mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wlan2Serial Modul für 5 euro


Autor: Axel H. (axhieb)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bin im netz auf dieses ziehmlich billige Wlan-Modul gestoßen und 
wollte hier fragen ob schon jemand Erfahrungend damit hat.
Es gibt hald einen hacken die Beschreibung der Software is in 
Chinesisch.

Hier der link : 
http://www.seeedstudio.com/depot/WiFi-Serial-Trans...

:
Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der SDK mit den Demos ist englisch kommentiert. Die Beschreibung 
übersetzt dir Google in Sekunden. Ist dann zwar etwas lustig zu lesen, 
aber man sollte damit klar kommen.

Sieht ansonsten sehr interessant aus.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Sieht ansonsten sehr interessant aus.

Das würde mich auch Interessieren halt uns mal auf dem laufenden, Danke.

Gruß Ronny

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheisse genau sowas habe ich vermutlich gesucht. Gerad wollt ich 
bestellen 2 in Stock also 2 bestellt aber bevor ich fertig war waren sie 
schon weg.
Schade

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Aliexpress nach wie vor zu haben, allerdings 5 Stück pro Bestellung 
(sonst wird es teuer).
http://www.aliexpress.com/wholesale?SearchText=ESP...
Die englische Beschreibung auf der Webseite ist grausam, vermutlich 
maschinell übersetzt.

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
falls jemand eine Sammelbestellung für sowas machen sollte hätte 
Interesse an ein paar Stück davon.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheint aufjedenfall recht neu zu sein. Das Modul vom Ali siht leicht 
anders aus gibts dazu auch irgendwo ein Datenblatt?

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter unten auf der Seite sieht es wieder anders aus. Das ist eben 
China...

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand von Euch Informationen gefunden wie :

Wieviel RAM
Wieviel Flash
Pin Belegung der Karte
Wo gibt es den Compiler
Datenblatt des SOC

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Wenn wieder verfügbar könnte man ja einen größeren Posten kaufen und 
aufteilen,oder lohnt das nicht.

Autor: Mw En (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei ner Sammelbestellung hätte ich auch interesse!
Als Accesspoint lässt sich das Teil aber sicherlich nicht einsetzen 
oder?

Autor: pitschu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's z.B. beim Ali im 5er Pack für unter 30$ inkl. Versand. Siehe z.B. 
hier: 
http://www.aliexpress.com/item/5pcs-lot-ESP8266-Se...

Autor: Peter Williams (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Hack A Day reden sie auch gerade darüber. Vielleicht findet ihr da 
weitere nützliche Infos:
http://hackaday.com/2014/08/26/new-chip-alert-the-...

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Wende schrieb:
> Als Accesspoint lässt sich das Teil aber sicherlich nicht einsetzen
> oder?

http://www.seeedstudio.com/depot/WiFi-Serial-Trans...
Wi-Fi Direct (P2P), soft-AP

Autor: Axel H. (axhieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann so viel ich dem Chinesisch entnommen habe sogar beides 
gleichzeitig?

Ich habe einen Wiki Artikel angefangen den ich auch Vervollständigen 
werde. Hab mir bei Alibaba mal 3 Stück bestellt.

http://www.mikrocontroller.net/articles/ESP8266

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also wie oben schon erwähnt falls jemand eine Sammelbestellung machen 
sollte wäre ich auch mit jeweils 5 Stück dabei.( Antennen Versionen )
Komme leider zur Zeit nicht dazu mich selber um eine Sammelbestellung zu 
kümmern.

Gruß Ronny

: Bearbeitet durch User
Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 1
Seite 2

Das Datenblatt mal ganz schnell durch den Translator...

16.01
Espressif Systeme
27. Juni 2014
Espressif AT
Instruction Set
Status
Veröffentlicht
Aktuelle Version
V0.1
Autor
Xu Jingjie
Datum der Fertigstellung
2014.06.27
Kritiker
Datum der Fertigstellung
[
] VERTRAULICH
[
] Innen
[] PUBLIC Seite 3

16.02
Espressif Systeme
27. Juni 2014
Versionsinformationen
Datum
Version
Autoren
Kritiker
Ändern Sie die Beschreibung
2014.06.27
0,1
Xu Jing Jie
Vor-
Haftungsausschluss und Urheberrechtshinweis
Die Informationen in diesem Dokument, einschließlich URL-Adresse als 
Referenz, können ohne Vorankündigung geändert werden.
Dokumente "AS IS" ohne jegliche Gewährleistung, einschließlich 
Marktgängigkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder Nicht
Verletzung einer Garantie und Gewährleistung jeglicher Vorschlag, 
Spezifikation oder Probe an seiner Stelle erwähnt. Dieses Dokument ist 
nicht
Jegliche Haftung, einschließlich der Haftung aus der Verletzung eines 
Patents wirkt verwenden diese Informationen innerhalb des vorgelegten 
Dokuments. Dieses Dokument
In dieser nicht durch Verwirkung oder anderweitig eine Lizenz für Rechte 
des geistigen Eigentums gewährt, sei es ausdrücklich erlaubt ist, oder
Implizierte Lizenz.
Wi-Fi Alliance Wi-Fi Alliance-Logo von allen gehört.
Alle im Text genannten Markennamen, Warenzeichen und eingetragenen 
Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und werden hiermit 
anerkannt.
Copyright © 2014 Yue Xin IT Limited. Alle Rechte vorbehalten. Seite 4

16.03
Espressif Systeme
27. Juni 2014
Inhaltsverzeichnis
Versionsinformationen ................................................ 
.................................................. 
...................... 2
Inhaltsverzeichnis ................................................. 
.................................................. 
............................. 3
1 Einleitung ............................................... 
.................................................. .................... 
4
2, AT-Befehl Klassifizierung 
............................................. 
.................................................. ......... 5
3, Grund AT-Befehl ............................................. 
.................................................. ........ 6
3.1. AT + RST ............................................. 
.................................................. .................. 6
4, Wifi Funktion AT-Befehl ............................................ 
.................................................. .7
4.1. AT + CWMODE ............................................. 
.................................................. ........ 7
4.2. AT + CWJAP ............................................. 
.................................................. ............. 8
4.3. AT + CWLAP ............................................. 
.................................................. ............ 8
4.4. AT + CWQAP ............................................. 
.................................................. ........... 9
4.5. AT + CWSAP .............................................. 
.................................................. .......... 9
5, TCP / IP-Toolbox AT-Befehl ......................................... 
............................................. 10
5.1. AT + CIPSTATUS .............................................. 
.................................................. ... 10
5.2. AT + CIPSTART ............................................. 
.................................................. ....... 11
5.3. AT + CIPSEND ............................................. 
.................................................. ........ 12
5.4. AT + CIPCLOSE ............................................. 
.................................................. ....... 13
5.5. AT + CIFSR ............................................. 
.................................................. ............. 14
5.6. AT + CIPMUX .............................................. 
.................................................. ....... 14
5.7. AT + CIPSERVER .............................................. 
.................................................. 15 ...
6, erhalten + IPD Netzwerkdaten 
......................................... 
......................................... 16 Seite 5

16.04
Espressif Systeme
27. Juni 2014
1
Einführung
Dieser Artikel enthält Espressif AT-Befehlssatz. Seite 6

16.05
Espressif Systeme
27. Juni 2014
2
,
AT
Unterricht Kategorie
Einstufung
Befehlsformat
Befehlsfunktionen
Testbefehl
AT + <x> =?
Dieser Befehl wird verwendet, um den Befehl set abzufragen oder die 
internen Verfahren eingestellt
Parameter und ihre Bereiche.
Abfragebefehl
AT + <x>?
Dieser Befehl gibt den aktuellen Wert des Parameters.
Befehl set
AT + <x> = <...>
Dieser Befehl wird verwendet, um den Wert von benutzerdefinierten 
Parametern.
Run
AT + <x>
Variable Parameter verwendet werden, um von den internen 
Kontrollverfahren der Kommandomodul durchführen
Anzahl der unveränderlichen Funktionen.
Hinweis:
1) Nicht jeder AT-Befehle werden mit dem obigen Befehl vier Kategorien 
ausgestattet.
2) später Anweisung [] die Daten auf den Standardwert, müssen nicht 
ausgefüllt werden, oder auch nicht erscheinen.
3) 57600 Baud. Seite 7

16.06
Espressif Systeme
27. Juni 2014
3
Basis
AT
Unterricht
Befehl
Beschreibung
AT + RST
Neustart Modul
3.1. AT + RST
AT + RST: Neustart Modul
Anleitung:
AT + RST
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner Seite 8

16.07
Espressif Systeme
27. Juni 2014
4
,
W-lan
Funktion
AT
Unterricht
Befehl
Beschreibung
AT + CWMODE
Wählen WIFI Anwendungsmodus
AT + CWJAP
Registriert AP
AT + CWLAP
Listen bisher verfügbar AP
AT + CWQAP
Ausgangsverbindung mit dem AP
AT + CWSAP
AP-Modus Einstellparameter
4.1. AT + CWMODE
AT + CWMODE: Wählen WIFI Anwendungsmodus
Test-Befehl:
AT + CWMODE =?
Antwort
+ CWMODE: (<-Modus> Werteliste)
Ok
Beschreibung
Welche Antwort gibt die aktuelle Betriebsart kann unterstützen?
Abfragebefehl:
AT + CWMODE?
Antwort
+ CWMODE: <mode>
Ok
Beschreibung
Antwort Antwort ist derzeit, in welchem ​​Modus?
Set-Befehl:
AT + CWMODE = <-Modus>
Antwort
Ok
Beschreibung
Diese Anweisung sollte nach dem Inkrafttreten (AT + RST) neu gestartet 
werden.
Befehlsparameter <mode>:
1 - Stationsmodus;
2 - AP-Modus;
3 - AP und Station-Modus. Seite 9

16.08
Espressif Systeme
27. Juni 2014
4.2. AT + CWJAP
AT + CWJAP: Registriert AP
Abfragebefehl:
AT + CWJAP?
Antwort
+ CWJAP: <SSID>
Ok
Beschreibung
Antwort gibt die aktuell ausgewählte AP
Set-Befehl:
AT + CWJAP = <SSID>, <pwd>
Antwort
OK oder ERROR
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Ssid> String-Parameter, der Name des Zugangspunkts
<Pwd> String-Parameter, Passwörter bis zu 64 Byte
ASCII
4.3. AT + CWLAP
AT + CWLAP: listet derzeit verfügbaren AP
Anleitung:
AT + CWLAP
Antwort
Erfolgreiche Rückkehr AP-Liste
+ CWLAP: <ECN>, <SSID>, <rssi> [, <mode>]
Ok
Oder
Ausfällt, die Rückkehr
ERROR
Beschreibung
Antwort-Parameter:
<Ecn> 0 OPEN
1 WEP
2 WPA_PSK
3 WPA2_PSK
4 WPA_WPA2_PSK
<Ssid> String-Parameter, der Name des Zugangspunkts
<RSSI> Signalstärke
<Mode> 0 manuell verbinden
Ein automatischer Verbindungs Seite 10

16.09
Espressif Systeme
27. Juni 2014
4.4. AT + CWQAP
AT + CWQAP: Ausgangsverbindung mit AP
Test-Befehl:
AT + CWQAP =?
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
Anleitung:
AT + CWQAP
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
4.5. AT + CWSAP
AT + CWSAP: AP Modus Einstellparameter
Testanweisungen
Antwort
Beschreibung
Abfragebefehl:
AT + CWSAP?
Antwort
Gibt den aktuellen Parameter AP
+ CWSAP: <SSID>, <pwd>, <chl>, <ECN>
Beschreibung
Keiner
Set-Befehl:
AT + CWSAP =
<Ssid>, <pwd>, <chl>,
<Ecn>
Antwort
Ok
Oder
ERROR
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Ssid> String-Parameter, der Name des Zugangspunkts
<Pwd> String-Parameter, Passwörter bis zu 64-Byte-ASCII
<Chl> Kanalnummer
<Ecn> Verschlüsselung
0 OPEN
1 WEP
2 WPA_PSK
3 WPA2_PSK
4 WPA_WPA2_PSK
Beschreibung
Der Satz von Instruktionen erst nach dem AP-Modus wirksame Seite 11

16.10
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5
,
TCP / IP
Werkzeugkasten
AT
Unterricht
Befehl
Beschreibung
AT + CIPSTATUS
Holen Sie sich den Status der Verbindung
AT + CIPSTART
Stellen Sie eine TCP-Verbindung oder UDP-Portnummern eingetragen
AT + CIPSEND
Daten senden
AT + CIPCLOSE
Schließen TCP oder UDP
AT + CIFSR
Lokale IP-Adresse erhalten
AT + CIPMUX
Starten Sie mehrere Verbindungen
AT + CIPSERVER
Als Server konfiguriert
5.1. AT + CIPSTATUS
AT + CIPSTATUS: Holen Sie den Verbindungsstatus
Testanweisungen
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
Anleitung:
AT + CIPSTATUS
Antwort
Liefert den Verbindungsstatus und Verbindungsparameter des aktuellen 
Moduls.
STATUS: <stat>
+ CIPSTATUS: <id>, <type> <adr>, <Port>
Ok
Beschreibung
Antwort Wert Beschreibung:
<Id> ID-Nummer der Verbindung 0-4
<Typ> String-Parameter, Typ TCP oder UDP
<Adr> String-Parameter, IP-Adresse
<Port> Port-Nummer Seite 12

16.11
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5.2. AT + CIPSTART
AT + CIPSTART: Einführung einer TCP-Verbindung oder UDP-Portnummern 
eingetragen
Testanweisungen
AT + CIPSTART =?
Antwort
+ CIPSTART: (<Typ> Werteliste), (<IP
Adresse> Bereich), (<port>-Bereich)
Ok
Beschreibung
Keiner
Befehl set
1) Einzelverbindungs
(+ CIPMUX = 0)
AT + CIPSTART =
<Typ>, <Adr>, <Port>
2) Mehrkanal-Anschluss
(+ CIPMUX = 1)
AT + CIPSTART =
<Id> <Typ>, <Adresse>,
<Port>
Antwort
OK - das Format richtig ist und die Verbindung erfolgreich ist
Oder
ERROR - Fehler
Oder
Alreay CONNECT - Verbindung ist bereits vorhanden
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Id> 0-4-ID-Nummer der Verbindung
<Typ> string Parameter zeigt den Verbindungstyp
Typ. "TCP" etablierten TCP-Verbindung; "UDP" etablieren UDP
Verbindung
<Adr> String-Parameter, der Remote-Server-IP-Adresse
<Port> Remote-Server-Port-Nummer
Beschreibung
Nr. 0 Client oder Server-Verbindung kann auf andere id verbunden werden 
kann nur verwendet werden,
Eine Verbindung zu einem Remote-Server Seite 13

16.12
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5.3. AT + CIPSEND
AT + CIPSEND: Senden von Daten
Test-Befehl:
AT + CIPSEND =?
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
Set-Befehl:
1) Einzelverbindungs
(+ CIPMUX = 0)
AT + CIPSEND = <Länge>
2) Mehrwegeverbinder
(+ CIPMUX = 1)
AT + CIPSEND =
<Id>, <Länge>
Antwort
Antwort gibt die angegebene Länge der Daten.
Nach Empfang der Anweisung, Rückkehr ">" wickeln, und starten Sie dann
Erhalten serielle Daten, wenn die Datenlänge, wenn in voller Länge
Senden von Daten.
Wenn Sie eine Verbindung oder keine Verbindung aufbauen müssen getrennt 
wird, die Rückkehr
ERROR
Wenn die Daten erfolgreich gesendet, die Rückkehr Senden OK
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Id> ID-Nummer Verkehrsverbindung benötigt
<Länge> numerischen Parameter, die anzeigt, dass lange, um Daten zu 
senden
Grad Seite 14

13/16
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5.4. AT + CIPCLOSE
AT + CIPCLOSE: Schließen Sie TCP oder UDP
Test-Befehl:
AT + CIPCLOSE =?
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
Set-Befehl:
Wenn mehrere Verbindungen
AT + CIPCLOSE = <id>
Antwort
Wenn die Eingabe korrekt ist, Rück
Ok
Wenn die Verbindung nicht, kehrt
Link ist nicht
Wenn Sie das Gerät ausschalten Nummer 0-Anschluss, und die Verbindung 
wird verwendet
Server zurück
Cant (schließen 0 Nein-Server-Verbindung erfordert schwere
Kai)
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Id> id brauchen, um die Verbindung zu schließen
Anleitung:
Wenn einzelne Verbindung
AT + CIPCLOSE
Antwort
Wenn die Eingabe korrekt ist, Rück
Ok
Wenn keine Verbindung zur Rückkehr
ERROR
Wenn Sie den Server ausschalten, um zurückzukehren
wir starten müssen (Anschluss Neustart erforderlich)
Beschreibung
Keiner
Beschreibung
Nach geschlossenem Zustand für unlink Seite 15

14/16
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5.5. AT + CIFSR
AT + CIFSR: Holen Lokale IP-Adresse
Test-Befehl:
AT + CIFSR =?
Antwort
Ok
Beschreibung
Keiner
Führen Sie den Befehl:
AT + CIFSR
Antwort
+ CIFSR: <IP-Adresse>
Ok
Oder
ERROR
Beschreibung
Antwort zurück:
<IP-Adresse> - die IP-Adresse des Rechners aktuell
(Station)
5.6. AT + CIPMUX
AT + CIPMUX: Start mehrere Verbindungen
Abfragebefehl:
AT + CIPMUX?
Antwort
+ CIPMUX: <mode>
Ok
Beschreibung
Keiner
Set-Befehl:
AT + CIPMUX = <-Modus>
Antwort
Ok
Wenn bereits im verbundenen Zustand die Rück
Link wird gebaut
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Mode>
0 Einzelverbindungsmodus
Mehr als Einwegverbindungsmodus
Unterricht
Antwort
Keiner
Beschreibung
Keiner Seite 16

15/16
Espressif Systeme
27. Juni 2014
5.7. AT + CIPSERVER
AT + CIPSERVER: als Server konfiguriert
Anleitung:
AT + CIPSERVER =
<Mode> [, <Port>]
Antwort
Automatisch einen Server Monitor Server erstellen nach dem Öffnen
Ok
Wenn die Anzahl 0 ist belegt, Rück
Link wird gebaut
Schließen Notwendigkeit, den Server neu zu starten
Beschreibung
Befehlsparameter:
<Mode>
0 aus Server-Modus
Eine offene Server-Modus
<Port> Port-Nummer, ist der Standardwert 333 Seite 17

16/16
Espressif Systeme
27. Juni 2014
6
,
+ IPD
Empfangen von Netzwerkdaten
+ IPD: Empfangsnetzwerkdaten
Referenz
1) Einzelverbindungs
(+ CIPMUX = 0)
+ IPD, <len>: <data>
1) an den Multiplexer angeschlossen ist
(+ CIPMUX = 1)
+ IPD, <id>, <len>: <data>
Beschreibung
Wenn dieser Befehl Anweisung Modul, wenn das Modul Empfangen von 
Netzwerkdaten ausgegeben
+ IPD und die serielle Schnittstelle Daten senden
<Id> ID-Nummer empfangen Verbindung
<Len> Datenlänge
Erhalten <Daten> Daten

Autor: Uwe R. (uwe_r)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Doku in Englisch: [https://nurdspace.nl/ESP8266]

Autor: Marc Vesely (Firma: Vescomp) (logarithmus)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Das Datenblatt mal ganz schnell durch den Translator...

 Also, solche Bettlaken Beiträge kannst du dir sparen. Wenn es
 unbedingt sein muss, hänge es doch als Datei zu deiner Post...

Autor: Mw En (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der nurdspace Link ist gut.
Schon etwas schade, dass das Modul fest auf 57600 Baud eingestellt ist.
Ist dann doch etwas langsam, abers billig.

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da meine Prepaid-Kreditkarte noch nicht da ist, musste ich alternative 
Quellen suchen. Hier kostet das Modul ~4,50€ inklusive Versand, zahlbar 
mit Paypal Express:
http://www.electrodragon.com/product/esp8266-wi07c...

Zumindest im Viererpack, Einzelmodul wird aufgrund der Versandkosten 
sonst teurer. Vielleicht ist das auch für jemand anderes hilfreich.

