das Wissen anzueignen was ich heute weiss. Ich bin Hobby 
Bastler und Hobby Developer

Das Design der Module wurde am Donnerstag 30.10.2014 nachmittag per sehr 
langen Telefonat  von Bayern nach Niedersachen diskutiert da am Freitag 
sowie am Samstag einigen Bundesländer Feiertag haben und das ganz 
schnell gehen musste / persönliches anliegen.

Kriterie war:
ADC
GPIO4
GPIO5
RTC ( RCT)
RM 2.54 /( Steckbrett )
FCC Möglichkeit

Espressif wurde über jeden einzelnen Schritt in Kenntnis gesetzt.

Am Samstag 01.11 war die Testreihe vormittag in Niedersachsen ( Freitag 
Feiertag ) zum testen im Labor, leider nicht bei mir da wegen Feiertag ( 
Samstag Allerheiligen ) keine Postzustellung möglich war. Das Modul wird 
in 6 facher Ausfertigung am Montag 03.11 hier auf meinem Tisch in Bayern 
liegen.

Es wurde dann per email und per Telefon die Firmware abgestimmt - ich 
hatte keine Hardware vor mir liegen und proggte das aus der Theorie ohne 
die Praxis vor mir zu haben.
Nach dem Test wurde der Soll Wert für die ADC um 2 mV angehoben und die 
neue Firmware - die es nicht von espressif geben wird - sondern nur in 
den ESP-ADC Modulen - als erfolgreich angesehen. Das wird auch der 
Hersteller bestätigen können.

Das Modul wurde dann nach Abschluss der Testreihe dokumentiert  ect.

Ich bat den Hersteller um Module gegen Rechnung an mich ! ua 2x für 
mikrocontroller.net als Dankeschön und weiterreichen. Mein Hintergedanke 
war, das Modul dann weitzerzureichen an den Forumbetreiber der es für 
einen guten Zweck z.B. für einen guten Artikel etc über eine Jurie 
vergeben kann.

Ich habe das in meinem Bereich überall auf der Welt gemacht da ich 
International unterwegs bin. "rudi ;-)" kennt man auch in china.

Das die Ressonanz dermassen riesig ist  habe ich und der Hersteller am 
wenigsten damit gerechnet. Das war eine Testphase ob der ADC zu handlen 
ist
Da es keine Boards zum ADC gibt! Und ob uns da espressif zum Narren hält 
..  Das war meine Motivation dazu...  Es steht zwar in der API und in 
den Spezifikationen - aber man darf da nicht immer alles glauben.

Es gibt z.B. keinen ON-DIE Temp messwertgeber - das war ein 
Missverständnis von espressif -
Ich konnte das klären weil ich nachgefragt habe! so wie ich alles 
hinterfrage. Weil ich dazulernen will um es weitergeben zu können -
Bekam zwar indirekte Antworten von Forenusern aber keiner wusste es 
genau - daher frage an espressif

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=5


Und der ADC hat mich interessiert -
aber keine antworten erhalten wie man das mit wifi handlen muss
das wird auch hier thomas r allias  'tinhead'  soweit bestätigen können.
es gibt dazu keine standard info dazu.

und jetzt ist auch das vom Tisch - er geht und zwar

Zitat:

"erstaunlich gut"

Zitat:

Das war der ganze Hek Mek.....

btw Wenn espressif einen Channel ADC schaffen wird  verkaufe ich Haus 
und Hof und werde mich da einkaufen. ;-)

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=12#p35


Das entstandene Modul Design wird einmalig bleiben wenn es keine 
Nachfrage geben wird - was ich aber schon ausschliesse.

Überall auf der Welt wird es diskutiert aber auch sabotiert ;-) --- FCC 
Thema ---  dazu wurde aber schon was geschieben.

DA IST KEIN PROBLEM!

Und es ist auf dem Besten Wege ein millionen faches Allerweltsmodul zu 
werden. Auch verschiedene EVU'S interessieren sich mittlerweilen für 
zentralisierte Verbrauchsmessungen und die bekommen es am Montag auch 
auf ihren Tisch -- das bringe ich höchstpersönlich dort hin und sage 
denen dass ich hobbybastler bin - mein wissen verdanke ich


mikrocontroller.net


und der urthread steht hier im mikrocontroller.net forum

das war mir am allemeisten wichtig

rudi wagner



Vorsicht!!! Es könnte eine Werbung sein!!!
Also alle die keine Werbung sehen wollen, nicht ansehen!!!
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^


Für alle ADC und How To Fans

Hier das Video der Testphase ADC von Anfang bis Ende -

Einen schönen Sonntag Abend Abschluss wünsche ich


Youtube-Video "ESP8266 ESP-ADC Tout-Demo"


weitere werden im kanal folgen einfach bookmarken.

Autor: Breitscheid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Star Keeper schrieb:

> Also ich habe einfach bei Ali-Express bestellt. Der nackte Chip kostet
> dann zwar das gleiche wie ein fertiges Modul, aber ich muss nix
> auslöten.

D. h. auslöten oder hoher Preis :)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry - peinlich - Sachsen meinte ich
sorry Dresden ;-)
lg rudi

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur hoffen, Jörg T. liest das.

Ich wunder mich auch schon lang nicht mehr, warum die mir keine Samples 
angeboten hatten.

PS: temp steht für temporary. Sehr häufig bei der Namensvergebung von 
Variablen. Mag sein, dass man beim Lesen fremder Sourcecodes/SDKs da mal 
seiner Hoffnung zum Opfer fällt und dann still in der eigenen 
Peinlichkeit versinkt.

Autor: ichnochmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lars,
ich (Jörg T.) biete dir gern Muster an. Den ESP-ADC hab ich nur gebaut 
um Dir mal zu zeigen, dass man ohne viel gequatsche einfach mal was 
Professionelles hinstellen kann.
Ich denke mal, das ist soweit gelungen :-)
War ja auch nicht schwer, ich habe schon mehr als nur ein Funkmodul 
gebaut.
Ich möchte kein gemotze und keine Kluzgscheisser um mich haben, bin aber 
sehr interessiert daran, den ESP8266 im radino fliegen zu sehen - weil 
das aus meiner Sicht eine super Verbindung ist. Auf der einen Seite die 
wahnsinnigen Möglichkeiten des ESP8266, der sicher noch bessere Software 
vertragen kann. Auf der anderen Seite der Arduino, sozusagen als 
GPIO-Coprozessor, der dank des ESP nur das machen muss, was er auch gut 
kann: IO+USB.
Ich geb Dir gern ein paar ESP-ADC zum Spielen, dann schau Dir aber bitte 
auch die radinos, insbesondere den radino WiFi an.
Du bist gern hier nach Dresden eingeladen. Schau dir mal die Firma an 
und wir trinken mal ein Bierchen zusammen!
Vielleicht kommt Rudi ja auch mit ;-)
Grüße auch an alle anderen!
Jörg

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

ich danke Dir für Dein Angebot und das Feedback. Im vorherigen Post 
bezog ich mich auf Espressif und vom Zeitraum her ca. auf "vor einigen 
Monaten".

Es gab hier schon "Infineon XMC Design Contest", sicherlich gesponsort. 
Auf der Startseite http://www.mikrocontroller.net stehen noch die 
Informationen. Vielleicht kannst Du, falls Du daran Interesse hast, 
zusammen mit dem Forum etwas ähnliches machen.

Ich denke auch, dass Du im b2b eine Chance mit Deinen Modulen hast. 
Vielleicht als Option auch etwas mit Sicherheit, secure-Boot...
Etwas, dass nicht jeder nachmachen kann, der Dein Modul in die Hand 
nimmt.

Wo das Breakout-Board mit shield preislich liegt, wenn Du es jetzt für 
9,90EUR anbietest (sicher nicht überteuert), dürfte ja klar sein: ca. 
15EUR/MOQ100.

Grüße nach Dresden
Lars

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@lars ;-)
rom_abs_temp zu deiner anspielung ;-)
kam nicht von mir die peinlichkeit
hehe

es stand in espressif technical reference

"Built-in temperature sensor "

und auch
hier
https://nurdspace.nl/ESP8266#Characteristics

und führte zur peinlichen nachfrage...  im esp8266.com forum

http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=13&t=120&p=...
PROVIDE ( rom_abs_temp = 0x400060c0 );

da keine antwort kam,  dachte ich mir - ich stell sie dem mutterkonzern 
mal
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=5
da kam dann auch keine antwort

bis tinhead nachgeschoben hatte...und enie erklärung brachte
rom_abs_temp is math abs function, or part of it, but definitely not related to die temperature. Anyway, it would be still nice to know how to get the die temp.

dann hat endlich espressif dazu stellung genommen und aufgeklärt
Yes, rom_abs_temp does not mean the die temp. 
We don't have an api to get the die temp.
Sorry for the inconvenience..

damit die geschichte ein ende findet
weil ich alles hinterfrage und nichts offen stehen lasse will
hast mich noch mehr interessiert..
und wer es jetzt ganz genau wissen will.
das ist die asm auflösung dazu

rom_abs_temp, absolute math function ?
ROM:400060C0 rom_abs_temp:
 neg a4, a2 (also register a2 negieren und in a4 schreiben)
 movgez a4, a2, a2 (also wenn a2 zero dann a2 ins a4, oder bleibt a4)
 mov.n a2, a4 ( a4 ins a2 schieben)
 ret.n (das wars)
...
rudi ;-)

und der adc lies mich auch nicht mehr los -

begeistert von thomas mod machte ich nach und das gefiel mir auf anhieb,
und das wollte ich hier vermitteln, aber es gab kein board..
daher der ganze hik hak um das board
es kann nicht angehen, dass funktionen vorgehalten werden die man nicht 
prüfen kann ob die gehen, nur weil kein board da ist der das 
unterstützt. und das nebenprodukt..ESP-ASP kam dabei heraus. so läufts 
leider im Leben ;-)

jetzt klopfen wir uns mal alle hier im forum auf die schulter denn jeder 
einzelne hat dazu beigetragen, im ernst!

( mach grad cappu pause also nicht wundern  )

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Jörg,

ichnochmal schrieb:
> Hallo Lars,
> ich (Jörg T.) biete dir gern Muster an. Den ESP-ADC hab ich nur gebaut
> um Dir mal zu zeigen, dass man ohne viel gequatsche einfach mal was
> Professionelles hinstellen kann.
> Ich denke mal, das ist soweit gelungen :-)

Also wenn man das Werbe Video so sieht, ist das was Rudi und Du da auf 
die schnelle gemacht habt aus meiner Sicht eine tolle Sache.

ichnochmal schrieb:
> Ich möchte kein gemotze und keine Kluzgscheisser um mich haben,

Okay aber das kann man auch netter Verpacken, oder ?

ichnochmal schrieb:
> bin aber
> sehr interessiert daran, den ESP8266 im radino fliegen zu sehen - weil
> das aus meiner Sicht eine super Verbindung ist.

Okay das ist wohl war.

ichnochmal schrieb:
> Auf der einen Seite die
> wahnsinnigen Möglichkeiten des ESP8266, der sicher noch bessere Software
> vertragen kann.

Warum wird das Modul bei Amazon ohne Firmware angeboten oder ist das 
falsch in der Beschreibung

ichnochmal schrieb:
> Ich geb Dir gern ein paar ESP-ADC zum Spielen, dann schau Dir aber bitte
> auch die radinos, insbesondere den radino WiFi an.

Ja das Angebot würde wohl auch mich Interessieren.

Lars R. schrieb:
> Es gab hier schon "Infineon XMC Design Contest", sicherlich gesponsort.
> Auf der Startseite http://www.mikrocontroller.net stehen noch die
> Informationen. Vielleicht kannst Du, falls Du daran Interesse hast,
> zusammen mit dem Forum etwas ähnliches machen.

Das wäre natürlich eine Super Sache wenn das mit dem Modul auch so 
ginge.

Lars R. schrieb:
> secure-Boot...
> Etwas, dass nicht jeder nachmachen kann, der Dein Modul in die Hand
> nimmt.

Von der Idee her eine gute Sache, aber würde das bei dem Modul nicht 
eher negativ sein.

Alles im allen ein echt gut gemachtes Modul.

Gruß und schönen Sonntag noch.

Ronny

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ronny

fw modul
denke - weil jörg nur der hersteller des moduls ist.
und ob die module  mit espressif standard fw ausgestattet sein dürfen / 
sollen /  können .. liegt  just in time espressif zur beantwortung vor.

liest du in meinem email server mit?
;-)

es geht da um ein klizekleines detail das in dem sdk vertrag drin steht 
- sonst stünde jörg als kopierer da ;-) und espressif mit der standard 
fw als fcc zertifiziert da... daher kann es sein dass vieleicht eine 
einspielgebühr noch dazu kommt wenn es espressif standard fw sein darf. 
soll oder was auch immer..

aber da will ich jörg / espressif  nicht vorgreifen.
das wird er bei zeiten sicher selber noch beantworte wenn es noch nicht 
da drin steht.

das adc demo ( Testphase ) ist (c) in-circuit.de ob die fw drauf sein 
wird, musst nachfragen. es geht ja auch um fcc processing. ...
- dass fcc richtet sich ja auch nach der soft..
und die wurde ja extra dafür erstellt.
also wird es adc fw auf fcc zertifiziert sein mit
der bestimmten version am tage x der fcc prüfung.

vieleicht heisst es mal "rudi ;-)goes FCC done!"

und sorry ,-) wenn espressif standard at fw drauf soll wird die auch mit 
fcc zertifiziert - und daher frage ich mal ganz leise auf spitzen sohlen 
bei espressif an, wie es aussieht mit beteiligung ;-) das kostet alles 
geld - sag mal ;-) das macht "'mein' forum" modul nur teurer - ne ne ...
( mit mein mein ich sammelbestellmodul )

kommt ihnen ja zu gute oder?
welche sdk version hätten'se gern ronny ;-) ;-) ;-)
ne ne .. kein alter hut!


lg rudi ;-)

da wird sich schon jemand was dabei gedacht haben wie es läuft - das es 
so laufen kann ;-) damit es für jeden so rentiert ..

he he he

bin vieleicht hobby bastler aber bestimmt nicht von der

"brennsuppe dahergeschwommen"

lass mich doch need lumpen - kommt espressif zu gute
also her mit den guten chip preis  damit wir hier ganz schnell jedermans 
module bauen   können ;-) und AT+ mit ADC reference  als Version  1.0 
von espressif+rudi  geliefert, die die einspielgebühr deckt oder was 
auch immer...

und ein AT+;-) will ich sehen

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=15&t=7

man bin ich frech ..

;-)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> liest du in meinem email server mit?
> ;-)

Sorry Rudi,

aber der ist mir zu langsam läuft sicher auf einem ESP-01 Modul mit 
Firmware Version im Alphastadium wo noch mehrer nullen vorne sind.

Da es ja ewig dauert bis Du Antwortest.

