mikrocontroller.net

Forum: Markt Knight Rider Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich persönlich bin gänzlich untalentiert sobald etwas mehr als 5 
Leitungen hat. Deshalb wollte ich hier nachfragen, ob mir jemand hier 
ein Knight Rider Lauflicht zusammenstellen kann?

die Gesamtlänge wäre 40cm
12 Volt
Blau
einfacher links rechts Lauf wie in der Serie

danke :)

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Die richtige Bezeichnung dafür ist "Larson Scanner" (nach Glen Albert 
Larson, Kampfstern Galactica)

Autor: Bernd D. (bernd_d56) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrungsgemäß wird der Thread ja gleich explodieren.
Deshalb Gegenfragen:
Kannst du ein wenig programmieren?
Hast du Lust es mit einem Controller selber zu probieren?
Wenn ja, bist du mit Arduino oder Great Cow BASIC auf der Gewinnerseite.
40cm Länge, wieviel LED?
Es ist wichtig, die Anzahl der LED zu kennen, bevor man einen Vorschlag 
machen kann.

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen WS2812er LED-Streifen am Arduino. Gibt schon fertige 
Libraries für dieses Geleier.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd D. schrieb:
> Deshalb Gegenfragen: Kannst du ein wenig programmieren?

Er will was fertiges. Es wird ja mehr als Einen geben, der so eine mal 
aufgebaute aber dann weggeworfene Schaltung in der Wühlkiste liegen hat. 
Ob die dann  mit der Anzahl und Farbe der LEDs und Länge der Anzeige 
passt, ist aber ein Glücksspiel.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
ich kann dir 2 Stück Edelstahl mit einem Wigbrenner zusammenschweißen 
und die Bewegung des Lichtbogens hat ähnlichkeit mit dem was das 
Lauflicht tun soll :D

Ich kann garnichts das mir dafür nutzen würde außer nachher das fertige 
Teil in mein Auto zu löten ;)

Ich weis nicht 30 bis 40 LEDs?

schön dass gleich so viele Antworten und danke an den Nerd mit dem 
Larsonscanner das wusste ich noch nicht :D

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> Ich kann garnichts das mir dafür nutzen würde außer nachher das fertige
> Teil in mein Auto zu löten ;)

Das auch noch, also eine Schaltung die so robust ist um die Störungen im 
KFZ Bordnetz zu überleben 
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23 und auch 
noch eine e-Prüfnummer durch ein Prüfungslabor trägt für die allgemeine 
Einbauerlaubnis ?

Das wird niemand haben.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Showcar keine Angst^^

aber wäre gut wenn es das aushalten würde^^

Ich habe ein Terminal, das direkt an die Batterie geht und über Ein/Aus 
Schalter 'angesteuert' :D wird

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> Ich habe ein Terminal, das direkt an die Batterie geht und über Ein/Aus
> Schalter 'angesteuert' :D wird

Na hoffentlich nicht direkt, sondern über eine Sicherung.
Sonst besteht die "Show" des Cars ganz schnell im Abfackeln.

Matthias Z. schrieb:
> in mein Auto zu löten

Das würde ich sein lassen. Löten von Litzen im Auto ist normalerweise 
keine gute Idee

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abgesichert natürlich
entsprechend der von dem der mir das baut angegebenen Leistungsaufnahme

Elektrik ist nicht sooo das Problem

Elektronik dagegen scho^^

warum nicht löten?

Autor: Thomas M. (langhaarrocker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> warum nicht löten?

Durch Löten versteifst Du einen Teil der Litze. Der Übergang des durch 
Lot versteiften Litzenteils zu den freien Litzenäderchen ist anfällig 
für Kabelbruch. Kabel im Auto sind permanent Vibrationen ausgesetzt. 
Das wackelt auf Dauer das Kabel an der Lötstelle durch.
Aufgequetschte Aderendhülsen sind da verlöteten Litzen überlegen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ok

danke

und wer baut mir das jetzt?^^

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas M. schrieb:
> Durch Löten versteifst Du einen Teil der Litze. Der Übergang des durch
> Lot versteiften Litzenteils zu den freien Litzenäderchen ist anfällig
> für Kabelbruch. Kabel im Auto sind permanent Vibrationen ausgesetzt.
> Das wackelt auf Dauer das Kabel an der Lötstelle durch.
> Aufgequetschte Aderendhülsen sind da verlöteten Litzen überlegen.

Genau. Weiter hat man das Problem daß Lötzinn bei mechanischer Belastung 
langsam "fliesst". Sprich eine Litze, die verlötet in einer 
Schraubklemme fest verschraubt wird, wird nach einiger Zeit (Jahren) 
locker werden, weil das Lötzinn durch den Druck "weg wandert".

