mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCAD Bauteil in Gates unterteilen, wie in Eagle?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jürgen M. (mheimer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

wie der Titel schon sagt, würde mich interessieren, ob es im 
Bauteileditor von KiCAD so etwas wie in Eagle gibt, wo ich mehrere 
Symbole erst im Device vereine, um, wie z.B. bei einem ATSAM4S8C, Power, 
PortA, PortB usw. auf dem Schaltplan zu positionieren.
Ich meine damit nicht, wie bei einem Logikschaltkreis, mehrere gleiche 
Komponenten zu vereinen.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen.

Jürgen M. schrieb:

> wie der Titel schon sagt, würde mich interessieren, ob es im
> Bauteileditor von KiCAD so etwas wie in Eagle gibt, wo ich mehrere
> Symbole erst im Device vereine, um, wie z.B. bei einem ATSAM4S8C, Power,
> PortA, PortB usw. auf dem Schaltplan zu positionieren.
> Ich meine damit nicht, wie bei einem Logikschaltkreis, mehrere gleiche
> Komponenten zu vereinen.

Ich weiss jetzt nicht genau, ob ich Dich richtig verstanden habe.

Du willst also ein Buteil nicht in aufgelöster Darstellung wie z.B. 
bei einem Relais, wo Du die einzelnen Kontaktsätze und die Spule 
getrennt im Schaltplan plazierst, oder einzelne logikgatter + 
Versorgungsspannung?
( Beispiel wäre Beitrag "Re: Kicad: Versorgungsleitungen bei ICs mit mehrern Komponenten")
Bei KiCad können das eben auch unterschiedliche Sachen sein, z.B. 
verschiedene Ports und die utility anschlüsse eines Mikrokontrollers.
Du kannst sie nur nicht nachträglich zusammenfassen, Du musst sie schon 
als  Symbol in aufgelöster Darstellung anlegen.

sondern Du hast umgekehrt *verschiedene Bauteile, die Du zusammenfassen* 
möchtest?

Das könntest Du machen, indem Du sie in einen hierarchischen 
Unterschaltplan steckst. Hierarchischen Unterschaltpläne sind eine sehr 
elegant und effiziente Art, Schaltpläne zu strukturieren.


Vermutlich helfen Dir diese PDFs weiter:
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/a/a9/SymboleFuerKiCad318082009-RevC-DE.pdf 
und
https://www.mikrocontroller.net/wikifiles/7/79/HierarchischeSchaltplaeneAlsBausteineInKicad_RevC_23Dec2013.pdf

War es das, was Du meintest?

P.S. du kennst https://www.mikrocontroller.net/articles/KiCad ?

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen M. (mheimer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte bei einem Mikrocontroller keinen grossen Kasten mit allen 
verfügbaren Pins, sondern, wie die gut bemerkt hast einen Kasten nur für 
PortA, PortB usw.
Bei Eagle kann man die einzelnen Komponenten, nachdem das Erste 
platziert wurde, mit den Befehl INVOKE dazuholen und natürlich weiter 
getrennt verschieben können.
Die Frage ist nur, wie ich, wenn das bei KiCAD geht, im 
Bauelementeeditor erstelle.

: Bearbeitet durch User
Autor: Volker S. (vloki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen M. schrieb:
> Die Frage ist nur, wie ich, wenn das bei KiCAD geht, im
> Bauelementeeditor erstelle.

Wenn dir die Hinweise von Bernd nicht weiter helfen, dann schau doch mal 
im Handbuch von EESchema -> 11.7. Mehrere Gatter pro Bauteil und 
alternative Darstellungsformen...


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jürgen.

Jürgen M. schrieb:

> Ich möchte bei einem Mikrocontroller keinen grossen Kasten mit allen
> verfügbaren Pins, sondern, wie die gut bemerkt hast einen Kasten nur für
> PortA, PortB usw.
> Bei Eagle kann man die einzelnen Komponenten, nachdem das Erste
> platziert wurde, mit den Befehl INVOKE dazuholen und natürlich weiter
> getrennt verschieben können.

Das ist also eine Darstellung in aufgelöster Form.

> Die Frage ist nur, wie ich, wenn das bei KiCAD geht, im
> Bauelementeeditor erstelle.

Das wird in diesen Thrads angesprochen:
Beitrag "Kicad: Versorgungsleitungen bei ICs mit mehrern Komponenten"
Beitrag "Re: Kicad symbol mit mehreren Komponenten"


Desweiteren siehe im Anhang:
"KiCad_ComponentProperties_AufgeloesteDarstellung_10Apr2018.png"
Das ist ein Fenster, welches Du erhälst, wenn du z.B. ein neues Symbol 
anlegst.
Dort musst Du angeben, in wieviele Untersymbole Du das Symbol aufteilen 
möchtest, und Du solltest angeben, dass diese nicht austauschbar sind 
(wie z.b. Gatter).

