mikrocontroller.net

Forum: Platinen Brauche Eagle Hilfe / Elektroniker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Ich brauche Hilfe beim meinem Projekt.

Eines Vorweg: Man verzeihe mir meinem Pessimismus was die Antworten 
angeht. Ich hoffe hier Hilfe zu finden, denn sonst weiß ich nicht mehr 
wo hin.

Anforderungen für meine 2 Platinen: Ich brauche 48 Inputs für 12V Taster 
und 48 Outputs für 48 12V Hutschienen Relais (bereits vorhanden).
Wer sich jetzt fragt wofür: 24 Rollos.

Das ganze Realisiert mit 2 Platinen:

Platine 1 (Controller + Outputs + x ):

- Aufsteckmöglichkeit für einen Raspberry Pi (3,oder 4?).
- 6 x 8 Port Expander PFC8574
- 6 x Darlington Array ULN2803 8 Port
- EchtzeitUhr DS1307
- RS232 Port Für Anschluss eines weiteren Bords (fertig, im Moment 
unwichtig)
- OneWire Busmaster DS2482 für OneWire Temperatur Sensoren.

- PinHeader 2x20 um die 2. Platine aufzustecken:

Platine 2 (Inputs+ LCD):

- 6 x 8 Port Expander PFC8574
- 12 x 4-Port Optokoppler TLP 283-4
- PinHeader 1x14 zum Aufstecken des I2C LCDs 2.4'' mit Touch.

Gewisse Bauteile und Steckverbinder habe ich bereits, die würde ich 
ungerne mit was anderem Ersetzen. Ansonsten lasse ich über fast alles 
mit mir Reden. ;-)

Ich bin kein Elektroniker, habe mir das Wissen selbst angeeignet.

Nun, ich habe beide Platinen bereits geroutet, habe allerdings noch 
Fehler im ERC & DRC. Anbei ja die Screenshots...
Bevor ich jetzt Geld verbrenne wenn ich die Boards Fertigen lasse 
brauche ich jemanden der mir die Richtigkeit bestätigen kann.

Ich bitte nur um ernst gemeinte Hilfe Beiträge!

Bitte zeigt euch mal von eurer Gütigen Seite und macht mich nicht gleich 
nieder.
Ich versuche nur ein Problem zu lösen das ich habe.

So, jetzt kann das Gelästere los gehen! Äh, Nein! bitte nicht! Bitte 
kein Kindergarten. Bitte, bitte!

Ich brauche echt Hilfe weil ich einfach nicht weiter komme.

Ich beantworte gerne Fragen soweit sie passend sind.

Gerne können wir uns dann per Email/ Skype o.Ä. bereden, das aber nur 
mit demjenigen der mir dann auch wirklich helfen will.

Ich bin auch bereit die Hilfe zu entlohnen wenn es kein halbes Vermögen 
wird.

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht in einen Ameisenhaufen gesetzt. 
Bitte seit gnädig mit mir.

Wer jetzt noch liest: Danke schon mal im Voraus für die Hilfe!

Gruß, Benno

Autor: Marc E. (mahwe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
lade mal #.sch und #.brd hoch damit man dir helfen kann.

Autor: Marc E. (mahwe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
was mir auffällt verkleinere das Raster mit dem du arbeitest, damit die 
Leiterbahnen keinen Sprung machen wenn sie vom IC weggehen reduziert dir 
nur den Abstand zwischen den IC-Pins, was dir Fehler erzeugt.
Du hast nur sehr kleine Leiterbahnbreiten muss das so sind da keine 
Stromversorgungen dabei???
Lade die Schaltung hoch das hilft Fehler zu finden die Bilder bringen 
nicht viel.

Autor: Marc E. (mahwe)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
du hast da Bohrungen kein Plan wofür aber bedenke das du da eventuell 
wenn du da ne Schraube mit Unterlegscheibe hast da noch Platz darum 
brauchst und keine Leiterbahnen da drunter her laufen. einfach mal 
ausmessen. Kenne deine Konstruktion nicht deswegen. Mal mal auf lade 
alles hoch.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Benno schrieb:
> Nun, ich habe beide Platinen bereits geroutet, habe allerdings noch
> Fehler im ERC & DRC.