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
ok

wenn ich etwas verlöte, dann verlöte ich etwas
ich löte nicht eine Litze voll und verschraube sie dann....

naja^^

Physikstunde beendet :)

Wer baut mir das? :D

Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Billiger als sowas hier baut das wohl niemand:

Ebay-Artikel Nr. 391950597816


Bernd K. schrieb:
> Die richtige Bezeichnung dafür ist "Larson Scanner"

Nö. Der mags erfunden haben, aber Knight Rider ist bekannter...

Oliver

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
danke aber die hab ich gefunden

MAX 40 cm

mehr Platz hab ich nicht

ich hab auf Ebay alles durch

auch Amazon

Aliexpress

Conrad

usw....

darum bin ich hier^^

Autor: Oliver S. (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ebayding kann man sicher kürzen.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Hersteller sagt nein

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> danke aber die hab ich gefunden
>
> MAX 40 cm
>
> mehr Platz hab ich nicht

Ich könnte das bauen, hab auch noch nen passenden LED-Streifen in der 
Bastelkiste. Dauert aber ein paar Tage.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
das macht nichts

vielen Dank

was kost der Spaß?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> das macht nichts
>
> vielen Dank
>
> was kost der Spaß?

Material + Versand + einen symbolisches Entgeld, das dir die Sache wert 
ist.

Material dürft um die 10 Euro sein, LED-Streifen, Mikrocontroller, 
Spannungsregler + Kleinkram, Versand per Post 5 Euro.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok das macht 15,- was es dich kost plus deine Zeit

bist du mit 35,- einverstanden insgesamt?

wenn ja würd ich sagen du baust es und schickst mir ein Video und wenns 
passt schickst es raus?

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> wenn ja würd ich sagen du baust es und schickst mir ein Video und wenns
> passt schickst es raus?

Und wenn es nicht passt, reichst Du salamimäßig immer neue Anforderungen 
ein?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> Ok das macht 15,- was es dich kost plus deine Zeit
>
> bist du mit 35,- einverstanden insgesamt?

OK.

> wenn ja würd ich sagen du baust es und schickst mir ein Video und wenns
> passt schickst es raus?

Genau so dachte ich das auch.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
dies und das kostenfrei^^

ne blödsinn

du machst hier nichts für lau

wenns nicht passt bedeuted das wir haben uns nicht richtig verstanden.

sollte noch etwas zu tun sein was ich vorrausgesetzt habe aber nicht 
komuniziert hab treibt das natürlich den Preis hoch.

da ich keine Ahnung von Elektronik habe kann das passieren.

um sicher zu gehen dass ich so wenig wie möglich aus unwissenheit 
weglasse nochmal alles was ich mir vorstelle.

das längste Teil darf und sollte 40cm lang sein

wenn es auf 40cm leuchtet ist das geil aber nicht zwingend

es soll von links nach rechts laufen und zurück wie eben in der Serie

wenn ich regeln kann wie schnell es geht ist das geil aber nicht wichtig

wenn es 10 Euro mehr kostet das zu machen mach es :)

ein Kästchen oder ähnliches wo das ganze elektronische Zeug drin wär 
wichtig und am besten in einigem Abstand (Kabellänge 1m+) zur Lampe oder 
das Zeug sehr klein (kein Schimmer was da alles hinmuss)

2 offene Kabel plus und minus die ich irgendwo anschließen kann

ich glaub das wars

die Arbeit 20 Euro plus was immer du an Material brauchst wenn das in 
Ordnung ist?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:

> das längste Teil darf und sollte 40cm lang sein
>
> wenn es auf 40cm leuchtet ist das geil aber nicht zwingend

Ist OK.

> es soll von links nach rechts laufen und zurück wie eben in der Serie

Kriegen wir hin, incl. des Nachleuchtens.

> wenn ich regeln kann wie schnell es geht ist das geil aber nicht wichtig

Kriegt man auch hin.

> ein Kästchen oder ähnliches wo das ganze elektronische Zeug drin wär
> wichtig und am besten in einigem Abstand (Kabellänge 1m+) zur Lampe oder
> das Zeug sehr klein (kein Schimmer was da alles hinmuss)

Was ist bei dir sehr klein? Die Steuerung wird vermutlich so groß wie 
eine Streichholzschachtel werden. Ist das klein genug?

> 2 offene Kabel plus und minus die ich irgendwo anschließen kann

Genau.

> die Arbeit 20 Euro plus was immer du an Material brauchst wenn das in
> Ordnung ist?

Ja.

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zündholzschachtel ist in Ordnung

wo und wie würdest du das an die Lampe hängen?