Gruß Ronny

Sorry fürs OT

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry OT

Ja ja woher weisst du dass ich einen smtp und pop3 auf einem
esp 01 laufen habe? und ja meine fw hab ich alpha genannt ;-)
den bot auch ;-)

;-)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ rudi,

an welchem GPIO liest der denn bei Dir.

temperatur und luftfeuchtigkeit

Oder ist das noch nicht in deiner Firmware mit drin ?

Gruß Ronny

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ronny

 du meinst welchen channel..

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=12#p35

das wäre ja sonst gpio verschwendung

oder meinst du was anderes?

lg rudi

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> du meinst welchen channel..

In dem Link von Dir geht es um ADC das ist klar soweit.

Aber wie ist das wenn ich ein DHT11 oder DHT22 temperatur und 
luftfeuchtigkeit Sensor in einem dran betreiben will.Die haben doch 
einen Digital out hast Du da was in Planung ?

Gruß Ronny

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
planung ist nicht mehr ;-)
na ja ich nehm halt den DS18B20 her, wird dann nicht anders sein wie 
deine genannten ronny. hast du eine lib dazu? bin ehrlich ich hab jetzt 
nicht gegoogelt, vieleicht hab ich die auch hier oder den temp sensor 
selber,  ich progg grad am anderen rechner, muss bis morgen früh fertig 
sein weil ich es espressif schicken muss ( wollen es sehen ob fehler 
drin sind bzw einfach noch mal draufschauhn bevor es veröffentlicht 
wird, steht ja auch espressif drauf ;-) da haben die schon enmal 
gemeckert ;-)

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=14

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=15&t=7

ups.. ich hatte das erste posting abgegeben.. und vergessen es als 
customer zu zeichnen ups...

und da war der AT+;-) in der Revision

hoppala ;-)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> na ja ich nehm halt den DS18B20 her, wird dann nicht anders sein wie
> deine genannten ronny.

Hallo Rudi,

okay soweit so gut bloß das die von mir genanten beides machen.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen.

Die Typen unterscheiden sich im Temperatur Bereich und der eine ist 
etwas langsamer würde ich mal so sagen.

https://www.sparkfun.com/datasheets/Sensors/Temper...

Gruß Ronny

: Bearbeitet durch User
Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ronny, Hi Rudi,
könnt sich mal einer hinsetzen und ein AT kommando implementieren, womit 
ich daten per uart aus dem ESP lesen und auch schreiben kann!?
damit baut sich Ronny dann am Radino den Sensor an, fertig.
Arduino Shields für leonardo mit dem Sensor gibts zu hauf...
Rudi ich bräuchte dann den Webserver auf dem ESP, meinetwegen was mit 
AJAX. Die Daten für die Seite können dann vom ESP beim 32U4 abgefragt 
werden, oder man schreibt sie einfach zyklisch an den ESP.
Danke ;-)

Autor: knöterich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> meinetwegen was mit AJAX

Viel Spaß mit der Same Origin Policy - ich nehme mal an, die Webseite, 
die die Daten empfangen soll, wird nicht vom ESP gehostet...

Autor: ...mhmhm.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha - ein Firmware Wettbewerb Spiel?
Ob da Rudi mitspielt und gefallen wird ist fraglich.
Da sollte sich jetzt einer gründlich Gedanken machen.
mhmhm.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin

anbei webserver, aufgebaut auf spi flash , minimal file system und 
heatshrink
das webportal liegt auf dem spi flash comprimiert - das laden dauert bei 
bildern etwas länger

bekannte probleme:
zu schnelles refreshen ( < 1 s ) bevor die daten nicht komplett geladen 
wurden kann es hänger geben
das ist noch ein kleiner bug bei bildern wenn diese komprimiert wurden
bilder weglassen und es läuft  durch -

wer sich sein eigenes webportal builden will, macht es im spi flash ab 
0x12000

wo wird was angesteckt

damit jeder was davon hat auch die esp-01 wurde der GPIO02 genommen.

GPIO2 LED active low

flashen:
0x00000  Boot Code
0x40000  Application code
0x12000  SPI compressed FS ( web  + pic ) 


function:
neues modul ohne wifi config
> 8 sec nach dem booten GPIO0 gegen masse halten
der esp schaltet sich in den standard API + Station Mode
192.168.4.1

bereits konfiguriertes wifi modul ( muss im ap mode laufen )
nach dem booten steht es mit 192.168.4.1 auf port 80 zur verfügung


mit einem wifi pad / oder was auch immer den espler connecten
http://192.168.4.1

-> besucherzähler
-> client config per web
-> GPIO switch
-> download komplettes SPI als raw
-> weiterleitung internet website portal

der webserver baut auf simplen compressed webcode auf und wurde um ein 
paar sachen ergänzt.

heatshrink gibts hier
https://github.com/atomicobject/heatshrink

anleitungen zum spi flash stehen im thread

moin moin

rudi ;-)


ps
wer den src haben will macht ihn sich bitte selber
grundlagen stehen hier:

http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=6&t=376

http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=12&t=307

anbei drei bins zum flashen.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cooooool Rudi,
Du bist schon ein grosser.
Jetzt noch die Kleinigkeit mit der Io maschine und das isses.
absolut fetzig!
Wer wie ich mal versucht hat einen Webserver mit AT Kommandos zu fahren, 
weiss, dasss der ESP-code zumindest 9.2.2 gerne hängt. Ist ja auch ein 
Bottleneck die Uart. Aber zum Übertragen der reinen Io- daten isse halt 
gut und schnell genug.
Vorschlag:
AT+DataDin 0x00000000 für bis 32 digitale eingänge.
AT+DataAin 0x0000 .... ein hex für alle analogen Kanäle.
usw.
Nur mal zum bitte mit drüber nachdenken, ich mach mal noch eine kleine 
Spec fertig. bis später.
Glückwunsch Rudi!

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cooooool Rudi,
Du bist schon ein grosser.
Jetzt noch die Kleinigkeit mit der Io maschine und das isses.
absolut fetzig!
Wer wie ich mal versucht hat einen Webserver mit AT Kommandos zu fahren, 
weiss, dasss der ESP-code zumindest 9.2.2 gerne hängt. Ist ja auch ein 
Bottleneck die Uart. Aber zum Übertragen der reinen Io- daten isse halt 
gut und schnell genug.
Vorschlag:
AT+DataDin 0x00000000 für bis 32 digitale eingänge.
AT+DataAin 0x0000 .... ein hex für alle analogen Kanäle.
usw.
Nur mal zum bitte mit drüber nachdenken, ich mach mal noch eine kleine 
Spec fertig. bis später.
Glückwunsch Rudi!
Sorry wegen typos, handy tippt sich doof.

Autor: ichnochmal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das fetzig,
habs auch grade ausprobiert, ohne probleme!
und schnell ist die Seite.....das kriegt man niemals per UART hin.
Alleine das Bild aufzubauen würde ewig dauern.
Wahnsinn, bin begeistert!
ich dreh nachher gleich mal ein Video!

Autor: +++---------- (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Frank

Es reicht schon die Posts von Rudi & Co. zu löschen, die z. T. 
anscheinend hier mit Absicht wirre Beiträge schreiben, um die Leute von 
den dahinter steckenden kommerziellen Interessen abzulenken.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe jetzt wegen akuter "Nichtnachvollziehbarkeit" und seltsamen 
IP-Gleichheiten bei Gästen den Thread gesperrt. Das hier sieht wie ein 
Schlangennest aus, wo viele Leute Werbung für ein Produkt machen, und es 
ist mir zu blöd, darin rumzustochern und sinnvolle Informationen (die 
sowieso einen Wirkungsgrad von unter 5% ausmachen) auszufiltern.

Falls jemand will, dass der Thread entsperrt wird UND einen sinnvollen 
Grund dafür hat, dann melde er sich einfach bei mir. Wenn das dann mehr 
werden, als die, die Interesse am Verkauf ihres Produktes haben, dann 
sehen wir weiter.

EDIT:
Mit einer Suche hier im Forum nach ESP8266 findet ihr einige 
Nachfolgethreads:
Beitrag "low-cost WiFi Chip ESP8266 Projekte mit dem Internet der Dinge (IoT)"
https://www.mikrocontroller.net/search?query=ESP82...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Falls jemand will, dass der Thread entsperrt wird
OK, es ist Ruhe eingekehrt. Ich mache den Thread wieder auf...

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Lothar Miller schrieb:
>> Falls jemand will, dass der Thread entsperrt wird
> OK, es ist Ruhe eingekehrt. Ich mache den Thread wieder auf...

Hallo Lothar,

danke Dir das Du den Thread wieder aufgemacht hast.

So wenn jetzt noch Rudi ins Forum zurück kommen sollte kann man ja hier 
dann alles was Firmware betrieft abhandeln.

Das würde ich mal so Vorschlagen damit hätte das Forum einen Zentrallen 
Punkt wenn es um Firmware geht.

Gruß und einen schönen 2.Advent an alle.

Ronny

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Ich mache den Thread wieder auf...

Cool. Rudi nervt zwar mit seinen vielen ;-) Smileys und seinem "Ich 
weiss was, was Ihr nicht wisst", und das mit dem "Schlangennest" ist 
verständlich, aber der Input von Rudi (und allen anderen) hier ist 
trotzdem interessant.

Mein Appell an alle: Hackt nicht auf Rudi ;-) rum. Lest was sinnvoll ist 
und ignoriert den Rest!

: Bearbeitet durch User
Autor: Wonderbra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mal eine Frage nach Bezugsquellen, nachdem ich von Rudi nicht 
beliefert wurde ?.

Was ist aktuell und wo bekommt man schnell eine Lieferung?
Ist ja bald Weihnachten...

Danke

Autor: bösewicht (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:

> Falls jemand will, dass der Thread entsperrt wird UND einen sinnvollen
> Grund dafür hat, dann melde er sich einfach bei mir.


o.W.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
lg
rudi ;-)

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: +++ (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag #3915408 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #3919011 wurde von einem Moderator gelöscht.

ohne Worte!

Autor: Ronny Mobil (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
warum wurde dann hier nun schon wieder was gelöscht?
Wäre ja echt nett wenn das nun auch mal begründet werden würde.

Gruß Ronny

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny Mobil schrieb:
> warum wurde dann hier nun schon wieder was gelöscht?
> Wäre ja echt nett wenn das nun auch mal begründet werden würde.
Ich habe das nicht gelöscht (dafür wiederhergestellt) und ich finde die 
Bildchen in diesem illustren und ausführlich illustrierten Thread 
passend...

@Rudi: bei 20MB-Bildern jetzt bitte aufpassen. Du musst das Häckchen 
entfernen... ;-)
Siehe Beitrag "Hochgeladenen Bilder Auflösung reduzieren"

Autor: ein Bastler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
!?

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, den Thread kann man ruhig wieder zumachen. Vorher viele 
Texte ohne jede verwertbare Information, nachher Texte ohne 
Informationsgehalt.

Ich sehe da keinen Unterschied.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ein Bastler schrieb:
> und_doch_derselbe.jpg
Du liegst falsch. Aber könnten wir hier im Thread bitte bei der Sache 
bleiben?
Wenn du unbedingt über das Thema "Moderation" diskutieren willst, dann 
kannst du mich mal auf ein Hefeweizen einladen. Ich bin leicht zu 
finden.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für die Info der Beitrag mit der Frage was und warum gelöscht 
wurde war ja von mir allerdings vom Handy aus.

So jetzt wäre es doch echt nett wenn man hier auch mal wieder wirklich 
was an Informationen aus dem Beitrag gewinnen könnte.

Deshalb hier auch gleich mal ein paar Fragen an die, die Sich damit aus 
ausführlicher beschäftigt haben.

Zu der Firmware also, was ist nun eigentlich die Aktuelle Firmware für 
welches Modul haben ja ca. 10 bis bis 15 Module mit dem Chip und jedes 
ist etwas anders.

Viele nutzen ja für Ihre Projekte auch noch die AT Firmware von SDK zu 
SDK gibt es ja auch immer wieder kleine Änderungen und anscheinend ja 
auch undokumentierte Befehle.

Wo findet man für welche Firmware die Kompletten Befehls listen.

Da ja nicht alle hier Ihre eigene Firmware bauen wäre sowas Interessant.

Dann gibt es Firmware die ja z.B. Temperatur Sensoren schon selber 
ausliest.

Unterstützte Sensoren habe ich leider auch keine richtige Übersicht 
gefunden.

Also es gibt sicher noch mehr was hier von Interesse ist und was 
eigentlich hier in den Thread rein sollte.

Gruß
Ronny

Sollten das nicht Möglich sein dann kann der Thread auch wirklich wieder 
zu gemacht werden das ist dann auch völlig richtig.

Als ich lese lieber etwas von jemand der 20 Smilies verwendet und 
trotzdem noch Informationen rüber bringt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe derzeit ESP-01 und ESP-03 im Einsatz.
Beide mit dem AT Demo der SDK Firmware 9.2.2
Die dafür gültigen AT Befehle zusammengesucht bzw. in der Firmware 
nachgesehen.
Allerdings benutze ich diese nur in einem Anwendungsfall, 2 weitere 
Projekte benutzen den ESP8266 direkt ohne zusätzlichen µC.

Holger

PS: Ich möchte auch alle bitten diesen Thread nicht zuzumüllen.
Auch für "nur" Weihnachtsgrüße ist das hier nicht der richtige Ort, wenn 
auch sicher nett gemeint. Grüße zurück.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> 2 weitere
> Projekte benutzen den ESP8266 direkt ohne zusätzlichen µC.
>

Hallo Holger, so etwas suche ich noch. Kompilieren kann ich schon etwas 
nach Anleitung:
https://github.com/esp8266/esp8266-wiki/wiki/Building

Aber mir ist noch nicht klar, wie ein main() auszusehen hat, 
insbesondere, da man ja auch die AT-Befehle zum Aufbau der 
WLAN-Verbindung nutzen muss/kann/sollte(?).
Mein Ziel ist, mit einem ESP-01 einen DS18B20 auszulesen und die Daten 
an einen externen Webserver weiterzugeben.

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile hat Expressiv auch eine brauchbare Version von AT gebracht 
die beeinflusst werden durch Entwicklung anderer die an dem Chip 
arbeiten.
Beschreibung und die neusten Versionen findet man auf GitHup unter
  https://github.com/espressif/esp8266_at
Dafür gibt es auf der Seite eine Wiki die die einzelnen Befehle gut 
dokumenitert.

Weiterhin hibt´s  für den Modul eine LUA – Entwicklung ( Es ist ein 
Skript Interpreter )Die den Modul in die Lage versetzt autark zu 
arbeiten  ( nach entsprechender Programmierung .Für kleine Steuerungen 
wie WIFI Relais ,  Temperatur Erfassung und und und…. Gut geeignet
Zu finden auch auf GitHup  unter:
  https://github.com/nodemcu/nodemcu-firmware
Sehr gut dokumentiert mit vielen Beispielen auf dazugehörigen Wiki
bittet Unterstützung für I2C , OneWire  die IO-Port´s des ESP8266.