Der Nurdspace-Link (https://nurdspace.nl/ESP8266) ist wirklich super :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> Hier kostet das Modul ~4,50€ inklusive Versand,
> Zumindest im Viererpack, Einzelmodul wird aufgrund der Versandkosten
> sonst teurer.
>

[ ] du hast "Calculate shipping" geklickt und DE statt HK ausgewählt

Autor: Hans Wilhelm (hans-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würd mich wundern wenns (richtig deklariert) durch den zoll geht...

73

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte es nicht durch den Zoll gehen? Unter € 25.- ist das 
problemlos. Und darüber kommt eben die Einfuhrumsatzsteuer drauf, 19%. 
Im allerschlimmsten Fall musst du das Zeug beim Zoll abholen (ist mir in 
30 Jahren nur einmal passiert. Und da hatte der Absender geschlampt).

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> [ ] du hast "Calculate shipping" geklickt und DE statt HK ausgewählt

Habe ich, und zu den 4,50 US-$ pro Modul kamen 4,90 US-$ Shipping hinzu 
(merke auch den Unterschied zwischen 4 und 5, ist ein kleines Detail, 
aber um 23 US-$-Cent beim Shipping relevant). Macht in EURO dann 
insgesamt knapp 18, das Teilen wir, weil wir ja pfiffig sind, durch 4. 
Macht 4,50 EURO.

Wenn man klug scheißen will, sollte man vorher intelligent fressen. Ich 
empfehle einen Kaffee zum Wachwerden und mitbekommen der kleinen 
Unterschiede "4" zu "5" und "US-$" zu "EURO".



Zum Thema Zoll: Bis 22 Euro ist die Einfuhr frei. Dazu gesellt sich die 
Nichteinzugsgrenze von 5 Euro, macht 27 Euro. Da der Zoll eine andere 
Umrechnung von US-$ zu Euro nutzt (wird wohl einmal am Monatsanfang 
festgesetzt, der Kurs), sollte man einen Sicherheitspuffer einplanen und 
unter 26,50 Euro bleiben. Bei mir gehen >95% der China-Lieferungen ohne 
Beanstandungen durch den Zoll und landen direkt im Briefkasten.

: Bearbeitet durch User
Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte auch interesse an ein.... zwei...

Autor: Georg G. (df2au)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem an einer Sammelbestellung ist relativ simpel: Man kommt über 
die magischen € 25.- und damit wird es automatisch 19% teurer. Dazu das 
Porto für den Weiterversand innerhalb Deutschlands. Es lohnt also 
höchstens, wenn sich 2 Leute das Los mit 5 Stück teilen.

Bei Aliexpress bekommt an die Dinger sogar portofrei geschickt.
http://www.aliexpress.com/item/ESP8266-serial-WIFI...

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paypal Express ist eine gute Lösung.
Meine sind schon auf dem Weg :)

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Es lohnt also
> höchstens, wenn sich 2 Leute das Los mit 5 Stück teilen.

Hallo,
also falls hier einige das 5,er Angebot kaufen sollten und ein oder zwei 
Stück abgeben möchte bitte eine PN an mich Danke.

Gruß Ronny

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für ein in Endlosschleife wiederholtes Geschnorre?

Problematik ist erläutert - schneller und einfacher als direkt hier 
bestellen, mit Paypal bezahlen, geht doch gar nicht:
http://www.electrodragon.com/product/esp8266-wi07c...

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> Was ist denn das für ein in Endlosschleife wiederholtes Geschnorre?

naja, die Versandkosten verdoppeln den Preis - Sammelbestellung ist also 
schon sinnvoll.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5 stk bestellt würde 2 abgeben aber nicht per Post. Plz 38165

Autor: hunz (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile sehen schon cool aus, aber das AT-Interface finde ich jetzt 
nicht so prickelnd. Interessanter wäre es da schon eigene firmware auf 
dem Ding laufen zu lassen. Habe deswegen mal einen kurzen Blick ins SDK 
geworfen. Dass die CPU internes ROM und RAM hat steht ja auch im 
Datenblatt, die user-application liegt im externen SPI-Flash und wird 
von dem dann erstmal ins RAM kopiert. Wie gross das RAM ist hab ich in 
den Datenblättern bisher nicht finden können, im SDK findet sich aber 
das linkerscript unter ld/eagle.app.v6.ld:
MEMORY
{
  dport0_0_seg :                        org = 0x3FF00000, len = 0x10
  dram0_0_seg :                         org = 0x3FFE8000, len = 0x14000
  iram1_0_seg :                         org = 0x40100000, len = 0x8000
  irom0_0_seg :                         org = 0x40240000, len = 0x32000
}
...
Interessant ist, dass es da ein dram und ein iram (sram?) gibt. Die 
Größen wären dann ca.:
dram0: 82 kByte
iram1: 32 kByte
irom0: 204 kByte
On-Chip DRAM ist aber etwas ungewöhnlich oder? Ist eigtl. ein andrerer 
Prozess?

Das ROM ist recht gross, da liegen wohl sehr viele Funktionen für die 
User-App. In ld/eagle.rom.addr.v6.ld finden sich die Symbole mit 
Addressen. Komisch ist, dass die Addressen aber nicht zur o.g. 
ROM-Basisaddresse passen.

In lib finden sich die Bibliotheken für die User-app. Die kann man mit 
ar -x in ihre Bestandteile zerlegen. Libphy ist wohl für das eigentliche 
Wifi-device zuständig. Da findet man lustigerweise auchnoch Hinweise auf 
einen FPGA prototyping Aufbau: phy_fpga_v5.o (ist aber leer).

Die ganzen ELFs kann man sich mit readelf -a noch näher angucken. Die 
CPU arch ist eher exotisch: Tensilica Xtensa Processor - das macht 
eigene firmware-Entwicklungen/Erweiterungen etwas unattraktiv finde ich. 
MIPS oder ein kleiner ARM wär schöner gewesen.

Sonst macht das SDK einen sehr aufgeräumten Eindruck, hat mich 
überrascht. Wenn man sich da aber mal den Umfang der ganzen Bibliotheken 
(802.11 Zeug, SSL, JSON, etc.) anguckt gibts da schon recht viel 
Potential für remote exploits. MMU hat die CPU höchstwahrscheinlich auch 
nicht, daher würde ich davon abraten die Module für Geräte zu benutzen 
die sich nicht selbstständig machen sollten ;)

Autor: Website? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich das richtg verstanden, dass sich dieses Modul nur um die TCP/IP 
Verbindung kümmert und dass man, wenn man eine Website hosten will, sich 
selbst um das http Protokoll kümmern muss?

Autor: hunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In examples/IoT demo/user/user_webserver.c gibts ein webserver demo.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so wie ich das sehe sind die Module aufjedenfall Perfeckt für Tcp 
ip Rs232 anwendungen und kleine Datenverbindengen. Sensoren und Aktoern 
für die moderne App geselschaft.

Autor: Ronny S. (phoenix-0815)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> Was ist denn das für ein in Endlosschleife wiederholtes Geschnorre?
>
> Problematik ist erläutert - schneller und einfacher als direkt hier
> bestellen, mit Paypal bezahlen, geht doch gar nicht:

HM gehe mal davon aus das Du mich gemeint hast, erstmal Danke für deine 
Info dazu.

Geschnorre ? Wollte die nicht Geschenkt haben.

Peter II schrieb:
> naja, die Versandkosten verdoppeln den Preis - Sammelbestellung ist also
> schon sinnvoll.

Bin ich eigentlich auch der Meinung, aber okay scheint ja hier nicht 
erwünscht zu sein. Wird ja als Geschnorre bezeichnet.

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny S. schrieb:
> okay scheint ja hier nicht
> erwünscht zu sein. Wird ja als Geschnorre bezeichnet.

Ich hätte auch interesse an einer Sammelbestellung. Ist wohl mehr die 
frage ob sich ein paar Leute finden die sich einig werden? Dann kann 
dekoepi sich ja auch davon trollen und allein bestellen.

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir auch mal 2 bestellt.
Bin gespannt.

Der 8-Pin Chip ist ein SPI Flash?
Koennte man ja mit seinem Host uC emulieren dann haette man noch 1 
Bauteil weniger fuer eine Loesung auf einer eigenen Platine. Abgesehen 
davon das es nat. am besten waere wenn man fuer das SOC direkt Code 
compilieren koennte.

Hat schon wer die Chips alleine gefunden?

LG Stefan

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
eigentlich sollte es möglich sein einen Linux Kennel auf diesen CPU Typ 
anzupassen.Dann sollte auch Openwrt eine Möglichkeit dafür sein.
Wäre jetzt mal so eine Überlegung da andere CPU Typen von dem Hersteller 
wohl auch schon mit Linux und angepassten Kennel mit Openwrt gehen 
sollen.

Hat da jemand schon genaue Infos zu oder beschäftigt sich mit Openwrt.

Gruß Ronny

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wenn das stimmt was hunz gepostet hat:

> dram0: 82 kByte
> iram1: 32 kByte
> irom0: 204 kByte

dann kannst du einen linux kernel schon mal def. vergessen.
Wenn du openwrt verwenden willst gibts ja eh zig andere moeglichkeiten.

LG Stefan

Autor: ggaasstt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das hier verwendete soc nicht, aber ein Stichwort wäre TI mit 
simplelink (cc3000,cc3100, cc3200)
Die haben Cortex m4 und wifi in einem Chip, funktionieren auch nach dem 
Konzept user-Applikation in externem SPI-flash.

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin P....... schrieb:
> Ronny S. schrieb:
>> okay scheint ja hier nicht
>> erwünscht zu sein. Wird ja als Geschnorre bezeichnet.
>
> Ich hätte auch interesse an einer Sammelbestellung. Ist wohl mehr die
> frage ob sich ein paar Leute finden die sich einig werden? Dann kann
> dekoepi sich ja auch davon trollen und allein bestellen.

Es geht weniger darum, dass ihr nicht Willens seid, zu verstehen, das 
bei Sammelbestellung der Zoll die vermeintliche Einsparung wieder 
auffrisst, jemand anderes für euch das Risiko übernehmen muss und zudem 
noch unbezahlte Arbeit damit hat.

Vielmehr ist der Knackepunkt, dass die stete Wiederholung nervt. Das 
Interesse wurde weiter oben bereits vernommen. Wenn dann alle zwei Posts 
rumgenervt wird, "aber Sammelbestellung? Macht sich jemand Arbeit für 
mich?", dann zerfleddert das zu dem Nerv-Faktor und Kleinkindgehabe noch 
den informativen Teil des Threads.

Zudem lässt der Vorschlag eines Linux auf dem SoC noch Einsichten zu, 
die den gewonnenen Eindruck massiv verstärken.

Üblich wäre es doch sicherlich, einen eigenen Thread "Sammelbestellung 
WLAN2Serial ESP8266" zu öffnen und dort um Mitstreiter zu werben.

Um wieder On-topic zu kommen:
Es wäre natürlich klasse, ließe sich mit dem SDK (habe ich noch nicht 
gefunden, wäre damit aber wohl auch überfordert aufgrund der exotischen 
CPU) noch etwas optimieren - 57.6kBit sind doch schon nett für entfernte 
Sensoren. Die derzeitige Spezifikation würde für meine Ideen schon 
reichen. Aber mehr ist immer gut ;)

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin zwar auch ein notorischer Sparfuchs was manchmal schon bizarre 
Zuege annehmen kann, aber selbst ich verstehe es hier nicht was die 
Leute davon abhaelt selbst auf Bestellen zu druecken!

Und zum vertrauen in chinesische Onlineshops: Sucht doch einfach mal 
nach der Alibaba Gruppe denen aliexpress gehoert....

Die sind ein Kaliber wie Amazon oder eBay und haben demnaechst einen IPO 
an einer US Boerse.

Ausserdem beduetet das fuer mich direkt das solche Leute die Bestellung 
als Risiko einschaetzen und andere suchen die dieses fuer sie 
eingehen...

LG Stefan

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Dateninteface MCU:
Die fest eingestellten 57.6kBit UART finde ich merkwürdig.
Erklärung1:
Der Chip ist schon derart am Limit, dass man 115kBit UART nicht schafft. 
Prozentual zu den anderen Funktionen gesehen sollte das aber eine 
kleinere Aufgabe sein.

Erklärung2:
Es wurde vergessen oder man möge eben einfach frisch kompilieren.
Weiß jemand, ob dazu etwas in den Sourcen steht?

Falls frisch kompilieren einmal problemlos möglich sein wird, dann 
könnte man auch WLAN SSID, UDP Port, Destination-IP usw. 
hineinkompilieren und ein synchrones Interface mit minimalem Befehlssatz 
nach aussen legen.

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erklärung3:

Der IEEE 802.11 Teil schafft auch nicht mehr Durchsatz :-D

LG Stefan

Autor: Sammelbestellung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie erstaunlich was manche sich von einem 5€ modul eroffen 
vonwegen Linux und Webserver. Wenn ihr Großes vorhabt sind Wlan Router 
auf Linux sicher die bessere wahl. Gibts immerhin auch schon für ~15€ 
Dafür mit Usb host und Ordentlichem Prozessor.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hunz schrieb:
> Interessant ist, dass es da ein dram und ein iram (sram?) gibt. Die
> Größen wären dann ca.:
> dram0: 82 kByte
> iram1: 32 kByte
> irom0: 204 kByte
> On-Chip DRAM ist aber etwas ungewöhnlich oder? Ist eigtl. ein andrerer
> Prozess?

data und instruction?

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven schrieb:
> Irgendwie erstaunlich was manche sich von einem 5€ modul eroffen
> vonwegen Linux und Webserver.

In der Tat. Wie sich die Dinge entwickeln, gibt es das zu diesem Preis 
nämlich erst nächstes Jahr.


hunz schrieb:
> Interessant ist, dass es da ein dram und ein iram (sram?) gibt. Die
> Größen wären dann ca.:
> dram0: 82 kByte
> iram1: 32 kByte
> irom0: 204 kByte
> On-Chip DRAM ist aber etwas ungewöhnlich oder? Ist eigtl. ein andrerer
> Prozess?

data und instruction?

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter Schulten (pitschu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich abe mal die im SDK befindlichen Libs analysiert. Folgende 
interessante Infos stehen drin:
Xtensa_Info HW_CONFIGID0=0xc28cdafa
HW_CONFIGID1=0x1082b6f6
BUILD_UNIQUE_ID=0x0002b6f6
ABI=1
USE_ABSOLUTE_LITERALS=0
HW_VERSION="LX3.0.1"
HW_MIN_VERSION_MAJOR=2300
HW_MIN_VERSION_MINOR=1
HW_MAX_VERSION_MAJOR=2300
HW_MAX_VERSION_MINOR=1
RELEASE_NAME="RC-2010.1"
RELEASE_VERSION="8.0.1"
RELEASE_MAJOR=8000
RELEASE_MINOR=1
CORE_NAME="lx106"
TIE_CHECKSUM_0=0
TIE_CHECKSUM_1=0
TIE_CHECKSUM_2=0
TIE_CHECKSUM_3=0
TDK_PATH=""

Der SOC ist damit wohl ein Xtensa LX, ein sog. "Configurable and 
extensible processor core". Dazu benötigt man einen sehr speziellen 
Compiler, den XCC. Für mich als Bastler wohl nicht zu haben.

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter!

Wo gibts das SDK?
Hab ich da einen Link drauf uebersehen?
Bitte um Hinweise.

Danke und LG

Stefan

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Oberpeilsteiner schrieb:
> Wo gibts das SDK?
> Hab ich da einen Link drauf uebersehen?
> Bitte um Hinweise.

auf der seeeedstudio-Seite (Eingangspost) weiter unten.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist das ein Startpunkt:

http://wiki.linux-xtensa.org/index.php/Toolchain_a...

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibts eine etwas anders aufgebaute Platine für 3,66 EUR inkl. 
Versand:
http://www.aliexpress.com/snapshot/6215730062.html

Diese Variante hat keine PCB-Antenne, sondern eine U.FL-Buchse für eine 
externe Antenne. Das gibt deutlich bessere Reichweite und man kann auch 
Metallgehäuse für das Gerät verwenden.

Autor: Besorgter Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> Da meine Prepaid-Kreditkarte noch nicht da ist, musste ich alternative
> Quellen suchen. Hier kostet das Modul ~4,50€ inklusive Versand, zahlbar
> mit Paypal Express:

Hol Dir eine von Tankstelle wenn Du in DE keine richtige bekommst.

Dirk K. schrieb:
> Wenn man klug scheißen will, sollte man vorher intelligent fressen. Ich
> empfehle einen Kaffee zum Wachwerden und mitbekommen der kleinen
> Unterschiede "4" zu "5" und "US-$" zu "EURO".

Esse mal etwas Obst und werde ruhiger.

Dirk K. schrieb:
> Was ist denn das für ein in Endlosschleife wiederholtes Geschnorre?
>
> Problematik ist erläutert - schneller und einfacher als direkt hier
> bestellen, mit Paypal bezahlen, geht doch gar nicht:
> http://www.electrodragon.com/product/esp8266-wi07c...

Gerade mal 4 Monate hier im Forum und beleidigt hier die Leute also 
gehts noch.

Autor: Nils K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand zufällig eine Möglichkeit um das Modul für maximal ca. 10€ 
nächste Woche vor mir liegen zu haben?

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Hier gibts eine etwas anders aufgebaute Platine für 3,66 EUR inkl.
> Versand:

Das mit der Buchse halte ich für eine gute Lösung - da haben heute außer 
mir heute noch andere Deutsche zugeschlagen - komisch ;-)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das Ding durchaus interessant und habe mir erstmal 5 Stk 
bestellt. Mit der Baudrate finde ich ein bisschen blöd (nicht, dass sie 
zu gering ist, für die allermeisten Sachen reicht es - eher das sie fest 
eingestellt ist).
Vielleicht findet sich ja dafür eine Lösung :-)

Gerade die Tage hätte ich sowas brauchen können. Solaranlage aufs Dach, 
und da wollte ich natürlich auch ein bisschen in den Wechselrichter 
schauen.
Wechselrichter -> Pegelwandler -> RS232/USB -> Notebook (dort nen 
Virtual COM-Port eingerichtet) und dann hier auf meinem Rechner mit dem 
Originalprogramm.

offtopic:
http://www.advancedvirtualcomport.com/purchase.html
funktioniert prima, aber nur 2 Wochen. Schön, ist mir aber eigentlich zu 
teuer für den gelegentlichen Gebrauch. Kennt jemand was ähnliches?

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim Seifert schrieb:
> offtopic:
> http://www.advancedvirtualcomport.com/purchase.html
> funktioniert prima, aber nur 2 Wochen. Schön, ist mir aber eigentlich zu
> teuer für den gelegentlichen Gebrauch. Kennt jemand was ähnliches?

Gibt eine opensource Version von RS232 zu TCP Software. Schau mal hier 
den com2tcp Treiber an:
http://sourceforge.net/projects/com0com/

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim Seifert schrieb:
> http://www.advancedvirtualcomport.com/purchase.html
> funktioniert prima, aber nur 2 Wochen. Schön, ist mir aber eigentlich zu
> teuer für den gelegentlichen Gebrauch. Kennt jemand was ähnliches?

http://www.dest-unreach.org/socat/
Ja, und das gibts auch für Windows.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das schaut gut aus - werde ich morgen mal testen.

Autor: H. D. (lactobacillus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven: Was willst du für ein Modul? Bist du ab und an in BS?

Kontaktier mich besser per PN.

Autor: Axel H. (axhieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars R. schrieb:
> Sven schrieb:
>> Irgendwie erstaunlich was manche sich von einem 5€ modul eroffen
>> vonwegen Linux und Webserver.
>
> In der Tat. Wie sich die Dinge entwickeln, gibt es das zu diesem Preis
> nämlich erst nächstes Jahr.

so weit weg davon sind wir heute schon nicht - Linux-Wlan-Modul 
(OpenWRT) für 8€ (inkl. Versant)

http://www.aliexpress.com/item/MT7620N-300Mbps-11N...

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich hatte das nicht ironisch gemeint. PCB auf 1/3 Größe, vielleicht 
noch ein anderer Lowcost-Chip -> 5EUR.