Dann lade den DRC-File mit den Layoutparametern deines 
Platinenherstellers gleich mit hoch.

Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, anbei die Dateien...
Die DRU Datei hab ich mir selbst gemacht da es diret keine gibt, oder 
ich sie nicht gefunden habe. Ist aber fast alles Standard. Bestellen 
wollte ich bei der Seite jlcplc.
Hier deren Anforderungen: https://jlcpcb.com/capabilities/Capabilities

Ich arbeite eigentlich mittlerweile mit Autodesk Eagle, habs aber mal 
für Version 7x exportiert.

Da Raster ist auf 0,254 eingestellt, aber teilweise haben die Bauteile 
3,5 Raster.

Die Bohrungen in der Mitte sind Montagelöcher für Hutschienenmontage. 
Ansonsten für Abstandshalter für die Aufsteckplatine. Ich hoffe der 
Platz reicht für die Schraube mit Plastik-Beilegscheibe.

Was mir auch Sorgen macht ist ob die 12c Signale auch auf die obere 
Platine gelangen. Und ob ich keinen Fehler drin hab im Weiterleiten 
aller Signale.

Bei der Base Platine wollte ich eigentlich noch eine Ground Plate auf 
der gesamten Oberfläche machen, habs aber noch nciht gemacht weil man 
dann irgendwie nichts mehr erkennt.

Gruß
Benno

Autor: Benno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, wartet mal noch. Ich hab die falschen Dateien hochgeladen.. Die sind 
veraltet!

Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt noch mal die aktuellen Files...

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh noch mal ALLE Pinanschlüße durch!!!
Teilweise ist da recht schwachsinniges dabei! Vermeide Spitzewinkel 
(Ätzfallen) etc! Keine Leiterbahn ohne Sinn und Zweck zwischen den Pins 
verlegen (Pinanschlüße)!  Mach die Leiterbahnen nur so dünn wie nötig!
Bezieht sich alles auf V2!

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und schon wieder einer, der nicht weiß, wie man Schaltpläne gescheit 
zeichnet.

Schaltplan richtig zeichnen

"Schaltpläne enthalten Verbindungsleitungen (Signale) und nicht eine 
Ansammlungen von Netznamen. So sollte es nicht aussehen! Eher so."

Optoinputs

Was soll der Unsinn mit den Optokopplern, wenn auf beiden Seiten die 
gleiche Masse vorhanden ist? Ein einfacher Spannungsteiler reicht. 
Man braucht auch keine Konstantstromquelle für die Optokoppler, wenn 
man überall mit konstanter Spannung (12V, 24V) arbeitet.

Das Schaltungskonzept für die Eingänge der PCF8574 ist unbrauchbar, denn 
die Dinger haben einen internen Pull-Up Widerstand. Also muss der 
Optokoppler, so man ihn denn verwendet, nach GND schalten.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Port-Expander_PCF8574#Anwendung

Deine Signalnamen sind lyrischer Unsinn, anstatt EIN_NULL etc. schreibt 
man eher E0, E1, E2 etc.

A0-A2 deiner PCF8574 MÜSSEN angeschlossen werden und für jeden IC anders 
beschaltet werden, denn sonst wird das nix mit der I2C Adressierung.

Das Schaltplansymbol für dein LCD ist Murks. Man nimmt nicht die gleiche 
Bezeichung für das Pin im Symbol und das Pad im Gehäuse. Für letzteres 
gibt es meist Nummern.

Es fehlen wenigsten ein paar Entkoppelkondensatoren für die ICs.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Kondensator#Entkoppelkondensator

Autor: Benno (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ouch. Na da hab ich ja scheinbar einiges zu tun / falsch gemacht...
Das muss ich mir jetzt erst mal in einer ruhigen Minute zu Gemüte 
führen.

Was ich aber schon mal vorher sagen kann ist dass ich die Optokoppler 
deswegen reingemacht habe weil ich eine Art Weitbereichs-Eingang haben 
will von sagen wir 5-24V.
Es ist nicht sicher dass die Eingänge immer mit (den selben) 12V 
Betrieben werden. Ebenso ob die Relais immer 12V sind. Daher die Jumper 
um von internen 12V auf VIN-RELAIS umzuschalten.