Waldemar

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Informationen zusammenzusuchen ist wirklich mühsam.
Ich warte noch auf ein kleines Entwicklungsboard, dann kann ich besser 
testen.
Da im Hintergrund ein OS läuft gibt es keine direkte main.
In der user_init kannst du aber einen main prozess anmelden, der dann 
ausgeführt wird. Habe ich zwar gestern schon mit compiliert, aber noch 
nicht getestet.
Ich verwende jetzt den ESP-03 wg. der zusätzlichen GPIOs.
Dirket Sensoren angebunden habe ich auch noch nicht, hab ich auch 
erstmal nicht vor.

Was ich noch angehen uss ist die Umschaltung zwischen Client und Server 
für die Einstellung der WLAN Parameter, im Moment stehen sie in den 
Sourcen drin bzw. werden über Terminal eingetragen.
Holger

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pete K. schrieb:
> Mein Ziel ist, mit einem ESP-01 einen DS18B20 auszulesen und die Daten
> an einen externen Webserver weiterzugeben.

Dafür solltest Du dir die LUA Entwicklung anschauen grade für solche 
Aufgaben ist die meine Meinung nach sehr gut geeignet und unterstützt 
den DS18B20 mit OneWire.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, LUA werde ich mir mal anschauen. Scheint ja relativ easy zu sein 
:-)
Aber so ist das, wenn die Module erst einmal jemand entwickelt hat, geht 
es schneller.
Man muss ja nicht das Rad jedesmal neu erfinden :-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Aktuell verwende ich die SDK 0.9.3 und die dazugehörige AT Version 0.20.

Kurze Erklärung:
Das SDK selbst sind die driver, libs und Includes und ROM etc von 
espressif, das ist eben im Moment auf Stand 0.9.3
Die AT Version also welche AT Commands ergänzt werden etc ist auf den 
Stand 0.20

Wer eine 0.20 er AT gegen eine 0.9.2.2 compilieren will muss ggfs ein 
paar Anpassungen machen.
( Empfehle es nicht - dann eine 0.19 nehmen )
Empfehle daher immer das veröffentlchte Duo zu verwenden oder eben wie 
hier schon erwähnt Git Hub zu verfolgen.
Die Duos kann man über den Download Thread verfolgen - aber lieber 
selber den Git Hub verfolgen - nicht immer ist alles up2date und leider 
- Holger hat Recht- sehr verstreut alles. Es wird an vielen Ecken 
gepostet.

Aktuell gibt es das Release SDK + AT hier:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=64

Download also:
http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=84

Darin ist im Unterordner die Doku zu den AT Befehlen und als aktuelle 
Liste dazu anzusehen, einmal Chinese und einmal English

Wer das nicht für eigene Zwecke belassen,ändern und kompilieren kann 
oder will, im Ordner bin sind dann die notwendigen FW enthalten, Cloud 
etc.
Damit kann man dann über die Cloud updaten wenn das Modul noch keine FW 
hatte, insbesondere noch keine Cloudupdate Firmware die so ein update 
ermöglicht.
Alles andere steht in der Doku auf english beschrieben.

AT List + Instruction Beispiele im Anhang zur AT 0.20 zur Info

Vieleicht macht es sinn, dass man hier eine allgemeine Liste erstellt - 
genau für die AT Commands - welche Sinn machen für Kombinationen mit 
einem Mikrocontroller über den UART.
Das ganze kann man auch ausbauen mit einem kleinen Webserver der 
parallel auf dem SoC über Wifi läuft der die externe  MCU dann steuert 
und den SoC selber sowieso.

Ich persönlich verwende je nach Zweck den PIC18 oder PIC24 oder den 
Arduino Mini Pro 5v [3] mit Level Converter [4]  bzw Arduino Mini Pro 
3.3v  ( 3-4 USD ) mit einem ESP - so habe ich ein kostengünstiges 6 USD 
Duo das ausreicht. Als Display setze ich ein günstiges OLED [2] auf 
SSD1306 Basis per I2C oder manchmal auch per SPI ( I2C ist nicht immer 
problemlos ) ein die es günstig für 3-4 USD gibt.

Tempsensor nehm ich LM34 bzw für innen LM35 her [5] ( bin zufrieden 
damit  ) , auch den DS18B20, den DHT11 / DHT22 probiere ich gerade.

Für den Einsteiger empfehle ich die SDK zu verwenden und genau ab da an 
den Code zu gehen.
Die bekannte main () ist in der SDK die user_init () in der startet 
alles wie in einer main ().
Diese ist im File user_main.c

In einer Schleife gefangen tut der SoC nichts anderes mehr in diesem 
Sinne:

PSEUDO..

void user_init(void) {

char msg []="Hello World \r\n";

while (1) {

os_sprintf(msg);

os_delay_us(1000 * 1000 ) ;  // 1000 ms .. 1 sekunde [1]

 }
}




lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
push

> [k] Beiträge von unangemeldeten Benutzern dürfen höchstens 5 Links enthalten 
(Spam-Schutz). [/k]

Links sind relativ - ein Preisvergleich lohnt manchmal daher am Besten 
selber verschiedene Anbieter anfragen.

[1] http://convert-units.info/time/millisecond/1000000
[2] http://www.electrodragon.com/?s=OLED&post_type=product
[3] http://www.electrodragon.com/product/pro-mini/
[4] http://www.electrodragon.com/product/3-3v5v-logic-...
[5] http://www.electrodragon.com/product/lm35d-to-92-t...

lg rudi ;-)

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also billiger als bei aliexpress.com habe ich noch kein Modul gesehen 
und electrodragon verschickt ja auch nur aus China/Hongkong.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sogar ebay ist günstiger als electrodragon, auch für arduino-Dinge.

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
"Without hardware flow control, data maybe lose in transparent 
transmission.

esp_iot_sdk supports UART hardware flow control by default
In order to enable hardware flow control, your ESP8266 hardware module 
need to support that , too.
"

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=10&t=80#p283

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
"Only MTCK(GPIO13) can be reused as UART0 CTS
and MTDO(GPIO15) can be reused as UART0 RTS.

CTS/RTS can not be swapped to GPIO0/GPIO2."

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=16&t=40&p...

lg rudi ;-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
energist schrieb im Beitrag #3927146:
> ???
> werden hier jetzt Einträge gelöscht, ohne das ein Hinweis auf  gelöscht
> erscheint?
> Zwischen dem 12 und dem 16.12 gab es doch Foreneinträge !
> Das hier oft unerträglicher Stuss geschrieben wird ist die eine Sache,
> aber Zensur ohne Transparenz ist nicht besser und keine Lösung.
> Meine Meinung.
> Otfried
Ich habe deinen hier zitierten Beitrag und die Folgebeiträge gelöscht, 
damit du sehen kannst, dass gelöschte Beiträge auch als gelöschte 
Beiträge gekennzeichnet sind. In den oben gelöschten Beiträgen geht es 
eigentlich nur darum, dass jemand seinen Thread nicht mehr findet, und 
dann laut und nachhaltig "Zensur, Zensur!" schreit. Die gelöschten 
Beiträge enthalten keinerlei Information zum Thema...

otfried schrieb im Beitrag #3927227:
>> Ja, aber nicht in diesem Thread.
> na in welchem denn dann ?
> Finde hier keinen anderen....
Du suchst falsch! Das hier sind ALLE Beiträge zum Thema ESP8266:
https://www.mikrocontroller.net/search?query=ESP8266

Und wenn dort dein gesuchter Post nicht zu finden ist, dann wurde er 
irgendwo anders geschrieben oder gar nicht abgeschickt. So einfach ist 
das.

BTW: Wenn du schon die Einhaltung von irgendwelchen "Regeln" einforderst 
("Zensur, Zensur!"), dann musst du dich selber auch dran halten. Denn in 
den Forenregeln steht ausdrücklich, dass man nur mit dem selben Namen 
posten darf. Du verwendest schon mal 2 unterschiedliche: otfried und 
energist...

: Bearbeitet durch Moderator
Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
esp_iot_sdk_v0.9.4_14_12_19 Release Note
1、Update sniffer to support capture HT20/HT40 packet;
2、Add APIs to set and get sleep type;
3、Add APIs to get version info of sdk, delete version.h;
4、RAW in LWIP is open source now, add API of function ping;
5、Update spi driver;
6、Optimize APIs related to espconn;
7、Fix some bugs to make the software more reliable;

Known Issue:
1、exception of small probability occured while recving multi-client data 
in softap
2、restart of small probability occured while tcp client reconnecting

So sorry that we have some known issues here,we will solve it ASAP

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=90

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=10&t=88

Dear All,

There are so many different ESP8266 wifi modules on the market. Module 
design and quality will also affect the usage of ESP8266.

In order to confirm that the user encountered problem is due to the chip 
itself or software development or module quality, Espressif now decide 
to certify all types of ESP8266 modules on the market.

Those who have purchased ESP8266 chips to produce wifi modules, please 
provide the PCB schematic diagram,3 modules and one test board (for 
their own module type) to Espressif. The module type which could pass 
the test of Espressif will be posted on BBS and the official website 
then.

Please contact sw@espressif.com

2014/12/19

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=21&t=87

ESP8266 software is open source now,you can get it on BBS “Downloads” 
http://bbs.espressif.com/viewforum.php?f=5

Note:
1、esp_iot_sdk is the basic sdk
2、IOT_Demo in folder "examples" is a demo in which we exampled ESP8266 
how to run as device "Plug",“Light”,or “Sensor” .
3、AT is another demo,if we want to use ESP8266 as a slave which can be 
controled by a host with AT commands.
4、Both IOT_DEMO and AT need to compile based on esp_iot_sdk,copy one of 
them to folder “app” which in esp_iot_sdk and then compile.

Also we are working on SDK_with_RTOS right now, it is also open source 
on github. https://github.com/espressif
SDK_with_RTOS is still in developing, we are waiting for you to join us 
!
Please notice that the documents stuff are in wiki 
https://github.com/espressif/esp_iot_rtos_sdk/wiki

AT is open source on github,too. https://github.com/espressif/esp8266_at
AT related documents stuff are in wiki 
https://github.com/espressif/esp8266_at/wiki

Hope this is helpful,thanks for your interest in ESP8266 !


lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=21&t=86

Let‘s start software developing with ESP8266 from here !

First of all,we need to build a compile environment,which we can get 
from http://pan.baidu.com/s/1gd3T14n ,Password: qudl

User guide is as the attachment。

More details
 http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=2

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Da verschiedene Hersteller von Modulen ihre eigenen Ideen und auch 
manchmal ihre eigenen Referenzen zur Beschaltung verwenden hat Espressif 
in der Vergangenheit angekündigt, die Module zu zertifizieren.

Siehe weiter oben oder hier:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=20&t=89

Die Module, die dann dem Referenz Design entsprechen und sich auch so 
mit den Empfehlungen von Espressif für reibungslosen Einsatz deren SDK 
übereinstimmt, werden demnächst im Espressif Forum gelistet und 
empfohlen.

Die einzigen Module die Espressif selbst designed  herstellt  
herstellen lässt sind die Module ESP-WROOM-01 & ESP-WROOM-02. Alles 
andere auf dem Markt ESP-01 bis einschließlich ESP-12 sind Kreationen 
von kommerziellen Designern, Herstellern und Bestückern, die sich 
teilweise an Designvorlagen zwar halten wie es Espressif in den User 
Guide aufzeigt, aber auch Einsparungen machen ( 4 Layer – 2 Layer, 
Routen auf dem PCB .., Typen von Bausteine )

Genau diese beiden Module, ESP-WROOM-01 & ESP-WROOM-02, in denen auch 
alle GPIO und auch ADC herausgeführt sind, wird es demnächst auf dem 
Markt ab 2015 für Benutzer geben. In den aufgeführten Dokumenten ist 
auch ein USB Stick gelistet; er soll ebenso für eigenen Test demnächst 
auf dem Markt kommen.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=91

Gründe waren u-a unterschiedliche Verhalten unter den Modulen, so muss 
man bei den bisherigen Modulen, die  GPIO15 herausgeführt haben, diesen 
auf GND legen, da es sonst nicht startet; der Grund dafür ist ein 
eingesparter Widerstand,im ESP-04 / ESP-03 fehlt der RST Widerstand. 
Oder auch funktionale Hintergründe im SPI oder WIFI Verhalten, so 
brechen einige Module die Wlan Verbindung ab, andere bauen diese erst 
nach mehrmaligen Versuchen auf.

Espressif fühlt sich nunmehr dadurch zur Handlung aufgefordert da dies 
Schatten auf die Firmware wirft und manche Bugmeldungen aufgrund 
schlechten Design der Hersteller herbeiführen.

lg rudi ;-)

ESP-ADC Modul ESP-12

Das ADC  Modul von Ai-Thinker  ESP-ADC 12 ( Alle GPIO,  ADC, GPIO4, 
GPIO5, GPIO16 etc )  steht ab Deutschland seit 06.12.2014 bereits zur 
Verfügung.

Wie versprochen:
Es ist das ADC Forum Modul netto ab 2,81 EUR ab Deutschland und wird im 
Gegensatz zu anderen Modulen bereits mit ADC Firmware mit Webserver und 
erweiterten AT Command Befehlssatz sowie Erweiterungen für das 
Experimentierboard angeboten.

Fragen & Antworten,  Infos & Bericht,  Preise & Bezugsquelle folgen im 
späteren Anschluss gegen Abend im Sammelbestellthread.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> ESP-ADC Modul ESP-12
>
> Das ADC  Modul von Ai-Thinker  ESP-ADC 12 ( Alle GPIO,  ADC, GPIO4,
> GPIO5, GPIO16 etc )

> ADC Forum Modul netto ab 2,81 EUR ab Deutschland und wird im
> Gegensatz zu anderen Modulen bereits mit ADC Firmware mit Webserver und
> erweiterten AT Command Befehlssatz sowie Erweiterungen für das
> Experimentierboard angeboten.

Hy,
nette Info wäre aber eventuell besser, das alles nett verpackt mit 
Bildern und Datenblatt. In einem neuen Thread für Sammelbestellung nur 
für dieses Mudol ( ESP-ADC 12 ) extra abzu handeln.

Gruß Ronny

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist eigentlich die aktuelle Firmware oder wo gibt es noch aktiv was 
zu dem Thema? Irgendwie ist der Hype über den ESP8266 ja vorbei und 
alles eingeschlafen und die Wiki's werden nicht mehr gepflegt...

Funktionieren die AT-Befehle mittlerweile vernünftig? Gibt es gute 
alternative Firmware? Wie schwer ist es was eigenes kleines zu bauen, 
wie z.B. eine kleine Wetterstation?

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einige Links wo es weitergeht, an erster Stelle dürften diese 
stehen:
http://www.esp8266.com
http://bbs.espressif.com

Teilweise wurde von dort ja schon einiges hier reinkopiert.

Wie schwer... das hängt von deinen Programmierkünsten ab.
Mit Version 9.2.2 sind die AT Befehle schon recht stabil.

Holger

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gutes neues Jahr!

Noch zu hoch im Preis aber denke man soll es erwähnen:

LUA & ESP8266 mit USB

http://www.aliexpress.com/store/product/New-Wirele...