Man muss wirklich genau schauen, was man aus welchen Gründen überhaupt 
noch selbst macht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat einer schon so ein Modul? Wie bekommt es eigentlich die IP? Nur über 
DHCP?

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Axel!!

Also ich hätte auch Interesse

und war mal im Sammelbestell Thread.

Beitrag "Sammelbestellung WLAN2Serial ESP8266"

Aber Sven hat schon Recht, das lohnt fast nicht.

Trotzdem.
Hab dann mal eine Anfrage dort gestartet, und siehe da,
der Preis wäre auch noch verhandelbar.

Bei ElectroDragon wäre der Preis regulär 4.50 USD.
Die Nachfrage von 100 Stück gabs dann Rabatt und ein Modul käme
auf 3.90 USD. Und wenn man einen Kommentar hinterlässt, bekommt man 
nochmals 5 Prozent Nachlass...kommt man dann auf 3.70 USD bei einem Kurs 
von 1.27 käme das ganze auf unter 3 EUR

Versand würde ausmachen mit DHL 2-7 Tagen wenn ich das
richtig verstanden habe um die 22.00 USD oder 22.00 EUR, bzw wird dann
noch genau bekanntgegeben.

Da ich sowieso mindestens 24 stck bestellen wollte, wenn sich jemand 
bereit
erklärt hätte eine Sammelbestellung zu machen, und anscheinend die 
Module echt zu gebrauchen sind, würde ich eventuell einmal so einen 
100er Posten für die Sammelbestellung bestellen.

Denke dass eben dann noch die Einfuhr 19 prozent zu allem ( auch dem 
Versand ) dazu kommmt, das Zoll abwickeln übernimmt die DHL bis zu 3 
Positionen ohne Aufschlag.

Die Frage ist, wie stellt ihr euch den Adressenaustausch vor? Oder wie 
habt ihr das immer gemacht, ich denke es werden halt einige 1-2 oder 3-4 
Module haben wollen, das werden dann schon paar Sendungen zum 
Adressieren und frankieren..

..habt ihr eventuell schon eine Art Forumular wo jeder sich eintragen 
kann und die Adresse dann per Seriendruck gemacht werden kann zum 
aufkleben oder ist das eher dann Aufgabe des Versenders ;-)

Ok, per PM ? Wir müssten uns auf ein Format einigen, damit das eben mit 
wenig Aufwand gemacht werden kann.

Ich würde das übernehmen, aber keine Vorkasse. Erst wenn die Ware in 
Deutschland ist, würde ich Bescheid geben und dann die Sendungen 
vorbereiten und dann weitersenden, wenn der eine und andere dann 
überwiesen hatt - Paypal denke ich ist dann auch wieder wegen den 
Gebühren nicht interessant.

Es wäre halt mal interessant, wieviele Interesse an wieviele haben.
Um das Rad nicht nochmal zu erfinden vieleicht den Thread der 
Sammelbestellung nutzen und dann einmal kundtun wer wieviele haben 
möchte.

Kosten werden transparent gelegt, heist, jeder bekommt eine Kopie von 
allem, dann weiss jeder was der Spass gekostet hat, jeder zahlt dann nur 
den Teil soviele Module er dann bestellt hat.

Das Weiterversenden?
Post Warenversand? Ohne Nachweis ist das für den Versender auch wieder 
so eine Sache.
Einwurf Einschreibe wäre mit Nachweis, macht 1.60 EUR + Brief Kompakt 
oder Maxi je nachdem.
Das Aufteilen und verpacken , adressieren reden wir nicht drüber, das 
Forum hat mir immer weiter geholfen. Versandtaschen als Luftpolster? 
Sehe da schon eine gewisse Action ;-)..

Ok, da ich dort sowieso noch andere Sachen bestellt habe, jetzt auch die 
24 stck zum testen, sage ich Bescheid, wenn meine Sachen da sind. 
Derweil könntet Ihr doch kundtun, wieviele Module zusammen kommen 
würden, denn wenn es schon 100 allein sind, dann frage ich 200 an.

Was meint Ihr? Ich schauh am Freitag noch mal rein.

Gruss
Rudi
;-)

Dirk hat aber Recht, man sollte den Info Thread nicht mit der 
Sammelbestellung nerven, postet bitte im Sammelbestell Thread weiter,
die Interesse haben. Sonst gehen die Infos zum Modul hier kreuz und 
quer, wäre schade für die vielen Infos hier.

Autor: Rena Zwanzigneunzehn (rena2019)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Während die Deutschen noch auf ihre China Päckchen warten,  coden die 
Chinesen schon:
Tutorial for ESP8266 Serial WiFi Module 
https://www.zybuluo.com/kfihihc/note/31135

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi, das mit den Versandkosten ist nicht unbedingt so.

Ich bin bei ED Stammkunde und habe für meine Bestellung (5 Module und 
Kleinkram) dort jetzt gar keine Versandkosten mehr zahlen müssen.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> Hab dann mal eine Anfrage dort gestartet, und siehe da,
> der Preis wäre auch noch verhandelbar.
>
> Bei ElectroDragon

eigentlich macht mehr sinn bei modul produzenten (anxinke.taobao.com)
und nicht einen weiterverkäufer zu fragen. Die benutzen QQ, also kein
problem mit der kommunikation. Am besten gleich die ESP03 version
(SMT antenna on board, EXT-Ant und alle GPIO/UART pins rausgeführt).
Beim 200-500stk. werden die eine version mit 115200 auch kompilieren
können. Die basiert zwar auf einem SDK beispiel, den haben die aber
natürlich gelöscht (und den rest als "SDK" verbreitet, mit shop addy).

Espressif selber möchte NDA um die SDK und programming manual 
rauszugeben. Die leaked VM, wenn man die zeit zurück dreht um mindestens 
2 monate, ist ausreichend um die firmwares zu kompilieren. Es gibt auch 
tools um den flash zu programmieren und auch eine OCD version (passend 
zum core) ist auch dabei.

Zurück zum kauf: So ein modul kostet 2,48EUR/stk, für 200stk werden es 
2EUR sein (oder weniger). Also mit DHL Express und Zoll 2,88EUR/stk.
Alternative: für 1,50stk die ESP8266EX kaufen, hat der china man auch 
30tsd stk vorrätig.

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht im Widerspruch zu Thomas, aber ED bietet auch "Wünsche" an, so 
dass man das Modul mit Antennenanschluss anfragen könnte, ferner 
entfällt das Gehampel mit dem Zoll, da ED auch aus Belgien liefert.

Ist dann natürlich eine Frage der Zeit und des "Aufwands".

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Beim 200-500stk. werden die eine version mit 115200 auch kompilieren
> können.

So kommen wir nicht zusammen. Dann bitte gleich einen Baudrate 
AT-Befehl.

Autor: rudi.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas, Martin, Lars.. ich lese mit,  kann nur im Moment wegen privater 
Haus Arbeit nicht so aktive dabei sein, daher erst am 
Freitag/wochenende, ich pick mir die Sachen alle raus, sammle das und 
fasse das im Sammelbestellthread zusammen und dann starte ich die 
Anfragen. Bin von der ESP-03 überrascht, Formfaktor, Antennenanschluss 
ect und ja, ich würde auch 200-500 oder mehr anfragen, glaube auch 
nicht, dass da was liegen bleibt, AT Command Baudrate wäre natürlich 
ideal, danke Lars für den hint.
Da habt ihr was tolles ausgegraben! LG Rudi ;-)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> ED bietet auch "Wünsche" an

ja, mag sein, haben die aber die sources, lizenz und können es
kompilieren? Eher nicht, dies sind reine verkäufer. Natürlich
können die selber auch woanders fragen, aber das sind extras.

Der anxinke.taobao.com hat nachweisbar sources und lizenz, ist auch
hersteller der module und schreibt "wir machen auch custom firmware".

> ED auch aus Belgien liefert.

sicher? Ich sehe da "We deliver parcel worldwidely by Hongkong post as a 
general service". Es gibt zwar "Expedited Shipping: Europe" aber
es kostet mehr (gut, beim 200stk ist das egal) und vor allem ist
NICHT zollfrei, siehe "EUEXP2: Bpost Int. or Parcel Force in 3-13
Workdays (Fully Trackable, Prepaid VAT)"

◦Prepaid VAT Tax, we will declare on a discount order value (around 
50%-80%), and with these shipping service, we will pay the rest of the 
VAT on our side, so you won’t need to pay it anymore.

Erstmal ist es nicht legal was die vorschlagen, und es geht auch so 
nicht. Man zahlt genau das selbe und bekommt dafür gefälschtes rechnung.
Und wenn zollamt die überweisung sehen möchte, und meistens verlange die 
es, zahlt man drauf.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Ansicht nach hat nur die Bestelltung mit Sonderwünschen direkt 
beim Hersteller einen Reiz. Dazu kommen Zoll, Ust, DHL-Gebühr.
Für das Standardmodul wartet man noch 5 Wochen und bestellt über 
Ebay-Paypal aus China oder DE-Lager. Die Chinesen kümmern sich um den 
Rest.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muß doch mal fragen:
Also auf der einen Seite hat man RS232 mit TTL-Pegel und das geht über 
WLAN-Infrastruktur irgendwie ins Ethernet. Aber wie sieht dann die 
Software auf dem PC aus? Oder sollen das RS232-WLAN-RS232 Bridges sein?

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Aber wie sieht dann die
> Software auf dem PC aus?
Wenn ich die Module richtig verstanden habe baust du mit dem Modul eine 
Verbindung über ein TCP Socket auf.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werde es bald sehen, meine sind unterwegs und sollen am Montag ankommen. 
Einstellbare Baudrate wird aber für einen universellen Einsatz 
unverzichtbar sein, zum probieren kann man sicher auch erstmal mit der 
festen zurechtkommen. Baudratekonverter ist schnell zusammengeschrieben.

Autor: rudi,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
btw:
bitte einmal diskutieren was noch sinn oder unsinn macht

AT+SetBaud=0    // 2400
AT+SetBaud=1    // 9600
AT+SetBaud=2    // 19200
AT+SetBaud=3    // 31.250
AT+SetBaud=4    // 38.400
AT+SetBaud=5    // 57.600
AT+SetBaud=6    // 115.200

..es geht eigentlich sehr viel wenn man nachfragt und eine gewisse menge 
anfragt... (300)

was haltet ihr von der ESP-03 version mit Antenne, Antennen Anschluss 
und alle GPIO's und UART herausgeführt, könnte man sich auf diesen Type 
eventuell einigen oder auch ...
LG
Rudi

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wären Baudraten um die 0,5 Mbits interessant, dann dürften 
sich doch MP3-Dateien drahtlos über das WLAN übertragen und abspielen 
lassen ;)

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi,,, schrieb:
> bitte einmal diskutieren was noch sinn oder unsinn macht
>
> AT+SetBaud=0    // 2400
> AT+SetBaud=1    // 9600
> AT+SetBaud=2    // 19200
> AT+SetBaud=3    // 31.250
> AT+SetBaud=4    // 38.400
> AT+SetBaud=5    // 57.600
> AT+SetBaud=6    // 115.200

Warum dann nicht gleich so:
AT+SetBaud=115200

Braucht natürlich dann im Code eine kleine Berechnungsroutine um die 
Register im IC richtig zu setzen anstatt nur eine Lookup-Tabelle mit 6 
Werten. Aber so eine Routine ist auch in 1-2h gecodet wenn man das 
Datenblatt, das SDK und ein Modul zum ausprobieren vorliegen hat.

Autor: Hackrid (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So wie es aussieht lässt sich die für ware sogar per uart aktualisieren. 
Keine Garantie dafür, aber die in der vm vorhandenen Tools lasse  genau 
das vermuten.
Spätestens mit einer umfangreichen Doku (sollte nächste Woche verfügbar 
sein) sind wir auch da schlauer.

Der Chip bietet auch die Möglichkeit per uart zu booten.  Man müsste 
dann lediglich einen Pin des Chips beim Reset beaufachlagen.
Dann wird ein Flash loader geflasht und der schreibt da n eure 
xxxxxxKbaud Firmware ins Flash...

Alles weitere auf esp8266.com

VG

Autor: rudi,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
>> AT+SetBaud=6    // 115.200
>
> Warum dann nicht gleich so:
> AT+SetBaud=115200
>
Hi Gerd,
Du meinst den process komplett offen lassen, und man setzt die Baudrate 
die man haben will? Der BRG muss dann auch flexibel dazu 
Programmierungen/ Sets  zulassen können, kann mir nicht vorstellen dass 
die das offen lassen "wollen". Oder gehts dir nur um den Wert, also 
hinschreiben 115200 anstatt den "verweis 6 " auf lookup tabelle der dann 
115200 beinhaltet?
Gruss
Rudi
;-)

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT+SetBaud=xxxxxxx  (gern genau 7 Zeichen, wenn das einfacher ist)

Warum nicht offen lassen? Man braucht doch keine Funktionsgarantie. Ob 
und wie gut eine Baudrate funktioniert, sieht man dann.

Vermutlich funktionieren andere Werte ohnehin besser als die Vielfachen 
von 300.

Fragen stellen sich bzgl. des Buffers und des Handlings. Wenn die 
57.6kBaud nur deswegen fest eingestellt sind damit der Buffer niemals 
überläuft, dann ist das so nicht verwendbar.

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann das Module nur P2P also Ad Hoc und AP Access Point. Oder 
unterstützt es auch den Infrastruktur Mode zum einbinden in ein 
vorhandenes WLAN ?

Gruß
Uli

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi,,, schrieb:
>> Warum dann nicht gleich so:
>> AT+SetBaud=115200
>>
> Du meinst den process komplett offen lassen, und man setzt die Baudrate
> die man haben will? Der BRG muss dann auch flexibel dazu
> Programmierungen/ Sets  zulassen können

na klar, das sind nur ein paar Zeilen Code wenn man weiß wie die 
Register in dem Teil gesetzt werden müssen. Dafür bekommt man die volle 
Flexibilität.

> kann mir nicht vorstellen dass
> die das offen lassen "wollen".

Ich glaube nicht an Verschwörung. Das ist bisher nicht vorgesehen, da 
bisher niemand dafür bezahlt hat das zu entwickeln. Wenn das jemand 
entweder selber entwickelt oder entwickeln lässt ist der Code da und es 
dauert bei so einem an sich sinnvollen Feature sicher nicht lange bis 
sowas dann auch in der mit dem Gerät ausgelieferten Firmware drin ist. 
Die Chinesen sind da nicht dumm.

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Voll flexibel ist man mit dem Module nicht wenn es nur P2P und AP kann.

Autor: Klaus Huber (klaushuber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich Radig schrieb:
> Voll flexibel ist man mit dem Module nicht wenn es nur P2P und AP kann.

Wo steht das denn?
Ganz im Gegenteil:
https://theadventuresofarduino.files.wordpress.com...

Seite 6: AT+CWMODE:
Select WIFI application mode:
1 - Station mode
2 - AP mode
3 - AP and station mode

Auf der folgenden Seite ist dann von "Join AP" die Rede, ich gehe also 
davon aus, dass station mode ein normaler WiFi client ist.

Ich sehe aber nirgends etwas von P2P...

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.seeedstudio.com/document/pdf/ESP8266%20...

Seite 7 und in vielen anderen Datenblättern gesehen. Kann ja bald evt. 
jemand sagen.

Autor: rudi...(news engineering ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,
also Anfragen sind raus, paar Antworten sind da, ihr solltet euch 
überlegen was rein soll was nicht, und welches Modul, von mir aus auch 
zwei oder drei verschiedene, worauf ich noch keine Antwort habe, ist, ob 
später die Firmwares übergreifend eingestezt werden können; denke aber, 
dass es zwischen einigen Modulen aber Unterschiede gibt . GPIO / Temp 
Sensor ect

Ich bitte gerade die Fachleute, die sich echt auskennen, darum, auch 
kritsiche Fragen zu stellen, Ulrich super - endlich is er da ;-),
die Firmware ist anpassbar, inwieweit das in den Kostenrahmen alles 
gemacht wird, ist noch nicht verhandelt, aber ich denke, dass die 
Stückzahlen dann entscheidend sind.

Ich bleib dran.

Hier ein Auszug , die eMail habe ich gerade aus dem Postfach geholt, 
Kontakte sind geknüpft ;-)..

LG
Rudi
;-)


Hello Rudi,

The engineering is working on baud rate thing, it needs to store 
something
in the EEPROM some it sounds complicate and not yet done, but it is on
planning.

Some of these version are running, but 02 03 is not available now, we 
will
bring some other versions next week.

ESP-01 through the use of professional equipment matching PCB antenna
, the radiation effect is excellent , 8PIN -pin serial port and
upgrade leads to the mouth, and a reset

ESP-02 external antenna can penetrate the metal shield , better
external antenna , the proposed standard with 50 -ohm antenna

ESP-03 leads all available IO ports , and using high-gain antennas
shrink ceramics , suitable for development with the SDK friend

ESP-04 leads all the IO ports , antenna customers can design their own
freedom , more flexible

ESP-05 interface only leads to ease of use UART and VCC

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry war nicht angemeldet.
Ich hänge mal das Bild ran mit den verschiedenen Versionen.
Das kam mit der Antwort.


LG
Rudi
;-)

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die Firmware in den Modulen updaten? Wenn ja wie? Per AT 
Befehl? Braucht man zum Update mehr pins als aktuell rausgeführt sind?

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel H. schrieb:
> Hallo,
> ich bin im netz auf dieses ziehmlich billige Wlan-Modul gestoßen und
> wollte hier fragen ob schon jemand Erfahrungend damit hat.
> Es gibt hald einen hacken die Beschreibung der Software is in
> Chinesisch.

Hallo Axel,
also nochmal und ganz persönlich - herzlichen Dank für den Fund und das 
Sharing. Ich bin ziemlich sicher sollte das Modul halten was es 
verspricht und sich noch auf einige Bedürfnise anpassen lassen, das wird 
ein IoT Hammer.

Auf die Reichweiten kommt es noch an, aber bald sind die ersten Module 
da.

Lieben Gruss
Rudi
;-)

Ja Leute das musste jetzt sein.
Ihr kennt meine euphorie für sowas.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch sehr gespannt auf erste Erfahrungsberichte. Hab mir grad auch 
mal 1 Stück von jeder Sorte per AliExpress bestellt.

Ich würde vermuten Reichweite und Datenrate sind nicht berauschend, aber 
für das eine oder andere uC-basierte Gimmick, das Netzwerkverbindung 
haben soll - Sensor, Beleuchtung, was weiss ich - könnte es taugen.

Hat schon jemand mal mit getestet?

Autor: rudi.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:
> Bin auch sehr gespannt auf erste Erfahrungsberichte. Hab mir grad auch
> mal 1 Stück von jeder Sorte per AliExpress bestellt.

Hi Conny,
hast Du zufälligerweise den Link zu dem ESP-03 Type ?
danke!
Gruss
Rudi
;-)

Autor: rudi..(Short local holiday from 5th til 8th ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, sorry fürs pushen..

denkt dran dass ElectroDragon Ferien macht...
Top " Short local holiday from 5th til 8th, order will send slowly or 
after 8th, please note. "

LG
Rudi
;-)

Autor: hackrid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichweite wird nicht schlecht sein wenn die Werte im Datenblatt 
stimmen:

20 dBm Sendeleistung,
-98 dBm Eingangsempfindlihkeit.

Kann sich sehen lassen, und übertrifft sogar die meisten Geräte die 
sonst so im Umlauf sind.



PS: sieht aus als ob wir in den nächsten Tagen noch eine freie 
gcc-toolchain bekommen würden :)

alles weitere hier: http://www.esp8266.com/

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi.. schrieb:
> Conny G. schrieb:
>> Bin auch sehr gespannt auf erste Erfahrungsberichte. Hab mir grad auch
>> mal 1 Stück von jeder Sorte per AliExpress bestellt.
>
> Hi Conny,
> hast Du zufälligerweise den Link zu dem ESP-03 Type ?
> danke!
> Gruss
> Rudi
> ;-)

Ich habe mir einfach diese 3 bestellt:

ESP8266 serial WIFI wireless module wireless transceiver
http://www.aliexpress.com/snapshot/6224002907.html

ESP8266 serial WIFI wireless transceiver module
http://www.aliexpress.com/snapshot/6224002906.html

ESP8266 serial WIFI wireless module transceiver
http://www.aliexpress.com/snapshot/6224002908.html

Keine Ahnung ob und welches davon das ESP-03 wäre.