Dass die  PCF8574 einen internen Pullup haben wusste ich.
Kannst du mir sagen was da falsch ist, bzw. wie ich die Optoloppler 
richtig für "nach Gnd schalten" anschließen muß?
Ich habe diese Schaltung eigentlich schon getestet und auf einer kleinen 
Test-Platine mit 8 In und 8 Out ausprobiert. Da hat es soweit 
funktioniert. Allerdings habe ich es damals nur mit 5V Probiert. Werde 
es bei Gelegenheit noch einmal mit 24V versuchen.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Benno schrieb:
> Dass die  PCF8574 einen internen Pullup haben wusste ich.
> Kannst du mir sagen was da falsch ist, bzw. wie ich die Optoloppler
> richtig für "nach Gnd schalten" anschließen muß?

Der Optokoppler-Ausgang muss zwischen dem PCF8574 Pin und GND geschaltet 
werden, nicht wie jetzt zwischen  3V3 und Eingangspin.

Autor: Jörn P. (jonnyp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Einfall die Autodesk Eagle Version als Version 7xx zu präsentieren 
ist schon viel Wert, denn das ermöglicht eagle user mit älteren 
Versionen (meine) hier zu helfen. Das sollten sich alle Eagle user 
merken.

Zum Kleingedruckten:
Du willst 12-Volt Taster zum Ansteuern von Relays, wozu dann der Aufwand 
mit Optokopplern und Fets?
Du benutzt Labels, dann müssen aber auch ALLE Zeichnungsrahmen mit 
Localizer sein. (LOC)
Die ULN2803 sind falsch. (Schalte mal den layer pins ein).
Pin 9 GND ist ein PWR pin und nicht PAS (Ändern in Library)
Die "Output" Pins sind open collector OC und nicht OUT.
Pin 10 COM ist passiv PAS, denn es ist die gemeinsame Leitung der 
Freilauf Dioden.
Dann solltest du den ERC rüber laufen lassen und die aufgelisteten 
Fehler beheben.
Man erdet keine Outputs wie beim MAX3232.
Ratsnest zeigt noch fehlende GND-Verbindungen an. Die willst du mit 
flooding erschlagen... kann funktionieren, muss aber nicht. Du weißt 
dann nicht mit welchem Querschnitt die Verbindung gemacht wird.
Wenn du es vernünftig machen willst zeichne die selbst ein, flooden 
kannst du immer noch. Generell erscheinen mir die Versorgungsleitungen 
sehr dünn.

Wenn du die Korrekturen gemacht hast, dann lade das Ergebnis wieder hier 
hoch, aber verwende einen Index (1, 2, 3 usw.) so das man weiß, welches 
die neuste Version ist.
Frohes Schaffen ;-)

Autor: Benno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, nochmals Danke für die vielen Hinweise. Ich muss dir erst mal 
sortieren. Ist schon fast zu viel auf einmal ;-)

Ich hab schon ein wenig am Schaltplan gefeilt, die Library vom PFC 
angepasst hab aber grad nicht so viel Zeit um des weiter zu machen und 
wieder hier hochzuladen.
Melde mich wieder wenn ich was zum herzeigen habe.
Gruß Benno

Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen. Jetzt hatte ich ein Problem mit meinem PC. Der Wollte 
nicht mehr starten. Glücklicherweise funktioninert er jetzt wieder.

Ich habe versucht nun ein paar der Ratschläge und Fehler umzusetzen. 
Anbei nochmal die Base Platine.

Die Library vom ULN2803 hab ich angepasst. Ich hoffe jetzt stimmt es 
so...
Die Outputs vom MAX232 hab ich nun nicht mehr Ge-Grounded...

Hab auch versucht den Schaltplan etwas anzupassen.

Zu der Platine mit den Optokoppler drauf bin ich noch nicht dazu 
gekommen.

Gruß, Benno

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, die DRC Fehler arbeitet man stückweise ab. Da bekommt man ja eine 
schöne Liste in der man auf den Fehler klicken kann und dann wird einem 
sogar gezeigt wo der ist. Und dann behabt man ihn. Wire Stubs können 
aber ignoriert werden.

