mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Philips LCD TV kein Bild aber Ton [46PFL7655K/02]


Autor: Stephan W. (stephanmw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,

ich habe einen Philips LCD TV Typ 46PFL7655K/02, beim Einschalten 
startet das AmbiLight und die Status LED ist weiß. Der Ton kommt wie 
gewohnt, nur das Bild bleibt schwarz. Man erkennt zwar den Unterschied 
von schwarz ausgeschaltet und schwarz eingeschaltet, aber das Bild kommt 
erst nach dem man den TV wieder ausschaltet und erneut einschaltet.

Im Netz liest man, das läge an Kondensatoren, die man tauschen kann.

Jetzt meine Frage, ob man mit dieser Fehlerbeschreibung die Ursache so 
einfach zuordnen kann, und wenn ja, woher erfahre ich welche 
Kondensatoren ausgetauscht werden müssen.

Autor: Der mit den dicken Backen.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Bild und Ton, das kenn ich schon....
Einmal neue LowESR Caps in die Netzplatine und gut sollt es sein....

Aber bei der Aussage, welche Ausgetauscht werden müssen spricht nicht 
Zwangsläufig für dein können bzw. Wissen.

Frag doch mal bei einem Radio und Fernsehtechniker nach, der macht das 
sicherlich und hat auch die richtigen Caps und vor allem Lötequiment.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frag doch mal bei einem Radio und Fernsehtechniker nach, der macht das

Gibt's sowas noch?

Autor: MinMax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neben dem Netzteil können auch die LED-Streifen Probleme machen.

Beitrag "Re: Philips TV Netzteil || Kondensator"
Beitrag "Re: Philips Fernseher defekt Netzteil?"

Um da heranzukommen mußt du allerdings das Display auseinanderbauen.

Autor: Stephan W. (stephanmw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja also das Einlöten sollte kein Problem sein, aber ja den LCD TV 
hatte ich noch nicht offen und weiß auswendig, welche Kondensatoren 
verbaut wurden.
Also wie im ersten Thread gefragt, kenn einer den Typ.

Aufschrauben und reingucken, geht natürlich auch, aber muss ja nicht 
sein, wenn die Daten bekannt sind.
Deine Beurteilung schätze ich natürlich. Vielen Dank.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan W. schrieb:
> Aufschrauben und reingucken, geht natürlich auch, aber muss ja nicht
> sein,

https://www.electronica-pt.com/esquema/tv/philips-esquemas-tv/philips-q552.1e-la-lcd-22643/

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Stephan W. schrieb:
>> Aufschrauben und reingucken, geht natürlich auch, aber muss ja nicht
>> sein,
>
> 
https://www.electronica-pt.com/esquema/tv/philips-esquemas-tv/philips-q552.1e-la-lcd-22643/

Die Netzteile werden da aber nicht beschrieben, sind ja bei Philips 
mittlerweile oft Zukaufteile.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gleiche Problem habe ich mit einem Haier lt26m1c. Bekannte die den 
selben Fernseher auch haben, haben ebenfalls das Problem.

Habe den Fernseher gestern mal geöffnet. Die Kondensatoren sehen 
"leicht" verbeult aus. Es ist aber nichts aufgeplatzt.

Verbaut ist das Netzteil 715G3425-P01-000-003S

Aber irgendwie habe ich keine Lust knapp 10€ + Versand für Kondensatoren 
auszugeben. Beim 2. mal startet der Fernseher ja....

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Die Netzteile werden da aber nicht beschrieben,

Schade, ich dachte es liegt an mir, das ich es nicht finde. :(

Micha M. schrieb:
> Habe den Fernseher gestern mal geöffnet. Die Kondensatoren sehen
> "leicht" verbeult aus. Es ist aber nichts aufgeplatzt.

Die versagen meist beim ESR, das sieht man denen selten von außen an!

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Elkos wären denn so die üblichen verdächtigen?
Habe mal ein Bild und das Service Manual angehängt.


Danke!