Ah, den Bildern von weiter oben im Thread nach wären das die ESP-01, 
ESP-04 und ESP-05.

: Bearbeitet durch User
Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist das ESP-03:
http://www.aliexpress.com/item/ESP8266-serial-WIFI...
(anderer Verkäufer)

Autor: hackrid (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:
> Hier ist das ESP-03:
> http://www.aliexpress.com/item/ESP8266-serial-WIFI...
> (anderer Verkäufer)

nein, ist es nicht.
lieber mal hier vorbei schauen: 
http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=5&t=28

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Alle 5 Versionen zu 20 USD Free Shipping.

http://www.aliexpress.com/item/Free-shipping-ESP82...

Frage aber vorsichthalber nochmal nach, ob aller 5 verschiedene dann 
dabei sind.

Werde das unabhängig noch 4 mal dazu ordern..

Das wäre ja ein super Angebot, dann können alle 5 versionen getestet 
werden

LG
Rudi
;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
Info:
DHL Express Sendung ist seit 03.09 unterwegs, grad die Mails und ID's 
bekommen. ALso Leute ;-) wer aus dem LKR LA ist und nichts besseres zu 
tun hat am Wochende... darf sher gerne zu mir kommen ...

..und mir beim Rasen mähen helfen ..

denn ich glaube die sind erst am Montag da, ;-) ;-) ;-)

man sitz ich auf Kohlen.
;-)

LG
Rudi
;-)

Autor: Stefan Oberpeilsteiner (stefano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe Rudi, Daumen hoch fuer deinen Enthusiasmus ;-)

Ich warte auf meine brav 2+ Wochen, wenn schon guenstig dann richtig.

LG Stefan

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan, das würde ich nicht aushalten ;-) .. aber ich werd berichten - 
wird wieder irgendwas sein - zoll - abwicklung oder rechnung vergessen 
draussen aufzupappen .. ich sitz echt dann immer vorm tracker .. ist ja 
spannend wie die das mit dem zoll dann immer handhaben, melden ja schon 
alles an bevor die sendung ausgeflogen wird, da steht dann meist schon 
leipzig dort, und die sendung ist noch nicht mal in der luft ;-). wenn 
der zoll dann rückfragen hat, dauerts 2-4 tage länger, meist hat er ja 
um 2 uhr morgens rückfragen.. ;-) und übergibt das der nächsten schicht 
und die fangen dann auch wieder von vorne an. dann wieder alle papiere 
zum bestellvorgang senden oder manchmal reichts auch, einfach die pp 
auszüge per email zu senden. Jedenfalls immer wieder spannend ;-)
LG
Rudi
;-)



PS Edit:
========

Es wäre super wenn sich die Akku Fachleute dazu finden, z.B. fürs 
"wearable".. ich hatte neulich einen akku blattdünn gesehen, war auf der 
elektronic oder in der Design Elektronik abgebildet, auch ein Bericht.
Was gäbe es für Möglichkeit das 1cm*1cm hübsche Teil mit mini akkus zu 
versorgen? das gibt ja Möglichkeiten ohne Ende, das kann man ja in einem 
Baum verpflanzen und mit Biostrom versorgen wenn der Wind geht.. sich 
die Äste bewegen... ..bin schon  weg ;-)man man man ..

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi schrieb:
> Danke!
>
> Alle 5 Versionen zu 20 USD Free Shipping.
>
> 
http://www.aliexpress.com/item/Free-shipping-ESP82...
>

Cool, hab gleich neu bestellt und die alte Order gecancelt, das ist viel 
besser.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt eine aktuelle version des "AT command datasheet".

Auf Seite 6 steh etwas von 115200 und nicht mehr 57600, das klingt schon
viel besser. Dummerweise braucht man eom module mit passender firmware.
Oder dump von jemanden der so eine version hat.

Übrigens, wäre nett wenn jemand einen dump machen würde von dem flash.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi schrieb:
> Danke!
>
> Alle 5 Versionen zu 20 USD Free Shipping.
>
> 
http://www.aliexpress.com/item/Free-shipping-ESP82...
>
> Frage aber vorsichthalber nochmal nach, ob aller 5 verschiedene dann
> dabei sind.
>
> Werde das unabhängig noch 4 mal dazu ordern..
>
> Das wäre ja ein super Angebot, dann können alle 5 versionen getestet
> werden
>
> LG
> Rudi
> ;-)

China-Man meint:
Figure 5 models are available from stock, recommended to choose ESP-01 
using simple experiments or production are convenient!
Have recognized that each product, please leave us a message we have to 
send a message number that does not send a message that we are free

(X mal Phi geteilt durch gefühltes google-translate:
Alle 5 Modelle sind ab Lager erhaeltlich; wir empfehlen aber ESP-01.
Du haben jedes Produkt erkannt? Ja? Gut, so lass uns die Nummer wissen, 
ansonsten sind wir so frei dir nach gutdünken eines davon zu schicken.

Zumindest habe ich das so verstanden. Naja, Türkei liegt halt etwas 
naeher zu China :)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi schrieb:
> Rudi schrieb:
>>
>> Frage aber vorsichthalber nochmal nach, ob aller 5 verschiedene dann
>> dabei sind.
>>

bin jetzt mal *rozlöffelfrech
wer lesen kann ist klar im Vorteil
;-) ;-) ;-)

> China-Man meint:
> Figure 5 models are available from stock, recommended to choose ESP-01
> using simple experiments or production are convenient!
> Have recognized that each product, please leave us a message we have to
> send a message number that does not send a message that we are free
>
> (X mal Phi geteilt durch gefühltes google-translate:
> Alle 5 Modelle sind ab Lager erhaeltlich; wir empfehlen aber ESP-01.
> Du haben jedes Produkt erkannt? Ja? Gut, so lass uns die Nummer wissen,
> ansonsten sind wir so frei dir nach gutdünken eines davon zu schicken.
>
> Zumindest habe ich das so verstanden. Naja, Türkei liegt halt etwas
> naeher zu China :)

Danke  Mehmet, ;-) Du kannst Recht haben, ich habe noch keine Antwort 
bekommen, daher hab ich noch nicht bestellt. wäre quatch wenn das alle 
gleiche wären.

btw..
@conny, hast du vorher nachgefragt? ansonsten bekommst nämlich dann 
vermutlich 5 gleiche ;-) ;-) ;-)

LG
Rudi
;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> es gibt eine aktuelle version des "AT command datasheet".
>
> Auf Seite 6 steh etwas von 115200 und nicht mehr 57600, das klingt schon
> viel besser. Dummerweise braucht man eom module mit passender firmware.
> Oder dump von jemanden der so eine version hat.
>
> Übrigens, wäre nett wenn jemand einen dump machen würde von dem flash.

Hallo Thomas, danke, es sieht so aus

"  but 02 03 is not available now, we will bring some other versions 
next week." ..als würde es nächste Woche weitere Modelle geben, man muss 
genau hinsehen, punktlochkontakte oder halbloch an der Seite. Die SMT 
Antenne ist z.B. beim ESP-01 nicht aber dem PDF nach ( das rechte Modell 
) schon.
Eswird mehrere Firmwares geben, den Kontakten der Boards nach aber 
unterschiedlich.. ( GPIO's TempSensor ect )
LG
Rudi
;-)

Autor: Axel H. (axhieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon wer den Hersteller angeschrieben ob der genauere Infos 
rausrückt?
Sonnst werde ich das mal machen.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Axel,
gleich nach dem bekanntwerden hier hab ich es versucht, aber bisher noch 
keine Antwort erhalten in Bezug von Developer SDK Custom Offer Anfragen.
Heist, alles was mit der "Entwicklung und Development Tools ect " 
zusammenhängt. Preise sind da nicht angefragt worden. Das mache ich 
bewusst über einen Dealer, der hat bessere Karten als ein Consumer, 
danach kann man ich immer noch direkt kontaktieren / durchreichen lassen 
wenn die Kompetenz beim Dealer erreicht ist ( ab 3000 pcs )
Wäre gut, wenn Du was erreichen könntest, gerade in Bezig der 
"originalität" der verschiedenen Versionen, oder gibt es OEM PCB 's mit 
eigenen Firmwares ect - denn die PCB's sehen nicht immer überall gleich 
aus.
LG
Rudi
;-)

Info: Am Freitag bin ich erst Abends wieder am PC

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> @conny, hast du vorher nachgefragt? ansonsten bekommst nämlich dann
> vermutlich 5 gleiche ;-) ;-) ;-)

Ich hab Message geschickt, dass ich eins von jedem möchte. Bisher nix 
dagegen.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erste ESP6288 Modul ist bei eBay aufgetaucht, kostenloser Versand 
und mit PayPal (Käuferschutz) bezahlbar:
Ebay-Artikel Nr. 271596944559

: Bearbeitet durch User
Autor: Max D. (max_d)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich hab heute mein Modul vom Electrodragon erhalten und es funktioniert 
(siehe Screenie).
An sich ist die Doku ganz gut.
Nur der Fakt, das man Text mit Anführunsgzeichen schreiben muss Zahlen 
aber nicht hat mich anfangs etwas verwirrt.
Ein paar lustige Sachen gibt es auch. Wenn das Modul intern mit dem 
Kommando nicht klar kommt (z.B. bei AT? )sagt es "no this fun" auf der 
UART.
Meines läuft mit 57600 Baud.
Grüße,
Max

Autor: AMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand zwei Module abzugeben?

Autor: eBay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AMK schrieb:
> Hat jemand zwei Module abzugeben?
Der hat sogar 93:
Ebay-Artikel Nr. 271596944559

Autor: DOS Opa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den Text bei eBay jetzt richtig interpretiere sind das aber die 
die kleinen Module ohne Antenne und nicht die auf dem Bild.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den eBay-Verkäufer mal kontaktiert und nachgefragt welches der 
abgebildeten Module es ist:
> hi
> you will get the one as the gallery picture shows

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab grade noch etwas rumgespielt. Man merkt schon, dass die Fw noch 
sehr "beta" ist.
Ich hab gleich ein paar Fehler gefunden (ahat hier wer die Mail von dem 
fw hersteller, iwo oben gab es ja auszüge aus emailverkehr):

- Wenn der AP mit dem sich das Modul verbinden sollte fehlt (z.B. aus 
ist), dann führt CWLAP dazu dass sich das Modul aufhängt. Ich hab 5 
Minuten gewartet und immer nur ein "busy now ..." zurückgekriegt (auch 
auf AT+RST). Hier hilft also nur ein Hard-Reset (Powercycle). Hier ist 
in Zukunft also ein AT+CWQAP vor dem AT+CWLAP eine gute Idee.

-Wenn man das Modul mit "AT+CWMODE=2" als AP konfiguriert, dann taucht 
es erstmal noch nicht in Scannern auf. Man muss es erst (mit AT+RST oder 
Powercycle) neu starten damit es loslegt.

Weitere Erkenntnisse:
- Im AP-Modus verteilt das Modul 192.168.4.* Adressen, der Erste kriegt 
.101, die andren zählen hoch (ich war grade zu faul 156 neue macs zu 
spoofen und zu sehen was passiert wenn der Pool alle ist). Das Modul 
selber ist die 192.168.4.1 und
- Die Mac von dem Modul wird von meinem Wifi-Scanner korrekt der Firma 
"Espressif" zugeordnet.

-Der "Mix-Mode" funktioniert bei mir nicht, vlt. bin ich aber auch 
infach zu dumm ^^

-Der Ping zu dem Modul schwankt extrem (obwohl ich 30 cm daneben sitz). 
Minimum-Ping ist 2, maximum 25, average ist 5.

Auf jeden Fall sehr interessant für IoT Projekte.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max H. schrieb:
> Das erste ESP6288 Modul ist bei eBay aufgetaucht, kostenloser Versand
> und mit PayPal (Käuferschutz) bezahlbar:
> Ebay-Artikel Nr. 271596944559

ups! 3,98 EUR kostenloser Versand aus Asien.

Hi Leute,

also ich hab heute ausreichend recherchiert, ich kann sagen, dass ich 
gute Lust habe einen Posten von 1.000 zu je ...calc...  + Briefpost + 
Einwurfeinschreiben wers so haben will einstelle und die Zwischenhändler 
zwinge nochmal über deren Preispolitik nachzudenken. Der Preis fällt 
drastisch ab 1.000 Stck. Das sind 2.450 EUR + EInfuhr 19 prozent = 
2.915,00

Problem ist, die eBay Gebühren würde man dann draufzahlen.
Ich denke dass ebay pro Verkauf 10 Prozent abrechnet oder? also sagen 
wir 2,915 und  10 prozent davon macht knappe 30 cent, liegen wir bei 
3.30 EUR das Stck. + Briefversand 0,60 3,90 EUR dann kostenlos aus 
Germany und bereits verzollt.  Was meint Ihr?

Das wäre doch mal was ;-) Über den Absatz der 1.000 stck mach ich mir 
keine Sorgen, das Modul lässt sich per UART auf die neuesten Firmware 
updaten ect.

Bin am check'n ;-) denn das letzte Wort war es noch nicht, es liegt auch 
ein Angebot von 1.60 EUR das Stck vor, bei Abnahme 3k und gratis 
customer Firmware und update's.... aber das will ich schriftlich.

Bei 3.000 Stck werd ich das gewerblich anmelden - denn Sammelbestellung 
ist das nicht mehr - Garantie und Gewährleistung muss noch geklärt 
werden ect.

btw..meine Testmodule per Express wird heute Nacht ausgeflogen, denke es 
wird dann heute Nacht ( Zeitverschiebung ) in Leiptsch oder Frankfurt 
ankommen, mit etwas Glück und Phantasie liegen die morgen am 
Mittagstisch ;-) ..mal schauhen. Wenn ich überzeugt bin überleg ich mir 
das und mach das eventuell,aber erst nach reifer Überlegung und 
Testung.. der frühe Vogel kann mich mal und ich leg noch einen Wurm mehr 
auf ;-) ;-) ;-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry war noch nicht fertig.

Stehe mit dem Hersteller in Kontakt ( @Axel ) auch der Kontakt ist jetzt 
geknüpft., lag an der Zeitverschiebung..
kurz um:

Direkt Verkauf nein

das kann ich nicht sinnvoll übersetzen
"but we don’t sell them directly. Whereas for the chip you can buy it 
from us directly."

SDK Docs ect bekomme ich vom Hersteller für das bilden eigener Firmware,
ich sags aber gleich vorweg, der xxxl profi für sowas bin ich nicht - 
ich bräuchte jemanden dann der sich auch xxl verdammt gut auskennt, vier 
Augen sehen mehr als zwei , da ich das dann so vertraglich mitkaufen 
würde, der Hersteller "liefert" auch wunschmässig nur den Chip! das 
"Referenzdesign zum PCB, das Board selbst ist OEM und wird ebenfalls als 
"Beispiel" von denen angeboten...man kann muss aber nicht dort 
herstellen lassen.....

..so mach jetzt Pause - war anstregende Nacht und Tag heute

Lieben Gruss
Rudi
;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
meine sind heute aus Belgien angekommen.
Ja, ich weiß. Aber ich zahle lieber 50c mehr und hab sie früher :-)

Im Anhang mal ein kleiner TCP Server für die Linux Konsole und eine 
kleine Anleitung für eine Verbindung über USB-Seriell zum Modul über ein 
anderes Terminal.

Ich habe die WI07c bzw. ESP-01 Module.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> aus Belgien angekommen.
> Ja, ich weiß. Aber ich zahle lieber 50c mehr und hab sie früher :-)
Wo hast du sie bestellt und wie lange gewartet?

: Bearbeitet durch User
Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,
bestellt hab ich vorigen Donnerstag hier:

http://www.electrodragon.com/product/esp8266-wi07c...

Bezahlt mit Paypal Express.

Ganz easy.

Von dort kann man auch mehr ohne Zoll ordern.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank :-)

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und funktioniert der Infrastruktur Mode?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich Radig schrieb:
> Und funktioniert der Infrastruktur Mode?

Ja. Das Modul hat sich mit meinem Router über WPA2 mit ssid und passwort 
verbunden und eine DHCP Adresse geholt.
Lässt sich von allen im Netz anpingen...

Autor: Ulrich Radig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Danke!!

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Antwortet das Modul wenn du die Broadcastadresse anpingst?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max H. schrieb:
> Antwortet das Modul wenn du die Broadcastadresse anpingst?

bei nmap ist er dabei :-)

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GPIO Switching schon probiert von einem clienten?
Reaktion?
eMbedded TempSensor ( auf der ESP-01 ist ein TempSensor) abgefragt und 
Values ok?
Rudi
;-)
( Du schaffst mich ) ;-) kann heut nicht schlafen!

Autor: R. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update support für zwei Baudraten 57.6 & 115.200
kann auch nochmals hier nachgelesen werden:

src= http://www.electrodragon.com/w/index.php?title=Wi0...

Auszug eMail:

new version 091 Our engineers are working on the new version, it has a 
slightly different layout with the image we posted on store, if you 
receive this one, please note:

Connect all the four pins (or only CH_PD) in between to VCC, not 
necessary to connect 10K resistor, CH_PD ensure the module start from 
flash, and low mode will enter into updating firmware mode, pin RST can 
restart the module.


There are two leds on the board, one is power led, another one is status 
LED, when power up, pwr led keeps on and status led will blink once.
baud rate may work at 115200 or 57600


LG
Rudi
;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau die Version 091 habe ich hier mit 115200 baud ;-)

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
argh, mach bitte einen dump von deiner fw. Die 091 würde ich gerne 
haben.

Autor: R. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas - die bekommst als download nächste woche ganz offiziell.
und eine Anleitung dazu steht ja schon da ;-)
rudi

..guats nächtle..
..bis morgen abend..

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch die Variante bei dem das Modul der Server ist. Wieder ist das 
Modul über USB-Seiell Wandler am PC und im Terminal verbunden.

Auf einer anderen Konsole wird:
./client <modul-ip> <port>
gestartet.

Für GPIOs und Temperatur ist es mir jetzt zu Spät :-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Stelle des clients geht auch telnet:

telnet <modul-ip> <port>

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat das Teil eigentlich an Zulassungen bzw. CE, ROHS?
Gibt es da Infos dazu? Das könnte bei einem Einsatz
oder auch Wiederverkauf ein Knackpunkt sein...

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn irgendeins der verschiedenen Module (so viele Varianten die 
irgendwer mal kurz zusammengeroutet hat) eine modulare Zertifizierung 
hätte, wäre da sehr prominent ein CE/FCC Aufkleber drauf zu sehen.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Sorry - Kennst Du den UNterschied zwischen RoHs und CE?
;-) Das sind zweierlei paar Stiefel!


@Grendel
genau das ist der Punkt - deshalb - 10k-30k chips kaufen , pcb layout 
und sdk kostenlos erhalten, hier produzieren und als IoT Device mit 
einem MCU und 3D Printer Gehäuse Made in Germany  auf der nächsten 
Wirschaftsausstellung präsentieren. und "the World is yours" und eigene 
Palette und CE und RoHs und das ganze drum herum. Da gibts bestimmt 
kräftige Finanzspritzen!.. ;)


Die Dealers machen ja nicht anders als sich die chips zu besorgen und 
das layout bissal hier und da zu verändern... . der Hersteller liefert 
den Chip, das SDK und das Datenblatt.... daher gibt es nächste Woche 
mehr als ein Dutzend verschiedene - schon allein auf die 
Antennenausführungen muss man Acht geben... genau hinschauen!!! Denn 
wenn die überdimensionieren, kannst das wieder ändern - weil die Werte 
in der EU im fertigen Produkt nicht zulässig sind... ect...

Bis jetzt hab ich noch kein Modul in den Händen gehabt, wo ein CE 
draufstand, ausser den CE Aufklebern auf fertigen Geräten....

;-)

@Peter
Was Du machst mit den Modulen, kann der Hersteller nicht erahnen. Mit 
jedem weiteren Eingriff ( integration MCU ) ändern sich ja die 
Gesamteigenschaften.

Verbessert mich wenn ich quatsch huste...
..ich bin lieber vorsichtig ..