Ich habe die jetzt mal alle behoben. ERC habe ich mir nicht angeguckt.

Noch als Tipp: Mach deine Leiterbahnen ruhig breiter wenn Platz ist. 
Gerade die Versorgung darf gerne richtig fett sein. Da kann man dann 
auch mal mehrere Vias verwenden um Leitungen zu verbinden. Man darf auch 
Polygone zeichnen.

Im Anhang das ist mit dem aktuellen Eagle gemacht, ich habe keine alte 
Version.

Frage:
Gibt es legal eine alte Pro Version von Eagle? Ich habe hier eine 
Gratis-Education Version. Die habe ich mir 2016 geholt, da war ich 
Student. Eigentlich sollte die nach 2 Jahren verfallen, tat sie aber bis 
jetzt nicht?!

: Bearbeitet durch User
Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustl B. schrieb:
> Gibt es legal eine alte Pro Version von Eagle?

Zum Downloaden ja, eine Lizenz kA?-/
http://eagle.autodesk.com/eagle/software-versions/1
(7.7.0, is glaube die Letzte vor V8)

Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cool Danke!

Ich hab jetzt noch mal basierend auf deinem File die Leiterbahnen 
breiter gemacht (von 0.354 auf 0.4)

Würdest Du noch etwas ändern?

Gruß, Benno

Autor: Benno (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
>
> Der Optokoppler-Ausgang muss zwischen dem PCF8574 Pin und GND geschaltet
> werden, nicht wie jetzt zwischen 3V3 und Eingangspin.

Hallo Falk.
Ich habe mir jetzt die Schaltung/Schaltplan noch mal angeschaut und 
musste mit erschrecken feststellen, das das wohl was falsch geloffen 
ist. Ich hatte dies Fahler schon alle behoben aber irgendwie hab ich 
dann wahrscheinlich mit einer veralteten Version das Routen angefangen 
ohne noch mal in sch Schaltplan zu schauen... :(

Ich habe jetzt den Fehler korrigiert. Anbei mal ein Zwischenstand.
Habe die Optokoppler Schaltung mit meiner Testplatine abgeglichen.

Für das LCD habe ich auch noch eine Buchsenleiste eingefügt (hatte ich 
auch übersehen)

Bevor ich aber noch mehr mit dem Routen weiter mache...

Kann sich bitte jemand den Schaltplan noch mal anschauen ob da noch was 
falsch ist?

Gruß, Benno

Autor: Gustl B. (-gb-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe davon zu wenig Ahnung. Fließen da irgendwo große Ströme oder 
sind irgendwo hohe Frequenzen? Solche Fälle müsste man sich genauer 
angucken. Aber sonst sieht das OK aus.

Als Faustregel:
Wenn die Schaltung so auf dem Steckbrett funktioniert kann man das auch 
so layouten.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benno schrieb:
> Kann sich bitte jemand den Schaltplan noch mal anschauen ob da noch was
> falsch ist?

Der Einsatz von Optokopplern ist irgendwie nicht so ganz schlüssig, wenn 
du die beiden Seiten doch wieder über Gnd verbindest?

Auch wenn's dein Layout vermutlich nicht betrifft: Beim LCD_SPI_PACK 
hast du bei dem 14-poligen Stecker einen Versatz der Bohrungen drin.

Autor: Jörn P. (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre ja schön, wenn auf seite 1 des opto die stubs auch gelabelt 
wären, dann s´ließe sich das Chaos leichter verfolgen. Aber jetzt 
solltest du erst mal die ERC-Fehlerliste abarbeiten.

Autor: Jörn P. (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Auch wenn's dein Layout vermutlich nicht betrifft: Beim LCD_SPI_PACK
> hast du bei dem 14-poligen Stecker einen Versatz der Bohrungen drin.

Ich hab da mal die libs exportiert und die Leiste des LCD korrigiert.
Pin 1 (VCC) war versetzt. Überprüfen ob richtig.
Zusätzlich waren auch noch extra Löcher angegeben, die kompletto 
versetzt waren (OMG).
Die Lib häng ich hier mal an. Änderung betrifft NUR LCD.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.