Die Lampe wird vorne in der Motorhaube montiert und geht mit hoch, wenn 
man sie öffnet

wenn ich das Kästchen irgendwo dahinter an die Haube kleben kann, ist 
das in Ordnung

Wenn da der Regler mit dran ist, dann bitte genügend Kabellänge um es in 
den Innenraum verlegen zu können
(mit Stecker?)

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> Wenn da der Regler mit dran ist, dann bitte genügend Kabellänge um es in
> den Innenraum verlegen zu können
> (mit Stecker?)

Welchen Regler meinst du denn? Den für die Geschwindigkeit?

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Autor: Normal Z. (normalzeit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pflichtenheft ist unvollständig!

In welcher Farbe sollen die LEDs leuchten?

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Normal Z. schrieb:
> Das Pflichtenheft ist unvollständig!
>
> In welcher Farbe sollen die LEDs leuchten?

Les einfach den ersten Post

Autor: Falk B. (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
17 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier ist der Knight Rider 2019. Siehe Anhang. Passt das so?

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
nehm ich
was bekommst du?
paypal?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:

>  Angehängte Dateien: MOV_0172.mp4 (11,8 MB, 0 Downloads)

Hübsch, läuft das mit einem µC?

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
>>  Angehängte Dateien: MOV_0172.mp4 (11,8 MB, 0 Downloads)
>
> Hübsch, läuft das mit einem µC?

Na das Video eher nicht, das Lauflicht schon. Ist ein ATtiny85, die 
Steuerung sieht man ja.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Original hat aber nur 8 LEDs (oder Glühlämpchen).

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Original hat aber auch dafür 40cm gebraucht und war evtl mechanisch 
gesteuert :D

ist auch 35 Jahre her^^

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Z. schrieb:
> das Original hat aber auch dafür 40cm gebraucht und war evtl mechanisch
> gesteuert :D

Bei den Zylonenaugen (die noch älter sind) glaub ich tatsächlich daß da 
ein Hebel ein Lämpchen hin und her bewegt hat denn man kann keine 
diskreten Stufen erkennen.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch ne kleine Idee. Man könnte mit dem Poti auf Linksanschlag 
die LEDs per Software ausschalten. Dann braucht man keinen extra 
Schalter für ON/OFF. Ist das was?

Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt geil aber ich möcht meistens eine Geschwindigkeit laufen haben^^

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, also nicht. Geht klar.

Autor: Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mal ein richtig guter Thread. Super Idee, super von Falk 
umgesetzt und der TO ist zufrieden.

Ich habe mir das Video mehrfach angesehen und frage mich die ganze Zeit, 
wie man 40 LED's mit nur einer einzigen (gelben) Steuerleitung einzeln 
ansteuert?

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias Z. (tirefire)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
das wär echt interessant

bitte erklären für jemand mit null peil von dem Fach ^^

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> wie man 40 LED's mit nur einer einzigen (gelben) Steuerleitung einzeln
> ansteuert?

Sag bloß Du kennst diese seriell-daisy-chain ansteuerbaren RGB-LEDs 
nicht die es schon seit vielen Jahren (zehn? länger?) und mittlerweile 
in zig Varianten und Größen am laufenden Meter und auch einzeln an jeder 
Ecke zu kaufen gibt, z.B. WS2812 und wie sie alle heißen?

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> So, hier ist der Knight Rider 2019. Siehe Anhang. Passt das so?

Ich würde die Nachleuchtdauer nicht zusammen mit der Geschwindigkeit 
verlangsamen, bei langsamen Geschwindigkeiten erscheint mir das zu lang.

Autor: Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> z.B. WS2812 und wie sie alle heißen?

Nö, kannte ich noch nicht. Also mit einfachen Worten gesagt, die 
LED-Kette ist schon mit fertigen Adressbausteinen bestückt die über eine 
einzige Datenleitung gezielt angesteuert werden kann, wenn man die 
Adresse kennt. Beim kürzen der Kette muss man das wahrscheinlich 
irgendwie berücksichtigen?

So stelle ich mir das jedenfalls im Kopf vor.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> wenn man die
> Adresse kennt.

Nur die Position. Wenn Du 5 LEDs hast schiebst Du 5 Datensätze rein, wie 
ein verkettetes Schieberegister.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Bernd K. schrieb:
>> z.B. WS2812 und wie sie alle heißen?
>
> Nö, kannte ich noch nicht. Also mit einfachen Worten gesagt, die
> LED-Kette ist schon mit fertigen Adressbausteinen bestückt

Ja, der steckt direkt in der LED.

> die über eine
> einzige Datenleitung gezielt angesteuert werden kann, wenn man die
> Adresse kennt.