LG
Rudi
;-)

ps wer war jetzt da beim rasenmähen.?
;-)

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> Problem ist, die eBay Gebühren würde man dann draufzahlen.
> Ich denke dass ebay pro Verkauf 10 Prozent abrechnet oder? also sagen

Er will nur über ebay verkaufen? Normalerweise würde man die 
Mindestmenge via ebay ordern und dann mit der nun vorhandenen Adresse 
den Rest.

Bei 1000 bist du viele Tage mit Versenden beschäftigt!! Wenn du dich 
ranhälst, vielleicht ne Woche.

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rudi
Wenn die Module (aus China) nicht RoHS konform sind,
dann wird das zu schaffende Gerät auch nicht konform sein,
da m.E. dann alle eingesetzten Teile und Stoffe RoHS sein müssen...
Wenn du die dann verkaufst, wirst zuerst du bei Problemen
in die Pflicht genommen. Und ob du den schwarzen Peter
dann einfach auf den Händler in China abwälzen kannst,
wage ich zu bezweifeln. Daher die Frage, ob es dazu Infos gibt.

CE beinhaltet eine Reihe von Normen: Siehe auch
http://www.ce-zeichen.de/klassifizierung.html
RoHS ist ein zwar ein Teil davon, ich hatte aber mehr an EMV gedacht.
Wenn das Teil zwar ordentlich auf WLAN funktioniert,
aber parallel auf anderen Frequenzen stört, wäre das
schlecht. Dies wäre auch für einen privaten (Hobby-)Einsatz
ein wichtiger Punkt.

Oder Wi-Fi Certification: Siehe auch unter
http://en.wikipedia.org/wiki/Wi-Fi_Alliance
Sie scheint nicht mandatory zu sein (weiß da jemand
genauer Bescheid?), aber es wäre trotzdem interessant,
ob das Modul solchen Tests jemals unterzogen wurde.
Wenn nicht, wenn ich es richtig interpretiere,
darf das Logo der Wi-Fi Alliance nicht benutzt werden.
Oder ist das eh hinfällig, da das fertige Gerät nochmals einer
Wi-Fi Certification unterzogen werden müsste?
(Auch hier wäre es interessant, ob jemand hier genauer
Bescheid weiß...)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist man halt bei dem RN-171 von Microchip auf der sicheren Seite.
Hier findet man sämtliche Test Reports und RoHS Informationen
http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?...

Allerdings kostet es auch 18,75 Euro ab 100st.
Dafür ist wahrscheinlich die Firmware auch ausgereifter.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter P. schrieb:
> Wenn die Module (aus China) nicht RoHS konform sind,
> dann wird das zu schaffende Gerät auch nicht konform sein,

ESP8266, SPI flash und XI sind RoHS konform. Rs und Cs afaik auch,
es würde sich nicht lohnen irgendwelche alten abzulöten/reinigen und
wieder zu benutzen für diese module.

Ob PCB/Lötzin auch RoHS konform sind kann man natürlich nicht sagen.

>
> ich hatte aber mehr an EMV gedacht. Wenn das Teil zwar ordentlich
> auf WLAN funktioniert, aber parallel auf anderen Frequenzen stört,
> wäre das schlecht. Dies wäre auch für einen privaten (Hobby-)Einsatz
> ein wichtiger Punkt.
>

eher unproblematisch, ESP8089 und ESP8266 sind (bis auf Miracast beim 
ESP8089) identisch. Geräte mit ESP8089 modulen WIFI/DE konform. Dabei 
haben die nicht mal eine abschirmung für das Wifi/BT module benutzt.

http://ugoos.net/ugoos-oem/mk809iii-new-style

Die chancen stehen also sehr gut, vor allem wenn man die module noch 
eine
kleine abschirmung verpasst.

> Oder Wi-Fi Certification:

dito

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur um das klarzustellen:
Sobald man Funk in einem Produkt verwendet, muss man einen vollständigen 
EMV Test machen lassen (nicht nur die normalen Störstrahlungstests, es 
muss aufwändiger getestet werden).
Das alleine wird locker >10k Euro kosten.
Dazu kommt noch WEEE / EAR (ist dagegen aber ein Klacks).


Einfach CE (= China Export) draufpappen iss bei Funk nicht.
Das geht nur, wenn man ein vorab zertifiziertes Modul - wie das genannte 
RN-171 - verwendet. Den normalen EMV Test muss man trotzdem noch selbst 
machen, aber da kann man auch einfach behaupten das es konform ist wenn 
man sich dessen sicher ist, machen wohl die meisten so.
Bei kleinen Stückzahlen ist das absolut gesehen also trotzdem die 
kostengünstigere Lösung...


Für den Hobbybastler natürlich egal - solange es durch den Zoll kommt.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
@Grendel

vielen Dank!Genau das meinte ich. Dann lieber die Chips kaufen und das 
ganze hier fertigen. Das mit der EMV ist mir bewusst Grendel, auch die 
Prüfanordnung in Braunschweig. Kostet knappe 3000 EUR mit Zertifikat.
( zumindest war das mal vor 3-4 Jahren so )

Aber ehrlicherweise wusste ich nicht, das der Chip selbst auch RoHs 
konform sein kann.../ nicht sein kann, steht denn auf einem Chip echt 
RoHs drauf? Ehrlich - habs bisher noch nicht gesehen.

Meinst Du jetzt wirklich den Chip und sein Innenleben oder bist Du von 
den PCB Modulen ausgegangen, die ja allein noch nicht als "Gerät" 
zählen.
Daher mache ich mir keine Sorgen.

Und erst in der "Endposition" im Gerät die Prüfungen bestehen müssen, 
korrigiert mich wenn ich falsch denke.

Dann würde ich keine 1000 Module ordern mit der Gefahr, dass die dann am 
Zoll berechtigterweise nicht weitergehen. Das wäre mir zu heikel.

Das war doch mit den Dect Modulen von Gigaset damals auch so, als 
Musterkoffer hat man damit esperimentieren können, aber wenn das in ein 
Gerät eingebaut werden soll, dass eben auf den Markt kommt muss man als 
Vertreiber den ganzen CE, EMV ect selbst machen / kümmern...einholen. 
Bescheinigen.

@Peter
genau diesen Link habe ich auch als Info.
Sollte man sich da eventuell genauer befassen? RoHs nehme ich ernst, CE 
ist ja eher Auslegungssache - wie die VDE mit ihren Gummiparagraphen ( 
Sorry Herr Tillmanns - wir hatten schon mal das Vergnügen diesbezüglich 
)
wenn dann die VDE selbst eigene Paragraphen dehnt zum Gummiparagraphen 
und Erdkabel nicht durchgehend farblich gekennzeichnet werden brauchen ( 
O  Kabel verlegt - GrGe Isolierung  drübergeschoben an den 
Anschlusskästen - da falsches Kabel verlegt ( 1200 m ) habs damals 
bemängelt, GU / Bauherr holte sich die VDE zur Abnahme, und es wurde 
gesagt "Können Sie damit denn nicht leben?"...und es wurde 
belassen...super.. aber das war ein anderes Thema - sorry fürs 
ausschweifen..- das kam mir jetzt wieder hoch ;-)...


LG
Rudi
;-)


Btw:
Express Sendung angekommen jetzt In Frankfurt
"A DHL representative shall attempt to contact the importer for further 
clarification or proof of valuation if required by Customs. "

Ich werde mich also schnel mal zur Verfügung halten, denke aber das der 
Anruf erst morgen nachmittag von der Tagschicht kommt. Mit etwas Glück 
hab ichs am Mo oder vieleicht Dienstag.
Heute hätte es nicht geklappt, hatte mich um einen ganzen Tag mit der 
Zeitverschiebung verrechnet. ;-) Der Rasen wäre also gemäht worden ;-) 
...
:-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich ja baff.
Ehrlich - ganz ehrlich!

Ich hatte das noch nicht gesehen! bzw Beachtet ( Module halt )

Hab jetzt extra ein Bild gemacht weil mich das keine Ruhe gelassen hat 
wer wem dann das bestätigt, wenn ich die Module die ich habe
Beitrag "[v] Verkaufe WIFI (MRF24WB0MB) Shield fertig mit PIC32 /RS232/RS485/TTL 17,50 EUR / Stck! Last Round"

in Gerätschaften verwenden will, die ich selber auf den Markt bringen 
will... und siehe da..

RoHs und CE - eingepresst! Auf dem Wifi Modul von Microchip
auf den besagten Wifi Shield das ich von Shuncom habe...

...was 'gescheits halt ;-)

die Nachtruhe kann kommen ;-)

Lg
Rudi
;-)

auf die IoT Module bin ich echt gespannt.
da muss es doch einen Hacken geben oder?
für 20 Yen, bekommt man den Chip ab 3000 Stck. vom Hersteller

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hätte bei 1000 Stück ernsthafte Bauchschmerzen ob die 
funktionieren, besonders wenn das an Kunden geht, die WLANs haben können 
die in vielerlei Art und Weise komisch sein können. Das Teil ist eine 
Billiglösung, sie hat ihre Berechtigung, besonders in Fällen in denen 
man eh das WLAN-Netz darauf ausrichtet.

WLAN ist halt relativ kompliziert, da würde ich nicht darauf vertrauen, 
dass die Dinger überall zuverlässig funktionieren würden.

Autor: Peter P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rudi
Es gibt auch bei Chips RoHS konforme und nicht-konforme,
z.B. hier ein nicht-konformer (nur als Beispiel,
Erstbester den ich gefunden habe)
http://www.digikey.de/product-detail/de/Z84C0010FE...
(siehe unter "Bleifreier Status / RoHS Status")

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
vielen Dank! das hab ich so noch nicht gesehen, bzw darauf geachtet. Ist 
klar, damit kann man nie ein RoHS Endprodukt erzielen.
werde in Zukunft dem mehr Aufmerksamkeit schenken, hab ich echt nicht 
gewusst! bzw bei chips mir keine Gedanken gemacht.
btw Steht sowas dann auf dem chip oder wird der chip über das datenblatt 
dann zertifiziert? Denn beim Wifi von Microchip z:b ist es ja auf dem 
"Abschirmblech"...

wegen den 20 Yen, ist eigentlich teuer wenn man bedekt dass man für 
29.00 Yen das ganze Modul haben kann ;-) irgendetwas verstehe ich doch 
noch nicht ganz oder? ;-)

LG
Rudi
;-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super nicht angemeldet und link vergessen, sorry
http://detail.1688.com/offer/40258194242.html?trac...
..
guats nächtle ;-)

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> Das mit der EMV ist mir bewusst Grendel, auch die
> Prüfanordnung in Braunschweig. Kostet knappe 3000 EUR mit Zertifikat.


Bei EMV gibts - wie gesagt - nicht nur eine Sorte von Prüfungen, da 
zahlt man selbstverständlich nach Aufwand. Und WLAN ist halt einiges 
mehr an Aufwand.


Kleinigkeiten wie MAC Adressen kaufen muss man auch noch.
Dazu kommen die üblichen sonstigen Dinge wenn man sowas gewerblich 
macht.
Die Produktion geht auch nicht umsonst, schon garnicht hierzulande wo 
man als Produktionsbetrieb ja Umweltauflagen und weiss der Geier was 
beachten muss und halbwegs ordentliche Löhne für die Mitarbeiter zahlen 
muss.
Alles in allem wird das dann (mit EMV Prüfung) nicht mehr so billig. 
Effektiv kostets dann sehr schnell genausoviel wie ein RN-171 o.ä. (bei 
1000 Stück, bei weniger lohnt es sowieso nicht).
Bei Microchip ist aber die Firmware und Doku besser und man hat kein 
Risiko durch Tests durchzurasseln da das alles schon erledigt ist ;-)


RoHS ist schon seit vielen Jahren (2006 oder so) für ALLE Bauteile in 
einem Gerät vorgeschrieben (gibt wenige Ausnahmen).
Verdammt die Paragraphenreiter haben sich ja sogar schon neue Regelungen 
ausgedacht... WEEE2 / RoHS2

Autor: pegel (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr schön beschrieben weshalb unser Land immer ärmer wird.
Hier werden Vorschriften gewälzt -
die anderen machen einfach was und kassieren.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegel schrieb:
> die anderen machen einfach was und kassieren.

... und versinken in ihrem eigenen giftigen Müll und richten einen 
Schaden an, den die naechsten Generationen nicht imstande sein werden zu 
beseitigen.

Autor: Christian Berger (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi schrieb:
> ... und versinken in ihrem eigenen giftigen Müll und richten einen
> Schaden an, den die naechsten Generationen nicht imstande sein werden zu
> beseitigen.

Naja, den hast Du unabhängig davon ob da jetzt "Gift" drin ist oder 
nicht. Denn entweder Du recyclest, dann ist egal was drin ist, oder Du 
machst das nicht, dann kommt so oder so viel giftiges Zeug in die 
Umwelt.

Das sinnvollere wäre es die Nutzungszeit zu erhöhen, sprich Geräte so zu 
bauen, dass nach der Primärnutzung findige Bastler noch 
Sekundärnutzungen finden können. Da ist dieses Modul schon mal ganz gut, 
dass könnte man aus einem Produkt auslöten und in einem anderen Projekt 
wiederverwenden.  Das geht, weil alle Schnittstellen einfach und gut 
dokumentiert sind, und weil sich hier die Schnittstellen an etablierten 
Standards orientieren.

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DOS Opa schrieb:
> Wenn ich den Text bei eBay jetzt richtig interpretiere sind das aber die
> die kleinen Module ohne Antenne und nicht die auf dem Bild.
Ich habe den Verkäufer noch mal Kontaktiert und jetzt ist es klar 
welches Modul man kauft.

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Berger schrieb:
> Naja, den hast Du unabhängig davon ob da jetzt "Gift" drin ist oder
> nicht.

Für den Zoll ist bei Sendungen aus China ja oft sowieso "Gift" 
angekreuzt ;-)
scnr

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
>
> Für GPIOs und Temperatur ist es mir jetzt zu Spät :-)


Hi hp-freund, konntest Du das schon testen und klappt das 
zufriedenstellend? Wäre noch ein i-tüpfelchen und highlight zu Deinen 
Versuchen. LG ;-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grendel schrieb:
> Für den Zoll ist bei Sendungen aus China ja oft sowieso "Gift"
> angekreuzt ;-)
> *scnr*


@Grendel + @Peter

ok - was haltet ihr davon:

http://www.mouser.de/new/stmicroelectronics/stmicr...

FCC/CE/IC certified RoHS compliant
...
http://www.st.com/web/en/catalog/sense_power/FM196...

Hat das schon jemand? ;-)

LG
Rudi
;-)

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmh interessant daran ist, dass ein ganz normaler STM32 ARM Cortex-M3 
direkt drauf ist den man prinzipiell selbst nutzen könnte.
Sofern man den Quellcode bekommt...

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht nur quellcode, es gibt ein komplettes sdk und boards ( auch ein 
USB Stick klick bei mouser unter dev boards ) dazu, bei der anfrage bin 
ich grad dabei. preise wären halt interssant bei stückzahlen...
auf der Electronica 2014 stellt Rutronik (A5.159 und Supplier Lounge 
A5.260 ) das Modul vor ..
http://www.electronica.de/de/home/besucher
LG
Rudi
;-)

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> @Grendel + @Peter
>
> ok - was haltet ihr davon:
>
> http://www.mouser.de/new/stmicroelectronics/stmicr...
>
> FCC/CE/IC certified RoHS compliant

Solche Module gibt es bei Distributoren wie Sand am Meer; auch von 
deutschen Herstellern. Vieles wird angeben nur der Datendurchsatz nicht. 
Dann braucht man schon gar nicht mehr fragen.

Roving Networks war auskunftsfreudig. Ebenso Connect Blue. Wiznet 
veröffentlicht zum Datendurchsatz Messungen mit "semi-professionellen" 
Messanordnungen. Eigenes Forum und Wiki.

Alles auf einem Modul ist Vorteil und Nachteil (Abhängigkeit) zu gleich.
Besser ist IMHO ein möglichst kleines Funk-Modul.

Es hängt davon ab, was man braucht. Was darf das Modul kosten (dürfen, 
nicht sollen). Wie wird zeitlicher Aufwand bewertet. Mit wie vielen 
verschiedenen Modulen will man sich beschäftigen.

Das ESP8266 finde ich interessant. Aber wenn man sich das anschaut: Zeit 
für Emails haben die Leute, wohingegen ein Baudrate-Parameter eine 
"komplizierte Sache" ist.
Es liegt nahe, dass nicht viel mehr geht und aus Kostengründen nix 
eingebaut ist, was nur mit 10% ausgelastet wird. Der Vorschlag 
Custom-Firmware kommt von anderen auch, aber was soll das bringen?
1Mbit Netto werden wir wohl mit dem ESP8266 nicht sehen.. Damit bleibt 
es ein interessantes Modul, aber für viele Anwendungen nicht einsetzbar.

Hier wird von Bestellungen 100-2000 gesprochen. Interessant wäre, was 
beispielsweise beim Wizfi-250H für 200Stück zu bezahlen wäre?
Vielleicht 9EUR netto für ein Top-Modul? Da wäre ich dabei.

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand hat für mich den Dataflash auf der 57,6kBaud Version gedumped.
Leider konnte er es hier nicht posten (seine IP würde abgewiesen).
Deswegen: Wer auch das .bin will -> PM

Autor: rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lars, txs..

9 EUR werden nicht reichen .. schauh mal bitte, meinst Du das?
http://octopart.com/wizfi250-h-wiznet-34483702
LG
Rudi
;-)

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Du musst ja nicht den Teuersten nehmen.

http://www.soselectronic.de/?str=371&artnum=152969...

20 Stück 13,20EUR für die NonH-Variante beim Distributor.
Wiznet vertreibt aber auch aus Deutschland heraus nach Europa. 
Wahrscheinlich auch nur ein 2Mann-Betrieb. Aber immerhin vom Hersteller 
ohne Import-Aufwand. Ob Wiznet billiger liefert als Distributor, ist 
eine andere Frage.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rudi,

nach dem ich keine AT Befehle für die GPIO und Temperatur finden konnte, 
bin ich gerade zum dritten Versuch gestartet die SDK VM zu laden.
Sind 1,6GB und mich hat schon 2 Mal die Zwangstrennung erwischt :-(

Was ich da gelesen habe muss man dann auch noch mit "Lizens-Tricks" für 
die SDK hantieren.
Da frage ich mich ob es nicht besser ist das Modul einfach als das zu 
verwenden was es ist: Seriell zu WLAN

Bei der Entwicklung kann man dann bei seinen normalen Tools bleiben und 
mit einem zusätzlichen µC hat man bedutend mehr als 2 GPIOs.

Ein Webserver macht ja auch nichts anderes als Text hin- und 
herschicken.

Wie ihr schon bemerkt habt gibt es auch weitere interessante Module.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau

http://www.soselectronic.de/?str=371&artnum=152969...

den hatte ich auch zuerst, ..oki .. mal schauhn ;-)
preislich ist halt mit den SZ-12 zu vergleichen die Shuncom verzreibt, 
und die Wifis kommen von Microchip, ( sind halt meine persönlichen 
Favoriten ) ..wobei Peter mir einen netten link
http://www.pezitec.com/

zu den Roving Networks

http://www.microchip.com/pagehandler/en-us/press-r...

gesendet hat, die werde ich auch mal ansehen.

Ich bin schon sehr auf die ESP8266 gespannt, wurden von Frankfurt 
weitergereicht, Sendung liegt schon in Leibtsch ( Leipzg ). Bissal Glück 
und vieleicht klappts morgen, aber ich denke eher Dienstag.

LG
Rudi
;-)

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:

> Wizfi 250
> preislich ist halt mit den SZ-12 zu vergleichen die Shuncom verzreibt

Beide Module haben zufällig einen ähnlichen Preis. Dennoch sind sie 
schlecht vergleichbar. Relevant sind auch die Leistungen des Moduls und 
des Herstellers.

SZ-12: 115kBaud (der Wert, den ich gefunden habe)
Wizfi 250:
. Hersteller-Tests: 3686.4kBaud (1,6MBit netto)
. Offiziell unterstützt: 1843.2kBaud (1,3MBit netto)
. SPI 3000-5000kHz.

http://wizwiki.net/wiki/doku.php?id=products:wizfi...