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Welche Elkos wären denn so die üblichen verdächtigen?

Die für die Versorgung der Hintergrundbeleuchtung.


> Habe mal ein Bild und das Service Manual angehängt.

Gehören nicht zusammen.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joa das habe ich auch schon festgestellt. Es ist aber definitiv dieser 
Fernseher, und definitiv dieses Netzteil. Es scheint als würde der 
Hersteller mehrere Netzteile einsetzen. :(

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Es scheint als würde der
> Hersteller mehrere Netzteile einsetzen. :(

Dann ist halt noch ein Foto der Lötseite nötig.


Welche Elkos hältst du denn schon jetzt für optisch auffällig?

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Micha M. schrieb:
>> Es scheint als würde der
>> Hersteller mehrere Netzteile einsetzen. :(
>
> Dann ist halt noch ein Foto der Lötseite nötig.
>


Habe ein anderes Service Manual gefunden welches dieses Netzteil 
verwendet.

Vielleicht hilft das weiter?

Autor: rft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
>>Frag doch mal bei einem Radio und Fernsehtechniker nach, der macht das
>
> Gibt's sowas noch?

Ja, die RFTs schon, nur keine Betriebe mehr, so Geil war (ist) der Geiz!
Plus der Preisverfall, ergo Schmeiß Weg das Teil.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Habe ein anderes Service Manual gefunden welches dieses Netzteil
> verwendet.
>
> Vielleicht hilft das weiter?

Nein, kein Schaltplan, keine Ansicht der Lötseite.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Micha M. schrieb:
>> Habe ein anderes Service Manual gefunden welches dieses Netzteil
>> verwendet.
>>
>> Vielleicht hilft das weiter?
>
> Nein, kein Schaltplan, keine Ansicht der Lötseite.

Seite 71 und 72?

10.2 Power Board
LT26A1 715G3425P01000003S

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Seite 71 und 72?

Glatt übersehen.


Ich schaus mir nachher an.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besten Dank!

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Micha M. schrieb:
>> Seite 71 und 72?
>
> Glatt übersehen.
>
>
> Ich schaus mir nachher an.

Konntest du etwas herausfinden?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:

> Konntest du etwas herausfinden?

Der CCFL-Inverter hängt direkt am 390VDC Zwischenkreis, also kanns da 
nicht an ausgetrocknetem Elko liegen.

Hast du denn den Taschenlampentest schon gemacht?

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry der Taschenlampentest ist mir nicht bekannt. Was soll ich tun?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Sorry der Taschenlampentest ist mir nicht bekannt. Was soll ich
> tun?

Taschenlampe direkt aufs Display aufsetzen, dann kann man daneben das 
Bild sehen, sofern nur die Hintergrundbeleuchtung defekt ist.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert. Bild ist erkennbar. Lediglich die Hintergrundbeleuchtung 
ist aus.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Sicherungswiderstand R836 prüfen.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also wie der TO auch geschrieben hatte geht die Hintergrundbeleuchtung 
an und danach sofort wieder aus. Wird der Fernseher dann ein 2. mal 
eingeschaltet bleibt die Hintergrundbeleuchtung auch an.

Somit kann es der Sicherungswiederstand eigentlich nicht sein oder?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha M. schrieb:
> Also wie der TO auch geschrieben hatte geht die
> Hintergrundbeleuchtung
> an und danach sofort wieder aus. Wird der Fernseher dann ein 2. mal
> eingeschaltet bleibt die Hintergrundbeleuchtung auch an.
>
> Somit kann es der Sicherungswiederstand eigentlich nicht sein oder?

Nein, da greift wohl eine Sicherung des CCFL-Controllers. Manchmal ist 
es nur eine kalte Lötstelle in dem Bereich.
Kann aber auch sein, dass die Röhren am Ende sind.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ein paar stellen nachgelötet. Stecker der Röhren etc.

Fernseher geht wieder beim ersten mal an. Mal sehen wie lange.

Danke :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.