Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 5532 Alterntive


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Analog (Gast)


Lesenswert?

Kennt wer ein gutes replacement für den in die Jahre gekommenen NE5532?

von SuseLunix (Gast)


Lesenswert?

OPVs haben ca. 2exp16 Parameter. Preis ist einer davon.
Und für jeden OPV auf dem Markt wirst Du eine Parameterkombination 
finden, die besser ist, als die aller anderen. Besser, für genau Deine 
Anwendung.

Einzige Ausnahme ist der UA741. Da gibts immer was besseres.

Um also eine Alternative zu finden, musst Du sagen, was Du brauchst.
ADA4898-2 hat besseres Rauschen.
Ist er Dir zu teuer? Bekommt man den bei Reichelt? ... so geht es 
weiter.

von hinz (Gast)


Lesenswert?

BA15532
KA5532
NJM5532
RC5532
RM5532
SA5532
SE5532

von Analog (Gast)


Lesenswert?

ok
parameter vergleichbar oder besser. Der 5532 sollte langsam auch zu 
einem kleinen 741 geworden sein mit dem alter...
Für meine Audioanwendung ist insbesondere der min garantierte outp 
current vom 5532 störend.
Ich hab den 5532 immer als std audio opamp verwendet (gutes p/l).
Die suche ist einem neuen (besser in fast allem dank neuem prozess etc.) 
General purpose audio opamp.

Preis bis ca 5x5532

von Ant (Gast)


Lesenswert?


von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

OPA134, OPA2134, OPA4134 sind sehr brauchbare moderne, rauscharme Audio 
OpAmps.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Analog schrieb:
> Kennt wer ein gutes replacement für den in die Jahre gekommenen
> NE5532?

 NJM2068 bei Gain bis 4 angeblich besser als NE5532 und billiger
 NE5534A (Philips, andere Hersteller andere Daten) hoher Bias Strom, 
Eingangsdioden, gutes decoupling nötig, kompensiert für 
Verstärkungsfaktor >3, Linepegel stabil bei Verstärkung 1 nur mit 22pF 
Kompensationskondensator zwischen Pin 5 und 8 dadurch SlewRate nur 6V/us
 NE5532A (Philips, andere Hersteller andere Daten) hoher Bias Strom, 
Eingangsdioden, angemessen bei Verstärkungsfaktor 1..3, schlechte CMRR 
also invertierend betrieben
 SA5534A (Philips, sind rauschärmer selektierte NE5534
 uPC4570 (NEC)
 NJM/RC/BA4580 (spezifiziertes THD und Noise, ähnlich NE5532 aber ohne 
Eingangsdioden)
 MC33078 (Mot) (bei 500 Ohm Last und hoher Frequenz nicht so gut wie 
NE5532)
 OP27 (obwohl oft empfohlen, letztlich doch mehr Rauschen als NE5532)
 LM833/837 (NS) (Etwas mehr THD+N als der NE5532)
 OPA134/2134 (klar besserer Ersatz des TL071 bei hoher Eingangsimpedanz)
 OPA604 (BurrBrown, TI) (verzerrt stärker als der NE5532)
 OP176/275 (Analog) Eingangswiderstand pegelabhängig, kleine 
Unlinearität, eher schlechter als NE5532
 OPA627/OPA637 (4.5nV/sqrt(Hz), 0.00001% THD+N, deutlich schlechter bei 
hohen Frequenzen und Verstärkungen)
 LT1677 (4.5nV/sqrt(Hz), 0.0006% THD, R2R 3V..36V, schlechte CMRR also 
nur invertierend betreiben)
 LM4702 Audio-Treiber bis 0.0003% THD
 ADA4075-2 (Analog THD 0.0002%)
 OPA4134 (0.00008% THD, treibt 600 Ohm)
 LME49710/LM4562/LME49740/LME49722/LME49610 (National) neuer 
Audio-OpAmp, THD 0.00003%, hohe Spannung, treibt 600 Ohm, auch 
Metallgehäuse
 LME49721 (dual, National) neuer Audio-OpAmp, THD+N 0.0002% typ., R2R 
5V, 4nV/sqrt(Hz)
 OPA1632 volldifferentiell 0.000022% TDH 1.3nV/sqrt(Hz)
 OPA1611 -136dB=0.0000158 THD+N
 LME49990 (0.9nV/sqrt(Hz), 0.00001% THD+N, CMRR -137dB, PSRR -144dB aber 
hohes Stromrauschen und kein Gain-Diagramm im Datenblatt) (selbst 
bessere PP-Folienkondensatoren bringen 0.00006%THD in den Signalweg)

von Tom (Gast)


Lesenswert?


von Kai K. (klaas)


Lesenswert?

>Für meine Audioanwendung ist insbesondere der min garantierte outp
>current vom 5532 störend.

Garantierte 20mA an einer 600R Last bei +/-15V Versorgungsspannung? Was 
stört dich daran? Wann hast du schon mal eine niederohmigere Last als 
600R??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.