Vielleicht machen die sich um die UART-uC-Verbindung Sorgen.
Ich habe 2 Module hier und werde die irgendwann mal testen. Mal sehen, 
welche Baudraten der Hersteller freigegeben hat. Es taktet doch niemand 
in Vielfachen von 300. Auch der Hersteller nicht.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars R. schrieb:
>
> Das ESP8266 finde ich interessant. Aber wenn man sich das anschaut: Zeit
> für Emails haben die Leute, wohingegen ein Baudrate-Parameter eine
> "komplizierte Sache" ist.
>

naja, der hersteller selber hat einige fähige leute da, die habe aber
ein paar jobs zu vergeben (siehe bild)

das mit der baudrate ist "kompliziert" weil ESP8266 auch boot/debug
über UART macht, und das jeweils mit anderen baudraten. Auch gibts
kein EEPROM um zu speichern (sondern afaik nur den SPI flash).
Es sitzt dadran auch modul und nicht IC hersteller, das macht es nciht
einfacher.

> 1Mbit Netto werden wir wohl mit dem ESP8266 nicht sehen.. Damit bleibt
> es ein interessantes Modul, aber für viele Anwendungen nicht einsetzbar.

ohne dokumentation wird man es nicht beantworten können.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir noch aufgefallen ist:
ich habe einen Portscan ausgeführt und dabei über 1000 offene Ports im 
Bereich von 1-65535 vorgefunden.

Da ich aber nicht genau weiß was da jeweils hintersteckt ist mir schon 
die Idee gekommen das man da genauer hinsehen sollte wenn man das Modul 
als AP verwenden will.

So lange die Firmware nicht offenliegt
??????????????????????

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
>> Das ESP8266 finde ich interessant. Aber wenn man sich das anschaut: Zeit
>> für Emails haben die Leute, wohingegen ein Baudrate-Parameter eine
>> "komplizierte Sache" ist.

> das mit der baudrate ist "kompliziert" weil ESP8266 auch boot/debug
> über UART macht, und das jeweils mit anderen baudraten. Auch gibts
> kein EEPROM um zu speichern (sondern afaik nur den SPI flash).
> Es sitzt dadran auch modul und nicht IC hersteller, das macht es nciht
> einfacher.

Das ist eine Ausrede. Wenn das Modul hochgefahren ist, könnte ein 
Baudrate-Befehl zur Verfügung gestellt werden. Über diesen Befehl wird 
das Modul mit der neuen Rate konfiguriert. Fertig. Speichern nicht 
erforderlich. Automatisches Speichern sogar kontraproduktiv. Konflikt 
mit Bootmechanismus: Nicht vorhanden.

Autor: Max D. (max_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man da eine Mail schreibt wird das nich unbedingt bei dem 
programmierer landen, sonder eher in einem Call-center.
Und da wird halt einfach abgewimmelt....

Autor: DirkZ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. W. schrieb:
> Update support für zwei Baudraten 57.6 & 115.200

der WLAN-Chip (mit µC) kann laut Datenblatt 72,2 Mbps

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir würde eine (einstellbare!) serielle Schnittstelle völlig reichen.

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DirkZ schrieb:
> der WLAN-Chip (mit µC) kann laut Datenblatt 72,2 Mbps


Das hat für den realen Durchsatz gar nix zu bedeuten.

Bei embedded Teilen mit UART oder SPI kann man froh sein, wenn man 
effektiv 2 Mbit/s über UDP schafft.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine ganz doofe Frage hierzu:
Könnte es theoretisch passieren, dass diese Module den Wlan-Accesspoint 
in einen fiesen, langsamen Kompatibilitätsmodus ziehen, weil sie nur 
eingeschränkte Protokolle können?
Ich bin nicht so fit in allen Details von Wifi, hab aber was im Ohr, 
dass es da zig Modi gibt, die sich m.E. in Konflikt stehen.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
..ihr glaubt es nicht aber ich tracke alle 5 - 15 minuten ;-) die 
Sendung.
gebt doch mal Ruh ;-).. das ewige Salz in die Wunde ;-) kanns doch eh 
schon nimma erwarten ;-) der GPIO  und Temp Tester is auch weg der kommt 
anscheinend nicht mehr weg von dem Modul ;-) .. morgen wenn der Postman 
kommt verschlafe ich den ;-) wenn die Sendung wenigstens schon gecleart 
wäre, dann weiss man ja wann es kommt. immer wieder spannend ;-)
..jetzt gibts erstamal pizza-pizza - für alle die keine daheim haben... 
mhm.. ist die lecker ;-) "meine revanche"
LG
rudi ;-)

@Dirk danke!

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> erstamal pizza-pizza

En guete.
Vielleicht aber noch ein Blick in die Wikipedia werfen?
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunstk%C3%A4se
 ... Kunstkäse wird in Deutschland vorwiegend in der Gastronomie und in Bäckereien verwendet, 
z. B. für Pizza, Lasagne oder Käsebrötchen ... 

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
danke ;-)
;-) ;-) ;-) nur selbstgemachte ;-) und mozzarella ;-) ( hoffe es ist 
richtig geschrieben ) he he he
LG Rudi
;-)

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,
http://www.electrodragon.com/w/Wi07c
es irretiert mich dass im ersten Abschnitt keine GPIO's auf dem PCB und 
AT Befehle in der Liste stehen und auf der Platine 4x NC steht. Wo ist 
der Tempsensor? ;-( WO ist der HP Freund ;-) SInd die GPIOS rausgeführt 
und der Temp Sensor auf dem Board? Klappt das mit der 094 Firmware?
Der untere Teil ist auf dem PCB GPIOS Kontakte zu sehen, aber die werden 
alle überlötet, warum steckt er keine Brücken? Oder soll der Mod so 
bleiben?. LG Rudi ;-) ..ausser Haus..

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max H. schrieb:
> Ich habe den eBay-Verkäufer mal kontaktiert und nachgefragt welches der
> abgebildeten Module es ist:
>> hi
>> you will get the one as the gallery picture shows

das wird lustig, der hat das bild geändert. Zeigt ein einkauf das alte 
bild noch ?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> es irretiert mich dass im ersten Abschnitt keine GPIO's auf dem PCB und
> AT Befehle in der Liste stehen und auf der Platine 4x NC steht.

Ist die Version vor 091.
AT Befehle für GPIO hab ich auch keine gefunden.

rudi schrieb:
> Wo ist der Tempsensor?

im ESP8266

rudi schrieb:
> warum steckt er keine Brücken?

Gute Frage. Ich habs gemacht.
Die GPIO werden nur während des boot abgefragt.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> rudi schrieb:
>> es irretiert mich dass im ersten Abschnitt keine GPIO's auf dem PCB und
>> AT Befehle in der Liste stehen und auf der Platine 4x NC steht.
>
> Ist die Version vor 091.
> AT Befehle für GPIO hab ich auch keine gefunden.

Hi hp-freund jetzt bist auch mein Freund ;-)
Fragen sind schon alle in der eMail gestellt, bei ElectroDragon haben 
die kleine Ferien bis 9.9 dauert dann noch.

> rudi schrieb:
>> Wo ist der Tempsensor?
>
> im ESP8266

das ist - nicht so gut - wegen der Eigenerwärmung des ESP8266, hoffe das 
man die vernachlässigen kann, aber wenn da WLAN auch werkelt bis zu 
300mA
oder ist das etwa nur ein Board Sensor der die Betriebstemperatur 
erfasst?
Ich hab noch keine Antworten vom Hersteller auf meine dritte Rückfragen 
eMail, daher die Unwissenheit.
>
> rudi schrieb:
>> warum steckt er keine Brücken?
>
> Gute Frage. Ich habs gemacht.
> Die GPIO werden nur während des boot abgefragt.

Ah ja klar - da werden wir noch experimentieren müssen, heisst, man muss 
das modul jedesmal reseten um an die GPIO zu kommen, aber setzen? high 
low
PWM soll ja auch gehen, werden die gesetzten Values dann beim booten vom 
Speicher Register geholt?

Ok danke einstweilen, meine Sendung hängt noch in der Zollabfertigung, 
werde jetzt dann dann mal nachtelefonieren ob ich einen Kapuziner 
schicken soll ;-) ;-) ;-) vieleicht hilfts..
..
;-)
LG
Rudi
;-)

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das Modul eigentlich WPS ?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin P....... schrieb:
> Kann das Modul eigentlich WPS ?

Beitrag "Re: Wlan2Serial Modul für 5 euro"
Kapitel 9.1 in der pdf

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
warum glaubt der Zoll immer dass der Wert nicht stimmen kann, jedesmal 
aber auch jedesmal, wenn Angaben zu 100 Prozent übereinstimmen und alles 
100 Prozent angegeben ist, wird gemeckert; wenn es aber als Geschenk 
gemogglet wird oder Angaben Phantasiepreise durch den Händler gemacht 
werden gehen die Pakete durch den Zoll wie man öfters in anderen Foren 
liest. Wiedermal Wertbestätigung und Auszüge. Das DHL-Express war dann 
für die Katz, bei normalen Versand kann man sogar Glück haben und es 
geht am Zoll vorbei..Belgien & Co.
Das Paket wäre tatsächlich am Samstag zugstellt worden!
..
..
dann werd ich mal..überlegen gleich hinzufahren..
..
hoffe es klappt dann heute noch mit der "Zollbeschauung"..

ärgert mich schon immer wieder, man glaubt dem Bürger einfach nichts 
mehr.
Finde es jedesmal mehr als Schikane und Bevormundung - wenn mans nichts 
macht, gehts ja dann zurück. Ärgerlich ist dann auch immer wieder, wenn 
bekannte Kosten des  Versand dann plötzlich geschätzt wird und ( anderer 
namentlicher Kurier ) zur Einfuhrumsatzsteuerberechnung herangezogen 
wird..obwohl die dann selber wissen, dass der Versand das niemals 
gekostet hat.. ( Express 19.80 EUR - geschätzt 70 EUR usw ) das erhöht 
dann auch die Abwicklungsgebühren...( ab 150 EUR ) ..

was sollst - die Module machen einen gefügig - nicht der Zoll ;-)

;-) ;-) ;-)
LG
Rudi

- ja ich weiss, der Zoll macht nur seine Arbeit - wenn ElectroDragon 
nicht richtig deklariert auf dem Paket dann muss man den mal 
daraufhinweisen.
Dann klappt das auch mit DHL-Express.
Manchmal denke ich aber auch, dass DHL-Express Zoll Abteilung einfach 
noch den Empfänger mit ins Boot holt und sich dann bei Prüfungen auf die 
"Mitwirkungspflicht" des Empfängers berufen kann... geht ja auch um 
Zollgebühren / Abwicklungspositionen ( DHL frei bis zu 3 Positionen )

Was mich aber immer wieder erstaunt, dass DHL nie aber auch nie den 
Steuerbescheid den der Zoll ausstellt - selbst dem Empfänger in der 
Sendung aushändigt, damit man "Widerspruch" einlegen kann wenn zuviel 
berechnet wurde. Der muss dann separat bei DHL angefordert werden, finde 
ich nicht ok - mein Steuerbescheid  - meine Akten.

Ein Formblatt der DHL , dass so und so viel Einfuhrumsatz zu entrichten 
ist ist lediglich das Übergabeschreiben "Paket erhalten" dass man vom 
DHl Express Fahrer bekommt, bei Zahlung und Zustellung.

"erleide" nur ich das immer?

;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> bei normalen Versand kann man sogar Glück haben und es
> geht am Zoll vorbei..Belgien & Co.

Denk noch mal darüber nach ;-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> rudi schrieb:
>> bei normalen Versand kann man sogar Glück haben und es
>> geht am Zoll vorbei..Belgien & Co.
>
> Denk noch mal darüber nach ;-)

ich meine natürlich legal am zoll vorbei - ich hab auf eine Sendung von 
Mexico über 30 Tage gewartet, obwohl unter 20 EUR - alles ordentlich 
deklariert - aber Frankfurt hatte es immer wieder in die Zollschleife 
geschickt. Oder DHL - Jedenfalls war das 30 Tage im Umlauf ;-)
suche mal die ID raus und das tracking - war lustig!

Sind die Sendungen aus Belgien nicht zollfrei? Ich weiss es nicht - habe 
bisher noch keine erhalten aus/über Belgien. Hab ich da vorhin einen 
Schmarrn geschrieben? Meinte halt, dass generell in Leiptsch alles 
erstmal abgefangen und kontrolliert und zurückgestellt wird bis der 
Empfänger das nachweist.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> Sind die Sendungen aus Belgien nicht zollfrei?

Dafür wurde ja Europa mal erfunden.
Eine Handelszone eben.
Das geht in den Versandzentren gleich in eine andere Abteilung und muss 
nicht beim Zoll Schlange stehen...

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei denen gibt es keine Probleme:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_E...

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..der widerspruch war dann "zoll vorbei belgien", da es kein 
zollanstehen  dann gibt, dachte schon ich hätte was illegales 
geschrieben ;-) ;-) ;-)

;-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar.

Hab mir das Angebot bei
http://www.electrodragon.com/
mal genauer angesehen. Da gibt es ein gutes Sortiment für den kleinen 
Bastler der nicht x Wochen warten möchte.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Bei denen gibt es keine Probleme:
>
> http://de.wikipedia.org/wiki/Mitgliedstaaten_der_E...
danke! irland .. UK auch? ja..daher also der Versand aus UK in eBay.
man lernt jeden Tag gern dazu. danke!

Tip:
wenn in der Trackiung erstmals steht, "A DHL representative shall 
attempt to contact the importer for further clarification or proof of 
valuation if required by Customs." dann alles herrichten, spart Zeit. 
Man kann direkt unter Trackingnummer dann eine eMail senden und Anfragen 
ob man noch weitere Unterlagen benötigt. es geht meist um die 
Wertbestätigung, bzw ob gewerblioch oder privat.
Bisher hab ich gewartet bis es dort stand, einen Tage abgewartet, wenn 
am Wochenende, dann am Montag angerufen ( 0341 - 4499 4466 ) und frage 
dann nach, ob es Unstimmigkeiten gibt. Die Unterlagen kann man dann per 
Mail senden oder wenn andere benötigt werden auch Faxwen oder 
schlimmstenfalls per Post.
Ich werde mal bei einer der nächsten Sendungen einmal versuchen, das 
vorab zu machen, dann haben DHL-Express die Unterlagen parat. Bin schon 
gespannt auf die Zollinhaltserklärung vom Händler auf dem Paket, wenn er 
geschlampt hat werde ich das schon zum Ausdruck bringen. Meist sind es 
ungenaue Positionsangaben.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> mal genauer angesehen. Da gibt es ein gutes Sortiment für den kleinen
> Bastler der nicht x Wochen warten möchte.

Ja der hat ein breites Sortiment, den kannte ich bisher ehrlicherweise 
noch nicht - die Steckbrücken ect werd ich mir auch einmal genauer 
ansehen, auch die ganzen Shield sind interessant. Hab ja noch ein paar 
Sachen nachbestellt zum testen z.B.

Arduino Module
http://www.electrodragon.com/product/arduino-pro-m...

RFID Module
http://www.electrodragon.com/product/125khz-em4100...

..
hp-freund - wenn Du ein Sortiment Angebot kennst, lass es mich wissen 
;-)
.. es sind auch viele prototypen dort verfügbar.

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ElectroDragon verschickt aber aus China, nicht aus Belgien. 
Zumindest faselt mein Tracking etwas davon, dass das Päckchen dort auf 
den Flieger wartet.

Und der Zoll - naja, war heute morgen vor der Arbeit auch da. Liegt 
glücklicherweise auf dem Weg, ist nur einmal vorher auf deren Parkplatz 
abbiegen - und dann:

"Der Zoll ist offenbar ein Lebensraum für sich. Die haben mich antanzen 
lassen. War um 7:27 Uhr dort - Öffnungszeit ist ab 7:30 Uhr. Ich habe 
mich erdreistet, die Türe zu öffnen und bekam den spontanen, energischen 
Hinweis gepaart mit bösem Blick: "Aber erst um halb, ne?". Also vor der 
Tür gewartet und am schwarzen Brett gelesen: Wie die sich beschweren, 
personell unterbesetzt zu sein. Wegen der Kfz-Steuer jetzt gnadenlos 
untergehen.

Um 7:31 Uhr hat dann keiner gemotzt. Kamen aber auch nicht aus dem 
Quark, mal zu gucken, was ich denn möchte. Um 7:35 Uhr erbarmt sich der 
Heini, der vorher energiesprudelnd wegen der Zeit gemotzt hat, seinen 
Kaffee abzustellen und langsam zu mir rüberzuschlurfen. Braucht dann 
noch mal 3 Minuten, das Päckchen zu finden. "Die Rechnung haben Sie 
dabei?" - "Naja, ich hoffe. Sie schrieben ja nur "Päckchen aus China", 
keine Sendungsnummer oder Absender oder so.". Waren schlussendlich 50 
SMD-Keramikkondensatoren, Wert 1,50 Euro, Rechnung hatte ich mit. Auf 
dem Päckchen war mal wieder ein Aufkleber "Produktsicherheit". Ah ja. 
Nach Unterschrift ausgehändigt und haben mich ziehen lassen." ;)

Sind nicht alle so. Und so. *d&c*

: Bearbeitet durch User
Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@dirk danke,
"Produktsicherheit", was heist das?
Wenn ich nach Leiptsch fahren müsste, wären das 300 km, mal nur dumm 
nachgefragt, warum lässt man sich das paket / Sendung nicht senden oder 
steht das frei , dort die Sendung gegen der Rechnung ausgehändigt zu 
bekommen? Du wohnst in der Nähe, das hat seinen Vorteil, aber bezahlt 
hattest doch für den Versand mit Zustellung an der Adresse oder?

Wert 1,50 EUR.. ;-)

Autor: Dirk K. (dekoepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Produksicherheit" pappen die drauf, wenn das etwas brandgefährliches 
und neues ist wie Kapton-Klebeband, Lithium-Akkus, C4, halt die bösen 
Sachen. Oder mit Bleifarben bemaltes Kinderspielzeug/Schnuller. Ich habe 
das Gefühl, das dient der Schikane, auf das man im Euro-Raum bestellen 
möge. Nur, dass dort schon der Versand teurer ist, als die Waren 
inklusive Lieferung frei Briefkasten aus China.

Wenn du genau weißt, was da kommt, kannst du denen auch den 
Paypal-Auszug der Transaktion als Screenshot per E-Mail schicken und um 
Freigabe bitten. Dann kommt das in einer Woche an, und der Postbote 
zieht gegebenenfalls anfallende Umsatzsteuer und bei größeren Beträgen 
Einfuhrzoll ein.

Ich habe halt viele Kleinteilbestellungen aus China in der 
Warteschleife, bin daher mit etwa 8 ausgedruckten Paypal-Transaktionen 
hin und habe dann die passende rausgekramt.

Autor: Sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ebenfalls bei http://www.electrodragon.com/ 5 Module bestellt und 
über "Belgischen Versand" innerhalb einer Woche bekommen.

Achtung, ich habe ein altes Modul und 4 neue ("Version 091") bekommen.

Das alte ist über 57k6 erreichbar, läßt sich aber vom Mode her nicht 
umschalten (bleibt immer auf CWMODE=2).

Bei den neuen ist wohl auch eine neue Firmware auf dem EEPROM, die auch 
in den ersten Tests funktioniert. Hier muss man aber mit 115k2 
verbinden.
Da die neue Version "091" auch die weiteren Pins belegt hat muss man nun 
den CH_PD über 10k nach VCC legen (wenn ich folgenden Satz richtig 
interpretiere)
Connect all the four pins (or only CH_PD) in between to VCC, 
not necessary to connect 10K resistor, 
CH_PD ensure the module start from flash, 
and low mode will enter into updating firmware mode, 
pin RST can restart the module.

Update Firmware wäre somit auch einfach möglich, hab ich aber noch nicht 
versucht.