"KiCad_BauteilEditor_AufgeloesteDarstellung-AufrufEinzelkomponenten_10Ap 
r2018.png"
Dort kannst Du im Bauteileditor beim Bearbeiten die einzelnen 
Untersymbole zum Bearbeiten auswählen. Die Bearbeitung erfolgt ansonsten 
grundsätzlich wie bei gewöhnlichen Symbolen auch.
Der Bug bei "common to all units" (beim editieren) ist behoben . 
"Common to all Units" bedeutet, das etwas so gekennzeichnetes in allen 
Untersymbolen vorhanden ist. Die Markierung dort verhält sich in der 
Version "(2017-06-16 revision dab73e1)-master, release build" jetzt so 
wie man es erwartet.

"KiCad_Eeschema_PlazierungEinzelnerKomponentenInaufgeloesterDarstellung_ 
10Apr2018.png"
Wenn Du ein solches Symbol in Eeschema plazierst, musst Du dort die 
Einzelkomponenten zum plazieren auswählen.

"KiCad_Eeschema_AufgelöesteDarstellung-alleUnterkomponenten_10Apr2018.pn 
g"
Und so sieht es aus, wenn Du in einem Schaltplan alle Unterkomponenten 
des Symbols hingestellt hast.

Ich habe als Beispiel den PIC16F84 gewählt, nicht weil der so toll ist, 
sondern weil den jeder kennt, und ich mal ein Beispiel mit einem 
Mikrocontroller bringen wollte, statt der üblichen Logikgatter und 
Relais.

Das Symbol ist dann gleich als "pic16f84_RevA_10Apr2018.lib" 
Beispielbibliothek im Anhang.

;it freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen M. (mheimer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Allen, die mir die guten Hinweise gegeben haben, besonders 
Bernd mit den angehängten Bildern.
Das mit den Untersymbolen hatte ich schon bemerkt, dann aber gedacht, 
man könne nur x-mal die gleichen Symbole anlegen wegen A-B-C-D usw., das 
hat mich verwirrt.
Schade ist trotzdem, dass die Symbolunterscheidung nur A-B-C-D usw. ist 
und keine aussagekräftigen PWR-PORTA-PORTB-MISC oder so.
Mein Problem scheint aber damit gelöst zu sein, ich werde mir dann mal 
einen ATSAM4S8B basteln, den ich im nächsten Projekt einsetzen möchte.

Autor: Jürgen M. (mheimer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt habe ich doch noch eine Frage:
Wie lässt sich die Position der Referenzbeschriftung bei jeder 
Einzelkomponente individuell festlegen? Bei mir ist die Platzierung bei 
allen Komponenten gleich, bei den Rechtecken gibt es ja die Option "Von 
allen Einheiten eines Bauteils gemeinsam genutzt"

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo jürgen.

Jürgen M. schrieb:

> Wie lässt sich die Position der Referenzbeschriftung bei jeder
> Einzelkomponente individuell festlegen? Bei mir ist die Platzierung bei
> allen Komponenten gleich, bei den Rechtecken gibt es ja die Option "Von
> allen Einheiten eines Bauteils gemeinsam genutzt"

Das ist lediglich ein "Problem" des Symboleditors. Wenn Du die Symbole 
einmal im Schaltplan hast, kannst Du die Referenzbezeichner und Werte 
wild verschieben, die Ausrichtung horizontal-vertikal (es gibt nur zwei) 
sowie Größe und Schriftart ändern.

Siehe Anhang 
"KiCad_Eeschema_PlazierungEinzelnerKomponentenInaufgeloesterDarstellung- 
Geaendert_11Apr2018.png"

Das Fragezeichen im Referenzbezeichner wird nach der Annotation durch 
einen Zählwert ersetzt. Editieren kannst Du dort auch, aber nur 
Vorsichtig. Wenn Du was unpassendes hinschreibst, verlierst Du schnell 
den Überblick.

Wenn Du im Symboleditor aus der oberen Buttonleiste "Edit field 
properties" (Das große "T") wählst, kannst Du dort weitere Felder 
anlegen und auch zum Anzeigen im Schaltplan markieren.
Anlegen kannst Du Unmengen an zusätzlichen Feldern, ich habe bei 8 
aufgehört zu probieren.

Ich habe das Symbol noch einmals überarbeitet. Siehe Anhang 
"PIC16F84_RefB_11Apr2018.lib" Die wichtigste Änderung sind die Pin-Typen 
und das hinzufügen eines Footprints.

Jürgen M. schrieb:
> Schade ist trotzdem, dass die Symbolunterscheidung nur A-B-C-D usw. ist
> und keine aussagekräftigen PWR-PORTA-PORTB-MISC oder so.

Das lässt sich auch in das Symbol schreiben. Da Du in der Auswahl das 
Symbol gezeigt bekommst, kann das auch der Orientierung dienen.

Als Beispiel siehe "Symbol_PIC16F84_RefB_11Apr2018.png" im Anhang.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Jürgen M. (mheimer)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klasse, danke, so fällt mir der Abschied von Eagle immer leichter :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.