mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik L293D - Spannung an den Outputs


Autor: Ömer B. (oema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe ein kleines Problem. Und zwar möchte ich mit 
meinem MSP430 und L293d BLDC Motor ansteuern. Beim L293d liegt an den 
Pins 1, 9, und 16 eine Spannung von 3,3V an und am Pin 8 eine Spannung 
von 24V. Soweit ich weiß muss ich die Motoren mit 24-36V versorgen, 
jedoch kommt an den Outputs bzw. Pins 3, 6, und 11 nur 0,1V raus. Die 
Pins 4, 5, 12 und 13 sind an GND.
Es wäre super nett von euch, wenn Ihr mir helfen könntet.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minmimale Betriebsspannung ist 4.5V
Davon abgesehen, sollte man auch die Eingänge irgendwie beschalten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Ömer B. (oema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnelle Antwort.
Die Eingänge des L293ds sind mit dem MSP430 verbunden.
Ich versuche mal mit 5V statt 3,3V.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> Die Eingänge des L293ds sind mit dem MSP430 verbunden.

Dann schau mal ob die auch richtig angesteuert werden.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei Du nur VCC1 erhöhen musst, die Pegel an den diversen Eingängen 
sind mit 3.3V ausreichend hoch. Der Minimalpegel an einem Eingang, um 
als "High" erkannt zu werden, beträgt 2.3V, da liegst Du mit 3.3V 
drüber.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ömer B. (oema)

>meinem MSP430 und L293d BLDC Motor ansteuern. Beim L293d liegt an den
>Pins 1, 9, und 16 eine Spannung von 3,3V an und am Pin 8 eine Spannung
>von 24V. Soweit ich weiß muss ich die Motoren mit 24-36V versorgen,
>jedoch kommt an den Outputs bzw. Pins 3, 6, und 11 nur 0,1V raus. Die
>Pins 4, 5, 12 und 13 sind an GND.

Schon mal was von Netiquette und einem Schaltplan gehört?

Autor: Ömer B. (oema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mit einem DC-DC-Wandler die Ausgangsspannung meines 
MSP430s auf 4,5V gewandelt. Der Treiber L293D hat ja ein Pin für die 
Motorspannung da lege ich nun 24V an. Es kommt nur komischer Geräusch am 
Motor und mein PC gibt mir die Meldung, dass mein MSP nicht 
angeschlossen ist bzw. nicht richtig funktioniert.
Habe viel recherchiert aber komme auf keine Lösung.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> Habe viel recherchiert aber komme auf keine Lösung.
Zeig mal (wie Falk shcon sagte) einen Schaltplan dieses Aufbaus. Sonst 
wird das nix.

Ömer B. schrieb:
> Soweit ich weiß muss ich die Motoren mit 24-36V versorgen
Woher weißt du das? Was sind das für Motoren?

Autor: Ömer B. (oema)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist mein Schaltplan und der Link, woher ich die Räder bestellt 
habe.

Ebay-Artikel Nr. 153170536421

Und noch was zu meinem Schaltplan. Ganz recht befinden sich 3 
Anschlüsse, die werden mit den Motoranschlüssen verbunden habe dazu kein 
passendes Symbol auf die schnelle gefunden. und ich benutze das 
Launchpad deswegen sind einige Kondensatoren, Dioden und Widerstände im 
Schaltplan weggelassen worden.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> Schaltplan

Du musst den GND des MSP schon mit dem GND des L293 verbinden, d.h. -VIN 
mit -VOUT!

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Ömer B. (oema)

>Schaltplan.png

Lies mal was zum Thema Bildformate

>Hier ist mein Schaltplan und der Link, woher ich die Räder bestellt
>habe.

>Hallo, ich habe mit einem DC-DC-Wandler die Ausgangsspannung meines
>MSP430s auf 4,5V gewandelt. Der Treiber L293D hat ja ein Pin für die

Entweder bist du ein Troll der uns nur verarschen will oder mächtig auf 
dem Holzweg. Für den 2. Fall sei dir gesagt, daß dein DC/DC Wandler 
totaler Käse ist. Um eine 3,3V Logikspannung auf 5V zu heben braucht man 
einen Pegelwandler.

Ein Blick ins Datenblatt des guten, alten L293D verät uns allerdings, 
daß dessen Eingänge ganz klassisch TTL-kompatibel sind. D.h. ein HIGH 
muss mindestens 2,3V haben. Das hat dein 3,3V Signal vom MSP430. Also 
braucht man keinen Pegelwandler. Einfach direkt anschließen.

>Launchpad deswegen sind einige Kondensatoren, Dioden und Widerstände im
>Schaltplan weggelassen worden.