PS:

Ich wollte ganz schlau sein und habe das ESP8266-Modul gleich vom USB zu 
Seriell-Adapter mit den 3,3V versorgt, was Anfangs sogar funktionierte.
Nur ein Reset oder manch andere Befehle haben den USB-Ser.Adapter 
weggehängt.
Bis mir ein Bekannter verraten hat, dass die 3,3V direkt vom FTDI/CP2102 
kommen und maximal 50mA treiben können ;-) ->ein bischen zu wenig

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sam schrieb:
>
> Ich wollte ganz schlau sein und habe das ESP8266-Modul gleich vom USB zu
> Seriell-Adapter mit den 3,3V versorgt, was Anfangs sogar funktionierte.
> Nur ein Reset oder manch andere Befehle haben den USB-Ser.Adapter
> weggehängt.
> Bis mir ein Bekannter verraten hat, dass die 3,3V direkt vom FTDI/CP2102
> kommen und maximal 50mA treiben können ;-) ->ein bischen zu wenig

Ja das stimmt, der zieht bis zu 300mA daher auch der Hint mit dem 
Batteriegedönsel ;-)
http://www.electrodragon.com/w/File:Esp8266_wiring.jpg

Schön wärs, wenn die Firmwares zum download dort auch bereit stehen 
würden.

Autor: Conny G. (conny_g)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die beim Zoll haben Zeit, sehr viel Zeit.
Man hat dort den Eindruck, dass da immer ein Schuss Va_lium (Forum 
akzeptiert das Wort nicht :-) im Kaffee ist, damit keiner an Stress 
leiden muss.
Hab vor ein paar Monaten auch ein Paket abholen müssen und brauchte 
30min dafür, obwohl sonst gerade niemand dort war.

Aber da muss erstmal im Computer geschaut werden.
Mit dem Kollegen Rücksprache gehalten werden.
Dann wird das Paket gesucht (dauert).
Haben sie die Rechnung dabei, was ist es.
Dann ermittelt werden, wie es einzustufen ist (dauert).
Am Computer die Gebühren berechnet und ein Bescheid gedruckt werden.
Gehen sie zur Kasse, links, gerade aus.
Falsche Kasse erwischt, umsonst ein paar Minuten gewartet. Das war mein 
Fehler, war aber auch kein unbesetzt-Schild dran.
Zur richtigen Kasse gegangen, Kaffeeklatsch vom Nebenraum gehört. Mich 
nach 1-2min mit einem leisen "Hallo!?" angemeldet, das hüsteln hatte 
nicht geholfen.
1min später kam jemand, der offensichtlich in der Pause gestört wurde an 
und kümmert sich um mich.
Selbstverständlich auch keine Hektik beim Zahlvorgang:
Genau den Bescheid lesen. In die Kasse eintippen. Wechselgeld akribisch 
zusammensuchen. Stempel drauf.
Zurück zum anderen Schalter.
Und dann kann man endlich sein Paket in Empfang nehmen.

Muss aber sagen, danach war ich irgendwie Tiefenentspannt, denn das 
liegt da in der Luft.
(Grundlage: hatte es an dem Tag selbst nicht eilig und war einfach 
fasziniert.)

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte wohl beim Zoll arbeiten... klingt lässig.
Dann kann man seine eigenen Pakete auch selbst abfertigen lol

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sam schrieb:
> Habe ebenfalls bei http://www.electrodragon.com/ 5 Module bestellt und
> über "Belgischen Versand" innerhalb einer Woche bekommen.
>
> Achtung, ich habe ein altes Modul und 4 neue ("Version 091") bekommen.

Ui, danke für den Hinweis - ich hatte mir bisher nur eines meiner 
(insgesamt 6) Module angesehen und daraufhin naiv angenommen, ich hätte 
nun nur neue Versionen bekommen.

Muss ich wohl nochmal durchschauen.

Autor: Lars B. (lars1975)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

da hab ich doch heute ein kleinen Briefumschlag von der Post geholt. Mit 
diesem Inhalt.... Ich wusste ja gar nicht, dass der so klein ist. Ich 
hab da mal ein Foto mit etwas größerer Auflösung gemacht.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Foto. Magst Du auch eins von der Rückseite machen?

Selbst gemessene Abmessungen? Danke.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars
Danke für das 10kg Salz in die Wunde ;-) ;-)
wenn ich doch nur für den Express lauter einzelne Briefsendungen 
geordert hätte..

super Bild Lars!
erlaubst Du es kostenlos weiterzuverwenden z.B. als Hintergrund ect  zu 
verwenden? Ich werd ein Plakat machen lassen ;-)

LG
Rudi

Autor: Lars B. (lars1975)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
... hier noch die andere Seite.

Viele Grüße

Lars

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5MB und 7MB für diese Bilder!? :O

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet Kendi schrieb:
> ... und versinken in ihrem eigenen giftigen Müll und richten einen
> Schaden an, den die naechsten Generationen nicht imstande sein werden zu
> beseitigen.

Meinst du, LED Herstellung ist sauberer als Glühobst?
SCNR

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du uns noch mehr von deinem Tisch zeigst, dann bekämst du noch 
größere Bilddateien. 7 MB für ein grottenschlechtes Foto - das geht 
besser.

Autor: Lars B. (lars1975)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Ihr könnt die Bilder nutzen.

ich werde mir bei den nächsten Bildern einbischen mehr Mühe geben und 
auch kleiner machen...

: Bearbeitet durch User
Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ihr wisst schon dass der ESP8266 in China erst seit einem Monat bekannt 
ist un dder Verkauf erst jetzt anrollt..."...because we are only
aiming to sell in China now, you guys just too fast to find it :) This
module is very new, only developed one month.." der Kontakt kann nicht 
besser sein! im Moment bis auf TrackingStatus wünschlos glücklich.
;-)
Rudi

Autor: Thomas J. (tom16)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weitere, welche das Modul in ihr Programm aufnehmen wollen:

http://olimex.wordpress.com/2014/08/28/new-uart-to...

: Bearbeitet durch User
Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiter, welche es bereits aufgenommen haben

http://www.eMbeddedHome.de

;-) ;-) ;-)

Autor: Lars B. (lars1975)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
... so, jetzt hoffe ich, dass es jetzt besser ist.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars B.
Vieken Dank für Deine Mühen!
rudi ;-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars B.
Vielen Dank für Deine Mühen!
rudi ;-)

Edit:

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank:
www.esp8266.com/

ist es mir jetzt auch gelungen das IoT demo zu compilieren.
Aber die Frage bleibt ob das für die 2 GPIOs wirklich lohnt sich da 
einzuarbeiten!?

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hp-freund
ja die sind sehr nett - selten solche kontakte gehabt.
Anleitung? NDA? ;-)
LG
#Rudi

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musst nur die 2 richtigen Beiträge finden ;-)

Was meinst Du zu der Sinnfrage?
Ausser ein Lichtschalter zu ersetzen ist es ohne Erweiterung nicht viel 
zu machen. Eine Erweiterung kann dann auch ein kleiner µC sein, hm.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Musst nur die 2 richtigen Beiträge finden ;-)
;-) PM Me ;-)
>
> Was meinst Du zu der Sinnfrage?
> Ausser ein Lichtschalter zu ersetzen ist es ohne Erweiterung nicht viel
> zu machen.
..
..
> Eine Erweiterung kann dann auch ein kleiner µC sein, hm.
:-) :-)
ich mag Dich!

Die Teile sind der Hammer.
Studier den ESP8266 - da kommt noch eine weitere Serie...
LG
Rudi
;-)

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Dank:
> www.esp8266.com/
>
> ist es mir jetzt auch gelungen das IoT demo zu compilieren.
> Aber die Frage bleibt ob das für die 2 GPIOs wirklich lohnt sich da
> einzuarbeiten!?

Du vergisst die beiden Modulvarianten mit 7 GPIOs:
http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=5&t=28

[Und selbst "unsere" Variante sollte min. 3 haben.]

Autor: DirkZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> ist es mir jetzt auch gelungen das IoT demo zu compilieren.

läuft der Webserver Aus dem SDK (examples/IoT 
demo/user/user_webserver.c) direkt auf dem µC/WLAN-Chip?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> ;-) PM Me ;-)

So geheim ist das nicht:

http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=9&t=13&sid=...

http://www.esp8266.com/viewtopic.php?f=9&t=25&sid=...

Falls das nicht klappt mit den links, auf Seite 2 der 2. und 3. von 
unten.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
>
> ist es mir jetzt auch gelungen das IoT demo zu compilieren.

Wie schaut es mit der Baudrate aus?
Kannst Du beispielsweise die doppelte hineinkompilieren: 230.400 ?

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso - das 1.6 Gig VM ?
ich hab mich grad gewundert, denn vom Hersteller kommt das "noch"  nicht 
,-)
..
bin aber dabei ;-=)
..
lg rudi

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DirkZ schrieb:
> läuft der Webserver

ich muss erst mal den Mut finden den Flash zu sichern und neu zu 
flashen.

Aber bei www.esp8266.com gibt es auch dazu etwas.

Lars R. schrieb:
> Wie schaut es mit der Baudrate aus?

Die Quelltext habe ich noch nicht weiter analysiert.
Können auch gern alle mitmachen...

Ein gcc soll wohl auch schon funktionieren.

Dann dürfen wir alle :-)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
>
> ist es mir jetzt auch gelungen das IoT demo zu compilieren.


gcc oder xcc auf der leaked VM? Die VM habe jetzt neu aufgebaut, mit 
englischen XP. Ich müsste die noch irgendwo hochschieben, im prinzip
sollte es legal sein eine VM mit nicht lizensierten (und ohne lizenz)
xcc und Xtensa Xplorer zu posten. Lizenz kann sich dann jeder selber 
besorgen von Tensilica Japan.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es nicht schnell genug ist geht auch über SPI oder SDIO. Wie sowas 
beschaltet wird sieht man im "ESP8089_onboard_RK_Platform Design 
GuideV1.pdf", und wie Linux SDIO treiber dafür aussehen im 
"Espressif_ESP8089_SDIO_WiFi.zip" (da sind auch drin zwei firmware bins, 
compiliert für RK, WiFi zertifiziert. Die ermgölichen den betreib von 
ESP8089 über SPI/SDIO. Diese firmwares laufen möglicherweise auch auf 
dem ESP8266, habe nicht getestet da kein module zur hand). Diese treiber 
sollten auch mit dem ESP8266 gehen, wenn genau so beschaltet und 
ähnliche firmwre (oder falls die ESP8089 fw auf ESP8266 läuft).

Ich poste hin und wieder was ich so habe auf mein OneDrive:

http://1drv.ms/1BUD6Nv

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> Lizenz kann sich dann jeder selber besorgen von Tensilica Japan.

Naja.
Und was ist mit der XP Lizens?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach was, meine msdn lizenz. Altes XP in der VM hat Microsoft noch nie 
gestört. Ich kann auch nur sw-pack bauen, fertig als installer.
Andererseits braucht es wirklich jeder? Ohne programmers manual ist das
so eine sache, etwas zu blind für mein geschamck. Bald wird Gcc auch
laufen, dann ist eh egal - nur die infos die nur mit NDA zu bekommen
sind braucht man dann immer noch.

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, meine Module waren auch am Samstag angekommen [bestellt am 
Donnerstag vorletzte Woche bei ED, Lieferung aus Belgien], jetzt hatte 
ich auch mal die Gelegenheit, sie ein wenig zu testen.

Es sind allesamt die neueren, V0.91 Module, sie weisen aber noch alle 
Bugs auf, auf die bereits Max hingewiesen hatte 
(Beitrag "Re: Wlan2Serial Modul für 5 euro").

Was mich überrascht hat, war, dass die Leistungsaufnahme sehr gering zu 
sein scheint; ich habe mein NT nie über 70mA abgeben gesehen.

Ich habe dann nach einer erfolgreichen Anmeldung an meinen AP [alle APs 
der Nachbarschaft wie auch auf dem Notebook angezeigt, wurden ebenfalls 
vom Modul gefunden] ein wenig mit dem Servermodus herumgespielt.

Per telnet auf das Modul verbinden funktioniert wunderbar, auch mehrere 
Verbindungen sind kein Problem, ein AT+CIPSTATUS hilft, die empfangenen 
Daten dem Absender zuzuordnen.


Es sieht sehr interessant aus - jetzt konnen die Projektideen folgen :)

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi:
> "...because we are only
> aiming to sell in China now, you guys just too fast to find it :) This
> module is very new, only developed one month.."

Dann bin ich jetzt nachsichtig mit dem Zustand der Firmware.

hp-freund:
Lars R. schrieb:
>> Wie schaut es mit der Baudrate aus?
>Die Quelltext habe ich noch nicht weiter analysiert.
>Können auch gern alle mitmachen...

Den ESP8266 Quelltext würde ich gern einmal anschauen.

Thomas R.:
> wenn es nicht schnell genug ist geht auch über SPI oder SDIO. [Linux-Treiber]

Das geht mir zu weit. UART ist universell. Fünf AT-Befehle absetzen -> 
fertig.
SPI: Register-Bugs, Interface-Protokoll, unterschiedliche Modes für 
Senden und Empfangen, 14 Bit, im Datenblatt der falsche Mode angebgen. 
Alles schon gesehen. Wenn es wichtig ist, probiert man das aus. Für ein 
Funkmodul aus Asien möchte ich das zunächst nicht.
Einfach nur den UART schneller, HW-Handshake und gut.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erster ;-)

world's first short youtube video about ESP8266

https://www.youtube.com/watch?v=cdBC79jvHkw

btw:
TrackingStatus:
Endlich - die Sendung geht heute weiter.

lg
rudi
;-)

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars Bresler schrieb:
> ... Ihr könnt die Bilder nutzen.

hab ich gemacht, danke!
https://www.youtube.com/watch?v=cdBC79jvHkw
hoffe es passt so ;-)
im Abspann bist dabei ;-)
..

Autor: Rena Zwanzigneunzehn (rena2019)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> Lars Bresler schrieb:
>> ... Ihr könnt die Bilder nutzen.
>
> hab ich gemacht, danke!
> https://www.youtube.com/watch?v=cdBC79jvHkw
> hoffe es passt so ;-)
> im Abspann bist dabei ;-)
> ..
schade - dacht in dem Video wird gezeigt wie man das Modul anschliesst 
und wie es funktioniert....sind ja nur die Bilder aneinander gereiht mit 
50% Intro und Abspann...

Autor: Moby AVR (moby-project) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut doch gut aus fürs allererste Video ;-)

Autor: Max H. (hartl192)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moby AVR schrieb im Beitrag #3796398:
> Schaut doch gut aus fürs allererste Video ;-)
Das sieht aber mehr nach einem Werbevideo aus, technisch finde ich es 
kaum hilfreich...

: Bearbeitet durch User
Autor: Moby AVR (moby-project) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max H. schrieb:
> technisch finde ich es
> kaum hilfreich...

Nun laß ihn doch erst mal seine Sendung erhalten

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werbefilm hin technische details her--
der meterstab ist doch technisches detail genug ;-) ;-) ;-)

menesch max, das ist der erste ESP8266 Youtube Film und "MADE In GERMANY 
;-) "zwar grottenschlecht und ohne jeglichen sinn und details -
weil ich ja noch nichts in der hand habe -

er enthält nun leider mal hinweise auf einen artikel, einen namen und 
hersteller und shop und dass ich mich bedanke bei denen die das 
ermöglichen ist doch klar ;-) auch bei mir selber ;-) ;-) ;-)

- wenn ich die sendung habe folgen dann auch gleich alle infos und how 
to's was geht und was ich damit mache ect - immer gleich ein video nach 
dem anderen ;-) - angefangen vom auspacken bis zum anschliessen, 
firmware version prüfen , updaten ect,

saß die ganze nacht vorm tracken, es ist diesmal die schlimmste sendung 
;-).. ich bin so "über"gespannt auf die module dass könnt ihr mir 
glauben. dachte ich lenke mich mit dem video bissal ab - und da Lars 
sich Mühe gemacht hatte uns mit seinen Bildern zu informieren ( tat mir 
gut - habs auch "gestreichelt" ;-) ;-)  ) hab ichs im video honoriert. ( 
immer diese meckerer ;-)    ) ...

dhl status ist zoll abgeschlossen, "liegt in der box"..klar - bis die 
nächste fahrertour startet, wird dann erst wahrscheinlich heute nacht 
sein, also dann zustellung morgen.

btw:
aber eine gute nachricht habe ich auch

RoHS, CE ect ...kurz um - so wie es aussieht werde ich das bekommen ;-)

"you can except these later but also don't know when can be done"

mund zu.. ;-)

sieht "principal" gut aus - da ich aber sehr schlecht english kann habe 
ich sicherheitshalber einen technischen Dolmetscher bei den nächsten 
sachen dabei, es geht auch um Quotation, SDK und -lässt sich nicht 
vermeiden - NDA. ob das so einfach wird, weiss ich noch nicht, es kommt 
auf die bedingungen an. vieleicht wird es auch outsourcing nach angaben 
und honorar. es ist ja auch eine kosten nutzen frage. die nächste serie 
steht ja auch an, da kommt noch einiges ;-) und es wird nicht bei einem 
hersteller bleiben, da ziehen mehrere an diesem strick.

bisher habe ich leider von keinem hier sende ergebnise oder andere 
messungen ausser der stromaufnahme gelesen, wieviele haben jetzt solche 
module ( paarweise ) und konnten ein Netzt Betrieb mal testen und 
messen? Passt das alles? Wie ist eigentlich die verarbeitung der PCB und 
löttechnik, kann da wer sein urteil abgeben?

und wenn die "Herstellung" der PCB hier erfolgen soll, wo steht der 
nächste bestückungsautomat? ;-) was ist das überhaupt für smd grösse, 
die led sind fast nicht zu sehen.

;-)
rudi
lg

ich steh kopf ;-)
sorry für das wasserfallgeschreibe.

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:

> RoHS, CE ect ...kurz um - so wie es aussieht werde ich das bekommen ;-)
>
> "you can except these later but also don't know when can be done"

Wenn Du importierst und verkaufst, bist Du Hersteller. Wenn die Chinesen 
importieren, verkaufen und mit mangelhaften Produkten erwischt werden, 
dann machen sie hier morgen eine neue Firma auf.

> Wie ist eigentlich die verarbeitung der PCB und
> löttechnik, kann da wer sein urteil abgeben?

Den Bildern nach zu Urteilen:
Löttechnik: schlecht.
Layout: schlecht.

> und wenn die "Herstellung" der PCB hier erfolgen soll, wo steht der
> nächste bestückungsautomat? ;-) was ist das überhaupt für smd grösse,
> die led sind fast nicht zu sehen.

Sieht aus wie 0402. Spielt aber kaum eine Rolle. Man kann diese Module 
auch für Handbestückung noch deutlich kleiner machen. Da ist noch viel 
Platz und Möglichkeiten.

Für Maschinenbestückung nimmt man kleineren Flash. Vielleicht geht es 
auch ohne Flash über UART/WLAN.

Autor: rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lars
danke - meinst man packt so ein PCB in kleiner Serie hier?
meine damit, wenn wir schon nicht in der Lage sind solche Chips 
herzustellen -hust hust - können wir  unser eigenes PCB aufbauen? ( mit 
wir meine ich immer die allgemeine bezahlbare deutsche Industrie )
also wenn der Chip RoHS , CE konform ist - ist das doch schon mal eine 
gute Vorraussetzung oder? die Zutaten und das PCB macht ja hier keiner 
zum ersten mal, also auch RoHS, CE ect und die müssen wissen was die 
Gesetzgebung vorschreibt.
EMV ect - ist das bei Modulen nötig? heisst , ist ja kein Gerät.
EMV ect  in einem Enddevice - Waschmaschine...mhm - ich bin nicht der 
Hersteller der Waschmaschine, nur Zubringer - ist dann nicht der 
Hersteller der WM gefragt, der das auf den Markt bringt?

Bevor die Frage aufkommt, ESP8266 und WM, das ESP8266 kommuniziert mit 
einem HomeServer und das WaschProgramm wird geloggt ;-) ;-) ;-)
Beispiel!
Und wenn die weitere Frage aufkommt, warum der Hersteller nicht gleich 
aus China selbst di eModule "bestellt" - weil er eine angepasste 
Firmware braucht, für verschiedene Geräte und seine Programmdaten nicht 
ausser Landes rausgeben will... ect
.

ich muss mal nachrufen wo das paket bleibt - obs heut noch kommt oder 
erst morgen und auch die Einfuhrumsatz werde ich schon mal abfragen, 
zoll ist ja jetzt erledigt, anscheinend.