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ESP-12 core (4MBytes flash version)

A development kit for NodeMCU firmware.

It will make NodeMCU more easy. With a micro USB cable, you can connect 
NodeMCU devkit to your labtop and flash it without any trouble, just 
like Arduino.

It is an open hardware.

pcb etc
https://github.com/nodemcu/nodemcu-devkit

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> mit USB

Und was für eine USB Device Class? Ist da ein FTDI-Clone drauf, also ein 
"virtual serial port" (CDC)?

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein FTDI hat ein proprietäres Protokoll, keine CDC.

Autor: Calor (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Ist da ein FTDI-Clone drauf

CH340

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne in bisschen mit der AT-Firmware herumexperimentieren um 
den Chip irgendwann ohne externen µC zu betreiben. Kennt jemand ein 
gutes Tutorial in dem die ersten Schritte wie die Einrichtung des 
Compilers und das Compilieren beschreiben wird? Wenn möglich sollte das 
ganze unter Win laufen.

Danke

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dani

Guckst Du hier im mikrocontroller.net ein paar Threads oberhalb Dir
( Linux & Toolchains [auch für windows ] :

http://www.mikrocontroller.net/attachment/240985/E...

Guckst Du hier auf ein Meer von Infos ( windows ) No-VM :

toolchain-windows + IDE
toolchain-linux + IDE + VM

https://onedrive.live.com/?cid=C4DDF72E6EEA3826&id...

und guckst Du auf den vielen weitverbreiteten zusammengestellte Kopien 
im weiten Internet

oder auch hier:

http://www.verelec.nl/?page_id=547

Gutes Neues Jahr!

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> r_u_d_i schrieb:
>> mit USB
>
> Und was für eine USB Device Class?

USB-SLAVE HID

Ist da ein FTDI-Clone drauf, also ein
> "virtual serial port" (CDC)?

FTDI-CLONE != CDC

@Torsten:

Guckst Du auf den Schaltplan im GitHub..
oder attached:

https://raw.githubusercontent.com/nodemcu/nodemcu-...

der sagt Dir das es ein Baustein Type CH340 ist.

Bootloader ist HID /  USB-Slave device

Es sind auch Gerber und andere Infos und Dokus zum Download und alles 
Opensource "MIT"

lg rudi ;-)


PS
Das DEV baut auf dem "Santa Claus ESP-ADC Modul ESP-12" auf und ist 
zeitgleich am 05.12.2014 erschienen ;-).

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@r_u_d_i
Vielen Dank für die Links :-)

Mit dieser Anleitung habe ich es geschafft die at_v0.20 zu kompilieren 
und zu flashen:
http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=9&t=820&sid...

Dir auch ein gutes Neues Jahr!

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe heute von Ali dieses Modul bekommen. Es ist eine Firmware von 
Ai-Thinker drauf. Es arbeitet als AP, ich kann mich auch verbinden und 
das Passwort hab ich auch gefunden.
Welche Seite muss jetzt über den Browser aufgerufen werden, ohne, 
index.html sind nicht erfolgreich. Ich bilde mir ein ich hab es hier 
schon mal gelesen, hab es aber nicht mehr gefunden, wer kann helfen ?

Holger

Autor: ;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ..wer kann helfen ?

Holger schrieb:

> Es gibt einige Links wo es weitergeht,
> an erster Stelle dürften diese
> stehen:
> http://www.esp8266.com
> http://bbs.espressif.com

> Teilweise wurde von dort ja schon einiges hier reinkopiert.

...
...

> schau mal hier:
> http://www.esp8266.com
> http://bbs.espressif.com


oder einfach hier jetzt im

mikrocontroller.net

ip anpassen!

http://192.168.4.1/index.tbl

..

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, ich mag dich auch.
index.tbl geht auch nicht.

Holger

Autor: ;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..und Port anpassen!

Beispiel:
http://192.168.4.1:8080/index.tpl


oder einfach nachlesen:

http://www.ai-thinker.com/forum.php?mod=viewthread...

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö tut alles nicht.
Werd ich mal was von mir draufmachen, ist eh als Experimentierboard 
gedacht.

Holger

Autor: Interrupter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-) schrieb:
> ..und Port anpassen!
>
> Beispiel:
> http://192.168.4.1:8080/index.tpl
>
> oder einfach nachlesen:
>
> http://www.ai-thinker.com/forum.php?mod=viewthread...

Die verwenden merkwürdige Zeichensätze, nicht lesbar :-(((

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage hätte ich noch:
Ich habe gesehen, dass es in der SDK vier Funktionen zum Verwalten von 
dynamischem Speicher gibt:
 os_malloc
 os_realloc
 os_zalloc
 os_free

malloc, realloc und free sind klar, wozu ist aber zalloc gut?

Danke

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> habe heute von Ali dieses Modul bekommen

Hallo Holger,

wie lange hast Du auf Lieferung gewartet wenn man mal fragen darf.

Warte jetzt etwar 2 Wochen durch die Feiertage auf die Teile.

Gruß Ronny

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ca. 4 Wochen gewartet, das ist normal.
Holger

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> Ich hab ca. 4 Wochen gewartet, das ist normal.
> Holger

Danke für die Info na das muss ich wohl noch weiter warten auf das 5er 
Pack.

Gruß Ronny

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny S. schrieb:
> Holger W. schrieb:
>> Ich hab ca. 4 Wochen gewartet, das ist normal.
>> Holger
>
> Danke für die Info na das muss ich wohl noch weiter warten auf das 5er
> Pack.
>
> Gruß Ronny

Habe kürzlich eine kleine Bestellung per Standardpost nach 6 Wochen 
erhalten, im Track & Trace war außer dem Versand nichts sichtbar.
Die Lieferzeiten aus China per Standard haben eine große Spannbreite, 
von 2 Wochen bis ???.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:
> Ronny S. schrieb:
>> Holger W. schrieb:
>>> Ich hab ca. 4 Wochen gewartet, das ist normal.
>>> Holger
>>
>> Danke für die Info na das muss ich wohl noch weiter warten auf das 5er
>> Pack.
>>
>> Gruß Ronny
>
> Habe kürzlich eine kleine Bestellung per Standardpost nach 6 Wochen
> erhalten, im Track & Trace war außer dem Versand nichts sichtbar.
> Die Lieferzeiten aus China per Standard haben eine große Spannbreite,
> von 2 Wochen bis ???.

Danke auch Dir für die Rückmeldung, na da werde ich wohl noch eine weile 
warten dürfen auf die Teile.

Das Interessante daran dürfte ja wohl auch die etwas andere Firmware 
sein diese sollte ja Isolierten AP Mode völlig unterstützen, kann die 
Änderung schon jemand bestätigen zufällig.

Gruß und Danke nochmal

Ronny

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
>
> Welche Seite muss jetzt über den Browser aufgerufen werden...

Klar, das IOT Demo ist drauf, damit z.b. bekommt man eine Antwort:

http://192.168.4.1/client?command=info

Holger

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,
Das was auf dem CHIP ist in Auslieferungszustand, ist ein AT- 
Interpreter.
Damit kannst Du den Chip für deine Bedürfnisse konfigurieren.Alle 
Zugriffe die du per WiFi zu dem Chip sendest  werden auf der Seriellen 
Schnittstelle angezeigt.Antworten musst Du selbst mit einem 
übergeordnetem System generieren.Für Deine Platine ( gesehen in anderem 
Forum ) ist am besten für´s erstes Ein LUA Interpreter  ( NodeMCU )
https://github.com/nodemcu/nodemcu-firmware
Und viel Lesestoff auf
http://www.esp8266.com/viewforum.php?f=17

Schöne Grüße
Waldemar

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Waldemar,
danke für die Info...
ich wollte eigentlich nur wissen was drauf ist und mal testen, ich will 
es für eigene Projekte als Testboard verwenden.
LUA sagt mir bisher nicht zu, im Moment mach ich was eigenes auf Basis 
9.2.2
Beitrag "Zeigt her Eure IoT Projekte"

Holger

Autor: ;-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger schrieb:
> sagt mir bisher nicht zu, im Moment mach ich was eigenes auf Basis
> 9.2.2

> Beitrag "Zeigt her Eure IoT Projekte"

> Holger

Machst Du jetzt schon selber eine "Selbstbeweihräucherung" ?

;-)

Autor: ;--)) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser als Texte von einem Forum ins andere kommentarlos zu kopieren.
;--))

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Nicht ganz so neue Information für den einen oder anderen Insider - aber 
hier kommen die Unterlagen. Attached sind die Unterlagen der FCC 
Prüfanordnung für das ESP-ADC Model ESP-12.
FCC Nummer lautet:  FCC ID 2ADUIESP-12

Kompletter Test Report ist im fcc_9.pdf
ESP-12 Handbuch ;-) ist im fcc_11.pdf

Alle anderen sind Auszüge der Anordnung und des Report und Bilder.

lg rudi ;-)

btw:
Die Sammelbestellung für das ESP-12 läuft im Sammelbestellthread 
demnächst wieder an.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, dass das Teil als virtueller 
COM-Port auftaucht?

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gerhard
wifi oder uart seitig?

wifi:
com2lan
http://www.photovoltaikforum.com/datenlogger-f5/rs...

dabei den lan port dann forwarden zum wifi ip des esp
der esp muss dann im gleichen mesh sitzen.

tip:
com2tcp
http://www.taltech.com/tcpcom?gclid=CMbHuouPisMCFW...


com:
usb ttl adapter an den uart
es erscheint ein com port im betriebssystem
der gleiche fürs flashen.

lg rudi ;-)

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also idealerweise würde ich den ESP8266 als virtuellen COM-Port im PC 
sehen, ohne mich weiter drum kümmern zu müssen.
Gescheitert bin ich bisher an der wechselnden IP-Adresse per DHCP.
Klar, ich kann sie auf der Zielhardware auslesen, dann weiss sie aber 
das PC-Programm noch nicht. Ich kann sie auch im router sehen, hilft 
auch nicht wirklich. arp -a hilft, wenn die MAC-Adresse bekannt, aber 
auch da habe ich nichts wirklich brauchbares gefunden, um aus VB heraus 
aus der MAC die aktuelle IP-Adresse zu finden, um dann zu kommunizieren.
Wahrscheinlich habe ich einen prinzipiellen Denkfehler.
Szenario:
-ESP ist im WLAN angemeldet und verbunden
-ich starte eine PC-Software und möchte exakt mit diesem oder jenem 
Modul kommunizieren können, ohne jedesmal händisch die aktuelle IP 
eingeben zu müssen

Irgendwie drehe ich mich da seit ein paar Tagen im Kreis...

Autor: Interrupter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal was von DHCP Reservierung gehört?
Das kann dein Router sicher auch, wenn nicht Kauf dir was richtiges..

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann er.
Hilft aber auch nicht, wenn andere das machen müssten, noch dazu 
unbekannter router-Typ.
Ich kann ja problemlos in eine Bedienungsanleitung reinschreiben:
"DHCP muss im router freigegeben werden", mehr aber auch nicht.
Das kann man verlangen, wenn jemand WLAN-Funktionalität verwenden will.
Die meisten "Normal-User" kennen aber nicht mal ihre Router-Adresse 
geschweige denn Zugangsdaten...
Wie stellt man es an, dass man jemandem einen Sensor mit ESP8266 und 
eine kleine PC-Software in die Hand drückt und die dann ohne Klimmzüge 
(Router anschauen, IP-Adresse suchen, diese dann eingeben) mit dem 
Sensor reden kann?
Ich such keine fertige Lösung, sondern das Grundprinzip, wie das zu 
schaffen ist.

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard schrieb:
> Also idealerweise würde ich den ESP8266 als virtuellen COM-Port im PC
> sehen, ohne mich weiter drum kümmern zu müssen.
> Gescheitert bin ich bisher an der wechselnden IP-Adresse per DHCP.
Wer ist in dem Netz der DHCP Server?
Ein Router?
Ein Software DHCP wie eisfair / fli4l?
Ein weiteres ESP Modul?
Du konfigurierst denke ich ( AP Mode, Zugangsdaten etc ) sowieso jedes 
ESP Modul. Dann frag das ESPModul mit AT Command ab, welche MAC es hat. 
Diese Mac teilst dem DHCP mit, dort stellst eine feste IP dann ein und 
vergibst gleich einen Namen im DNS.
z.B.
a1:b2:c3:d4:e5:f6  192.168.5.50  esp_01
b1:c2:a3:d4:e5:f6  192.168.5.51  esp_02
c1:a2:b3:d4:e5:f6  192.168.5.52  esp_03
> Klar, ich kann sie auf der Zielhardware auslesen, dann weiss sie aber
> das PC-Programm noch nicht. Ich kann sie auch im router sehen, hilft
> auch nicht wirklich. arp -a hilft, wenn die MAC-Adresse bekannt, aber
> auch da habe ich nichts wirklich brauchbares gefunden, um aus VB heraus
Ping esp_01
Ping esp_02
Ping esp_03
Sollte dann gehen,
im Netzwerkrechner den DNS auf deinen Router stellen, z.B. dein Router 
hat die ip 192.168.5.1
Dann ist der DNS der Eintrag: 192.168.5.1
> aus der MAC die aktuelle IP-Adresse zu finden, um dann zu kommunizieren.
> Szenario:
> -ESP ist im WLAN angemeldet und verbunden
> -ich starte eine PC-Software und möchte exakt mit diesem oder jenem
> Modul kommunizieren können, ohne jedesmal händisch die aktuelle IP
> eingeben zu müssen
Du müsstest es einmal einrichten.
>
> Irgendwie drehe ich mich da seit ein paar Tagen im Kreis...
Jetzt nicht mehr
Lg rudi ;-)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi,

schöne Erklärung wie man es machen kann.

Aber er sucht eine Möglichkeit das alles nicht machen zu müssen.

Kunden Endlösung ohne extra Konfiguration durch den Kunden.

Plug an Play soll es werden.

Gruß Ronny

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz plug 'n play wirds wohl eh nicht gehen.
Gehe jetzt mal vom "Normalzustand" WLAN-Router aus.
Habe die Hintertür, per USB die Zugangsdaten einzurichten (Netzwerk, 
password, Verschlüsselungstyp). Hoffe aber noch, diese Sachen per auch 
per AP und mobiles Gerät einrichten zu können. Ist aber eher 
Nebenkriegsschauplatz.

>Dann frag das ESPModul mit AT Command ab, welche MAC es hat.
>Diese Mac teilst dem DHCP mit, dort stellst eine feste IP dann ein und
>vergibst gleich einen Namen im DNS.
>z.B.

>a1:b2:c3:d4:e5:f6  192.168.5.50  esp_01
>b1:c2:a3:d4:e5:f6  192.168.5.51  esp_02
>c1:a2:b3:d4:e5:f6  192.168.5.52  esp_03

Das scheint das zu sein, was ich suche. Nur verstehe ich nicht wie :-(

Also:
-ich habe das ESP8266 erfolgreich im Netzwerk angemeldet
-ich habe die MAC-Adresse (z.B. 18:fe:34:99:21:4d)
-ich habe die aktuelle IP (z.B 192.168.2.112)

und könnte nun den Router irgendwie veranlassen, dieser MAC immer diese 
IP zuzuordnen und diese niemals einem anderen Gerät zu geben?
Falls ja, wie erfährt der PC diese IP?