Es gibt keine Adressen, es wird ein serieller Datenstrom mit recht engem 
Timing benötigt. Die LEDs nehmen erst 24 Bit für sich selber und reichen 
die nachfolgemden Daten dann einfach weiter zur nächsten LED. Wenn der 
Datenstrom für eine bestimmte, relativ kurze Zeit aufhört, übernehmen 
alle LEDs die vorher seriell empfangenen Daten.

> Beim kürzen der Kette muss man das wahrscheinlich
> irgendwie berücksichtigen?

Naja, die nicht angeschlossenen LEDs leuchten halt nicht ;-)
Wenn man das Lauflicht mit weniger LEDs betreiben will, muss man im 
Quelltext nur ein

#define LED_CNT 57

anpassen und neu kompilieren.

Autor: Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Nur die Position. Wenn Du 5 LEDs hast schiebst Du 5 Datensätze rein, wie
> ein verkettetes Schieberegister.

Muss ein Datensatz dann nicht auch aus mehreren Bit's bestehen (z.B. 4), 
damit auch Farbe und Helligkeitsunterschiede dargestellt werden können?

Autor: Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Die LEDs nehmen erst 24 Bit für sich selber und reichen
> die nachfolgemden Daten dann einfach weiter zur nächsten LED.

Falk B. schrieb:
> Wenn man das Lauflicht mit weniger LEDs betreiben will, muss man im
> Quelltext nur ein
>
> #define LED_CNT 57
>
> anpassen und neu kompilieren.

Alles klar. Danke

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> Muss ein Datensatz dann nicht auch aus mehreren Bit's bestehen (z.B. 4),
> damit auch Farbe und Helligkeitsunterschiede dargestellt werden können?

24 Bit wie Falk oben schon geschrieben hat, R,G und B sind getrennt 
ansteuerbar, Du kannst in weitem Umfang beliebige Farbtöne und 
Helligkeiten für jede einzelne LED erzeugen.

Mit ner winzigen Änderung im Code könnte er das Lauflicht auf rot oder 
pink oder blassgrün umstellen oder noch ein zweites Poti dranbauen um 
den Farbton zu ändern. Und noch ein drittes für die Farbsättigung ;-)

Und außerdem noch ein 4. Poti für die Helligkeit und ein 5. Poti für die 
Nachleuchtdauer denn die erscheint mir zu lang, die sollte von der 
Geschwindigkeit unabhängig sein. Und so ein Knight-Rider-Auto braucht 
auch ein ordentlich komplexes Armaturenbrett.

Und die nächste Ausbaustufe wäre dann Sprachsteuerung und Sprachausgabe.

: Bearbeitet durch User
Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es jemand nachbauen will

Beitrag "LED-Lauflicht im Knight Rider Style"

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Mit ner winzigen Änderung im Code könnte er das Lauflicht auf rot oder
> pink oder blassgrün umstellen oder noch ein zweites Poti dranbauen um
> den Farbton zu ändern. Und noch ein drittes für die Farbsättigung ;-)

Und wie sieht es mit einem Poti für die Gammakorrektur aus?

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ist das ein ungewöhnlich erfrischender Thread ... Normalerweise 
werden Anfänger immer gleich ungespitzt in den Boden gerammt.

Schön, dass es auch anders geht :)

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Die LEDs nehmen erst 24 Bit für sich selber und reichen
> die nachfolgemden Daten dann einfach weiter zur nächsten LED.

Nich ganz wa?
Ein einfaches, OK meist ziemlich langes, Schieberegister, das die Bits 
solange weiter schiebt bis nichts mehr kommt. Die letzte LED bekommt das 
erste Bit, die Erste das Letzte.

Is in einigen Dablas grafisch recht gut dargestellt. (Bilder, Worte...)

Andreas S. schrieb:
> Und wie sieht es mit einem Poti für die Gammakorrektur aus?

Dann wirds aber eng, bei der Anzahl von möglichen Farben, 64?!
Es gibt aber welche(?) die intern weitere 24Bit, zur Gammakorrektur 
erzeugen.


(?) Taucht irgend wo im Thread 
Beitrag "uClock - Matrix-Uhr mit WS2812 LEDs" auf.

Autor: Markus M. (adrock)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Falk B. schrieb:
>> Die LEDs nehmen erst 24 Bit für sich selber und reichen
>> die nachfolgemden Daten dann einfach weiter zur nächsten LED.
>
> Nich ganz wa?
> Ein einfaches, OK meist ziemlich langes, Schieberegister, das die Bits
> solange weiter schiebt bis nichts mehr kommt. Die letzte LED bekommt das
> erste Bit, die Erste das Letzte.

Nein, Du irrst. Die erste LED bekommt die ersten 24 Bits, danach 
schaltet sie nur noch auf "Durchzug" und gibt alles zu den nächsten LEDs 
hinter ihr weiter.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.