History bis jetzt anbei.
So ist das .
;-)
lg
rudi

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars R. schrieb:
>
>> Wie ist eigentlich die verarbeitung der PCB und
>> löttechnik, kann da wer sein urteil abgeben?
>
> Den Bildern nach zu Urteilen:
> Löttechnik: schlecht.
> Layout: schlecht.
>

mit den vorgaben vom Espressif haben diese module nix zu tun,
in der Application Guide ist eine 4layer PCB gezeigt.

Wenn ich es fertig übersetzt habe, werde es auch posten.
In der guide sind auch standalone und spi-slave betriebsarten
und die belegung der GPIO. Damit kann ich schon was anfangen.

Ob ich mehr bekomme hängt noch in den sternen, der vertriebsler an
der anderen seite ist noch etwas zögerlich was die prg manual angeht.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, meine sind auch angekommen...
folgendes probiert:

>Modul ist Server:

>reset und Info zum Modul:
>AT+RST

>als Station setzen:
>AT+CWMODE=1

>mit Router verbinden:
>AT+CWJAP="ssid","passwort"

>DHCP IP Adresse abfragen:
>AT+CIFSR

>multi conn:
>AT+CIPMUX=1

>Modul als Server starten:
>AT+CIPSERVER=1,8888

War auch alles ok, mit ping erreich ich das Teil.
Müsste sich nicht jetzt mit telnet + IP  eine Verbindung aufbauen 
lassen?
"es konnte keine Verbindung aufgebaut werde, Verbindungsfehler"

Autor: Lars R. (lrs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> @Lars
> danke - meinst man packt so ein PCB in kleiner Serie hier?

ja. Mit welchen Zielen? Was gefällt Dir an den China-Modulen nicht?

> meine damit, wenn wir schon nicht in der Lage sind solche Chips
> herzustellen -hust hust - können wir  unser eigenes PCB aufbauen?
> ( mit wir meine ich immer die allgemeine bezahlbare deutsche Industrie )

Können schon. Deutsche Modulhersteller gibt es.

> also wenn der Chip RoHS , CE konform ist - ist das doch schon mal eine
> gute Vorraussetzung oder? die Zutaten und das PCB macht ja hier keiner
> zum ersten mal, also auch RoHS, CE ect und die müssen wissen was die
> Gesetzgebung vorschreibt.

Ja. Wenn Du China-billig kaufst, so ist unsicher, was der Bestücker 
macht.

> EMV ect - ist das bei Modulen nötig?

ich denke: ja.

> heisst , ist ja kein Gerät.
> EMV ect  in einem Enddevice - Waschmaschine...mhm - ich bin nicht der
> Hersteller der Waschmaschine, nur Zubringer - ist dann nicht der
> Hersteller der WM gefragt, der das auf den Markt bringt?

ja, aber: Das Modul hat keinen Schild und keine zusammenhängende 
Massefläche. Was Schild und Schildmontage kosten, kannst Du Dir schon 
überlegen. Du willst doch, dass der Waschmaschinenhersteller Dein Modul 
nimmt? Warum sollte er?

> Und wenn die weitere Frage aufkommt, warum der Hersteller nicht gleich
> aus China selbst di eModule "bestellt" - weil er eine angepasste
> Firmware braucht, für verschiedene Geräte und seine Programmdaten nicht
> ausser Landes rausgeben will... ect

Die Richtung ist gut, aber der Gedanke nicht. Für ein Funkmodul brauche 
ich kaum Daten herauszugeben. Aber vielleicht möchte ich einen deutschen 
Ansprechpartner.

Meiner Ansicht nach ist es schwerig mit dem offiziellen Verkauf dieser 
Module etwas zu verdienen. Falls der Verkauf jemals laufen sollte, 
schauen die deutschen Modul-Hersteller und die Distributoren der anderen 
Module genau hin. Was unterscheidet Dein Modul von den bereits 
verfügbaren?


Edit: Ja, ein bastlerfreundliches opensource könnte funktionieren.

: Bearbeitet durch User
Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@crazyhorse

>Modul als Server starten:
>AT+CIPSERVER=1,8888

setzt den Port 8888

wenn Du telnet vewenden willst musst Du den auch mit angeben...

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 23?

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö. 8888 bei telnet

Ausser Du startest das Modul auf 23. Bedenke aber das die ersten 1024 
Ports privilegierte sind.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, klappt.

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wäre die Reichweite von den Dingern.
Also mal schauen wie weit man sich mit möglichst viel Datenverkehr (hin 
und her) vom AP wegbewegen kann ohne das was verloren geht.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas
pm me -> r_u_d_i
bekomme legal vorraussichtlich das DEV SDK zu 90 prozent.

Lars R. schrieb:

>> danke - meinst man packt so ein PCB in kleiner Serie hier?
>
> ja. Mit welchen Zielen? Was gefällt Dir an den China-Modulen nicht?


Für weitere MCU Aufbauten gefällt mir z.B. nicht dass ich Steckverbinder
einsetzen muss, die würde ich dann ohne steckpfosten herstellen lassen
oder
den ESP8266 gleich in einer Schaltung einsetzen für weiteren MCU Aufbau,
daher geht es auch in die Überlegung, nur die Chips zu besorgen.
Die Ideen und weitere Aufgaben in der IoT kommen dann wie von 
Geisterhand.
Wäre schon gut, den ESP8266 mit Dev und Docu parat für 
Enwicklungsprojekte
zu haben..


> Können schon. Deutsche Modulhersteller gibt es.

Welche Stückzahlen? >10k  >30k
Es wäre halt auch mit < 2k gut sollte aber auch professional sein.
Es wäre halt auch eine allgemeine Kostenfrage.
>
>> ..also auch RoHS, CE ect und die müssen wissen was die
>> Gesetzgebung vorschreibt.
>
> Ja. Wenn Du China-billig kaufst, so ist unsicher, was der Bestücker
> macht.

Der muss mit ins Boot, vertraglich natürlich, wenn das aufgezogen werden 
soll
die History soll lückenlos sein.
>
>> EMV ect - ist das bei Modulen nötig?
>
> ich denke: ja.

Ich habe da meine Zweifel, es fängt an bei den ganzen Arduino Shields 
und
geht weiter über Distributoren Kits für Samples ect.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Module, die von sich aus nicht 
eigen
ständig funktionieren, also eine Abhängigkeit haben, deren 
Betriebseigenschaft
sich dann auch wieder über die verschiedenen Parameter "verändern 
kann"..
höhere Spannung anlegen.. Leistungskurven..
solchen Messungen unterliegen,

Gegenfrage:
Es ist ja kein CE, RoHS auf den Modulen, wieso zieht der Zoll das nicht 
ein?
;-)

>
>> heisst , ist ja kein Gerät.
>> EMV ect  in einem Enddevice - Waschmaschine...mhm - ich bin nicht der
>> Hersteller der Waschmaschine, nur Zubringer - ist dann nicht der
>> Hersteller der WM gefragt, der das auf den Markt bringt?
>
> ja, aber: Das Modul hat keinen Schild und keine zusammenhängende
> Massefläche. Was Schild und Schildmontage kosten, kannst Du Dir schon
> überlegen. Du willst doch, dass der Waschmaschinenhersteller Dein Modul
> nimmt? Warum sollte er?

Er muss ;-) einfach.
Ja ok - wird schwierig..
wie meinst das mit dem Schild?
Meinst Du wegen Abschirmung oder den PA Ausgleich?

>
>> ..ausser Landes rausgeben will... ect
>
> Die Richtung ist gut, aber der Gedanke nicht. Für ein Funkmodul brauche
> ich kaum Daten herauszugeben. Aber vielleicht möchte ich einen deutschen
> Ansprechpartner.

Genau diese Richtung dachte ich auch - Service ( intern, extern egal )
für eine bestimmte Zielgruppe - nicht zwingend vorgegeben - also Frei-
Branchen Automobil... braune Ware, weisse Ware ect.. IoT Boom, dabei 
sein,
von Anfang an. Die Chance hätten wir u.a. auch jetzt
Der China Verkäufer oder China Mann ist überrascht, er ist überrumpelt,
die Dev Entwicklung 1 Monat jung, Start des Verkaufs und Germany holt 
sich das ;-)
Der Absatz selbst wird nicht in China stattfinden, denke ich,
er floriert genau da bei uns, ebay Verkäufer ziehen nach, am Anfang 
waren es einer
mit 100 Stck, die nächsten sind da verkaufen 400 stck und mehr,
auf die Module warten Arduino & Co, werden auch gekauft, das ist der 
moderne
System Kaufrausch im Puzzle Format, alles wird auf Shields verbaut und 
verkauf
 und auch gekauft.
Hobby, Lehre, Schule Beruf, alles wird abgedeckt damit,
Entwicklungsabteilungen sparen sich Kosten, kaufen Module, bauen im
Baukastensystem auf und - würde mich nicht wundern - integrieren es
sogar mit Anpassungen im Endgerät..

>
> Meiner Ansicht nach ist es schwerig mit dem offiziellen Verkauf dieser
> Module etwas zu verdienen. Falls der Verkauf jemals laufen sollte,
> schauen die deutschen Modul-Hersteller und die Distributoren der anderen
> Module genau hin. Was unterscheidet Dein Modul von den bereits
> verfügbaren?

Als ich den Preis hörte habe ich das nicht geglaubt,
als ich den Formfaktor gesehen habe, dachte ich sofort an wearable
und als die ersten hier gepostet haben, links, Eigenschaften ect
war klar, Testmodule her.. daher bin ich Axel sehr dankbar, dass er
das gefunden hat und hier kundtat.
Es geht nicht mehr um das Geldverdienen damit, es geht eher darum,
so .. jetzt kann ich das mal selber versuchen.. und kann meine Gedanken
umsetzen, HomeMade, Solar ect..



>
>
> Edit: Ja, ein bastlerfreundliches opensource könnte funktionieren.


das wäre mein Ideal ;-)
es muss nicht gewinnbringend sein - eher in die Richtung, dass man das
jetzt machen kann, Gewinn sollen die machen die Geschäfte machen,
bis jetzt ist das bei mir noch alles Euphorie, Hobby und Spass an der
Sache da selber Hand an legen zu "dürfen".


Die Richtung mit dem Service ist aber auch im Kopf, das muss aber
der einzelne nicht bezahlen sondern das Unternehmen das es abverlangt.
Die Community ist mir da - ehrlichgesagt - wichtiger, aus ihr schöpfe
ich auch - also kann man auch mal was dafür tun. ;-)
Daher das ganze tam ta ram ;-)

;-)


@Grendel
es sollen bei idealen bedingungen bis zu 100 m sein ( denke das ist 
outdoor )
ich habs irgendwo aufgeschnappt, gelesen. das ist auch das erste was ich
versuchen will.

LG
Rudi
;-)

Also Sendung kommt heut definitiv nicht mehr, so der DHL Express Mann am 
Telefon,
geht über Container zu den Routen und Zielverteiler, denke es wird 
morgen aber
da sein. Akku laden für Cam, Speicherkarte frei machen... dann mach ich 
morgen
mein erstes - wie heist das auf YouTube? ... da gibts einen Namen dafür 
oder? ..
;-) Box out oder so ;-) "outboxing" ;-) was es nicht alles gibt -

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man via telnet nicht sogar irgendwie einen Http request starten?
Prinzip währe doch ein Get oder Post an einen Server welcher eine Php 
hostet.

Autor: Interessiert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt "unboxing" das Wort, das du suchst ;)

Und ja, mit telnet kann man http-requests abschicken. Das alles händisch 
zu machen ist allerdings eher umständlich. Ganz simpel gehen 
GET-requests:

telnet host 80
GET /<enter-taste>

Möchte man den Host auch noch mit angeben, ist das schon mehr getippe:

GET /index.html HTTP/1.1
Host: www.example.com

Aber da würde ich dann eher gleich auf curl setzen oder ein bisschen 
perl mit HTTP::Request und Konsorten.


Auf jeden Fall ein sehr interessantes Teil! Stelle mir da grad vor einen 
Dimmer/Schalter für Licht zu realisieren. Dann könnte ich die 
unzuverlässigen Funksteckdosen mal rausschmeißen und Licht einfach per 
App steuern oder auch mit meinem Wecker im Internetradio koppeln: also 
Licht hochdimmen zum Aufwachen und dann leise die Musik dazu :D
Ebenso im Garten eine schöne Steuerung für Teichpumpe und Licht. Da 
fallen mir grad echt ein Haufen möglichkeiten ein. Habe ja im Keller 
schon ein Teil meiner Beleuchtung ins LAN gehängt, aber Drahtlos macht 
die Sache doch wesentlich einfacher...

Auch hab ich da noch so ein Solarprojekt bei dem die 1-wire-sensoren 
nicht so richtig wollen (Kabel wohl zu lang - etwa 20m). Könnt ich so 
einfach die sensoren über das WLAN-Modul auslesen.

Autor: Grendel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rudi schrieb:
> @Grendel
> es sollen bei idealen bedingungen bis zu 100 m sein ( denke das ist
> outdoor )

Naja die 100m stehen bei fast allen normalen WLAN Modulen dabei das muss 
nix heissen.
Aber die china Module kommen ja mit mind. 3 verschiedenen Antennen und 
grenzwertigen Layouts ;-)

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tinman:

Du scheinst ja schon recht tief in der Materie drin zu sein: wie gut 
stehen die Chancen mit diesen Modulen Authentifizierung am AP per EAP 
hinzubekommen? Also am besten TTLS oder auch PEAP, jeweils mit Prüfung 
eines ins Modul hochgeladenen CA-Zertifikats. Im Datenblatt steht ja was 
von PEAP drin, aber ich schätze mal das gilt eher für den  ESP8266 
selber und nicht für die in diesen Modulen enthaltene Firmware.

Das würde diese Module wirklich brauchbar machen - im Gegensatz zu den 
CC3000 die gar kein WPA2-EAP können.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> wie gut stehen die Chancen mit diesen Modulen Authentifizierung am AP
> per EAP hinzubekommen? Also am besten TTLS oder auch PEAP, jeweils mit
> Prüfung eines ins Modul hochgeladenen CA-Zertifikats.

afaik beinhaltet die echte SDK mehrere beispiele, auch user manual
zu den beispielen, programming manual usw. Bis jetzt ist nix davon
aufgetaucht. Soweit ich weiss ist die leaked SDK nur ein beispiel,
ein anderes soll die UART<->WiFi implementation sein. Da es aber genau
diese sources nicht bekannt sind kann man deine frage nicht beantworten.

Die firmware zu disassemblieren oder gar decompilieren hilft nicht 
weiter.

> Im Datenblatt steht ja was von PEAP drin, aber ich schätze mal das
> gilt eher für den  ESP8266 selber und nicht für die in diesen Modulen
> enthaltene Firmware.

ja, der ESP8266 kann es. Dummerweise sind weder lib sources noch
die programming manual durchgesickert. Ohne ist ein blindflug.

Autor: rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unboxing genau so heist das ,-) danke! sonst wärs auch der erste video 
als outboxing ;-) ;-)


Frage an die Modulbesitzer ;-)
Hat schon wer versucht von einem Modul auf das andere
zu connecten und dieses andere dann per AT Command
zu setzen?

Also wie der API Mode bei XBee..
Ich kann leider erst ran wenn die Module da sind.
Alles andere ist Theorie für die Katz ;-)

Und wenn ja, wenn das zweite Modul im Server Mode läuft,
lässt es sich von einem "Wifi Clienten" egal welcher, ob
Modul oder über Wlan Router angeschlossenen RJ45 PC bedienen?


Eine Abschlussfrage ;-)
der eingebaute Webserver, ist der Zugangsgeschützt
und kann über diesen das Modul gewartet werden
( Firmware ect )
danke!!
LG
Rudi
;-)

Autor: DirkZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rudi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Super -

"
Die Zollpapiere zu Ihrer Sendung finden Sie im Mailanhang als PDF.

Die Kapitalbereitstellungsprovision bei DHL Express beträgt seit dem 
01.06.2014 2 % der Einfuhrabgaben plus Umsatzsteuer, jedoch mindestens 
10,- EUR netto pro Sendung.

Wir bedauern, Ihnen bezüglich Ihres Erstattungswunsches kein positives 
Feedback geben zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.
"

Soll heisen, bei Einfuhrabgaben von ca 50 EUR ( Einfuhrumsatzsteuer 19 
prozent ) Warenwert dann 263 EUR werden 2 prozent auf die 50 EUR erhoben 
plus umsatzsteuer, jedoch mindestens 10 EUR + 19 prozent.

Hat sich DHL das jetzt von TNT Express ( die rechnen pauschal 25 EUR ab 
) abgeschaut?
Hab dann Tante google bemüht und das gefunden,

http://www.motor-talk.de/forum/dhl-express-zollabf...

sehr aufschlussreich, die kassieren also Geld für eine Auslage die sie 
nicht machen weil das über Aufschubkonten zum 16 d. Monats läuft?..

und einen Auftrag für die Zollabwicklung hatten sie auch nicht und holen 
das über die nachträgliche Unterschrift über den Zusteller nach?

Na toll - das wars für mich mit DHL-Express jede Sendung kostet dann 
nochmal zusätzlich also 11,90 EUR mindestens. bodenlose Frechheit!
hatte es beim Telefonat erfahren - na ja lassen wird uns überraschen.

Für mich endet DHL Express. Express garantiert Zustellung innerhalb 3 
Tage
dass jetzt nicht nur der Zoll ein berechtigtes Interesse hat, den 
Warenwert anzuzweifeln sondern auch DHL selbst um an noch mehr 
Provissionen zu kommen - wird DHL kein Interesse haben, die Sendung 
schnell abzufertigen...sondern sich die Wertbestätigungen zukommen zu 
lassen, die Verzögerung also vorprogrammiert. meine letzte DHL Express 
Sendung ist leider vor dem 1.06.2014 gewesen.

Also neuen Versender beim nächsten mal suchen, daher ist der Express 
Versand aus China wesendtlich günstiger als der Express versand von 
Deutschland nach China..

Das war mit TNT Express genauso, der Versand aus China kostet fast 
nichts mit TNT Express, aber die rechnen ja die 25 EUR pro Sendung hier 
ab..
man lernt immer gern dazu - aber obs das jetzt braucht?.. und das für 
jede Sendung! 11,90 EUR minimum. Wieviele Sendungen löscht DHL in 
Leipzig an einem Tag? x 11,90 EUR mindestens zusätzlich seit 01.06.
da wird einem übel,  man sollte jetzt aktien kaufen, die bekommen ganz 
sicher bis weihnachten viel viel zusätzliches Geld... und dann wieder 
abstossen ;-) ......

lg rudi
:-)

btw:
Wenn der Thread immer länger wird und man in das kleine weisse Kästchen 
seinen Text einschreibt, wird die Eingabe immer wieder verzögert. Gehts 
bloss mir so ? Wenn man korrigieren will duaert es auch immer sehr lange 
bis der Cursor an der richtigen Stelle angekommen ist.
Wenn man schneller schreibt , wird kein Text angezeigt, wenn man dann 
aufhört zu schreiben, wird es dann nach einer Zeit angezeigt.

Autor: Rudi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde das heftig,

http://sichernicht.at/2014/07/25/dhl-kapitalbereit...

http://fpv-community.de/showthread.php?48344-ACHTU...

Sand am meer!

http://www.google.de/search?q=DHL-Express+Kapitalb...

Kapitalbereitstellungsprovision : Provision für die Benutzung des DHL 
Express eigenen Aufschubkontos

Seite 6

guats nächtle
rudi
;-)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leider hab ich auch noch kein Modul zum testen...

Habe aber schon mal aus Langeweile angefangen ein kleines Windows
Config Tool zu schreiben.
Jetzt wäre es natürlich gut zu wissen ob es prinzipiell funktioniert.
Vielleicht könnte es ja mal jemand kurz testen und mir berichten bevor
ich die restlichen Funktionen schreibe.
Die Exe benötigt das .net Framework 4.5

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Die Exe benötigt das .net Framework 4.5

Och nööö.

Ein C-Quelltext für die Konsole wäre beser ...

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Och nööö... das ist nur für die Noobs wie mich ;-)