Ich gebs ja zu, ich kenne mich mit dem Kram nicht wirklich aus.

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Szenario beschreibt eine gewerbsmäßige Handlung mit dem ESP ;-)
Was zahlt „gerhard“  denn freiwillig der Community ;-)
..
Der Rechner, auf dem das VB Programm arbeitet:
Das VB Programm kennt dem Rechner seine MAC, IP, Gateway, DNS Eintrag.
Das VB Programm kennt auch von jedem Modul die MAC Adresse wenn 
„gerhard“ beides herausgibt.
Der „gerhard“ und das VB Programm wissen  welche MAC die Module haben.
Jetzt muss „gerhard“ über das VB Programm eine Socket zu der MAC des 
Moduls aufbauen und die IP über arp abfragen. Diese IP merkt sich das VB 
Programm. In der Regel ändert der DHCP Server die IP ( Gültigkeit ) 
glaube ich erst nach langer Zeit, aber egal, das VB kann bei jedem Start 
über die MAC des ESP die IP abfragen.
Jetzt kann das VB Programm jedes Modul über IP erreichen und weiß 
welches es ist;
Soll das Modul das VB Programm finden, dann trägt sich das VB in der 
HOST Datei mit „gerhard“ ein und hängt die IP Adresse des VB Rechners 
ran. Den DNS Eintrag teil das VB Programm dem ESPLER mit, je nach dem ob 
„gerhard“ eigene FW macht oder nicht, dem Espler wird er VB Rechner als 
DNS mitgeteilt. Der Espler kontaktiert „gerhard“ oder ohne DNS die IP 
des VB Rechners.
Beste Beispiel:
IP Wlan Cameras. Dort gibt es ein Tool, dass die Camera im Netz findet, 
mit dem Tool trägt man dann die passende IP an der Camera ein. Nichts 
anderes müsste jetzt das VB Programm machen.
POLLIN – PREMIUMBLUE

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"gewerbsmässig" hihi, vielleicht - wenn es denn überhaupt irgendwie 
funktionieren würde und sich dann auch Käufer finden würden :-)
Im Moment geht es mir nur ums Prinzip.
Inzwischen hat das Modul die 192.168.1.100 bekommen :-(, vorhin war es 
noch die 112...

Autor: Jürgen H. (heidi02)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> Noch zu hoch im Preis aber denke man soll es erwähnen:
>
> LUA & ESP8266 mit USB
>
> 
http://www.aliexpress.com/store/product/New-Wirele...

Scheint wohl gerade ( 1 day left ) für 11,99$ zu haben zu sein.

Autor: Interrupter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard schrieb:
> Wie stellt man es an, dass man jemandem einen Sensor mit ESP8266 und
> eine kleine PC-Software in die Hand drückt und die dann ohne Klimmzüge
> (Router anschauen, IP-Adresse suchen, diese dann eingeben) mit dem
> Sensor reden kann?
> Ich such keine fertige Lösung, sondern das Grundprinzip, wie das zu
> schaffen ist.

Indem man dem Sensor eine feste voreingestellte IP mit einer Subnetmaske 
gibt und auf dem PC nur eine 2.IP mit dieser Subnetzmaske an die 
Netzwerkkarte bindet.

Die Wahrscheinlichkeit das die IP mit dem vorhandenen Netzwerk 
kollidiert tendiert gegen Null.

Nimm halt was exotisches wie 111.222.123.1/24 oder so.....

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Private Sub GetArp()
       Dim psi As New ProcessStartInfo
        psi.FileName = "arp"
        psi.Arguments = "-a"
        psi.UseShellExecute = False
        psi.RedirectStandardOutput = True
        Dim p As Process = Process.Start(psi)
        Dim s As String = p.StandardOutput.ReadToEnd()
        MessageBox.Show(s)
End Sub

Wenn du nun die MAC kennst, kannst du die aktuelle IP rausfischen und 
alles ist gut. Oder wo ist das Problem?

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
na ja vieleicht nicht ganz neu:

Beitrag "OT / Transcend WIFI SD Card aus 2013"

und ich weiss auch nicht ob es funktioniert, aber theoretisch lässt sich 
so ganz einfach ein Filesystem über den WIFI erreichen.
Ich meine jetzt ein autarkes WIFI Cloud System über IoE / IoT ohne 
Rechner, eben auf dieser WIFI SD.

Mein SD Projekt bindet eine Micro SD über HSPI ein, speichern, logen, 
booten..
aber ich bin noch nicht so glücklich damit, setzt ab und zu mal aus, 
liegt an den verschiedenen Micro Cards - mit der einen geht es mit der 
anderen geht es nicht.

Bei Recherchen lese ich in einem alten Bericht von dieser WIFI SD aus 
2013, das lässt mir sehr viel Spielraum.
Nein ich hab bisher noch nichts davon gehört - stell ich mir das jetzt 
einfach vor oder ist es einfach mit der Wifi SD.
Akku ran und das Ding stellt ein FileSystem per Wifi zur Verfügung?

Oder ist das nur für spezielle Kameras?

Das wäre doch eine gute Ergänzung?

lg rudi ;-)

Autor: Markus B. (rusticus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir schließt sich noch nicht so ganz der Sinn dahinter aber dazu noch 
zwei Links:

http://dmitry.gr/index.php?r=05.Projects&proj=15.%...
http://haxit.blogspot.ch/2013/08/hacking-transcend...

Hat nun einer schon mal den ESP über SPI befeuert und geschaut, welche 
Übertragungsgeschwindigkeiten drin sind?

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Markus:

Danke für die links!
Ich zerbreche hier fast wegen mangelnde SD Cards - die ich am SPI vom 
ESP8266 anhänge und durchteste ..
einmal gehts - einmal geht es nicht ( von SD Card zu SD Card verschieden 
) und ich komm den Teufel nicht drauf an was es liegt. ..FAT ..FAT32..

Hab deswegen die Transcend WIFI SD daher mal für ein Versuch für eine 
Cloud vor, da der ESP8266 mit dem originalen Protokoll im isolierten AP 
Mode arbeitet und die eingewählten Clients sich nicht untereinander 
unterhalten können sondern nur der AP Espler selber oder immer über ihn 
selber mit einer weiteren Verbindung auf einen echten AP was insoweit 
keinen Sinn macht, die Daten von einem Puffer zu einem anderen Puffer zu 
schaufeln um diese weiterzureichen bzw einen weiteren WIFI Adapter als 
AP Mode zu betreiben wenn sich ESPler unterhalten wollen.

Mit Deiner Frage nach SPI bist auf der richtigen Fährte!  ;-)
Der Clone geht theoretisch und halb praktisch.
Wenn er mit SD geht geht er auch mit angeschlossenen Devices.
Da will ich hin.

lg rudi ;-)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rudi

und welche (Fragestellung) oder Info könnte Dich nun hier weiter 
bringen.

Welche SD Karte, von welchem Anbieter, in welcher Größe und mit welchem 
genauen Format macht denn wann was und wann was nicht.

Die dazugehörige SPI Config wäre auch Interessant um das nachvollziehen 
zu können.

Gruß Ronny

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny schrieb:

> und welche (Fragestellung) oder Info könnte Dich
> nun hier weiter bringen.

;-)
Wer postet den Quellcode zu einer funktionierenden (H)SPI Firmware zu 
einer angeschlossenen High End Kamera die Bilddaten per WIFI forwardet 
zu einem Industrie 4.0 Server
;-)


> Welche SD Karte, von welchem Anbieter, in welcher
> Größe und mit welchem genauen Format macht denn wann
> was und wann was nicht.

Der Report wäre einfach zu lang Ronny, zu durchkreuzt und eine 
vorläufige Logik lässt sich nicht erkennen; hab eine Tabelle angeleget 
(Excel) jetzt als Hilfsmittel damit ich manche Sachen nicht doppelt 
mache.

> Die dazugehörige SPI Config wäre auch Interessant um das
> nachvollziehen zu können.

in c oder basic ?
;-)


lg rudi ;-)

ps:
Mit dem MCP23S17 hab ich kein Problem Ronny- damit steuere ich ein LED 
Block an, auch das I²C OLED funktioniert , also Grund Sache steht mit 
SPI & I²C, aber das mit den SD Crad ist mir ein Rätsel.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Speicherkarte befindet sich normalen MMC-Modus.

Um in den SPI-Modus zu gelangen muss der Reset-Befehl gesendet werden, 
während das
ChipSelect-Signal SS aktiv ist.

Dann Antwortet die Karte schon mal,  was erhälst Du ?
------------------------------------------------------


Bei Abfrage der Byte 4 bis 1 ?

------------------------------------------------------

Bei Abfrage von Byte 0 ?

Die ersten 7 Bit dieses Bytes sind hier der CRC-Code des übertragenen 
Befehls.

Im SPI-Modus wird dieser CRC-Code normalerweise nicht ausgewertet,also 
erhälst Du keine Fehler Meldung ohne eine extra Abfrage.

Nur beim Reset-Befehl wird der CRC-Code ausgewertet!



------------------------------------------------------

>> Mögliche Antworten Deiner Karten hier als Übersicht.


Die Speicherkarte quittiert jeden Befehl, den sie empfängt mit einer 
Antwort, die 1 Byte lang ist.

Bit 7 ist immer Null.

Bit 6  Dieses Bit wird gesetzt, wenn auf eine Speicheradresse zugegrifen 
werden soll, die es nicht gibt.

Bit 5 Durch Setzen dieses Bits wird gekennzeichnet, dass die Ausrichtung 
der im Befehl codierten Speicheradresse
im Konflikt zu der Ausrichtung der physikalischen Adresse steht.

Bit 4 Dieses Bit gibt an, ob bei einer Löschsequenz Fehler aufgetreten 
sind.

Bit 3 Durch das Setzen dieses Bits wird angezeigt, dass der CRC 
Vergleich fehlgeschlagen ist und daher
ein Kommunikationsfehler vorliegen muss.

Bit 2 Dieses Bit wird gesetzt, wenn der gesendete Kartenbefehl falsch 
ist, z.B. wenn es sich dabei um
einen Befehl handelt, der vom aktuell gültigen Speicherkartenprotokoll 
nicht unterstützt wird.

Bit 1 Dieses Bit wird gesetzt, wenn eine Löschsequenz abgebrochen wurde.

Bit 0 Dieses Bit wird gesetzt, wenn die Initialisierung der 
Speicherkarte erfolgreich abgeschlossen wurde.

>>> Achtung Wichtig !
---------------------

Die Speicherkarte kann an dieses Antwortbyte noch sogenannte  " busy 
tokens " anhängen !!

Das heißt Sie arbeitet noch die Befehle ab. ( Token, das ein Byte lang 
ist, hat dann immer den Wert 0 )

------------------------------------------------------------------------ 
---
Zur Info

1. Der Lese- oder Schreibbefehl wird gesendet und quittiert.
2. Dann folgt ein Startbyte mit dem Wert 0xFE, das den Beginn der 
Nutzdaten anzeigt.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
>>
> Der Report wäre einfach zu lang Ronny, zu durchkreuzt und eine
> vorläufige Logik lässt sich nicht erkennen; hab eine Tabelle angeleget
> (Excel) jetzt als Hilfsmittel damit ich manche Sachen nicht doppelt
> mache.

>>   Naja okay ist halt ne Menge Arbeit die man da rein stecken tut.

>> Die dazugehörige SPI Config wäre auch Interessant um das
>> nachvollziehen zu können.
>
> in c oder basic ?
> ;-)

Das ist mir egal wobei mir basic wie immer lieber ist und ich schneller 
klar komme ( lach ).

Gruß Ronny

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> ps:
> Mit dem MCP23S17 hab ich kein Problem

Ich leider ja habe immer noch keine hier.Oled auch noch nicht.

Habe hier im Momnet nur 8 Biter und davon 2 an einen Grafikcontroller 
für 240*128 s/w über SPI.

Das ist auch Spannend kannst glauben.

Gruß Ronny

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)
ich les das jetzt auf und ab:

https://www.sdcard.org/downloads/pls/simplified_sp...

https://www.sdcard.org/downloads/pls/simplified_specs/

und morgen abend muss das von der hand gehen.

lg rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

jetzt läufts und bin sehr zufrieden
mal eine Selbstbeweihräucherung zwischendurch ist hoffentlich erlaubt

ESP8266 SPI & MCP23S17
http://www.youtube.com/watch?v=RzduRWkV2LM

Der MCP23S17 wird vom ESP8266 gesteuert, der ESP8266 als MASTER.

Als Tip für  schnellen Aufbau- sieht man auch im Video - Hab den RM 2.0 
Sockel aus einem 2.5 auf 3.5 HDD Adapter hergestellt,
einfach in der Mitte geteilt. Man hat dann am Fuss 2.54 und am Kopf für 
den ESP das RM 2.0.

moin moin

lg rudi ;-)
MOSI GPIO12
MISO GPIO13
CLK GPIO5
CS GPIO4

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
anbei ausführliche FCC Unterlagen zum ESP8266EX.
Die Prüfung fand mit dem in den Unterlagen bezeichneten Modul ( Bild ) 
statt - dabei sind auch Shematic und Report.

In der Anlage sind auch externe Antennen aufgeführt.

Die FCC ID lautet:
2AC7Z ESP8266EX bzw 2AC7ZESP8266EX

lg rudi ;-)


btw:

Das AI-THINKER ESP-12 hat die FDD ID:
2ADUI ESP-12 bzw 2ADUIESP-12 

Seit ein paar Tagen tauchen die ersten 'deutschen' Module auf die mit 
der selben FCC ID der Espressif geprüften Module gekennzeichnet sind 
aber nichts mit den geprüften Modulen ( Bild ) insgeheim zu tun haben!
Espressif verwendet ausschliesslich nur den SoC und einen Flash und 
keine kombination mit weiteren mcu's, z.B. Arduino oder andere.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Neueste SDK Version vom 23.01.2015 steht online:

ESP8266 SDK (esp_iot_sdk_v0.9.5_15_01_23)

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=154


lg rudi ;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die aktuelleste API DOKU Version vom 22.01.2015

lg rudi ;-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne eine kleine Platine mit dem ESP-12 erstellen, nur finde 
ich leider keine Zeichnung, auf dem ich die genauen Abmessungen des 
ESP-12 Moduls finde. Große 24x16mm², Padabstand 2mm ist klar, aber wo 
finde ich mehr Infos?

Thx

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> @jens
> http://www.electrodragon.com/w/WI07_SMD
> ;-)
Danke für die Antwort, diese kannte ich aber bereits. Ich hätte gehofft 
dass jemand etwas mit mehr Details, wie z.B. die Große der Pads hat.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jens:
Haben Pad Grössen  Bohrungen  Stiftdurchmesser nicht DIN Grössen für 
RM 2.0 bzw RM 2.54 in den entsprechenden Eagle Bibliotheken oder andern 
PCB Software oder benutzt Du eigene CAD Software?

