mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure 2019


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Beitrag #6057698 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billiger August schrieb:
> Bei einer weitgehenden Stagnation der Löhne vernichtet die Inflation die
> Kaufkraft.

Davon habe ich aber noch nichts gemerkt, im Gegenteil - es bleibt 
ständig mehr und mehr Geld übrig am Ende eines Monats.

von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Davon habe ich aber noch nichts gemerkt, im Gegenteil - es bleibt
> ständig mehr und mehr Geld übrig am Ende eines Monats.

Du hast doch letztes Mal dein Gehalt hier gepostet. Dein Gehalt bekommt 
hier fast keiner. Schon wieder schließt du von dir auf andere.

von IGM Bayern (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

als Masterabsolvent Uni bekommt man gesagt, dass E10 drin ist. Wie 
siehts aus mit einem berufserfahrenen Ing. (3-5 Jahre)? Ist E11 oder gar 
E13 drin? Sind es i.d.R. 13,2 Gehälter (Weihnachts- und Urlaubsgeld)?

Danke im Voraus!

von IGM Bayern (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E12 natürlich. E13 gibts ja nicht in BY ;)

von 0xCAFE (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IGM Bayern schrieb:
> Wie siehts aus mit einem berufserfahrenen Ing. (3-5 Jahre)? Ist E11 oder
> gar E12 drin?

Nur bei weit überdurchschnittlichen Leistungen. Ich kenne zwei bei denen 
das so war und ca. 50 bei denen bei E10 oder spätestens E11 schluss war, 
also auch nach 10 und mehr Jahren. Und selbst bei weit 
überdurchschnittlichen Leistungen müssen das du UND auch dein Teamleiter 
wissen bzw. es dem Abteilungsleiter kommunizieren. Selbst dann muss man 
die meisten Abteilungsleiter zu einer leistungsgerechten Bezahlung 
auffordern. Ich habe aber auch schon Ingenieure gesehen, die sich gar 
nicht für so gut gehalten haben wie sie waren, teilweise sogar Angst vor 
Rausschmiss hatten und dementsprechend ewig E10 bekamen.

Dann ist die Lage auch sehr wichtig. In Unterfranken fängst du bei 
vielen Unternehmen mit E9 anstatt wie in Erlangen oder München mit E10. 
Bei solchen kleineren und ländlichgelegenen Unternehmen ist dann 
meistens spätestens bei E11 kein Verhandlungsspielraum mehr da, u.A. mit 
Argumenten wie: E12 bekommt hier keiner, dafür kosten Immobilien 
weniger.

Und am allerwichtigsten: Wirtschaftliche Lage. Wenn du jetzt beim 
Automobilzulieferer einsteigst und nach 3 Jahren E11 oder 5 Jahren E12 
willst, dann zeigen die dir einen Vogel.

von IGM Bayern (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke 0x! Das hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter. Ich steige ja 
nicht direkt nachm Abschluss sondern mit relevanter Berufserfahrung - 
also extern ;). Es geht jetzt also ums verhandeln.

von Hartmut (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nun seit zwei Jahren fast täglich in diesem Forum und habe Dank 
diesem Forum gelernt mich nicht unter Wert zu verkaufen. Dieser Thread 
ist wichtig. Die letzten 5-7 Gehaltsangaben waren natürlich getrollt.

Angenommen ich würde dieses Forum nicht kennen dann hätte ich bestimmt 
beim DL 45k oder so gefordert. Aber einige User haben gesagt in 
Stuttgart steigt man beim DL mit 50-55k ein sodass ich 53k gefordert 
habe und es prompt bekommen habe. Nun bin ich ANÜ und kriege 60k.

Bin eigentlich sehr zufrieden da das gutes Geld ist und für Bachelor FH 
vollkommen ok. Aber trotzdem stört es mich wenn ich seitens OEM kein 
Diensthandy kriege, wenn ich von Abteilungsrunden rausgeschmissen werde 
weil die internen MA was internes besprechen wollen und wenn ich nicht 
Mal Home Office machen darf. Außerdem habe ich keine leistungszulage und 
kein UG und WG.

Ich halte mich aber an die Worte von Qwertz und werde weiterhin Gas 
geben und Leistung zeigen und der Rest kommt von alleine. Wenn es nicht 
klappt dann ist es immer noch gutes Geld. Ich glaube an das Schicksal 
und nicht an Glück bzw Zufälle.

Nächsten September kriege ich als ANÜ 66k. 2022 endet meine Zeit als ANÜ 
und vielleicht geht es der Branche wieder gut. Und wenn nicht dann habe 
ich immer noch 3 Jahre BE beim OEM sodass ich selbst beim Mittelstand 
65k fordern kann (ob die einen Excel und PP Ingenieur benötigen ist 
natürlich ne andere Sache :P)

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0xCAFE schrieb:
> Nur bei weit überdurchschnittlichen Leistungen. Ich kenne zwei bei denen
> das so war und ca. 50 bei denen bei E10 oder spätestens E11 schluss war,
> also auch nach 10 und mehr Jahren.

Das wäre eine Quote von nur ca. 4%. Ich würde schon denken, dass etwas 
mehr Ingenieure in Bayern, die in IG Metall-tarifgebundenen Unternehmen 
arbeiten, in ERA-Entgeltgruppe 12 sind.

Nach meiner Erfahrung ist das auf jeden Fall auch möglich ohne ein 
außergewöhnlicher Überflieger zu sein, allerdings halte ich 3-5 Jahre 
Berufserfahrung dafür für zu wenig.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hartmut schrieb:
> Ich halte mich aber an die Worte von Qwertz und werde weiterhin Gas
> geben und Leistung zeigen und der Rest kommt von alleine.

Sehr gut, ich wünsche viel Erfolg dabei!

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Nach meiner Erfahrung ist das auf jeden Fall auch möglich ohne ein
> außergewöhnlicher Überflieger zu sein, allerdings halte ich 3-5 Jahre
> Berufserfahrung dafür für zu wenig.

Die Aussage war das es auch nach nur 3-5 Jahren fuer Ueberflieger 
moeglich ist, von denen es natuerlich vergleichsweise wenige gibt. Die 
E12 Quote wird in Muenchen und Erlangen deutlich hoeher sein als in 
Unterfranken.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Die Aussage war das es auch nach nur 3-5 Jahren fuer Ueberflieger
> moeglich ist, von denen es natuerlich vergleichsweise wenige gibt.

Deine Interpretation. Ich habe es anders verstanden, nämlich dass es 
selbst mit 10 Jahren Berufserfahrung sehr unwahrscheinlich wäre, siehe 
das Beispiel mit den Bekannten 2 vs. 50.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billiger August schrieb:
> Außerdem, welches Interesse sollte ein AN haben hier anonym Unsinn zu
> posten?

Damit er nicht dumm angemacht wird, wie niedrig sein Gehalt ist und dass 
er ein Versager wäre, wenn er nicht im IGM-Konzern arbeitet?


Kevin schrieb:
> Die überwiegende Zahl halte ich für glaubwürdig.

Ob die Angaben glaubwürdig sind, weiß ich nicht. Aber sie sind sicher 
nicht repräsentativ.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.