Na hoffentlich sind ein paar Entkoppelkondensatoren für VCC1 und VCC2 
vorhanden.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Kondensator#Entkoppelkondensator

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> Hallo, ich habe mit einem DC-DC-Wandler die Ausgangsspannung meines
> MSP430s auf 4,5V gewandelt.

Du solltest nur die Betriebsspannung auf 5V erhöhen. Daß der Logikpegel 
reicht, hatte rufus Dir bereits geschrieben.
Auf den Blödsinn mit den DC/DC Wandler und den fehlenden GND gehe ich 
nicht mehr ein.

Autor: Ömer B. (oema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich werde den DC/DC Wandler rauslassen und erhöhe mit einem 
Pegelwandler die Betriebsspannung des L293D auf 5V und verbinde GND des 
MSPs mit dem L293D.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ömer B. (oema)

>Also ich werde den DC/DC Wandler rauslassen und erhöhe mit einem
>Pegelwandler die Betriebsspannung des L293D auf 5V

Bist du so blöd oder tust du nur so? Freitagstroll?
Du hast schon 5V an VCC1 am L292D, das ist OK! Die Steuersignal zum 
MSP430 kann man DIREKT verbinden! Du brauchst KEINERLEI Pegelwandler!

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
>>Also ich werde den DC/DC Wandler rauslassen und erhöhe mit einem
>>Pegelwandler die Betriebsspannung des L293D auf 5V
>
> Bist du so blöd oder tust du nur so? Freitagstroll?
> Du hast schon 5V an VCC1 am L292D, das ist OK! Die Steuersignal zum
> MSP430 kann man DIREKT verbinden!

Die 5V hat er offensichtlich nur im obigen Schaltplan, erzeugt mit dem 
DC/DC-Wandler aus den 3,3V des MSP430 (nach erster Beschreibung hat er 
nur diese 3,3V). Allerdings zeigt der Schaltplan diese 3,3V nicht und 
hat auch keinen Anschluss für diese Versorgung...

> Du brauchst KEINERLEI Pegelwandler!

Die hat er in der Schaltung auch nicht.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> und der Link, woher ich die Räder bestellt
> habe.
>
> Ebay-Artikel Nr. 153170536421

Ich zitiere mal aus der Beschreibung:
"power: 550W each motor
 Max electric current: 20A
 best average ampere:  10A"

Und das willst du mit dem L293D ansteuern, und dann noch ohne 
Strombegrenzung?
Datenblatt (http://www.ti.com/lit/ds/symlink/l293.pdf):
"Absolute Maximum Ratings
 Peak output current, (nonrepetitive, t≤100µs): -1.2...+1.2A"

Ich habe zwar keine praktische Erfahrung mit diesen Teilen, aber nach 
Datenlage müsste die Brücke zügig eine Rauchmeldung abgeben...

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblätter sind was für Warmduscher.

Popcorn hol.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> Ömer B. schrieb:
>> und der Link, woher ich die Räder bestellt habe.
>> Ebay-Artikel Nr. 153170536421
> Ich zitiere mal aus der Beschreibung: ...
Ich auch:
motor type: Brush-less out runner motor
@ TO: kauf einen fertigen Brushless-Controller für ein paar Euro 
fuffzich bei EBAY. Bau den ein und untersuche, was er macht. Und dann, 
wenn du es verstanden hast, dann kannst du mal probieren, ob du das 
selber hinbekommst.

Merke: nur, weil etwas einfach aussieht, muss das noch lange nicht 
tatsächlich einfach sein...

Autor: Ömer B. (oema)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich zitiere mal aus der Beschreibung:
> "power: 550W each motor
>  Max electric current: 20A
>  best average ampere:  10A"
>
> Und das willst du mit dem L293D ansteuern, und dann noch ohne
> Strombegrenzung?
> Datenblatt (http://www.ti.com/lit/ds/symlink/l293.pdf):
> "Absolute Maximum Ratings
>  Peak output current, (nonrepetitive, t≤100µs): -1.2...+1.2A"

Welchen Treiber könntest du mir denn empfehlen ?

> @ TO: kauf einen fertigen Brushless-Controller für ein paar Euro
> fuffzich bei EBAY. Bau den ein und untersuche, was er macht. Und dann,
> wenn du es verstanden hast, dann kannst du mal probieren, ob du das
> selber hinbekommst.
>
> Merke: nur, weil etwas einfach aussieht, muss das noch lange nicht
> tatsächlich einfach sein...

Danke für deinen Rat, das werde ich dann vermutlich so machen.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ömer B. schrieb:
> Welchen Treiber könntest du mir denn empfehlen ?

Keine, denn dazu fehlt mir die Praxiserfahrung - sowohl mit den Treibern 
als auch mit Brushless-Motoren.
Lediglich auf Grund der oben genannten Daten konnte ich schließen, dass 
es so wohl nicht funktionieren kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.