Autor: Jens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> Haben Pad Grössen  Bohrungen  Stiftdurchmesser nicht DIN Grössen für
> RM 2.0 bzw RM 2.54
Ich wollte das Modul eigentlich als SMD und nicht mit Stiftleisten auf 
meine Platine löten, bis jetzt habe ich für SMD-Bauteile immer das 
"Suggested Land Pattern" aus dem Datenblatt abgezeichnet, beim ESP-12 
finde ich aber leider nichts. Ich habe mal versucht mit den gefundenen 
Infos eines zu entwerfen, denkt ihr das könnte passen?

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jens
gute arbeit! mit füller sogar.
schau mal:
http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=51
vieleicht kannst das verwenden und abändern.
lg rudi ;-)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke jetzt sollte es passen, danke für die Hilfe. Sobald die Post 
mein ESP-12 bringt werde ich es mit dem Ausdruck vergleichen und 
Rückmeldung erstatten.

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Sobald die Post mein ESP-12 bringt werde ich es mit dem Ausdruck
> vergleichen und Rückmeldung erstatten.

Cool, danke. :-)

Weil's eher hierhin gehört:
Ich schrieb im Beitrag "Re: Sammelbestellung OLED 0.96 I2C für den ESP8266"
> ❶ Der ESP muss sich per AT-Kommando über RX/TX in einen Modus
>    bringen lassen, um danach AT-Kommandos per Telnet entgegen zu nehmen;
>    Z.B. „AT+TELNET+AT=22“ und er horcht auf Port 22 nach AT-Kommandos.
> ❷ Der ESP muss sich die letzte Einstellung für TELNET+AT im EEPROM
>    merken und nach einem Reset wieder herstellen.
> ❸ Die verfügbaren Pins müssen per AT-Kommando nutzbar sein: GPIO,
>    I²C, SPI, PWM, ADC. Beim ESP-01 vielleicht nur ein GPIO (Reed-Kontakt,
>    Relais, …), beim ESP-12 vielleicht alles, vielleicht sogar frei
>    konfigurierbar.
>
> Das ist dann zwar alles ohne Verschlüsselung, aber es geht, um dafür ein
> PCB zu produzieren und zu testen.

Eine Firmware mit ❶, ❷ und ❸ wäre für Prototypen m.E. optimal. Dann 
könnte man erstmal ganz flexibel basteln und hätte schnelle Ergebnisse. 
Auf das "Xtensa NO VM" und das "das esptool von 'mamalala'" kann man 
sich später immer noch einlassen, um damit ein verschlüsseltes 
Nicht-AT-Protokoll zu erstellen (z.B. JSON per HTTPS + Login-Passwort).

Entweder die Chinesen machen das, oder einer von uns müsste das mal 
machen. Ich kann´s die nächsten Monate leider nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten schrieb

zu 1 über ein geschütztes Webinterface ist das gut ausbaufähig
zu 2 runlevel ist das wenigste
zu 3 ja da hat jeder so seine Vorstellung was gut wäre, die 
Eierlegendewollmilchsau muss sich jeder selber bauen, nach einem halben 
Jahr Einarbeit dürften langsam aber sicher gute Projekte hervorkommen.

> Ich kann´s die nächsten Monate leider nicht.

dann sind wir schon zu zweit -

lg rudi ;-)

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> ja da hat jeder so seine Vorstellung was gut wäre

Ich weiss nicht, wie "was gut wäre"^^ gemeint ist. Wenn jeder hier seine 
Vorstellungen beschreibt und man versucht die alle zusammen zu bringen, 
geht das sofort ins Uferlose.

Ich denke, so eine FW wäre nur dazu da, um ohne Verschlüsselung schnell 
mal einen GPIO, den I²C, SPI, PWM oder ADC nutzen zu können, also um 
Hardwar in Betrieb zu nehmen. Der ESP-12 hat ja reichlich Pins. 
Vielleicht reicht eine feste Zuordnung, mit der man fast alles irgendwie 
machen kann. Vorschlag:

Default sind alle Pins als GPIO-Input geschaltet und per AT-Kommando 
auslesbar.

I²C, SPI, PWM1, PWM2, ADC1 und ADC2 liegen auf festen Pins, und wenn man 
die per AT-Kommando aktiviert, gehen halt die GPIOs verloren.

Die restlichen (nicht auf I²C, SPI, …) umgeschalteten GPIOs kann man per 
per AT-Kommando auch auf Output (auch Open-Drain?) umschalten und per 
AT-Kommando beschreiben.

Wie PWM und ADC per AT funktionieren sollten, liegt m.E. auf der Hand.

Bei I²C und SPI müsste man sich noch Gedanken machen. Die 
Directory-Syntax von Routern finde ich für "quick&dirdy" ohne 
Verschlüsselung oversized.

PS: Statt Directory-Syntax finde ich JSON per HTTP/GET und HTTP/Post 
noch sinniger.

: Bearbeitet durch User
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> in einen Modus bringen lassen, um danach … Kommandos per Telnet
> entgegen zu nehmen;

Dabei steht unter http://tomeko.net/other/ESP8266/ schon:
> modified firmware from electrodragon.com allows controlling both
> GPIO0 and GPIO2 with either AT commands or commands sent via TCP/UDP

Also kann man den ESP8266 (ESP-01) bereits "standalone" nutzen? Ich 
wüsste nicht, womit das gehen sollte, ohne selbst eine neue FW zu 
schreiben oder einen µC an RX und TX anzuschließen.

Oder kennt jemand eine FW, mit der "controlling GPIO2 with commands sent 
via TCP/UDP" im Standalone-Betrieb bereits geht?

Autor: revue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Torsten C. schrieb:
>> in einen Modus bringen lassen, um danach … Kommandos per Telnet
>> entgegen zu nehmen;
>

START:

> Dabei steht unter http://tomeko.net/other/ESP8266/ schon:


>> modified firmware from electrodragon.com allows controlling both

^^^^^^^^^^^^

Das Zauberwort heist hier : modifizierte

>> GPIO0 and GPIO2 with either AT commands or commands sent via TCP/UDP
>
> Also kann man den ESP8266 (ESP-01) bereits "standalone" nutzen?

Was ist für Dich Standalone?
Was willst du damit nutzen?
Jeder nutzt etwas anderes auf dem ESP8266 - es gibt verschiedene Module 
die alle etwas anderes  unterstützen.


> Ich
> wüsste nicht, womit das gehen sollte, ohne selbst eine neue FW zu
> schreiben oder einen µC an RX und TX anzuschließen.


Es gibt Firmware die mehr unterstützen als die 0815 Firmware die bisher 
immer auf den Modulen bereits vorhanden sind.
Jede modifizierte Firmware unterstützt etwas anderes.
Jedes Modul wird anders von Firmware unterstützt.

Da ist er auch wieder in deinem Satz, der Widerspruch, Thorsten, bei 
allen Respekt, Du solltest anfangen Firmware zu schreiben damit du weist 
von was du redest in dieser Richtung - oder dich mit den Informationen 
die hier im Thread stehen auseinandersetzen. Du läufst gerade dem ganzen 
hinterher anstatt vorne dabei zu sein, wo du eigentlich hingehörst.

>
> Oder kennt jemand eine FW, mit der "controlling GPIO2 with commands sent
> via TCP/UDP" im Standalone-Betrieb bereits geht?

Ja, wenn Du mit Standalone den Betrieb ohne jeglichen Anschluss eines 
weiteren µC damit meinst, ja die gibt es seit es Firmware Entwickler 
gibt die sich mit dem Programmieren der Firmware auseinander gesetzt 
haben, selbst Ronny hat bereits so eine "EierlegendeWollmilchsau" samt 
Console und Tools und schaltet seinen Garten vom Handy aus per WIFI.

Wo bist du nur immer - manchmal kommt man sich durch solche Fragen 
zurückversetzt vor oder man meint, dass du Spass machst.

Wenn Du jetzt anfängst zu fragen, wo es solche Firmware zum download 
gibt, dann

GOTO START

Wir drehen uns gerade im Kreis mit deinem Anliegen

;-)

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
revue schrieb:
> Wir drehen uns gerade im Kreis mit deinem Anliegen

Ich drehe mich doch gar nicht. Ich will erstmal nur ein Relais per GPIO 
steuern, ohne µC an RX und TX und erstmal ohne die FW-Toolkette und 
eigene FW. Wenn es irgendwo eine fertige FW gibt, die ich nur flashen 
muss, wäre das fein.

Der Satz "modified firmware from electrodragon.com …"^^ hörte sich so 
an, als wenn es die schon irgendwo gibt, daher die Frage.

revue schrieb:
> Du solltest anfangen Firmware zu schreiben

Wenn es nötig ist, OK. Dann aber "irgendwann" mal.

revue schrieb:
> wenn Du mit Standalone den Betrieb ohne jeglichen Anschluss eines
> weiteren µC damit meinst

Gibt es Zweifel daran, was ich gemeint habe? Ja, genau das meine ich.

revue schrieb:
> ja die gibt es seit es Firmware Entwickler gibt

Hast Du einen Link? Ich wiederhole mich:

Ich schrieb:
> Oder kennt jemand eine FW, mit der "controlling GPIO2 with commands sent
> via TCP/UDP" im Standalone-Betrieb bereits geht?

: Bearbeitet durch User
Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du fragst nach dem ESP01, mit dem habe ich es noch nicht so gemacht, da 
ich dort nur die serielle Schnittstelle nutze.
Mit dem ESP03 habe ich es bereits täglich im Einsatz, per WLAN GPIO12-14 
zu schalten.
Das SDK findet man auf diversen Webseiten, ich verwende eine von mir 
modifizierte Version 9.2.2

Holger

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dateianhang: patch
behebt:
1) system_print_meminfo(); heap size printf error
2) uint8 beacon_interval; change to uint16

espressif download link:
http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=190

Info:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=154#p557

lg rudi ;-)

persönl. Anmerkung:
Für produktiven Einsatz ist die Version noch nicht zu empfehlen!
Sie hat noch einige Fehler! Es folgen Patch2...Patch3...

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> Mit dem ESP03 habe ich es bereits täglich im Einsatz, per WLAN GPIO12-14
> zu schalten.

Cool. Aber die .elf oder .bin magst Du nicht veröffentlichen, oder? 
Damit könnte man halt schon mal die Hardware entwickeln und in meinem 
Fall die "Funkschalter" in der Prakis einsetzen. Verbesserungen mit 
eigener Firmware könnte man später immer noch machen, wenn die Familie 
mit den neuen Funkschaltern zufrieden ist (Reichweite, 
Schaltverzögerung, ...)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Direkt veröffentlichen nicht, aber per PN gerne, auch Source.
Hast du den ESP03 schon vorliegen ? Ansonsten schreib wenn du ihn hast, 
dann schick ich dir alles. Ich bastel noch täglich dran ;-)

Holger

Autor: V. K. (fragender)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,
kurze frage mal heißt das jetzt  (GPIO12-14) 12 und 14 oder 12 bis 14 ?

Danke

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GPIO12, GPIO13 und GPIO14.

Holger

Autor: V. K. (fragender)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger W. schrieb:
> GPIO12, GPIO13 und GPIO14.
>
> Holger

Okay Danke für die schnelle Antwort.

lg

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

pico TCP
http://www.picotcp.com/

https://github.com/tass-belgium/picotcp/wiki

schaut es euch mal an, es sieht sehr interessant und vielversprechend 
auf dem ESP8266 aus : multicast udp support & working mdns & OLSR mesh 
stuff

https://twitter.com/maximevince/status/528936982077276160

https://github.com/tass-belgium/picotcp/releases

lg
rudi ;-)

Autor: Waldemar P. (waldi_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

In anderen Foren habe ich Hinweise auf neuere AI-THINKER software
gefunden die für Stand-Alone anwendungen mit AT- Befehlen brauchbar
were.
Hier Auszug aus LOG:

  Update Log
1 An amendment to the restart frequently executed serial AT
  commands problem with large amounts of data stops responding
  problem
2 no longer picky serial debugging software, support PuTTY,
  SecureCRT and other serial debugging tools, the AT command
  at the end, is not mandatory \ r \ n, CR or LF can, CRLF can
3 AT + CIPAP? AT returns the IP address of the module current
  AP mode + CIPAP = "192.168.4.2" Setting the IP address of
  the AP mode
4 AT + CIPSTA? View IP address AT STA mode + CIPSTA = fixed IP
  "192.168.1.2" STA mode setting above operations are effective
  immediately without restarting
5 AT + CIPAPMAC query the current MAC address of the AP mode settings
  for the current MAC address of the AP mode
  AT + CIPAPMAC =? "1a: fe: 34: 9e: 34: a9"
6 AT + CIPSTAMAC exercise MAC address AT STA mode +
  CIPSTAMAC =? "18: fe: 34: 9e: 34: a9"
  AP mode settings for the current MAC address
7 AT + CIOADC command reads the ADC value Note: ADC input voltage
  range is between 0V to 1V! 0 to 1024,10 bit precision
8 AT + CIOREAD command reads the GPIO AT + CIOREAD = 0 reads GPIO0
  level assumptions GPIO0 is high, it will return 1: HIGH, otherwise
  it returns 0: LOW GPIO range of digital, GPIO0, GPIO16 can
9 AT + CIOWRITE command to set the GPIO AT + CIOWRITE = 0,0 setting
  GPIO0 level is low AT + CIOWRITE = 16,1 set of high level GPIO16
10 baud rate support wider110,300,600,1200,2400,4800,9600,19200,
  38400,57600,74880,115200,230400,256000,460800,921600
11 bugfix

The next version supports 6-channel PWM AT cloud server and set
 of AT commands Smartconfig

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.electrodragon.com/w/ESP8266_Custom_AT_Firmware

lg rudi ;-)

"Please note the firmware is customized, based on Espressif SDK source"
vorsicht es könnte sich um gebastelte fw handeln ;-)
gell holger ;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

AT Version 0.22 b 1.0 baut auf auf dem SDK 0.9.5
unterstützt neue boot medien ( AT+RST und boottext zu SPI Medium )
ausführliche Infos später mehr sobald die Unterlagen public sind.

Flashen wie folgt:

boot_v1.2.bin 0x00000
user1.new.bin 0x01000
blank.bin 0x3E000
und!!!
blank.bin 0x7E000

Attached ist auch AT Commands V 0.21
sobald die 0.22 vorliegt wird nachgelegt.

lg rudi ;-)

Quelle:
http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=213

Thread:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=13&t=163#p632

btw:

Bedauere sehr dass Espressif die AT Src nicht mehr zur Verfügung stellt.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=17&t=184


Bitte prüft in jedem Fall die Quellen der AT Firmware und seid nicht 
allzu leichtsinnig damit. Jeder Hersteller macht da in Zukunft denke ich 
mal seine eigene.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Stanzer, Developer Director von Espressif, übergab mir ein paar 
Unterlagen, u.a. diese Specification in engl in der neuesten Version 4.2 
für meine Kontakte in der Führungsspitze, dazu zählt für mich 
Mikrocontroller.net dazu.

Attached 4.2 als pdf in engl.


Ich möchte auf ein Statement von mir in Sachen NDA Materialien / 
Dokumente  hinweisen dass sich zwangsweise ergeben hat.

Beitrag "Re: ESP8266 - Antenne umbauen ?"

Dann zum Thread:
auch auf weitere Module, die bei espressif den 'Eignungstest' bestanden 
haben,
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=20&t=178

ein paar Bilder attached.
ESP-07 auf dem 2.54 shield ( gibt es im Sammelbestellthread )

http://www.ai-thinker.com/
ESP-01
ESP-07


http://www.smartline.com.cn
LM01
LM02
LM03

http://www.magictek.net
WFM01A
WFM02A
WFM03A

lg
rudi ;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

vor der chinesischen Jahreswendfeier kam eine Beta Version zum SK 0.9.6 
heraus, die ein paar Sachen ausmerzt.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=205

Ich hänge das File jetzt nicht mitdran, kann sihc ja jeder von der 
quelle laden:

http://bbs.espressif.com/download/file.php?id=220


Hab es selber jetzt einmal gleladen, die AT Version einmal bisschen 
umgeschrieben und erfolgreich compiliert.

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber in der letzten Beta war das nicht 
so ohne weiteres möglich ohne gewisse Anpassung vorzunehmen.

Jetzt läuft es zumindest schon mal sehr gut durch den compiler.

Was mich noch beschäftigt - wie ändert ihr jetzt die Revision für den
AT-GMR command? Espressif will das ja gerne sehen wenn man anpasst :)

einfach at_version.h anlegen und includieren bringt nichts - zumindest 
jetzt mal bei mir - wie überschreibt ihr die vorhandene feste Revision 
in der at.a - legalerweise! ;-)

Rätsel im Moment noch - vieleicht komm ich ja noch drauf - aber 
vieleicht gehts durch Mithilfe schneller.

lg

rudi ;-)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemand von euch den ADC erfolgreich in Benutzung ?
Bin mit dem SDK 9.2.2 unterwegs und nutze read_ADC();
Wenn ich den direkt im HTTP Request auslese und ausgebe, stimmt der Wert 
immer, z.b. 111
Jetzt habe ich das Auslesen in einen 5 Sekunden Timer gelegt und bekomme 
andere, wechselnde Werte. Z.b. bei der gleichen Stellung mal 95, sehr 
oft 324 und zwischendurch auch mal 111.

Beide Varianten beschreiben die gleiche volatile uint16 Variable.

Bin irgendwie ratlos...
Holger

Autor: Markus U. (markjus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ADC funktioniert nur, wenn nicht gesendet/ empfangen wird.

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Markus U. schrieb:

> Der ADC funktioniert nur, wenn nicht gesendet/ empfangen wird.

Auf deinen Mail Satz von neulich ..

> ....tut mir leid, aber ich arbeite nicht für umsonst ;)....

kann ich ja nur hoffen,  dass du kein Berater Honorar dafür 
entgegennimmst  :) denn die Aussage stimmt so schon gar nicht mal.

Holger schrieb nämlich bereits:

> Wenn ich den direkt im HTTP Request auslese und ausgebe, stimmt der Wert
> immer, z.b. 111



Holger W. schrieb:
> Hallo,
> hat jemand von euch den ADC erfolgreich in Benutzung ?

Ja - kann mich nicht beschweren.

> Bin mit dem SDK 9.2.2 unterwegs und nutze read_ADC();
> Wenn ich den direkt im HTTP Request auslese und ausgebe, stimmt der Wert
> immer, z.b. 111
> Jetzt habe ich das Auslesen in einen 5 Sekunden Timer gelegt und bekomme
> andere, wechselnde Werte. Z.b. bei der gleichen Stellung mal 95, sehr
> oft 324 und zwischendurch auch mal 111.

Kommt auch darauf an, welchen Sensor du abfragst oder reiner Akkutest.


>
> Beide Varianten beschreiben die gleiche volatile uint16 Variable.
>
> Bin irgendwie ratlos...

was sagt denn esp8266.com dazu ? ;-)

..
..
..

SDK bis 0.9.1 beschrieb bisher, das man das Wifi Modem erst ausschalten 
muss    ( modem-sleep-mode ) wenn eine Messung am TOUT erfolgt, wie auch 
immer, das war bisher nicht implementiert bis SDK 0.9.1, aber eine 
Messung war möglich. In der nächsten Revision 0.9.2 wurde dann der API 
Command adc_read() eingefügt, damit wurden auch sämtliche Vorkehrungen 
von espressif getroffen:

system_adc_read()
schaltet das Wifi Modem aus (leichter ~peak )
ruft den adc wert ab und gibt ihn zurück
schaltet das Wifi Modem wieder an (leichter peak )

d.h.
es kann gar nicht in dieser zeit senden oder empfangen
richtige Aussage wäre:

Seit 0.9.2
Das Wifi Modem funktioniert nur, wenn adc_read() nicht gerade 
prozessiert.

viel wichtiger wäre auch dabei noch zu beachten:
- stabilisierte Stromversorgung
- die stabilisierte Referenzspannung ( Kondensator ! )
- alles auf gleichem GND ( kein Potential entstehen lassen! )


ADC_READ funktioniert bisher in meinen Anwendungen tadellos,
ich verwende aber kein Lua oder andere Interpreter, sondern das reine 
SDK, API und compiler.
z.B. bei einer hintereinander Abtastung im Takt von 10us bei 
Spannungsüberwachung  jeder der 8 Messungen
Erfolgreich im Einsazt mit einem HC4051 der dann 8 Kanäle ermöglicht, 
bei einer Umschaltung von 15! ns

Bei schneller Abtastung von Sensoren / am gleichem Sensor bedarf es 
zuvor einen Blick ins Datenblatt, nicht alle unterstützen schnelle 
Abtastung und brauchen für Mittelwert Bildung einen delay von 250 > 1000 
ms ( HCT11.. )
In der Zeit ist das Wifi durch den ADC_Read() blockiert ( 
sleep-modem-mode)  ( nicht andersrum markus!) und kann nicht bedient 
werden, aber es kann der Interrupt für Rx abgehandelt werden, wenn Daten 
in dieser Pause Zeit der Messung gesendet werden müssen Das unterstütz 
der API Command system_adc_read() selbst aber nicht! Daher muss man sich 
eine Routine einfallen lassen, die das abhandelt, wenn 
gesendet/empfangen  werden muss innerhalb grosser Pausen

z.B. Bisheriger älterer Beispiel Behelf Ansatz vor SDK 0.9.2

uint16 ICACHE_FLASH_ATTR adc_read(void) { 
uint8 i; 
uint16 sar_dout, tout, sardata[8]; 

rom_i2c_writeReg_Mask(0x6C,2,0,5,5,1); 

// disable interrupts.. 
SET_PERI_REG_MASK(0x60000D5C, 0x200000); 
while (GET_PERI_REG_BITS(0x60000D50, 26, 24) > 0); //wait r_state == 0 
sar_dout = 0; 
CLEAR_PERI_REG_MASK(0x60000D50, 0x02); //force_en=0 
SET_PERI_REG_MASK(0x60000D50, 0x02); //force_en=1 

os_delay_us(2); 
while (GET_PERI_REG_BITS(0x60000D50, 26, 24) > 0); //wait r_state == 0 
read_sar_dout(sardata); 

// sensor abhängig!!
// Could this be averaging 8 readings? If anyone has any info please comment. 
for (i = 0; i < 8; i++) { 
sar_dout += sardata[i]; 
} 
tout = (sar_dout + 8) >> 4; //tout is 10 bits fraction 

// 
// re-enables interrupts 
rom_i2c_writeReg_Mask(0x6C,2,0,5,5,1); 
while (GET_PERI_REG_BITS(0x60000D50, 26, 24) > 0); //wait r_state == 0 
CLEAR_PERI_REG_MASK(0x60000D5C, 0x200000); 
SET_PERI_REG_MASK(0x60000D60, 0x1); //force_en=1 
CLEAR_PERI_REG_MASK(0x60000D60, 0x1);//force_en=1 
return tout; //tout is 10 bits fraction 
} 



hoffe es hilft.

moin moin
lg

rudi ;-)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch Rudi, da haste dich aber ins Zeug gelegt, Danke.

Also Randbedingungen:
stabile 3,3V mit Spannungsteiler auf 1 Volt an Poti.
Direkt am ADC Pin mit 100nF "stabilisiert".
Meine Tests sahen so aus, dass ich immer im Request direkt gemessen und 
ausgegeben habe, das sieht sehr gut aus, nur die letzte Stelle schwankt 
(normal).
Jetzt habe ich den Aufruf in einen SystemTimer gepackt, den rufe ich 
aller 5 Sekunden auf (Zeit mit LED auch nochmal geprüft).
Jetzt sind die Werte plötzlich ganz verschieden, nur "selten" wird der 
richtige Wert erwischt, ich glaub auch nicht das da immer der Funk 
dazwischenhaut.
Mit dem 9.2 bin ich mir jetzt gar nicht so sicher.
Ich habe eine adc.c, in der die Routine von dir oben hinterlegt ist.
Ich hab jetzt mal deine Routine oben reinkopiert, gleiches falsches 
Ergebnis.

system_adc_read ist in der user_interface.h Datei vorhanden, damit kann 
aber nicht compiliert werden(undefined reference to system_adc_read).

Die Variable die den Messwert bekommt ist volatile uint16.

Im Forum von esp8266.com hab ich auch eine Anfrage laufen...

Holger

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,

du schreibst zwar 0.9.2.2 ok - aber welche SDK Basis verwendest du zur 
Firmware Erstellung bzw hast du die 0.9.2.2 gepatcht oder ist das eine 
fertige AT Firmware von ai-thinker mit adc_read() als AT Command ?

Hatte anfangs das Problem, dass es niergends dokumentiert war, wie das 
Wifi Modem auszuschalten ist. Espressif schweigt heute noch dazu.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=34#p120

Die adc.c sowie die Header adc.h braucht man ab 0.9.2 + patch nur 
bedingt -

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&t=16

Der Übergang Behelf "test function" war dann in der lib "libphy.a" 
welche dann mit "test_tout" lief und einen Wert zwischen 0 und 1024 
(1024 ja schon richtig )  für die 0-1v, espressif wollte nicht die 
abhandlung für das wifi modem preis geben - wie auch immer; test_tout(0) 
war dann ohne ausgabe am uart ( reiner return der function ) und 
test_tout(1) war dann mit uart ausgabe. In der neuen SDK floss dann nur 
der return der function ein.

Uint16adc_read(void) 
// war bisher - ( über die dir auch bekannten adc.c / adc.h ) 


wichtig beim patch sofern du den noch nicht eingebaut hast, sind dann 
auch verschiedene Einbindungen im Makefile und vorgehensweise:

1.Ersetzen der libphy.a im sdk/lib ordner
2.Hinzügen der libpp.a in den sdk/lib ordner
3.Ändern Makefile SDK/APP/MAKEFILE
4.und hinzufügen "-lpp \" wie hier
-lgcc
-lhal
-lpp
-lphy
-lnet80211
-llwip
-lwpa
-lmain
-lssc
-lssl



und ab 0.9.3
Uint16 system_adc_read(void)

war das dann auch schon geschichte.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=53

und "system_adc_read()" wurde in der API aufgenommen. Dadurch brauchte 
man adc.c.nicht mehr und konnte es löschen.

Hoffe es hilft.


lg
rudi ;-)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi,
habe eben mal den Patch oben gemacht und es scheint zu funktionieren.
Ich verwende den test_out(0) und die Werte sind stabil.

Muss das mal langsam angehen auf neuer Version umzustellen, aber bisher 
war ich recht zufrieden.

Vielen Dank !

Holger

Autor: News? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V. K. schrieb:
> Ronny S. schrieb:
>> Dirk K. schrieb:
>>> Ich sehe zudem nicht, wo meine Einwürfe aggressiv wären. Die sind
>>> schlicht emotionslos sachlich und ohne viel Schmuck.
>>
>> Also das ist ja nun echt ein Witz,dann schau Dir mal Deine ersten
>> Beiträge hier in diesem Thread an, wie arrogant und aggressiv Du
>> wirklich bist.
>
> Da kann man Ronny nur zustimmen.
>
> Der Stress oben wurde ja durch Dirk selber verursacht mit seiner art und
> weise.
>
> Aber ist ja auf den ersten Seiten für aller lesbar wie der gute Dirk
> wirklich Tickt.
>
> mfg

OT:
Tatsächlich, geschickte Selbstgespräche, auf dem ersten Blick glaubt man 
es kaum. Seltsam.

Thread:
Wer kann etwas zum neuen Espressif Modul und dessen Evalboard sagen?
Aliexpress führt es in weiss aber ohne Beschreibung.

Autor: ESP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
News? schrieb:
> Wer kann etwas zum neuen Espressif Modul und dessen Evalboard sagen?
> Aliexpress führt es in weiss aber ohne Beschreibung.

Ein neues Modul, klingt interessant... Könntest du es bitte verlinken?

Autor: TimoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: schwiete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe eine Frage zum Datendurchsatz des ESP8266 bei TCP. Mit meinem 
Aufbau ESP8266 <-> AP(Speedport) <-> PC berägt der Datendurchsatz 1700 
Byte/s. Es wurden Testdaten der Länge 512 Byte gesendet. Hat jemand eine 
Konfiguration mit einem deutlich besseren Datendurchsatz?

Gruß
schwiete

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ESP-01 Modul mit der AT-Firmware 0.9 übertrag maximal 10 Pakete pro 
Sekunde mit jeweils maximal 1024 Bytes Nutzdaten.

Bei deiner Paketgröße sollten maximal 5kB/sec zu erwarten sein.

1,7kB/sec ist da schon enttäuschend.

Autor: Stefan Us (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du auf einer Verbindung mehrere Pakete nacheinander sendest, könnte 
der "nagle" Algorithmus von Windows störend wirken.

Windows erwartet, viele Pakete hintereinander zu empfangen, ohne jedes 
einzelne mit ACK zu bestätigen. Viele mini IP-Stacks (auch der vom ESP 
Modul) erwarten jedoch ein ACK für jedes einzelne Paket, was zu 200ms 
Verzögerung zwischen jedem Pakt führt.

Wenn du das Windows Programm selbst schreibst, dann such mal nach einer 
Möglichkeit, die option TCP_NODELAY zu setzen, die schaltet diesen Delay 
nämlich ab.

Früher konnte man das auch mal durch einen Registry Eintrag 
beeinflussen, aber das geht seit Windows 7 leider nicht mehr.

https://msdn.microsoft.com/de-de/library/system.ne...

Linux ist auch betroffen, aber nicht so stark, weil Linux einen kürzeren 
Timeout hat.

Alternativen:
a) Benutze UDP Protokoll statt TCP
b) Baue für jedes Paket eine neue Verbindung auf, geht schneller als 
200ms lang zu warten.

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe Daten über eine UDP Verbindung geschickt und komme auch nur auf 
5 Pakete/s. Ein solches Limit kommt nicht vom UDP und muss irgendwo tief 
in dem Modul stecken, im Code aus dem SDK habe ich so ein delay nicht 
gefunden.
Im Espressif Forum gibt es zum TCP eine ähnliche Meldung, ebenfalls das 
200 ms Pause zwischen Paketen ist. Bei kleinen Paketen kann der Nagle 
Algorithmus das verursachen, wenn der Gegner die Daten erst nach 200 ms 
quittiert schickt das ESP vorher keine neuen (nicht genug Speicher für 
grösseren Buffer). Es hilft wohl nur die Pakete auf die max Grösse von 
2048 Byte zu bringen, die grosse Latenzzeit bleibt aber.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwiete schrieb:
> Hat jemand eine
> Konfiguration mit einem deutlich besseren Datendurchsatz?
Ich habe einen selbstgeschriebenen Webserver (http) und übertrage ein 
ca. 7kB JPG (8 Pakete a <= 1kB) in ca. 1 Sekunde (gestoppt von drücken 
der F5 Taste bis die Website geladen ist).

Konfiguration:

ESP-12 ---WLAN--- Netgear DGN2200 ---WLAN-- Win 8.1 Notebook

: Bearbeitet durch User
Autor: schwiete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Tipps. UDP geht bei mir mit 4000Byte/s, schon eher 
zu gebrauchen. Die Connection für jedes Paket aufzubauen hat es leider 
nicht gebracht. Das NO_DELAY bekomme ich ein meiner steinalten Delphi 
Komponente auch nicht so leicht eingebaut. Möchte demnächst auf Delphi 
XE umsteigen um damit auch SW für iPhone und Android zu bauen. Sind bei 
iPhone und Android ähnliche Probleme zu erwarten?

Was hat denn wohl User tinman (Datum: 26.10.2014 19:01) gemacht um auf 
so sagenhaft Datenraten zu kommen?

Gruß
schwiete

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hat schon mal wer n FT800 dran angeschlossen und zum Laufen gebracht? 
Stell mir vor, mit den Modulen n kleines Mesh Netzwerk auf zu bauen. Von 
FHEM kontrolliert und mit dem FT800 einzelne Mesh-Knoten mit LCD und 
Touch einzubinden.
Nur so als Idee ;)

Frank

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal :)

Es gibt viele News!

a) die SPI ID Daten sind jetzt über das Download Tool abrufbar
b) RF kann konfiguriert werden, d.h.i.K. "siehe Bild"..
c) Multidownload für mehrere Devices gleichzeitig
d) TOUT_ADC_EN / TOUT_VDD_EN kann gewählt werden
e) TEST MODE ( noch deaktiv ) für verschiedene MHz Frequenzen ( Kanäle )
f) Flash Size wurde auf max ausgebaut
g) ... viele weitere Sachen

Info1:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=433

Info2:
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=7&p=1660#p379

lg
rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
MP3 Decoder mit dem ESP8266

Schönen Sonntag,

es gibt wieder ein paar News,

Der ESP8266 goes MP3 320 Kbit. Der Code ist auf Github.
Bevorzugt werden weitere zwei IC Bausteine,
- SPI RAM 128 KByte von Microchip 23LC1024
- I2C IC MP3 Decoder wie den ES9023 ( aber auch andere gehen ) .

Beschreibung, Pin Belegung usw. findet ihr im Readme.

I2S Sound output and MP3 decoding in an ESP8266

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=15&t=553&...

Code:

https://github.com/espressif/esp8266_mp3_decoder

lg
rudi ;-)

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht schlecht, darauf hab ich schon irgendwie gewartet.
Da muss ich mir mal die beiden Chips besorgen. Den RAM zu verdrahten 
wird wohl eine Herausforderung (von einem ESP 03/12 Modul aus).

Holger

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger
moin moin ..

die Geschichte funktioniert auch ohne den beiden zusätzlichen chips.
( Kopfhörer, Line in in eine StereoAnlage )  einfach den GPIO02 an beide 
Kanäle L und Rechts, sowie den anderen Pol (GND )  auf RX legen.

Kannst heute alles noch sofort ausprobieren:

Trival hab ich mal einen Windows Stream Server angehangen,
nichts besonderes, ist gestern Nacht schnell entstanden ;-) und noch 
lange nicht ausgereift, ( Verbindungs - Fehler werden noch nicht alle 
abgefangen ) aber zum probieren reicht es:

Du kannst auch IIS oder Apache oder.. verwenden, die Anforderung vom ESP 
ist "HTTP://192.168.1.112/031.mp3";

Der trivale Server wartet auf ein Request ( egal welcher, wenn einer 
reinkommt gibt er den Stream zurück )

je nach makierten "File" Streamt er dann die Datei zurück.

example.
Die Dateien sind bei mir

( pascal )

case choiceidx of
0: Filename := "031.mp3"
1: Filename := "032.mp3"
2: Filename := "033.mp3"
3: Filename := "034.mp3"
end;

Wenn Du das mal ausprobieren willst, dann in das Verzeichnis wo der 
Server liegt, 4 mp3 Files kopieren, so benennen ( 031.mp3 ...034.mp3 ) 
und jetzt in dem Fall mit dem Example, sind es dann wie in der Groupbox 
benannt.

wenn der ESP dann connected hat ( connected in dem Beispiel auf 
192.168.1.112 ) , und der Stream läuft,
dann setze auf einen anderen Groupeintrag, z.b. 032.mp3, der nächste 
Request bekommt dann 032.. usw.

Dieses Auswählen wird später autark vom ESP gemacht (idx wird mitgesandt 
) und/oder über AT oder einem TCP Server der auf dem ESP läuft 
realisiert.. ( gibt es schon weitere Sachen, aber mehr erst später ) .
Connecte einen zweiten ESP. der bekomt dann den anderen Eintrag usw..
oder resete den ersten ESP, dann bekommt der den anderen Eintrag.
Immer der Steam wird gesendet, der zum Request Zeitpunkt makiert ist.

Um das auszuprobieren auf die schnelle:

Der ESP,  hab ich jetzt mal so eingeschrieben in die FW ,  will zu
SSID: MIKROCONTROLLERNET
PWD : MIKROCONTROLLERNET

Der WIFI AP sollte dann für den WIFI Server und dem ESP so erreichbar 
sein.
( * Anmerkung )

4 mp3 Files , bennen nach 031.mp3 ... 034.mp3
das Serverfile in ein Verzeichnis kopieren.

die PC Wifi IP  auf 192.168.1.112 stellen sodass der Server auf 
192.168.1.112 lauschen kann.
Den Server starten und online klicken, wenn er bereit ist, dann wird es 
grün.

1. Test
Windows Media Player starten
Link ( ohne weitere Documente ) aufrufen: http://192.168.1.112
der Server sollte jetzt das File streamen und der Media Player spielen.

2. Test
ESP flashen
Blank.bin auf Adresse 0x7E000
Blank.bin auf Adresse 0xFE000
0x00000.bin auf Adresse 0x00000
0xA0000.bin auf Adresse 0xA0000

Das neueste ESP Flash Tool holen . Aktuell V 1.2
ESP01..03..07..12 usw, also die erste Generation mit den noch kleinen 
SPI Flash die es bisher gab und die du normalerweise auch hast, 
Einstellen auf
Flash Size 8 mbit ( ja schon richtig ) , ansonsten alles Standard (26M, 
40MHz, QIO) (ESP-12 / ESP-01 ) habe ich jetzt für das verwendet.

Start Fash.

Eine Serielle Konsole ( TX vom ESP auf RX usb2Seriell adapter ) und Com 
Port öffnen ( 115200 )
ESP reset Knopf, und die Logs erscheinen auf dem Terminal
..scannt Wifi und sucht eingetragene SSID: Micorocontroller
..findet und verbindet sich damit
..versucht den Server zu kontaktieren ( 192.168.1.112 )
..macht einen Request
und buffert sich die MP3 Happen
und ;-)

"Musik liegt in der Luft"



Viel Spass!!!

lg rudi ;-)


( *Anmerkung )
Einen zweiten ESP nehmen, Server aufbauen, eingehendes ADC/PWM ( Mikro ) 
codieren ( MP3 )
und auf request streamen ( BABYphone ) . Gegensprechanlage ..

...
Hoffe man kommt zurecht mit der schnellen Beschreibung. Hab heute ( die 
Woche )  leider weniger Zeit.
Das Resultat wird eine Ergänzung.

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi,
ich hab es auf Anhieb auch geschafft das Paket von hier 
https://github.com/espressif/esp8266_mp3_decoder
zu compilieren (ok... war nicht weiter schwer) und dort das Webradio in 
Betrieb genommen. Kopfhörer dran und ja, erste Hörprobe war ok.
Muss jetzt mal testen wie es ohne den RAM auskommt (evtl. stottern) und 
wie die Qualität ist

Holger

Autor: Holger W. (holgerw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gestern mal etwas getestet.
Mein Radiosender mit 128kbps hat mehrfach pro Minute kurze 
Buffer-Unterläufe, das macht sich mit Aussetzern bemerkbar. Die Qualität 
ist doch recht bescheiden, alles sehr verrauscht. Aber trotzdem eine 
tolle Leistung, das so aus dem Chip zu bekommen.
Ich bestelle mir jetzt mal den RAM, den kann man ja auf den bestehenden 
Flash huckepack auflöten und nur CS zum GPIO führen.
Den DAC ES9023 hab ich so richtig nicht gefunden ausser bei Ali glaub 
ich.
Es wird zwar beschrieben es funktionieren auch andere, aber da hab ich 
überhaupt keine Erfahrungen.

Holger

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://github.com/espressif/esp8266_mp3_decoder

Moin moin,

Es ist nun eine bessere Version online, die besser buffert,
auch wurde die Pin Beschreibung überarbeitet.
Ein Bug wurde beseitigt, und es kann sich echt sehen (hören)
lassen.

Schaut mal auf You Tube, ESP8266 MP3, Tobias Mädel hat einen anderen DAC
benutzt, und läuft sichtlich auch gut.

DAC TDA 1543 ( leider schon lange abgekündigt )

Youtube-Video "Realtime HTTP streaming and MP3 decoding on ESP826"
Youtube-Video "ESP8266 MP3 Player with I2S DAC TDA1543"

lg
rudi ;-)

ps: Wer andere DAC's probiert hat, bitte Ergebnis/Bezugsquellen posten,
den PI RAM Microchip 23LC1024 scheint es auf die schnelle 'nur' bei dem 
grossen C zu geben, wer günstigere Quellen kennt, bitte posten, danke!

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=5&t=592

Sorry for Push, das hat er mir abgeschnitten im PS.

Für alle die auch darauf gewartet haben:

beta version mesh based esp_iot_sdk_v1.1.0

steht schon seit Freitag online.

lg
rudi ;-)

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kurze Info und Verweis auf den Start Thread.
Beitrag "ESP8266 SD Card / AES256"
Die Lib und Infos gibts im Thread.
Doku und Videos folgen.

lg rudi ;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze pers. Info und Scherzfrage aus dem Mailverkehr:

Wegen der Problematik, den Code auch schützen zu können, wurde von einem 
ESP8266 UNIT Hersteller über den Support von Espressif in Erfahrung 
gebracht, dass die Jungs vom Espressif Team an einem Ansatz arbeiten und 
in 3 Monaten mehr darüber berichten und von ihm so mitgeteilt.

Es soll u.a. die Idee mit SDHC aufgegriffen worden sein und eine SDIO 
Version mit Code Protection und Booten von SD Card heraus gebracht 
werden, vermutlich wird es dann auch neue Module 'zur Weihnachtszeit' 
geben oder die  'alten' können wiederverwendet werden.

Das ist aber reine Spekulation - da keine Infos von Espressif fliessen.

http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=49&t=965
http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=6&p=3264#p3264

Der ESP8266 UNIT Hersteller ( seine Worte millionenfache Auflage ) will 
aber nicht so lange warten; er will Details haben, die er auch 
honorieren will, es gibt noch einen weiteren , ein "payment" Anbieter, 
der sich dafür interessiert. *)

Beachtet bitte beim neuem ESP-12 mit 32MBit, dass es zwei Versionen 
gibt, die eine (12D) unterstützt  den SDIO die andere (12E) nicht, 
Unterschiede sieht man in einem Hersteller Handbuch, Seite wurde 
attached.


*)
hoffe, dass sowas nicht unter Landesverrat steht ? - oder doch ?
;-)

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> die eine (12D) unterstützt  den SDIO die andere (12E) nicht

Entweder so oder anders rum: Die Fußnote heißt vielleicht, dass die Pins 
nicht als GPIO genutzt werden können, weil sie für SD_DATA2 und SD_DATA3 
benötigt werden.

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> R. W. schrieb:
>> die eine (12D) unterstützt  den SDIO die andere (12E) nicht
>
> Entweder so oder anders rum:

daher aufpassen! das thema war im mai schon bekannt.

ESP12
ESP12D
ESP12E


> Die Fußnote heißt vielleicht, dass die Pins
> nicht als GPIO genutzt werden können, weil sie für SD_DATA2 und SD_DATA3
> benötigt werden.

◦Based on ESP8266 Wifi IC, a new version of ESP-12.
.............................^^^^
◦Add extra I/Os and SPI pin interfaces: MTDO, MTDI, SD_3, MTMS, MTCK, 
SD_2 (GPIO10, GPIO9, CLK, CS, DI, DO)
◦The rest foot price and size remains same with ESP-12,


Fake - Real - noch besser erklärt
http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=5&t=3163

Autor: r_u_d_i (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r_u_d_i schrieb:
> MP3 Decoder mit dem ESP8266

@Rufus T. Firely
@Bernd

z. Information: ESP8266 MP3 Eintrag vom Juni 2015 -

..



>
> Schönen Sonntag,
>
> es gibt wieder ein paar News,
>
> Der ESP8266 goes MP3 320 Kbit. Der Code ist auf Github.
> Bevorzugt werden weitere zwei IC Bausteine,
> - SPI RAM 128 KByte von Microchip 23LC1024
> - I2C IC MP3 Decoder wie den ES9023 ( aber auch andere gehen ) .
>
> Beschreibung, Pin Belegung usw. findet ihr im Readme.
>
> I2S Sound output and MP3 decoding in an ESP8266
>
> http://bbs.espressif.com/viewtopic.php?f=15&t=553&...
>
> Code:
>
> https://github.com/espressif/esp8266_mp3_decoder
>
> lg
> rudi ;-)

Autor: schwiete (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
schwiete schrieb:
> schwiete

Hallo,

wenn man die Paketgroesse auf 2048 Byte vergroessert erhoeht sich die 
Uebertragungsgeschwindigkeit von 2290 Byte/s auf 494611 Byte/s. Sieht so 
aus als wenn erst mit der Ueberschreitung der Standard TCP Paketlaenge 
von 1518 Byte der Nagle Algorithmus deaktiviert wird.

Gruß
schwiete

Autor: Markus B. (rusticus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es hier schon News zum neuen Chip, dem ESP32?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.